weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:48
Rejana schrieb:Aber wenn keine vorliegt und auch nie eine vorliegen wird?
Wie willst du nun feststellen, dass deine Propheten psychisch gesund waren?
Rejana schrieb:Das dies funktioniert zeigen auch sehr schön Nahtoderfahrungen.
Was zeigen Nahtoderfahrungen?

@Rejana


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:49
@emanon
Noch nicht abgeschlossene Phänomene werden grundsätzlich nicht offiziell anerkannt.

Wenn für dich aber das Urteil von Papst und Weltkirche verbindlich ist, verweise ich auf die anerkannten Wunder.

Allein Papst Johannes Paul II hat in 27 Jahren 1.820 Heilig- und Seligsprechungen vorgenommen, so dass dir schon von daher 2.258 anerkannte Wunder zur Verfügung stehen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:51
abschied schrieb:Wie willst du nun feststellen, dass deine Propheten psychisch gesund waren?
Das ist sehr schwer zu beweisen ^.^

Es gab Propheten die im Sinne der führenden Personal Aussagen machten und welche die gegen diese Reden hielten, letztere wurden verfolgt und versucht zum schweigen zu bringen.

Deshalb verbrachten einige von ihnen gewisse Zeit auf der Flucht und in der Einsamkeit, und das diese Zustand gewisse mentale Belastungen verursachen sollte eigentlich klar sein :}


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:54
natü schrieb:Allein Papst Johannes Paul II hat in 27 Jahren 1.820 Heilig- und Seligsprechungen vorgenommen, so dass dir schon von daher 2.258 anerkannte Wunder zur Verfügung stehen.
Darunter sind viele "Wunder" die man nicht wissenschaftlich untersuchen konnte, weil die betroffenen sich weigerten. Und bei einigen hat man später Manipulationen entdeckt hatte :}

So wie angebliche Nahrungslose Existenz eine Dame die eine geheime Speisekammer auf dem Zimmer hatte :}
usw. usw. :}


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:05
@Keysibuna
Von den zahllosen Heilungswundern, die z. B. in Lourdes geschahen und immer noch geschehen, wurden von der Ärztekommission viele als unerklärlich bezeichnet, aber nur 68 bisher kirchlich anerkannt. Die Maßstäbe der Kirche sind die strengsten.
Das heißt nicht, dass man nicht auch die 'nicht offiziellen' als echt betrachten darf.

Mal eine Frage: Was suchst du bei den kirchlichen Ordnungen, Aussagen und Phänomenen, wenn du sie sowieso nicht zu glauben entschlossen bist? Oder wartest du auf die große Erleuchtung?


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:07
natü schrieb:Mal eine Frage: Was suchst du bei den kirchlichen Ordnungen, Aussagen und Phänomenen, wenn du sie sowieso nicht zu glauben entschlossen bist? Oder wartest du auf die große Erleuchtung?
:troll:


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:09
@natü
natü schrieb:Mal eine Frage: Was suchst du bei den kirchlichen Ordnungen, Aussagen und Phänomenen, wenn du sie sowieso nicht zu glauben entschlossen bist? Oder wartest du auf die große Erleuchtung?
Nur um zu sehen was ein Mensch alles dafür tun muss und an was es alles glauben muss nur ein fiktive Wesen oder eine Macht zu beweisen :}

Und deine Bemühungen sind für mich deshalb sehr amüsant und gleichzeitig sehr interessant :}

So was z.B.
natü schrieb:Die Maßstäbe der Kirche sind die strengsten.
:}


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:18
@natü


:}
natü schrieb:Von den zahllosen Heilungswundern, die z. B. in Lourdes geschahen und immer noch geschehen, wurden von der Ärztekommission viele als unerklärlich bezeichnet, aber nur 68 bisher kirchlich anerkannt.
Ok, dann mal so eine "anerkannte" Heilung genauer anschauen;

Kritisch befasste sich mit dem Thema der Wunderheilungen in Lourdes unter anderem der Report „Lourdes cures and their medical assessment“ aus dem Jahr 1984. Der Autor St. John Downling untersuchte darin beispielsweise den Fall einer 26-jährigen Patientin, die 1954 in Lourdes eine wundersame Heilung des Budd-Chiari-Syndromes (einer Lebererkrankung) erfuhr, die 1963 von einer kirchlichen, ärztlichen Kommission anerkannt wurde. Die Patientin starb 1970 an den Folgen ihres neu ausgebrochenen Leidens.

Wikipedia: Marienerscheinungen_und_Wallfahrt_in_Lourdes


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:20
@Keysibuna
Mich wundert das. Ich würde mir mit etwas, woran ich nicht glaube, nicht so viel Mühe geben.
Es wäre mir langweilig.

Wenn ich dich amüsiert habe, so ist das sehr erfreulich.
Was kann man im Leben mehr erreichen, als seine Mitmenschen zu erfreuen?


Die Maßstäbe der Kirche sind die strengsten. Ja, bei der Wunderprüfung. Strenger als die der Naturwissenschaften.

Die Heilung muss m. W. plötzlich, anhaltend und vollständig sein.


Aber es ist, wie gesagt, nicht verboten, etwas für ein geistliches Wunder zu halten, solange es nur Glauben und Sitte nicht widerspricht.

Auch erlaubt die Kirche schon spätestens seit Paul VI. ihren Mitgliedern, unter den o. g. Bedingungen Berichte über Erfahrungen und übernatürliche Ereignisse zu verbreiten, die sie noch nicht geprüft hat. Es gibt in diesen Dingen also eine große Freiheit.

Denn jeder kann Zeuge oder Subjekt einer besonderen Erfahrung werden.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:27
@natü
natü schrieb:Mich wundert das. Ich würde mir mit etwas, woran ich nicht glaube, nicht so viel Mühe geben.
Es wäre mir langweilig.
Anscheinend hast du es nicht verstanden das es mit eigentlich um die Methoden die man verwendet geht um eigene Glauben zu bekräftigen und warum man es bekräftigen muss.

Und wenn man solche Methoden genauer anschaut so entdeckt man viel Manipulation, die dann auch von einzelnen glaubenden angenommen wird ohne dies zu hinterfragen, weil man der Meinung ist, die Kirche hat es bereits getan und das muss so stimmen :}

Also damit manipuliert man sich eigentlich selbst :}
natü schrieb:Die Heilung muss m. W. plötzlich, anhaltend und vollständig sein.
Stimmt so nicht ganz, wenn man an eine solche Heilung von vorne rein glaubt, kann es zu vorübergehende "Heilung" sich bemerkbar machen, also durch Placebo.
natü schrieb:Es gibt in diesen Dingen also eine große Freiheit.
Jop, und diese große Freiheit in diesen Dingen geben auch für viele Manipulationen viel zu viel Raum :}


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:28
natü schrieb:Mich wundert das
Vielleicht weil ich ein Wunder bin? :}


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:31
@Keysibuna
Du scheinst dich ja gut auszukennen.
Falls die von dir genannte vorgeschaltete Ärztekommission, die ja nur die Gutachten zu erstellen hat, wirklich die Anerkennung als Wunder bei der Kirche erreichte:

Welche Überlebenszeit eines Genesenen billigst du denn dem lieben Gott zu, um dein maßgebliches Urteil über sein außerordentliches Eingreifen im Einzelfall positiv ausfallen zu lassen? Am besten Unsterblichkeit?

Auch ein Irrtum in einem Fall würde das richtige Urteil in den übrigen nicht widerlegen.
Aber du siehst ja nur das Haar in der Suppe und wunderst dich dann womöglich, dass du vor vollen Tischen hungerst.

Aber es ist müßig, darüber zu streiten. Es amüsiert dich, Recht zu behalten, und das ist alles.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:32
Die Maßstäbe der Kirche sind am strengsten...

"Wien. (HN) Zeitgleich zum Start des neuen Twitter-Accounts “@Pontifex” des Papstes, am 12. Dezember 2012, überbrachte er eine Segnung an die Parlamentsvorsitzende Ugandas, Rebecca Kadaga, die sich zu diesem Zeitpunkt gerade in Rom aufhielt.

Kadaga versprach die Einführung eines Gesetzes, das Homosexualität in Uganda unter Strafe stellt (wir berichteten). Das Strafausmaß lautet auf lebenslange Haftstrafe bei jeder homosexuellen Handlung und Todesstrafe bei homosexuellen Sex mit Minderjährigen oder HIV-infizierten. Rebecca Kadaga versprach Ugandas Christen das homosexuellenfeindliche Gesetz als Weihnachtsgeschenk.

Als Rebecca Kadaga ihren Segen bei Papst Benedikt XVI abholte, verweilte eine ugandische Delegation gerade auf einer ---Menschenrechtskonferenz--- an der sie teilnahmen."



Am 14.12.2012 hielt Papst Benedikt XVI. eine Rede für den katholischen “Weltfriedenstag” am 1.Januar 2013. Darin bezeichnet er die Legalisierung der Homo-Ehe als Ende der Gerechtigkeit und Frieden auf der Welt.


Quelle: http://www.humanist-news.com


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:34
@Rejana
Ich hatte dich lediglich gebeten zu verlinken auf welche Äusserung sich mein Post bezog.
Du schriebst auf meine Frage
Rejana schrieb: @emanon
Welchen Wert haben Phänomene, die man nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen kann?
folgendes
emanon schrieb:Genau den selben, wie die, die man überprüfen kann. Einfach zu behaupten, sie seien nicht da, weil man sie nicht Mithilfe der Naturwissenschaft überprüfen kann- da blendet man doch einen Großteil der Realität aus.
Für dich haben also nicht überprüfbare Fantasien den gleichen Stellenwert wie Fakten.
Darauf ich
emanon schrieb:Ich bin froh, dass du kein Richter bist.
Deine Welt mag bunt sein und vor Fabelwesen nur so wimmeln, aber realistisch?
In grossen Teilen wohl eher nicht.
Jetzt echauffierst du dich über die Fabelwesen und fühlst dich persönlich angegriffen.
Was unterscheidet Gott von Trollen, Elfen und Konsorten, wohlgemerkt auf die Faktenlage bezogen?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:36
@natü

Hoffe du erkennst in diesen eigenen Aussagen die Widersprüche selbst, in einem behauptest du dass Gott in das Geschehnisse nicht aktiv eingreift, nur um seine Passivität zu entschuldigen dann aber daran glauben willst das Gott durch solche "Wunder" doch sehr gravierend aktiv eingreifen soll :}

Ich sage nicht umsonst das viel Manipulation notwendig ist um ein fiktiven Wesen glauben zu können, sogar seine angebliche Handlungen werden je nach Bedarf eingeschränkt oder großzügig bewilligt :}


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:44
@Keysibuna
Placebo: Für wie blöd hältst du die untersuchenden Mediziner?

'Freiheit' bezog ich auf die Bewertung, die der einzelne einem bestimmten Phänomen gibt, natürlich nicht auf die Untersuchungsergebniss der Experten. Wie kann man nur auf so etwas Abwegiges kommen?

Manipulation. Als Betrug und Selbstbetrug. Tolle Einschätzung hast du für deine Mitmenschen.
Klingt so pauschalisiert nicht sehr rational.
Aber man kann nur von sich auf andere schließen.
Du findest also, selbstbegünstigende Manipulation sei etwas so Normales, dass man es Unbekannten, auch ganzen Gruppen ohne weitere Beweise zusprechen könnte?

Übrigens: Die Berichte über die nahrungslose Therese Neumann (in Konnersreuth) sind so beeindruckend und so vielfach bestätigt, dass nur ideologische Befangenheit sie von vornherein ablehnen kann. Ihre Besucher kamen in Scharen während der nationalsozialistischen Zeit und warfen dort ihre Parteibücher fort, so dass sie anschließend mit Repressalien durch den Staat rechnen mussten. Wenn das mal kein Beweis ist!

Außerdem war sie nicht nahrungslos: Sie ernährte sich etwa 35 Jahre nur vom täglichen Empfang der heiligen Eucharistie.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:47
@Reigam
Ich sprach von der Strenge der kirchl. Behörde gegen sich selbst, bevor sie ein Wunder anerkennt.

Die Todesstrafe wird von der Kirche nicht erlaubt. 5. Gebot.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:47
natü schrieb:Außerdem war sie nicht nahrungslos: Sie ernährte sich etwa 35 Jahre nur vom täglichen Empfang der heiligen Eucharistie.
35 Jahre lang nur Wein und Brot ?? Mein lieber Schulli , gesund ist das aber nicht .


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:53
@Keysibuna
Jeder Handelnde greift mal ein und mal nicht. Und?

Komisch, @emanon @Keysibuna
, dass auf Belege, Verlinkungen , die ich gebe, von euch nur in Auswahl reagiert wird.

Gleichzeitig soll ich @emanon
ein Medizinexamen ablegen.
Das würde euch so passen.


@emanon
Fakten.

Das erste Faktum ist die Schöpfung. Das zweite das Gericht.

Wer das erste nicht sieht, bekommt also seine zweite Chance...

Tschüss mitsammen, gehe ins RL.

Hier sind mir zu viele Phantome unterwegs.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 17:54
@natü

Dann machen wir es ganz kurz, Heilungsuchenden seit 1862 sind in Zahlen unbekannt, aber man kann davon ausgehen das es mehr als 7000 waren, die du als "geheilt" einstufst.


Allein das zeigt das dein Gott sogar da Unterschiede macht oder eben Grenzen hat, weil Er nicht in der Lage ist ALLE Menschen die dort Hilfe suchen heilen kann :}
natü schrieb:Übrigens: Die Berichte über die nahrungslose Therese Neumann (in Konnersreuth) sind so beeindruckend und so vielfach bestätigt, dass nur ideologische Befangenheit sie von vornherein ablehnen kann. Ihre Besucher kamen in Scharen während der nationalsozialistischen Zeit und warfen dort ihre Parteibücher fort, so dass sie anschließend mit Repressalien durch den Staat rechnen mussten. Wenn das mal kein Beweis ist!
lol

Das Menschen mit Glaube leicht zu eine bestimmte Richtung zu bewegen ist doch schon bei Hexenverfolgungen sehr gut erkennen gewesen :}

Menschen die durch iwelche Behauptungen;
natü schrieb: Sie ernährte sich etwa 35 Jahre nur vom täglichen Empfang der heiligen Eucharistie.
zu manipulieren obwohl sie eine geheime Speisekammer in ihrem Zimmer hatte, ist eigentlich auch nichts anderes. :}


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden