weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folter mit Sojasoße.

531 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Oktopus, Tintenfisch, Sojasoße

Folter mit Sojasoße.

17.08.2011 um 21:41
@Buchi04
@KellerTroll

Das Sichuan-Becken ist übrigens auch sehr interessant. Da gibt es eine Pandazuchtstation und den größten noch existierenden Bambuswald. Das Zeug wächst da fast 30 Meter hoch und ist fast Mannsdick.

z.B. sowas :

http://www.51766.com/img/mits/1231902464201.jpg

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Folter mit Sojasoße.

17.08.2011 um 22:01
@KellerTroll
@Buchi04

Einen hab ich noch, dann muss ich wirklich aufhören mit OT-Spam :)

http://www.shanghai-today.com/img/attractions/1(567).jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a7/Nuorilang-Waterfall.jpg

Beides Sichuan

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 07:31
@WangZeDong also irgendwie liest du meine sachen ned gscheid oder??

hund wird gegessen und jetz sag mir mal das der hund nicht vorm töten gequält und verprügelt wird das das fleisch besser schmecken soll!!!
und japan gehört zum asiatischen raum dazu und wal zu essen und haie denen lebend die flossen abzuschneiden is des aller letzte!

entweder du bist chinese oder chinesen fan und versuchst dich rauszureden!

es gibt bzg affenhirn und lebend kochende katze viele berichte im internet von geschäftsreisenden und die tierschützerin is im verein und die mutter einer freundin von mir


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 07:39
london schrieb:viele berichte im internet von geschäftsreisenden
Klar und alles was im Internet steht ist wahr :D

Ich kann Dir jedenfalls sagen das es durchaus vorkommt das Hunde und Katzen gegessen werden, aber nicht in ganz China, man kann sowas nicht einfach auf ein ganzes land ausweiten nur weil es einen kleinen Teil dieses Landes gibt wo man das wirklich so macht.

Ansonsten kann man sich gleich in die selbe Schublade stecken wie die Amerikaner die immer noch meinen in ganz Deutschland wird nur Schweinshaxe mit Sauerkreut gegessen.

Diese kleine Provinz heist übrigens Guangdong und nur da werden ausnahmslos alle Tiere gegessen. Die allermeisten Chinesen ekeln sich davor Hunde oder Katzen zu essen.


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 11:15
@BlackPearl

Ja, so ist es.

Auf den Beitrag von @london muss ich wohl nicht mehr extra eingehen. Nur eines mochte ich ihr mit auf ihren - offensichtlich noch frischen - Lebensweg mitgeben. Es gibt Menschen, die lesen im Internet und glauben dann, die Welt entdeckt zu haben, und es gibt Menschen, die fliegen in ferne Länder und lernen Menschen und Kultur dort kennen. Ich würde vorschlagen, Sie entnabeln sich mal vom Internet und fliegen mal nach China, dann wüssten sie A) wie es dort wirklich ist und B) warum ich China liebe. Ist aber nur ein Vorschlag.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 14:09
@WangZeDong:
kommst du aus china? weiß nicht ob dus erwähnt heißt ich hab es vergessen

du bist z.b. nicht auf das eingegangen wo ich geschrieben habe das hunde in asiatischen ländern vor dem töten geprügelt werden damit das fleisch besser schmecken soll

und china verkauft doch katzenfelle oder?

und das von katzen und hunde lebend kochen und eben vorher zu schlagen das steht ja nicht nur auf 1. seite
warum sollte man sich sowas ausdenken??

und nochmal für alle: ich finde es ok fleisch zu essen, egal von welchem tier (menschen sind raubtiere wie tiger, katzen, hunde..) ABER: wie die tiere leben durften und das sie einen kurzen schmerzlosen tot haben das ist doch wohl das wichtige!

und klar sind wir in deutchland auch keine braven lämmer was bei uns abgeht weiß ich und finde es auch besch****
aber wqenn es so sein sollte dann finde ich lebend kochen und foltern und auch lebend häuten das schlimmste was man tun kann!

udn hummer sollen ja innerhalb millisekunden tot sein wenn sie in berührung mit kochendem wasser kommen
und muscheln, da sie kein gehirn besitzen weiß ich nicht ob sie schmerz so empfinden können aber auf jeden fall nicht so wie ein wirbeltier

also WangZeDong: wäre froh wenn du mir meine fragen beantworten kannst ob es solch starke tierquälerei in china usw. gibt wenn nicht kann ich es zwar kaum glauben aber bin ich froh


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 14:35
@london

Soweit ICH weiss, ich weiss ja auch nicht alles ;), kommt das schon vor, dass Hunde geschlagen werden um das Fleisch zarter zu machen - ist aber dennoch nicht die Regel. Bei uns werden auch Hundewelpen in den Fluss geworfen und wir sind nicht alle Tierquäler, das muss man halt differenzieren und hinterfragen.

Dass Hunde grundsätzlich gegessen werden habe ich nie verneint, das ist so. Katzen werden aber nicht gegessen, das habe ich schon erklärt - und Katzenfelle kann ich hier an jeder Ecke wo es ein Fellgeschäft gibt auch kaufen, da sehe ich erst einmal keinerlei Zusammenhang.

Lebend gekocht wird auch kein Hund in China, was soll denn das bewirken? Das mag VIELLEICHT in Japan vorkommen, aber da kann ich keine Aussage treffen, weil ich das nicht weiss. Was ich aber weiss, ist, dass es genauso viele Internetseiten gibt, die das als Hoax behandeln - WER hat denn dann recht und wie treffen Sie diese Unterscheidung? Internet ist gut und schön, ich nutze es täglich und schaue dies und das - aber ich glaube nicht alles, was da steht, insbesondere wenn es eben genauso viele Seiten gibt, die das Gegenteil behaupten.

Ich gebe Ihnen gerne recht, dass man Tiere mit Würde und Anstand behandeln sollte und ich gebe Ihnen auch recht, dass das in China noch nicht so weit ist, wie bei uns - dennoch muss man auch da selektieren und das richtig einordnen. Die Chinesen haben erst vor knapp über 50 Jahren eine noch nie da gewesene Hungersnot gehabt und sind im kulturellen Kontext völlig anders als wir im Westen. In China war und ist ein Tier ein Nutztier. Es gibt inzwischen viele Leute, die Hunde halten wie wir, daher auch dementsprechende Bewegungen im Tierschutz - das ist aber erst im Aufbau, wie bei und auch von noch nicht all zu langer Zeit.

Die Standards, die wir haben sind auch gewachsen und nicht schon immer da gewesen, bitte geben Sie den Chinesen auch die Zeit sich zu entwickeln. Bei uns wurde - auch vor knapp 60 Jahren - ganz selbstverständlich Pferd, Hund und Katze gegessen, weil es nichts anderes gab.

Sie sind sicherlich nach mir geboren und daher mit diesen netten, zivilisatorisch bedingten Errungenschaften aufgewachsen und sehen diese darum als selbstverständlich an, dem ist aber nicht so - wir Europäer haben auch Jahrtausende gebraucht um auf diesen Stand zu kommen. Meine Mutter z.B. gehörte noch zu der Generation, die ihren Mann fragen musste, wenn sie arbeiten wollte. Sie hatte auch als junge Frau kein Wahlrecht usw usf. Das sind alles Dinge, die noch kein Jahrhundert vorher völlig undenkbar waren - so ist das halt teilweise in China/Asien noch heute.

Ein mal ganz anderes Beispiel ist die Emanzipation. Da ist China uns 2000 Jahre voraus. Keine Chinesin würde auch nur im Ansatz in Frage stellen, dass sie genauso viel wert ist wie ein Mann - im Gegenteil haben die meisten chinesischen Frauen die Hosen an. Der Mann geht arbeiten, gibt das Geld ab und bekommt Taschengeld von der Frau, das er dann mit seinen Kumpels abends versaufen darf.

Ich hatte und habe nicht wenig Mühe - um Ihre Eingangsfrage zu beantworten - meine chinesische Frau davon zu überzeugen, dass ich nicht ihr Geldlieferant bin, sondern, dass wir hier ein System der Harmonie anstreben, in dem man alles teilt und keiner einem Taschengeld gibt. Sie hat eine Karte meines Kontos und bedient sich daraus genauso wie ich.

China ist in einigen Bereichen so weit voraus, dass Sie vieles davon vermutlich gar nicht glauben würden. Eine Frau behält z.B. auch ganz selbstverständlich ihren Nachnamen und heisst nicht plötzlich so wie der Mann - das ist auch schon uralt in China - hier beginnt man gerade damit die Namenswahl frei zu stellen. In China würde man die eigene Familie verleugnen wenn man einen anderen Namen annimt - völlig undenkbar.

Also Fazit:

Natürlich gibt es Tierquälereien in China - genauso wie hier. Aber auch genauso wie hier ist das nicht die Regel und DER Chinese ist dafür genauso wenig in Sippenhaft zu nehmen, wie Sie und ich.

Ich weiss, es ist schwierig, wenn man so aufgewachsen ist, wie man hier halt mal aufwächst, aber Chinesen sind keine Monster oder Feinde oder Unmenschen. Die sind genauso liebevolle und liebesbedürftige Wesen wie wir das hier sind. Sie Leben, arbeiten, bekommen Kinder die sie übrigens viel viel liebevoller aufziehen wie wir das tun. Eine chinesische Mutter kommt zur gebärenden Frau und weicht ihr 2-3 oder mehr Monate nicht von der Seite. Jede "normale" chinesische Frau bleibt einen Monat nach der Entbindung im Bett und erholt sich, und die Mutter kümmert sich um alles, während der Mann weiter arbeiten geht.

Ich weiss, es ist schwer das zu glauben und zu verstehen, aber das liegt daran, dass die Medien einfach nur immer stupide, verachtende Propaganda veröffentlicht. Schauen Sie mal ab und an ARTE oder 3Sat, da kommen mitunter neutrale Berichte über die Menschen und das Leben in China - oder eben, trauen Sie sich und fliegen mal hin, das wird ein unvergessliches, positives Erlebnis werden und hilft Rassismus und Vorurteile ab zu bauen.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 14:39
@london
london schrieb:menschen sind raubtiere wie tiger, katzen, hunde..
Eben nicht! Raubtiere (katzen und hundeartige) ernähren sich hauptsächlich von fleisch (also carnivor bis omnivor) der mensch ist ein omnivore (allesfresser) mit der tendenz zum frugivoren (fruchtfresser). Zuviel fleisch ist gesundheitsschädlich für den menschen, ergo KANN er kein raubtier sein ;) nur mal als anmerkung ...... aber das gehört nicht in diesen thread.


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 14:55
@WangZeDong
ok aber wenn so wie du sagst: "Chinesen sind keine Monster oder Feinde oder Unmenschen" warum schlägt man dann hunde vorm töten?
es ist nicht war das das schei** fleisch dann besser schmeckt!

und eigentlich sollte jeder mensch von geburt an wqissen das tiere lebewesen sind wie du und ich
und eine hungersnot entschuldigt keine tierquälerei
bei einer hungersnot isst man alles ja natürlich is auch ok aber in einer hungersnot würde man nie das tier vorher quälen

ich weiß das es nicht alle tun ich hab nie gesagt "die chinesen" sondern ich habe gesagt im asiatischen raum wird.....
tut ir leid wenn ich mich falsch ausgedrückt hab

ich finde einfach das man ab jetz und nie wieder tiere quälen soll egal warum
essen darf man sie natürlich

und werden die katzen lebend gehäutet für die dummen felle??
da will ich noch sagen das es Kunstpelz gibt

Wow das mit den frauen in china wusst ich nicht
früher wurden doch die frauen auch untergebuttert oder?
wo diese schuhe tragen mussten die die füße kaputt machen oder der gleichen???
sorry weiß es nicht ;)

@gastric
ja da hast du recht tut mir leid, der mensch ist ein allesfresser ;) wie ratten und mäuse???
=)


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 15:08
@london

Nun, ich widerspreche da ja gar nicht, ich sage nur, dass wir - wo wir doch so viel weiter und Tierfreundlicher sind - Tiere ohne Wasser in Anhängern quer durch Eurpoa karren, sie dann mit Gabelstaplern aus em Wagen zerren, weil sie sich die Beine beim Transport gebrochen haben. Die Liste der Unverschämtheiten ist lang und elend. Ich will auch China nicht damit rechtfertigen, dass wir noch schlimmer sind, ich will nur aufzeigen, dass man gerne mit dem Finger auf andere zeigt, wenn man selber mehr als genug Dreck am Stecken hat.

Auch wissen wir beide nicht, ob das Fleisch tatsächlich besser schmeckt oder nicht, das ist eine reine Vermutung. Nicht, dass der bessere Geschmack das dann rechtfertigen würde - nur ist die Annahme dazu schon unzulässig - wir wissen es nicht.

Auch eine Hungersnot entschuldigt nichts, das sehe ich genauso, nur hatte ich schon hunger und weiss, dass man vieles machen würde, was man nicht in Betracht zieht, wenn der Supermarkt voller Waren ist. Ich hatte schon eine Diskussion über den Flugzeugabsturz in den Anden, bei der viele gesagt haben "Ich würde nie Menschenfleisch essen" - ich sage, fast jeder würde es tun, denn der Hunger nagt in Bauch UND Seele und macht aus Menschen Tiere die satt werden wollen. Sie leben - glücklicherweise und hoffentlich Ihr Leben lang - in einer Welt, die keine Hunger kennt, die keine Not kennt. Alle unsere Probleme sind Wohlstandsprobleme. Vom abgebrochenen Fingernagel über das korrekte Outfit bis zu anderem "Schwachsinn". Ich würde auch versuchen menschlich zu bleiben in einer Hungersnot, aber viele würden genau das machen, was geschieht - fressen oder gefressen werden. Soll wie gesagt keine Rechtfertigung sein, nur eine Erklärung.

Ich gebe Ihnen auch völlig recht - keiner hat das recht ein Tier zu quälen, da gibt es gar keine Diskussion.

Die Katzen werden auch nicht lebend gehäutet - es gibt sogenannte Pelzfarmen in denen waschbärähnliche Tiere lebend gehäutet werden, aber erst nachdem man sie bewusstlos geschlagen hat - auch keine Entschuldigung - und diese werden von der Regierung sehr, sehr hart bestraft wenn sie erwischt werden. Ein Punkt bei dem man immer über China schimpft ist die Todesstrafe, die erwartet einen solchen Tierschänder und -quäler in China, es ist also nicht so, dass die das gut heissen oder auch nur zusehen. Ebenfalls Todesstrafe bekommen korrupte Beamte die das stützen könnten. China tut viel, aber Rom wurde halt nicht an einem Tag erbaut.

Ja, zwischen drin wurden die Frauen untergebuttert, aber nicht von den Chinesen an sich, das war eine Regierung der Mandschuren, die sind zwar auch Chinesen, aber keine "ethnisch reinen". Im alten China sowie im modernen China ist die Frau mehr Wert als der Mann, die FRAU bekommt die Kinder, der Mann verdient nur Geld ;)

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 15:19
@WangZeDong
also ich würde sicher mensch essen, wir sind ja auch tiere

und du kannst mich ruhig duzen ;) musst nicht du sagen^^

also leider sind die tiere nicht bewwusstlos sondern kriegen das häuten noch mit und schreien furchtbar und liegen dann auf einem haufen toter tiere und atmen sogar noch
das is das schlimmste was ich mir vorstellen kann der schlimmste schmerz den es gibt
und da zu mindest bei uns tut keine regierung was dagegen!

und ALLE menschen auf der ganzen welt müssen sehen das alles lebewesen sind und uns den planet teilen und keiner ist besser oder schlechter als der andere!

echt? in china gibts ne todesstrafe für tierquäler?
klingt zwar hart aber das befürworte ich oder zumindest lebenslanger knast

hehe das ist meine einstellung zu frauen und männern hihi
wir nehmen schmerzen auf uns damit wir eure kinder bekommen also müsst ihr uns als götter behandeln hehehe *joke
da ist china echt ein schritt voraus ;)

werden die katzen für den grausigen pelz richtig getötet?

nya man weiß ja auch nie was hinter verschlossenen türen passiert aber du hast mich schon etwas beruhigen können
nur das schlagen von hunden vorm töten... gibt es dafür nicht die todesstrafe??

danke für die aufklärung schonmal


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 15:29
@london

Eine endgültige Antwort zu diesen Fragen gibt es nicht. Ich kenne auch hier zu Lande Bauern, die ihr Vieh wie ein Stück Mist behandeln - mir geht es eher darum, dass man immer nur nach China/Asien zeigt, während wir hier wirklich genug zu tun haben um "unseren Stall" sauber zu bekommen.

Und Ja, diese Tierfarmbesitzer bekommen die Todesstrafe - nicht alle, aber die schlimmen durchaus. Kann man auch drüber streiten ob das recht ist, aber gut, lassen wir das einfach so stehen.

Die Einstellung fusst bei Chinesen - und mir übrigens auch - auf ganz praktischen Überlegungen. Ohne Kinder kein Fortkommen der Gesellschaft und ohne Frauen keine Kinder. JESE Frau kann kinder haben ohne dauerhaft einen Mann zu benötigen - KEIN Mann kann überhaupt mal Kinder bekommen, egal wie viele Frauen er hat ;).

Auch die Katzenfrage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Es ist verboten in China, manche scheren sich halt nicht darum und machen es trotzdem.

Für das Schlagen von Hunden gibt es weder hier noch in China strafen. Meine "Sache" Tier kann ich auch hier relativ so behandeln wie es mir passt. Selbst, wenn ich den Hund meiner Nachbarin grausam töte, bekomme ich hier eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Traurig, aber so ist es halt mal.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 15:50
@WangZeDong
ja das weiß ich auhc :(

also nur tierfarmbesitzer bekommen todesstrafe keine normalbürger?
also meiner meinung nach sollte JEDER tierquäler, kinderschänder, mörder, tiermörder... die selbe strafe kriegen wie das was er dem anderen wesen angetan hat

nya nicht jede frau kann kinder kriegen ;) unfruchtbar, gebärmutterkrebs, kaputte eierstöcke *klugscheiß aber ich weiß was du meinst drum wundert es mich warum z.b. im mittelalter bei uns nicht die männer weniger wert waren als frauen nya komisch

zum glück gibts bei uns ein tierschutzgesetz da heißt es nicht mehr son mist wie sachbeschädigung sondern tötung eines wirbeltiers ;)

LG


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 16:25
@london
london schrieb:zum glück gibts bei uns ein tierschutzgesetz da heißt es nicht mehr son mist wie sachbeschädigung
Paragraph 90a des BGB sagt darüber:

http://dejure.org/gesetze/BGB/90a.html

Und das Tierschutzgesetz, das da Anwendung findet sagt:

http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__17.html

Also KANN eine Freiheitsstrafe verhängt werden, aber normalerweise eine Geldstrafe.

Wenn man den Hund der Nachbarin bestialisch abschlachtet, dann sicher Gefängnis, aber wenn ich den erschiesse, weil er mir auf die Nerven geht, werde ich ein Bussgeld bekommen - abgesehen vom Waffenmissbrauch ;

Ich würde dazu auch noch Paragraph 18 lesen, ist sehr aufschlussreich.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 17:49
@WangZeDong

Hunde in china werden nicht mehr neuerdings so oft gegessen btw. selbst meine verwandten aus vietnam, Hong kong und china essen es nicht.

wo genau in china warst du genau? und was für chinese ist deine frau (wenn ich fragen darf) ?


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 18:00
@Kliroc

Ja, Hund gibt es nicht mehr direkt auf der Speisekarte, aber man bekommt schon welchen wenn man sucht und fragt.

Wir sind meistens in Sichuan, aber fahren auch natürlich herum. Beijing, Xian, Xinjiang, Putian/Fujian. Nächstens wollen wir nach Hainan, aber da sits im Sommer eher zu heiss, da fahren wir im Winter mal hin, ich hoffe diesen ;)

Meine Frau ist Han-Chinesin.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 18:07
hmm hund bekommt man wenn man fragt? sicher davor gequält :(
aber gut das das auch schon langsam aufhört
vielleicht wachen wir endlich mal auf

sag mal hast du auhc schonmal hund probiert oder krokodil?
nur aus interesse ned bös gemeint oder so ;)
nur weil mich es interessieren würd wie es schmeckt kanns mir ned vorstellen

und an die die denken ich wiederspreche mir: ich hab gesagt essen kann man alles man soll es nur nicht quälen


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 18:10
@london

Nein, Hund noch nicht, da hatte ich keinen Drang und zufällig hab ich noch keinen gefunden. Würd ich zwar, aber nicht zwanghaft.

Ich hatte Strauss, Känguruh, Bison, Schlange, Pferd, aber nichts direkt aussergewöhnliches. Ich muss das nicht haben :)

Ich habe aber in Beijing eine Touristenstrasse gesehen, da hatten sie Maden, Seepferdchen, Skorpione, Seegurken, Heuschrecken und ein paar völlig undefinierbare Sachen.

Liebe Grüße


melden

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 18:13
wie soll man sich den geschmack von känguruh und schlange vorstellen?

insekten würd ich auch nie essen mich ekeln sie ja schon wenn ich sie nur sehe xD
da fällt mir grad ein das es frauen gibt die ihre eigene plazenta essen *wwuaaaa würg


melden
Anzeige

Folter mit Sojasoße.

18.08.2011 um 18:19
@london

Känguruh schmeckt ein wenig wie ein Mittelding zwischen Rind und Wild. Fast wie Rind, aber mit einem kleinen Einschlag Wild. Ich möcht nicht sagen bitter, aber mir hats nicht geschmeckt. Wenn ich Wild mag ess ich Wild, wenn ich Rind mag ess ich Rind - nicht so durcheinander.

Schlange hmm, schwer zu sagen, die war ziemlich gewürzt. Ich hatte vom Biss her den Eindruck von Huhn, und vom Restgeschmack eher "normal" wie Schwein.

Plazentaessen war früher auch bei uns ein Ritual nach der Geburt. Manche haben sie vergraben um böse Geister nicht an zu locken, manche haben sie gebacken und gegessen - warum weiss ich nicht genau, aber auch was religiöses.

Liebe Grüße
P.S. noch eine kleine Anekdote - ich habe schon vor ca 30 Jahren Tofu gegessen, da hat mich jeder für einen durchgeknallten Hippie und Vegetarier gehalten. Es konnte sich niemand vorstellen, dass man als Fleischesser auch "sowas" isst. Manche wollten mich "auf den rechten Pfad" erretten, während manche total begeistert waren, dass ich dem Fleisch entsage. In China gibt es nicht wenige Gerichte, da sind Tofu und Fleisch gemischt - saulecker !


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden