weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 15:38
@bording

Das scheint direkt etwas mit meinem Bild zu tun zu haben. :)

Ich wiederhole Deine Worte: Wenn wir ein Ebenbild Gottes sind, haben wir auch die Trinität in uns.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 15:42
@jayjaypg

Seit wann brauch ich für meinen eigenen Text eine Quelle? Doch damit ihr Quellenjäger euer fundamentalisiertes Quellengemüt beruhigen könnt: Folgt dem Hinweis in meinem Blog ->


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 15:58
@John_Sinclair
Ging aus deinem Text nicht hervor. Schön geschrieben, übrigens. Wer ist der Mensch, der es erreicht hat?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 17:56
@Templariusz
Templariusz schrieb:Die Trinität geht auf mündliche und schriftliche Überlieferung zurück. Die Konzilväter haben auf diesen Grundlagen die Trinität definiert, ihnen blieb also keine Wahl.
Sehe ich anders. Schriftliche Überlieferungen bezogen auf das heilige Wesen Gottes sollten ausschließlich aus der Bibel stammen. Da in der Bibel nichts von einer Trinität steht, ist es schlichtweg eine Irrlehre. Demzufolge hatten sie schon eine andere Wahl, und zwar mit der Bibel zu argumentieren.
Und jeder Christ hat ebenfalls die Wahl, glaubt er den Konzilvätern, die sich diese Irrlehre zusammengebastelt haben, oder glaubt er Gott und seinem Wort.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 18:48
@jayjaypg

Auch das steht im Text. :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:00
@AnGSt
deine ersten Beiträge in diesem Thread zeigen ein sehr typisches Verhaltensmuster bezüglich der Bibel. Man glaubt gern dass, was andere über die Bibel erzählen.

AGS schrieb:
Mt 10, 5ff
5 Diese Zwölf sandte Jesus aus und gebot ihnen: Geht nicht zu den Heiden und betretet keine Stadt der Samariter,
6 sondern geht zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.

Mt 15:24
24 Er antwortete: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt.


Na das ist doch mal wieder interessant! :D

AGS schrieb:
AnGSt schrieb:Das Jesus nicht zu "uns" gekommen sein soll.
Cricetus schrieb:
Cricetus schrieb:Im Markusevangelium hält er Tischgemeinschaften mit Heiden und die zweite Speisung der vielen Tausend findet im Heidengebiet statt.
Der erste Mensch, der erkennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, ist ein Heide.
Und bei Matthäus gibt Jesus ganz zum Schluss den Befehl aus, alle Menschen zu missionieren und nicht nur die Juden.

Also nur ein weiteres Beispiel für Widersprüche in der Bibel ;) . Und ein Zeugnis dafür, dass der gute Matthäus eine ganze Menge an dem zugrunde liegenden Material herumgebastelt hat.
AGS schrieb:
AnGSt schrieb:Also wenn das ein Mensch niedergeschrieben hat dann muss er ein extrem schlechter Geschichtenerzähler, egal ob wahr, teilweise wahr oder unwahr, gewesen sein. Oder?
AGS schrieb:
AnGSt schrieb:Na wenn es Widersprüche gibt?
Templariusz schrieb:
Templariusz schrieb:was für Widersprüche?
AGS schrieb:
AnGSt schrieb: Ich weiß nicht, es ist hier vorhin nur auf gekommen, dass Jesus in Matthäus erst sagt dass er nicht zu "uns" gekommen ist, und dann doch.
Deutlich wird, dass du keine Ahnung vom Wort Gottes hast. Du scheinst dir jedoch schnell eine Meinung bezogen auf die Bibel zu bilden bzw. Äußerungen die hier getätigt werden, leichtgläubig als wahr hinzunehmen.

Solltest du an die Existenz Gottes glauben, dann kann ich dir nur empfehlen, bilde dir deine Meinung, zu dem Buch,
welches vorgibt vom allein wahren Gott inspiriert zu sein,
welches vorgibt,
den alleinigen Weg zu Gott aufzuzeigen und so ewiges Leben geben zu können durch den Herrn Jesus Christus, nicht aufgrund von Beiträgen bibelkritischer Menschen in einem Mystery-Forum, sondern bilde dir deine Meinung durch das Lesen der Bibel selbst.

Ich denke, viele Leute kritisieren die Bibel, ohne sie jemals gelesen zu haben.

Als ich Christ wurde, war ich zwar fest davon überzeugt, dass die Bibel von Gott ist, aber aufgrund der vielen bibelkritischen Äußerungen, die man so hört, auch fest davon überzeugt, dass es viele Widersprüche, Fälschungen und Fehler in der Bibel gibt.

Ich bin nun schon eine Weile Christ und ich kann dir sagen, dass ich Dinge prüfe. Und ich kann dir voller Freude sagen, die Bibel ist das lebendige Wort Gottes, schärfer als jedes zweischneidige Schwert.

Hebräer 4,12: Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und dringt durch, bis es schneidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.

Es gibt keine Widersprüche in der Bibel, die sich nicht klären lassen. Gott zeigt den gläubigen Christen durch seinen Geist, wie etwas gemeint ist, so haben sich alle scheinbaren Widersprüche, mit denen ich im Laufe der Zeit von anderen Menschen konfrontiert wurde oder die mir selbst beim Lesen aufgefallen sind, in Luft aufgelöst. Die Bibel ist Gottes Wort!

Man merkt jedoch, wie es der Teufel geschafft hat, die Bibel in der Gesellschaft als unglaubwürdig hinzustellen.

Dies wollte ich nur mal loswerden. Bitte keine Diskussion diesbezüglich entfachen. Dafür gibt es andere Threads.

Der Herr Jesus Christus wurde zu den Schafen des Hauses Israel gesandt. Doch sie haben ihn verworfen, daher wird er in der gesamten Welt gepredigt. Dies wird schon so im Alten Testament vorhergesagt, dass Israel den Messias nicht annehmen wird, die Heiden jedoch schon.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:07
Der Prediger hat gesprochen. Widersprecht ihm nicht. Wehe dem, der sich gegen die Leviten erhebt. Ich habs getan.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:11
@FünfVor12

Ich hatte nirgends geschrieben dass ich das glaube mit den Widersprüchen. Ich hatte auch geschrieben dass ich es für möglich halte, dass es eine Entwicklung war. Du hast recht wenn Du schreibst dass ich die Bibel nicht so gut kenne, aber Du brauchst mich nicht als Ungläubigen betiteln nur weil ich nicht Deinen Wissensstand habe. Ich nehme an dass Du eine Stelle aus dem AT zitieren kannst, die Deine Aussage bestätigt. Aber jetzt bitte nicht darauf antworten, zurück zur Trinität. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:34
@AnGSt
Wo habe ich dich ungläubig genannt?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:38
@FünfVor12

Naja, ist so rüber gekommen. Ich habe den Eindruck Du willst mich bei der Meinung beeinflussen, die ich mir Deiner Meinung nach selber bilden soll. Dabei habe ich vielleicht einen Gottesbeweis in der Tasche. Wer weiß ...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:44
@AnGSt

Dies war nicht meine Absicht. Entschuldigung. Wollte dir nur sagen, höre nicht darauf, was Bibelkritiker sagen, bilde dir durch das Lesen der Bibel deine eigene Meinung. Denn niemand kann sich später vor dem Richter Jesus Christus verteidigen, indem er sagt, die anderen haben aber gesagt....


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:45
@FünfVor12
Also siehst du keine Widersprüche in der biblischen Überlieferung?
An welchem Wochentag ist Jesus denn gestorben? Um mal eine relativ einfache Frage zu stellen :).


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.07.2012 um 19:46
@FünfVor12

Ich habe den Eindruck, vor dem Richter Jesus Christus kann sich überhaupt niemand und garnicht auf keine Weise verteidigen.

ps: lies mein Buch :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.07.2012 um 15:27
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich nehme an dass Du eine Stelle aus dem AT zitieren kannst, die Deine Aussage bestätigt.
Im Römer Brief Kapitel 9 bis Kapitel 11 geht es um Gott und sein Volk Israel. Dort werden auch viele Verse auf dem AT genannt. Z.B.:
Jesaja 10,22-23: Wenn die Zahl der Israeliten wäre wie der Sand am Meer, so wird doch nur ein Rest gerettet werde; denn der Herr wird sein Wort, indem er vollendet und scheidet, ausrichten auf Erden.

Jesaja 53, 1: Herr, wer glaubt unserm Predigen?

5.Mose 32, 21: Ich will euch eifersüchtig machen auf ein Nicht-Volk; und über ein unverständiges Volk will ich euch zornig machen.

Jesaja 65, 1: Ich ließ mich finden von denen, die mich nicht suchten, und erschien denen, die nicht nach mir fragten.

Einen Vers weiter zu Israel: Jesaja 65, 2: Den ganzen Tag habe ich meine Hände ausgestreckt nach dem Volk, das sich nichts sagen läßt und widerspricht.

Jesaja 49, 6: er spricht: Es ist zu wenig, dass du mein Knecht bist, die Stämme Jakobs aufzurichten und die Zerstreuten Israels wiederzubringen, sondern ich habe dich auch zum Licht der Heiden gemacht, dass du seist mein Heil bis an die Enden der Erde.

Jesaja 42, 1: Siehe, das ist mein Knecht - ich halte ihn- und mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen.

Dies scheint sich auf die Endzeit zu beziehen....
Sacharja 12, 9-10: Und zu der Zeit werde ich darauf bedacht sein, alle Heiden zu vertilgen, die gegen Jerusalem gezogen sind.
Aber über das Haus David und über die Bürger Jerusalems will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets. Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben, und sie werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und sie werden sich betrüben, wie man sich betrübt um den Erstgeborenen.

Diese Stellen (u.v.m.) waren aus dem AT.

Apostelgeschichte 13, 46: Paulus und Barnabas aber sprachen frei und offen: Euch mußte das Wort Gottes zuerst gesagt werden; da ihr es aber von euch stoßt und haltet euch selbst nicht für würdig des ewigen Lebens, siehe, so wenden wir uns zu den Heiden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.07.2012 um 15:51
@kore
kore schrieb:Selber gibst Du an Christus sei von Anbeginne gewesen und fragst dann wieso er gleichen Wesens mit dem Vatergott sei?!
Er ist der Logos, also der in Ewigkeit gezeugte Sohn, der sich einmal auf der Erde mit einem Menschen verband.
Hinsichtlich menschlichen Verständnisses ist beides Mysterium, das sich allein dem Geist erschließt, der seine bewußten Anfänge innerhalb des bewußten menschlichen Denkens zur irdischen Grundlage nimmt, nicht aber dort endet...
In der Bibel gibt es einige Verse, die bezeugen, dass Gott als erstes seinen Sohn ins Leben gerufen hat.
Hierbei fällt auf, dass Gott andere Wörter benutzt als bei allen anderen Geschöpfen. Wie z.B. Erstgeborener, eingeborener, geboren, gezeugt usw.
Da Gott eben nur diesen einen Sohn Jesus Christus hat.
Aber wenn Gott der Vater ist, der Jesus Christus das Leben geschenkt hat, so ist doch klar, dass der Sohn nicht das selbe Wesen wie der Vater sein kann.
Ebenfalls ist klar, dass der Vater älter als der Sohn ist, da er ja dem Sohn das Leben geschenkt hat. Also muss es eine Zeit gegeben haben, wo Gott YAHWEH ganz allein existierte. Dann hat er seinem Sohn das Leben geschenkt und mit ihm alles geschaffen.


Kolosser 1, 15: Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstbeborene vor aller Schöpfung.

Jesus spricht in Offenbarung 3, 14: ....Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

Johannes 3, 16: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Psalm 2, 7-8: Kundtun will ich den Ratschluß der HERRN. Er hat zu mir gesagt: " Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt. Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum."

Auch in Sprüche 8 scheint es um den Herrn Jesus Christus zu gehen.
Sprüche 8, 22-36:
22 Der HERR hat mich schon gehabt im Anfang seiner Wege, ehe er etwas schuf, von Anbeginn her.
23 Ich bin eingesetzt von Ewigkeit her, im Anfang, ehe die Erde war.
24 Als die Meere noch nicht waren, ward ich geboren, als die Quellen noch nicht waren, die von Wasser fließen.
25 Ehe denn die Berge eingesenkt waren, vor den Hügeln ward ich geboren,
26 als er die Erde noch nicht gemacht hatte noch die Fluren darauf noch die Schollen des Erdbodens.
27 Als er die Himmel bereitete, war ich da, als er den Kreis zog über den Fluten der Tiefe,
28 als er die Wolken droben mächtig machte, als er stark machte die Quellen der Tiefe,
29 als er dem Meer seine Grenze setzte und den Wassern, dass sie nicht überschreiten seinen Befehl; als er die Grundfesten der Erde legte,
30 da war ich als sein Liebling bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit;
31 ich spielte auf seinem Erdkreis und hatte meine Lust an den Menschenkindern.
32 So hört nun auf mich, meine Söhne! Wohl denen, die meine Wege einhalten!
33 Hört die Mahnung und werdet weise und schlagt sie nicht in den Wind!
34 Wohl dem Menschen, der mir gehorcht, dass er wache an meiner Tür täglich, dass er hüte die Pfosten meiner Tore!
35 Wer mich findet, der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen vom HERRN.
36 Wer aber mich verfehlt, zerstört sein Leben; alle, die mich hassen, lieben den Tod.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.07.2012 um 09:50
Ja es/er ist Gottes Ebenbild.
Was mehr aussagt, als wenn wir heute von irgendetwas Ebenbildlichem sprächen. Wir haben ja nur die VORSTELLUNG des Ebenbildes eines Ebenbildes des Ebenbildes.
Und der Vater und der Sohn sind EINES Wesens,
deshalb kann der Mensch auch Göttlichkeit erlangen .
Die erlangt er nicht durch/ in Vorstellungen sondern indem er den göttlichen Geist göttlichen Sohn göttlichen Vater als Realitäten nehmen kann.
Sie sind in den Qualitäten unterschiedlich und doch sind sie wesensgleich.
Dies setzt den Geist vorraus der menschlich erkennend macht, dennoch wesensgleich in der Dreieinigkeit besteht, da die Gradunterschiede nur von unten betrachtet werden können, oberhalb der Unterscheidung stellen wir Wesensgleichheit Unendlichkeit oder besser Ewigkeit fest.
Da sind die Grundlage derselben Einheit Frieden Liebe.
Weshalb Friede sich nur Menschen die eines guten Willens nämlich des Göttlichen Willens sind offenbart . Alles in allem...
Dessen erste Attribute, weshalb der Vater den Sohn erhöht hat über alles.
Sind Grundlagen oben oder unten für den Menschen zu suchen?
Der Mensch wird nicht Vatergott wenn er göttlich wird, er kann aber doch zum Schöpfer werden.
Er kann Brüderlichkeit verwirklichen in der Welt und sich so als Bruder/Schwester mit dem Sohn zum Erbe bereiten und muß nicht dienender Sklave sein.
Dies verbürgt sich in dem freimachenden Geist durch den allein man das Wahre erkennt.
Die Wahrheit ist gleich (erkennbar) und kann doch von vielen gedacht werden.


melden
elijah26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.07.2012 um 12:30
@FünfVor12
Sage nicht alles was du weisst, doch wisse alles was du sagst. Du gehörst zu denjenigen, wie die Zeugen jehovas auch, die die 3-Einigkeit falsch verstehen. Egal ob die Lehre falsch oder richtig ist was in der 3-Einigkeitslehre ausgesagt wird ist nicht das was du zu wissen meinst.


melden
bording
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.07.2012 um 16:24
DER HEILIGE GEIST - wir könnten auch sagen BEWUSSTSEIN - IST DIESES "UNAUSSPRECHLICHE" AM SCHWERSTEN VERSTÄNDLICHSTE ASPEKT IN DER TRINITÄT:

DER GEIST DURCHDRINGT ALLES UND JEDES; AUCH JEDE MATERIE UND ALLE HOHEN UND NIEDEREN WESENHEITEN; ER IST TEIL DER "POLITARITÄT"

DER ERZEUGER; - ERSCHAFFER IST GOTT DER WELTEN der das UNIVERSUM ERSCHAFFT:

DER SOHN IST DAS MATERIELLE PRODUKT; MIT DEN GÖTTLICHEN EIGENSCHAFTEN DIE IHM BEFÄHIGEN; ZUM AUSGANGSPUNKT ZURÜCKZUKEHREN:

DA DER SOHN EIN PRODUKT DES GEISTES IST; WAR ER AUCH SCHON VON ANFANG AN.....

ALLE 3 ZUSAMMEN BESTEHT AUS EINEM: - WIR SAGEN GOTT DAZU:

EIN MENSCH KANN GROSS; GÜTIG; UND INTELLIGENT SEIN; TROTZDEM IST ES NUR EINER MIT 3 EIGENSCHAFTEN

DIE TRINITÄT ÜBERSTEIGT UNSER WAHRNEHMUNGSVERMÖGEN; WEIL SEINE WIRKLICHKEIT ÜBER 3SPHÄREN REICHT; UND WIR NUR EINE WAHRNEHMEN KÖNNEN.......


melden
bording
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.07.2012 um 16:34
GOTTES EBENBILD BEDEUTET NACH MEINER AUFFASSUNG; DAS DER MENSCH AUCH DIE

TRINITÄT GOTTES VERKÖRPERT: UND ES ALLE TAGE LEBT......

IM WACHSEIN, - IM TRAUM, - IM TIEFSCHLAF........3DINGE IN EINEM


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.07.2012 um 16:36
@bording

wird nicht wahrer dadurch , dass du hier penetrant grossschreibst.


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden