weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprung der Bibel

375 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Teufel, Ursprung
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

19.07.2012 um 18:08
Durchaus interessantes Thema und sicher unter dem angepeilten Blickwinkel in den Bereich Wissenschaft gehörig.

Allerdings bezweifle ich, dass es hier auf Dauer zu einer sachlichen Diskussion kommen kann. Da habe ich meine Erfahrungen mit bestimmten Postern ...

Interessant finde ich den Hinweis auf die Apokalypse noch vor dem Trojanischen Krieg. Ich setze beides gleich.

Nicht 100%ig gehe ich mit, dass die 5 Bücher Mose ausschließlich aus dem Gilgamesch-Epos abgeleitet ist.

Auch das ist - zumindets mit dem Gilgamesch-Epos als Quelle - verkehrt:
John_Sinclair schrieb:Wer war Gilgamesch? Der Sohn von Nimrod, der im Alten Testament als Erbauer des Turms von Babylon erwähnt wird.
Im Gilgamesch Epos hat Gilgamesch einen anderen Vater.

Interessant ist aber, dass Gilgamesch im zum Henoch-Buch gehörenden (und verloren gegangenen) "Buch der Riesen" vorkommt und offenbar der Chef-Riese war. Textteile davon fand man in Qumran.


melden
Anzeige

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 02:03
@John_Sinclair

Wer sich die Mühe macht und die Bibel studiert um herauszufinden, was wirklich ist, was wahr ist, der sollte mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit dafür entwickelt haben, dass die Diskussion um die Wahrheit fast genau so alt ist, wie die Bibel selbst und gleichzeitig so viel Respekt und Demut entwickelt haben, andere Meinungen und Wahrheiten als ebenso daseinsbrechtigt zu akzeptieren wie die eigene.

Wenn man allerdings so anfängt wie Du mit Deinem Eingangsposting nimmt man sich selbst gleich die authentische Basis, die es benötigt um in einer Diskussion als ernsthafter Gesprächspartner wahrgenommen und angenommen zu werden.

Aber das lernst Du sicherlich noch, die Erkenntnis kommt mit dem Alter.


melden
John_Sinclair
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 02:31
@CurtisNewton

Die Authentische Basis? Dann kann ich schon im Anfang den Konventionisten den Platz schweigend überlassen.


melden
John_Sinclair
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 03:11
Und was ist mit der Erfindung des Islam durch den Vatikan?

http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.de/2010/09/islam-italienwie-der-vatikan-den-islam.html

Alles nur Humbug, weil es nicht erkannt werden soll?


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 10:30
Nein, alles nur Humbug, weil es eben Humbug ist.


melden
John_Sinclair
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 10:33
Die Vertreter des Humbug verfolgen eine wirklich glänzende Art der Negierung. Naja. Ich gönne ihnen den Spaß. Die Gattung des "Unter den Tisch kehrende Aspiranten" ist ja selbst in unserer moderneren Zeit Gang und Gebe.


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 12:24
@John_Sinclair
John_Sinclair schrieb:Und was ist mit der Erfindung des Islam durch den Vatikan?
Was soll mit diesem Comic sein?

http://www.chick.com/reading/comics/0117/0117_allinone.asp

2men


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 13:09
der Ursprung der Bibel ist die suche nach einer eigenen Identität eines Stammesbundes der eingewanderten Nomaden da im Morgenland.. daraus entstanden ihre Manifeste um auch eine zusammengehörigkeit zu etablieren und ein Machtpotenzial zu erschaffen..


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 13:37
Hallo @John_Sinclair


ich hab jetzt kürzlich mal so etwas gefunden wie eine Ergänzung oder einen Nachtrag zur Bibel aus dem Jahre 1997,
niedergeschrieben durch zwei wiedererweckte (ehemalige) Propheten.


ob da was dran ist?



http://www.fallwelt.de/dokumente/AW.htm


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 13:39
cooler thread :) den gilgamesch epos habe ich schon lange gesucht aber nie gefunden.
gibts irgendwo auch die sumerische texte auf deutsch ?


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 13:59
Der Ursprung der Bibel...liegt im "Dunkeln".

Eindeutig..Zweideutig.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 14:10
@lapos
Die Übersetzung von Schoftt/von Soden bei Reclam für wenig Geld.

@smokingun
Seltsame Erklärung:
smokingun schrieb:der Ursprung der Bibel ist die suche nach einer eigenen Identität eines Stammesbundes der eingewanderten Nomaden da im Morgenland.. daraus entstanden ihre MANIFESTE um auch eine zusammengehörigkeit zu etablieren und ein Machtpotenzial zu erschaffen..
[Hervorhebung d. DB]

Komischerweise ist sogar das Kommunistische MANIFEST deutlich älter als die ersten kommunistischen/sozialistischen Gesellschaften. Warum soll also die Bibel nachträglich erfunden sein? Das passt nicht zusammen.

Alle Gesellschaften berichten von uralten Überlieferungen der Vorfahren.


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 15:47
@John_Sinclair
In deinem Dolomitengeist-Link steht: "Für das Hauptquartier dieser neuen Religion wurde einer der sieben Hügel Roms, der „Vaticanus“ ausgewählt."
Auf dem Vaticanus wurde zwar die Petersbasilika schon unter Konstantin errichtet, aber es war nicht weiter als eine Kirche. Zum "Hauptquartier" wurde der Vaticanus erst Ende des 14. Jahrhunderts, davor war das Hauptquartier unbestritten der Lateran, wo auch die römische Bischofskirche liegt.
Inwiefern ist da dieser Rivera glaubwürdig, wenn er zwar so tolle Geschichten von den Intrigen dieser Zeit zu erzählen weiß, aber nicht einmal Kenntnis vom damaligen Papstsitz hat?

Fatima wurde übrigens wohl nach einer maurischen Prinzessin benannt und nicht direkt nach Mohammeds Tochter.

Und dann würde mich noch interessieren, wieso der Papst seine (antikatholische) Nazi-Armee nach Russland schicken wollte, um die russische Kirche zu vernichten, obwohl die doch eh schon extrem unter Verfolgung zu leiden hatte. Mal ganz abgesehen davon, dass gerade in den von den Deutschen besetzten Gebieten die Kirchen wiedereröffnet wurden (woraufhin dann Stalin reagieren musste und die Verfolgung einstellte, um die gläubigne Bevölkerungsteile nicht zur Gegenseite zu treiben).

Und dann wüsste ich noch gerne, wo denn diese millionenstarke "blaue Armee" abgeblieben ist. Und wieso wurde sie ausgrechnet nach der polnischen Armee des 1. Weltkriegs benannt?

Und korrigiere mich, wenn ich mich nicht irre, aber "dass die Muslime, die daran glauben, dass Christus von einer Jungfrau geboren wurde", das trifft doch auf alle Muslime zu.


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 20:04
John_Sinclair schrieb:Die Thora, die ersten 5 Bücher Moses von dem das Alte Testament der Bibel abstammt, geht zurück auf das Gilgamesch Epos.
Das müsstest du mal genauer erläutern. Die Einzige parallele die ich da finden kann ist die Sintflutgeschichte und die geht ja schon auf den Atramchasisepos zurück und wurde vom Gilgameschepos geklaut.
Was erinnert dich im Pentateuch noch an das Gilgameschepos?
John_Sinclair schrieb:Weshalb wird dann Weihnachten gefeiert, wenn es nicht in der Bibel steht?
Das war die römische Übername von Sol Invictus.
John_Sinclair schrieb:Wer war Gilgamesch? Der Sohn von Nimrod, der im Alten Testament als Erbauer des Turms von Babylon erwähnt wird.
Also laut Gilgameschepos das du verlinkt hast war er der Sohn von Lugalbanda.
John_Sinclair schrieb:Weshalb wird Gilgamesch nicht in der Bibel erwähnt?
Weil seine Geschichte, ganz besonders das aufbegehren gegen die Götter nicht wirklich in die Bibel passt, welche ja die ganze Zeit predigt, dass man sich den Göttern unterwerfen soll. Außerdem kann man bei Gilgamesch durchaus ein paar homoerotische Elemente finden welche auch nicht so recht in den Bibelkanon passen würden.
lapos schrieb:gibts irgendwo auch die sumerische texte auf deutsch ?
Hier ja schon verlinkt ist die Übersetzung von Schott/Soden
http://www.lyrik.ch/lyrik/spur1/gilgame/gilgam1.htm

Dann gibt es noch die Übersetzung von Ungnad
http://www31.us.archive.org/details/dasgilgameschepo00ungn

Die wissenschaftlich aktuellste Übersetzung die die verschiedensten Textschnipsel beachtet ist die von Stefan Maul oder in englisch Andrew George. Allerdings sind die nicht mehr einfach zu lesen, da es hier nicht unbedingt um die Lesbarkeit sondern um die Vollständigkeit geht.

Was derzeit verramscht wird ist die Prosageschichte von Roul Schrott, da ist hinten auch noch eine echte moderne Übersetzung der assyrischen Variante drin.

Eine Zusammenfassung des Epos findest du hier Wikipedia: Gilgamesch-Epos


melden
John_Sinclair
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 20:53
tris schrieb:In deinem Dolomitengeist-Link steht: "Für das Hauptquartier dieser neuen Religion wurde einer der sieben Hügel Roms, der „Vaticanus“ ausgewählt."
Das ist und bleibt wohl das ewige Dilemma, was? Wenn eine Sache nicht stimmt, muss zwangsläufig alles andere auch nicht stimmen. Das ist das große Problem der Standardskeptiker.

Frage: Zu welcher Art Kritiker gehörst du?

________________________________________________

Vaticanus ist *kein* Hügel Roms, er wurde nur benannt. Die Hügel Roms findest du hier:

http://www.dasschwarzenetz.de/romer/aventinus.htm
Die Stadt Rom wurde auf sieben Hügeln erbaut: Aventin, Capitol, Esquilin, Palatin, Quirinal, Viminalis und Caelius.
Jenseits des Tiber, daher er keiner der sieben Hügel ist, liegt der Ianiculum. Nicht zur antiken Stadt gehörten zudem die Hügel Vaticanus und Pncius.
Jeder Mensch begeht Fehler und Irrtümer, es gibt *keine* Perfektionen. Es bedarf der Intuition, der inneren Erkenntnis und der eigenen Offenheit, Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten nicht zu verschließen.

(Das ist so! Das ist nicht so! - Sind Festlegungen, die Findungen verhindern.)
___________________________________

In der Sache Fatima gibt es keine Gewissheit, gibt mehrere Möglichkeiten. Ist auch nicht wichtig für diese Stadt, da sie zwischen zwei 13 in 17 durch 3 Kinder bekannt wurde und nicht durch Fatima.

__________________________________________________

Muslime alle? Nein! Wer das behauptet glaubt jedem Betrüger die Wahrheit und Lüge in Gleichgültigkeit.
_________________________________________________________________________________

Fatima: Heiliger Vater, weihe mir Russland, damit es sich bekehre.

________________________________________________________________________________

Nein. Die Blaue Armee wurde nach dem Französischen Heer benannt unter dem Polnische dienten.

Und wie kommst du auf eine millionenstarke blaue Armee? Es war eine kleine Gruppe.....


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 20:58
@John_Sinclair
John_Sinclair schrieb:Wenn eine Sache nicht stimmt, muss zwangsläufig alles andere auch nicht stimmen. Das ist das große Problem der Standardskeptiker.
Stimmt an dieser hanebüchenen Story denn überhaupt etwas? Also außer dem Fakt, daß sie von den Chicks eigens zum Zwecke der Anwerbung neuer Schäfchen erfunden wurde...
2men


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 21:12
@John_Sinclair
John_Sinclair schrieb:Das ist und bleibt wohl das ewige Dilemma, was? Wenn eine Sache nicht stimmt, muss zwangsläufig alles andere auch nicht stimmen. Das ist das große Problem der Standardskeptiker.
Ich weiß nicht, ob das andere nicht stimmt. Ich frage mich nur, wie man blindlings irgendetwas glauben kann, nur weil es im Internet steht. Denn zumindest Zweifel sind ja wohl angebracht, wenn eine Quelle einen so offensichtlichen Fehler beinhaltet, dass ein Laie wie ich ihn auf den ersten Blick entdeckt. Wenn schon so eine offensichtliche Sache nicht stimmt, ist das doch wohl ein deutliches Zeichen dafür, dass man sich mit der Thematik nicht kritisch auseinandergesetzt hat, sondern lediglich das nachplappert, was einem vorgeplappert wurde.
John_Sinclair schrieb:Vaticanus ist *kein* Hügel Roms, er wurde nur benannt. Die Hügel Roms findest du hier:
Also in deinem Link wird behauptet, er sei ein Hügel Roms. Aber du hast Recht, ist mir garnicht aufgefallen, dass diesbezüglich sogar zwei eigentlich offensichtliche Fehler auf einem Haufen sind.
John_Sinclair schrieb:(Das ist so! Das ist nicht so! - Sind Festlegungen, die Findungen verhindern.)
Und das soll mir jetzt was sagen? Soll ich die Möglichkeit offen lassen, dass der Vaticanus einer der sieben Hügel Roms ist und damals schon das katholische Hauptquartier war, obwohl es nunmal nicht stimmt?
John_Sinclair schrieb:Muslime alle? Nein! Wer das behauptet glaubt jedem Betrüger die Wahrheit und Lüge in Gleichgültigkeit.
Deswegen frage ich ja. Ich dachte nämlich immer, die Jungfräulichkeit Marias steht sogar im Koran.
Fatima: Heiliger Vater, weihe mir Russland, damit es sich bekehre.
Und das ändert genau was daran, dass es letztlich die angeblich katholische und anti-orthodoxe Nazi-Armee war, unter deren Besatzung tausende von geschlossenen russisch-orthodoxen Kirchen wieder geöffnet wurden? Wieso hat der Papst das zugelassen, wenn er die Russen doch gerne katholisch hätte haben wollen?
John_Sinclair schrieb:Nein. Die Blaue Armee wurde nach dem Französischen Heer benannt unter dem Polnische dienten.

Und wie kommst du auf eine millionenstarke blaue Armee? Es war eine kleine Gruppe.....
Die Frage ist doch jetzt hoffentlich nicht dein Ernst, oder? Das steht in deinem LInk, den du offensichtlich unbesehen eingestellt hast:
"Als ein Ergebnis wuchs eine kleine Gruppe von Nachfolgern zu einer „blauen Armee“ heran, insgesamt Millionen römisch-katholischer Gläubiger, die bereit sind, für die „gebenedeite Jungfrau“ zu sterben."

Oder steht da nur bei mir etwas von "Millionen"?
Und laut deinem Link wurde diese katholische blaue Armee doch von Papst Pius XII ins Leben gerufen und zwar - so wie der Text zu lesen ist - erst nach dem 2. Weltkrieg. Die polnische "blaue Armee" gab es aber im 1. Weltkrieg. Und damals war Pius noch nicht einmal Papst.

Aber wirklich interessant, dass du bei mir die Fehler anmerkst, die ich lediglich deinem Link entnommen habe, um sie zu kritisieren.


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 22:50
@Spöckenkieke
danke für die links aber ich meinte nicht den gilgamesch epos.
sondern die ganzen sumerische texte über die entstehungsgeschichte ect.

oder verwechsle ich da was?

edit*

ich meine vorallem die texte die zecharia sitchin benutzt hat, ich suche schon lange die originale übersetzungen nicht von sitchin.


melden

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 23:18
lapos schrieb:oder verwechsle ich da was?

edit*

ich meine vorallem die texte die zecharia sitchin benutzt hat, ich suche schon lange die originale übersetzungen nicht von sitchin.
Das Gilgameschepos ist nur eine von vielen mesopotamischen Geschichten.

Sitchin hat quer durch alle Sprachen und Zeiten verschiedenste Texte verwendet. Aber übersetzt hat er garnichts, dass behauptet er auch garnicht. Haupttext bei ihm ist das babylonische Enuma Elisch. Wikipedia: En
www.uni-due.de/~gev020/courses/course-stuff/enuma%20elish.doc

Die meisten sumerischen Mythen gibt es hier http://etcsl.orinst.ox.ac.uk/edition2/etcslbycat.php allerdings auf englisch. Davon verwendet Sitchin noch Inannas Gang in die Unterwelt und Enki and the world order.

Was Sitchin da gerne gemacht hat ist einfach zwischen den Zeilen eigene Zeilen einzufügen, um seine Alienthese zu stützen.


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

20.07.2012 um 23:24
@lapos
Wenn Du eine umfangreiche Textsammlung willst, musst Du Dir das TUAT Dir besorgen. Band III. Lieferung 3 und 4 (Mythen und Epen I und II)
Spöckenkieke schrieb:Was erinnert dich im Pentateuch noch an das Gilgameschepos?
Das habe ich auch schon hinterfragt.

Zumindest ist aber außer der Sintflutgeschichte auch die Erschaffung eines Menschen aus Lehm mit der Bibel kompatibel.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden