Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

05.12.2012 um 18:48
@skeptikerin

Das sind doch barbarische Zustände.
Ich äussere mich lieber nicht,was ich mit solchen Personen täte,würde Ich Sie dabei erwischen...


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 18:58
@Mrs.Mikaelson

Ja leider gibt es diese Menschen, die Tiere wirklich hassen. Wo immer das auch herkommen mag. Ist mir absolut unverständlich.


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:08
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Wenn du das rot siehst dann sind das die Radwege. Und die sind an der Straße.
richtig. das rote ist an der straße. und links. entsprechend liegst du falsch wenn du extra ganz weit links läufst - das ist doch genau der punkt!
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Aber sollte dann aber auch klar sein, das dort viel Kacke also Hunde laufen. Und dann rase ich den eh schon schmalen Weg nicht auch noch lang.
viel kacke also hund? *grins*
dann mach doch den vorschlag dass dort "vorsicht hunde"-schilder aufgestellt werden - die hundetüten-automaten erkennt nämlich nicht jeder als solche und zieht die entsprechenden schlüsse...

@franthecat
was denn "herrje"?
ich hab da halt meine meinung, und die werd ich ja wohl äussern dürfen.
und ich gehöre NICHT zu denen mit panischer angst vor hunden etc. - wegen mir dürften sie ja frei laufen wenn die halter sie (und ihre kacke) im griff hätten. aber solange das nicht der fall ist (und auch garnicht möglich ist, z.b. wegen der abstrakten grenzen) braucht's eben verordnungen wie die leinenpflicht.

@mae_thoranee
Zitat von mae_thoraneemae_thoranee schrieb:beobachte mal, wie die haufen aussehen. sind sie unterschiedlicher größe, dann sinds wahrscheinlich mehrere hundehalter , die ihre doggis dort kacken lassen.
ist so, hatte ich glaub'ich auch schon geschrieben...
Zitat von mae_thoraneemae_thoranee schrieb:besteht eine vermehrte verkotung im winter, also wenn die tage kürzer werden? oder ist es sommer wie winter gleich.
kann ich nicht so genau sagen, weil ich im winter natürlich auch nur wenig im garten arbeite - genau genommen wär's mir da auch fast egal weil da ja das gemüse abgeerntet ist und die blumenbeete normalerweise auch abgeblüht sind (die wenigen ausnahmen bestätigen die regel).
dafür seh ich im schnee aber gelegentlich pfotenspuren...
Zitat von mae_thoraneemae_thoranee schrieb:als sofort maßnahme, fällt mir noch was ein. in manchen gärten hier, steckt so ein kleines schildchen, auf dem steht z.b. ein kackender hund im roten kreis durchgestrichen.
sowas steht, steckt oder hängt in allen nur denkbaren varianten hier auch in eigentlich jedem vorgarten... hilft aber nichts.
eigentlich bin ich sogar besser dran als die nachbarn, eben weil ich ein mäuerchen (wenn auch niedrig) hab und mein vorgarten dadurch gut abgegrenzt ist. die vorgärtchen trifft's meist noch härter, bei mir müssen die hunde ja erstmal richtig aufs grundstück laufen. passiert aber trotzdem regelmässig - mir völlig unverständlicherweise, weil wie gesagt die halter ihre tiere da dann auch aus den augen verlieren.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:... und hier fahren ÜBERALL Fahrradfahrer auf dem Gehweg, auch wenn sie es nicht dürfen.....
bei uns ist das wie gesagt glücklicherweise nicht der fall - mangels radwegen und wegen geringem radfahreraufkommen. hier fahren sie auf der straße, bei den autos (die sich übrigens auch fürchterlich über die radfahrer aufregen...).
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:... und es zu wenige Möglichkeiten gibt, wo sie tatsächlich die Hunde laufen lassen könnten.
auf die gefahr hin dass du dich wieder ärgerst:
ja warum ist das denn so? und warum setzen sich die hundehalter nicht mal zusammen und versuchen da was auf die beine zu stellen? erwarten denn die hundehalter ernsthaft dass da die städte und kommunen sich zuständig fühlen?
ich weiss, hundehalter hören das nicht gerne, aber letztendlich ist so ein haustier auch ein gewisser luxus, manch eine/r verzichtet bewusst darauf weil er/sie genau weiss dass das nicht nur finanziell zu buche schlägt und sehr viel zeit in anspruch nimmt, sondern eben weil die gegebenheiten eben nicht überall optimal dafür sind, sondern im gegenteil, in den meisten gegenden deutschlands eine artgerechte hundehaltung eigentlich garnicht möglich ist.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich habe aber trotzdem ein Problem, mit anderen, die dies nicht machen, über einen Kamm geschoren zu werden.
das kann ich 100%ig nachvollziehen, aber solange sich das problem im normalfall in völlig neutral aussehenden häufchen äussert, die nicht so einfach bestimmten personen zugeordnet werden können, steht eben jede/r der mit häufchenerzeuger täglich ein, zwei stunden durch die gegend läuft unter verdacht...
die hundehalter in meinem freundes- und bekanntenkreis haben ihre hunde diesbezüglich auch angeblich absolut im griff... jaja...

@Grymnir
Zitat von GrymnirGrymnir schrieb:Es geht doch, man muß sie nur erwischen ^^
mist, und ich rauch doch neuerdings nimmer...


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:13
@Wolfshaag
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Denn der wahre Spießbürger weiß ja schließlich, dass nur Hundehalter den Platz verschmutzen könnten, weshalb gern auch das Ordnungsamt alarmiert wird, wenn ein Hundehalter auch nur über den Platz latscht, um auf die anderen Seite der Siedlung zu gelangen. Soviel also zu dem bigottem Verhalten, vieler "wohlmeinender" Hundehasser. ;)
keine sorge - hier werden entweder (von meinen nachbarn) ALLE angezeigt bzw. gemeldet, also nicht nur die hundehalter sondern auch die müllerzeugenden mütter mit kindern und abendlichen kiffenden und saufenden teenies oder eben - wie von mir - weder die einen noch die anderen.

ABER: nur weil andere es auch falsch machen, ist das noch lange keine rechtfertigung dafür, sich selbst ebenso scheisse zu verhalten. im gegenteil. man sollte einen weg finden dass alle sich richtig verhalten.


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:26
@wobel
Oh man es sind meist nur auf einer Straßenseite Bürgersteige. Das heisst das da alle lang fahren ob von rechts oder von links. Und ich laufe eben ganz links wenn ich in die Autofahrtrichtung (also die kommen auf mich zu) laufe und rechts neben mir weil da die Straße ist die Fahrradfahrer. Und leider ist der Bereich deren Radfahrer breiter.

Naja viel Kacke = viele Hunde. Oder Kackhunde wie manche finden.
Ja das sollte ich vielleicht mal tuen. Aber ob sich einer drann hält wage ich zu bezweifeln. Da ihnen Fussgänger ja schon egal sind.

Is hier jetzt aber auch nicht Thema. Wollte es nur mal gesagt haben. Weil ausgerechnet die mit am lautesten schreien wegen den Hunden.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:27
@Latebrae
Zitat von LatebraeLatebrae schrieb:Kinder dürfen spielen, man ist ein schlechter Mensch, wenn man sich dagegen beschwert. Aber wehe ein Hund verhält sich wie ein Hund und bellt mal.
stimmt - und dazu gibt's sogar entsprechende gerichtsurteile.
die aufsichtspflicht von eltern gegenüber ihren kindern ist, richterlich bestätigt, in sachen lärmentwicklung anscheinend wesentlich weniger ernst zu nehmen als gegenüber hunden.
sich wegen kinderlärm zu beschweren bringt im allgemeinen garnichts, ausser dass man einen höchstrichterlichen vortrag erhält darüber wie wichtig kinder für die gesellschaft sind, während beschwerden über hundegebell relativ schnell zur abschaffung des hundes bzw. zum umzug des halters samt hund führen können.

@Latebrae
@Haret
@GalleyBeggar
Zitat von GalleyBeggarGalleyBeggar schrieb:Sehr wohl, aber geh mal zur Stadt und beschwer dich dort. Dann bekommst du immer die gleiche Ausrede "Wir haben kein Geld die Spielplätze zu reinigen. Räumen Sie doch den Müll selber weg."
Und somit sind viele Spielplätze versifft und verdreckt bis hinten hin.
Aber eines stimmt schon... nen Hundehaufen macht auf so einem Dreckplatz den Kohl auch nicht mehr fett :D
sowas ist wirklich zum heulen, da stimm ich euch zu 100% zu.
und ich bin extrem froh dass das bei "meinem" park nebenan nicht der fall ist.
das ist aber auch ein recht großer park, mit schönen alten bäumen, dazwischen gleich 3 große museen... es gibt da eben die großen wiesen rundrum, die leider immer mehr zu "kackwiesen" verkommen, im sommer kannste dich da nicht mehr draufflacken, picknicken etc., im winter nimmer schlittenfahren wie wir das früher dort immer gemacht haben (liegt am hang).
menschliche abfälle gibt es auf diesen wiesen so gut wie garnicht. dafür an anderen stellen in diesem park. glücklicherweise NICHT am dort ebenfalls vorhandenen spielplatz, der wird entweder regelmässig gründlich gereinigt (was aufgrund der prominenten lage natürlich gut vorstellbar ist - ich kann's nicht beurteilen, den seh ich nämlich vom fenster aus nicht ein und bin nur selten dort). es kann aber auch daran liegen dass die lage des parks und entsprechend auch des spielplatzes so ziemlich das gegenteil von "ghetto" ist - wie man sich sicherlich denken kann angesichts der tatsache dass sich dort mehrere museen befinden. überhaupt gibt's da rundrum eigentlich so gut wie garkeine mehrfamililenhäuser und auch nur wenig einfamilienhäuser in denen junge leute bzw. kinder wohnen.
das typische teenie-müllaufkommen (zigi- und joint-kippen, diverse flaschen im ganzen und in scherben, döner-verpackungen etc.) findet sich nicht auf den wiesen oder am spielplatz sondern typischerweise auf der aussichtsplattform am museum - und gelegentlich (ich nehme an wenn sie erwischt wurden und gezwungen werden ihren müll mitzunehmen) auch in den vorgärten und hecken der anwohner in der nähe. bei mir stand sogar schon mal 'n kompletter leergetrunkener bierkasten, da waren sie wohl zu faul das ding noch weiter mit rumzuschleppen... naja, besser so als die scherben...

wenn ich das so mitkriege, ist das hier vor meiner tür fast noch idylle im vergleich zu dem was ihr hier so schildert.
trotzdem ist es echt traurig, und ich bin schwer versucht in den üblichen singsang der älteren generation einzustimmen nach dem motto "früher war alles besser"...
also zumindest eines ist sicher: wir haben auch als teenies geraucht und getrunken an irgendwelchen exponierten plätzen, aber wir haben unseren müll mitgenommen und ganz sicher keine flaschen absichtlich kaputtgeschlagen...


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:42
@Sanyoo
Zitat von SanyooSanyoo schrieb:Aber das dem Hundehalter evtl die Möglichkeit genommen wurde den Kot zu entfernen, weil deren Kinder den gesamten Bestand an Sackerln verballert hat, ist dann relativ egal.
sorry, aber das lass ich nicht gelten.
die tütenspender gibt's nämlich nur, weil die halter es nicht gebacken gekriegt haben selbst tüten mitzubringen, das müssten sie nämlich eigentlich.


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:46
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Naja viel Kacke = viele Hunde. Oder Kackhunde wie manche finden.
du bist echt süss - du merkst garnicht warum ich mich darüber so amüsiere, oder?


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 22:48
@wobel
Das stimmt allerdings.
Ich habe am Anfang immer Gefrierbeutel mitgenommen. Wenn ich nix anderes hatte. Finde es aber gut, das es diese Spender gibt. Wenigstens etwas gescheites was sie mit der Hundesteuer machen.
Ne versteh ich nicht wirklich. Wenn da ned so viel Hundeverkehr wäre würde da dann auch ned so viel rumliegen.
Ausser jeder würde sie weg machen.


melden

Leinenzwang

05.12.2012 um 23:41
Zudem gibts diese Kackhaufen-Tütchen inzwischen als praktische Schlüsselanhänger. Da sind dann irgendwie 10 Tüten drin, die bei Bedarf auch nagefüllt werden können. Das Teil ist dabei nicht größer als eine herkömmliche Streichholzschachtel.
Meine Schwiegereltern haben so ein Teil immer an der Hundeleine befestigt und daher immer Griffbereit. Diese Schlüsselanhänger gibts inzwischen überall für kleines Geld zu kaufen.
Aber das scheint für einige Hundehalter dennoch zu teuer.
Oder aber, sie ekeln sich selber vor dem Hundehaufen und bringen es nicht übersich den warmen, dampfenden Haufen mit der Tüte aufzunehmen ^^


1x zitiertmelden

Leinenzwang

06.12.2012 um 00:36
@GalleyBeggar
Zitat von GalleyBeggarGalleyBeggar schrieb:Zudem gibts diese Kackhaufen-Tütchen inzwischen als praktische Schlüsselanhänger. Da sind dann irgendwie 10 Tüten drin, die bei Bedarf auch nagefüllt werden können. Das Teil ist dabei nicht größer als eine herkömmliche Streichholzschachtel.
hey cool - kannte ich jetzt noch nicht.
wäre vielleicht ein nettes gimmick für den atzventzkalender...

das mit dem ekel:
es gibt tatsächlich leute die's noch nicht kapiert haben, dass man sich die dinger über die hand stülpt und dann - wie beim bettenbeziehen - auf links dreht mit inhalt.
ich war neulich mal komplett perplex als ich bei was ähnlich ekligem aber leider unvermeidbarem einer meiner beiden pubertären stieftöchter das erstmalig zeigen musste.

abgesehen davon:
wer sich davor ekelt, sollte sich keinen hund zulegen (bzw. auch sonst kein haustier, andere machen nämlich auch dreck, und ein katzenklo täglich sauberzumachen ist soviel netter nu auch nich).


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 07:19
@wobel
nee, die Tütenspender gab es eigentlich von der Stadt, um dem Steuerzahlenden Hundehalter, der fürs Häufchenliegenlassen eine hohe Strafe zahlen muss, entgegen zu kommen, sind bei uns aber nicht mehr vorhanden, da sie regelmäßig von Kindern und Jugendlichen geleert und demoliert wurden. (Antwort der Stadt auf meine Nachfrage). Aber egal, ich habe sowieso immer welche dabei, aber ich mache ja auch meine Kippe nicht auf dem Boden aus und lasse sie liegen.....oder werfe meinen Abfall einfach weg oder parke mein Auto auf dem Gehweg.


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 07:45
Wir haben immer Tütchen in der Tasche - wir nehmen immer schon seit Strolchi´s Zeiten Frühstücksbeutel ... ich habe noch nie eine Tüte aus unsern Automaten gezogen, ich weiß garnicht, ob die überhaupt funktionieren oder gewartet werden :D .


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 08:51
@Thalassa
ich nehme lieber Hundetütchen, schon allein, weil die nicht durchsichtig sind, außerdem habe ich welche mit 2 "Henkeln" also so zum zuknoten, das ist perfekt......es ist ja nicht immer überall ein Mülleimer, hier muss man manchmal eine halbe Stunde laufen, um zum Mülleimer zu gelangen......die sind ja auch kaputt....schön ist, wenn die Krähen dann alles ausräumen und im Umkreis verteilen, da wirds dann ekelig......


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 08:58
Wir hatte auch immer die Frühstücksbeutel, allerdings dazu noch ein Papierhandtuch.

In jeder Jackentasche hab ich die Tüten gehabt, daher war ich auch auf alles vorbereitet, wenn ich mal nicht mit einem 2. Häufchen gerechnet habe.
Zum Glück sind hier die Mülleimer nicht so rar gesät.


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 08:59
@Tussinelda

Die Stullentütchen kann man auch zuknoten ;) - ich bin das jahrelang so gewöhnt.
Hier bei uns hebt kaum einer die Haufen auf ... mich hat sogar mal eine Frau angesprochen und gelobt - aber noch zu Strolchizeiten - daß sie das noch nie gesehen hätte, hier bei uns :D .
Die Hunde einer Bekannten von mir kacken uns regelmäßig vor die Haustür (schmiert man dann schön breit bein Türöffnen - die geht nach außen auf) bzw ein Stückchen weiter vor unser Schlafzimmerfenster. Wenn ich die darauf anspreche, sagt sie immer, daß sie in jeder Hand eine Leine hat und sich nicht bücken kann :D ...


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 09:09
@wobel
Gibts massig
http://www.trixie.de/de/prod/Hund_Hundekotbeutel_Spender_Kunststoff,12172 (Archiv-Version vom 24.10.2012)
http://www.tiierisch.de/produkt/hundekotbeutelspender
http://www.trendhundeshop.de/Hund-unterwegs/Kotbeutelspender-Co/Beleuchteter-Hundekotbeutel-Spender::530.html (Archiv-Version vom 19.04.2010)

usw.

Wo meine Schwiegereltern ihren Mini-Spender her haben, weiß ich gar nicht. Das ist echt nur so ein ganz kleines Teil, wo vielleicht 5..6 Tüten rein passen.
Die, die ich jetzt gefunden habe, sind alle nen bissel größer, aber die können ja problemlos an der Leine befestigt werden.


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 11:19
@Thalassa
Ja das kenne ich auch.
Is zu witzig, wenn die Leute blöder gucken wenn de die Kacke weg machst als liegen zu lassen. Manchmal hab ich sogar Angst deswegen angemeckert zu werden. :)


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 11:22
Also ich bin beim Reisen mit meinem Hund durch Deutschland auf eine Gemeinde getroffen die
diese http://www.hundekot.ch/index.php?q=taxonomy/term/8.
verwendet.
Ich denke eine gute Idee, weil biologisch abbaubar und wenn ein böser Hundehalter, sie doch mal ins Gebüsch schmeisst, ist das in nu von der Natur v erdaut. Ich weiss nicht wie lange eine zugeknöpfte Plastiktüte braucht bis Sie wieder zu Erde geworden ist aber sicher mal 10-50 Jahre.


melden

Leinenzwang

06.12.2012 um 11:24
@whisky

Ist das dein Rotti im Ava?


melden