weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:17
es kommt drauf an hier bei allmy eher die atheisten wo anders weiß ich nicht


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:22
@Gwyddion
Predigen - warum nicht in einem Internetforum?

Ich verstehe eigentlich meine eigenen Beiträge immer als Information. Denn man kann ja nicht über Andersartiges diskutieren, wenn man darüber nicht ein Mindestwissen hat.

Dann erst wird es auch möglich, sich bewusst davon abzusetzen - also wird der Gesprächspartner eher freier als eingeengt.
Zumal wird ja kein Druck ausgeübt.
Wenn man hier z. B. von Himmel und Hölle als Alternativen der Menschen in der Ewigkeit spricht, werden viele - z. T. gerade solche, die sich als Atheisten bezeichnen - furchtbar intolerant. Was ich nicht verstehe, wenn sie diese Vorstellungen belächeln. Gerade was einem absurd erscheint, bräuchte man doch nicht zu fürchten.

Da der Gläubige aber seinen Glauben auch als Wissen (Glaubenswissen) versteht, muss er es auch als Wissen formulieren dürfen und nicht als bloße Meinung. Es wäre unehrlich, zu sagen: "Ich vermute", wenn man "sicher weiß". Was wäre von einem Arzt zu halten, der ein Röntgenbild in der Hand hält und zum Patienten sagt: 'Meiner Meinung nach haben Sie da einen krummen Zeh.'?


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:25
@Koman
hmmm...musste nochmal die stelle posten, wo ich meine vorstellung von gott beschrieben habe...
dann können wir weiter:)
ZITAT]
hir, genau hier.
wenn sie nicht möglich wäre, würest du sie nicht beschreiben...
etwas das es nicht gibt, kann man nicht beschreiben...
Damit sagst ausdrücklich, dass alles was man beschreiben kann, folglich auch existieren muss.

Also auch fliegende, rosarote Einhörner. Elfen und andere Märchenfiguren...

Allmacht gibt es aber nicht und wer sagt dann, dass wenn es einen Gott gibt, dieser auch allmächtig und allwissend sein muss? Das sagt der Mensch darüber, wie er sich im Glauben seinen Gott vorstellt.

Also noch mal die Frage an Dich: "Wie kommst du darauf, dass es alles gibt was Ko/man/n sich vorstellt, und dann aber nicht gibt, was andere sich vorstellen?

Daraus geht doch offensichtlich hervor, dass Gott nichts weiter ist, als eine im Glauben projizierte (aufgeblasene) Egozentrikblase.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:25
@Der_übermensch
Der_übermensch schrieb:es kommt drauf an hier bei allmy eher die atheisten wo anders weiß ich nicht
es sollte aber nicht auf den glauben oder das wissenankommen, sondern auf das thema...
theist, atheist, getauft, ungetauft, gott, teufel...

und das thema sollte dann eben, mit wissen und glauben behandelt werden...
nichts anderes wünsche ich mir...

i


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:28
@Koman
Koman schrieb:und das thema sollte dann eben, mit wissen und glauben behandelt werden...
nichts anderes wünsche ich mir...
... und somit frei Bahn mit Marzipan. Ungläubige Menschen sind nicht so erwünscht. ..

Dann kann @natü wie auch jeder andere predigen ohne Zwischenfragen. Die Jagd auf die Schäflein kann beginnen...

Mit Verlaub. Dafür gibt es neben Allmy auch reine Religionsforen. Hier ist es anders.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:31
natü schrieb:Da der Gläubige aber seinen Glauben auch als Wissen (Glaubenswissen) versteht, muss er es auch als Wissen formulieren dürfen und nicht als bloße Meinung. Es wäre unehrlich, zu sagen: "Ich vermute", wenn man "sicher weiß".
Und das man seinen Glauben als Wissen versteht, ist eben der Fehler. Man kann ja sagen, dass man an dies oder das glaubt. Aber zu sagen, ich weiß, dass es so ist....ist doch wieder eine andere Sache.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:31
@Korg
'Egozentrikblase'. Klingt gleich so abwertend!
Kann man das nicht auch oder noch mehr vom 'Atheisten' behaupten? Der Religiöse hat in seiner Blase immerhin noch Platz für einen Gott - und seine Gebote, z. B. die der Nächstenliebe. Der Atheist lebt allein in seiner sterilen Blase.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:31
@Korg
Daraus geht doch offensichtlich hervor, dass Gott nichts weiter ist, als eine im Glaube projizierte (aufgeblasene) Egozentrikblase.
daraus geht hervor, das du einfach nur hier bist, um deine abneigung kund zu tun...
Damit sagst ausdrücklich, dass alles was man beschreiben kann auch existieren muss.
ja das meine ich...
Korg schrieb:Also auch fliegende, rosarote Einhörner. Elfen und andere Märchenfiguren...
ja...
sonst würdest du ja nicht, mit mir darüber reden wollen oder?
Alos noch mal die Frage an Dich: "Wie kommst du darauf, dass es alles gibt was Ko/man/n sich vorstellt, und dann aber nicht gibt, was andere sich vorstellen?
klar gibt es auch das andere...
es heißt ja auch...ich bin der anfang und das ende...
fakto ist er:alles und nichts...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:33
@Gwyddion
Wieso denn keine Zwischenfragen? Ich bin die ganze Zeit die Zwischenfragen am beantworten.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:33
Um etwas ignorieren zu können , bedarf es meinem Verständnis nach zunächst einmal der Wahrnehmung desselbigen. Aufwelche Weise auch immer. Sonst könnte man es nicht ignorieren. Ich bin durchaus bereit kontrovers zu diskutieren, da in einem regen Meinungsaustausch das Potenzial zur Entwicklung des Einzelnen wie auch der Allgemeinheit enthalten ist. Allerdings erschließt sich mir nicht so ganz, warum wir dazu neigen unsere jeweilige Basis als die allein gültige zu verstehen und diese immer auf Kosten des jeweils anderen durchsetzen zu wollen. Ich sehe regen geistigen Austausch eher als Grundlage für gemeinschaftliches Wachstum.

Das sich dabei jeder in eine vermeintlich andere Richtung zu entwickeln scheint, sei mal dahin gestellt. Allerdings werden wir so wahrscheinlich nie zu einem für alle verbindlichen Konsens kommen. Was meiner Auffassung nach sehr schade ist, da hierin die Ursache für die Spaltung der Menschheit im allgemeinen zu suchen ist. Leider besteht aber kaum ein Interesse die unterschiedlichen Vorstellungen auf einen gemeinsamen für alle annehmbaren Nenner zu bringen.

Objektiv ist das nicht, egal von welchem Standpunkt aus. Und ignorant auf jeden Fall.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:34
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ungläubige Menschen sind nicht so erwünscht. ..
wie kommst du auf das...
habe ich irgend wann mal gesagt, das ich dich nicht mag?
oder das mir deine einstellung nicht gefällt?
ich bin nur dafür, das beide seiten sich an-erkennen sollten..


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:37
@Koman
Koman schrieb:und das thema sollte dann eben, mit wissen und glauben behandelt werden...
nichts anderes wünsche ich mir...
Oha^^

Hier gehts darum wer ignoranter ist, Atheisten oder Gläubige. Was die Gläubigen darüber wissen ist sehr wenig, aber was sie dazu glauben versteht sich von selbst.

Dagegen wissen einzelnen Atheisten über den Glauben oft mehr, als als die Hälfte aller Gläubigen zusammen.


Ich erkläre dir nochmal warum das so ist:

Wenn sich ein Mensch von sich selber denkt, er sei ein besserer und höher-wertigerer Mensch, wenn er an einen bestimmte und definierte allmächtige Schöpfungskraft glaubt, als wenn er das nicht tun würde, dann kann und darf natürlich alles nicht richtig wahr sein, was diese Besserkeit und höhere Wertigkeit herabstuft und womöglich auch noch in den Keller staut.

So ist das! Und deswegen kann man das was du dir wünschen tätest allzugut verstehen,


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:38
@Koman
Koman schrieb:und das thema sollte dann eben, mit wissen und glauben behandelt werden...
nichts anderes wünsche ich mir...
Ich nehme es nicht persönlich. Bezog mch aber auf den zitierten Post von Dir.

@natü
natü schrieb:Wieso denn keine Zwischenfragen? Ich bin die ganze Zeit die Zwischenfragen am beantworten.
Bei Dir bezog ich mich auf :
natü schrieb:Predigen - warum nicht in einem Internetforum?
Im Normalfall gebietet es der Anstand, den Prediger bei seiner Litanei nicht zu unterbrechen. Und je nach spiritueller Tiefe, würde sich der Prediger auch nicht auf eine Zwischenfrage einlassen.

Von daher.. was sollten dann Agnostiker, Atheisten, Andersgläubige in so einer Diskussion? Sie wären schlichtweg unerwünscht... oder zumindest fehl am Platze.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:41
@Reigam

Wenn man etwas nur glaubt, soll man sagen, man glaube es.
Wenn man es aber genau weiß, ist es unehrlich, zu sagen: 'Ich glaube, dass...'. Wenn ich etwas zu wissen meine, mir aber nicht 100 % sicher bin, sage ich meist: 'ich glaube' oder 'meines Wissens' hinzu, damit andere nicht evt. einen Irrtum übernehmen.

Wenn man aber z. B. einen Menschen sehr gut kennt, den andere weniger gut kennen, kann man doch auch bestimmter sprechen. Mit Gott ist es m. E. genauso.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:44
@Korg
Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?
Korg schrieb:Hier gehts darum wer ignoranter ist, Atheisten oder Gläubige. Was die Gläubigen darüber wissen ist sehr wenig, aber was sie dazu glauben versteht sich von selbst.
Korg schrieb:So ist das! Und deswegen kann man das was du dir wünschen tätest allzugut verstehen,
ich sehe bei dir immer wieder das gleiche, wirfst anderen vor das sie unwissend oder igno sind...
dabei bist du das paradebeispiel dafür...

was du sagst, ist die wahrheit...
schreib ein buch und verkünde es....
Korg schrieb:Ich erkläre dir nochmal warum das so ist:
brauchst du nicht...ich weiß ja jetzt, das du ein sehr hohes wissen hast, und das jede diskussion mit dir, deswegen sinnlos wäre...


melden
Korg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:50
@-LOVE-
-LOVE- schrieb:Allerdings erschließt sich mir nicht so ganz, warum wir dazu neigen unsere jeweilige Basis als die allein gültige zu verstehen und diese immer auf Kosten des jeweils anderen durchsetzen zu wollen. Ich sehe regen geistigen Austausch eher als Grundlage für gemeinschaftliches Wachstum.
Gott kann man dazu benutzen andere Menschen unter Druck zu setzen, sie zu erpressen, sie zu nötigen und sie in ihrer eigenen Willensfreiheit einzuschränken und das geschieht auf dieser Welt ganz sicher mehr als eine Milliarde mal an jedem einzelnen Tag. Und wenn die psychische Gewalt Gottes nichts nützt, dann wird halt mit materieller Gewalt nachgeholfen, sich Menschen nach dem Eigengefallen der Vorstellungen zu brechen und zu zähmen.

Wir reden hier als von über einer Milliarde Opfer im Namen Gottes täglich und in 6 Tagen sind wir damit die ganze Menschheit durch.

Dagegen kann man dann auch nur seine eigene Bassis als die alleinig gültige behaupten.

Zumal gerade dann, wenn jene Menschen die an Gott und eine wundersame Erklärung glauben, glauben wollen, mit diesem Glauben die besseren und im Bewusstsein die höherwertigeren Menschen zu sein, als wenn sie das nicht täten.

Ein wirklicher Dialog mit solchem Menschen ist dann ein Ding der absoluten Unmöglichkeit und die Gründe dafür verstehen sich von selbst. ^^


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:53
natü schrieb:Wenn man etwas nur glaubt, soll man sagen, man glaube es.
Wenn man es aber genau weiß, ist es unehrlich, zu sagen: 'Ich glaube, dass...'. Wenn ich etwas zu wissen meine, mir aber nicht 100 % sicher bin, sage ich meist: 'ich glaube' oder 'meines Wissens' hinzu, damit andere nicht evt. einen Irrtum übernehmen.

Wenn man aber z. B. einen Menschen sehr gut kennt, den andere weniger gut kennen, kann man doch auch bestimmter sprechen. Mit Gott ist es m. E. genauso.
"nur" hört sich negativer an, als es ist. Glaube ist etwas positives, was dem Menschen Kraft geben kann. Aber Wissen ist es eben nicht, auch wenn man noch so fest davon überzeugt ist (denn das sind viele Gläubige von ihrer Glaubensrichtung). Egal wie überzeugt man ist, solange es keinen "Beweis" gibt, ist es eben "Glauben" und nicht Wissen.

Wenn man diesen Unterschied macht dürften selbst Atheisten nichts dagegen haben. Schlimm wird es eben erst, wenn Wissen durch Glaubenswissen ersetzt wird.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:56
@Gwyddion
Predigen im engeren Sinne, als Autorität wie in der Kirche, habe ich natürlich nicht gemeint, sondern das Wort mehr ironisch-salopp für Reden über den Glauben gewählt.
Dass man dadurch andere befangen mache und zu andächtigem Schweigen verdonnere, diese Gefahr besteht allerdings hier nicht...

@Korg
Warum immer dieses : 'Gläubige wollen etwas Besseres sein und auf andere herabsehen'.
Also, ich kenne keine Gläubigen, die eingebildeter sind als andere, und schon gar nicht wegen ihrem Glauben. Im Gegenteil, man wird doch in der Öffentlichkeit nur eingeschüchtert!

...Wer glaubt, muss die ganzen Gebote halten und dann noch sich der Gemeinschaft anpassen. Da lernt er Selbstkritik und muss sich auch von anderen etwas sagen lassen.
In jedem Fall ist er vor Gott nur ein kleines Würstchen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:59
natü schrieb:Wieso denn keine Zwischenfragen? Ich bin die ganze Zeit die Zwischenfragen am beantworten.
Und was ist mit den ganzen Missing Links?

@natü


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.12.2012 um 19:59
natü schrieb:Wer glaubt, muss die ganzen Gebote halten
Also demnach Andersdenkende und Andersglaubende mit Mördern, Betrügern und Feigen, wie es im Bibel steht, auf eine Stufe stellen? :}

Dann;
natü schrieb:'Gläubige wollen etwas Besseres sein und auf andere herabsehen'.
:}


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden