Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

564 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Beweis
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 16:15
GrandOldParty schrieb am 14.03.2012:Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?
14.03.2012 um 13:15
Ist es möglich, dass sich Gott beweisen kann?
"Das ärgert die Weisen dieser Welt, alles Große ist einfach!"
Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832

Es gibt Gott ... die Frage war nur immer, wer oder was IST Gott?
Gott ist etwas ganz simples und wir erleben ihn in jedem Augenblick unseres Lebens:
Er ist die Natur, die Lebenskraft, die alles durchdringt und belebt, die alles zum Schwingen und damit zum Leben erweckt.
Die alles im Gleichgewicht hält und sich dadurch selber erhält ...

Gott ist Alles, denn alles ist Natur und wird durch die Lebenskraft durchdrungen ... Mehr Gott gibt es nicht und braucht es auch nicht!


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 16:30
Kybela schrieb:"Zweiter Logos des großen Seth" enthält aber keine sethianische Züge, noch wird die Figur Seth erwähnt ?
Kann schon sein @Kybela A B E R
Die Schöpfung der Sophia

(25) Denn jene, die in der Welt waren, wurden bereitet nach Willen unserer Schwester Sophia -- sie ist eine Lasterhafte wegen der Unschuld --, die (30) nicht gesandt wurde, noch hatte sie irgendetwas vom All erbeten und von der Größe der Versammlung und dem Pleroma. Da sie zuerst war, kam sie heraus, ( 51.1) um Monaden und Orte für den Sohn des Lichtes zu bereiten, und die Mitarbeiter.
"für den Sohn des Lichtes"
Dieser "Sohn des Lichts" - das klingt doch nach einem ägyptischen Beinamen, oder nicht?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 17:28
Niselprim schrieb:"Sohn des Lichts" - das klingt doch nach einem ägyptischen Beinamen
ja, aber es muss trotzdem nicht zwingend etwas damit zu tun haben.
So wie Paulus gnostische Begriffe verwendet hat (aber mit anderer Bedeutung).


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 17:32
Kybela schrieb:ja, aber es muss trotzdem nicht zwingend etwas damit zu tun haben.
So wie Paulus gnostische Begriffe verwendet hat (aber mit anderer Bedeutung).
Dann hätte er wohl besser so schreiben lassen sollen, dass man auch versteht, was er sagen will.

Aber wirklich @Kybela - in den sogenannten gnostischen Schriften aus Nag Hammadi ist doch aber auch viel Schmarrn und Unfug dabei. Da braucht man sich nicht wundern, wenn Suchende in die Irre geführt werden.


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 17:35
QueenOfLight schrieb:Es gibt Gott ... die Frage war nur immer, wer oder was IST Gott?
Gott ist etwas ganz simples und wir erleben ihn in jedem Augenblick unseres Lebens:
Er ist die Natur, die Lebenskraft, die alles durchdringt und belebt, die alles zum Schwingen und damit zum Leben erweckt.
Die alles im Gleichgewicht hält und sich dadurch selber erhält ...

Gott ist Alles, denn alles ist Natur und wird durch die Lebenskraft durchdrungen ... Mehr Gott gibt es nicht und braucht es auch nicht!
Das hast du schön geschrieben :) @QueenOfLight da gehe ich mit dir mit ;)


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 17:38
Niselprim schrieb:Dann hätte er wohl besser so schreiben lassen sollen, dass man auch versteht, was er sagen will.
das denk ich mir von der Bibel auch oft 😈
Niselprim schrieb:da gehe ich mit dir mit
das ist doch Pantheismus?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 17:42
Kybela schrieb:das ist doch Pantheismus?
Jo ;)
Kybela schrieb:das denk ich mir von der Bibel auch oft 😈
:D Du bist lustig @Kybela


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 21:29
Niselprim schrieb:Sowohl als auch
Genau, und jetzt willst du mir bestimmt sagen dass du frei von jedem Einfluss bist? ;)
Niselprim schrieb:Jedoch schleicht sich der Teufel beim Leser nur dann ein,
wenn der/die SchreiberIn ihn bereits einbringt.
- Nur Pech halt für den Leser, wenn er sich hinters Licht führen lässt
Das muss ich gleich mal nachfragen, ich hoffe meine Connections zur Unterweltsind nicht flöten gegangen..
Spass beiseite ich werde ernst bleiben :ok:
Du benutzt für das böse das Prinzip der linearen Fehlerrechnung wenn ich recht sehe, klingt auch logisch, auf unrichtigen Prämissen kann keine richtige folgen aus ihr heraus............................
Niselprim schrieb:Fälschlicherweise wurden halt oft Geschehnisse und Taten Dem Lieben Gott zugeschrieben, obwohl Gott diese nicht verursacht oder vollzogen hatte.
Also mMn braucht man nicht immer, nur weil da ein(e) Schreiberling "Gott" oder "Herr" hinschreibt, gleich auch glauben, dass das dann tatsächlich Gott war oder ist.
Denn was Den Worten Des Herrn, Jesus Christus, widerspricht, kann nicht von Gott sein.
Ich glaube ich fasse es nicht dass wir tatsächlich mal einer Meinung sind... Ich kann dem nicht widersprechen, weil es meiner REfahrung entspricht.....
Es gibt im hebräischen sehr viele Namen für Gott, und eben nicht alle müssen auf den Schöpfergott weisen, wie das AT offensichtlich zeigt mAn...
Lese hierzu in meinen obigen Beiträgen in Guter Gott- Böser Gott nach wo ich das von Jaldabaoth eingefügt habe..
Jaldabaoth/Zebaoth war/ist der Sohn von Sophia, der sehr mächtig war ist, er war rachsüchtig, eifersüchtig und zornig auch, und hat die Archonten geschaffen, die bis heute noch wirken..
Das kann man in den nag Hammadi und gewissen gnostischen schriften und apokryphen nachlesen...
Niselprim schrieb:Seth ist der Bruder von Osiris - > du bist bei den Egyptern
Mythologie ist Mythologie.. zB Thot ist auch keine erfindung, sondern kam angeblich von Atlantis, und zeigte den damals nicht von Steinzeitmenschen zu untersheidenden Ägyptern die hermetische Lehre....
Seth in diesem Sinne ist auch nicht wirklich eine ägyptische Götze, sondern diese Götter damals waren ainfach im Bewusstsein sehr sehr weit forrtgeschrittene "Menschen", manchem muten dass es sogar Nephilimm waren, die Riesen die in Genesis (Wikipedia: Nephilim)... wer weiss..
Kybela schrieb:"Zweiter Logos des großen Seth" enthält aber keine sethianische Züge, noch wird die Figur Seth erwähnt ?
Genau, es ist leider nicht lückenlos bekannt wer oder was da mit dem LOGOS Seth gemeint ist, aber es hat weniger mit ägyptischer Mythologie zu tun @Niselprim .. Ich weiss du meintest oben eine Ansppielung auf Set, den dritten Sohn Adam und Evas^^ der ist aber nicht Autor dieses Buches..
Niselprim schrieb:Dieser "Sohn des Lichts" - das klingt doch nach einem ägyptischen Beinamen, oder nicht?
Eben es kann eine Verbindung darstellen. Wäre das schlimm, ich finde ständig Analogien zwischen Hermetik und der Bibel, Hermes Trismegistos usw...
Könnte Horus sein, wenn ich mich recht erinnere, aus was du da zitierst dann kannes aber genauso gut RAmses sein (unwahrscheinlich aber mathematisch möglich)
QueenOfLight schrieb:Die alles im Gleichgewicht hält und sich dadurch selber erhält ...
@Niselprim wie wird deiner Meinung nach dieses Gleichgewicht bewirkt? :ask:


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 21:56
Amanon schrieb:Jaldabaoth/Zebaoth war/ist der Sohn von Sophia
"Zebaoth" heißt übersetzt "Heerscharen". Wie können diese ein Sohn von S. sein?

Und das alles hat doch auch gar nicht mehr viel mit der Bibel zu tun ;)


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 22:08
Optimist schrieb:"Zebaoth" heißt übersetzt "Heerscharen". Wie können diese ein Sohn von S. sein?

Und das alles hat doch auch gar nicht mehr viel mit der Bibel zu tun ;)
Jaldabaoth:

"Das Wort Zebaoth wurde in der Antike auch am Rande bzw. außerhalb des
jüdisch-christlichen Bereichs verwendet, und zwar als geheimnisvolles und
vermutlich auch unverstandenes Wort, mit dem in der Gnosis bzw.
verschiedenen gnostischen Schriften einer der sog. sieben dämonischen Geister
bzw. Archonten bezeichnet wurde. Neben dem Namen Sabaoth kommt dort
auch der vielleicht aus Jahwe und Sabaoth gebildete (bzw. so gedeutete) Name
Jaldabaoth vor. Diese sieben Götter wurden auch mit den sieben Planeten
verbunden."
Quelle:
Kreuzer, Siegfried, Art. Zebaoth, in: Das Wissenschaftliche Bibellexikon im
Internet (www.wibilex.de), 2013

Ein direkter Zusammenhang besteht nicht, aber auch das werde ich demnächst in einem Beitrag in Guter Gott - Böser Gott besser abhandeln, da es da besser passt, ich lade dich herzlich zur Diskussion ein.. hier geht es langsam etas ins offtopic mAn ^^


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

26.04.2019 um 20:10
Also wie man vllt aus meinen anderen Beiträgen erkennen kann, ist für mich ein Gott etwas anderes als das was die meisten unter einer Allmacht verstehen bzw. DEM Allmächtigen. An diesen Er glaube ich nicht.
Ich glaube das wir uns alle in dem selben "Blubber aller möglichkeiten" befinden und unser "hochentwickeltes" Hirn trägt noch den Rest zur Illusion bei,sodass wir im Grunde blind wie Maulwürfe sind. Ein Gott höheres/mächtigeres Wesen als der Mensch in diesem "Blubber" bräuchte von daher gar nicht so "viel" zu können.
Er/Sie sollte etwas können, wozu wir Menschen niemals in der Lage wären.
Wobei ich absolut nicht weiß ob ein Gott aufgrund unserer Vorstellungskraft existiert oder unabhängig davon.^^
Ich denke ,das erstere ist der Fall. Wer imaginiert denn heutzutage z.B Viracocha noch?
Existiert der noch? Hat der jemals existiert und wenn nur aufgrund der Vorstellungskraft der Inka?
Ist ein Gott vllt nur gebündelte Vorstellungskraft bzw. eine Projektion von all dem wozu wir Menschen nicht in der Lage sind und es gerne wären?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

04.05.2019 um 21:10
@GrandOldParty
Wenn ich in die Stille eintrete.

Dort findet man was man sucht, dort wird der Durst gestillt, der Hungrige gespeist.
Der schmutzige gewaschen, auf dass seine kleider in reinem weiss erstrahlen


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

04.05.2019 um 23:47
@Amanon
ja, stille spricht. dort sind alle antworten enthalten.


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.05.2019 um 11:23
Can schrieb:ja, stille spricht. dort sind alle antworten enthalten.
Es ist schon sehr lustig eigentlich.. wenn man mit fragen, mit sachen die einen beschäftigen usw in die Stille geht, werden sie gelöst und man bekommt immer mehr als man sucht..
Das können sehr schöne Erfahrungen sein..

ZB kann man mit der Frage
"Was ist mein nächster Gedanke?"
In die Stile eintauchen, da merkt man ist dann eine lücke zwischen den Gedanken. Das ist die Stille, das ist Gott.. Es heisst jela nicht umsonst dass mam seine Gedanken beruhigen sollte, denn erst dann kann das göttliche zu einem sprechen

Lg Amanon und schönen Tag des 7. Zyklus


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.05.2019 um 12:11
@Amanon
Amanon schrieb:Der schmutzige gewaschen, auf dass seine kleider in reinem weiss erstrahlen
Das ist doch aber ein starkes Motiv, sich das Ganze nur einzureden, oder? Als reiner Glaube ist er unabhängig von Fakten, muß also nur innerhalb seiner selbst einigermaßen konsistent sein. Am Anfang waren die Wörter, die ein ganzes Universum schufen, warum genau sollen die Vorstellungen von Weltenschöpfern wie Terry Pratchett, JRR Tolkien oder Gene Roddenberry weniger wahrhaftig sein als die ihrer antiken Vorfahren?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.05.2019 um 12:13
Wenn jemand behaupten würde Gott zu sein, würde ich den Beweis fordern dass er mir die Götterwelt zeigen soll.

Würde irgendwas behaupten gott zu sein würde ich das vielleicht sogar glauben wenn es zeugen gäbe.


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.05.2019 um 17:20
geeky schrieb:Das ist doch aber ein starkes Motiv, sich das Ganze nur einzureden, oder? Als reiner Glaube ist er unabhängig von Fakten, muß also nur innerhalb seiner selbst einigermaßen konsistent sein. Am Anfang waren die Wörter, die ein ganzes Universum schufen, warum genau sollen die Vorstellungen von Weltenschöpfern wie Terry Pratchett, JRR Tolkien oder Gene Roddenberry weniger wahrhaftig sein als die ihrer antiken Vorfahren?
Imagination ist objektive Realität, wie immer ist die Quantität und Qualität zu beachten.
Alle Vorstellungen des unvorstellbaren sind für den real der es sich vorstellt.. Wer absolute Wahrheiten sucht findet sich selbst, in der Wahrheit das feuer der Kundalini (=Imagination)
Für mich haben alle Vorstellungen den gleichen gehalt wie meine. Die Stille, das eine Prinzip kann in allen Vorstellungen gefunden werden.. Wichtiger als einen Weg als überlegen zu bezeichnen ist es anzunehmen dass es mehrere, ja sogar unendich viele Wege gibt die alle auf das eine führen, letztendlich.
Was den Menschen helfen würde ist mAn dass man jedem in Brüderlichkeit begegnet.. Alle kommen letztendlich von der Selben quelle. Jede Materie entstammt aus dem "Nichts" wie die wissenschaft auch schon zeigen kann. Und dass alles in Abhängigkeit zu einem Beobachter steht. Das sind sehr spirituelle Erkenntnisse. Und doch ist Spiritualität in gewisser Weise, nicht entdeckte Wissenschaft.
Einen schönen Sonntag! Lg Amanon


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.05.2019 um 20:36
@Amanon
Amanon schrieb:Alle Vorstellungen des unvorstellbaren sind für den real der es sich vorstellt.
Mit entsprechend beeinflusster Hirnchemie ist nichts unmöglich, solche Zeilen erinnern eh an Auszüge aus einem Tripbericht:
Amanon schrieb:Dort findet man was man sucht, dort wird der Durst gestillt, der Hungrige gespeist.
... und man kann sogar Haikus auf klingonisch verstehen. Mit ausreichend Kenntnis des Wortes sogar selbst welche verfassen.
Ist das nicht überaus faszinierend? Und bevor wir es vergessen: warum genau sollen die Vorstellungen von Weltenschöpfern wie Terry Pratchett, JRR Tolkien oder Gene Roddenberry nun weniger wahrhaftig sein als die in den Büchern ihrer antiken Vorfahren festgehaltenen und von dir hier interpretierten?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

10.05.2019 um 03:09
GrandOldParty schrieb am 14.03.2012:GrandOldParty 14.03.2012 um 13:15
ehemaliges Mitglied
Diskussionsleiter
Ist es möglich, dass sich Gott beweisen kann?
Ich vermute, Nein! Versuche doch einmal, einer Ameise Deine Existenz zu beweisen. Geht nicht. Du kannst sie auf Dir herumkrabbeln lassen, sie nimmt davon auch irgendetwas wahr aber sie realisiert nicht, daß sie auf einem Menschen herumkrabbelt und was Menschsein bedeutet. Genauso könnte Gott überall um uns herum sein, in der Natur, in uns, in der Erde, im Universum oder Gott könnte schlicht alles sein : wir würden ihn nicht erkennen und er könnte sich uns nicht beweisen. Und oder er will es nicht, weil es sinnlos oder widersinnig wäre.


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

10.05.2019 um 03:37
schtabea schrieb:Gott überall um uns herum sein, in der Natur, in uns, in der Erde, im Universum oder Gott könnte schlicht alles sein : wir würden ihn nicht erkennen und er könnte sich uns nicht beweisen
das ist Pantheismus
schtabea schrieb:sinnlos oder widersinnig wäre.
auf einmal? und davor haben sie sich gerne mit uns unterhalten und Wunder gewirkt?


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt