weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:28
Ich schrieb:
Niselprim schrieb:Es kann wissenschaftlich nachgewiesen nur davon ausgegangen werden,
dass das Universum ein abgeschlossenes System ist.
Und Du schriebst:
Kayla schrieb:Bislang nicht durch Beobachtungen bestätigte Theorien
Siehst Du den Unterschied? @Kayla


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:30
@Niselprim
Niselprim schrieb:Siehst Du den Unterschied?
Ja aber du erkennst nicht, das wir es nicht genau wissen, von daher ist deine Behauptung absurd.:)


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:32
Nochmal für Dich @Kayla worum es eigentlich geht ;)
Niselprim schrieb:Es kann wissenschaftlich nachgewiesen nur davon ausgegangen werden,
dass das Universum ein abgeschlossenes System ist.
Das man aber von der Erde oder von einem Menschen nicht sagen kann,
da diese Systeme entweder nur geschlossen oder gar offen sind.
Das bedeutet für den Menschen, dass er Energie zum Bestehen aufnimmt,
dass er Energie für die Arbeit aufnimmt und dass er Energie abgibt.
Und wenn der Geist des Menschen eine Energieform ist, dann gilt des hier auch.
Für den Geist des Universums ist das anders, da das Universum ein abgeschlossenes System ist ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:35
@Niselprim
Niselprim schrieb:Es kann wissenschaftlich nachgewiesen nur davon ausgegangen werden,
dass das Universum ein abgeschlossenes System ist.
Es wird erst mal so angenommen und nachgewiesen ist es noch gar nicht, wie oft muss man dir das eigentlich noch erklären ? Von mir aus denke was du willst, behaupte aber nicht das deine Angaben wissenschaftlich schon endgütlig bestätigt sind. :)

Das heißt, es könnte ein geschlossenes System sein, aber man weiß es nicht genau, noch nicht.:)


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:46
Theorien, die nichtmal durch Beobachtung bestätigt worden sind,
muss man wohl erst recht nicht für voll nehmen, oder? @Kayla

Bislang muss man von einem geschlossenen System ausgehen ;)

Aber wenn Du mal über Deinen Tellerrand oder über den Urknall hinaus sehen kannst @Kayla
dann darfst hier gerne die Beobachtungen aufzeigen ;) und wissenschaftlich erörtern :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:49
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber wenn Du mal über Deinen Tellerrand oder über den Urknall hinaus sehen kannst
Ja dann fang am Besten schon mal bei dir an, bevor du irgendwelche angeblich feststehende Behauptungen postulierst und den Allwissenden gibst.:)
Niselprim schrieb:Bislang muss man von einem geschlossenen System ausgehen
Und bislang heißt nicht das es endgültig feststeht, mehr wollte ich eigentlich damit nicht sagen, während du daraus schon wieder eine völlig sinnfreie Debatte machst.:)


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:53
Ich behaupte das doch nicht einfach.
Wissenschaftlich betrachtet, ist nach Definition das Universum ein abgeschlossenes System.
Dass Du das nicht begreifen willst @Kayla ist nicht meine Schuld.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 20:56
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wissenschaftlich betrachtet, ist nach Definition das Universum ein abgeschlossenes System.
Kannst du nicht begreifen, das, wenn mehrere Universen angenommen werden müssen und sie in Wechselwirkung zueinander stehen ein abgeschlossenes Universum vom Tisch ist ? :)


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 23:35
@oneisenough
Okay, verstanden.
Ist ja alles nur virtuell.
Mir würde so eine argumentative Bankrott-Erklärung weh tun.
Wenn es dir egal ist, daß man dich nicht ernst nimmt, soll es mir aber recht sein.


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 23:41
@jacksback
jacksback schrieb:Ich glaube das ist anders gemeint, und zwar dass das Universum ein geschlossenes System ist.
Dann kann man vielleicht spekulieren, dass die Ernergie (Geist) die ein Wesen ausmacht, in diesem geschlossenen Systems erhalten bleibt (wieauchimmer).
Vielleicht erklärt es der User noch mal.
So wie beschrieben passt es einfach nicht.


melden

Das Universum ist Gott!?

28.05.2013 um 23:49
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber Dein Geist entwickelt sich doch in Deinem Gehirn durch Erfahrung und Wissen
wir sehen das beide genau unterschiedlich:)

ich denke das "mein geist"...mein gehirn, meine erfahrungen und mein wissen entwickelt...
das es beide sichtweisen gibt, kann ich dir auch leicht aufzeigen...

Der Begriff des Geistes
Die modernen heterogenen Konzeptionen des Geistes haben ihren Ursprung zum einen in der antiken Philosophie und zum anderen in der Bibel.[8] Während sich in den meisten romanischen Sprachen ein entsprechender Begriff aus dem lateinischen spiritus entwickelte, leitet sich der Begriff des Geistes aus der indogermanischen Wurzel *gheis- für erschaudern, ergriffen und aufgeregt sein ab.[9] Das westgermanische Wort *ghoizdo-z bedeutete wohl „übernatürliches Wesen“ und wurde mit der Christianisierung der Germanen christlich umgedeutet, so dass der Begriff in althochdeutschen (geist) und altenglischen (gást) Schriften als Übersetzung für den biblischen Spiritus Sanctus diente. Dieser Sinngehalt des Wortes hielt sich bis in die Gegenwart, so dass „Geist“ auch als Synonym für „Gespenst“ verwendet wird.
Eine weitere Bedeutungsebene, die heute jedoch nicht mehr offensichtlich ist, stellt „Geist“ in einen Zusammenhang mit „Atem, Windeshauch“ als Ausdruck der Belebtheit. So findet sich noch in Luthers Übersetzung der Bibel die Formulierung „der himmel ist durchs wort des herrn gemacht und all sein heer durch den geist seines munds“.[10] Auch das lateinische spiritus weist diese Bedeutung auf; es ist mit spirare „atmen“ verwandt.
Zudem wird der Begriff des Geistes verwendet, um sich auf die kognitive und emotionale Existenz eines Lebewesens zu beziehen. Umstritten ist in der Theorie das Verhältnis von Geist und Gehirn: Während die Theologie und die Philosophie in der Tradition René Descartes' davon ausgehen, dass sich der Begriff „Geist“ auf ein immaterielles Ding bezieht, postulieren viele Naturwissenschaftler und Philosophen, der Geist sei nichts anderes als neuronale Aktivität. In diesem Fall würde sich der Terminus letztlich auf das Gehirn beziehen. Andere Philosophen behaupten wiederum, der Geist sei keine immaterielle Substanz, könne aber dennoch nicht auf das Gehirn reduziert werden. Die Natur des Geistes ist das Hauptthema der Philosophie des Geistes.


Johann Gottfried Herder
In verschiedenen Theorien, gelegentlich auch im Alltag, wird der Ausdruck zur Charakterisierung überindividueller Phänomene, Objekte, Eigenschaften oder Prozesse eingesetzt. Johann Gottfried Herders Werk Vom Geist des Christentums prägte diese Begriffsverwendung entscheidend mit. Ein zentrales Konzept der deutschsprachigen Kultur wurde „Geist“ spätestens mit dem Werk Georg Wilhelm Friedrich Hegels. Nach Hegel manifestiert sich in Gemeinschaften ein objektiver Geist, während der absolute Geist Kunst, Philosophie und Religion auszeichnet. Auch die Sozialwissenschaften benutzen den Begriff des Geistes, um auf Merkmale von Gemeinschaften hinzuweisen. In dem Sinne ist etwa Max Webers Rede vom „Geist“ des Kapitalismus zu verstehen.[11] Dieser „Geist“ ergibt sich durch die Normen und Werte kapitalistischer Gemeinschaften. Im allgemeinen Sprachgebrauch findet sich beispielsweise die Formulierung: „Hier herrscht ein Geist der Eintracht“.
quelle:wiki
Wikipedia: Geist

die frage ist einfach...denkst du materiell oder geistig....

ich habe für mich "gott-wort" gefunden...
ich frage mich nicht mehr an was ich für einen gott "glauben" soll,
ich lebe ihn ihm, in seinen worten...das "weiß" ich, das muß ich nicht glauben...

und somit bin ich auch ein "geist"...
mein mein körper formt meine "seele"...
jemand der materiell denkt, für den ist es klar das er sagst: aus erde sind wir entstanden,
und zu erde werden wir wieder werden...
leben und sterben...
er formt seine "seele" materiell...

ich bevorzuge lieber (m)einen geistigen ursprung, als (m)einen materiellen...
jemand der "geistig" denkt, für den ist klar das er sagt:von "gott" sind wir gekommen,
und zu "gott" gehen wir wieder...
ein ewiger kreislauf...
er formt seine seele "geistig"...
Niselprim schrieb:Ohne Gedächtnis kein Bewußtsein ;) und ohne Geist kein Bewußtsein :)
und der Ursprung dessen ist der Gedanke :D der wiederum dem Geist entspringt :cool:
nene:) ohne geist kein bewußtsein:)und ohne bewußtsein kein gedächnis:)
und der gedanke kann nie der ursprung sein...
den der gedanke kommt vom "ursprung"...
um einen gedanken zu formen, benötigst du einen platz um ihn formen zu können,
er hat einen "weg" zu gehen, eine strecke zu bewältigen...
er muß eine "form" annehmen...
und diese form muß schon geistig"vorhanden gewesen "sein"
um sie auf ihren weg zu schicken...
Niselprim schrieb:Soll heißen: Der Gedanke Gottes ist ein geistlicher Ursprung.
ne... soll heißen: der gedanke gottes ist ein göttlicher ursprung "gott-wort"
du würdest sagen: ich bin ein mensch...
ich sage: ich bin ein wort gottes...
wir sind beide gleich, nur bevorzugen wir beide, einen anderen ursprung:)
wir leben in der teilung, für irgend etwas muß sich hier ja jeder entscheiden,
also wiso sollte ich mich nicht für meinen göttlichen ursprung entscheiden, als für meinen materiellen?
Niselprim schrieb:Da Geist im Menschen aber nicht einfach Geist ist,
sondern erst heranreift bis zur Reifeprüfung beispielsweise,
benötigt dieses ein Medium, einen Brain, welches einiges vollbringt - das Gehirn.
ich denke, das der "körper" erstmal heran reifen muß,um den "geist zu entfalten"...
verstehst du?entfalten...es war schon immer da, nur wird endlich platz geschaffen,
um ihn den größtmöglichen und bestmöglichen spielraum zu geben....
und genau "dafür" benötigt er - das gehirn...

den genau dann, kann er seine "seele" selber formen...
und wie du sie formst und mit welchen glauben oder wissen du sie fütterst,
das ist dann deine entscheidung, dein urteisspruch, dein glauben oder dein wissen...
die seele ist menschlichen ursprungs und wiso? denn ohne menschen...keine seelen...
Niselprim schrieb:Es ging darum, dass das Bewußtsein des Einzelnen im Gehirn zustande kommt,
also beeinflußt die Hirnaktivität das Bewußtsein dieses Einzelnen.
das ist aber nur eine spiegelung des "geistes"
die hirnaktivität ist das materielle abbild des geistes...
du kannst an den hirnströmen die aktivitäten des geistes verfolgen:)
also würde ich eher sagen, das bewußtsein beeinflußt die gehirnaktivität des einzelnen...
Niselprim schrieb:Nein @Koman Du siehst das vollkommen falsch :(
nein @Niselprim ich sehe es nur vollkommen anders...
Niselprim schrieb:Die Lebensenergie ist in erster Linie die Seele - das ist das, was man schon sehr bald in sich hat, sobald die Organe und sonstige lebenserhaltende Dinge wie von selbst ablaufen.
die lebensenergie ist in erster linie "leben"...
Niselprim schrieb:Geist beruht nicht auf die automatischen Abläufe oder den Instinkten.
nein ich sage, er ist der auslöser dafür:)
und dadurch kann sich der mensch seine seele auch formen...

Seele
und auch hier kann ich dir wieder leicht zeigen, das es viel mehr ansichtspunkte darüber gibt:
Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt. Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller Gefühlsregungen und geistigen Vorgänge beim Menschen gemeint. In diesem Sinne ist „Seele“ weitgehend mit dem Begriff Psyche synonym. „Seele“ kann aber auch ein Prinzip bezeichnen, von dem angenommen wird, dass es diesen Regungen und Vorgängen zugrunde liegt, sie ordnet und auch körperliche Vorgänge herbeiführt oder beeinflusst.
Darüber hinaus gibt es religiöse und philosophische Konzepte, in denen sich „Seele“ auf ein immaterielles Prinzip bezieht, das als Träger des Lebens eines Individuums und seiner durch die Zeit hindurch beständigen Identität aufgefasst wird. Oft ist damit die Annahme verbunden, die Seele sei hinsichtlich ihrer Existenz vom Körper und damit auch dem physischen Tod unabhängig und mithin unsterblich. Der Tod wird dann als Vorgang der Trennung von Seele und Körper gedeutet. In manchen Traditionen wird gelehrt, die Seele existiere bereits vor der Zeugung, sie bewohne und lenke den Körper nur vorübergehend und benutze ihn als Werkzeug oder sei in ihm wie in einem Gefängnis eingesperrt. In vielen derartigen Lehren macht die unsterbliche Seele allein die Person aus, der vergängliche Körper wird als unwesentlich oder als Belastung und Hindernis für die Seele betrachtet. Zahlreiche Mythen und religiöse Dogmen machen Aussagen über das Schicksal, das der Seele nach dem Tod des Körpers bevorstehe. In einer Vielzahl von Lehren wird angenommen, dass eine Seelenwanderung (Reinkarnation) stattfinde, das heißt, dass die Seele nacheinander in verschiedenen Körpern eine Heinmstatt habe.
In der modernen Philosophie wird ein breites Spektrum von stark divergierenden Ansätzen diskutiert. Es reicht von Positionen, die von der Existenz einer eigenständigen, körperunabhängigen seelischen Substanz ausgehen, bis zum eliminativen Materialismus, dem zufolge alle Aussagen über Mentales unangemessen sind, da ihnen nichts in der Realität entspreche; vielmehr seien alle scheinbar „mentalen“ Zustände und Vorgänge restlos auf Biologisches reduzierbar. Zwischen diesen radikalen Positionen stehen unterschiedliche Modelle, die zwar Mentalem nicht die Realität absprechen, aber den Begriff der Seele nur bedingt in einem mehr oder weniger schwachen Sinn zulassen.
quelle:wiki
Wikipedia: Seele

nur wie du es sehen willst, bleibt deine "alleinige entscheidung"...
ich habe meine schon getroffen:)


melden

Das Universum ist Gott!?

29.05.2013 um 00:21
@Niselprim
@Kayla
Niselprim schrieb:Ich behaupte das doch nicht einfach.
Wissenschaftlich betrachtet, ist nach Definition das Universum ein abgeschlossenes System.
Dass Du das nicht begreifen willst @Kayla ist nicht meine Schuld.
Kein lebendes System ist geschlossen. Überall im Körper finden Stoffwechselprozesse statt, bei denen Stoffe von außen kommen(Bestes Beispiel: Sauerstoff). Ein geschlossenes System würde zwangsläufig zu einem chemischen Gleichgewicht führen, welches Leben kategorisch ausschließt.


also wenn das stimmt, müsste das "universum" tot sein....
müssten wir dann eigentlich auch alle tot sein?^^


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

29.05.2013 um 13:49
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Wenn es dir egal ist, daß man dich nicht ernst nimmt, soll es mir aber recht sein.
Warum sollte es für mich von Bedeutung sein?

Wäre dein Leben wertlos, wenn dich niemand ernst nähme, oder wie möchtest du deine nicht sachbezogene Bemerkung verstanden wissen? Welche Bedeutung hat es für dich, dass dich jemand ernst nimmt? Fühlst du dich dann als ein besserer Mensch, wenn du den Leuten nur das erzählst, was sie eh schon kennen und sie es daher bestätigen werden, was du sagst?


melden

Das Universum ist Gott!?

29.05.2013 um 15:26
@oneisenough
oneisenough schrieb:Wäre dein Leben wertlos, wenn dich niemand ernst nähme, oder wie möchtest du deine nicht sachbezogene Bemerkung verstanden wissen? Welche Bedeutung hat es für dich, dass dich jemand ernst nimmt?
wie alleine und unsicher muß man sich wohl fühlen, wenn man andere braucht,
um vollkommen zu sein...

und nur zur info:)
ich nehme dich sehr wohl ernst!
nur dürften sich welten ziwschen unserer sicht, und der, der anderen, befinden....
oneisenough schrieb:Fühlst du dich dann als ein besserer Mensch, wenn du den Leuten nur das erzählst, was sie eh schon kennen und sie es daher bestätigen werden, was du sagst?
ich denke manche leute müssen wo dazu gehören, das sie sich selbst erkennen können...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

29.05.2013 um 18:57
@Koman
Koman schrieb:also wenn das stimmt, müsste das "universum" tot sein....
Es geht dabei darum, ob ein System von einem anderen wechselwirkend beeinflusst wird und nicht darum das es, wenn es nicht so ist tot wäre. Beim Universum ist die endgültige Klärung noch nicht getroffen worden ob es im Fall von Multiversen in Wechselwirkung dazu steht. Also ist deine Frage zu simpel gefasst, weil es so einfach eben nicht ist.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.05.2013 um 19:22
@Kayla
Kayla schrieb:Es geht dabei darum, ob ein System von einem anderen wechselwirkend beeinflusst wird und nicht darum das es, wenn es nicht so ist tot wäre. Beim Universum ist die endgültige Klärung noch nicht getroffen worden ob es im Fall von Multiversen in Wechselwirkung dazu steht. Also ist deine Frage zu simpel gefasst, weil es so einfach eben nicht ist.
jop....da muß ich ehrlich sein und auch sagen:
bei dieser frage tappe ich selbst im dunkeln:)


melden

Das Universum ist Gott!?

31.05.2013 um 17:50
Koman schrieb:wir sehen das beide genau unterschiedlich:)

ich denke das "mein geist"...mein gehirn, meine erfahrungen und mein wissen entwickelt...
das es beide sichtweisen gibt, kann ich dir auch leicht aufzeigen...
Ich würde wohl folgende Bedeutung für 'Geist' nehmen ...
Koman schrieb:Eine weitere Bedeutungsebene, die heute jedoch nicht mehr offensichtlich ist, stellt „Geist“ in einen Zusammenhang mit „Atem, Windeshauch“ als Ausdruck der Belebtheit.
...dennoch entwickelt er sich ;) @Koman
Koman schrieb:die frage ist einfach...denkst du materiell oder geistig....
Beides :) weil nur durch die Biologie unser Leben ist.
Koman schrieb:die frage ist einfach...denkst du materiell oder geistig....

ich habe für mich "gott-wort" gefunden...
ich frage mich nicht mehr an was ich für einen gott "glauben" soll,
ich lebe ihn ihm, in seinen worten...das "weiß" ich, das muß ich nicht glauben...

und somit bin ich auch ein "geist"...
mein mein körper formt meine "seele"...
jemand der materiell denkt, für den ist es klar das er sagst: aus erde sind wir entstanden,
und zu erde werden wir wieder werden...
leben und sterben...
er formt seine "seele" materiell...

ich bevorzuge lieber (m)einen geistigen ursprung, als (m)einen materiellen...
jemand der "geistig" denkt, für den ist klar das er sagt:von "gott" sind wir gekommen,
und zu "gott" gehen wir wieder...
ein ewiger kreislauf...
er formt seine seele "geistig"...
Wie stellst Du dir das Leben ohne Körper vor? Geht wohl schlecht ;)
Gott, unser aller Vater im Himmel, hat vorgesehen,
dass aus der Psyche im Körper mit physischer Wahrnehmung etwas Gutes werden wird.

Niselprim schrieb:
Ohne Gedächtnis kein Bewußtsein ;) und ohne Geist kein Bewußtsein :)
und der Ursprung dessen ist der Gedanke :D der wiederum dem Geist entspringt :cool:





nene:) ohne geist kein bewußtsein:)und ohne bewußtsein kein gedächnis:)
und der gedanke kann nie der ursprung sein...
den der gedanke kommt vom "ursprung"...
um einen gedanken zu formen, benötigst du einen platz um ihn formen zu können,
er hat einen "weg" zu gehen, eine strecke zu bewältigen...
er muß eine "form" annehmen...
und diese form muß schon geistig"vorhanden gewesen "sein"
um sie auf ihren weg zu schicken...
Doch doch @Koman Schau. Der Geist alleine macht nicht die Form...
Die Weisheit ist das gestaltende Licht des Bewusstseins
und preist den Geist, welcher im Gedanken erscheint.
Die Weisheit ist erhaltenes Wissen, welches im Geist bzw. im Gedächtnis vorhanden ist.
Das Vorhandensein des Gedächtnisses verlangt regelrecht nach Erinnerung,
und diese Erinnerung muss gespeichert sein ---> in einem Medium, das Gehirn.
Koman schrieb:ne... soll heißen: der gedanke gottes ist ein göttlicher ursprung "gott-wort"
du würdest sagen: ich bin ein mensch...
ich sage: ich bin ein wort gottes...
wir sind beide gleich, nur bevorzugen wir beide, einen anderen ursprung:)
wir leben in der teilung, für irgend etwas muß sich hier ja jeder entscheiden,
also wiso sollte ich mich nicht für meinen göttlichen ursprung entscheiden, als für meinen materiellen?
Du kannst den göttlichen Ursprung nie erreichen,
weil der göttliche Ursprung weitaus vorzüglicher ist als Gott :D
Der Ursprung des Universums umgibt das Universum. Wie willst Du dort hinkommen?
Kennst Du den Unterschied zwischen 'Origin' und 'Original'?
-> So verhält es sich mit dem Universum und seinem Ursprung.
Koman schrieb:ich denke, das der "körper" erstmal heran reifen muß,um den "geist zu entfalten"...
verstehst du?entfalten...es war schon immer da, nur wird endlich platz geschaffen,
um ihn den größtmöglichen und bestmöglichen spielraum zu geben....
und genau "dafür" benötigt er - das gehirn...

den genau dann, kann er seine "seele" selber formen...
und wie du sie formst und mit welchen glauben oder wissen du sie fütterst,
das ist dann deine entscheidung, dein urteisspruch, dein glauben oder dein wissen...
die seele ist menschlichen ursprungs und wiso? denn ohne menschen...keine seelen...
Ich würd eher sagen: "Ohne Seele(Lebensenergie) kein lebender Mensch.

Ansonsten reift sicherlich die Seele im Leben des Menschen zu einem Geist heran.
Aber ist die bewußte Seele (Geist) nur solange bewußt, solange das Licht an ist.
Koman schrieb:die lebensenergie ist in erster linie "leben"...
Nö. 'Atem des Lebens'.
und dadurch kann sich der mensch seine seele auch formen...

Seele
und auch hier kann ich dir wieder leicht zeigen, das es viel mehr ansichtspunkte darüber gibt:
Für die Seele würd ich wohl folgende Beschreibung passend finden...
Koman schrieb:In diesem Sinne ist „Seele“ weitgehend mit dem Begriff Psyche synonym. „Seele“ kann aber auch ein Prinzip bezeichnen, von dem angenommen wird, dass es diesen Regungen und Vorgängen zugrunde liegt, sie ordnet und auch körperliche Vorgänge herbeiführt oder beeinflusst.
...und ansonsten formst Du nicht Deine Seele, sondern Deinen Geist ;)
Koman schrieb:nur wie du es sehen willst, bleibt deine "alleinige entscheidung"...
ich habe meine schon getroffen:)
Ich auch :D Seele, ab Beginn des Lebens, ist während des Lebens eine bewußte Seele.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

31.05.2013 um 18:11
@Niselprim
Niselprim schrieb:Das Vorhandensein des Gedächtnisses verlangt regelrecht nach Erinnerung,
Ja, ohne Erinnerungen wüßtest du nicht, für wen oder was du dich halten sollst, stimmt´s?

Wenn du keine Erinnerungen benutzt, gibt es dich dann trotzdem?
Niselprim schrieb:und diese Erinnerung muss gespeichert sein ---> in einem Medium, das Gehirn.
Die Aussage, dass im Gehirn etwas gespeichert ist, ist eine Vermutung, die sich seit vielen Generationen hartnäckig hält, jedoch noch niemals von irgend jemandem tatsächlich nachgewiesen wurde.

Niemand wird dir jemals die Erinnerung daran, was du gestern gegessen hast, in deinem Gehirn zeigen können. Warum nicht? Weil das Gehirn kein Behältnis für Erinnerungen ist, sondern weil es der manifestierte kommunikative Ausdruck für die Umsetzung von Erinnerungen ist. Und das ist eine vollkommen andere Qualität als die des eigentlichen Erinnerns.

Wenn du wissen willst, wo sich die Erinnerungen an deine gestrigen Mahlzeiten oder die Erinnerungen an deine Kindheit befinden, dann wirst weder du noch sonst jemand sie in deinem Gehirn finden.

Das Gehirn setzt die Erinnerungen lediglich in einen kommunikativen Ausdruck um (elektrische Impulse durch "feuernde" Neuronen), damit du sie bemerken kannst. Tatsächlich befinden sich deine Kindheitserinnerungen im Bewusstsein, übrigens genauso, wie sich dein Gehirn selbst nur im Bewusstsein befindet, weil das der einzige "Ort" ist, an dem du etwas über das Vorhandensein deines Gehirns bemerken kannst.

Mir ist bekannt, dass besonders der letzte Satz für viele unerträglich ist. :)


melden

Das Universum ist Gott!?

31.05.2013 um 20:00
@Niselprim
ich finde es gut, so wie es ist:)
ich denke, wir haben uns beide sehr ausführlich erklärt...
ich sage ja, es gibt auf jedenfall mehrere perspektiven...

ich kann deine jedenfalls auch nachvollziehen...

lg
Koman


melden
Anzeige
Unforgotten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

01.06.2013 um 04:12
@Niselprim

Momentan gibt es Theorien von hochanerkannten Wissenschaftlern,
dass das Universum wohlmöglich ein Bewusstsein besitzt..

dementsprechend wäre die Gleichsetzung von Gott und dem Universum nicht völlig verkehrt..

Gott sprach: "Ich bin das, ich bin."


Gott ist also ALLES


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden