weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trennung von Gott

659 Beiträge, Schlüsselwörter: Trennung, Grund, Krishna, Materiell, Sat-cit-ananda
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:15
@LucaTM


Symbol ist auch ein Wort...

@Wandermönch


Menschliche Liebe auf etwas an zu wenden, das man versucht zu verstehen, zeigt nur, das man nicht verstanden hat.

Gott kann weder Lieben, noch Hassen...


melden
Anzeige
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:15
"Alles ist eins" ist selber eine absolute Behauptung. Wenn man sie - wie ihr eigener Inhalt besagt - relativieren könnte, würde es heissen "nicht alles ist relativ".
Also stellt sich nicht sie frage, ob es etwas Absolutes gibt, sondern: Was ist das Absolute?


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:16
@LucaTM
LucaTM schrieb:Wenn wir im Leben nach dem "Warum" fragen, kommt man nach einiger Zeit zu der Frage "Wer/Was ist der Schöpfer unseres Universums?
Diese Frage kommt, weil wir als Menschen in einer makroskopischen Welt leben und nach einem kausalen Prinzip von Ursache und Wirkung denken. Wir versuchen für alles was passiert, für alles was wir beobachten eine Ursache zu finden. Jedoch zeigt sich im Mikrokosmos auch das einfach etwas passiert, weil es passieren kann, weil es statistisch passieren wird, nicht weil es durch etwas ausgelöst wurde und vieles passiert das in unserer Makroskopischen Welt nicht passieren kann. Vorallem muss man auch bedenken das mit dem Universum selbst Raum und Zeit an sich überhaupt entstanden ist. Kausalität jedoch setzt ein vorhandensein von Zeit vorraus, es sagt das ein Ereignis in der Vergangenheit sich auf die Zukunft auswirkt aber das spielt keine Rolle mehr, wenn es keine Zeit gibt, wenn es kein vorher gibt aus dem etwas erfolgen könnte.
LucaTM schrieb:Doch Gott ist unbegrenzt und ewig, genau DAS ist für uns unvorstellbar, aber Realität, denn wir sehen ja, dass es "etwas gibt".
Wir sehen das es ein Unversum gibt, das es uns selbst unsere Umwelt gibt, das ist die Realität. Alles darüber hinaus ist nicht mehr als das was die menschliche Phantasie bietet.
LucaTM schrieb:Das Bewusstsein, das wir haben, ERLEBT alle möglichen Situationen, vom Kindesalter bis zum Altwerden. Die Weltbilder, Ansichten, das Aussehen, die Angewohnheiten, ... des Körpers mögen sich verändert haben, doch der Teil des Bewusstseins, des "Ich bin" blieb immer gleich und gab immer die Befehle herab (zum Körper).
Unser Bewusstsein, ist an unseren Körper gebunden. Wie wir denken und was wir denken unser Bewusstsein hängt alles von unserer Umwelt und unserem Körper ab. Dein Bewusstsein an sich macht überhaupt nur einen sehr kleinen Teil aus, die Befehle, wann dein Herz zu schlagen hat, wann du atmest, wann deine Organe was und wann zu machen haben usw. usf. gibt das Bewusstsein nicht oder nur sehr eingeschränkt vor. Wenn Menschen davon Sprechen das sie nur 10% ihres Gehirns nutzen heißt das nicht das sie 90% mehr Kapazitäten hätten sondern vielmehr dass das Bewusstsein nur diese 10% ausmacht, während die restlichen 90% unsere Körperfunktionen steuern.
LucaTM schrieb:Computer haben nur imitiertes Bewusstsein. Es ist deterministisch, folgt einem Ablauf. Computer haben daher nur Schein-Bewusstsein und Schein-Kreativität, die zwar mathematisch unterschiedliche Dinge hervorbringen kann, doch vom Niveau her gleich und analytisch bleibt.
Computer sind genauso materielle Wesen in diesem Universum wie wir selbst. Das was sie heute unterscheidet ist ihre Leistungsfähigkeit, die auf dem Niveau von Insekten und Würmern ist.
Woher nimmst du übrigends die Sicherheit das dein eigenes Bewusstsein nicht mehr als ein imitiertes Bewusstsein, ein Scheinbewusstsein mit Schein-Kreativität ist?
LucaTM schrieb:Wir Menschen programmieren einen Computer gemäss unserem Denkvermögen.
Das machen wir nicht. Wir bauen und programmieren Computer gewöhnlich als Rechenmaschinen und Speichereinheiten nicht anders wie einen modernen Abakus und ein Notizblatt. Das was wir als Computer heute verwenden, funktioniert nicht wie unser Gehirn auf Basis eines neuronalen Netzes von daher können wir auch nicht die gleiche funktionsweise erwarten. Auch stellen unsere Betriebsysteme keine KI dar, sie sind nicht selbstständig lernfähig, können sich nicht selbstständig verbessern und ihre Fähigkeiten und Funktionen erweitern.
Jedoch hält die Zukunft dies in Form von künstlichen neuronalen Netzen und KI bereit und man betreibt Forschung in dieser Richtung und verwendet teilweise auch heute schon darauf basierende Technologie, wenn es Beispielsweise um Bereiche geht wo man Fähigkeiten braucht die denen eines Menschen entsprechen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:22
@LucaTM
LucaTM schrieb:Was ist das Absolute?
Was kann es anderes sein, als das Absolute...

A b s o l u t e


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:22
@Sanguinius
Mit Computer habe ich einen Vergleich angestellt und nicht unsere, für die Arbeitserleichterung gedachte, Computer gemeint.
Das Kauslitätsgesetz ist von Raumzeit abhängig, völlig richtig. Aber zu denken, dass der Ursprung an sich daher keinen Grund bzw. Sinn hat, ist nicht zwangsläufig.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:24
@LucaTM
Lassen wir das dann mal ruhen


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:25
An dieser Stelle könnte man einwenden, dass das "Warum" oder die Sinnsuche ein menschliches Produkt ist. Doch nur weil der Mensch sich diese Frage stellt, heisst das nicht, dass sie deswegen irrelevant ist. Schliesslich sehen wir einen, wenn auch nur kleiner, Teil der Realität. Wir suchen intuitiv nach einem Sinn und erkennen einen, wenn wir suchen, und dass muss nicht immer nur interpretiert sein.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:26
@shauwang
Einverstanden.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:28
@Sanguinius
Sanguinius schrieb:Diese Frage kommt, weil wir als Menschen in einer makroskopischen Welt leben und nach einem kausalen Prinzip von Ursache und Wirkung denken. Wir versuchen für alles was passiert, für alles was wir beobachten eine Ursache zu finden. Jedoch zeigt sich im Mikrokosmos auch das einfach etwas passiert, weil es passieren kann, weil es statistisch passieren wird, nicht weil es durch etwas ausgelöst wurde und vieles passiert das in unserer Makroskopischen Welt nicht passieren kann. Vorallem muss man auch bedenken das mit dem Universum selbst Raum und Zeit an sich überhaupt entstanden ist. Kausalität jedoch setzt ein vorhandensein von Zeit vorraus, es sagt das ein Ereignis in der Vergangenheit sich auf die Zukunft auswirkt aber das spielt keine Rolle mehr, wenn es keine Zeit gibt, wenn es kein vorher gibt aus dem etwas erfolgen könnte.
Was ist, wenn die Beobachtung die Ursache ist, die etwas oder nichts auslöst...
Sanguinius schrieb:Unser Bewusstsein, ist an unseren Körper gebunden
Ist dein Bewusstsein mehr an dich gebunden als deine Arme...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:29
@LucaTM
LucaTM schrieb:An dieser Stelle könnte man einwenden, dass das "Warum" oder die Sinnsuche ein menschliches Produkt ist.
Wenn es ein Menschliches Produkt sein würde, würden das dann auch nicht auch für alle anderen Gedanken gelten...


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:29
@Sanguinius
Materielle Energie alleine ist "tot". Bewusstsein jedoch "bewegt" die Materie, steht also über ihr. Das Bewusstein kann kein Nebenprodukt des Gehirns sein, da es dann materiell und ebenfalls "tot" bzw. willenlos wäre und nichts "tun" würde. Aber da es "Aktivität" gibt, kann es also nicht nur materielle Energie geben.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 21:34
@Giselle-Sophie
Finde ich auch.


melden

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:09
dergeistlose schrieb:Menschliche Liebe auf etwas an zu wenden, das man versucht zu verstehen, zeigt nur, das man nicht verstanden hat.
das musst du mir erklären :)
dergeistlose schrieb:Gott kann weder Lieben, noch Hassen...
die zwei stärksten emotionen in unserer welt und gott hat das net drauf ? :P


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:39
@Wandermönch

Die zwei stärksten Emotion der Menschen...diese Emotionen auf ein Gottesbild an zu wenden, birgt die Gefahr, eine Welt zu zulassen, die von einigen wenigen bestimmt werden kann...

Wer in pyramidialen Gedankenstrukturen gefangen ist, der kennt nur eine Welt von oben nach unten und von unten nach oben...

Gott kann man weder etwas, noch nichts zu schreiben. Alles was du denkst über Gott zu kennen, ist das, was du über Gott gehört hast...


melden

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:42
Die absolute Wahrheit ist die Liebe des dreifaltigen Gottes. Des Gottes, der die Welt erschuf, der also der Schöpfer allen Seins ist. Dann gab es den Sündenfall, also die Trennung von ihm. Dann kam Gott in Jesus Christus und hob die Trennung wieder auf und wirkt in seinem Geist in uns, sofern wir das möchten. Mir hilft eine Vorstellung im Vergleich mit der Sonne, die ebenfalls dreifach in ihrer Wirkung erklärt werden kann. Da ist der mächtige, ernergiegeladene Sonnenball. Seine Strahlen spenden der Erde die Wärme, wie Jesus durch seinen Tod für die Erlösung der Menschen. Das Leuchten der Sonnenstrahlen ist wie die Erfüllung mit dem heiligen Geist. Soweit mal zu diesem möglichen Erklärungsmodell.

Das was in weiten Teilen hier als Wahrheit beschrieben wird, ist nichts als eine Funktion der Sprache. Wir können die Wirklichkeit ja nicht an sich fassen, sondern nur in der Sprache. Wir sprechen in Sätzen über die Wirklichkeit. Und die Sätze können wahr oder falsch sein. Ein oft zitiertes Beispiel während meines Studiums war folgendes: -- Der Satz "Der Mond ist aus grünem Käse." ist nur dann wahr, wenn der Mond aus grünem Käse ist. -- Die Totalität der Wahrheit kann sich weder auf die Sprache noch auf die Logik der Sprache beschränken.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:45
@Giselle-Sophie


Wenn du sie nicht fassen kannst, wieso tust du es dann...


melden

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:46
@dergeistlose
Wenn ich was nicht fassen kann?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:49
@Giselle-Sophie
Giselle-Sophie schrieb:Wir können die Wirklichkeit ja nicht an sich fassen


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:50
@Giselle-Sophie
Was hältst Du davon?
1. Gott ist die Totalität aller Energien - Allpräsenter Aspekt Gottes
2. Gott ist der Lenker aller Lebewesen (innere Stimme, Gewissen, ...); Kosmische Intelligenz; Überseele - Immanenter Aspekt Gottes
3. Gott ist Individuum mit Bewusstsein und Willen - Transzendentaler Aspekt Gottes

Klingt doch ähnlich, wie Du die Trinität aus der Bibel beschrieben hast oder?


melden
Anzeige

Trennung von Gott

28.07.2012 um 22:52
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wer in pyramidialen Gedankenstrukturen gefangen ist, der kennt nur eine Welt von oben nach unten und von unten nach oben...
vieleicht ... aber wäre es nicht anmassend sich auf eine ebene mit gott zu stellen ... ein wenig demut und ehrfurcht ist schon ok
dergeistlose schrieb:Gott kann man weder etwas, noch nichts zu schreiben. Alles was du denkst über Gott zu kennen, ist das, was du über Gott gehört hast...
nicht nur ... aber auch du kannst nichts über gott wissen ... daher können wir beide nur glauben was wir zu wissen glauben


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden