Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quake Watch 2011

3.804 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Japan, Ende, Erdbeben, 2011, 2010, Tsunami, 7, Chile, Stärke, Kalifornien + 18 weitere
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 18:40
@Aga
@spiky
@SARDOG
@bösezicke
@sentex
@Bewusst
@ne0

Was ist so außergewöhnlich an Beben in 10Km Tiefe?

Irgendwas muß daran besonders sein, weil es auch in einem anderen Thema hervorgehoben wird.
bennamucki schrieb:Und wieder mal ein Erdbeben in 10 km tiefe
Beitrag von Bewusst, Seite 28


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 18:43
@klausbaerbel


genauso könnte ich fragen wieso beben in 600 km tiefe stattfinden.. die bringen die beben in 10 km tiefe mit dem haarp zusammen..


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 18:51
@bösezicke

Weißt Du, warum gerade Beben in 10km Tiefe dafür verantwortlich sein sollen?


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 18:57
@bösezicke
gefunden

http://www.geodz.com/deu/d/Tiefherdbeben


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 18:59
@klausbaerbel
Ich hab nichts von Haarp oder dergleichen gesagt, auch nicht das Beben in 10 Km tiefe besonders sind...aber was hier bereits gesagt wurde ist, das Beben,je näher an der Oberfläche sie sind, desto stärker sind sie auch zu spüren.

was Spekulationen rund um HAARP angeht bin ich skeptisch, das dort nur Ionospehrenforschung und Kommunikation abläuft glaube ich denen beim besten Willen nicht, aber mir ist auch nicht klar wie eine anhebung der Ionospehre Erdbeben auslösen soll.


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:01
@klausbaerbel


nein das weiss ich leider auch nicht.. weil wahrscheinlich die zahl 10 so genau ist und nicht 10,1 oder 9,9 keine ahnung


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:04
@ne0
@bösezicke

Danke für Eure Antworten.

Nein, das hatte Bewusst geschrieben. Ich wollte nur wissen, was daran so besonders ist, daß man es so erwähnt.

Ich wußte jetzt nicht konkret, daß HAARP Beben in genau 10km Tiefe verursachen soll.

Ich werde mal in dem entsprechenden Thema nachfragen.


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:10
@klausbaerbel

Soweit ich weiß ist über tiefen und stärken der Beben die Haarp auslösen soll garnichts bekannt...das einzige mögliche Indiz wären für mich die, hier bereits erwähnten "earthquake lights" die wohl vor manchen Beben am Himmel zu sehen sind (man liest immer den vergleich mit aurora borealis,also den polarlichtern,was die bilder und videos angeht,würde ich es aber eher mit einem Halo effekt vergleichen)...das sind anscheinend Störungen der ionospehre die bei manchen Erdbeben auftreten können,da mit Haarp auch an der Ionospehre rumgespielt wird liegt der Gedanke im ersten Moment nahe...allerdings wurden diese Lichter bereits 1888 bei einem Beben auf Neu seeland beobachtet und ich bezweifle doch stark das es damals schon eine derartige Technologie gab^^


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:15
@ne0

Ich halte es unter Anderem aus den von Dir genannten Gründen auch für extrem unwarscheinlich, daß HAARP dazu im Stande ist Erdbeben auszulösen.


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:22
@klausbaerbel
Wobei ich es nicht völlig ausschließe, das muss ich ganz klar dazu sagen.
Man muss den Befürwortern dieser Theorie schon lassen,das es da gewisse Ungereimtheiten gibt, ist zwar nicht das beste Beispiel,aber wieso ist die Haarp Einrichtung zb bei den letzten starken Erdbeben in China und Japan besonders Aktiv gewesen?!
Wohl kaum um die U-Boote in der Tiefsee davon zu berichten^^


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:28
@A380
A380 schrieb:Und warum betonst Du es dann?
ich hab es nicht betont...du hast drauf rumgehackt, dass es doch gar nix wäre...wenn mich schon jemand frägt, ob es denn ein beben bei meiner prognose (die ich übrigens nie wieder machen werde, weil mich sonst nur wieder leute angreifen...) gegeben hat, dann kann ich es wohl angeben, egal wie klein es war...

den meisten sollte es hier langsam bewusst sein, dass <5 beben nichts zu bedeuten haben, wenn nicht, dann haben sie nie mitgelesen...und mit lassen meinte ich, du sollst aufhören so herablassend zu reden...dein satz hat mir nämlich unterstellt, ich wäre sensationsgeil und drauf und dran hier ruhm o.ä. zu erwerben...ansonsten kann ich dich hier nochmal auf den oberen absatz hinweisen...


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:30
@ne0

Vielleicht ist es besser, um hier nicht OT zu werden mir hier weiter zu antworten:
Diskussion: Haarp Projekt (Beitrag von bennamucki)

Was die Aktivitäten von HAARP angeht, weiß ich nicht ob HAARP nur dann aktiver war und nicht auch sonst, wenn keine Beben autraten.


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:51
@klausbaerbel
Soviel ich gehört habe, ist die Anfangstiefe immer 10km, das is der Standard beim USGS.

Bis die Experten sie überprüft haben.


Also nix mit HAARP. Schade oder? :( :)


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:55
@sentex

Das wäre eine gute Erklärung, warum der Tiefenwert auch mit 24KM angegeben wurde.
sentex schrieb:Also nix mit HAARP. Schade oder?
Ich finde es nicht schade. ;)

Beitrag von bennamucki, Seite 122


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 19:56
@klausbaerbel
Ironie undso.
finds auch nicht schade.


:)

Wenn es HAARP wirklich geben würde, wäre die Welt am Rande des Abgrunds.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 20:00
@sentex

HAARP gibt es schon. Nur hat das nichts mit Umweltkatastrophen gemeinsam.

Eher mit Forschung und Kommunikation.


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 20:12
Mal wieder zum Thema "Quake"...

So, die Geologen haben sich geeinigt (unter Federführung des britischen geologischen Institutes), daß folgendes sehr wahrscheinlich ist:

Das Starkbeben hat zu massiven Spannungsverlagerungen geführt. Diese konnten in verschiedenen Bereichen nicht durch die bisherigen Nachbeben abgebaut werden. Ein Teil dieser Spannungen (Verwerfungsdruck) sind wahrscheinlich im Bereich der Küste vor Tokio angesiedelt.

übermittelt durch R.Musson - British Geological Survey (BGS)


melden

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 20:20
@SARDOG

Muss sich dieser Spannungsdruck denn zwangsweise an dieser Stelle entladen oder könnte das auch an einer anderen Stelle der Platte geschehen?
Hm...wahrscheinlich nicht,aber Plattentektonik ist nicht mein Fachgebiet :D


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 20:28
@SARDOG

Das heißt so wie ich es verstehe, daß mit weiteren Beben, oder eventuell mit starken Beben in dem Bereich zu rechnen ist.

Ist das so richtig?


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

22.03.2011 um 20:32
@ne0

Es ist immer eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, mehr nicht...

Die Berechnungsgrundlagen für diese "Vorhersage" und die Messmöglichkeiten, Messpunkte sind mir auch nicht bekannt. Da verlasse ich mich auf die Experten.

*Ironie an* Und die arbeiten so: Viele Geologen schuften und machen sich die Hände schmutzig, noch viel mehr Mathematiker versuchen sich in Berechnungen und haben immer den "schwarzen Peter" - und eine Handvoll Physiker stehen hinterher da und sagen: "Haben wir ja gleich gesagt..." - und stehen immer gut da... *Ironie aus*

@klausbaerbel

Ja!


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt