weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.813 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

30.07.2018 um 11:24
Trotzdem nicht zu glauben ,das so ein Tier erlegt werden darf.


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

02.08.2018 um 13:42
Musste neulich an den Wal denken,als ich mich entschieden hab den isländischen Protein Quark nicht zu kaufen.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

07.08.2018 um 21:58
Kurioses aus der Tierwelt der Schlangen.Eine Baumnatter besitzt gleich zwei verschiedene tödliche Gifte.
Schlange tötet mit zweierlei Gift
Eine schwefelgelbe Baumnatter aus Amazonien ist hübsch anzusehen. Doch ihre Zähne bargen ein tödliches Geheimnis: unterschiedliche Gifte für unterschiedliche Beute.
Die südamerikanische Baumnatter Spilotes sulphurous jagt hoch im Geäst des Amazonasregenwaldes nach Säugetieren, Vögeln und kleinen Reptilien – was kein leichtes Unterfangen ist: Die Beute kann nach einem Biss jederzeit abstürzen. Viele Schlangenarten aus dem Kronenraum setzen daher auf ein hoch potentes Gift, das Opfer sehr schnell tötet, so dass sie nicht mehr (weit) fliehen können. Oder aber sie erwürgen die Beute. Spilotes sulphurous fehlt es jedoch an ausreichender Muskelkraft, um ihre Nahrung zu töten; zudem galt sie bislang als ungiftig. Stattdessen packte die Schlange ihre Beute mit den Fängen und presste sie anschließend gegen einen Ast, um sie dadurch zu ersticken. Tatsächlich setzt die Art jedoch Gift ein – und zwar je nach Beutetyp ein unterschiedliches, wie Stephen Mackessy und sein Team in den »Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences« schreiben.
Die Biologen hatten drei der bis zu drei Metern langen Tiere gefangen und sie dann »gemolken«, um an das Gift zu kommen. Die Analyse erbrachte dann zu ihrer Überraschung nicht nur eine Substanz, sondern gleich zwei, die sie an Mäusen und Geckos im Labor testeten. Das Sulditoxin erwies sich als tödlich für Vögel und Reptilien, aber harmlos für Säuger: Selbst wenn den Mäusen eine 22-mal höhere Dosis verabreicht wurde, als die Schlange injizieren könnte, überlebten die Tiere. Dagegen verstarben sie schnell, als ihnen die Wissenschaftler das alternative Gift Sulmotoxin 1 verabreichten – während Vögel und Echsen dann ungeschoren davonkamen. Viele Schlangen produzieren spezifische Gifte für ihre Beute, doch Spilotes sulphurous ist der erste bekannte Fall, bei dem eine Art gleich zwei unterschiedliche Wirkstoffe herstellt.
https://www.spektrum.de/news/schlange-toetet-mit-zweierlei-gift/1582296


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 13:59
@Wespenfan

Sehr seltsam finde ich es dann wie sie es anstellt, immer das richtige Gift in die richtige Opfer spritzen zu können? Besitzt sie 4 Giftzähne und bei Säugetieren setzt sie die vorderen Zähne ein und bei Vögeln und Reptilien die Hinteren?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 19:49
@whiteIfrit

Keine Ahnung,das gleiche hab ich mir auch gefragt
Jedoch bin ich mir sicher,dass sie wie alle Giftschlangen.zwei Giftzähne besitzt ,die jedoch an unterschiedliche Giftdrüsen für zwei unterschiedliche Gifte angeschlossen sind.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 22:23
@whiteIfrit
@Wespenfan

Äh ja.. Der Artikel sagt es doch.. Das "Gift" der Schlange besteht aus zwei "Giften"/Substanzen. Eins davon wirkt bei Vögeln und Reptilien, dass andere bei Säugetieren. Der Schlange ist es pupsegal, welche Beutetiere sie gerade beißt, sie injiziert mit dem Biss ihr Gift und damit ist gut. Vögel, Reptilien und auch Säuger sterben daran, weil der "Giftcocktail" der Schlange ein chemisch stabiles und untereinander nicht reaktives Gemisch zweier Stoffe zu sein scheint, von denen einer tödlich für Vögel und Reptilien, der andere tödlich für Säuger ist. Durch den Schlangenbiss wird das Gift injiziert, und killt eine gute Bandbreite an gebissenen Viechern, womit sich das Beutespektrum dieser Baumnatter erhöht, bzw. die Wahrscheinlichkeit erhöht, pro Biss Beute zu machen. Evolution FTW!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 23:13
mightyrover schrieb:Der Schlange ist es pupsegal, welche Beutetiere sie gerade beißt, sie injiziert mit dem Biss ihr Gift und damit ist gut.
Ok ;)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 23:39
Dann finde ich jedoch den Artikel etwas irreführend.
Dort steht:
Wespenfan schrieb:Tatsächlich setzt die Art jedoch Gift ein – und zwar je nach Beutetyp ein unterschiedliches
Das hört sich so an,als ob die Schlange zwei getrennte Gifte hätte bzw. sie könnte ihr eines Gift unterschiedlich
vor einem Biss zusammensetzen,je.nachdem welche Beute sie macht.

Daher wäre es nicht egal,welche Beute sie gerade beisst.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.08.2018 um 23:41
Edit: ich hab das nicht geschrieben,da dort steht :“Wespenfan schrieb..“ , das steht im original Artikel ^^


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.08.2018 um 23:15
@Wespenfan

Ja, kann man so lesen, stimmt. Schlampig formuliert, sag ich mal, aber die eigentliche Bedeutung ergibt sich aus dem Kontext. Wissenschaftsjournalisten 0.o


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.08.2018 um 19:02
Danke für die korrekte Formulierung @mightyrover
und @Wespenfan!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.08.2018 um 19:32
@whiteIfrit

Bitte,gerne :)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.08.2018 um 22:12
Ich habe das bereits im “Insekten und Spinnen“ Thread gepostet,möchte es jedoch auch hier nochmal schreiben,da ich denke,dass es wichtig ist.


9w468c0.bild
FÜNFMAL SO GROSS WIE NORMAL
Super-Zecke aus den Tropen in Deutschland entdeckt

Ein Team der Uni Hohenheim und des Institutes für Mikrobiologie der Bundeswehr hat sieben Exemplare dieser gefährlichen Zeckenart aufgespürt. Die Angst: Die Tropenzecke breitet sich offenbar in Deutschland aus, weil sie sich bei dem warmen Klima hier sehr wohl fühlt.
Die Tiere werden bis zu fünfmal größer als heimische Zecken. Kennzeichnend sind ihre gestreiften Beine. Die neuen Zecken wurden im Raum Hannover, in Osnabrück und in der Wetterau (Darmstadt) gefunden.

Warum sind diese Tropen-Zecken so gefährlich?
Eine der gefundenen Zecken trug Erreger des Zecken-Fleckfiebers in sich. Zudem gilt die Art als Überträger des lebensgefährlichen Krim-Kongo-Hämorrhagischen Fiebers. Die Todesrate dieser Krankheit liegt bei bis zu 50 Prozent, je nach Virusstamm. Infizierte sterben innerhalb von zwei Wochen an einem Multi-Organversagen.
https://m.bild.de/ratgeber/gesundheit/gesundheit/super-zecke-aus-den-tropen-in-deutschland-entdeckt-56667258.bildMobile....


2w468c0.bild

https://m.bild.de/regional/frankfurt/zecken/super-zecke-auf-dem-vormarsch-56667422.bildMobile.html

Als hätten wir nicht schon genug Zecken hier.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 20:51
Ohh mein Gott,wir werden alle sterben

Wikipedia: Krim-Kongo-Fieber


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 20:59
@Warhead

Aus den Wikipedia Link:
Im August 2016 verstarb erstmals eine Person, die sich in Europa – in der Provinz Ávila in Spanien – durch einen Zeckenbiss infiziert hatte, am Krim-Kongo-Fieber.[2] Der Indexpatient infizierte zudem einen Krankenpfleger, der trotz schwerer Symptome überlebte.[3]


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 21:04
@Wespenfan
@Warhead


Was mir besonders auffällt, bei 5-mal so grossen Zecken wie normal, müsste man die, wenn sie auf der Haut herum krabbelt, nicht spüren und könnte so verhindern, dass einem eine beisst? Wäre das nicht so, wie wenn eine Wespe oder Biene absitzt auf einem?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 21:19
@whiteIfrit

Vielleicht kann sie ihr Gewicht auf die Beine so verteilen,dass man es nicht so spürt.
Sie muss ja zum Überleben einen Wirt finden und darf daher nicht auffallen,dass sie rumkrabbelt.
Mir ist auch selbst aufgefallen,dass eine sehr kleine Fliege,die mir mal am Arm hoch krabbelte,mehr gekitzelt hat,als eine Bremse,die mich mal stechen wollte,oder eine Stechmücke,die nahm ich weniger wahr als die sehr kleine Fliege,die nichts von mir wollte.
Doch Insekten,die Blut saugen müssen,dürfen nicht auffallen.
Vielleicht hat das damit was zu tun. Die Bremse spürte ich gar nicht,als die auf dem Arm war,die sah ich und konnte sie somit wegschlagen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 21:39
@whiteIfrit
Ehrlich gesagt nöchte ich das gar nicht so genau wissen,hör auf mich zu triggern...üüääähhhh
Ich geh davon aus das die Scheissviecher warten bis du pennst...und dann *sägsäg*


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 22:58
@Warhead

Igitt! Ich hoffe, dass Gott mich davor verschont!
Was können diese Scheissviecher sonst noch so übertragen?


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

16.08.2018 um 23:51
@Warhead

Gehört habe ich schon von: Borreliose, Enzephalitis und einer seltsamen Krankheit die einem allergisch auf Fleisch macht! Die bis jetzt aber nur in der Usa aufgetreten ist! Und jetzt neu auch noch vom Krim-Kongo-Fieber!


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden