Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:07
Meine hat ihre Gebiete wo sie sich austoben kann, ansonsten darf sie nur frei laufen, wenn keine anderen Hunde in der Nähe sind. Das ganze natürlich auch nur weit entfernt von Strassen. Habe aber festgestellt, dass mein Hund freilaufend besser hört, seit er sich an das an der Leine laufen gewöhnt hat. Früher, dachte sie, die ganze Welt ist ein großer Spielplatz und man darf überall hin.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:12
@martialis
Zitat von martialismartialis schrieb:Habe aber festgestellt, dass mein Hund freilaufend besser hört,
Ja ist bei meinem genauso. Vielleicht weil es ohne Leine um puren Gehorsam geht. Ist er an der Leine verhindert man nur mit bloßer Kraft und "Gewalt" Interaktionen des Hundes. Ohne Leine kommt es aber auf den Gehorsam an, passiert auch was im Kopf des Hundes anders als beim bloßen an der Leine ziehen. :/


melden

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:20
Meine läuft auch nur auf'm Feld frei rum. Wenn sie einem anderem Hund begegnen würde, gäbe es erst immer Theater, weil sie meint, mich verteidigen zu müssen.
Mein Fehler, ich schaffe es noch nicht richtig den Boss raushängen zu lassen. Sie hat sich echt schon vor 2 Dobermänner geschmissen, die sie nur ungläubig angestarrt haben. Seitdem will ich mir sicher sein, dass kein anderer Hund in der Nähe ist. Meiner hört nur wiederwillig, sobald Hund oder Mensch dazukommt. Aber wir arbeiten dran @martialis

Ich hab mir beim Hundeflüsterer abgeschaut, die Leine locker zu halten und dem Hund nicht zu erlauben, sich auf den Entgegenkommenden zu fixieren. Das klappt langsam immer besser.
@Jingle


1x zitiertmelden

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:23
@Tanith22

Hm interessant. ^^ sollte ich auch mal probieren.


melden

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:31
@Jingle
Ich glaube, der Hundeflüsterer kommt Morgen vormittags auf sixx.

Kann ich echt nur empfehlen.
Der erzieht mehr die Halter. :)
Da habe ich das Problem 1:1 gesehen und jetzt verstehe ich, dass meine angespannte Haltung, meinen Hund beunruhigt usw.


melden

Leinenzwang

27.04.2013 um 19:33
@Tanith22
Ja ich kenne die Serie und schau die auch sehr gerne. ;)


melden

Leinenzwang

27.04.2013 um 20:02
Oh, schön. Dann ist ja gut. :)


melden

Leinenzwang

27.04.2013 um 20:45
@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:und dem Hund nicht zu erlauben, sich auf den Entgegenkommenden zu fixieren.
Ablenken, Ansprechen, die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich lenken ... hat bei meinem Terrier nie wirklich geklappt. Der hat mich dann - wenn überhaupt - angeguckt wie: "Moment, ich kann jetzt nicht, ich muß erstmal zeigen wer hier der Boss ist" " :D .


1x zitiertmelden

Leinenzwang

27.04.2013 um 21:57
Spielerisch erziehen finde ich immer gut, wir hatten immer ziemlich unerzogene gebraucht hunden.
Sie haben schnell gelernt, nur durch einfach immer konseqent zu sein..

meist war ich drei wochen so richtig penetrant, und meine umgebung leicht genervt, nur nach drei wochen hatte ich immer die sicherheit ich kann ihm ohne laufen lassen.
Und ich mag tiere sehr, immer hunde gehabt sehr große, und ich göhne jeder hund seine freiheit in gesicherten maßen.

Unser letzte hat ein netten jagdinstinkt, da habe ich ihm fixiert auf ein piepsball, die ich verstecke und sein aufgabe ist es ihm zu finden.
Seit dem ist er immer aufmerksam was meine person betrifft und aus ein sehr ängstlichen hund, ist ein selbstbewusste sehr fröhliche hund geworden der uns immer zum lachen bringt.
Er war einfach immer unterfodert..

Und ja die sendung bei sixx http://www.sixx.de/tv/der-hundefluesterer
Finde ich auch ganz lustig und verständlich.
Er versteht auch was von frauen ;-)
Musste so manches mal schmunzeln.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

27.04.2013 um 22:45
@Thalassa
Ja, meine denkt ja auch, dass sie der Boss ist. Terrier sind kleine,wilde Racker, hatte auch einen Mix.
Dem habe ich ähnlich wie @waterfalletje mit Ball und spielerisch, bei Fuß ohne Leine zu gehen beigebracht-auch wenn wir an einem Hund vorbei mußten. Aber mein jetziger Hund ist noch lange nicht soweit.

So wie Cesar alias der Hundeflüsterer erzählt, machen die Hunde das, wenn sie glauben,
dass das Frauchen/Herrchen es selbst nicht auf die Reihe kriegen würden.
Das bedeutet gerade für so unsichere und sensible Hunde wie meine Kleine eine Menge Stress.
Sie ist dann extrem laut, um ihre eigene Angst zu überspielen.
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ablenken, Ansprechen, die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich lenken ... hat bei meinem Terrier nie wirklich geklappt
Cesar hat da diese Anstubs-Methode, die den Hund sehr gut aus seinem "Film" holt.
Bei MyVideo gibt es eine ältere Folge, da hat er sehr schön gezeigt, wie und wann man schon ansetzen kann. Leider kenn ich den Titel nicht mehr.
Aber das klappt eh selten auf Anhieb.

@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Er versteht auch was von frauen ;-)
Ja, ein wenig auch von Frauen. ;D


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 07:39
Ich finde den Leinenzwang ganz okay. Ein entgegenkommender Fussgänger fühlt sich einfach sicherer. Auch Kinder, die manchmal sich manchmal unkontrolliert verhalten, können einen Hund überfordern. Deswegen halte ich Leinenzwang für richtig


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 07:45
@wannenwichtel

Ich finde leinenzwang nicht ok.
Sehr ungesund vor den Hund, und hiermit auch eher ungesund vor den besitzer und umgebung.
Es unausgelichene hund ist auch nicht gesund, und würde ich wenig trauen.

In meine augen alsob ich ein kind vor fernsehen packe und dauerend davor sitzen lassen, hin und wieder darf es sehr gezügelt mit zum einkaufen.

Wenn man ein aufmerksame hundebesitzer(in) ist erkennt man ob jemand angst hat, und ruft ihm zurück.
Dies ist mit etwas mühe am anfang verbunden und hin und wieder weiderholen von erziehung..

Finde man sol auch die menschen erziehen ein normales verhältniss zum hund zu bekommen.
Es sind nicht alle mörderische bestien.
Höchstens unausggelichen... wie kinder dies auch sein können, ohne ausreichend bewegung.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 07:50
@waterfalletje
Das mag ja durchaus deine Meinung sein. Ich bin selber Hundebesitzer und würde ihn nie ohne Leine gehen lassen. Es geht mir Daum, den Passanten ein Gefühl von Sicherheit zu geben .Das kann ich durch einfachen Zuruf nicht immer gewährleisten. Ich denke, wenn Hundeleinen ungesund wären, wären sie sicher nicht erlaubt.

Entschuldige bitte, aber dein Text ist sehr schwer zu lesen.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 08:08
@Tanith22
Meine läuft auch nur auf'm Feld frei rum. Wenn sie einem anderem Hund begegnen würde, gäbe es erst immer Theater, weil sie meint, mich verteidigen zu müssen.
Mein Fehler, ich schaffe es noch nicht richtig den Boss raushängen zu lassen. Sie hat sich echt schon vor 2 Dobermänner geschmissen, die sie nur ungläubig angestarrt haben. Seitdem will ich mir sicher sein, dass kein anderer Hund in der Nähe ist. Meiner hört nur wiederwillig, sobald Hund oder Mensch dazukommt. Aber wir arbeiten dran


Ich hab mir beim Hundeflüsterer abgeschaut, die Leine locker zu halten und dem Hund nicht zu erlauben, sich auf den Entgegenkommenden zu fixieren. Das klappt langsam immer besser.

Für solche Fälle hilft ein Klacker sehr gut, das sind vier Metallscheiben an einem Bändchen.
Wenn der eigene Hund einen anderen Hund fixiert sagt man nein und wenn er darauf nich reagiert wirft man das Klapperding vor seine Pfoten, er erwacht aus seiner Starre und bekommt sofort lekkerlis. es geht von mal zu mal besser. Unser Hund hat an der Leine alles was 4 Beine hat angebellt, mittlerweile geht er zu 80% entspannt an den anderen Hunden vorbei. Diese Dinger gibts bei Fressnapf und kosten so um die 3 €


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 08:34
Ich finde den Leinenzwang das mindeste.
Aber gut, das können die meisten Hundebesitzer halt nicht nachvollziehen.
Damals als ich klein war wurd ich halt von so einem Mistviech eingefallen. Glücklicherweiße ist nicht viel passiert, war nur ein kleiner Hund - bis auf das Trauma.

@wannenwichtel
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ich finde leinenzwang nicht ok.
Sehr ungesund vor den Hund, und hiermit auch eher ungesund vor den besitzer und umgebung.
Es unausgelichene hund ist auch nicht gesund, und würde ich wenig trauen.
Kurze Frage. Was gibts zu deinen Hund zum fressen?


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 08:51
Ich merke, dass es psychisch ungesund ist, einen Hund ständig an der Leine führen zu müssen. Ich glaube, das meint @waterfalletje
Ein Hund ist ja ein Lauftier und muss sich auspowern dürfen um nicht unnötige Aggressionen aufzubauen. Dazu gehört auch das Spielen mit Artgenossen, was angeleint nicht gut möglich ist.

Deshalb üben wir für die Leinen- und Maulkorbbefreiung.

Das heißt aber nicht, dass ich meinen Hund überall einfach unangeleint laufen lassen würde. Die Risiken wurden ja schon hier erwähnt und die sehe ich ebenso. Und die Angst oder Traumata von Leuten, die einem begegnen, sollte man respektieren und nicht provozieren.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 09:00
@Mickey140206
@Archerv

Zu beruhigung ich hatte immer hunde.
Bis vor ein paar jahre zwei sehr große.
Sie liefen vorwiegend leinenfrei.
Nur wo mein auge menschen mit angst wahrnehmen haben habe ich sie zu mir geholt und festgehalten.

Ich würde nie über sowass hin weg sehen.

Dabei genieße ich ein sehr guten ruf ein händchen zu haben für hunden.
Dazu kam dan noch ein hundeflüster dazu als nachbarn.

Und wenn ich andere hunde mit leine beachte dann leine ich auch an. Die besitzerin zu liebe, weil sie zu entzückt war von ihr liebling um es zu erziehen :-)

@Lorea
danke vor die übersetzung ;-)


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 09:08
Bei uns in der Ortschaft gibt es sowas wie einen Leinenzwang nur in öffentlichen Grünanlagen, dennoch leine ich meinen Hund nur da ab, wo ich mir sicher sein kann dass er nix anstellen kann. Leider hat das auf den Parkwegen den Nachteil dass die Radfahrer die von Hinten kommen oft ne Vollbremsung hinlegen müssen weil sie die Leine zu spät erkennen, (Langlaufleine) auf meine Bemerkung dass man doch bitte auf engen Wegen klingeln möge, bekam ich zur Antwort: dann gugg du doch nach hinten.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 10:25
@Jingle
Denn sobald jdm einem entgegen kommt kann man den Hund auch am Halsband nehmen. [...]Denn die Leine ist auch nur eine Verlängerung..
das hatten wir doch alles schon.
wenn was ist, bist du nicht schnell genug deinen hund am halsband zu packen wenn er nicht angeleint ist - und dann ist er weg. ob nun jagen, an fremden hochspringen, mit anderen hunden spielen, völlig egal, du kannst ihn jedenfalls nicht mehr davon abhalten.
und die leine ist da weit mehr als "nur eine verlängerung", denn die leine ist eine feste verbindung. da kann dir der hund nicht ausbüxen, das kann er aber sehr wohl wenn du ihn frei laufen lässt.
Zitat von JingleJingle schrieb:Wem das nicht reicht, der hat Pech und sollte am besten gar nich mehr vor die Tür.
diese aussage empfinde ich persönlich als frechheit.
damit stellst du das persönliche wohlgefühl des hundehalters über andere menschen.
das wohl des menschen muss meiner ansicht nach über dem des hundes stehen, und kein mensch hat das recht andere einzuschränken, nur weil er gerne einen hund halten möchte.
wenn du deinen hund nicht an der leine führen willst wo leinenpflicht herrscht, dann geh am besten einfach nicht vor die türe. so wird ein schuh draus.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 10:51
@Mickey140206
Zitat von Mickey140206Mickey140206 schrieb:Für solche Fälle hilft ein Klacker sehr gut, das sind vier Metallscheiben an einem Bändchen.
Wenn der eigene Hund einen anderen Hund fixiert sagt man nein und wenn er darauf nich reagiert wirft man das Klapperding vor seine Pfoten

Diese Methode kenne ich. Meine frühere Nachbarin hat sowas ähnliches auch gegen das Bellen eingesetzt. Hab aber den Eindruck, dass das Grundproblem dadurch nicht behoben wird.
Der Hund muß sich sicher sein, dass ICH die Situation beherrsche.

Auch in Foren wurden teilweise sanftere, hundegerechtere Methoden befürwortet.
Ist jetzt auch nicht verkehrt, nur das der Hund lernt, zu vermeiden, erschreckt zu werden.
Er hat nicht gelernt, dass er dem Menschen vertrauen kann...
Allerdings zählt letztendlich der Erfolg:
Zitat von Mickey140206Mickey140206 schrieb:mittlerweile geht er zu 80% entspannt an den anderen Hunden vorbei
Zitat von Mickey140206Mickey140206 schrieb: dass die Radfahrer die von Hinten kommen oft ne Vollbremsung hinlegen müssen
Die Leinen sind echt gefährlich, da recht unsichtbar. Beim Überqueren der Strasse (der Hund ging weit hinter der Besitzerin), hat ein Autofahrer die Leine nicht gesehen. Der Hund wurde überfahren.

Auch schon, wenn ich mit anderen Personen und dem Hund gehe, verhedert sich da schon mal jemand schnell. Ist schon ein Risiko. Evtl. wären lange Schleppleinen sinnvoller.


@waterfalletje
@Lorea
@Archerv
@wannenwichtel
Da, wo keine Menschen in der Nähe sind, sollte ein Hund frei rum laufen dürfen. Am besten, wo es sehr übersichtlich ist und nicht plötzlich jemand mit Kindern, Fahrrad oder agressiven Hunden um die Ecke kommt.
Dass Hunde sich auch ohne Leine bewegen müssen dürfen, finde ich auch sehr wichtig. Sie müssen toben können. Aber nicht dort, wo sie sich oder andere gefährden, oder auch nur erschrecken.
Ich habe auch meine Probleme mit fremden Hunden, die auf mich zukommen und der Besitzer weit entfernt ist.
Mein Trauma habe ich relativ gut weggesteckt. Aber trotzdem gibt es manchmal Situationen, die einen mehr als unangenehmen Adrenalinstoß auslösen. Dazu kommt, dass ich mir dann auch noch Sorgen um meinen Hund mache.Da kann der andere Hund noch so nett sein.


2x zitiertmelden