Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trennung von Gott

659 Beiträge, Schlüsselwörter: Trennung, Grund, Krishna, Materiell, Sat-cit-ananda
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 01:35
@Wandermönch


Durch das Unwissen...und es ist nicht mein Wissen...


melden
Anzeige
zraak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 01:37
@LucaTM
ok .hi erstmal ich bin andy mein göttlicher name ist zraak (srchaak gesprochen)

du hast bestimmt nur das wesentliche angesprochen und vieles verbirgt sich hinter dem was du geschrieben hast

du musst bedenken dass gott alles will was er geschaffen hat!!! das ist wichtig denn...
stellt dir vor du erlebst etwas schlimmes und bist nicht mit dem einverstanden was es aus dir macht
du wirst traurig, zornig etc. und du stellst dich dem schicksal entgegen...(deiner menschlichen natur)
und bist zu dem entschluss gekommen dass dies nicht mehr sein darf
und veränderst alles so wie es in deinem sinne liegt (schaffst die welt so dass es keine trauer und keinen zorn mehr gibt)...dann ist das der punkt wo du dich gegen gott stellst
das hat auch satan gemacht er sah die schöpfung so wie kein anderer und auch gott sah er er hat ja persöhnlich mit ihn gesprochen und ist daraufhin gegen ihn/gott in den krieg gezogen und millionen von engeln mit ihm (im übrigen ich gehe davon aus dass die engel vor tausenden von jahren mal auf die erde kamen in fleischlicher form also lebendig nicht astral)

es ist der sinn des lebens dass ein lebewesen seinen eigenen willen vor gott tätigt und gleich macht
(wenn man an satan glaubt)
ich habe nichts gegen jesus und auch nicht gegen satan nur leben wie sie will ich auch nicht

weißt du warum das leben jesus`s so viel wert ist weil er alle gefühle so nimmt wie sie sind
egal ob es trauer ist oder sogar zorn er würde dir niemals etwas davon weg nehmen denn es gehört zu der realität die gott geschaffen hat

auf welcher seite bist du ? gott,jesus,satan?
veränderst du die realität oder lässt du das leben als richtig so wie es ist und respektierst du das leben und die lebenwesen? oder aber bestimmst du wie es sein soll und veränderst dich und deine welt und vileicht sogar andere !??

finde es heraus (und im übrigen sorry dass ich dir jetzt diese dikussion stehle und zu einer eigenen mache und dir gedanken aufzwänge ;) aber wenn du es verstehst dann wirst du noch einen schritt weiter sein )


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 04:42
@LucaTM
LucaTM schrieb:Aber zu denken, dass der Ursprung an sich daher keinen Grund bzw. Sinn hat, ist nicht zwangsläufig.
Darauf läuft es allerdings hinaus und das eben sogar in zweierlei hinsicht. Einerseit mit der Kausalität die ohne Zeit keine Rolle spielt und andererseits damit das sich der Microkosmos anders Verhält wie es der menschliche Verstand kennt.
Nimm beispielsweise den Tunneleffekt als Vorbild. Du kannst gegen eine Betonwand laufen wirst da aber nicht durchkommen, wenn du nicht genügend Energie hast sie zu durchbrechen. Hingegen im Microkosmos sieht das anders aus, dann brauchen Teilchen nicht genügend Energie, sondern können auch durch eine Potentialbarriere einfach durchtunneln. Der Witz daran ist, du kannst nicht vorhersehen, nicht vorherberechnen, welches Teilchen nun tunnelt und welches nicht, es gibt keine Ursache dafür, du kannst lediglich eine Statistik führen, berechnen wie hoch die Chancen sind das es ein Teilchen mit einer bestimmten Energie schaffen könnte. Quasi wie das perfekte Glücksspiel wo du das nächste Ergebnis nicht berechnen kannst, wo es keine Ursache für ein Ereignis gibt, nur eine Wahrscheinlichkeit für ihr Auftreten. Tja und das Universum war am Anfang eine Singularität also etwas genau so kleines das es außerhalb unseres makroskopischen Verständnisses lag.
LucaTM schrieb:Materielle Energie alleine ist "tot". Bewusstsein jedoch "bewegt" die Materie, steht also über ihr. Das Bewusstein kann kein Nebenprodukt des Gehirns sein, da es dann materiell und ebenfalls "tot" bzw. willenlos wäre und nichts "tun" würde. Aber da es "Aktivität" gibt, kann es also nicht nur materielle Energie geben.
Was ist Tod und was ist Leben? Wir selbst definieren doch eben solches und je nachdem ist Materie/Energie lebend oder tod.
Bewusstsein wiederum bewegt überhaupt nichts. Bewusstsein lässt ausser in Filmen und Fantasygeschichten nichts bewegen. Wenn du etwas bewegen willst, muss dein materielles Gehirn, das dein Bewusstsein erzeugt den Befehl an deine materiellen Nervenleitungen geben um deine materiellen Muskeln dazu zu bringen sich zu strecken und zusammenzuziehen.

@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Was ist, wenn die Beobachtung die Ursache ist, die etwas oder nichts auslöst...
Beobachtung alleine löst nichts aus, ist keine Ursache.
dergeistlose schrieb:Ist dein Bewusstsein mehr an dich gebunden als deine Arme...

Können deine Arme ohne ihren Körper exististieren, können sie weiterleben, weitere ihre Funktion ausführen ohne ihn? So wie die Arme absterben und verrotten so verschwindet auch das Bewusstsein ohne ihn.


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 08:50
@Wandermönch
Entschuldige bitte, mein posting von heute früh (nacht) 0.56 Uhr galt nicht dir sondern@Dergeistlose. Es lag wohl daran, dass es zu spät war, ich habe mich in den Namen vertippt. Nie würde ich dir unterstellen, dass du sein willst wie Gott. Es war schlicht eine sehr beauerliche Verwechslung. Ich ärgere mich nun über mich selbst, weil ich dir etwas antat, das ich überhaupt nicht wollte. Habe daraus gelernt, dass ich künftig spätestens um 22.00 Uhr Schluss machen sollte.

@dergeistlose
Diese bedauerliche Verwechslung hat mir nun wieder bewiesen: Die Respektierung Gottes ist der Beginn der Weisheit. Er hat mir immer wieder verständlich gemacht, dass ich sein Geschenk einer zeitigen herrlichen Schlafmöglichkeit annehmen und genießen soll, zumal bei mir, familiär bedingt, um 7.00 Uhr Aufstehen angesagt ist. Das hatte ich Dummer ignoriert und ein anderer darunter zu leiden. Ich habe mich bei @Wandermönch entschuldigt und nehme Gott beim Wort, dass er sich freut über jeden, der seine Dummheit bedauert. Nun kann ich mich auch wieder freuen.


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 13:04
@Wandermönch
Könntest du dich bitte nochmals hier einschalten, ob du meine Entschuldigung angenommen hast. Das ist mir ein echtes Anliegen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 13:15
@Sanguinius
Sanguinius schrieb:Beobachtung alleine löst nichts aus, ist keine Ursache.
Woher weißt du das ...
Sanguinius schrieb:Können deine Arme ohne ihren Körper exististieren, können sie weiterleben, weitere ihre Funktion ausführen ohne ihn? So wie die Arme absterben und verrotten so verschwindet auch das Bewusstsein ohne ihn.
Kann dein Körper ohne deine bestimmten Gedanken von Bewusstsein leben. Braucht es die Gedanken des Bewusstseins um leben zu können..warum brauchst du diese Gedanken von Erklärungen...damit dein Körper überlebt...?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 13:20
@Giselle-Sophie


Wie kannst du Gott respektieren, wenn du nicht mal weißt, was Respekt bedeutet...


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:25
@dergeistlose
Der Geistlose ist würdig, die Antwort per Windvermittlung zu erhalten, gemäß Songwriters Motto: "Die Antwort weiß ganz allein der Wind!"


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:32
@Giselle-Sophie


Wenn du es dem Wind überlässt, dann ist das Motto wohl ganz zutreffend...


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:34
@dergeistlose
Danke, dass du so erheiternd wirken kannst. Ist wohl doch ein bisschen Geist in dir.


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:35
@dergeistlose
Ich glaube, du hast heute nacht gut geschlafen. Da wirst du wohl heute nicht so komplziert denken brauchen, denn im Schlaf klärt sich manches.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:44
@Giselle-Sophie


Was soll sich klären...

Wenn du denkst das es was zu klären gibt, dann klärt sich wohl das, was sich klären soll...

Was hat sich bei dir geklärt....etwa das Leid...oder musst du immer einem bestimmten Ritual entsprechen um dieses Leid zu mildern...
Giselle-Sophie schrieb:Danke, dass du so erheiternd wirken kannst. Ist wohl doch ein bisschen Geist in dir.
Bitte...


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:49
@dergeistlose
"Die Antwort weiß fast ganz allein der Wind!"


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:54
@Giselle-Sophie


Frag , vielleicht antwortet der Wind ja...

Es gab Indianer die jeden Morgen auf den höchsten Gipfel kletterten um dem Wind zu lauschen. Sie dachten der Wind sei das flüstern der Natur, welches die Wahrheit bereithält. Was mit den Indianern passiert ist muss ich dir ja nicht sagen...


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 14:54
@Sanguinius
Sanguinius schrieb:Hingegen im Microkosmos sieht das anders aus, dann brauchen Teilchen nicht genügend Energie, sondern können auch durch eine Potentialbarriere einfach durchtunneln.
Mit der Thematik solltest du dich aber eingehender befassen, bevor du unsinnigen Wind ablässt.

Es gibt nämlich zuerst mal und zum einen, solche und viele andere Teilchen. Zum anderen Besitzen Teilchen welche durch Betonwände gehen, kein eigenes Potential und sind somit nicht im Stande mit Materie in Wechselwirkung zu treten.

Dem erschwerend kommt noch hinzu, dass Teilchen nicht aus sich selbst heraus entstehen, vergehen oder i.wie etwas außergewöhnlich übernatürliches sind.

Es handelt sich bei allen bisher bekannten Fällen von Teilchen um zerstrahlte Materie.
Und selbst Lichtteilchen, die man Photonen nennt, entstehen im übernatürlichsten Falle aller Fälle erst bei der Verschmelzung von Wasserstoffkernen zu Helium. Andersherum genügt es auch ein gewöhnliches Holzfeuer, oder eine Kerze anzuzünden, um einigen mikrokosmischen Teilchen die Freiheit zu schenken. Heutzutage geht es auch elektrisch, wenn man das Spannungsptoential des Elektrischen Stromes mit einem so dünnen Drähtchen kurzschleßt, dass dahinter nicht gleich das ganze Kabel in Flammen aufgeht. ;)

Also; du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Gott aus Teilchen besteht, denn dann können wir so wie zu Ächnatons-Zeiten gelich wieder die Sonne anbeten. Was dann zwar aus logischen Gründen die zwangsläufig naheliegendste Religion wäre, aber dem eigentlichen psychologischen Hintergrund
zum Glauben an die Götter sehr ungünstig entgegenstehen würde,
weil es bei dem ja eigentlich und hauptsächlich nur darum geht - sich darum zanken und prügeln zu können, wer den größeren, wahreren und schöneren hat.

Das wäre dann das gleiche und selbe oder gar noch schlimmer, wie wenn man den Hirschen auf dem Platze und den Hammeln auf dem Felde das Sperma absaugt und die Kühe und Schafe künstlich befruchtet.

Welcher Hirsch würde sich dann noch darum rammeln wollen, wer den größeren, wahreren und imponierenderen hat?


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 15:08
@dergeistlose
Die Indianer waren noch lange nicht die Dümmsten! Meiner Meinung nach sehr sehr weise, geistreiche und kluge Menschen!


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 15:11
@Giselle-Sophie


Ich habe auch niemals behauptet, das Indianer dumm waren oder sind...weise waren sie genau so wenig...sie lagen eher zwischen den Gedanken des Dummen und eines Weisen...


melden

Trennung von Gott

29.07.2012 um 15:22
@dergeistlose
Wie du es sehen möchtest, magst du es sehen! Aber um das Thema zu beachten, die Indianer waren nicht getrennt von ihrem großen Manitou. Deshalb hatten sie deine Probleme nicht.
Kann es sein, Geistloser, dass du in deiner Sozialisation permanent überhöhten Ansprüchen ausgesetzt warst, die dich wegen Überforderung ständig frustrierten und zu einem seelischen Krankheitsbild führte - ich weiß nicht wie der Fachausdruck ist -, durch welches du stänig auf der Suche nach dem Absoluten bist. Diese Krankheit peitscht dich vor sich her und du bist ein armer Getriebener.
Du, das würde ich nicht mehr weiter mit mir machen lassen. Ich würde zu dieser Krankheit sagen: "Hey, ab mit Dir, verschwinde! Jetzt geb ich mich endlich zufrieden und was mich unzufrieden macht, das gebe ich an Gott ab. Jetzt hast du böser Antreiber keine Chance mehr bei mir!" Versuche es einfach mal, Geistloser.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

29.07.2012 um 15:23
@Giselle-Sophie


Wer sagt den, das ich Probleme hab...


melden
Anzeige

Trennung von Gott

29.07.2012 um 15:23
@dergeistlose
ich


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Taoismus642 Beiträge
Anzeigen ausblenden