Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Katzen

25.655 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Katze, Haustier, Kater ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Katzen

26.10.2021 um 11:41
@MyLucky

Ja, das stimmt, mit der Einsamkeit.

Vorher war es so, daß wenn niemand sonst in der Wohnung war, nur die (leider schon sehr kranke) Tessi im Nebenzimmer, war es trotzdem nicht ganz so einsam.

Seitdem sie nicht mehr (lebend) da ist (vielleicht ist ihre Seele noch da?), ist es auf einmal total einsam gewesen.

Wie schon meine Mutter zu Lebzeiten gern sagte: Ein Leben ohne Tiere ist (möglich, aber) nicht schön...


Da das hier ja Allmystery.de ist, würde ich gern mal eine Diskussion anstoßen wollen, wie ihr es mit dem Glauben an Leben nach dem Tod und Reinkarnation, speziell von Haustieren, haltet, und ob ihr schon davon gehört habt bzw. sogar daran glaubt, daß manche Haustiere in neuer Gestalt zu ihren Besitzern zurückkehren.

Ich habe da ein Buch, welches davon schreibt, das ich für sehr empfehlenswert halte: "Unsere Haustiere - spirituelle Begleiter des Menschen" von Angela Kämper. In dem Buch sagt die Autorin auch aus, welche seelischen Eigenschaften die einzelnen Haustierarten verkörpern, so daß man ersehen kann, welches Tier besonders gut zu einem paßt.

LG RÜDIGER aka AvatarXTC17



405431 351001471598677 1573381040 n

(Maxi, Wurfgeschwister von Piper (*17.04.2005), in ihrem neuen Zuhause bei Hanau, 2005)


1x zitiertmelden

Katzen

26.10.2021 um 13:12
Zitat von avatarxtc17avatarxtc17 schrieb:wie ihr es mit dem Glauben an Leben nach dem Tod und Reinkarnation, speziell von Haustieren, haltet,
Genau so viel wie bei Menschen: Nichts.


melden

Katzen

26.10.2021 um 13:19
20211026 111957Original anzeigen (1,6 MB)



Lenny wollte mal kurz Hallo sagen 👋😻


melden

Katzen

26.10.2021 um 13:31
@danedream

Hallo, Lenny. :D


melden

Katzen

26.10.2021 um 19:04
@danedream
lenny ist ja süß 😍

ein leben ohne katzen kann ich mir im moment nicht vorstellen. wir sind gerade nach einer neuen wohnungen, aber die meisten schreiben echt, dass tiere nicht erwünscht sind.🙁


1x zitiertmelden

Katzen

26.10.2021 um 19:13
Hallo @Anya1981 ,
das mit den Wohnungen habe ich selber leider auch schon gesehen das es in vielen Unerwünscht ist.

Und wenn Tiere erlaubt sind, hab ich gesehen das manche Wohnungen weit über 1000€ + Warmmiete kosten würden.


melden

Katzen

26.10.2021 um 19:37
Zitat von Anya1981Anya1981 schrieb:aber die meisten schreiben echt, dass tiere nicht erwünscht sind.🙁
Katzen dürfen nicht verboten werden soweit ich weiß.


melden

Katzen

26.10.2021 um 19:56
@Ciela
das weiß ich. aber der vermieter kann sich ja einfach für jemanden entscheiden, der keine tiere hat. oder soll ich die katzen verschweigen?


melden

Katzen

26.10.2021 um 20:21
@Anya1981
Das kommt ganz drauf an, wie deine Beziehung zum Vermieter ist bzw. wie oft du ihn siehst und ob du dazu überhaupt bereit wärst.

Wenn es eine Wohnung ist, bei der sich der Vermieter alle Schaltjahre mal blicken lässt, z.B. in einem großen Mehrfamilienhaus, würde ich persönlich es gar nicht erwähnen, dass ich Katzen habe.

Manche Anbieter sind irgendwelche Vermietungsfirmen, bei denen man einen Vertreter nur zur Besichtigung und zur Übergabe sieht und dann nie wieder, da wäre es mir auch total schnurz und würde nichts sagen.

Ist es eher familiär/ländlich und wohnt der Vermieter vielleicht sogar mit im Haus oder in der Nähe, wo man mehr Kontakt hat würde ich es natürlich sagen bzw. fragen, ob das okay wäre

Wenn du in Portalen wie Immoscout o.ä. liest, dass keine Haustiere erlaubt sind, dir die Wohnung aber gut gefällt, würde ich trotzdem einen Termin beantragen und bei der Besichtigung erwähnen, dass du Katzen hast.
Ich habe schon Vermieter erlebt, die das einfach pauschal reinschreiben, sich aber auf kleine Tiere einlassen.. oder die Hundebesitzer so direkt vergraulen wollen, aber Katzen tolerieren.
Man kann dem Vermieter die Entscheidung erleichtern indem man erzählt, dass die Katze aufs Klo geht, sie nicht an der Wand kratzt, dass sie niemanden stört, weil leise, und dass im Falle des Falles ja noch die Kaution oder die Versicherung da wäre, wenn die Angst geäußert wird, dass alles zu Kleinholz verarbeitet wird.

Es ist natürlich besser, es anzusprechen, als es komplett zu verschweigen, aber für die perfekte Wohnung wäre ich dazu bereit es zu tun. :D


melden

Katzen

26.10.2021 um 22:02
@Anya1981
@Ciela

Das hatte ich bei meiner Wohnungssuche 2016 auch schon überlegt:

Ob ich die Katzen (damals waren es noch 4) verschweigen sollte bzw. bewußt lügen und sagen sollte, ich hätte keine Haustiere - analog dem Recht einer Schwangeren, bei einem Vorstellungsgespräch zu verschweigen bzw. zu leugnen, daß sie schwanger ist - aber ich habe mich dann dagegen entschieden, zumal ich der Ansicht bin, daß es kein guter Start in das Mietverhältnis bzw. das Verhältnis zu den Vermietern ist, wenn der Mietvertrag durch so eine Lüge, selbst wenn sie legal sein sollte, erschlichen worden ist...

Schließlich fand ich die andere katzenfreundliche (EG-)Wohnung von einer Vermieterin, die ein Herz für Tiere - und selbst auch eine Katze - hat...

LG RÜDIGER aka AvatarXTC17



18581701 1537713952927417 73954823155547

Michelle (grau), Nena (schwarz), Svennie (rot) + 2 weitere Wurfgeschwister (alle *22.05.2003) einträchtig beieinandergekuschelt


melden

Katzen

27.10.2021 um 06:34
@avatarxtc17
@Ciela
danke für eure antworten. es ist super schwierig hier in der umgebung (frankfurt am main) eine wohnung zu finden. oft nur unbezahlbar. oder so häßlich, dass wir dann auch in unserer alten wohnung bleiben können 😉

monki schreit nie, princess leider schon. gekratzt wird nicht mehr an den wänden, eher am kratzbaum oder kratzbrett. aufs klo gehen sie ein glück.


melden

Katzen

27.10.2021 um 12:07
@Anya1981

Also, wenn außer der Optik keine anderen zwingenden Gründe vorliegen, eine Wohnung zu wechseln, dann sollte man es einfach lassen. Schöner machen kann man sie ja ohnehin auch selbst.

Und wer weiß, ob die Katzen in der nächsten Wohnung auch noch ruhig und zufrieden sind.

Im Übrigen kann, je nachdem, wie der Mietvertrag aussieht, ein Ärger mit einem Vermieter ja sehr wohl dazu führen, dass ein Mietvertrag dann eben nicht mehr verlängert wird und man wieder auf Wohnungssuche gehen müsste.


melden

Katzen

27.10.2021 um 14:32
Bilder von Sam 2Original anzeigen (1,1 MB)

Unser Sam


1x zitiertmelden

Katzen

27.10.2021 um 19:27
@trustno1
ist sam ein bkh?


1x zitiertmelden

Katzen

27.10.2021 um 19:28
Zitat von trustno1trustno1 schrieb:Unser Sam
Sieht fast so aus wie mein Jamie .... glaub ich geh besser mal suchen 😂😂


melden

Katzen

27.10.2021 um 20:35
Zitat von Anya1981Anya1981 schrieb:ist sam ein bkh?
Ja,dass ist er. Sam ist jetzt 19 Monate alt.


melden

Katzen

27.10.2021 um 20:37
Bilder von Sam 4Original anzeigen (1,2 MB)
Lieblingsplatz


melden

Katzen

28.10.2021 um 07:31
@trustno1
Ganz tolles Foto :lv:


1x zitiertmelden

Katzen

28.10.2021 um 11:20
Hallo Katzenfreunde,

ich habe mal eine Frage und hoffe, dass jemand vielleicht Ähnliches schon erlebt hat.
Mein Kater (12 Jahre) hat vor einem Jahr angefangen mit seinem Kopf zu zucken. Es sieht so aus, als würde er einen Stromschlag bekommen. Danach war ich mit ihm beim Tierarzt und er hat Blut abgenommen um seine Werte zu kontrollieren. Alles einwandfrei.
Er meinte dann zu mir, er vermutet einfach eine Alterserscheinung und so lange es ihm gut geht, sollte mich das nicht beunruhigen.

Nach paar Wochen war dieses Zucken weg.

Letzte Woche hat es wieder angefangen. Aus dem nichts und das Zucken sieht echt teilweise brutal aus. Als würde er sich an einem Elektrozaun einen Stormschlag holen. Auch jetzt ist es wieder so, dass es ihm gut geht, er spielt mit seinem Kumpel, er frisst, trinkt, schnurrt und kuschelt.

Natürlich habe ich gegoogelt ( :palm: ) und dort haben ein paar Leute ähnliches geschrieben, aber alles ohne wirkliches Ergebnis.

Mein TA meinte noch zu mir, dass es im schlimmsten Falle ein Tumor sein kann. Wenn es einer wäre, würde man ihn aber nicht operieren und mir würde es nichts bringen es zu wissen. Es würde nur ein Haufen Geld kosten usw. und ich soll zu ihm kommen, wenn die Katze abbaut.


Kennt jemand so etwas? Habt ihr das bei euren Katzen schon mal erlebt, usw?


melden

Katzen

28.10.2021 um 13:20
@Jule

Warum sollte es nicht möglich sein, eine Tumor zu operieren?
Lass doch trotzdem mal nachsehen, damit Du weißt, ob es das sein könnte.
Und wenn der TA Zicken macht, sucht Dir einen anderen.


1x zitiertmelden