Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Erde zerstört sich selbst!

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Natur, Selbstzerstörung

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 13:10
@cydonia

Der Gedanke an sich ist sehr interessant.
Fakt ist, für die natur gibt es keine "zerstörung" oder "katastrophen".
Das sind jediglich auffassungen des menschen, weil er alle seine besitze dadurch verliert ( in schlimmen zeiten)


Hier ein sehr interessanter bericht über das leben nach den waldbrände, tsunamis, vulkanausbruch etc

http://www.beobachter.ch/natur/flora-fauna/lebensraeume/artikel/katastrophen_das-leben-danach/

Diesen artikel muss man gelesen haben. meine meinung.


melden
Anzeige
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 16:05
@Barrack_Osama
Barrack_Osama schrieb:Fakt ist, für die natur gibt es keine "zerstörung" oder "katastrophen".
Exakt! Außerdem sind wir nur ein unendlich kleiner Teil unter millarden anderer Planeten auf denen auch Leben herrscht. Das ist so als wenn man einen Baktierenherd zerstört und sagt ich habe den Lebensraum zerstört für die armen Lebewesen.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:18
@cydonia nun muss ich ganz fest und Klar sagen ein Tread Puscher
mit unnötigen Wieder-Reden deinen Tread am laufen halten.

deine Ideen in der Eröffnung sind eine Diskussionsgrundlage, mit der Letzten Behauptung bist Du Entweder Gott oder einer der sich ohne diese Widersprüche hier - zu-hause nur Langweilen würde

... sind wir nur ein unendlich kleiner Teil ... auf diesem Planeten von Tausenden Arten von Lebewesen

... millarden anderer Planeten auf denen auch Leben herrscht ... ist doch wohl mehr als sehr Übertrieben

... Lebensraum zerstört für die armen Lebewesen ... mit anderen Worten - der Bakterienherd voller Bakterien wurde Zerstört - also ist der Lebensraum ( Magen Darm sonstwas ) im Wiederspruch auch Zerstört -

Widerspruch und am besten diesem Unsinn ein Ende Machen


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:31
@EL
Ah ok, kannst du mir den Sinn erklären von allem was existiert?
Du probierst dich hier als Klug zu profilieren und solche Gedankengänge als Unsinn abzutun weil du sie schlicht und ergreifend nicht verstehst.

Das Prinzip wie die Erde sich entwickelt probierst du mit Menschlichem Verstand zu begreifen und denkst dir dass es das beste wäre die Erde nicht zu zerstören um unsere Zivilisation länger am leben zu erhalten. Du denkst nur ans überleben damit die Zivilisation so lange wie möglich erhalten bleibt und siehst die Natur als "Unschuld" die von den Menschen geschändet wird. Dabei verkennst du dass alles was wir sind und besitzen die Natur gegeben hat und wir nicht mehr als ein Feldwurm sind der die Erde umgräbt. Sollte bspw. der Determinismus existent sein und wir lediglich ein Zahnrad in der Entwicklung ist doch alles vorgegeben und wird so seinen lauf nehmen. Woher will man wissen bei allen kleinigkeiten die unsere Natur einberechnet hat und funktionieren dass sie nicht komplexe Menschliche Handlungen wie das Produzieren von Chemischen Stoffen oder Maschinen vorhergesehen hat. Wir denken zwar wir machen etwas kaputt und zerstören die Umwelt weil wir uns diese Grundgesetze geschaffen haben von Ethik, Moral und Nächstenliebe. Aber kennt die Natur diese Grundgesetze auch? Die Natur hat uns geschaffen wie alles was auf dieser Welt existiert und alles funktioniert. Möglicherweise gehört das zum Kreislauf und die Erde hat ihr Maximales Alter erreicht in dem wir Leben. Und du sagst mir das es wiedersprülich ist? Wiedersprüchlich ist nur dein infantiler Kommentar gegen meine Argumente!



Wikipedia: Determinismus


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:35
@EL
EL schrieb:auf diesem Planeten von Tausenden Arten von Lebewesen
Tausende, sogar Milliarden Arten sind im Vergleich zu dem was es sonst noch gibt nicht ansatzweise wenig. Sie sind gar nichts!
EL schrieb:... millarden anderer Planeten auf denen auch Leben herrscht ... ist doch wohl mehr als sehr Übertrieben
Oh du bist anscheinend Astrophysikalisch nicht informiert. Laut Wissenschaftlern stellen wir nur den Regelfall dar und sind ein minimaler Teil.
EL schrieb:... Lebensraum zerstört für die armen Lebewesen ... mit anderen Worten - der Bakterienherd voller Bakterien wurde Zerstört - also ist der Lebensraum ( Magen Darm sonstwas ) im Wiederspruch auch Zerstört -
Magen Darm ist ein Lebensraum für Kleinstlebewesen :)

Keines deiner Argumente erfüllt ansatzweise den hier vorliegenden Bestand. Informiere dich und argumentiere sachlich bevor du dich nächste mal in eine Disskusion einbringst denn soetwas ist nicht gerne gesehen denke ich.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:37
Außerdem sehen Menschen alles nur in der Relation.
Sie töten Spinnen und Ameisen, handelt es sich aber um ein Pferd oder ein Haustier was geschlachtet wird ist es gleich unmoralisch und bösartig. Das zeigt mir einfach nur wie primitiv die Rasse Mensch gestrickt ist.


melden

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:41
Ich hab so das Gefühl, dass der Threadtitel einfach nur reisserisch klingt.

Da der Mensch für sich entscheiden kann, ob er seinen Lebensraum erhalten will oder untergehen will.

Der Erde is das völlig egal, weil sie besteht in erster Linie aus Gestein, die anderen Bestandteile wie Wasser, Sauerstoff und der gleichen, die Leben entstehen ließen sind halt Nebeneffekte.

Mit dem panischen Versuch Umweltschutz zu betreiben, wollen Menschen vordergründig als gut dastehen, während dies eigentlich nur der egoistische Wunsch am eigenen Rassenerhalt ist.

Dem Mensch ist irgendwann der Untergang bestimmt, aber die Erde wird sich vom Menschen problemlos erholen.
Das einzige, was alles Leben hier auslöschen dürfte wird ein Einschlag von nem großen Asteoriden, der in der Lage ist, genug Energie freizusetzen um die Erde flüssig zu machen, also nen Lavaklumpen draus zu machen ooooder wenn die Sonne vorm Ende ist und hier die Ozeane brodeln.

Bis dahin werden sich Ratten, Kakerlaken und ähnliches gut halten und wieder neue Arten hervorbringen.


melden

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:42
cydonia schrieb:Außerdem sehen Menschen alles nur in der Relation.
Sie töten Spinnen und Ameisen, handelt es sich aber um ein Pferd oder ein Haustier was geschlachtet wird ist es gleich unmoralisch und bösartig. Das zeigt mir einfach nur wie primitiv die Rasse Mensch gestrickt ist.
WORD!


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

23.09.2010 um 21:46
@Gruselschinken
Gruselschinken schrieb:Mit dem panischen Versuch Umweltschutz zu betreiben, wollen Menschen vordergründig als gut dastehen, während dies eigentlich nur der egoistische Wunsch am eigenen Rassenerhalt ist.
Auf jedenfall die, die sich einen Kleber gegen Atomkraft auf die Jacke kleben. Als wenn dieses lächerliche Verhalten irgendetwas bewirkt. Es ist lustig wie studenten seit Jahrzehnten probieren gegen Atomkraft zu demonstrieren. Sei es Brockdorf oder anderswo :D


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 00:44
Paradiffex
Du stellst Behauptungen auf - nun gegen mich - >Du denkst nur ans .....<
das sind Mutmaßungen und Anmaßungen Deinerseits -
wie in vorangegangenen Seiten gegen andere, verdrehst meine Aussage -und- erkennst nicht Deine eigenen Widersprüche - sondern stellst es so hin dass ich widersprüchliches der Natur oder dieses Irrsinnigen Treades nicht erkennen oder akzeptieren will !

somit schimpfst Du zuerst über mich und dann gibst Du mir eine Schuld - dafür dass Du "DIR SELBST" widersprichst - also Produzierst Du Chaos !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du selbst hattest geschrieben Zerstörung von Lebensraum - Dann zerstöre Deinen Magen usw,
>Magen Darm ist ein Lebensraum für Kleinstlebewesen<

Wenn man seinen eigenen Lebensraum zerstört - gibt es keinen Ausweichplatz
man ist Tot wie die Bakterien im Magen - der zerstört ist ............


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 17:51
@EL
Ich unterstelle nichts, ich äußere lediglich meine Meinung die du anscheinend nicht aktzeptieren kannst. Du bist der, der die Tatsachen verdreht, ich habe lediglich deine Behauptungen beantwortet die du zu Anfang aufgestellt hast und sie mit meinem Gedankengut geteilt um sie dir verständlicher zu machen ;)
Wikipedia: Meinungsfreiheit

Lass mich dir kurz meine sachliche Ansicht erklären über dieses Thema in kurzform.
Wir leben nicht auf der Erde, wir sind die Erde und wurden durch diese erschaffen. Wir stellen lediglich einen Teil der Natur dar. Und wenn wir die Erde zerstören dann zerstört sich lediglich die Natur und die Erde selbst weshalb ich finde dass wir uns keine Vorwürfe machen sollten und probieren sollten mit irgendwelchen Umweltschutzprogrammen die Erde zu schützen.

Um ehrlich zu sein finde ich es eingebildet von den Menschen zu glauben dass wir die einzigste intelligente Lebensform wären und wir uns selbst erhalten müssen. Wir sind nichts weiter als ein Tier und stellen uns über alles. Soviel dazu.
EL schrieb:Du selbst hattest geschrieben Zerstörung von Lebensraum - Dann zerstöre Deinen Magen usw,
>Magen Darm ist ein Lebensraum für Kleinstlebewesen<
Ich sprach davon dass im Magen ständig kleinstlebensräume durch Säure zersetzt werden und nicht dass ich mir ein Ende setzen muss um es zu verhindern. Damit rechtfertige ich nur das Menschliche zerstören an unserem Planeten und dass wir dafür nichts können!


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 18:45
@cydonia
cydonia schrieb:Und wenn wir die Erde zerstören dann zerstört sich lediglich die Natur und die Erde selbst weshalb ich finde dass wir uns keine Vorwürfe machen sollten und probieren sollten mit irgendwelchen Umweltschutzprogrammen die Erde zu schützen.
Schonmal was davon gehört den eigenen Lebensraum zu erhalten? Und auch sauber zu halten.
cydonia schrieb:Damit rechtfertige ich nur das Menschliche zerstören an unserem Planeten und dass wir dafür nichts können!
Ziemlich primitiv. Wir können selbst entscheiden, ob wir unseren Müll draußen auf den Boden schmeißen oder ihn in die Mülltonne werfen.
Wir können sehr wohl Einfluss darauf nehmen und das sollten wir auch tun, anstatt uns hohle Rechtfertigungen auszudenken und diesen hinterher zu laufen :>


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:03
@eyecatcher
eyecatcher schrieb:Ziemlich primitiv. Wir können selbst entscheiden, ob wir unseren Müll draußen auf den Boden schmeißen oder ihn in die Mülltonne werfen.
Wir können sehr wohl Einfluss darauf nehmen und das sollten wir auch tun, anstatt uns hohle Rechtfertigungen auszudenken und diesen hinterher zu laufen
Woher willst du das wissen dass der Freie Wille existiert in der Form? Möglicherweise ist ein gewisses Script vorgegeben. Ich glaube wenn es so wär könnten wir das Prinzip dieses "Scripts" nicht verstehen und müssen uns mit der Theorie zu frieden geben.

Wikipedia: Determinismus

Wo du schon davon sprichst dass wir das selbst entscheiden könnten, woher willst du wissen dass die Natur es nicht so will? Wir schätzen unser handeln in der Relation als Komplex ein und nicht vorhersehbar. Wir denken dass unser Handeln "Frei" wäre und wir selbst über schicksal bestimmen weil wir denken wir hätten ein Bewusstsein. Wir denken dass alles was schadet schlecht ist und ungewollt durch Natürliche abwehrreaktionen. Aber wer sagt dass unser Handeln nicht von der Natur vorhergesehen wurde aus reiner Sinnlosigkeit die wir mit unserem Menschlichen Intellekt nicht verstehen können. Wir sehen nur uns, den halt der Menschlichen Zivilisation und den Willen zu überleben. Primitive Instikte die wir eigentlich schon abgebaut haben müssen, aber die dennoch existieren und sich bis zum heutigen Tage in unsere Gesellschaft eingegliedert haben.

lg Paradiffex


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:06
@cydonia

Ich sprach nicht vom freien Willen, aber mir kann es egal sein, wenn ich in meinen Augen primär selbst entscheiden kann.

Wenn du jetzt mit dem Determinismus daher kommst, könnte man genauso gut Gesetze und Strafen abschaffen, da das Handeln der Straftäter ja nicht ihre Schuld ist, sondern festgelegt war/ist -.-


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:09
@eyecatcher
Wieso abschaffen? Vielleicht gehören die Strafen und Gesetze genauso zum Determinismus wie die Täter ;)
Außerdem bist du nicht auf den unteren Text eingegangen ...


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:13
@cydonia

Steht nichts wirklich neues für mich drin.
Und wenn es so wäre heißt es noch längst nicht, dass wir aus diesem Grund einfach sagen es ist wie es ist und unser Leben nach der Einstellung "Was soll ich denn noch tun, wenn alles schon betimmt ist" leben. Das wäre das dümmste was man machen kann.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:15
@eyecatcher
Das Leben hat keinen Sinn, jedenfalls können wir diesen nicht erfassen mit unserem Intellekt.
Daher kann man es weder als Dumm noch als Intelligent darstellen.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:22
@cydonia
eyecatcher schrieb:Schonmal was davon gehört den eigenen Lebensraum zu erhalten?
Hier nochmal meine erste Frage an dich.
cydonia schrieb:Das Leben hat keinen Sinn,
Also für mich schon ;)
Wenn man von wissenschaftlicher Seite das Ganze betrachtet, scheint der Determinismus recht logisch zu sein. Aber wieso lässt du den Glauben, mit dem sich die Menscheit mindestens genau soviel auseinandersetzt einfach weg? Und bedenke die Wissenschaft weiß auch nicht alles.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:25
@eyecatcher
Wozu den Lebensraum erhalten oder ihn Zerstören. Ich finde das sollte jeder für sich selbst beantworten.
eyecatcher schrieb:Und bedenke die Wissenschaft weiß auch nicht alles.
Was denn nicht?


melden
Anzeige
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:30
@cydonia
cydonia schrieb:Wozu den Lebensraum erhalten oder ihn Zerstören. Ich finde das sollte jeder für sich selbst beantworten.
Es ist nur logisch seinen eigenen Lebensraum zu erhalten. Dein Zimmer hälst du bestimmt auch sauber und vllt. ordentlich.
cydonia schrieb:Was denn nicht?
Gravitation kann bis heute niemand wirklich erklären, ebenso die Atommodelle etc. in der Chemie, diese sind Modelle, für Erklärungsversuche. Auch in der Evolutions-Theorie gibt es gewisse Dinge, die noch nicht erklärt werden konnten.

Wer also meint die Wissenschaft hätte die Welt schon fast komplett erklärt, der irrt.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden