Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 15:17
@Snowman_one
Gott greift oft genug ein.
Menschen, die sich in seinen und des Himmels Schutz stellen, werden oft wunderbar behütet.

Als den Pater Pio jemand zum Tode verfluchte, fiel er selbst auf der Stelle tot um.

Wenn Gott weniger empathisch wäre als wir, wäre er nicht Gott. Somit kann ich entweder ihm Unvollkommenheit vorwerfen oder an ihn glauben.
Wenn du an einen unvollkommenen Gott glaubst, glaubst du an gar keinen Gott.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 15:45
@natü
natü schrieb:Gott greift oft genug ein.
Menschen, die sich in seinen und des Himmels Schutz stellen, werden oft wunderbar behütet.
Was verstehst du unter eingreifen?
Mir ist nämlich kein Fall bekannt, bei dem Gott in irgendeiner Weise eingegriffen hätte.
Da hätte ich wohl davon gehört. :ask:

Ich vermute bei Pater Pio gibt es Belege, dass Gott in tot umfallen liess oder?
natü schrieb: Somit kann ich entweder ihm Unvollkommenheit vorwerfen oder an ihn glauben.
Es gibt die Idee eines Unintelligenten Designers. Wegen seiner unvollkommenheit musste er erst mal 25 verschiedene Elephanten erschaffen, wovon 22 Ausstarben.
Wikipedia: Unintelligent_Design
Das bringt mich gleich auf noch etwas.
Wozu hat Gott dann die Dinosaurier erschaffen?`
Er wusste ja das sie Ausstreben würden.

Oder anders ausgedrückt
Inwiefern ist Gott vollkommen, wenn er Tiere erschafft die aussterben?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 16:01
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Was verstehst du unter eingreifen?
Mir ist nämlich kein Fall bekannt, bei dem Gott in irgendeiner Weise eingegriffen hätte.
Da hätte ich wohl davon gehört. :ask:
du musst wissen.. gott greift immer nur bei menschen aus zivilisierten staaten ein.
zb. bei klaus grabowski aus buxtehude weil er ne gute klausur schreiben will.

die tausende kinder die in afrika etc. um ihr leben betteln gehen ihm am arsch vorbei.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 16:18
@Nerok
Nerok schrieb:du musst wissen.. gott greift immer nur bei menschen aus zivilisierten staaten ein.
zb. bei klaus grabowski aus buxtehude weil er ne gute klausur schreiben will.
Das scheint mir auch manchmal die Aussage zu sein.
Man Ignoriert vieles um glauben zu können, dass Gott vollkommen ist und gleichzeitig nur manchmal eingreift.

Der Topic ist ja auch, ‚wer ist ignoranter‘. Deshalb auch meine Frage vorhin, die (bisher) unbeantwortet blieb. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 17:41
@natü
natü schrieb:Menschen, die sich in seinen und des Himmels Schutz stellen, werden oft wunderbar behütet.
Und die die nicht wunderbar behütet werden leben nicht lange genug um uns zu erzählen dass ihre Gebete nichts gebracht haben...
Hast du mal die Lebenserwartung der Menschen angesehen als noch mehr für Heilung gebetet und weniger geforscht wurde?
natü schrieb:Als den Pater Pio jemand zum Tode verfluchte, fiel er selbst auf der Stelle tot um.
Nehmen wir mal an Person X sagt zu person Y "ich wünschte du wärest tot"
Und Person Z schiesst Person X dafür tot.
Würdest du das als besonders tolle aktion von Person Z betrachten?
Nun egal wie du das siehst hierzulande würde man es Mord nennen und mit einer Freiheitstrafe von 15 Jahren bestrafen..
Aber wenn es Gott tut ist es aufeinmal kein Verbrechen mehr sondern ein Wunder und die Gläubigen Jubeln...
natü schrieb:Wenn Gott weniger empathisch wäre als wir, wäre er nicht Gott.
1) Oben hat deine Gott noch aus einem Gerinfügigen Grund jemanden umgebracht und jetzt soll er besonders empathisch sein?
2)In seinen schlechten Alten Tagen im AT macht der Gott der Bibel keinen besonders empatischen Eindruck. An welchen Gott glaubst du eigentlich?
3)Wie erklährst du dir die Existenz von Kolera und Pestbakterien?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 18:28
natü schrieb:Wenn du keinen höher schätzt als dich selbst, kommst du aber nie vom Fleck...!
deswegen gibt es auch so etwas wie eigenverantwortlichkeit, selbstrefflektion, eigenmotivation, disziplin ectr. ----> mit diesen eigenschaften braucht man keine vorbilder, personen an denen man seinen eigenen wert misst.

man ist sich mit diesen eigenschaften seines selbstwertes bewusst und strebt von sich aus die weiterentwicklung an egal in welchen berreich weil man weiss, dass man solange man lebt niemals auslernen wird und es immer etwas gibt dass man an sich und seiner persönlichkeit verbessern kann.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 18:39
Snowman_one schrieb:Ich vermute bei Pater Pio gibt es Belege, dass Gott in tot umfallen liess oder?
ich habe mit jetzt eine halbe stunde lang diverse berichte durchgelesen über ihn und keinen einzigen hinweis darauf gefunden überall steht das selbe nämlich:

81-jährig starb Pater Pio am 23. September 1968

was natü erzählt ist wunschedenken, mythen, legenden aber fern von jeder tatsache :)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:10
@-Therion-
-sry, kann mir nicht vorstellen, dass man keinen Antrieb durch andere braucht. Reine selbstmotivierte Selbsterziehung?
Z. B. Ehrgeiz wird doch schön gefördert durch Konkurrenz...

@Snowman_one
Klar. Ich habe es ja aus dem Buch " Pater Pio hat geholfen." von Herbert Weichselbraun:

Ein Hasser ließ sich im Taxi nach San Giovanni Rotondo fahren und prahlte: "Hier wird man bald ein großes Fest feiern!" "Was denn?", fragte der Taxifahrer. "Nun, das Begräbnis von Pater Pio."
Als dieser Mann aus dem Taxi stieg, fiel er um und war tot.

Als man dem heiligmäßigen Pater, der die Gaben der Prophetie und der Seelenschau hatte, davon berichtete, wusste er es bereits. Er sagte: "Als dieser Mann den Todesfluch gegen mich ausstieß, war ich gerade ganz in Gott. Darum prallte der Fluch an mir ab und tötete den, der ihn losgeschickt hatte, augenblicklich."

Beweise wirst du außer den Berichten nicht kriegen. Pater Pio starb ja bereits 1968. Ich habe aber eine Dame gekannt, die davon erzählte, dass er sie als 'geistliche Tochter' angenommen habe.
Eine 'geistliche Tochter' von ihm kenne ich, die noch lebt und die er zu ihrem Lebensweg beriet, und eine weitere Frau, der er half und wahr prophezeite.

Als er selbst starb, bekam er ein Staatsbegräbnis mit Fliegerformation und allem Drum und Dran. Ich habe einen Film darüber gesehen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:13
@natü
Und diese Geschichte steht wo? In einem Buch. Und ist wahrscheinlich in keinster Weise nachzuprüfen. Also ich wäre vorsichtig derartiges als "wahr" anzunehmen.

So.. und nun muß ich nach Hobbingen. :D ( steht ja auch geschrieben... )


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:23
@-Therion-
Der Mann fiel tot um, nicht Pater Pio. Ich meine, ich habe das richtig geschrieben, oder?

@JPhys2
Also das geht ja nun wirklich nicht, mir zu unterstellen, ich würde einen Mord billigen.
In deinem Beispiel hat Gott ihn allerdings zugelassen.
Von einer Automatik der Vergeltung sprach ich nicht. Gott ist übrigens langmütig. Aber dennoch ist er der Herr über Leben und Tod.
Kein Mensch darf sich dieses Amt anmaßen.

Dennoch hat Gott im Alten Testament Menschen zu Werkzeugen seiner Gerechtigkeit bestellt: David besiegte den ungerechten Angreifer Goliath, Judith tötete den Unterdrücker Holofernes, usw.

Das Zeitalter des Neuen Testaments ist aber das Zeitalter, in dem Jesus Christus als die Barmherzigkeit Gottes erschien. Er hat niemandem mehr das Töten befohlen, sondern sich selbst töten lassen. Seitdem müssen wir das AT nach den Maßstäben des NT deuten.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:27
@Gwyddion
Wenn du keinem glaubst, der etwas sagt/schreibt, weiß ich nicht, wie du im Leben zurechtkommst.
Du kannst keinem Stadtplan, keiner Fahrplanauskunft, keinem Duden, keinem Steuerbescheid glauben.

Da hoffe ich für dich, dass es in 'Hobbingen' anders geregelt ist!


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:28
natü schrieb:-sry, kann mir nicht vorstellen, dass man keinen Antrieb durch andere braucht. Reine selbstmotivierte Selbsterziehung?
Z. B. Ehrgeiz wird doch schön gefördert durch Konkurrenz...
es gibt solche menschen .... es hat auch nicht wirklich etwas mit ehrgeiz zu tun sondern wie ich schon schrieb entsteht es rein durch selbstrefflektion, dem willen zur persönlichkeitsentwicklung. ich denke dass man dies nur bedingt erlernen kann, es ist eine innere einstellung zu der man sich entwickelt hat oder die anerzogen wurde.


"Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden" (Lk 14,11).

Unser Blick sollte nicht so sehr nach oben gerichtet sein, wo wir etwas erhaschen können, sondern nach unten, wo wir geben können. Es ist dies eine Einstellung, die unser ganzes Leben prägen soll. Je mehr der Mensch sich diese Einstellung zu Eigen macht, umso glücklicher und ausgeglichener wird er.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:30
@-Therion-
------> gott hat sich meiner ansicht nach mehr der sünde schuldig gemacht als wir menschen es jemals tun können
QAbsoluter Blödsinn. Alles, ohne Ausnahme gehört Gott. Er entscheidet in solchen Fällen und nicht der Mensch.Wenn er wollte dann kanst du von einer Minute zur Anderen Tod sein. SEIN WILLE geschehe, auch wenn es euch nicht passt, da kommt ihr nicht vorbei.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:32
@natü
Ja du hast es richtig geschrieben, Sorry ich habe falsch gelesen. Jemand verfluchte den Pater, daraufhin starb er.
Deiner Meinung nach, durch Gottes wirken!
Dieser Teil bleibt gleich. Deshalb auch meine Frage.
Snowman_one schrieb:Mir ist nämlich kein Fall bekannt, bei dem Gott in irgendeiner Weise eingegriffen hätte.
Da hätte ich wohl davon gehört. :ask:

Ich vermute bei Pater Pio gibt es Belege, dass Gott in tot umfallen liess oder?
Du gibst aber zu, dass es dafür keine Beweise gibt.
Weshalb also behaupten es Belege Gottes wirken?
natü schrieb:Gott greift oft genug ein.
Menschen, die sich in seinen und des Himmels Schutz stellen, werden oft wunderbar behütet.

Als den Pater Pio jemand zum Tode verfluchte, fiel er selbst auf der Stelle tot um.
Zudem finde ich diese Tat äusserst unnobel. Jemanden einfach wegen eines Gedankens zu töten meine ich.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:41
@Etta
Etta schrieb:SEIN WILLE geschehe, auch wenn es euch nicht passt, da kommt ihr nicht vorbei.
Dann haben wir also keinen freien Willen. Gott kann willkürlich mit uns machen was er will.
Interessant. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 19:41
natü schrieb:Der Mann fiel tot um, nicht Pater Pio. Ich meine, ich habe das richtig geschrieben, oder?
sorry mein fehler ich hatte nicht richtig gelesen und es somit falsch verstanden aber dennoch ist es nichts weiter als ein geschichte für die es keinerlei beweise gibt .....

man kann in jede situation etwas hineindichten und darin das sehen was man möchte.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 20:03
Etta schrieb:QAbsoluter Blödsinn. Alles, ohne Ausnahme gehört Gott. Er entscheidet in solchen Fällen und nicht der Mensch.Wenn er wollte dann kanst du von einer Minute zur Anderen Tod sein. SEIN WILLE geschehe, auch wenn es euch nicht passt, da kommt ihr nicht vorbei.
sein wille geschehe -----> mord, vergewaltigung, gewalt, kriege, hunger, leid, ectr. - wirklich toll !


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 20:09
@-Therion-
Es schließt sich auch nicht aus, was du sagst: nach unten Gutes tun - und was ich meine: sich nach höheren Vorbildern orientieren.
Aber interessant für mich zu hören, dass jemand diesen Anreiz nicht braucht oder sich zumindest dessen nicht bewusst ist.

Ein Widerspruch zu dieser angeblichen Gleichwertigkeit aller Menschen ist es aber, wenn du nun gleich hernach unterstellst, ein anderer, ich z. B., würde sich die Realität zurechtdichten. Dann wäre er doch entweder charakterlich minderwertig oder geistig minderbemittelt/naiv.?!


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 20:11
@natü
natü schrieb:Also das geht ja nun wirklich nicht, mir zu unterstellen, ich würde einen Mord billigen.
In deinem Beispiel hat Gott ihn allerdings zugelassen.
Ich zitiere
natü schrieb:Als den Pater Pio jemand zum Tode verfluchte, fiel er selbst auf der Stelle tot um.
Heist das nicht dass Gott Pater Pio gegen den schrecklichen Verflucher verteidigt hat indem er dem das Lebenslicht ausgeknipst hat?
natü schrieb: Gott ist übrigens langmütig.
Ja bei Kinderschändern und Massenmörder erfolgt die Vergeltung etwas weniger dynamisch als bei Leuten die Pater Pio verfluchen...
Weisst du sie müssten ja nicht umbedingt tot umfallen eine Ohnmacht würde ja vielleicht reichen damit die Opfer entkommen können...
natü schrieb:Aber dennoch ist er der Herr über Leben und Tod. Kein Mensch darf sich dieses Amt anmaßen.
Yep da haben wir es wieder... wenn es irgendjemand anderes tut. Ist es böse. wenn Gott es OK.
Ähm gibt es irgendeine Schweinerei die Gott anrichten kann bei der du sagen würdest wenn er das tut ist er nicht mehr gut.
Reicht 99% aller Landlebewesen auf der Erde umbringen? Wie in der Arche Noah geschichte?
natü schrieb:Dennoch hat Gott im Alten Testament Menschen zu Werkzeugen seiner Gerechtigkeit bestellt: David besiegte den ungerechten Angreifer Goliath, Judith tötete den Unterdrücker Holofernes, usw.
Josua hat diverse Völker ausgerottet ...Elisa 30 Kinder mit einem Fluch umgebracht weil sie ihn verspottet haben
Ja Gott macht Menschen im AT zu Werkzeugen.
Ich würde das nur nicht in allen Fällen Gerechtigkeit nennen.
natü schrieb:Er hat niemandem mehr das Töten befohlen,
Eine echte Verbesserung
natü schrieb: sondern sich selbst töten lassen.
Was genau bedeutet tot deiner Meinung nach?
Du musst wissen wir berühren hier wirklich die Grenzen der Definition.
Es gibt Tiere die schlafen länger als er tot war.
natü schrieb: Seitdem müssen wir das AT nach den Maßstäben des NT deuten.
Nach den Masstäben des NT ist das AT eine Katastrophe.
natü schrieb:Das Zeitalter des Neuen Testaments ist aber das Zeitalter, in dem Jesus Christus als die Barmherzigkeit Gottes erschien.
Barmherziger als vorher soviel ist sicher...
Wenn vielleicht auch nicht si barmherzig wie mancher sichd as wünschen würde.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

09.01.2013 um 20:16
@JPhys2 @Snowman_one
Jemand zum Tode zu verfluchen ist mE keineswegs eine 'geringfügige Sache'. Mord ist eine Todsünde, und ausschlaggebend ist der Vorsatz, der mit dem Gedanken beginnt.
Die eigentliche schlechte Tat ist der Hass.
Jesus sagt: "Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Menschenmörder. ... Und wer einen anderen verflucht, soll dem Gerichte verfallen ..."


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Karma, - Definition106 Beiträge
Anzeigen ausblenden