Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:37
@jimmybondy
Das sagt dein ICH was sagt dazu dein Selbst?
Das geht wohl nur wenn du in DICH gehst, zu dir selbst findest und nicht einfach DU bist.


melden
Anzeige

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:39
@cognition

Mein Selbst wie ich es vorgefunden habe und kenne versteht wertet und beantwortet derlei Fragen nicht.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:41
@jimmybondy
Das verwundert mein Selbst aber erheblich,ist es doch das Selbst das werten sollte und nicht das ICH als Einzelteil des Selbst, solange sich das ICH seiner Einzelfunktion nicht bewusst ist, kann es auch nichts über das Selbst aussagen, weil es sich für das Selbst hält.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:43
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Hältst du dich nicht für das Aufmerksame bzw für die Aufmerksamkeit?! Oder warum sagst du das du diese wärst?!
Nein, das tue ich nicht.

Sie für etwas zu halten, benötigt immer zwei Beteiligte, und zwar Denjenigen (1), den es bereits vor jedem "Ich halte mich für dies oder jenes" gibt, sowie das, wofür er sich dann jeweils hält (2). Man kann sich immer nur für etwas Konkretes halten, das sich von etwas anderem unterscheidet.

Aufmerksamkeit ist jedoch nichts Konkretes, keine Eigenständigkeit.
dergeistlose schrieb:Warum bist du dann Geboren?!
Ich sagte bereits, dass das, was meine wahre Natur ist, nicht geboren ist.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:44
@cognition

Mein Selbst wertet nicht, es seie denn durch den Egofilter. Vielleicht reden wir ja von unterschiedlichen Instanzen welche wir beide jedoch Selbst nennen. Das mag sein.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:47
@oneisenough
oneisenough schrieb:Nein, das tue ich nicht.

Sie für etwas zu halten, benötigt immer zwei Beteiligte, und zwar Denjenigen (1), den es bereits vor jedem "Ich halte mich für dies oder jenes" gibt, sowie das, wofür er sich dann jeweils hält (2). Man kann sich immer nur für etwas Konkretes halten, das sich von etwas anderem unterscheidet.
Man kann sich für etwas halten was sich nicht von anderem Unterscheidet.

also lass mich das noch mal durch gehen. Du sagst nicht das du die Aufmerksamkeit bist und deshalb hältst du dich auch nicht für die Aufmerksamkeit! :)
oneisenough schrieb:Aufmerksamkeit ist jedoch nichts Konkretes, keine Eigenständigkeit.
Wohl eigenständig genug um zu sagen das man sie ist! :)
oneisenough schrieb:Ich sagte bereits, dass das, was meine wahre Natur ist, nicht geboren ist.
Und ich fragte, warum du geboren bist! Ich fragte nicht, was deine wahre Natur ist :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:47
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Es ist das Unbewusste was diese Zuweisungen tätigt. Oder warum meinst Du seie dem nicht so?
Eine Zuweisung ist immer etwas Aktives, eine Beziehung zwischen zwei Dingen, Personen oder sonstigen Eigenständigkeiten.

Unbewusste Zuweisungen gibt es deswegen nicht, weil niemand da ist, der eine solche Zuweisung vornehmen könnte.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:49
@oneisenough

Mein Unbewusstes scheint sowohl vorhanden als auch aktiv. Aus Ihm strömt mein Bewusstsein.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:50
@jimmybondy
Damit sagst du doch genau das aus, was ich bereits beschrieben habe.
Dein Unterbewusstsein ist nicht dein Selbst dein Selbst ist die Summe deiner Teile und dein ICH hält die Informationen die aus dem Unterbewusstsein überliefert werden, für die Aussagen deines Selbst.
Dabei sind es nur Informationen, die im Bewusstsein fragmentartig ankommen und von deinem ICH nochmal anders interpretiert werden. Dein Selbst wäre es wenn du alle Schritte durchleuchtest ohne dein ICH dafür zu bemühen. Was an sich ein Paradoxon darstellt.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:51
@jimmybondy

Ich stimme Dir zu. Es gibt unbewusste - perzeptuelle - Reize die Vorstellungen hervorrufen.

LeChiffre


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:52
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Du sagst nicht das du die Aufmerksamkeit bist und deshalb hältst du dich auch nicht für die Aufmerksamkeit!
Wenn ich sage "Ich bin die Aufmerksamkeit", dann meine ich damit keinen Identifikationsvorgang. Ich muss jedoch diese Worte benutzen, um es zu beschreiben.

Ich beobachte, dass du nicht weißt, was eine Eigenständigkeit ist und wodurch sie ihre Existenz erlangt.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:53
@cognition

Mein Selbst macht aber doch gar keine Aussagen, ich kann es also nicht fragen.
Ansonsten schicke Darstellung, gefällt mir! =)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:55
@oneisenough
oneisenough schrieb:Wenn ich sage "Ich bin die Aufmerksamkeit", dann meine ich damit keinen Identifikationsvorgang. Ich muss jedoch diese Worte benutzen, um es zu beschreiben.
Warum musst du sie benutzen um es zu beschreiben?! Warum nur du und nicht alle?! :)
oneisenough schrieb:Ich beobachte, dass du nicht weißt, was eine Eigenständigkeit ist und wodurch sie ihre Existenz erlangt
Ist Eigenständigkeit nicht das was sich selbst besteht bzw bestimmt?! Tust du das mit den Gedanken der Aufmerksamkeit nicht?! :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 16:58
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Mein Unbewusstes scheint sowohl vorhanden als auch aktiv. Aus Ihm strömt mein Bewusstsein.
Du weißt nichts über das Vorhandensein eines Unterbewusstseins. Du nimmst nur an, es gäbe es so etwas, weil du dir nicht erklären kannst, wie etwas Bewusstes tatsächlich erscheint, wofür und weswegen.

"Bewusstsein" ist der zusammenfassende Oberbegriff sind alle Dinge und Gegenstände, die einem bewusst sein können. Aus einem Kühlschrank, einem Planeten oder sonst etwas, "strömt" kein Bewusstsein.

Etwas Bewusstes gibt es für dich erst dann, wenn du deine Aufmerksamkeit darauf richtest. Du bist das, was "strömt".


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:05
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Warum musst du sie benutzen um es zu beschreiben?!
Weil du danach fragst.
dergeistlose schrieb:Ist Eigenständigkeit nicht das was sich selbst besteht bzw bestimmt?!
Eigenständigkeit entsteht durch Trennung von etwas anderem. Es ist NICHT die jeweilige Substanz, die das Vorhandensein einer Eigenständigkeit erklären könnte, sondern allein die Trennung von etwas Anderen.

Ein Wassertropfen erlangt seine Eigenständigkeit erst dann, wenn er vom Rest des Wassers getrennt ist. Vorher gibt es ihn nicht. Zu behaupten, es gäbe den Wassertropfen auch VOR der Trennung vom Rest des Wassers, bedarf der Erinnerung, was ein Wassertropfen ist.

Alles, was du beobachten kannst, ist deswegen von dir getrennt, weil du es beobachten kann. Ohne Trennungen wäre nichts da, was sich von etwas anderem unterscheiden könnte.

Aufmerksamkeit ist keine Eigenständigkeit, sondern die erschaffende Qualität aller Eigenständigkeiten.


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:05
@oneisenough

Nein das stimmt nicht, ich kann in Meditation spüren wie es unter der Oberfläche blubbert und aufsteigt, da ist eine Quelle die meine Körperfunktionen steuert und aus der heraus das Bewusstsein genährt wird und ich kann es anzapfen und spüren, man kann dazu auch anderweitig indirekten Zugang erlangen. Seie es über visualisierungen, Trance und anderem.

Ich will den Link ja nicht überreizen, aber dennoch, ich finde ihn so faszinierend:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/intuition-die-weisheit-der-gefuehle-a-507122-2.html

Das Bewusstsein kann nur einen winzigen Ausschnitt des geistigen Geschehens beherrschen. Das folgt schon aus einer ganz schlichten Überlegung: Selbst auf jemanden, der nur dösend im Sessel sitzt, prasseln pro Sekunde elf Millionen Sinneseindrücke ein, die von ebenso vielen Sinneszellen im Körper ans Gehirn gesendet werden. Dazu gehört der Druck des Sessels auf Rücken und Gesäß genauso wie das leise Ticken der Uhr oder der Nachgeschmack des Salamibrötchens, der noch eine halbe Stunde nach Verzehr auf der Zunge liegt.

Viele dieser Wahrnehmungen verlangen nach rascher Entscheidung: aufstehen oder sitzen bleiben, das Fenster schließen oder ein Glas Wasser holen? Das Bewusstsein schafft es gerade einmal, 40 Sinneseindrücke gleichzeitig zu verwalten. Der Rest muss schon aus purem Mangel an Verarbeitungskapazität dem Autopiloten im Kopf überlassen werden.


melden
oneday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:09


melden

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:11
@jimmybondy
Wenn dein Selbst das nicht macht, kann dir mein Selbst wohl auch nicht weiterhelfen, ich würde sagen da stehen wir Patt.

Im übrigen danke für die Würdigung meiner Ausführung, doch auch sie wird wohl der Wahrheit letzter Schluss nicht sein - diesen Egoanspruch befürwortet mein Selbst nämlich nicht.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:13
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Nein das stimmt nicht, ich kann in Meditation spüren wie es unter der Oberfläche blubbert und aufsteigt
Es muss stimmen, denn offensichtlich ist das Blubbern das Ergebnis der Meditation. Vorher gibt es für dich kein Blubbern. :)


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbsterkenntnis und bedingungslose Selbstliebe

17.01.2013 um 17:15
@oneisenough
dergeistlose schrieb: Warum musst du sie benutzen um es zu beschreiben?!
Ich habe nicht gefragt was du bist. Ich habe gefragt warum du das bist, wo für du dich hältst. Und warum gerade diese Antwort?! Wenn du doch weißt das alles Aufmerksamkeit ist spielt deine Antwort doch gar keine Rolle mehr :)
oneisenough schrieb:Eigenständigkeit entsteht durch Trennung von etwas anderem. Es ist NICHT die jeweilige Substanz, die das Vorhandensein einer Eigenständigkeit erklären könnte, sondern allein die Trennung von etwas Anderen.
Warst du nicht von Geburt an eigenständig genug um dich nun als aufmerksamen zu betiteln?! :)
oneisenough schrieb:Ein Wassertropfen erlangt seine Eigenständigkeit erst dann, wenn er vom Rest des Wassers getrennt ist. Vorher gibt es ihn nicht. Zu behaupten, es gäbe den Wassertropfen auch VOR der Trennung vom Rest des Wassers, bedarf der Erinnerung, was ein Wassertropfen ist.
Ein Wassertropfen hat keine Eigenständigkeit. Deine Aufmerksamkeit tropft wohl zu anderen Ufern über. Ein Tropfen ist ein Tropfen. Deine Aufmerksamkeit ist es der dem Tropfen Wasser eine Eigenständigkeit zuschreibt und damit schreibst du dir auch automatisch auch eine Eigenständigkeit zu. Deine Betrachtung ist wohl nicht um sonst beobachtbar, wie jede andere! :)
Alles, was du beobachten kannst, ist deswegen von dir getrennt, weil du es beobachten kann. Ohne Trennungen ist nichts da, was sich von etwas anderem unterscheiden könnte.
Warum unterscheiden wir uns beide nun von uns?! Weil wir nicht getrennt sind ?! Weil ich falsch liege und du richtig oder weil du falsch liegst und ich richtig?! :)
oneisenough schrieb:Aufmerksamkeit ist keine Eigenständigkeit, sondern die erschaffende Qualität aller Eigenständigkeiten.
Das heißt es erschafft auch die Eigenständigkeit eines Vergewaltigers?! :)


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden