weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 12:30
@Rejana

Luther hat vor 500 Jahren gelebt. Was der sich damals ausgedacht hat, hat auch andere schreckliche Ereignisse mit sich gebracht, auf die die Gläubigen der heutigen Generation einfach nicht zurückdenken wollen.

Aber dem entgegen!
Ideologien sind Weltanschauungen, mit denen sich der Mensch selbst als etwas Höher- und Mehrwertiges rühmen und ehren kann. Gerade im ideologischen Glauben an die Götter, welche allwissend, allmächtig und überhaupt die Schöpfer der Welt, wie allem darüber hinaus sind, wird dieser Mensch selbst zum allwissenden und allmächtigen Stellvertreter dieser Götter.

Er kennt keinen Zweifel mehr an der Richtigkeit seiner Überzeugung. Und was er in den Zusammenhängen und i seiner Einsicht nicht versteht, kann und darf uns nur noch sein Überwesen (Gott) erklären.

Das ist aber sehr problematisch, für ihn selbst und für uns alle, denn wenn einige Milliarden solcher Überzeugter unter uns leben, die dann auch noch millitant und aggressiv gegen all jene wenigen vorgehen wollen, die ihm dieses Sich-Selber-Gefallen vergrämen und es verbieten möchten, dass man die Welt auch ohne Wunder erklärt und versteht, dann haben wir bald ein unlösbares Problem.

Das liegt eben daran, dass sich nicht alle Christen die Heilsgeschichte von Jesus gleich auslegen.


melden
Anzeige

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 12:36
@ Carl Sagan
"Und wenn das AT keine Gültigkeit mehr hat, warum benutzen es christliche Religionsgemeinschaften noch heute als Rechtfertigung für z.b. Homophobie wie in Leviticus beschrieben?"

Das weiß ich nicht. Hab ich sowieso noch nie verstanden.

"Sind das alles keine "wahren Christen"? Vielleicht sollte man denen das mal mitteilen.
Also: Wer legt fest, wer ein wahrer Christ ist und wer nicht? Aus der Bibel kann man alles ableiten, wenn man will. Wer ist also die bestimmende Autorität?"

GOTT legt das fest. Wir können das nicht festlegen. Die bestimmende Autorität ist er. Das ist meine Überzeugung, die ich auch lebe.

@Korg
Und was willst du dagegen tun?


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 12:43
@Rejana

Ich will Atheist sein und mich nicht von den eitlen Gottesvorstellungen meiner manchmal sehr selbst verherrlichenden Mitmenschen, wie auch nicht von ihrer Selbstüberschätzung bedrängen, bedrohen und einschüchtern lassen.

Weil aber viele dieser Mitmenschen darin sehr hartnäckig sind und ihnen niemals der Verdacht in ihren Geist kommen würde, damit vielleicht auch etwas völlig Falsches zu tun, muss ich mich und auch im Sinne meiner Kinder wie anderen Mitmenschen welche meine Einsichten verstehen, dagegen zur Wehr setzen. Und Angriff ist ja bekannter weise die beste Art sich zu verteidigen. ;)


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 13:03
@Rejana
Rejana schrieb:GOTT legt das fest. Wir können das nicht festlegen. Die bestimmende Autorität ist er. Das ist meine Überzeugung, die ich auch lebe.
Gott ist Deine Überzeugung, dein Glaube! Umgekehrt heißt das aber auch: er ist Dein Glaube und Deine Überzeugung!
Du solltest also nicht von "'Wir" reden, dann wirst du auch sicher nie zur Zielscheibe militanter Atheisten.

Wir wissen ja, dass sich jeder Christ und jeder Gläubige Gott nach seinen Vorstellungen und seinem Glauben-Wollen auslegt, wie er die Sache versteht. DU, weist es ja nicht warum, wie du selber schreibst.^^
Rejana schrieb:@ Carl Sagan
"Und wenn das AT keine Gültigkeit mehr hat, warum benutzen es christliche Religionsgemeinschaften noch heute als Rechtfertigung für z.b. Homophobie wie in Leviticus beschrieben?"

Das weiß ich nicht. Hab ich sowieso noch nie verstanden.
Selbstverständlich leitet sich daraus auch ab, dass es sich bei dem treibenden Motiv der meisten Gläubigen dafür, nicht so sehr um einen wirklichen Gott und das einsichtige und reife Verständnis seiner Mitmenschen geht, was man dann auch als Nächstenliebe bezeichnen könnte, sondern um das sich Selber-gefallen-wollen in diesem Glauben.

Das bringt dann auch mit sich, dass innerhalb gleichgesinnter Gemeinschaften im Gottesglauben meist ein sehr inniges Familienleben stattfindet, welches sich aber schnell gegen all diejenigen abgrenzt, die einfach nicht an Gott glauben können, oder ganz andere Vorstellung von Gott haben. Aus welchen Gründen, Prägungen, Veranlagungen, Einflüssen.... auch immer.

Nicht umsonst bezieht sich auch der Gott der Götter in den heiligen Schriften stets nur auf das eigene auserwählte Volk.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 15:44
@Korg
Korg schrieb: „Du solltest also nicht von "'Wir" reden, dann wirst du auch sicher nie zur Zielscheibe militanter Atheisten.“
Ich meine damit „wir Menschen“. Eine Zielscheibe militanter Atheisten werde ich sowieso- das liegt im Wesen der Militanz. Die Leute suchen sich ja Zielscheiben für ihre Aggressionen. Kann einem mit jeder Art Militanz passieren- Atheisten bilden da keine Ausnahme.
Wikipedia: Militanz
Korg schrieb: „Wir wissen ja, dass sich jeder Christ und jeder Gläubige Gott nach seinen Vorstellungen und seinem Glauben-Wollen auslegt“
Oder nach seinem persönlichen Erfahrungen-sofern er diese gemacht hat. Ich kann Dir jetzt das „Du solltest nicht von wir reden, dann wirst du auch sicher nicht zur Zielscheibe militanter Christen“ zurückwerfen……………aber ich denke, ich weiß auch so, wie dus gemeint hast. Ich muss nicht Wortklauberei betreiben.

Weißt du Korg, ich brauche keine oberflächlichen Erklärungen dafür, warum Menschen aus der Bibel ihre Rechtfertigungen für schlechtes Verhalten herleiten. Bei jedem Menschen gibt es ein anderes Motiv- das Ego (das meist sehr tief verletzt wurde) ist nur eines davon. Wer weiß, vielleicht findest du im Atheismus auch Menschen die sich selbst gefallen wollen (oder ihrem Umfeld) und darum die militante Schiene Dawkins so mittragen? Also ich würde es für ein paar derjenigen, die ich getroffen habe, so annehmen.

Alles in allem nehme ich dasselbe für mich in Anspruch, wie du es tust. Ich will Christ sein und mich nicht von den eitlen Gottesvorstellungen oder Nichtvorstellungen und Weltanschauungen meiner manchmal sehr selbst verherrlichenden Mitmenschen, wie auch nicht von ihrer Selbstüberschätzung bedrängen, bedrohen und einschüchtern lassen .
Und ich werde mich ebenfalls zur Wehr setzten, allerdings nicht mit Angriff, nicht mit Aggression und nicht mit Wut. Denn das sind alles schlechte Berater.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 16:55
@Rejana
Rejana schrieb:GOTT legt das fest. Wir können das nicht festlegen. Die bestimmende Autorität ist er. Das ist meine Überzeugung, die ich auch lebe.
Also Gott selbst legt es fest. Das ist doch mal eine Aussage.

Mich interessiert jetzt noch wie man erfährt, was er festgelegt hat?

Die Bibel taugt ja scheinbar dazu nicht, sonst gäbe es wohl auch nicht so viele Missverständnisse zwischen Christen, wo die eine Strömung etwas anders auslegt, als die andere.

Gebete wahrscheinlich auch nicht, sonst könnte ja jeder einfach behaupten, er hätte mit Gott gesprochen.

Das wie finde ich wirklich hochinteressant.


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:07
@Rejana
Rejana schrieb:Ich meine damit „wir Menschen“. Eine Zielscheibe militanter Atheisten werde ich sowieso- das liegt im Wesen der Militanz
Das liegt nur an Dir. Und Militanz ist auch nicht der richtige Begriff für das aktive Auflehnen der Atheisten gegen das Missbrauchs- und Erpressungswerkzeug Gott.
Rejana schrieb:Oder nach seinem persönlichen Erfahrungen-sofern er diese gemacht hat.
Der Gläubige, kann deswegen noch lange nicht von sich selber auf andere schließen.
Außerdem gibt es da jede Menge Menschen, die auf Grund eines ganz anderen Lebensweges, anderer Einflüsse. anderer Veranlagungen und Begabungen, anderer Überlegungen auch ganz andere Erfahrungen gemacht haben. z.B mit militanten religiösen Eltern, Angehörigen, Verwandten...
Rejana schrieb:Wer weiß, vielleicht findest du im Atheismus auch Menschen die sich selbst gefallen wollen
Jeder gesunde Mensch hat das Bedürfnis, ein gutes Selsbtwertgefühl von sich selber zu haben.
Die Frage ist nur, worauf er das konstruiert. Wenn man andere Menschen aus ideologischen Gründen ausgrenzt und verurteilt oder ihnen sogar abspricht vollwertige Menschen zu sein, weil die nicht an Gott glauben und glauben können, obwohl die eigene Ideologie nur Glaube ist, dann müssen sich diese Ausgegrenzten ihr Selbstwertgefühl irgendwie anders aufpappen.
Rejana schrieb:Alles in allem nehme ich dasselbe für mich in Anspruch, wie du es tust. Ich will Christ sein und mich nicht von den eitlen Gottesvorstellungen oder Nichtvorstellungen und Weltanschauungen meiner manchmal sehr selbst verherrlichenden Mitmenschen, wie auch nicht von ihrer Selbstüberschätzung bedrängen, bedrohen und einschüchtern lassen .
Dagegen hat ja niemand etwas! Aber gerade du selber verurteilst Menschen, die nicht in Deinem Sinne Gläubige sind, als minderwertige und pauschal schlechte Leute.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:12
@Korg
Korg schrieb:Jeder gesunde Mensch hat das Bedürfnis, ein gutes Selsbtwertgefühl von sich selber zu haben
du meinst, du denkst das es so sein muss...
ich habe dieses bedürfnis nicht, den meinen wert, kann man garnicht messen:)
es gibt nur menschen, die meinen maße benützen zu müssen...


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:14
@Koman

ich hab geschrieben:
Korg schrieb:Jeder gesunde Mensch hat das Bedürfnis,
Sind wir denn immer alle gleich gesund?


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:16
@Koman
Koman schrieb:ich habe dieses bedürfnis nicht, den meinen wert, kann man garnicht messen:)
Und wen interessiert das dann noch, außer Dich selbst?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:16
@Korg
Korg schrieb:Sind wir denn immer alle gleich gesund?
das kommt, darauf an, was du unter gesund verstehst...

deine auslegung der gesundheit, könnte genauso wahnsinn sein...
für jemand anderen halt...


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:18
@Korg
Korg schrieb:Und wen interessiert das dann noch, außer Dich selbst?
wenn du denkst, das wir da sind, um jemanden zu interessieren oder zu gefallen...
dan hast du verkennt, warum wir hier sind....


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:18
Sind wir den immer alle gleich gesund?
Nicht mal Ansatzweise, gerade in diesem Forum sieht man das der Gesunde Menschenverstand eher Mangelware ist.
Korg schrieb:Und wen interessiert das dann noch, außer Dich selbst?
Das lustige an der Frage ist, dass die Antwort schon drin ist. :D


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:20
@Koman
Koman schrieb:deine auslegung der gesundheit, könnte genauso wahnsinn sein...
für jemand anderen halt...
Da hast du vollkommen Recht. Aber ich schließe in meiner Weltanschauung und meinen Argumenten
nie auf mich selbst als subjektiven Interpret der Wirklichkeit.


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:23
@Koman
Koman schrieb:wenn du denkst, das wir da sind, um jemanden zu interessieren oder zu gefallen...
dan hast du verkennt, warum wir hier sind....
ach koman -.-

Wenn du recht hättest. wäre die Menschheit schon längst ausgestorben. :D


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:33
Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass wir nicht sagen können, ob es wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ist, dass Gott existiert. Wir können viele Dinge, die greifbar sind nichtmal genau erklären oder beweisen. Wie soll es dann mit DEM einen GOTT gehen?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:38
@Hesher

Per Definition können wir Nicht-Existenz eben auch nicht beweisen.

Es gibt nur leider keine Objektiven Beweise für die Existenz eines Gottes und es gibt gar keine Beweise, für die Richtigkeit der Bibel oder der anderen heiligen Bücher.

Da durch sind die "Quellen" für so ein Wesen, eben alles andere als Verlässlich und gut.

Es gibt Objektiv dadurch keine Möglichkeit Gott als Wahrscheinlich zu klassifizieren.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:41
@Freakazoid

Eben nicht. Gott bedarf nämlich keiner Schriften um zu existieren.


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

05.12.2012 um 17:42
@Hesher

Und über was sollen wir uns dann unterhalten?

Also gibt es unsichtbare rosa Einhörner, die dich Morgens wecken und Abends müde machen.

Ist doch immer hin möglich.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
#NotInMyName44 Beiträge
Anzeigen ausblenden