weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 20:15
Nein verlangt hat er es nicht ich sage es einfach nur mal ne man weiß ja nie wozu ;-)


melden
Anzeige
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 20:20
Wie erwähnt bin ich ein Nichtwissender, deshalb frage ich mich was ich unter manifestiertem Geist (Gedanke) verstehen soll. Selbst wenn Dimensionen bestehen von denen wir nichts wissen, wird es meines Erachtens zum sein in seiner Existenz irgendwo sein. Deshalb stellt sich zur Frage zum Glaube, gleichzeitig die Frage ob bei wegfallen der Prägung durch die Gesellschaft, der heranwachsende Mensch nicht auch nach Sinn suchen würde?

Ich kann nicht sagen was Anfang und Ende bedeuten soll.

Gut, dabei wird wahrscheinlich unweigerlich die Frage nach dem wozu und dem weshalb folgen, doch zuerst würde ich zu gerne wissen wollen was jenseits des Tellerrandes abgeht.

Ich hab zwar weder Anfang noch Ende mit einbezogen, aber so gesehen kann unser Universum durchaus zyklischer Natur sein. Der Raum begrenzt sich in unserer Vorstellung, da wir mit Raum eine begrenzte Form sehen, doch der Raum genannt Universum wächst stetig an. Damit sich der Raum als Raum gestalten kann wird er sich nicht nur vergrössern sondern durch den Vorgang der Expansion die Fülle für den Raum gleich mit gestalten. Der Raum besteht nicht nur aus A nach B, er besteht auch aus tiefe, eine Sicht in der es nicht nur in den Raum hinaus geht sondern hinein in die Perspektive. Ein Bild ist ziemlich flach, nicht? Und dennoch geht es in die tiefe die einen Raum beschreibt der an sich nicht existiert, ... und dennoch ist er da.

Zyklisch bedeutet, dass es vom Ursprung her, durch sein Wirken und sein, zurück zum Ursprung führt.

Egal was es ist oder sein mag, ich für mich hätte gerne eine Gesamtübersicht über das seiende.
Wenns geht noch zu Lebzeiten. :D


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 20:32
@Koman
Koman schrieb:nichts anderes hätte ich mir erwartet:)
den du lebst anscheinend lieber in einer welt, die dir irgend jemand"vorstellt"...
als in der welt, die sie ist...
Guter werter@Koman, ich glaube nicht was du glaubst, dass ich glaube.
Daraus leitet sich von selber ab, dass alles was du dir über mich vorzustellen versuchst, du dir nur nach deinen vermeintlichen Vorstellungen der Dinge vorstellst.

Also lass hier das persönliche Getrolle!
Koman schrieb:aha... du machst dir also maße...hast du etwa, neue erfunden, die noch keiner vor dir kannte/benützte?
oder misst du nur in schon vorhandenen maßen, die du schon seit der kindheit, vorgesetzt bekommen hast?:)
Selbst wenn dem so wäre oder auch ganz anders, geht dich das einen feuchten Kehricht an!
Koman schrieb:siehst du...weil die frage "warum?" um einiges tiefsinniger ist...
als du begreifen möchtest/willst/kannst...
Im Grunde ist mir jede Ideologie nach der sich der Mensch selber besonders gut gefallen will vollkommen egal und ich ärgere mich nur über alle die, die sich in ihrer Weltanschauung als mehr wert und in der Rangordnung von übergeordneter Bedeutung loben und preisen, weil sie sich die die Dinge und Zusammenhänge auf wundersame Weise erklären und dann aber aggressiv und militant werden, wenn jemand sich die Dinge nach anderen Vorstellungen erklärt, die näher an der realen Wirklichkeit stehen.

Damit meine ich dich jetzt zwar noch nicht persönlich, aber nach dem ich Dir schon mehrmals genauestens erklärt habe, warum ich nicht glaube und dir mit dem "töten, jagen, bedrängen...um Territorium und Nahrung" etwas aufgezeigt habe, was in dieser Welt allgegenwärtig ist und du nur mit der Frage darauf eingegangen bist, wer das denn sagt, nehme ich dich auch nicht mehr besonders ernst. ;)


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 20:56
Korg schrieb:Guter werter@Koman, ich glaube nicht was du glaubst, dass ich glaube.
das geht auch gar nicht...denn ich glaube nicht...
ich habe keine maße, ich richte mich nur nach welchen, die menschen aufgestellt haben:)
Korg schrieb:Daraus leitet sich von selber ab, dass alles was du dir über mich vorzustellen versuchst, du dir nur nach deinen vermeintlichen Vorstellungen der Dinge vorstellst.
da verkennst du etwas...
ich stelle mir nichts von dir vor...
ich lese lediglich deine beiträge, und gehe darauf ein...
Korg schrieb:Also lass hier das persönliche Getrolle!
nicht alles ist getrolle, weil du es nicht begreifen kannst...
Korg schrieb:Selbst wenn dem so wäre oder auch ganz anders, geht dich das einen feuchten Kehricht an!
mich geht es auch nichts an, ich bezeuge doch nur was geschrieben steht...
Korg schrieb:Im Grunde ist mir jede Ideologie nach der sich der Mensch selber besonders gut gefallen will vollkommen egal
deswegen bist du anscheinend auch so verbittert, was dieses thema anbelangt....
Korg schrieb:und ich ärgere mich nur
weil du dich ärgern willst...denn sonst wärst du doch nicht hier...
Korg schrieb:wenn jemand sich die Dinge nach anderen Vorstellungen erklärt, die näher an der realen Wirklichkeit stehen.
und wer entscheidet das nun wieder, was "reale wirklichkeit"ist?
Korg schrieb:Damit meine ich dich jetzt zwar noch nicht persönlich,
kein problem, wie solltest du auch:)
ich habe noch nichts persönliches mit dir geteilt...
Korg schrieb:aber nach dem ich Dir schon mehrmals genauestens erklärt habe, warum ich nicht glaube und dir mit dem "töten, jagen, bedrängen...um Territorium und Nahrung" etwas aufgezeigt habe, was in dieser Welt allgegenwärtig
ja dann pass mal auf, schau mal in die welt:siehst du das allgegenwärtige, das sich "religion" nennt?
wenn du es siehst, wie kann es dann nicht real sein?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:09
Die türkische Fernsehaufsichtsbehörde RTÜK hat den Sender CNBC-E wegen einem Witz in der Serie "Simpsons" gerügt und ihn zu einer Geldstrafe von 22.800 Euro verdonnert.

In der Folge der Comicserie wurde Gott als Diener Satans dargestellt, der dem Teufel sogar den Kaffee bringen muss.

Die Aufsichtsbehörde kritisierte, dass die "Simpsons"-Folge "sich über Gott lustig macht, junge Leute zur Gewalt aufruft, indem sie Morde als göttlichen Befehl darstellt, und sie dazu anstachelt, am Silvesterabend Alkohol zu trinken."

Quelle: Shortnews.

^^


melden
Kylmää
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:15
Lächerlich auf gar keinen Fall, warum sollte es lächerlich sein ?


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:16
@Koman
Koman schrieb:schau mal in die welt:siehst du das allgegenwärtige, das sich "religion" nennt?
wenn du es siehst, wie kann es dann nicht real sein?
Die Religionen sind nicht real. Sie behaupten, dass ein Mensch der nicht an Wunder und Gott glaubt, kein ganzer, vollwertiger und zuverlässiger Mensch sein kann.

Dahinter muss also eine Psychologie stecken, die nicht von dieser realen Welt ist.

Schauen wir zurück auf die Geschichte der Menschheit. Wir alle mögen es gerne uns selbst gut zu gefallen. Aber wenn wir uns die Fakten anschauen, die im Namen und im Sinne der Religionen so passiert sind und dann die Verbrechen, welche im Geiste anderer ideologischer Gesinnungen begangen wurden, dann haben die Atheisten immer etwas aus ihren Fehlern gelernt, die religiösen Spinner aber nicht. Wo überall es unlösbare Konflikte auf der Welt gibt, sind irgendwelche religiösen Fanatiker darin verwickelt. Auch die Amerikaner und gerade die, haben es auf ihrer Fahne stehen:

Gott schütze Amerika.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:17
@DonFungi
DonFungi schrieb:Selbst wenn Dimensionen bestehen von denen wir nichts wissen, wird es meines Erachtens zum sein in seiner Existenz irgendwo sein.
es können keine dimensionen bestehen, von denen wir nichts wissen...
nur:"noch nichts" wissen...
den wer entwickelt das wissen?der mensch...
aber wenn man etwas ent-wickelt...
dann war es doch schon immer da...
nur noch nicht "benannt"...


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:19
@Koman
Koman schrieb:aber wenn man etwas ent-wickelt...
dann war es doch schon immer da...
nur noch nicht "benannt"...
das verbiegt einem die Fußnägel. :D

Wie kommst du auf solche Sinnfreiheit?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:19
@Korg
Korg schrieb:Die Religionen sind nicht real. Sie behaupten, dass ein Mensch der nicht an Wunder und Gott glaubt, kein ganzer, vollwertiger und zuverlässiger Mensch sein kann.
ja warum denkst du so darüber?
mein gott würde mir so etwas niemals sagen...
der sagt nur, liebe deinen nächsten...


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:20
@Koman

Da kann ich dir leider nicht helfen.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:20
@Korg
Korg schrieb:Wie kommst du auf solche Sinnfreiheit?
wenn du glaubst einen becher füllen zu müssen, dann leere ihn lieber wieder aus...


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

03.12.2012 um 21:35
@Koman
Koman schrieb:ja warum denkst du so darüber?
mein gott würde mir so etwas niemals sagen...
Dein Gott ist dein Glaube. Er ist Deine Vorstellung von den Dingen und ihren Zusammenhängen.
In diesen Vorstellungen und Zusammenhängen, bezieht sich alles auf nur auf DICH. Das ist Dein Gott.
Koman schrieb:wenn du glaubst einen becher füllen zu müssen, dann leere ihn lieber wieder aus...
Du stellst Behauptungen auf, die zwar für Dich in deinen Vorstellungen gut gehen mögen, aber du drückst das so aus, als wenn alle die einen völlig anderen Lebens- und Entwicklungsweg gegangen sind als DU und welcher ihren Erfahrungs- und Wissenshorrizont geprägt hat, einfach nur zweifelhafte Idioten sind. Das nenne ich Sinnfreiheit.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 06:33
Hare Krishna

Lieber @LucaTM

Gegenfrage, ist die Existenz des Menschen unwahrscheinlich und lächerlich ? Denn diese wurden ja im Bilde eines Gottes geschaffen.

Wir müssen Ersteinmal differenzieren was Gott eigentlich in diesem Begriff ist.

Es wird behauptet, das Gott alles ist, das er persönlich, so wie unpersönlich ist.
Das Gott Energie - Kraft - Ausstrahlung hat. Alles umfassend - Alles anziehend - Alles durchdringend u.s.w.eben "Alles" ist.

Es wird auch behauptetet das Gott alles diese nicht ist.Das es ihn nicht gibt.

Dann müsste es auch keine Energie, Kraft, Ausstrahlung u.s.w. geben.

Der Menschenkörper besteht nicht nur aus Molekülen und Atomen solange dieser bewusst lebendig ist - diese könnten sich nicht einmal bewegen ohne irgend etwas was sie in Gang hält also eine bewusste Energie - Kraft die sie anzieht oder ab stößt.
Zufall gibt es dann nicht. Alles ist wie aufgereiht wie auf einer Perlen Schnur. Es gibt dicke dünne - glänzende - matte - strahlende - verformte - geformte - perfekte - nicht perfekte, schöne - hässliche - bunte , schwarze, weiße u.s.w. Perlen, aber sie alle sind auf dieser Schnur.

Irgend jemand muss sie dort angebracht haben. Denn das Gesetz der Anziehung und des abstoßen ist überall im Universum gültig.Nicht nur auf der Erde.Die Erde ist so ein schöne bunte Perle wenn man sie von außen anschaut.Die Sonne ist so eine sehr starke auszustrahlende Perle.Entfernen wir uns noch weiter ist unsere Galaxie - die Milchstraße eine wunderschöne Perle von solchen soll es Billionen geben, alle sind sie individuell verschieden und funktionieren so wie unsere Galaxie - entfernen wir uns noch weiter können wir 14 Bewusstseinsebenen sehen - Perlen - es sind die größten Perlen auf der Schnur hier im Universum - würden wir uns aus diesem Universum entfernen, das eine gigantische wunderschöne Perle aus Materie ist, würden wir Billionen von ihnen sehen können, die nicht wie Perlen auf einer Schnur angebracht sind, sondern von dem Geist - der Kraft - Energie - Gottes schwebend in der Wolke der absoluten summe aller Materie schweben und gleichzeitig würden wir Gott persönlich in seiner Alles durchdringenden Form und Eigenschaft sehen können. Würden wir uns noch weiter entfernen - dann würden wir unzählige mega gigantische Perlen, die selbstleuchtend sind, keine Materie enthalten, ,zeitlos sind, sehen können. und in solch einer Perle die man schon ewig kennt, geht man dann wieder ein und ist mit der Perle ihrem absoluten bewussten Sein - dem ursprünglichen Ursprung (Gott) wieder ewig in hingebender dienender Liebe zusammen.

Ist das unwahrscheinlich oder lächerlich ? Für mich nicht. Für mich ist das nach - voll - zieh - bar im Geiste bewusst nachvollziehbar, wenn es nicht so wäre, wäre es lächerlich.

Jeder kann das im Geiste nach vollziehen ohne das es sofort auch als äußere Wirklichkeit erscheint, aber es ist nach voll zieh bar für jeden der sich dafür öffnet. Tut man, will oder kann man das nicht - wird es lächerlich erscheinen, eben weil man nichts nach voll zieht.
im Geiste aus Angst oder Furcht vielleicht ver oder ent - rückt zu werden.
Wenn schon der Mensch ein bewusstes Sein hat - warum sollen dann in anderen Perlen kein Bewusstsein existieren, warum soll dann nirgendwo ein andres höheres bewusstes Sein existieren .

Wenn es schon Wesen (z.b. Menschen) gibt, die etwas als lächerlich empfinden können, dann gibt es auch ein höheres bewusstes sein, (Gott) das das kann. Gott Muss eben alles können - ansonsten macht der Begriff Gott gar keinen Sinn.

Hari Bol
Liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 08:04
Koman schrieb:es können keine dimensionen bestehen, von denen wir nichts wissen...
nur:"noch nichts" wissen...
Manchmal wird etwas hingeschrieben nur damit etwas geschrieben steht.
Nichts von zu wissen bedeutet nicht das sich der Mensch zuerst alles zurecht pappen muss damit es existieren kann. Wo bitte liegt der Unterschied von nicht Wissen zu es noch nicht zu wissen?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 08:09
@DonFungi
DonFungi schrieb:Nichts von zu wissen bedeutet nicht das sich der Mensch zuerst alles zurecht pappen muss damit es existieren kann.
dachte ich auch...bis einige(menschen) anfingen, genau das bei/mit "gott" zu machen...:)


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 11:11
DonFungi schrieb:Wo bitte liegt der Unterschied von nicht Wissen zu es noch nicht zu wissen?
Das eine ist eine Bestandsaufnahme, während das andere mit dem Zusatz der voraussichtlichen Bestandszunahme angegeben wird. Es gibt da nur zwei Möglichkeiten, entweder es ist real, dann haben wir auch Informationen davon, oder es ist ausgedacht. Jetzt könnte jemand sagen: Die Relativitätstheorie wurde auch nur ausgedacht. Ja, aber die hat sich schon in so machen Experimenten bestätigen lassen, was man von Gott nun überhaupt nicht behaupten kann. Zumal wird die Relativitätstheorie auch benötigt, um bestimmte Ereignisse zu erklären, das heißt, sie füllt Lücken in der Beobachtung. Gott allerding wird zum erklären erkennbarer Ereignisse nicht benötigt, genau wie der Osterhase, der Weihnachtsmann, oder sonst noch so ausgedachter Sachen.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 14:31
@ Carl Sagan
Natürlich gibt es keine Garantien. Das gibt es bei Menschen nie, denn –und hier stelle ich jetzt eine Behauptung auf- es ist vollkommen belanglos, welchen Glauben jemand angehört oder welche Weltanschauung jemand vertritt, wenn es um Gräueltaten geht. Denn in jedem Glauben, in jeder Weltanschauung gibt es Menschen, die diese missbrauchen, um ihre Taten zu rechtfertigen. Sogar die Biologie (Evolutionstheorie) wurde missbraucht- die Naturwissenschaften sowieso. Belege finden sich in der Menschheitsgeschichte genug dafür. So ist es wohl eher der Mensch der das Problem darstellt, denn weniger die Weltanschauungen.

Darum nervt es mich auch ab, wenn Atheismus mit der Bibel begründet wird- oder pausenlos auf die Gräueltaten, die mit der Bibel in der Hand verübt worden sind, hingewiesen wird. Mal ganz davon ab, das solche Überbetonung der negativen Taten keine aufrichtige Analyse ist (in der beides angeschaut wird: Das was Positive in die Welt durch die Bibel gekommen ist sowie das Negative) wissen doch so ziemlich alle, die sich mit dem Christentum beschäftigt haben, dass die Bibel (speziell das alte Testament (AT) sehr viele Möglichkeiten bietet, um solche Gräueltaten zu rechtfertigen. Und ich denke alle hier finden das schlimm und alle verurteilen das.
Mal ganz davon ab, das das AT nur beschränkt für das Christentum gilt (darum umso schlimmer, das es von Christen missbraucht wurde/wird) sind diese Dinge auch vollkommen unerheblich für die Fragestellung, ob die Existenz von Gott unwahrscheinlich oder lächerlich ist.
Deine Forderung, dass jetzt jeder Gläubige erst mal „seinen“ Gott definieren soll, bevor es weitergeht im Thema kann ich hier im Tread auch nicht ganz nachvollziehen. Nebst der Tatsache, dass jeder Gläubige, der eine Gotteserfahrung gemacht hat schon genug Schwierigkeiten hat die passenden Wörter zu finden, um das widerzugeben, was er erfahren hat, soll es hier doch um ein transzendentes Wesen gehen, welches als Schöpfer unseres Universums (resp. aller Universen) ist, und die Frage, ob deren Existenz wahrscheinlich ist. Das muss doch für die Fragestellung erst einmal reichen.

Sollte nun aber ein Gläubiger genaustens –im Sinne der naturwissenschaftlichen Beschreibung- in der Lage sein dieses Wesen zu beschreiben- dann ist es fraglich ob es transzendent ist- zumal fürs Christentum und Judentum eh gilt, dass man sich kein Bildnis von Gott machen soll.
Du wirst also von einem Gläubigen der drei großen Weltreligionen (und um die geht es schließlich, denn der Streit um den Gottesbeweis wird von Theisten-Atheisten geführt) sicherlich, wenn er Dir versucht mit seinen menschlichen Worten das zu beschreiben, was er erlebt hat, keine Definitionen erhalten, die im Einklang mit der naturwissenschaftlichen Methodik des Beschreibens der Welt stehen. Wie denn auch? Schließlich ist das Wesen transzendent.
Aber Beschreibungen als Teilaspekte des erlebten Gottes gibt es zu Hauf, da kann man doch einfach mal in die einzelnen Religionsforen gehen-für den christlichen Gott gibt es im NT auch gute Beschreibungen.

Aber speziell ist es für die Fragestellung ob es ein Transzendentes, ewiges Wesen gibt, das unseren Kosmos geschaffen hat, vollkommen unerheblich. Und für die Beweisführung (die ich übrigens vollkommen unwichtig finde) kann man sich auch anderer Methoden bedienen als der streng naturwissenschaftlich materiell ausgerichtetenMethode, die ich eh nicht für die geeignete Methode sehe, um ein transzendentes Wesen zu untersuchen/beschreiben, wie beispielsweise der persönlichen oder historischen Beweisführung.
In dem Sinne bin ich raus aus dem Tread- ihr könnt mir dann ja Bescheid geben, wenn ihr eure Plänkeleien beendet habt und es wieder um die Fragestellung an sich geht.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 17:38
@Rejana
Inwieweit macht denn die Diskussion über ein "transzendentes" Wesen Sinn?
Per definitionem ist doch ein "transzendentes Wesen" sinnlichen Erfahrungen gar nicht zugänglich.
Welche aussersinnlichen Erfahrungen schweben dir denn vor und wie unterscheidest du sie von Halluzinationen?


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

04.12.2012 um 17:43
Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?
Nein ist es es für mich nicht :) .


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden