Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

1.765 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Beweis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

02.04.2019 um 21:22
Zitat von KybelaKybela schrieb:Und völlig schwammig. Frag 100 Christen, was sie darunter verstehen und du wirst 100 unterschiedliche Antworten bekommen
ja sicher. Jedoch wirst du sicherlich keine negativen Antworten bekommen, nicht sowas wie: sei fies zu jemanden oder quäle jemanden physisch oder physisch.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Dafür enthält sie Ratschläge, wie man sich als Sklave verhalten soll
steht das im NT? Für Christen ist dieses relevanter finde ich.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Wäre die Bibel göttlich, würde sie ewig und unverändert gelten
trifft für mich eigentlich aufs NT zu.
Aber auch so manche Gebote darin werden nicht allen behagen.


5x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

02.04.2019 um 21:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:steht das im NT?
Kol 3,22
Ihr Sklaven, seid gehorsam in allen Dingen euren irdischen Herren!
Und dürfen Christen Christen halten? Klar:
Welche aber gläubige Herren haben, sollen diese nicht verachten, weil sie Brüder sind, sondern sollen ihnen umso mehr dienstbar sein, weil sie gläubig und geliebt sind und sich bemühen, Gutes zu tun. So lehre und mahne!
1 Tim 6,1
"Alle, die als Sklaven unter dem Joch sind, sollen ihre Herren aller Ehre wert halten."
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber auch so manche Gebote darin werden nicht allen behagen.
zB den Sklaven.


1x verlinktmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

02.04.2019 um 21:44
@Kybela
dazu (z.B. Kol.3) muss man den Kontext des gesamten Kapitels sehen.
Aber dazu sage ich hier jetzt nichts weiter, nicht dass ich eine Mahnung wegen OT bekomme.


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

02.04.2019 um 21:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber dazu sage ich hier jetzt nichts weiter, nicht dass ich eine Mahnung wegen OT bekomme.
gerne in einem Faden deiner Wahl


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

03.04.2019 um 08:29
@Kybela
ich schlage den Bibelfaden dafür Beitrag von Kybela (Seite 19) vor.
Wenn du magst und einverstanden bist, könntest du dann bitte das Thema dort formulieren?


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 18:54
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und völlig schwammig. Frag 100 Christen, was sie darunter verstehen und du wirst 100 unterschiedliche Antworten bekommen

ja sicher. Jedoch wirst du sicherlich keine negativen Antworten bekommen, nicht sowas wie: sei fies zu jemanden
sperrt man Täter ein (Freiheitsberaubung), um andere zu beschützen?
tötet man Terroristen, um andere zu schützen?
schickt man Soldaten in den nahen Osten? um Leid zu beenden?


4x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 21:33
Zitat von KybelaKybela schrieb:sperrt man Täter ein (Freiheitsberaubung), um andere zu beschützen?
tötet man Terroristen, um andere zu schützen?
schickt man Soldaten in den nahen Osten? um Leid zu beenden?
Böse Aktivität unter dem Deckmantel von Scheinnheiligkeit, oder was sonst? Wer Feuer mit Feuer bekämpft hat nicht gesehen dass es Wasser gibt^^ kann nur das dazu sagen..

Der Gottesbeweis für mich ist täglich sichtbar... Jeder Mensch ist in bewusstem oder unbewusstem Kontakt mit der Gottheit..
Wie man das messen kann, welche Studien es darüber gibt keine Ahnung... :ask: *ironie*


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 21:36
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 02.04.2019:Für Christen ist dieses relevanter finde ich.
Darf ich dich fragen warum du das denkst? Ich denke dass beide relevant sind, und keines wirlich in einem anderen blickwinkel, aber das ist etwas anderes..

Die beiden Testamente beschreiben so unterschiedliche Gottesbilder wie es nur sein kann, und dennoch wird gesagt dass da vom gleichen Gott die Rede ist.. Ich bin der überzeugung gelangt durch meine intensiven Beschäftigungen mit der Materie, dass da von zwei verschiedenen Göttern die rede sein wird.


2x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 22:30
@Kybela
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 02.04.2019:Jedoch wirst du sicherlich keine negativen Antworten bekommen, nicht sowas wie: sei fies zu jemanden
Zitat von KybelaKybela schrieb:sperrt man Täter ein (Freiheitsberaubung), um andere zu beschützen?tötet man Terroristen, um andere zu schützen?schickt man Soldaten in den nahen Osten? um Leid zu beenden?
mein Argument bezog sich nur auf unbescholtene Leute ;)


@Amanon
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 02.04.2019:Für Christen ist dieses relevanter finde ich.
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Darf ich dich fragen warum du das denkst?
Weil für Christen mMn (lt Bibelkontext) nur der neue Bund relevant ist.
Der alte Bund halt nur für die Juden - das damalige "Volk Gottes".
Im neuen Bund besteht das Volk Gottes aus ehemaligen Juden und Heiden - beide zusammen die Christen.
Zitat von AmanonAmanon schrieb:dass da von zwei verschiedenen Göttern die rede sein wird.
da kann ich nicht mitgehen, das gibt für mich der Gesamtkontext der Bibel nicht her.
Ich kenne aber diese Sichtweise und Argumente, weshalb von verschiedenen Göttern ausgegangen wird und kann auch verstehen wenn du das so siehst.


4x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 22:32
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Die beiden Testamente beschreiben so unterschiedliche Gottesbilder wie es nur sein kann, und dennoch wird gesagt dass da vom gleichen Gott die Rede ist.. Ich bin der überzeugung gelangt durch meine intensiven Beschäftigungen mit der Materie, dass da von zwei verschiedenen Göttern die rede sein wird.
Was, wenn sich da einfach nur der Teufel eingeschlichen hat? @Amanon


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 22:40
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mein Argument bezog sich nur auf unbescholtene Leute ;)
und ich dachte, Nächsten- und Feindesliebe gilt für alle Menschen.
so kann sich Kybela irren ...


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

05.04.2019 um 22:52
@Kybela
hab dir mal hier geantwortet Was steht wirklich in der Bibel? (Seite 926) (Beitrag von Optimist) sonst könnte es zu OT werden.


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 11:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:da kann ich nicht mitgehen, das gibt für mich der Gesamtkontext der Bibel nicht her.
Für mich gibt es der Kontext der Bibel alleine auch nicht her; unter Berücksichtigung der Herkunft der kanonischen und Apokryphen Schriften respektive Gnostischen Schriften, gibt es das her..
Okay ja, ich kann auch verstehen wenn man diese Ansicht nicht-teilt und warum.. es ist eine Hypothese .


melden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 11:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weil für Christen mMn (lt Bibelkontext) nur der neue Bund relevant ist.
Der alte Bund halt nur für die Juden - das damalige "Volk Gottes".
Im neuen Bund besteht das Volk Gottes aus ehemaligen Juden und Heiden - beide zusammen die Christen.
Ach ja genau.. ich vergesse immer, dass die Katholiken alles andere übersehen und nur die Worte des Bundes nehmen, und damit das AT legitimieren und sozusagen unter den Teppich kehren möchten^^
Ja das macht durchaus Sinn was du sagst..
Der AT Gott war ja der Gott der Hebräer.. Bist du ein Hebräer? @Niseplrim :ask:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Was, wenn sich da einfach nur der Teufel eingeschlichen hat?
Bei mir oder bei den Schreibern? :troll:
Also wie ich aufgrund von Analysen denke ist, dass, vA im Pentateuch, we n in der deutschen Übersetzung von Gott oder HERR die rede ist, Jaldabaoth gemeint ist oder in einer anderen Transliteration Zebaoth..
Das würde es erklären, und ist mit verschiedenen gnostischen Schriften vereinbar...


3x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 14:49
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Jaldabaoth gemeint ist oder in einer anderen Transliteration Zebaoth..
meinst du wirklich Transliteration?
magst du mir eine Stelle zeigen?


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 15:16
Zitat von KybelaKybela schrieb:meinst du wirklich Transliteration?
magst du mir eine Stelle zeigen?
Sorry nicht Transliteration, sondern eher Transkription ^^ weiss nicht mehr genau wo das in der Bibel steht, Guck aber mal in: Der zweite Logos des großen Seth (NHC VII,2)
p.64,18-65,2
"Der Archont"


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 15:23
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Bei mir oder bei den Schreibern? :troll:
Sowohl als auch @Amanon Jedoch schleicht sich der Teufel beim Leser nur dann ein,
wenn der/die SchreiberIn ihn bereits einbringt.
- Nur Pech halt für den Leser, wenn er sich hinters Licht führen lässt :(

Um den Teufel zu erkennen, haben wir die Fähigkeit, Gutes vom Bösen zu unterscheiden.
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Also wie ich aufgrund von Analysen denke ist, dass, vA im Pentateuch, we n in der deutschen Übersetzung von Gott oder HERR die rede ist, Jaldabaoth gemeint ist oder in einer anderen Transliteration Zebaoth..
Das würde es erklären, und ist mit verschiedenen gnostischen Schriften vereinbar...
Fälschlicherweise wurden halt oft Geschehnisse und Taten Dem Lieben Gott zugeschrieben, obwohl Gott diese nicht verursacht oder vollzogen hatte.
Also mMn braucht man nicht immer, nur weil da ein(e) Schreiberling "Gott" oder "Herr" hinschreibt, gleich auch glauben, dass das dann tatsächlich Gott war oder ist.
Denn was Den Worten Des Herrn, Jesus Christus, widerspricht, kann nicht von Gott sein.


Zitat von AmanonAmanon schrieb:Der zweite Logos des großen Seth (NHC VII,2)
p.64,18-65,2
"Der Archont"
Seth ist der Bruder von Osiris - > du bist bei den Egyptern :D @Amanon


2x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 15:31
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Seth ist der Bruder von Osiris - > du bist bei den Egyptern
hm ...

sethOriginal anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 15:51
Zitat von KybelaKybela schrieb:hm ...
Vielleicht sollte der Name erstmal richtig geschrieben sein, um Verwechslungen zu vermeiden :D
@Kybela
Meiner Meinung nach spielen bei diesen Geschichten die Egypter mit.


1x zitiertmelden

Was würdet ihr als Gottesbeweis akzeptieren?

06.04.2019 um 16:13
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Meiner Meinung nach spielen bei diesen Geschichten die Egypter mit.
"Zweiter Logos des großen Seth" enthält aber keine sethianische Züge, noch wird die Figur Seth erwähnt ?


2x zitiertmelden