weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

645 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Skeptiker, Gottesbeweis

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 17:44
Ja ... der gute, alte und stets bestaunte "schwebende Guru" ... immer noch beliebt und für staunende Augen gut.
Dabei so simpel.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 17:44
@Krokodil137


Da wird der Trick aufgedeckt.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 17:46
@Pantha
'tschzuldigung, Reise sollte eigentlich Reis heißen. Der Knabe war/ist sehr beliebt bei den Parias, den ärmsten der Armen. Da hatten die wenigstens was zum Frühstück. Ob er den Menschen auch ein Mittagessen spendiert hat, ist mir nicht bekannt.
Und Wasserläufer sind Menschen, die auf dem Wasser spazieren gehen ohne zu versinken.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 17:47
@AnGSt
Cool,da hab ich wahrscheinlich nicht richtig hingesehen, obwohl ich doch sehr nahe war. Hmmm. Kannste mal sehen. Danke


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 18:03
Wasserlaufen.. heute kein Problem mehr :D

images


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 18:11
@AnGSt

Jepp! Mit sowas kommt man auf der Zeil nicht durch!


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 18:23
Was müsste geschehen, damit es als universeller Gottesbeweis gelten würde? Was würdest du als Gottesbeweis akzeptieren?
wenn gott sich mir zeigt bzw. er mir seine existenz in welcher form auch immer beweisen würde wie zb. naturkräfte ausser kraft setzen ectr. also etwas geschehen lässt von dem wir sagen "das ist unmöglich".


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 18:35
@Koman:

Nun vermutlich würde der Großteil dieser Leute sich zunächst mal in eine geschlossene Psychiatrie einweisen lassen, da sie nach ihrer Auffassung ja nicht „alle Tassen im Schrank haben“. Dann werden sie mit Pillen usw. ruhiggestellt und schon ist alles wieder gut. Ist ja schließlich nur Einbildung. ;-)



@emanon:
Klar ist das meine persönliche Ansicht. Oder hab ich gesagt, das wäre Allgemeingut und sollte an Schulen gelehrt werden?

Wenn Du mir aufzeigst, dass der Humanismus allgemein anerkannte Richtschnur ist und von den Menschen als Gesamtes weltweit angewandt wird, lasse ich diesen Einwand gerne gelten. Zwar mag ich nicht abstreiten, dass es im persönlichen und teilweise auch öffentlichen Bereich Anwendung findet, doch in unserer Gesamtheit müssen wir Menschen uns meiner Meinung nach den Vorwurf gefallen lassen auch hier völlig zu versagen. So wie ich das sehe wird auf unserem schönen Planeten Erde leider immer noch das Recht des Stärkeren propagiert. Alles was nicht in diese Konzept passt gehört „ausgerottet“ und dies wird auch freudestrahlend betrieben.

Ich gebe Dir recht, dass sich „Gott“ nach derzeitigen wissenschaftlichen Standards schwerlich nachweisen lässt. Allerdings sehe ich nicht, weshalb die persönlichen, zum Teil übereinstimmenden Erfahrungen unterschiedlicher Menschen aus diesem Grundeals reine Fantasieprodukte abzuwerten wären. Weder das Eine noch das Andere ist meiner Auffassung nach hinreichend belegt. Bis wir so etwas wie einen Beweis haben, liegt Beides im Rahmen des Möglichen.

Abgesehen davon kommt es auch darauf an, wie man „Halluzination“ definieren möchte. Was sich von Deinem Standpunkt aus als Hirngespinst darstellt, kann für einen anderen durchaus als Teil seiner Realität wahrgenommen werden. Wer hat nun recht? Bestimmt nicht derjenige, der: „Hier ich!“ brüllt. Weil die persönliche Sicht der Welt impliziert auch immer die Möglichkeit des Irrtums. Und mehr als die persönliche Weltsicht bleibt uns derzeit nicht.

Jaja, ich weiß. Ich hab schon längst den Bodenkontakt verloren und schwebe durch Zeit und Raum. ;-) Genau diese Art der Polemik ist es, die es uns so schwer macht uns von einem objektiven Standpunkt aus über die unterschiedlichen Sichtweisen der Welt zu unterhalten und auf diese Weise zu einem Gesamteindruck zu kommen. Das Gegenüber wird immer qualitativ abgewertet, um sich selbst ins rechte Licht zu rücken. Wer's braucht. Ich sehe in diesem Verhalten eher einen Mangel an Selbstbewusstsein.



@Kältezeit:

Genau das meine ich. Aufgrund Deiner persönlichen Erfahrungen stellt sich von Deinem Standpunkt aus „Gott“ als nicht existent dar. Im Prinzip schon eine Verneinung des Göttlichen in sich. Nun, dass kann ich durchaus so stehen lassen, sofern es kein Gefühl des Mangels in Dir auslöst. Denn dann solltest Du eventuell nochmal in Dich gehen und hinterfragen woher dieses Gefühl kommt. Nur so ein Gedanke. Allerdings wirst Du nun wahrscheinlich argumentieren, dass Dir nur etwas fehlen kann, von dessen Vorhandensein Du überzeugt bist. Aber darüber sollten wir nicht vergessen, dass es sich hierbei eben um persönliche Befindlichkeiten und nicht um allgemeingültige Wahrheiten handelt.

Ob sich ein Mensch an bestimmte moralische Wertvorstellungen hält hat meiner Meinung nach recht wenig mit Glauben oder Unglauben zu tun, da gebe ich Dir recht. Allerdings können solche Maßstäbe durchaus religiös gefärbt sein. Das gläubige Menschen oft ihren eignen Ansprüchen hinterherhinken, liegt meiner Meinung nach daran, dass eben niemand immer alles „richtig“ machen kann. Jeder macht Fehler, der eine mehr, der andere weniger. Manche sind größer andere kleiner. Mit mehr oder weniger folgenreichen Konsequenzen. Das entlässt uns Menschen als Ganzes allerdings nicht aus der Verantwortung dafür, dass wir hier im Begriff sind den Karren vor die Wand zu fahren.

Fehler bleiben Fehler. Wer sie immer nur bei anderen sucht, hat noch nicht verstanden, dass er/sie selbst davon auch nicht ausgenommen ist. Hat auch mit Glauben recht wenig zu tun.

Allerdings finde ich persönlich es sehr schlimm, anderen Menschen eigene Weltbild als das einzig gültige aufzudrängen und zu verlangen, jede/r hätte sich danach zu richten. Niemand hat das Recht, auf diese Weise in die Persönlichkeit eines Menschen einzugreifen. Aber ein solches Verhalten findet sich eben auf beiden Seiten. Sowohl bei den „Gläubigen“ als auch bei den „Ungläubigen“. Wobei das ja auch nach dem jeweiligen Gusto des Einzelnen interpretierbar ist, was das ist. Das hat nichts mit „über einen Kamm scheren“ zu tun, sondern ist einfach eine allgemein beobachtbare Tendenz. Zumindest von meinem Standpunkt aus. ;-)



@all:

Cool, der Guru. Man lernt doch nie aus. Danke. :-D



@-Therion-:

Du würdest also einen "Gottesbeweis" auf persönlicher Ebene durchaus gelten lassen, oder wie ist das zu verstehen?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 18:41
Erstkontakt? Erst nach zigtausend Jahren (demnach gottloser) Geschichte? Das ist doch seltasm ....


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:01
@AnGSt
AnGSt schrieb:Erstkontakt? Erst nach zigtausend Jahren
die frage ist, was wäre wenn gott schon immer da war, aber ihn bis dato, keiner erkannte:)
ist dann der zeitpunkt der erkenntnis, auch ein erstkontakt?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:05
@Koman

kann schon sein, trotzdem komisch wenn seit zigtausendjahren keiner drauf kommt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:27
Krokodil137 schrieb:Aber anscheinend hat z.B. Josuah doch genau gewusst , wann er die Aussage machen konnte: "Du Sonne stehe still... und du Mond ...".
Als man diese Behauptung schriftlich niederschrieb, hatten die Ägypter und Babylonier sehr gute Sternenbeobachter :}
Krokodil137 schrieb:Desgleichen denke ich an die sogen. Wunder die Moses mit seinem Stock vollbrachte und die von den Weisen Aegyptens so trefflich nachgemacht werden konnten; das z.B. ist sogar für die Meisten von uns heute ein Rätsel. Stimmt doch, oder?
Genau so ist es mit sprechenden Tieren und Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zauberern und Riesen

Wenn ich allein so an Nephelim oder Goliath oder an den Wahrsager zu Sauls Zeit denke, oder an die Schlage die Eva verführt haben soll, die ja reden konnte, dann muss ich sagen das Bibel nichts anders als Märchen ist :}
Krokodil137 schrieb:Ich denke, es ist zu einfach, diese Berichte als Märchen abzutun.
Man sollte das Kind beim Namen nennen :}


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:42
@all:

Nur der Vollständigkeit halber: Es ging bei meinem Beitrag eben um das was auf Seite 12 dieses Threads angesprochen wurde. Ich habe die Funktion zum Zitieren anderer Beiträge aber eben erst entdeckt. Blindes Huhn und so. Werde da zukünftig besser drauf achten. Sorry. Wie krieg ich eigentlich auch die tollen Smileys hin?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:43
@-LOVE-
-LOVE- schrieb:Wie krieg ich eigentlich auch die tollen Smileys hin?
Allmystery-Wiki: Smilies & Icons


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 19:46
Vielen Dank für die Info.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 20:49
@-LOVE-
-LOVE- schrieb:Wenn Du mir aufzeigst, dass der Humanismus allgemein anerkannte Richtschnur ist und von den Menschen als Gesamtes weltweit angewandt wird, lasse ich diesen Einwand gerne gelten.
Du scheinst da einiges durcheinander zu werfen. Ich hatte dir eine einfache Frage gestellt. Zur Erinnerung:
emanon schrieb:Welche moralischen Richtlinien fehlen dem evolutionären Humanismus?
Diese Frage hast du nicht beantwortet. Warum ich dir jetzt irgendetwas aufzeigen soll erschliesst sich mir nicht.
-LOVE- schrieb:Abgesehen davon kommt es auch darauf an, wie man „Halluzination“ definieren möchte. Was sich von Deinem Standpunkt aus als Hirngespinst darstellt, kann für einen anderen durchaus als Teil seiner Realität wahrgenommen werden.
Es gibt Menschen für die es Teil ihrer Realität ist Napoleon Bonaparte zu sein. Das allein ist also keine Erklärung.
Nehmen wir der Einfachheit halber die Definition von Wiki, es sei denn, du willst eine andere vorschlagen
Unter Halluzination versteht man eine Wahrnehmung eines Sinnesgebietes, ohne dass eine nachweisbare Reizgrundlage vorliegt. Das bedeutet zum Beispiel, dass physikalisch nicht nachweisbare Objekte gesehen werden oder Stimmen gehört, ohne dass jemand spricht. Halluzinationen können alle Sinnesgebiete betreffen.
Wikipedia: Halluzination
Wie kann man die Gotterfahrung dagegen abgrenzen?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

10.12.2012 um 23:54
Die Wolken während der Ostermesse tun sich auf über dem Petersdom. Eine Hand kommt vom Himmel und schnippt Benedikt den XVI weg wie eine Ameise und es dröhnt "Hör auf für mich zu sprechen du homophober, deutscher, alter Mann!"


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

11.12.2012 um 04:33
Der wird Euch nen Haufen scheissen.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

11.12.2012 um 05:40
-LOVE- schrieb:Du würdest also einen "Gottesbeweis" auf persönlicher Ebene durchaus gelten lassen, oder wie ist das zu verstehen?
ja stimmt, ein gottesbeweis auf persönlicher ebene wäre mir beweis genug.
wenn du so wie ich jahrzehnte als kind und auch jugendlicher an gott geglaubt hast, täglich gebetet und regelmäßig die kirche besucht und ein rechtschaffendes leben geführt hast und trozdem die hölle durchleben musstest indem du durchwegs negatives erlebt hast dann stellst du gott einfach in frage und kommst so wie ich vom glauben ab.

wie oft habe ich gott darum gebten mir zu helfen, mir nur ein kleines zeichen seiner existenz zu schicken, ein zeichen dafür, dass er meine gebete, mein flehen erhört jedoch bekam ich ich dieses zeichen nicht. auch meine gebete wurden nicht erhört also wie kann ich an etwas glauben, das mich als damaliges kind/jugendlicher leiden lies, mein flehen in der not ignoriert ? wo war gott als ich ihm am nötigsten brauchte ? .... er war einfach nicht da! woraus ich schloss, das es keinen gott geben kann und ich mich von gott abwandte.


melden
Anzeige

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

11.12.2012 um 06:10
Hare Krishna

Lieber @saba_key

Wenn wir davon ausgehen wie die meisten globalen heiligen Schriften aussagen, so ist Gott derjenige der hinter allem steht also das ultimative alles umfassende alles anziehende alles durch dringende eben Alles u.s.w.

Das was den meisten engstirnigen Mensch im Westen einfach nicht aufgehen will, ist das es so eine Persönlichkeit geben kann.

Der Begriff Gott wird in allen Ländern unterschiedlich ausgesprochenen - das heißt also das es mindestens 150 verschiedene Aussprachen vom begriff Gott gibt und alle meinen sie den gleichen.

Die ca 80 Millionen deutschen sagen Gott.ca 1 Milliarde Inder sagen Bhagavan - aber sie kennen auch den ursprünglichen Namen dieses Bhagavan = Gott = der ist "Krishna".
Krishna wird in allen sprachen der Welt so ausgesprochen wie er ursprünglich ist. Krishna wird in allen sprachen des Universum so aus gesprochen - in allen andren Billionen von Universen - in seiner eigen immateriellen Welt die wie die Veden aussagen unendlich ist, wird er so ausgesprochen.

Sri (Herrn) Krishna (Alles anziehende) wird nicht anders ausgesprochen, da dieser Name der immateriell ist, ewig - bewußt wissend - glückselig und in immaterielle ewiger bewußt wissender glückseliger Form ist.

Wenn dieses Wesen direkt vor uns stehen würde, würde wohl niemand mehr in seinem Körper verweilen können, weil dessen Ausstrahlung so stark ist, so gleißend hell, das keine Materie sich in seiner nähe halten kann, sie transformiert sofort, wenn der Ursprung nicht selbst sich in seiner Intensität drosselt, so das z.b. Mensch ihn sehen können und in seiner nähe sein können.

In den Menschenkörpern ist dieses Wesen auch vorhanden - das sagen die Veden aus. Dann wird dieses Wesen Param Atma = Überseele genannt. Diese Überseele, ist die Mastereinheit in allen lebenden Körpern. Das heißt sie ist die alles übersteuernde Kraft Einheit - die sich aber immer neutral beobachtend verhält.

Das läßt sich leicht fest stellen, Bei Bewußtlosigkeit hat das persönliche Bewußte sein = die Seele = das winzige Fraktal dieses Ursprungs keinen Kontakt zum Körpersystem. Die Über Seele hat aber die Kraft alle essentiellen Funktionen am laufen zuhalten, so das sie bei wieder eintritt- wieder Kontakt - der individuellen Seele - des winzigen bewußten Sein voll funktionsfähig sind.

Sie die Überseele ist auch der Faktor, der den Todesaugenblick auslöst, sie kennt den genauen Zeitpunkt.

Wenn ein Körper im Koma liegt ist es das gleiche wenn die Überseele aus dem Körper geht dann erst ist der Körper erst tot,erst dann gibt es kein zurück mehr.

Wenn man sich dessen selbst bewußt wird wird man auch dankbar - den solch eine macht und Kraft hat kein menschlicher Arzt. Wenn nichts mehr geht, geht nichts mehr, da helfen auch keine künstlichen wiederbelebenden versuche.

Wenn die Ärzte Elektroschock anwenden ist die Seele noch in der nähe des Körpers - der schock ist wie ein Kickstarter -das die Seele ja auf bewußt sein basiert - also Energie Kraft -

Diese gleiche elektrische Kraft und Energie kann einen gesunden Menschen töten - wenn dieser aber tot ist, kann sie sein bewußtes Sein wieder aktivieren.

Doch ohne den Akzept der Überseele geht gar nichts mehr. Nahtoderlebnisse berichten davon - denn das Lichtwesen am ende eins Tunnels ist diese Überseele, die alles umfassende hingebungsvolle dienende Liebe. In dem Augenblick wenn sie die individuelle Seele in Empfang genommen hat geht nichts mehr. Der Punkt "No Return" ist dann erreicht.Weil die Überseele und individuelle Seele immer zusammen sind, es ist immer die gleiche Überseele die die individuelle Seele in jeden Körper begleitetet, also weis sie auch alles über diese individuelle Seele.Sie sind unzertrennlich - doch das weiß das bewußte individuelle Sein nicht mehr, sie hat es vergessen - dadurch das sie dieses z.b. menschliches Ich Ego Psyche Körpersystem als ihr ein und alles betrachtet.

Ich brauche somit keinen Beweis,andre Menschen lange bevor meiner dieser Lebenszeit haben das alles selbst durch gemacht - höher bewußte Körpersystem wissen eben sehr viel mehr.

Aber hier stellt sich die Wissenschaft taub. Sie öffnet sich nicht - kann sie auch nicht, weil sie eben noch nicht parat dafür ist. Doch langsam beginnt sie sich für das was sie Paranormal nennt zu öffnen.

Der Austritt der Seele kann künstlich durch z,b, Atemtechnik hervorgebracht werden - viele Indische Yogis sind da zu imstande - Ich selbst habe 1987 meinen Körper verlassen und kam nur mit mühe und der Gnade und Barmherzigkeit der Überseele wieder in den Körper.

Mir wurde klar, das ich dieses Erlebnis über all er zählen soll.So begann ich meine reise in die tiefen des bewußten sein.

Ob das für eine Beweis Führung reicht weiß ich nicht, ist mir eigentlich auch vollkommen gleich.Jedenfalls werde ich das bald in Form eines Buches niederschreiben - als wenn es nicht schon genug davon gäbe :-)
Wer zweifelt, weiß eben noch nicht endgültig..

Bhakta Ulrich


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden