weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trennung von Gott

659 Beiträge, Schlüsselwörter: Trennung, Grund, Krishna, Materiell, Sat-cit-ananda

Trennung von Gott

21.07.2012 um 15:44
@zodiac68


wir sind doch nur die Erschaffenen.

der Streit wurde von dem Widersacher vom Zaune gebrochen

(ohne zwingenden Grund, nur weil er selber der Herrliche sein wollte

u es ihm aber nicht zustand, auch wenn er fast schon so etwas war,

nämlich der Zweite.)

und jede/r Mensch hat das Recht und die Möglichkeit sich frei zu entscheiden,

da lang oder da lang.

nur daß es Konsequenzen hat.


Dauerhafte, möglicher weise.


Wo ist der Allerhöchste klein oder ein Sadist,

wenn er dem Gefallenen Engel die Möglichkeit gibt, den Gegenbeweis anzutreten?

und ihm dafür auch noch 6.000 Jahre Zeit lässt?


Dadurch wird eine Lösung für die Ewigkeit ermöglicht.

davon profitieren wir doch alle,


und der Widersacher ist ein für alle mal raus.-

mit seinen Anhängern.


ja, wir stecken doch nur vorübergehend in sterblichen Hüllen, unsere Seelen sind doch
unsterblich.



mfg,


melden
Anzeige

Trennung von Gott

21.07.2012 um 16:26
@tic
tic schrieb:du kannst es auch nicht beweisen ... der Schlüssel der Welt ist Unwissenheit? ... ich denke eher der Schlüssel ist wissen ...
Der Schlüssel ist nicht Wissen sondern Nichtwissen. Mit Unwissenheit im Sinne der Welt hat dieses Niichtwissen jedoch nichts zu tun. Das was Gott genannt wird ist an sich ist nicht von uns getrennt. Zu Glauben da wäre eine Trennung ist Unwissenheit im Sinne der Welt. Sich bewusst zu sein das es keine Trennung gibt ist Nichtwissen im Sinne der Welt, da im Sinne der Welt der Materie nicht beweisbar. Im Sinne der jenseits dieser WElt liegenden Welt jedoch sehr wohl beweisbar. Diesen Beweis kann nur jeder für sich Selbst anstreben. :)


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

21.07.2012 um 17:00
@thomaszg2872

Du redest vom Selenheil. Das interessiert mich nicht weil ich weder an eine Seele noch an Gott glaube.
Ich rede von ganz konkreten Schmerzen und Leiden.
thomaszg2872 schrieb:da lang oder da lang.
nur daß es Konsequenzen hat.
Wird man als Gläubiger von Leiden ausgespart? Wird man nicht Krank? Hat mein keinen Autounfall? usw. ...


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

21.07.2012 um 17:52
@zodiac68
zodiac68 schrieb:Wird man als Gläubiger von Leiden ausgespart? Wird man nicht Krank? Hat mein keinen Autounfall? usw. ...
das dient alles der Erfahrung,es ist eine Bereicherung in unserem Dasein die uns und anderen helfen kann.
Wo stehst du denn im Leben ,wo willst du hin und welchen Weg du gehst


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

21.07.2012 um 21:12
@shauwang
shauwang schrieb:das dient alles der Erfahrung ...
Das übliche, sorry, Geschwätz mit dem sich Gläubig die Welt schön reden.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

21.07.2012 um 22:12
@zodiac68
Ok, wenn du keine Erfahrungen magst ist das natürlich.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

22.07.2012 um 12:39
@zodiac68: Wenn man das Leben nur als bio-mechanisches Zusammenspiel sieht, wo alles gemäss physikalischen Gesetzen abläuft, dann erscheinen wirklich jegliche "Behauptungen", es gebe einen Gott oder der Mensch mache Erfahrungen, etc. als verblendet und als religiöses Geschwätz.
Ich empfehle Dir folgende Artikel, damit Du mal einen Blick auf die Hintergründe der darwinistischen Evolutionstheorie werfen kannst:
http://armin-risi.ch/Artikel/Wissenschaft/Evolution-Leben_aus_Materie.html
http://armin-risi.ch/Artikel/Wissenschaft/Urknall_-_Selbstorganisation_des_Universums.html

Bitte werde nicht wütend, auch wenn Du mich als Fanatiker ansehen magst oder so. Mach' Dir doch auch mal Gedanken darüber, dass die zufällig (?) entstandene Harmonie in unserem Universum und die inhärenten Gesetze vielleicht doch nicht so zufällig und mechanisch ablaufend sind.

Liebe Grüsse
Luca


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

22.07.2012 um 13:10
@shauwang: Man kann aus einer Erfahrung lernen, wenn ma das aber nicht tut, hat man unnötig gelitten. Das Karma-Gesetz teilt sich auf in Aktion und Reaktion. Die Aktion entspricht immer dem freien Willen und die Reaktion der Prädestination. Also wenn man in eine prädestinierte Situation gerät, haben immer beide noch den freien Willen, um sich für Rache, Vergeltung... zu entscheiden oder eben zu verzeihen, um die Fesselnde Karma-Kette aufzulösen.


melden

Trennung von Gott

22.07.2012 um 21:02
@LucaTM

Ich habe vor kurzem ebenfalls das Buch "Gott und die Götter" von Armin Risi gelesen.
Ich weiss was du meinst und stelle mir die selben Fragen.
Letztendlich muss man wohl einfach akzeptieren, dass die Dualität
sowohl "lichtvolle" als auch "dunkle" Wesen hervorbringt.
In unserer Welt existiert das Eine leider niemals ohne das Andere:
Licht/Schatten, Freud/Leid, Gut/Böse, An/Aus.

Stelle dir vielleicht auch einfach mal die Frage:
Könnte es möglich sein, dass ich in früheren Leben ebenfalls
gegen Gottes Gebote verstoßen habe ?
D.h. NICHT liebevoll gehandelt habe, Menschen ausgenutzt, manipuliert und gequält habe.
Bedenke stets, dass du dich auch derzeit in einem materiellen Körper
befindest und ein großer Teil deines Denkens und Handelns vor deinem Ego gesteuert werden.
Möglicherweise hast du in deinen letzten Inkarnationen aber auch deinem
Ego die Stirn geboten und hast lichtvoll (gottzugewandt) gehandelt.
Dadurch hast du es dir verdient zu dieser Zeit, auf diesem Teil der Welt zu inkarnieren
und deinen Weg zu Gott zu finden.

Wir sind in diese materielle Welt inkarniert um Erfahrungen zu machen.
Erfahrungen in jeglicher Form. Dabei übernehmen wir in unserer Entwicklung
jegliche Rollen: Die des Täters, aber auch die des Opfers.
Aber aus jeder Rolle können wir auch etwas lernen.

P.S. da du die Bücher von Armin Risi kennst, kennst du ja auch den multidimensionalen
Kosmos. Laut den Schriften der Veden befinden wir uns in der 7. Dimension.
Stell dir mal die Frage: Könnte es sein, dass ich in meinem letzten Leben
bereits in der 8. Dimension gelebt habe......aber nicht so liebevoll gehandelt habe,
wie es in der 8. Dimension üblich ist !? Deshalb der Abstieg.
Ich denke du weisst was ich mein... :)


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

22.07.2012 um 21:47
@Mecki84: Hallo. Die Dualität ist eine Realität bei uns. Und ich bin mir sogar sicher, dass ich schon unmenschlich bzw. gottabgewandt gehandelt habe, sogar in diesem Leben hatte ich eine eher egoistische Zeit hinter mir. Wie aus den Veden ebenfalls hervorgeht, sagen Wesen in höheren Dimensionen, dass sie sehr gerne auf der Erde inkarnieren würde, weil wir eine riesen Chance haben. Sie berichten, es sei so schön bei ihnen, dass sie das eigentliche Ziel - Gott und Gottes Welt - teilweise aus den Augen verlieren.

Diskussion: War Gott schon immer da?
In diesem Thread habe ich das zu dem Unterscheiden vom Selbst und dem Ego bzw. transzendentale Seele und materieller Körper geschrieben, was Du meinst. Es ist schwierig, sich vom materiellen Körper zu distanzieren, obwohl er trotzdem eine relative Realität ist und daher sollte man ihn auch richtig verwenden.
Ich weiss überhaupt nicht, was und wo ich in früheren Leben war, ob ich auf- oder abgestiegen bin. Aber ich weiss, wo ich jetzt bin und ich möchte diese Chance nutzen.

Frage an Dich, was mich sehr interessiert: Denkst Du, alle Tiere werden kollektiv verwaltet, also z.B. ein Ameisenstamm = eine Seele. In den Veden steht, dass die planetarische Seele der Erde (bhumi) auch die Kollektiv-Seele der Kühe ist. Jetzt frage ich mich, ob alle Tierarten von je einer Seele verwaltet werden oder ob es - wie beim Menschen - auch Einzelseelen gibt. Z.B. Katzen bei Katzen kann man ausschliessen, dass sie kollektiv gesteuert werden, sonst hätten sie einen besseren Draht zueinander. Aber bei Fischschwärmen kann es durchaus sein, da sie perfekt synchrone Bewegungen machen und von der Individualität auch nicht sehr fortgeschritten sind. Also alle sehen sich ähnlich, im Gegensatz zu Katzen oder Menschen.

Toll, jemanden gefunden zu haben, der Armin Risis Bücher kennt :)

Liebe Grüsse
Luca


melden

Trennung von Gott

22.07.2012 um 22:51
@LucaTM

Hmmm.....darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Dass die planetarische Seele der Kollektiv-Seele der Kühe entspricht wusste ich noch nicht.
Rein von meinem Gefühl her gehe ich davon aus, dass das, was wir als unsere
menschliche Seele bezeichnen, ganz einfach ausgedrückt "Bewusstsein" ist.
Selbst ein Stein ist Bewusstsein (wenn auch ein sehr geringes).
In den Schriften der Veden steht, dass Visnu mit seinem Odem (Atem)
der Materie Leben einhaucht. Leben = Bewusstsein
Inwieweit sich die (Seelen der) Lebewesen auf unserem Planeten in ihrer Individualität
unterscheiden, weiss ich nicht.
Selbst unsere spirituellen Meister, die bereits auf der Erde gelebt habe
und den Zustand der Erleuchtung erreicht haben, sind sich in dieser Frage nicht einig.
Sankara hatte ja z.B. behauptet, dass Individualität (Vielfalt) eine Illusion ist,
welches wiederum von seinen Nachfolgern bestritten bzw. anders ausgelegt wurde.
Vielleicht sollten wir in Erwägung ziehen, dass Individualität und Kollektivität (Vielfalt und Einssein)
gleichzeitig möglich ist.
Da sich unser menschliches Gehirn solch ein Szenario aber nicht vorstellen kann,
ist es auch unmöglich es durch Worte zu beschreiben.

Aus unserer Sicht unterscheidet sich ein Schwarm Fische in seiner
Individualität nur sehr gering.
Aber möglicherweise ist die Individualität der menschlichen Seelen aus der Sicht
einer höheren Wesenheit (z.B. Brahma) auch nur sehr gering.
Du hast davon gesprochen, dass sich Fische oft synchron bewegen.
Aus unserem Blickwinkel mag das so sein.
Aus einer anderen Ebene des Seins betrachtet sind wir Menschen allerdings
wie ein Schwarm Fische:



melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

22.07.2012 um 23:00
@Mecki84: Dieses Video zu diesem Thema ist echt genial!
Du hast recht, es kommt immer auf den Bickwinkel an. Visnu bzw. der paramatma weilt ja auch in unserem Herzen und hilft uns, zu Gott zu kommen.

Vielen Dank :)


melden

Trennung von Gott

23.07.2012 um 00:03
@LucaTM

Gern geschehen :)


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

25.07.2012 um 10:47
@LucaTM
armin-risi.ch ... Wissenschaft/Evolution-Leben_aus_Materie.html
armin-risi.ch ... Wissenschaft/Urknall_-_Selbstorganisation_des_Universums.html
Die eine Seite beginnt mit einem Märchen und die andere sagt gleich was nicht geht. Soll ich das jetzt Ernst nehmen?

Und auf meinen ursprünglichen Einwand bist du ja auch nicht eingegangen.


melden

Trennung von Gott

25.07.2012 um 14:57
@zodiac68


ob du es glaubst oder nicht, das spielt keine Rolle sondern existiert unabhängig von dem was du glaubst oder glauben willst.


2.
man wird nicht ausgespaart, aber man kann um Rettung und um Schutz bitten.

Glaub mir, das hilft.

Also, wenn du es glauben möchtest. Das kann ich dir nicht abnehmen.



mfg,


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

25.07.2012 um 17:35
@zodiac68: Bitte lies' sie trotzdem unvoreingenommen zu Ende.


melden

Trennung von Gott

27.07.2012 um 22:19
LucaTM schrieb:warum sollten sich Seelen mit ihrem freien Willen dafür entscheiden, sich Gott in den Weg zu stellen? Neid? Wenn es mir so gut geht, warum sollte Neid aufkommen? Gott ist doch der "Allanziehende".
Meine Antwort dazu...
Ganz einfach, es gibt ihn nicht, also kann man sich auch nicht entscheiden, sich ihm in den Weg zu stellen- wie soll man etwas blockieren, was es nicht gibt?


melden

Trennung von Gott

28.07.2012 um 11:59
@LucaTM
Zum Glück haben wir einen freien Willen. Der sagt uns aber nicht immer automatisch, wann wir etwas in Gottes Augen richtig machen und wann nicht. Daher denke ich, dass nicht jede (zeitweilige) Trennung von Gott, hervorgerufen durch einen Fehler, dem "Allanziehenden" widerspricht. Das ist eine persönliche Motivation und das persönliche Verständnis.


melden

Trennung von Gott

28.07.2012 um 12:11
Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Gott so überaus kleinlich ist, kleinlich ist unser Verständnis manchmal. Ich belege dies mit einem Beispiel: Die Ureinwohner Amerikas betrachteten auch Bäume als ihre Brüder, denn diese spenden Schatten, geben Tieren Unterkunft, Nadeln und Blätter düngten den Boden. Daher wurde entsprechend schonend mit den Ressourcen umgegangen.
Dann kamen die Eroberer, betrachteten diese Einwohner als primitives Volk, das unterworfen und christianisiert werden musste, verbot die Kultur - und trieb Raubbau mit der Natur zu unser aller Schaden. Und leider ist dieses Denken bis auf den heutigen Tag nicht ausgestorben.

Umgekehrtes Beispiel: Trotz zahlreicher Studien und einer großen Lobby geht man in unserer Gesellschaft immer noch davon aus, dass Tiere, nehmen wir an dieser Stelle mal einen Hund, Sachen sind, weil man unterstellt, Tiere hätten keine Intelligenz, etwas, das das Menschsein auszeichnet. Abgesehen davon, dass ich das etlichen Menschen auch absprechen möchte, muss man doch sagen, ein Hund weiß ganz genau, wie er Herrchen/Frauchen rumkriegt, ein Leckerchen zu bekommen, er entwickelt - wenn er darf - eigene Suchstrategien zum Aufspüren Vermisster, er tröstet, warnt Menschen vor Gefahren etc. Alles Dinge, für die man Intelligenz benötigt und der Mensch teilweise sehr rückständig ist in der Ausführung.

Nun handeln Menschen zwar nach dem Gesetz korrekt, wenn sie lieber einen Hund überfahren statt in einen Gartenzaun zu bretten, aber ist das auch in Gottes Augen so? Wo darf, kann, muss sich ein Mensch gegen Gott entscheiden?


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 12:13
@tonia5
tonia5 schrieb:in Gottes Augen so
Seit wann hat Gott Augen...


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Welche Religion1.109 Beiträge
Anzeigen ausblenden