Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amphibienexistenz bedroht?

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Amphibien, Gefährdung, Frösche, Chytridpilz
Seite 1 von 1

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 10:59
Ein Pilz, der normalerweise dabei hilft Pflanzenleichen zu kompostieren, greift das Keratin, einer Hornsubstanz, an. Da Amphibien über ihre Haut atmen, ersticken die Tiere, weil der Pilz die Poren verstopft.

Wissenschaftler nennen es das größte Artensterben seit dem Tod der Dinosaurier: Seit zwei Jahrzehnten sterben weltweit massenhaft Amphibien. Forscher haben jetzt erstmals das Ausmaß der tödlichen Seuche beziffert - allein in Panama wurden 40 Prozent der Spezies dahingerafft.

Der Pilz heißt Batrachochytrium dendrobatidis, wird auch Chytridpilz genannt
Der Chytridpilz stammt ursprünglich aus Afrika und siedelt auf der Haut von afrikanischen Krallenfröschen, die gegen die Wirkung dieser Pilze jedoch immun sind. Vom Menschen wurden die für Schwangerschaftstests (Froschtest) verwendeten Krallenfrösche, die daher auch als Apothekerfrosch bezeichnet werden, weltweit verbreitet und mit ihnen der Pilz eingeschleppt. Da Amphibien in anderen Gebieten keine Immunität gegen den Pilz besitzen, wurde so eine globale Chytridiomykose-Epidemie ausgelöst.

Die Gefahr besteht darin, dass die so befallenen Tiere den Pilz noch weiter verbreiten, da sie den Pilz mit sich herumtragen. Die Sporen von Chytridpilzen sind im Wasser bis zu 24 Stunden überlebensfähig, so dass sich der Pilz besonders in Fließgewässern schnell ausbreitet. Soweit bekannt, befällt der Pilz auch vollkommen gesunde Tiere und nicht nur kranke oder geschwächte Individuen, so dass er sich innerhalb einer Lurchpopulation rasch vermehren kann. Des Weiteren wäre es möglich, dass andere wechselwarme Tiere, denen die Infektion selbst nichts ausmacht, den Pilz ebenfalls verbreiten könnten. Auch eine unabsichtliche Verbreitung durch den Menschen – entweder direkt durch Übertragung der Sporen oder indirekt durch den versehentlichen Transport infizierter Tiere – stellt eine Gefahr für viele Amphibienpopulationen dar, so dass geraten wird, engeren Kontakt mit Amphibien in der Natur möglichst zu vermeiden, wenn man kein Material wie z. B. Handschuhe dabei hat, um die Verbreitung der Chytridpilze nicht noch zusätzlich zu beschleunigen.
Wikipedia: Chytridpilz

nw64283,1279616387,image-112548-galleryV9-uywj
Baumfrosch: Diese Spezies ist im US-Bundesstaat Maryland beheimatet.

Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,707324,00.html

Was haltet ihr von der Sache?

Wie seht ihr die Rolle der Menschen in dieser Tragödie?


melden
Anzeige

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 16:24
@bo
Tragödie kann ichs ja nicht bezeichnen weil irgendwie machen die Medien etc. keinen großen Wirbel drum! und außerdam les ich hier das zum ersten mal.
Sind irgendwelche Spätfolgen schon vorauszusagen?


melden

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 19:08
pumpkins schrieb:Sind irgendwelche Spätfolgen schon vorauszusagen?
Eine der gravirensten Spätfolgen ist ein Artensterben, allein in Panama sind in den vergangen Dekaden 40% der einheimischen Amphibienarten ausgestorben. Darunter welche, die man gerade erst entdeckt hatte.


melden

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 22:20
@bo
Folgendes hört sich zwa ziemlich egoistisch an aber....

Können wir aus den Rassen nutzen ziehen oder sind sie eigentlich "sinnlos" ?

Obwohl ich ja FÜR die Natur und Tiere spreche! :)


melden

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 23:26
@pumpkins
Keine "Rasse" bzw. Spezies ist "sinnlos", die erfüllen alle ihren Sinn und Zweck und seis nur in der Nahrungskette. In diesem Zusammenhang von Nutzen zu sprechen halte ich für völlig falsch, das kann doch kein Kriterium sein.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amphibienexistenz bedroht?

20.07.2010 um 23:46
weniger tier arten= weniger zu lernen, ich als bio student finde da auch positive seiten...
der bericht ist auch nicht so neu, stand vor wochen shcon inner geo


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 11:17
@Trichomonade
Na dann lass ichs lieber darüber zu schreiben....
Der Pilz steht ja auch irgendwo in der Hahrungskette oder? :D


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 11:34
pumpkins schrieb:Können wir aus den Rassen nutzen ziehen oder sind sie eigentlich "sinnlos" ?
wurde zwar schon erwähnt, aber: ob eine rasse für uns menschen von nutzen ist hat nichts mit ihrer eigentlichen sinnhaftigkeit zu tun...

das zusammenspiel verschiedener arten in komplexen ökosystemen wird zwar schon ausgibig erforscht - dennoch sind dem menschen viele zusammenhänge noch nicht klar - deshalb können wir auch über die (späten) auswirkungen eines solchen disasters vermutich nur mutmaßen...


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 15:37
@pumpkins
Vermutlich...schreib ruhig weiter, er (der Pilz) wird Dir schon nichts tun, außer Du bist irgendwo in seiner Nahrungskette :)


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 17:04
@Trichomonade
Ich mein ja nur viell ist das eben auch der Lauf der Natur!


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 23:28
@pumpkins
pumpkins schrieb:Der Pilz steht ja auch irgendwo in der Hahrungskette oder?
Der Pilz ist das größte Lebewesen dieser Erde-nur so zur Info...
Ein Hallimasch von etlichen Quadratkilometern Umfang!
muß mal Link suchen...


melden

Amphibienexistenz bedroht?

21.07.2010 um 23:32
@pumpkins
ah ja:
Das im Jahr 2000 aufgrund eines rätselhaften Waldsterbens entdeckte Myzel einer Hallimaschart (A. ostoyae) im Malheur National Forest (Oregon, USA) wurde wegen seiner Ausdehnung von über 880 Hektar, dem errechneten Alter von mindestens 2400 Jahren und seiner Masse von ca. 600 Tonnen als das größte bekannte Lebewesen der Erde bezeichnet. Es gibt aber wahrscheinlich noch ausgedehntere Bestände klonal wachsender Pflanzen wie Schilf, Heidelbeere, Bambus u. ä., die ein größeres Gesamtgewicht aufweisen.

Der größte Hallimaschklon (auch A. ostoyae) Europas wurde 2004 in der Schweiz beim Ofenpass entdeckt. Er ist im Durchmesser 500 bis 800 Meter groß, bedeckt eine Fläche von 35 Hektar und ist etwa 1000 Jahre alt.
Quelle:
Wikipedia: Hallimasch


melden

Amphibienexistenz bedroht?

22.07.2010 um 06:38
@AUMNGH44
aaah stimmt genau der Hallimasch! Der wurde hier vor langer Zeit mal besprochen am Forum!

Na DA ich jetz aber kein Fremdeinwirken feststellen kann, stufe ich das ganze als "natürlich" ein und sehs garnet so schlimm...


melden

Amphibienexistenz bedroht?

22.07.2010 um 06:53
@pumpkins
solang er mich nich essen will;)


melden

Amphibienexistenz bedroht?

22.07.2010 um 07:01
bin so am überlegen, ob mich die Pilze oder die Würmer fressen, wenn mein Körper verwest...


melden

Amphibienexistenz bedroht?

22.07.2010 um 07:07
@AUMNGH44
igitt pfui über sowas lass ich die Natur entscheiden sowas will ich garnet wissen :)


melden

Amphibienexistenz bedroht?

22.07.2010 um 07:24
Wär aber doch ne konsequente Überlegung in Bezug auf die Nahrungskette...;)
und welche Rolle Pilze (das allumfassende Myzel)und Amphipien haben-denk da Richtung Comodowarane eher als Richtung Würmer-wobei der Gedanke nen gewissen morbiden Reiz hat...
Humus oder Torf ist da auch sowas-was mir in Bezug auf Myzel in den Kopf tröpfelt...
zu was werde ich-wenn ich mich mit der Welt vereinige? ne Schnecke womöglich?


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amphibienexistenz bedroht?

09.08.2012 um 22:50
Die meisten wissen nicht mal, was Amphibien sind...

Ich finde diese Entwicklung sehr bedenklich, und wie so oft, ist es die Schuld des Menschen, der den Pilz erst weltweit verbreitet und eingeschleppt hat.
Sterben die Amphibien, wird es Insektenplagen nie dagewesenen Ausmaßes geben.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt