Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Erde zerstört sich selbst!

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Natur, Selbstzerstörung
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:37
@eyecatcher
Mein Zimmer ist etwas anderes als die Erde.

Wikipedia: Gravitation


melden
Anzeige
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:47
@cydonia

Ist die Erde etwa nicht dein Lebensraum?
Wenn du Müll aus dem Fenster wirfst, mag er für dich schmalspurigen Denker aus deiner kleinen Welt verschwunden sein, aber das ist er nicht.
Auf der Erde ist der Müll trotzdem noch mit seiner für uns negativen Wirkung vorhanden.
Schonmal daran gedacht, dass die Erde ein Planet ist auf dem wir leben?
Wir können hier nicht weg.
Dein Zimmer mag nach 3-4 Wochen schon versaut sein.
Bei der Erde dauert es ein bisschen länger.
Und sich dann mit deiner bescheurten Idee aus der Verantwortung ziehen zu wollen ist einfach nur dumm.

Ziemlich bitter, dass du zum Thema Gravitation nur einen Wikipedia-Artikel posten kannst :D
Zumal in dem Artikel nur die Wirkung der Gravitation beschrieben wird.
Eine Erklärung zur Entstehung der Gravitation habe ich nicht gefunden.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 19:53
@eyecatcher
Kein Grund ausfällig zu werden nur weil du deine Meinung nicht sachlich äußern kannst.
Wieso sollte ich keinen Lexikon Artikel posten? Ich könnte jetzt stundenlang darüber disskutieren wieviel an Wert Wikipedia verloren hat dadurch dass man es jedem posten kann und es so schnell zugänglich ist aber das tut hier nichts zur Sache.
eyecatcher schrieb:Und sich dann mit deiner bescheurten Idee aus der Verantwortung ziehen zu wollen ist einfach nur dumm.
Deine Ideen sind ebenso bescheuert denn du kannst sie mit keinem Argument außer dem Selbsterhaltungsinstikt belegen. Nur damit die Menschliche Rasse weiter exisiteren kann und wir noch länger und langsamer der Erde schaden so wie du es ausdrückst. Weisst du wie man diese Form des denkens am besten beschreiben kann? Mit der Angst vor dem Tod.

Man zögert ihn solange hinaus wie es nur möglich ist, früher oder später wird er trotzdem auf einen zu kommen in dieser unendlichen Vergänglichkeit ;)


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 20:01
@cydonia
Kein Grund ausfällig zu werden nur weil du deine Meinung nicht äußern kannst.
Nicht weinen kleiner ;)
cydonia schrieb:Wieso sollte ich keinen Lexikon Artikel posten?
1. weil du den Artikel nicht gelesen hast
2. weil du meinst mir mit dem Artikel etwas zeigen zu können von dem du keine Ahnung hast.
3. gibt der Artikel keine Antwort auf meine Frage, wo wir wieder bei Punkt 2 angelangt wären, der besagt, dass du von dem was du da gepostet hast keine Ahnung hast.
Deine Ideen sind ebenso bescheuert denn du kannst sie mit keinen Argument außer dem Selbsterhaltungsinstikt belegen.
Ich versuche dir nur zu sagen, dass deine Ansicht die du im Eröffnungsbeitrag zum Besten gegeben hast mE fürn Arsch ist ;)
cydonia schrieb:Nur damit die Menschliche Rasse weiter exisiteren kann und wir noch länger und langsamer der Erde schaden so wie du es ausdrückst.
Ich habe nicht gesagt, dass wir der Erde schaden, sondern bloß uns selbst. Und Selbstzerstörung ist keine vernünftige Eigenschaft eines Lebewesens.
cydonia schrieb:Weisst du wie man diese Form des denkens am besten beschreiben kann? Mit der Angst vor dem Tod.
Wenn du meinst. Also sollen wir deiner Meinung nach vorbehaltlos Leben als ob es kein morgen gäbe, weil wir eh alle sterben müssen und das Leben sinnlos ist? O.o


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 20:09
@eyecatcher
eyecatcher schrieb:Nicht weinen kleiner
Du machst dir also mein Alter zunutze nur weil du meinen Argumenten gegenüber nicht anstehen kannst :)
eyecatcher schrieb:1. weil du den Artikel nicht gelesen hast
Doch habe ich ausnahmsweise. Ich bin zwar nicht Physikalisch begeistert, aber ich habe mich aus interesse gleich mal informiert.
eyecatcher schrieb:2. weil du meinst mir mit dem Artikel etwas zeigen zu können von dem du keine Ahnung hast.
Ich hatte es in der Schule und mich auch mit Pseudo Theorien wie Antigravitation beschäftigt, da läuft einem Gravitation zwangsläufig über den weg.
eyecatcher schrieb:Ich versuche dir nur zu sagen, dass deine Ansicht die du im Eröffnungsbeitrag zum Besten gegeben hast mE fürn Arsch ist
Ebenso wie deine Theorie. Du schützt dich mit der Ansicht der Masse. Das ist wie Religion, es können noch so viele Menschen der selben Meinung sein, letztendlich sind die Thesen alle für Lau.
eyecatcher schrieb:Ich versuche dir nur zu sagen, dass deine Ansicht die du im Eröffnungsbeitrag zum Besten gegeben hast mE fürn Arsch ist
Ich spreche nicht davon dass wir es tun sollen, du verkennst dass wir hier über die Theorie debattieren/philosophieren und nicht über mögliche Ansätze unser Denken zu verändern.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 20:22
@cydonia
Doch habe ich ausnahmsweise. Ich bin zwar nicht Physikalisch begeistert, aber ich habe mich aus interesse gleich mal informiert.

Ich hatte es in der Schule und mich auch mit Pseudo Theorien wie Antigravitation beschäftigt, da läuft einem Gravitation zwangsläufig über den weg.
Dann versuch mir bitte zu erklären was Gravitation ist. Wenn du doch Bescheid weißt :D
cydonia schrieb:Ebenso wie deine Theorie.
Wie sieht meine Theorie deiner Meinung nach aus?
cydonia schrieb:Ich spreche nicht davon dass wir es tun sollen, du verkennst dass wir hier über die Theorie debattieren/philosophieren und nicht über mögliche Ansätze unser Denken zu verändern.
Schon finden sich die erste Widersprüche. Schau mal hier ->
cydonia schrieb:Damit rechtfertige ich nur das Menschliche zerstören an unserem Planeten und dass wir dafür nichts können!
Du debattierst/philosophierst gar nicht mehr, sondern bist schon beim rechtfertigen angelangt.

Oder hier
cydonia schrieb:Mein Zimmer ist etwas anderes als die Erde.
Zuvor schriebst du:
cydonia schrieb:Außerdem sehen Menschen alles nur in der Relation.
Sie töten Spinnen und Ameisen, handelt es sich aber um ein Pferd oder ein Haustier was geschlachtet wird ist es gleich unmoralisch und bösartig. Das zeigt mir einfach nur wie primitiv die Rasse Mensch gestrickt ist.
Ganz schön primitiv ;)


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 20:36
@eyecatcher
eyecatcher schrieb:Dann versuch mir bitte zu erklären was Gravitation ist. Wenn du doch Bescheid weißt
Gravitation ist eine Wechselwirkung im Universum, auch Schwerkraft genannt wenn du es genau wissen willst oder soll ich dir noch genau die Zusammenhänge erklären? Dann suche ich meine alten Schriftstücke darüber mal raus.
eyecatcher schrieb:Wie sieht meine Theorie deiner Meinung nach aus?
Sag du es mir, du scheinst ja mit mir nicht übereinzustimmen.
eyecatcher schrieb:Du debattierst/philosophierst gar nicht mehr, sondern bist schon beim rechtfertigen angelangt.
Weil du es von mir verlangst und ich dem nachgebe anstatt Instiktiv dagegen anzukämpfen.
eyecatcher schrieb:Ganz schön primitiv ;)
Primitiv wie du es nennst, sind nur deine demoralisierenden äußerungen mir gegenüber. Du zeigst keine Aktzeptans und kein Verständniss weil du wie eingekapselt deine festgefahrene Meinung durchsetzen möchtest. Du siehst dass ich noch Jugendlich bin und denkst dass ich demnach unrecht hätte da meine Theorie in die Absurdität abschweift; aus deiner Sicht da sie dein Verständniss für Recht und Unrecht gegenüber der Natur nicht erfüllt. Ich habe auch keine Lust mit dir zu streiten daher glaube ich dass es das beste wäre wenn wir aufhören über dieses Thema zu sprechen. Ich will dich keines Falls des Threads hier verweisen, es ist ja dein gutes Recht hier zu sein und deine Meinung kund zu tun. Nur leider führt es zu nichts, es stoßen lediglich zwei verschiedene Ansichten aufeinander bei denen es kein Richtig und kein Falsch gibt. Trotzdem wünsche ich noch einen schönen Abend

lg Paradiffex


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 20:56
@cydonia
cydonia schrieb:Gravitation ist eine Wechselwirkung im Universum, auch Schwerkraft genannt wenn du es genau wissen willst
Mehr als den Namen hast du mir jetzt auch nicht genannt.
cydonia schrieb:Sag du es mir, du scheinst ja mit mir nicht übereinzustimmen.
Ich habe meinerseits keine Theorie aufgestellt, aber du scheinst deiner vorhergegangenen Aussage nach eine gefunden zu haben.
cydonia schrieb:Weil du es von mir verlangst und ich dem nachgebe anstatt Instiktiv dagegen anzukämpfen.
Das habe ich von dir nicht verlangt :D Zumal du deine Aussage mit der Rechtfertigung bereits gepostet hattest, bevor ich hier anfing mit zu schreiben. Also lass und bei den Tatsachen bleiben.
cydonia schrieb:Primitiv wie du es nennst, sind nur deine demoralisierenden äußerungen mir gegenüber.
Ich wollte dir lediglich aufzeigen, dass du das was du an der primitiven Menschheit kritisierst, selbst praktizierst. Darum habe ich deine beiden Aussagen in Zusammenhang gebracht
cydonia schrieb:Mein Zimmer ist etwas anderes als die Erde.
und
cydonia schrieb:Außerdem sehen Menschen alles nur in der Relation.
Sie töten Spinnen und Ameisen, handelt es sich aber um ein Pferd oder ein Haustier was geschlachtet wird ist es gleich unmoralisch und bösartig. Das zeigt mir einfach nur wie primitiv die Rasse Mensch gestrickt ist.
Willst du jetzt aufhören mit mir zu diskutieren, weil ich nicht deiner Meinung bin?
Und dass wir unsere Meinungen nicht von jetzt auf gleich der des anderen anpassen, sollte dir doch wohl klar sein ;)


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 21:02
eyecatcher schrieb:Dann versuch mir bitte zu erklären was Gravitation ist.
tp65255,1285354927,gravity-theory
@eyecatcher


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 21:10
@eyecatcher
Nein, aber alles was ich schreibe tust du als "Dumm" ab, daher habe ich keine Lust mehr. Wir bewegen uns im Kreis.
Einen schönen Abend noch


melden

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 21:21
Bleibt kühl Freunde, auch wenn einen die Diskussion aufheizt. ;)

@eyecatcher


melden

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 22:00
Für mich beruhigend zu wissen, dass wir die Erde nicht wirklich zerstören können denn nach unserem untergang kann sich dieser Planet erstmal ein paar tausend Jahre von der Krankheit "Mensch" erholen und irgendwann wird vielleicht ein neuer Versuch gestartet. Angesichts der Existenz dieses Planten sind wir doch nichts anderes als eine kurze lästige Vireninfektion.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 23:16
@Piorama
du sagst es


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

24.09.2010 um 23:26
@cydonia

denke ich ähnlich? ich würde meinen, wir sind uns gedanklich nahe, trotzdem unterscheiden sich meine gedankengänge signifikant an einigen stellen.
Die Erde hat uns hervor gebracht und wir sind Teil eines Organismus, wodurch wir eigentlich nicht wirklich schuldtragend sind was die Umweltverschmutzung angeht im engeren Sinne.
meine ansicht ist, wir alle tragen schuld. jeder mensch trägt die erbschuld von geburt an und fügt seinen beitrag hinzu, direkt indirekt, gewollt unbewusst, schuldig fühlend oder gewissensfrei.
Alles "Leben" was sich auf diesem Planeten erstreckt ist von der Natur so konzipiert um einen Zweck zu erfüllen und der Langerhaltung zu dienen.
das leben wird nicht geplant konstruiert, wie eine maschine, die einen sinn zu erfüllen hat. es stellt sich auf seine sich verändernde umwelt ein, passt sich an. die oberste direktive ist selbstverständlich arterhaltung, aber darüberhinaus gibt es keinen zweck, dem ein zuvor angefertigter plan zu grund liegt.

vergleiche den menschen mit anderen tierarten, seinen artgenossen, den affen. wir alle haben gemeinsam, dass wir von der natur die instrumente bekommen haben, um uns in dieser welt das überleben zu sichern. raubkatzen haben ihre zähne und krallen, ein wal sein biologisches ortungssystem, um beute aufspüren zu können... das säugetier, dass zum heutigen mensch erwachsen ist, hat in einer langen evolutionsperiode einer der mächtigsten werkzeuge entwickelt, die die natur je hervorgebracht hat... die hand. damit ist es ihm gelungen, sich an jegliche bedingungen anzupassen, in kombination mit seinem denkapparat versteht sich. aber ich sage mal, ohne sie, wäre ein anfang nie möglich gewesen und wir würden heute nicht stehen in mitten einer hochtechnisierten welt. wer weiss, wohin sich delphine oder tintenfische entwickeln würden, wäre ihnen fünf finger und ein daumen gegeben?
EL schrieb:Wie sollen wir also, als "Kinder" dieser Erde die Schuld für eine Zerstörung tragen?
man müsste davon ausgehen, dass ein masterplan, ein planendes bewusstsein hinter steckt, welches milliarden jahre auf ein ziel hin operiert. wenn das der fall wäre, warum die artenvielfalt? warum wird nicht zielstrebiger "gedacht"?

nein, ich denke nicht, dass sich die natur viel dabei gedacht hat. sie ist kein zahmes, gut wollendes wesen, ihre natur ist das ewige ringen und vergehen im kosmischen feuer. es hat einen anfang, es nimmt seinen lauf, schlussendlich bleibt ein häufchen asche über und das göttliche drama beginnt auf ein neues.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

25.09.2010 um 14:15
@sator
sator schrieb:meine ansicht ist, wir alle tragen schuld. jeder mensch trägt die erbschuld von geburt an und fügt seinen beitrag hinzu, direkt indirekt, gewollt unbewusst, schuldig fühlend oder gewissensfrei.
Ich glaube dass man nicht sagen "Schuld". Wir kennen nichteinmal den Sinn des Lebens woher sollen wir dann wissen was richtig und was falsch ist.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

25.09.2010 um 14:32
@cydonia
cydonia schrieb:Ich glaube dass man nicht sagen "Schuld". Wir kennen nichteinmal den Sinn des Lebens woher sollen wir dann wissen was richtig und was falsch ist.
wie soll man es sonst nennen? es ist unser ver-schuld-en. willst du es tatsächlich auf ein transzendetes schöpferwesen schieben, von dem du nicht weisst ob es sich bewusst ist, was es tut, ob es existiert wie in deiner vorstellung? trotzdem bin ich in der gleichen meinung wie du... wir können nciht anders, weil wir in einer welt leben, die uns keine wahl lässt. wir machen das beste, bzw. das schlechteste daraus. ja, wir haben den "point of no return" längst überschritten... wenn es ihn jemals gab.


melden
cydonia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

25.09.2010 um 14:38
@sator
Ich glaube der Point of Return ist nicht existent. Seit Jahrmillionen wird die Erde zerstört und wieder regeneriert.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

25.09.2010 um 16:32
@cydonia

ja, eigentlich ist es gleichgültig, ob wir hier sind oder nicht. wir sind es, wir tragen unseren teil bei... auch wenn der nach nicht menschlichen maßstäben verschwindend gering ausfällt.


melden

Die Erde zerstört sich selbst!

25.09.2010 um 18:07
schöpfung, evolution bla bla.
mensch zerstört die erde erde zerstört sich selbst.
immer das gleiche gesülze. der eingangspost stellt ja so manche theorie in frage. is ja auch berechtigt aber das der mensch die umwelt zerstört weil es die evolution oder die erde so vorgesehen hat ist humbug.


melden
Anzeige
lucky7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde zerstört sich selbst!

26.09.2010 um 12:15
also erstmal respekt @cydonia
90 prozent von den posts hier sind persönliche anfeindungen dir gegenüber und
du hälst immer noch tapfer und meist sachlich dagegen!

jetzt zu meiner meinung.
deine theorie an sich finde ich gar nicht sooo abwegig, wenn man zwei bedingungen
einfügt. erstens denke ich nicht, dass es von der "natur" oder "umwelt", der "erde" oder
wie auch immer ein bewusstsein gibt, dass etwas möchte oder nicht möchte.
zweitens sollte man (wenn deine überlegung stimmt) nicht einen freifahrtschein daraus machen,
um seinen eigenen lebensraum ohne bedenken weiter zerstören zu können.

soweit ich das aus dem bisherigen herausgelesen habe, tust du das aber auch nicht, entgegen einigen behauptungen.
konnte jedenfalls nirgendwo lesen, dass du es so siehst.

ich meine, dass der mensch seine natur zwar zerstört, dass dies aber quasi zu seiner evolution dazu gehört. wer konnte denn am anfang der industriellen revolution (und damit am beginn des wohlstands für die breite masse) ahnen, dass die neuen techniken so dermaßen schädlich sein würden?!
da auch der mensch aus der natur durch evolution entstanden ist, folgt er wie jedes andere lebewesen auch dem prinzip: überleben, reproduzieren.
beim menschen kommt vielleicht noch: sich verbessern/ nach dem glück suchen hinzu.

ist also kein wunder, dass wir erstmal, bzw. immer noch ohne rücksicht handeln. jedes tier würde das genauso tun wahrscheinlich.
aaaaaaber...wie gesagt. evolution bedeutet für mich beim menschen auch, dass er sich in diese richtung weiter entwickeln kann / muss / sollte, weil wir eben das potenzial dazu haben.

würde also die natur wirklich etwas "wollen" können, wäre es vielleicht das...


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden