Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:03
@natü
natü schrieb:Klar, für ein kurzes Stoßgebet reicht es immer. Aber mehr ist bei mir nicht zu erwarten.
Na das nenne ich doch mal reine Nächstenliebe ^^ .
natü schrieb:Beide sind m. E. echt und haben außerdem wertvolle Links. In der letzteren kannst du richtig nach Herzenslust schmökern , wenn du dich durchklickst.
Na wenn ich lust habe werde ich es mir mal anschauen , danke dir :) .


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:09
@Zyklotrop
Dann würden alle Gotteserfahrenen im Leben ständig gegen die Wand rennen.
Schließlich hat man auch seine Selbstbeobachtung.
So funktioniert menschlicher Verstand nicht.

Der ganz überwiegende Normalfall ist die Brauchbarkeit unserer Erfahrungen.

Wieso sonst kommen Hallus bei gerichtlichen Zeugenbefragungen nicht in maßgeblichen Betracht?

Solche Argumente kann ich, sry, nicht ernsthaft nachvollziehen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:13
@Nesca
Ist, wie gesagt, mein Urteil.

Manche lehnen sowas vehement ab, anderen macht es zu viel Mühe., wider andere saugen sowas auf - zu denen ich gehöre.

Beruhigend für mich zu wissen, dass "der GEIST weht, wo ER will."
Gruß und Dank für Besserungswünsche!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:13
@natü

Aus Einbildung kann Erinnerung werden:
Versuchspersonen wurden Alltägliches zusammen mit ungewöhnlichen Aufgaben tun mussten.
Mit Sachen, die man üblicherweise nicht tut, beispielsweise Münzen werfen und nachher ein Schokoladenherz mit einem Zahnseidenbehälter zerdrücken.

Hernach mussten sich die Leute irgend eine verrückte Tätigkeit vorstellen.

Nach einigen Wochen wurden die Versuchpersonen befragt, was sie früher gemacht hatten.

Ein grosser Teil (ca. ein Fünftel) der Versuchspersonen waren später der Meinung, dass sie die eingebildeten, vorgestellten sonderbaren Tätigkeit tatsächlich getan hatten.

Die Ergebnisse dieser Versuche sind dann im Bereich der Psychologie zusätzlich analysiert worden und brachten wichtige Erkenntnisse bei Augenzeugenberichten: Die Erkenntnis, dass die Zuverlässigkeit von Augenzeugenberichten vor Gericht oft zu wünschen übrig lässt, wurde jedenfalls mit diesem Versuch bestätigt. Was sich Zeugen vorgestellt hatten, kann plötzlich zu Tatsache werden.

http://www.rhetorik.ch/Einbildung/Einbildung.html


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:19
@Keysibuna
Ich sag doch: als zufälliger Zeuge ist man unaufmwerksam, zerstreut, mit anderen Dingen beschäftigt.

Wenn die Leute aber in Israel Tages- und Wochenreisen auf sich nahmen, um den Messias zu sehen, von dem alle Welt sprach,
werden sie wohl ihre Erlebnisse nicht sofort wieder vergessen haben.

Sprichst du auch so mit deinem Wasserzählerableser?

Wer unbedingt etwas Nachteiliges finden will, findet auch die "Wissenschaft", die es ihm liefert.

Oder, anders ausgedrückt:
"Es gibt Menschen, die in jeder Suppe nur darum ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt."


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:22
@natü
Halluzinationen sind im realen Leben nicht verwertbar weshalb auch bis heute noch der Gottesbeweis aussteht. Warum du das nicht nachvollziehen kannst verstehe ich nicht.

Dass die Gläubigen nicht ständig vor die Wand rennen, zumindest nicht alle, lieg daran, dass sich die Glaubensblase nicht über sämtliche kognitiven Bezirke erstreckt.
Das ist auch gut so, denn das könnte das soziale Netz gar nicht stemmen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:24
@Malthael
ABER die Theisten ebenso. sie wissen NICHTS
sie erzählen einem städnig was gott ist und wer er ist und was er will, obwohl sie keine ahnung haben.
Sie haben ihre Gotteserfahrungen, die spannenderweise ihre Schriften bestätigen.
@Malthael
ausserdem ist an diesem NICHTS konzept der atheisten mehr wahrheit dran, als an dem Konzept der Theisten.
Das ist dein Glaube. Ich habe einen anderen.
@abschied
In aller Gotteserfahrungen gleich eine Sinnesschärfung zu vermuten, ist ziemlich fahrlässig. Findest du nicht auch?
Wieso? Eine echte reale Gotteserfahrungen hat das was ich oben schrieb als Kennzeichen. Was soll daran fahrlässig sein?
@abschied
Während einer Psychose, hab ich auch einiges erlebt, das mir verdammt real und einleuchtend vorkam, was aber letztendlich nur Kopfsache war.
Aber deine Sinne waren sicherlich nicht scharf und dein Bewusstsein nicht erweitert bei klaren Zugang zu Realität auf dieser Welt.
@Zyklotrop
Welchen Wert haben Phänomene, die man nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen kann?
Genau den selben, wie die, die man überprüfen kann. Einfach zu behaupten, sie seien nicht da, weil man sie nicht Mithilfe der Naturwissenschaft überprüfen kann- da blendet man doch einen Großteil der Realität aus.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:24
natü schrieb:Wieso sonst kommen Hallus bei gerichtlichen Zeugenbefragungen nicht in maßgeblichen Betracht?
Der Unterschied sollte jedem klar sein.

Bei gerichtlichen Zeugenbefragungen geht es um ganz gewöhnliche Sachverhalte.

Bei religiösen Zeugenbefragungen geht es um abgefahrenes Zeug wie Götter, Feen, Hokuspokus ,Geister und den angeblichen Ursprung, bzw. Sinn des gesamten Universums, sowie die Unterteilung in Gut und Böse. Und zuguterletzt die angebliche Lösung durch Rituale und Befolgungen diverser Regeln eines imaginären Freundes.

@natü


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:25
@natü
natü schrieb:Wenn die Leute aber in Israel Tages- und Wochenreisen auf sich nahmen, um den Messias zu sehen, von dem alle Welt sprach,
werden sie wohl ihre Erlebnisse nicht sofort wieder vergessen haben.
Und bereits nach einigen Wochen können so sogar ganz natürliche Abläufe "übernatürliche" Züge annehmen, wie die Studie oben sehr schön beschreibt, und diese "Erinnerungen" sind leider mit viel Wunschdenken nach einigen Jahrzehnten so wiedergegeben wurden :}


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:36
@natü
natü schrieb:Ist, wie gesagt, mein Urteil.
Hm ? :D Ich weiss gerade nicht was du meinst .
natü schrieb:Manche lehnen sowas vehement ab, anderen macht es zu viel Mühe., wider andere saugen sowas auf - zu denen ich gehöre.
Auch hier weiss ich nicht genau was du meinst , das Stoßgebet oder was ?
natü schrieb:Beruhigend für mich zu wissen, dass "der GEIST weht, wo ER will."
Und was möchtest du mir damit sagen ?

Du entschuldige bitte aber im Moment stehe ich echt auf dem Schlauch .
natü schrieb:Gruß und Dank für Besserungswünsche!
Bitteschön :) .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:37
Rejana schrieb:Aber deine Sinne waren sicherlich nicht scharf und dein Bewusstsein nicht erweitert bei klaren Zugang zu Realität auf dieser Welt.
Es machte aber diesen Anschein. Und das reicht subjektiv aus, von einer Wahrheit auszugehen, die man für diesen Augenblick verspürt.

Ich kann es mir nicht verkneifen in Erwägung ziehen, dass viele eurer Propheten psychisch krank waren. Das macht sie nicht zu schlechteren Menschen, aber ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, dass diese absurden Weltanschauungen in einer Zeit entstanden sind, in der man keinerlei Wissen über psychische und neurologische Krankheitsbilder verfügte.

Dass dann einem Schizophrenem Glaube geschenkt wurde ist doch gar nicht so abwägig, oder?

@Rejana


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:41
@Rejana
@Zyklotrop
Welchen Wert haben Phänomene, die man nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen kann?

Darauf rejana:
Genau den selben, wie die, die man überprüfen kann. Einfach zu behaupten, sie seien nicht da, weil man sie nicht Mithilfe der Naturwissenschaft überprüfen kann- da blendet man doch einen Großteil der Realität aus.
Ich bin froh, dass du kein Richter bist.
Deine Welt mag bunt sein und vor Fabelwesen nur so wimmeln, aber realistisch?
In grossen Teilen wohl eher nicht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:45
@Zyklotrop
'Glaubensblase': Und wie erklärst du dir mit deiner 'Wissenschaft', dass nur Teilbereiche des Gehirns behindert sind? Ist doch eine nicht belegte/nicht belegbare Glaubenssache bei dir.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:51
@natü
Wo soll ich anfangen?
Welche Grundzüge im Aufbau des Gehirns darf ich als bekannt voraussetzen?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:52
Die psychotischen Episoden eines Erkrankten, beinhalten oft religiöse Inhalte und eine Auserwähltheit vor der Errettung der Welt, sowie Verfolgungswahn durch böse Einflüsse.

Da wundert es mich nicht, dass eure Religionen genau darauf aufbauen. In einer Zeit, wo man das ohne spezifisches Wissen nicht einteilen konnte und sowieso etwas naiver war.

@Rejana


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:53
@abschied
Unterschiedliche Inhalte waren Thema. Und mit welcher Allwissenkeit könnte da der Richter entscheiden, wo der Zeuge halluziniert und wo nicht?

Im übrigen sind die Zeugenbefragungen nach religiösen Wundern (=nat.-wiss. Glaubensbelegen) beispielhaft für völlig sichere, unbeirrbare Aussagen der Zeugen und Zeuginnen - auch von Kindern - zu ein und demselben Sachverhalt, zudem untereinander in getrennter Befragung absolut übereinstimmend und nach Jahren unverändert.

Z. B. Heroldsbach, Sievernich, Lourdes, Fatima und zahllose mehr.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 15:56
@natü
Heroldsbach wurde vom Stellvertreter Christi auf Erden gar nicht anerkannt.
Warum nicht, bei so klaren Zeugenaussagen? :D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:02
@Nesca
Kein Problem. Ich meine natürlich nicht Gebete, 'Mein Urteil' bezog sich auf die jetzt von mir für dich verlinkten Seiten.

Nicht dass du erschrickst. Dann es ist teilweise nicht so einfach zu schlucken, was da steht.

Dass "der GEIST weht, wo er will", tröstet mich aber darüber, dass - wie auch hier oft beobachtet, nicht alle meinen - und den gleichen - Weg gehen müssen, um zu Gott zu kommen.

Gruß und möglichst stresslose Adventszeit dir!

Und nicht vergessen, den alten Maya-Kalender nach dem 21 12.12 wegzuschmeißen! :(:)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:05
Schnüff, Sievernich ist auch nicht anerkannt.
Dabei gabs auch da so tolle Zeugenaussagen.
Menno. :D


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

17.12.2012 um 16:06
@abschied
Ne, ne, im Altertum hatten die keine Ärzte, und Psychologie war damals nicht einmal dem Namen nach bekannt.
Hört man ja schon am Wort. Alles klar.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden