weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

645 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Skeptiker, Gottesbeweis

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:01
emanon schrieb:daher müssen die Gläubigen sich ihren imaginären grossen Bruder weiterhin selber stricken.
Wie soll ein "Erstkontakt" zum Geist "aussehen".

Welchen Beweis soll Geist von sich liefern?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:02
@-LOVE-
Aber das funktioniert doch seit Jahrhunderten. :D
Wie du es nennst, "stricken", "basteln", "erfinden" oder wie auch immer, ist völlig einerlei.

@eckhart
emanon schrieb:Es würde Sinn machen, wenn sich Gott (wer auch immer) aus dem Reich der Fantasie ins Reich der mit menschlichen Sinnen erfassbaren und wissenschaftlich kalibrierbaren Realität begeben würde.
Muss ich hinzufügen dass er etwas vollbringen sollte, was Menschen nicht zustande bringen?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:07
emanon schrieb:Muss ich hinzufügen dass er etwas vollbringen sollte, was Menschen nicht zustande bringen?
Wenn die Erschaffung des Universums (selbstverständlicherweise samt Raumzeit und Naturgesetzten) reichen würde?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:07
@eckhart
Selbstverständlich, es wäre nur noch der Nachweis zu führen. :D


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:09
@emanon
emanon schrieb:Aber das funktioniert doch seit Jahrhunderten.
Ja und es bringt uns auch in der Beantwortung der Frage schon seit Jahrhunderten nicht weiter. :D Und bis sich das ändert werden die Gläubigen eben glauben, die Zweifler zweifeln, die Skeptiker kritisieren usw. usf.

Ich sehe allerdings keinen Grund da jedes Mal ein Drama draus zu machen. Nicht wahr? @Freakazoid Lach mal.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:12
@-LOVE-
Natürlich ist es kein Drama, warum auch.
Ich finde, es hat viel mehr von comedy.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:12
emanon schrieb:Selbstverständlich, es wäre nur noch der Nachweis zu führen. :D
Man kann etwas nachweisen, wenn es zu einer Zeit abwesend ist und dann wieder anwesend.
Man kann etwas nachweisen, wenn etwas an einem Ort anwesend ist und an einem anderen Ort nicht.

Wie kann Geist jemals oder irgendwo abwesend sein?

Zumal er selbst die Ursache von Zeit und Ort,
also der Raumzeit, ist!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:14
@eckhart
Sorry, das war noch nicht mal der Ansatz eines Nachweises und auch keine akzeptable Erklärung warum ein Nachweis nicht möglich sein sollte.
Du postulierst ohne Handhabe wie es dir in den Kram passt.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:17
@emanon
emanon schrieb:Ich finde, es hat viel mehr von comedy.
Eben. Und deshalb sollte man das Ganze auch mal mit Humor nehmen.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:18
@emanon
Ich bin in guter Gesellschaft der Dummköpfe !:
Wikipedia: Plotin


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:19
@eckhart
Fehlt noch einer zum Skat.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:20
emanon schrieb:Fehlt noch einer zum Skat.
Willkommen !


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 20:26
Mal noch was zum Thema:

Gott selbst ist bei der ganzen Diskussion unangreifbar, da derzeit weder be- noch widerlegbar- meiner Meinung nach. Den einzigen den wir angreifen können ist das jeweilige Gegenüber, das zufälligerweise nicht unsere Meinung zu dem Thema vertritt. Ob sich der Aufwand wirklich lohnt? Nicht wirklich, oder?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 21:02
@-LOVE-
Wo siehst du denn hier persönliche Angriffe?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

16.12.2012 um 21:16
@emanon
emanon schrieb:Wo siehst du denn hier persönliche Angriffe?
Der Atheist oder Ungläubige wirft seine Bedenken in die Diskussionsrunde....

Manch gläubiger Mensch fühlt sich dadurch persönlich angegriffen...

Vlt. in der Art? :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

17.12.2012 um 04:57
@saba_key ein 8 beiniges pferd soll mich über die regenbogenbrücke zu den göttern bringen.




melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

17.12.2012 um 06:39
@25h.nox
7-Dimensionen, 8-Dimensionen, 11-Dimensionen: Wer bietet mehr?
Für mich ist klar, dass es weitere Dimensionen gibt, in denen sich Sachen vollziehen, die sich meiner Wahrnehmung entziehen.

Manowar: Harte Jungs! Das Guitarrensolo in Sleipnir ab 3:20 gefällt.
Noch ein Lied von ihnen, dann kann wieder der Erstkontakt im Vordergrund stehen.



melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

17.12.2012 um 08:09
Falls sich der Schöpfer tatsächlich "die Zeit" für ein einzelnes Subjekt seiner Schöpfung nehmen würde (ich halte die Idee für unglaublich vermessen und dumm in typisch menschlicher Art),

so wird sich der Kontakt genau auf dem Level abspielen, den das Subjekt heraufbeschworen und "verdient" hat.

Der "harte" bekommt den "harten Gott", der friedfertige, Gerechte und Vergebende bekommt den freundlichen Gott, der sich womöglich als "Bettler" vorstellt und nicht als "Gott" erkennbar ist.

Ob man es überhaupt "wert" ist, daß sich einem ein Schöpfergott offenbart, das ist eine Frage, die ich sehr, sehr vorsichtig beantworten würde, hier auf dem Planet des lebendigen Abschaums. Selbst wenn es nur einer von Tausend wäre, wären das allein für diese Welt ja schon soviele Termine, wie sie nur von hunderten Göttern wahrgenommen werden könnten. Nimmt man den Rest der Schöpfung dieses (!) Universums dazu, wird klar, daß es sowas wie einen direkten Gotteskontakt wohl kaum geben kann.

Ich für meinen Teil werde andere, intelligente und friedfertige Geistwesen befragen, "wie der Schöpfer so ist". Ich denke nicht, daß ich trotz all meiner positiven Entwicklung und meines (Todes-)Mutes die Standfestigkeit hätte, einem solchen uralten Geistwesen mit seiner unglaublichen Erfahrung (wie es der Schöpfergott sein müsste) "in die Augen zu schauen",

geschweige denn, seine Nähe zu ertragen.
So perfekt und "groß" kann einfach kein Wesen dieser absurden Welt voller Idi0ten (und schlimmerem) sein.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

17.12.2012 um 08:32
@xtom1973
Dein Gott bekommt also Terminprobleme?
Kann mit der Allmacht ja nicht so weit her sein.
Da erzielen wir schon mal Einigkeit.

Wie kannst du deinen Glauben von Fantasie abgrenzen und wie deine Gotterfahrungen von Halluzinationen?


melden
Anzeige

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

17.12.2012 um 08:50
emanon schrieb:Dein Gott bekommt also Terminprobleme?
Kann mit der Allmacht ja nicht so weit her sein.
Ich bezweifle stark, daß ein "Gott" von unermesslicher Intelligenz, der "seine Pappenheimer" ("Schöpfung") kennt, durch einen persönlichen Kontakt zu neuen Erkenntnissen kommt. Welche Gründe sollte "er" für einen Kontakt zu einem Subjekt seiner Schöpfung haben?

Als vernunftbegabter Mensch können wir schon erkennen, welche Zustände und welche unserer Taten zu welchen Ergebnissen führen. Ein "Gott" von höchster Intelligenz und unermesslicher Erfahrung, der uns (alternativ: unser Wesensmuster) "kennt" und die Situationen kennt, denen wir im Leben ausgesetzt waren (und werden), weiß also bereits alles über uns,

und wichtiger: er wußte vorher, was geschehen würde.
emanon schrieb:Wie kannst du deinen Glauben von Fantasie abgrenzen und wie deine Gotterfahrungen von Halluzinationen?
Ich habe den "Glauben" bereits überwunden und bin zu "wissen" gelangt. Zumindest, was "mich" als Subjekt angeht. Zumindest dann, wenn das, was hier auf der absurden Welt geschieht, keine Einbildung und keine Fantasie ist, sondern tatsächlich geschieht, ich tatsächlich "hier" bin und diese Welt tatsächlich "wahr" ist im Sinn einer "Tatsache".

Gotterfahrungen habe ich keine, die ich als solche benennen würde. Allenfalls hatte ich eigenartige Erfahrung mit "Geistwesen", die mir halfen, zu einer etwas anderen Sichtweise zu gelangen.

Am Ende kann man nur zurückschliessen vom Ergebnis, von dem, was und "wie" man wurde, ob es richtig war, was geschah. Aber auch hier scheiden sich die Geister auf dieser absurden Welt, was "richtig" ist und was nicht. Man kann sogar stark bezweifeln, ob Einsicht und Weisheit förderlich ist für ein glückliches und erfülltes Lerben.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Sonntagsgesetz28 Beiträge
Anzeigen ausblenden