Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wolfsheulen im Vorort?

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Stadt, Wolf, Lebensraum, Rückeroberung, Agglomeration

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:15
Wolfshaag schrieb:und die meisten Menschen hier eh keinen Wolf von einem Rauhhaardackel unterscheiden können, wenn es nicht dran steht. ;)
:D ... ich lach mich auch weg :D . Kann das aber bestätigen!
Ich kenne Leute, die nichtmal wissen, wie ein lebendiger Fuchs oder Marder in natura aussehen :D .


@Saturius

Huuuuuuuh, schön graulig, dein Erlebnis ...
Bei uns hier am grünen Berliner Stadtrand tummelt sich ja auch alles mögliche an Wildtieren. Da wir sehr viel Schwarzwild und Rehe usw haben, hielte ich es auch für absolut möglich, daß sich irgendein Wolf aus einem Brandenburger Rudel hier sein neues eigenes Revier suchen würde.
Die "Wolfsbeobachter und -schützer" kommen schon lange nicht mehr hinterher, einzelne Wölfe bzw Rudel zu beobachten bzw ihre Verbreitung zu bestimmen.

http://www.ifaw.org/deutschland/unsere-arbeit/wölfe/aktuelles-zu-den-wölfen


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:16
@iwok
Na ja, ist doch so. Die meisten haben noch nie einen echten Wolf gesehen und bei der allgemeinen Verblödung der Gesellschaft... :D
Was private Jagdpächter betrifft, von denen es leider wirklich viele gibt, bin ich was deren tatsächliches fachliches Vermögen betrifft, eher skeptisch. Ich habe da mal einige kennengelernt und die waren recht oft angetrunken, wenn sie "jagen" gingen, zudem recht schießwütig, weil sie geil auf ihre Abschüsse waren.
Die wären im Irak vielleicht zur Zeit ganz nützlich, nicht aber in der Wildtierpflege.

Ganz allgemein denke ich an den Abschuss eines eingewanderten Bären vor einigen Jahren, weil der angeblich eine gigantische Gefahr für Land und Leute gewesen ist. :/ Mich hat da nur gewundert, dass man nicht US-Luftschläge gefordert hat... :/
Aber mal ehrlich, die Menschen in Europa haben Jahrhunderte lang mit Wölfen und Bären gelebt und tun dies in anderen Ländern auch noch, ohne das ihre Zivilisation bedroht wäre. Muss man halt mal ein paar Reservate schaffen und notfalls sperren für Pfiffi und Omma Erna. :D

@Saturius
Mit soviel Dummheit hatte ich schon gerechnet. :D Siehste @iwok , wenn offizielle Stellen schon so fachlich "korrekt" reagieren, was meinst Du, wie es erst bei privaten Jagdpächtern ausschaut? ;)


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:19
Auch noch ein schönes Wolfsgeheule von einem Hund
http://www.youtube.com/watch?v=lVBv75eaOq0


Meist sind es ja die eher ursprünglich gebliebenen Hunderassen, die noch das Heulen im Blut haben ;)
In meinem ehemaligen Wohnort gab es einige Straßen weiter einen Huskybesitzer. Der hatte zwei davon. An manchem abenden hörte man die auch durch den ganzen Ort heulen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:20
@Thalassa
Thalassa schrieb: Ich kenne Leute, die nichtmal wissen, wie ein lebendiger Fuchs oder Marder in natura aussehen
Als mein Schäferhund-Mix noch ein Welpe war und ich ihn in der Innenstadt auf dem Arm hatte, wegen der vielen Füße, hat mich eine junge Frau ernsthaft gefragt, ob das ein Rehkitz sei. :ask: Ich habe echt überlegt, ob sie mich verarschen wollte, aber da brabbelte sie schon weiter, über ihr Wissen bezüglich der Aufzucht von Kitzen. :D Ich habe dann seine Lefzen hochgezogen und gefragt, ob sie schon mal ein Reh mit Fangzähnen gesehen hat, darauf hat sie mich verwirrt angeschaut und ich bin weiter gegangen. :D


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:21
Hier ist eine noch bessere Grafik über die Verbreitung von Wölfen:

http://www.wwf.de/themen-projekte/bedrohte-tier-und-pflanzenarten/woelfe/verbreitung-des-wolfs/


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:21
Wolfshaag schrieb: was meinst Du, wie es erst bei privaten Jagdpächtern ausschaut? ;)
also ich kenne 3 leute die einen jagdschein haben....
wobei bei dem einen stimmt schon, der ist öfter mal angetrunken ... aber der geht so nicht auf die jagd... da gibt es diverse bestimmungen (es kann ja mal zu einem jagdunglück kommen .... und wenn dann noch alkohol dabei ist gerät der in teufelsküche ... )
die 2 anderen die ich kenne machen aber einen sehr verantwortungsbewussten eindruck ... zudem in deutschland das mit dem jagdschein und so alles gar nicht so einfach sein soll. jdf wie ich gehört habe lernen die jede menge über tiere im allgemeinen ...
aber da gibt es solche und solche ....


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:22
iwok schrieb:echt krass das es bei euch mit den ämtern ähnlich ist .... also mit patzig sein und vorurteilen und so ...
Da musst du mal mit anderen Ämtern hier telefonieren. Dagegen war die Dame gerade sehr freundlich und hilfsbereit :D
Thalassa schrieb:Huuuuuuuh, schön graulig, dein Erlebnis ...
Ich muss zugeben, ich fands eigentlich recht "angenehm". Ich mag dieses Wolfsheulen irgendwie. Und es klang halt "relativ weit weg".
Wolfshaag schrieb:und die meisten Menschen hier eh keinen Wolf von einem Rauhhaardackel unterscheiden können, wenn es nicht dran steht.
Ich muss zugeben, dadurch, dass man Wildtiere ja nunmal leider nur noch selten sieht, fehlt einem der Bezug.
Zum Beispiel:
Ich weiß auch, wie Wildschweine aussehen. Aber als ich mal auf der Fahrt nach Luxemburg Nachts durch Belgien fuhr, bin ich durch ein riesen Stück Waldstraße gefahren. Und da rennen Wildschweine en Mas rum. Ich war über deren Größe auch erstmal erstaunt. So groß hatte ich sie mir nicht vorgestellt. Auch Hirsche standen am Straßenrand. Sehr imposant.
Wolfshaag schrieb:Ganz allgemein denke ich an den Abschuss eines eingewanderten Bären vor einigen Jahren, weil der angeblich eine gigantische Gefahr für Land und Leute gewesen ist.
Das fand ich auch eine Schweinerei sondersgleichen. Alle krähen nach "Wir müssen den Tierbestand schützen und die gefährdeten Tiere" und dann schießen sie ein heimisches Tier ab -.- Manch Politiker sollte man auch zum Abschuss freigeben. Sind so einige eine unberechenbare Gefahr.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:22
Wolfshaag schrieb:Als mein Schäferhund-Mix noch ein Welpe war und ich ihn in der Innenstadt auf dem Arm hatte, wegen der vielen Füße, hat mich eine junge Frau ernsthaft gefragt, ob das ein Rehkitz sei. :ask: Ich habe echt überlegt, ob sie mich verarschen wollte, aber da brabbelte sie schon weiter, über ihr Wissen bezüglich der Aufzucht von Kitzen. :D
:D :D ^^ °!° ^^ :D :D


da kann man echt nix mehr weiter zu sagen Oo


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:25
@Wolfshaag

:D Ja, sowas ähnliches kenne ich auch - leider :D .

Aber mal ehrlich, ich glaube, für den ungeübten Seher ist es wirklich schwer, einen Wolf von einem verwilderten, zerzausten Husky oder Schäferhund zu unterscheiden.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:25
Saturius schrieb:Das fand ich auch eine Schweinerei sondersgleichen. Alle krähen nach "Wir müssen den Tierbestand schützen und die gefährdeten Tiere" und dann schießen sie ein heimisches Tier ab -.- Manch Politiker sollte man auch zum Abschuss freigeben. Sind so einige eine unberechenbare Gefahr.
war das nicht der bär , der unglücklicherweise zu einem sommerlochthema gemacht worden ist ?
der der sich in bayern rumgetrieben hat?
da hatte er sich leider echt die falsche region ausgesucht .... aber das kann ein bär ja nicht wissen ...


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:26
@iwok

In der Schweiz gibt es eine kleine Population. Von dort ist ein Wolfspaar in die Vogesen gewandert und hat sogar schon für Nachwuchs gesorgt.
http://baden-wuerttemberg.nabu.de/tiereundpflanzen/luchsigelundco/aktuelles/16184.html

Die Vogesen sind in Bereichen noch sehr einsam und könnten dem Wolf eine sichere Heimat bieten.

Ja ich habe schon Respekt vor dem Wolf und anderen Tieren.
Ich wundere mich immer über die Backpacker mit ihren Zelten in einigen Gegenden der USA,
wenn nachts Bären kommen und die Mülleimer ausschütten...

Das wäre mir sicher zu heavy.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:27
@Saturius
@iwok
@Thalassa
Aber egal, ob nun Wolf oder nicht, allgemein fände ich es gut, wenn sich Wolf und Bär wieder in deutschen Wäldern ansiedeln würden.
Thalassa schrieb: Aber mal ehrlich, ich glaube, für den ungeübten Seher ist es wirklich schwer, einen Wolf von einem verwilderten, zerzausten Husky oder Schäferhund zu unterscheiden.
Traurig genug, sowas haben wir noch auf Schulausflügen gelernt... Aber okay, muss ja auch nicht jeder, allerdings muss man auch nicht sofort auf alles schiessen, was kein Flohhalsband hat. :)


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:28
@GalleyBeggar
Entschuldige, deine Videos habe ich gerade angesehen, hatte aber völlig vergessen darauf einzugehen.
Ja, so ähnlich klang es heute Nacht auch. Ach eher so ein "sanftes" heulen.
Aber, was ich gehört habe, kam eher dem hier gleich
Youtube: Wolfspark Werner Freund: Bellender Wolf
Wie das heulen, was man im Hintergrund hören kann.
Auch das anschließende bellen, was ich später gehört hatte, kam dem bellen schon relativ nahe.

Außerdem, Huskies und Wolfshunde... Man, das sind Hunde.
Wie kannst du es wagen, dieses Mysterium hier zu zerstören, mit deinen möglichen Erklärungen :D


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:31
Wolfshaag schrieb:Aber egal, ob nun Wolf oder nicht, allgemein fände ich es gut, wenn sich Wolf und Bär wieder in deutschen Wäldern ansiedeln würden.
Dafür wäre ich auch. Aber dann wären sie eine zu große Gefahr und würden wieder weggeschossen werden. Siehe Bär/Bayern -.-


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:33
@Wolfshaag

... solange Kinder denken, die Milch kommt ausm Supermarkt und Fleisch wächst auf Bäumen, werden wohl Wildtiere wenig Chancen haben :( .
Bei uns hier leben völlig unbehelligt etliche Fuchspärchen auf den Wohnhöfen.


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:33
Wolfshaag schrieb:Als mein Schäferhund-Mix noch ein Welpe war und ich ihn in der Innenstadt auf dem Arm hatte, wegen der vielen Füße, hat mich eine junge Frau ernsthaft gefragt, ob das ein Rehkitz sei.
Wird bei euch Gratisalkohol verteilt???


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:33
saba_key schrieb:Ich wundere mich immer über die Backpacker mit ihren Zelten in einigen Gegenden der USA,
wenn nachts Bären kommen und die Mülleimer ausschütten...
naja, da werden auch öfters wildtiere angefüttert (obwohl es auch dort verboten ist und naja ... passiert halt immer wieder, das leute mal was fressbares aus dem auto werfen um ein schönes bärenphoto zu machen .... ) ... kein wunder, dass dort die wildtiere an den menschen gewöhnt sind...
also die sind da schon krass drauf die amis ...
letztendlich bleibt ein wildtier immer ein wildtier ... und wenn die hand die futter bietet mal nichts mehr hat wird halt die hand verspeist oO
Wolfshaag schrieb:Aber egal, ob nun Wolf oder nicht, allgemein fände ich es gut, wenn sich Wolf und Bär wieder in deutschen Wäldern ansiedeln würden.
dto.
ich denke mal dadurch würde auch richtig der wildbestand (rehe und so ) geregelt werden ... in manchen regionen ist das ja einfach nicht mehr normal ... also die häufigkeit von wildunfällen mit dem auto ...
Saturius schrieb:Und da rennen Wildschweine en Mas rum. Ich war über deren Größe auch erstmal erstaunt. So groß hatte ich sie mir nicht vorgestellt. Auch Hirsche standen am Straßenrand. Sehr imposant.
ja, die sind auch für autofahrer viel gefährlicher ... da die meistens viel massiger sind wie z.b. ein reh ...
und das macht meistens noch viel größeren schaden ein wildschwein anzufahren als ein reh ...
besonders schlimm ist, oft sind die dann nicht unbedingt gleich tot ... so ein wildschwein kann sehr sehr aggressiv werden wenns angepisst ist ... oO


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:35
@Saturius
Kommt auf die Populationsgröße an und eben auf den Aufbau von entsprechenden Wildreservaten.
amsivarier schrieb: Wird bei euch Gratisalkohol verteilt???
Wenn Du Dir eine private Jagdpacht leisten kannst, dann wird das sicher nicht Dein Problem sein.


melden

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:35
@Saturius

Zeig der Dame vom Amt mal diese Karte...

http://i.huffpost.com/gen/1516498/thumbs/o-WLFE-DEUTSCHLAND-900.jpg


melden
Anzeige
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wolfsheulen im Vorort?

24.06.2014 um 09:36
@Saturius machs nicht ... nachher bekommst du noch ganz ganz andere probleme mit den behörden ... oO


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt