weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:10
@Thawra
rede soch nicht

Quellen sind genannt , kannst du ja selber nachlesen

(Biblical Archaeology Review, Juli-August 1994, Seite 55).
(Biblical Archaeological Review, März-April 1994, Seite 26).
(Biblical Archaeology Review, November-Dezember 1994, Seite 47).
(Biblical Archaeology Review, Mai-Juni 1995, Seite 43).


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:11
Zwar erscheint der Name des Verfassers auf den erhaltenen Fragmenten der Stele nicht, doch handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen König des benachbarten Aramäerstaates von Damaskus. Sprache, Zeit und Ort der Errichtung machen es wahrscheinlich, dass es sich beim Autor um Hasael oder seinen Sohn Bar-Hadad handelt.

Obwohl nur Teile der Inschrift erhalten geblieben sind, hat sie innerhalb der Biblischen Archäologie für großes Aufsehen gesorgt. Die Aufmerksamkeit richtet sich vor allem auf den Ausdruck 'ביתדוד' - „Haus David“. Sollte diese Lesung korrekt sein, wäre dies der erste archäologische Beleg für die Nennung eines Davids. Ob es sich bei dieser Nennung um den biblischen David handelt, muss vorerst offen bleiben. Einige Forscher sind der Meinung, dass der Ausdruck „Haus David“ auch in einem teilweise zerbrochenen Abschnitt der Mescha-Stele erscheint.[2].

Die Stele ist historisch in jedem Fall kein Beweis für ein Vereinigtes Königreich Israel und Juda unter dem biblischen König David. Sie kann aber als Hinweis auf die Existenz einer „Dynastie Davids“ im 8./9. Jh v.C. gesehen werden, deren Herrschaftsgebiet in der Inschrift nicht erwähnt wird.

Wikipedia: Tel-Dan-Inschrift


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:12
@all

Die Bibel widerlegt sich selbst:


Durch die Bibel selbst bezeugtes Nichteintreffen biblischer Prophezeiungen

Josia sollte friedlich sterben, aber er starb in der Schlacht!


Laut Bibel wurde dies prophezeit:

"Darum will ich dich zu deinen Vätern versammeln, damit du mit Frieden in dein Grab kommst und deine Augen nicht sehen all das Unheil, das ich über diese Stätte bringen will. ..."

(2. Könige 22,20) Aber dann geschah laut Bibel dies:

"... Und der König Josia zog ihm entgegen, aber Necho tötete ihn in Megiddo, als er ihn sah. Und seine Männer brachten den Toten von Megiddo und führten ihn nach Jerusalem und begruben ihn in seinem Grabe. ..."

(2. Könige 23,29-30)
Hier wird also eine biblische Prophezeiung durch die Bibel selbst widerlegt!
Die prophezeite Zerstörung Ninives innerhalb von 40 Tagen fand dann doch nicht statt!


Jona prophezeit die Zerstörung Ninives innerhalb von 40 Tagen:

"Und es geschah das Wort des HERRN zum zweiten Mal zu Jona: Mach dich auf, geh in die große Stadt Ninive und predige ihr, was ich dir sage! Da machte sich Jona auf und ging hin nach Ninive, wie der HERR gesagt hatte. Ninive aber war eine große Stadt vor Gott, drei Tagereisen groß. Und als Jona anfing, in die Stadt hineinzugehen, und eine Tagereise weit gekommen war, predigte er und sprach: Es sind noch vierzig Tage, so wird Ninive untergehen."

(Jona 3,1-4)

http://www.bibelzitate.de/up.html


Gott ändert halt mal öfters seine Meinung, wenn das so ist, dann muss man auch nichts von all dem, was in der Bibel steht ernst nehmen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:13
@shauwang

Nope, die kann ich eben NICHT nachlesen. Ich hab grad leider keine 16 - 17 Jahre alten Ausgaben von 'Biblical Archaeology Review' rumliegen.

Aber sogar wenn ich die hätte: der Name alleine schon klingt wieder mal nicht sehr neutral. Wagst du es nicht, auch mal nicht-religiöse Erkenntnisse anzunehmen, oder wieso baust du ausschliesslich auf solchen Quellen auf?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:16
@Thawra
Im klartext heist das also du bist nicht inder Lage es zu bestätigen noch zu widerlegen weil du die Mittel nicht hast und meinst ich sollte dir die Arbeit abnehmen.
Sag mal,was ist denn das für ein Argument



@Kayla
Kayla schrieb:"Darum will ich dich zu deinen Vätern versammeln, damit du mit Frieden in dein Grab kommst und deine Augen nicht sehen all das Unheil, das ich über diese Stätte bringen will. ..."

(2. Könige 22,20) Aber dann geschah laut Bibel dies:

"... Und der König Josia zog ihm entgegen, aber Necho tötete ihn in Megiddo, als er ihn sah. Und seine Männer brachten den Toten von Megiddo und führten ihn nach Jerusalem und begruben ihn in seinem Grabe. ..."
Natürlich hat sich das bestätigt er starb bevor das Unheil vollendet wurde,er ruht im Grab und das friedkich nach einem Gottgewollten Leben

@Thawra
sorry keine Behauptung von mir sondern der Quellen
(Biblical Archaeology Review, Juli-August 1994, Seite 55).
(Biblical Archaeological Review, März-April 1994, Seite 26).
(Biblical Archaeology Review, November-Dezember 1994, Seite 47).
(Biblical Archaeology Review, Mai-Juni 1995, Seite 43).


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:18
@shauwang

Ich bin nicht in der Lage, es nachzuprüfen, weil du keinen neutralen und nachprüfbaren Beleg beigefügt hast. So einfach ist es.

Ich darf dich dran erinnern, dass für deine Behauptungen immer noch DU die Beweislast trägst.

Und sag mir nicht, für eine bestätigte archäologische Entdeckung dieser Wichtigkeit lassen sich im Internet keine anderen guten Quellen finden.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:20
@Thawra

Beitrag von Keysibuna, Seite 904

Damit ist nur die Tel-Dan-Inschrift gemeint und sieht deshalb für @shauwang da schlecht aus :}


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:25
Wo wir es doch mal von Blasphemie hatten.... Quelle www.spiegel.de

Die Verhaftung einer jungen Christin wegen Blasphemie sorgt in Pakistan für Aufregung. Weil das Mädchen Seiten eines Koran-Lehrbuchs verbrannt haben soll, verlangen Geistliche ihre Verurteilung. Ähnliche Fälle zeigen: Wer einmal in Verdacht gerät, muss Schlimmstes fürchten.

...Sie haben sich bei Verwandten und Freunden in Sicherheit gebracht, seit Rimsha Masih vor einer Woche verhaftet wurde. Sie soll Seiten eines Lehrbuchs verbrannt haben, mit dem Geistliche Kindern das Lesen des Korans beibringen. Der Neffe des Vermieters der Masihs will es mit eigenen Augen gesehen haben. Er informierte daraufhin den lokalen islamischen Geistlichen, der Berichten zufolge den Protest gegen diese angebliche Gotteslästerung anfachte. "Was sind eure Gebete wert, wenn sie nicht einmal den Koran schützen?", soll er den Menschen gesagt haben. Auf Nachfrage erklärte er jedoch, er habe das Mädchen zu seinem eigenen Schutz der Polizei übergeben.

Ein wütender Mob zog vor dem Haus der Masihs auf, beschimpfte auch andere Menschen in dem Viertel, die versuchten, die Lage zu entschärfen, und drohte, Häuser anzuzünden. "Dabei ist Rimsha Masih nur elf Jahre alt", sagt Tahir Naveed Chaudhry, der Anwalt des Mädchens. Das Mädchen hat, wie die meisten Menschen in Pakistan, keine Geburtsurkunde. Laut Kirchenpapieren ist sie elf, die Polizei gibt ihr Alter mit 16 an. Nachbarn erzählen außerdem, das Mädchen habe das Down-Syndrom. Andere widersprechen dieser Angabe....


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:27
@shauwang
shauwang schrieb:(Biblical Archaeology Review, Juli-August 1994, Seite 55).
(Biblical Archaeological Review, März-April 1994, Seite 26).
(Biblical Archaeology Review, November-Dezember 1994, Seite 47).
(Biblical Archaeology Review, Mai-Juni 1995, Seite 43).
All diese Quellen sind als wissenschaftliche Wahrheit für die Tonne.

Mit der Begründung:
dass um etwas zu beweisen was man glauben will, man gerne alle Gegenbeweise ignoriert
und oft sogar zerstört und vernichtet!
Dagegen werden fragwürdige Interpretationen von Funden als Beweise hergenommen und mittels billigen Sensationsjornalismus um der Ecke als sensationeller Beweis für die Wahrheit im Glauben verkauft.

Der Psychomarkt ist der einträglichste überhaupt. Darin sind nicht die größeren wirklichen geschichtlichen Zusammenhänge gefragt. Sondern meist nur 1-2 gefakte oder anderswo gefundene archäologische Objekte notwendig - (Reliquien-Wahn) - und die Gemeinschaft der Gläubigen spendet wie sie jubelt! :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:47
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:In Gottes egoistischen Plänen ist dafür kein Platz :}
Da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.

Theoretisch sind immer die Hassen die Besten (GUTEN), welche sich selbst erschießen, häuten, in der Pfanne braten und nacher auch noch den Abwasch erledigen.

In dem Sinne sind alle Götter sehr an unserem freien Willen interessiert. Es ist deswegen auch verständlich, dass wenn wir uns wie die böse Hasen benehmen, diese Götter uns ihren Rivalen überlassen, welche uns dann gegen unseren freien Willen erschießen, häuten, braten und bis in alle Ewigkeit den Abwasch machen lassen.

Es gibt nichts Gutes oder Böses, außer man tut es und solang es niemand anderem unangenehm ist, kann Liebe doch nicht Sünde sein. :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 19:55
mileckarscham schrieb:kann Liebe doch nicht Sünde sein.
Na ja, das ich es liebe mich keinem fiktiven Wesen unterzuordnen wird von einigen Menschen als "Sünde" angesehen, weil diese fiktive Wesen das so gesagt haben soll, und man versucht mich dann verbal zu steinigen :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:03
Ein möglicher Schauplatz der biblischen Sintflut war das Schwarze Meer. Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass sich vor etwa 8.000 Jahren vermutlich mächtige aus dem Mittelmeer kommende Salzwasserfluten in das damals tiefer gelegene Binnengewässer ergossen. Ein Team von Wissenschaftlern um den Bremer Max-Planck- Forscher Christian Borowski und seinem Kollegen Helge Arz vom Geoforschungszentrum Potsdam zeigte jetzt zum ersten Mal, dass es dort bereits vor ca. 130 000 Jahren schon einmal zu einer Überschwemmung gekommen sein muss.

Der Bericht geht noch weiter.. hier von einer etwas seriöseren Seite.. :D

"http://www.archaeologie-online.de/?id=58&tx_ttnews[tt_news (=1661&sword_list[]=Sintflut&no_cache=1"]http://www.archaeologie-online.de/?id=58&tx_ttnews[tt_news]=1661&sword_list[]=Sintflut&no_cache=1)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:05
@shauwang
shauwang schrieb:Im klartext heist das also du bist nicht inder Lage es zu bestätigen noch zu widerlegen weil du die Mittel nicht hast und meinst ich sollte dir die Arbeit abnehmen.
Sag mal,was ist denn das für ein Argument
du selber @shauwang gibst vor Gericht "bestochene" Zeugen zu deinen Behauptungen an, die sich dann auch noch als nichtexistente und ebenso unreale Geister herausstellen, weil nirgends auffindbar

und dann beschimpfst du das hohe Gericht mit:
shauwang schrieb:Sag mal,was ist denn das für ein Argument
sag mal @shauwang . :D gehts auch noch eine Nummer größer?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:09
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ein möglicher Schauplatz der biblischen Sintflut war das Schwarze Meer.
Forschung - Die Sintflut – ein Rinnsal

Das Alte Testament und frühere Forschungen irren: Die große Sintflut mit tosenden Wassermassen ins Schwarze Meer hat es nie gegeben.

http://www.tagesspiegel.de/wissen/forschung-die-sintflut-ein-rinnsal/1462360.html


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:17
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Na ja, das ich es liebe mich keinem fiktiven Wesen unterzuordnen wird von einigen Menschen als "Sünde" angesehen, weil diese fiktive Wesen das so gesagt haben soll, und man versucht mich dann verbal zu steinigen :}
Die fiktiven Wesen sind die Seelen (Psychen) sehr reale Artgenossen, die sich selber so sehr lieben und bewundern, dass jeder und alles, welches nicht auch das für am wahrsten, schönsten und am bewundernswertesten hält, was sie im Wert am bewundernstwertesten halten, um sich damit auch selbst im Wert am bewundernswertesten zu bewundern.

nur minderwertige Untermenschen sein können und auch sein müssen, da ja ansonsten diese Selbstbewunderung nichts mehr mit der Realität zu tun hat. :D :D :D

Diese Götter sind also in Veritas die eigentlichen Teufel - ganz aus Fleisch und Blut wie wir alle!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:20
http://www.biblicalarchaeology.org/

Zumindest diese Gesellschaft existiert noch. Wer des englischen mächtig ist, kann sich ja mal dort durchwühlen. Ich fürchte jedoch, sie ist etwas religiös vorgeprägt in ihrer Berichterstattung..


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:22
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Zumindest diese Gesellschaft existiert noch. Wer des englischen mächtig ist, kann sich ja mal dort durchwühlen. Ich fürchte jedoch, sie ist etwas religiös vorgeprägt in ihrer Berichterstattung..
Ganz sicher sogar sind alle unbequemen Widersprüche daraus entfernt worden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:25
@Kayla

Da kann man mal sehen, dann ist die Geschichte um den Bosporus vlt. doch nicht so, wie sie dargestellt wurde, obwohl man dieser Theorie durchaus folgen konnte.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:25
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Zumindest diese Gesellschaft existiert noch. Wer des englischen mächtig ist, kann sich ja mal dort durchwühlen. Ich fürchte jedoch, sie ist etwas religiös vorgeprägt in ihrer Berichterstattung..
Sorry so geht s nicht, laut Stat istik sind 96% er US Wissenschaftler Atheisten.
Die Berichte sind dann auch atheistisch vorgeprägt.
Das heist dann gleiches recht für alle.
Oder wie jetzt, Zitieren ist dann hier eh Sinnlos geworden


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.08.2012 um 20:27
@shauwang

Es gibt kein 'atheistisch vorgeprägt'. Das heisst lediglich, dass kein unbegründeter Glaube wissenschaftliche Ergebnisse beeinflussen könnte. Also eine gute Sache.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden