Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

23.02.2014 um 16:27
@Pappnase wie hast du es denn verstanden?


melden

Leinenzwang

25.02.2014 um 12:01
@Jingle

Einen Hund hat man nie 100% unter Kontrolle, egal wie gut erzogen er ist. Es gibt Situationen, in denen er plötzlich anders reagieren kann, als man es gewohnt ist. Und darum geht es ja gerade beim Leinenzwang.

Ein Bekannter von mir hat einen sehr gut erzogenen Hund. Dennoch würde er niemandem sagen "Der tut nix!".

Es gibt genug Freiräume für Hunde, aber in besiedelten Gebieten mit viel Lärm und Stress sollte ein Hund schon an der Leine geführt werden.


melden

Leinenzwang

28.02.2014 um 15:39
@DieSache


Auch ich lass unsere hunde meist frei laufen.
Früher hatte ich zwei große hunde, und sie waren artig, und hörten gut.

Jetzt haben wir ein 'klasse gebrauchten hund' mit jagdinstinkt.

Ich bin grundsetzlich vor freilauf, will man ausgeglichene tiere haben, und kein frustierte kläfer die von laute aktivität nicht wissen wohin.

Wo er kam, kam er als verwöhnte hund mit tüten voller spielzeug, was er 'behütet' hat.
Ich nahm ihm sein ganzes spielzeug weg, und kaufte ein piepsball...

Er mag piepsgeräusche ;-)

Und so lernte er frei zu laufen, und ich habe seine aufmerksamkeit weil ich den ball habe.

Die verstecke ich während des spaziergehens zwei bis dreimal... ich mache es ihm nicht immer leicht, und er muss sein ball suchen..
Er hat diebische freude dran, und sein jaginstinkt ist nun auf diesen ball ausgerichtet.

Steht er in die startlöcher weil er was in die nase bekommen habe piepse ich und er ist sofort da.

Unser hund mag kinder, nur wir wohnen am kindergarten und dort leine ich ihn an. Sonst ist er sehr unkomplziert mit andere hunde und wir beiden können entspannt spazieren.

Und die jäger, hm... die rehen hier sind sehr unsportlich geworden, sie haben keine feinden mehr hier.

das resulat ist von lauter rücksicht, sie schaffen es meist nicht zweimal hinter einander zu flüchten..
Hier wird alles so geschutz das es schon fast ungesund ist ;-)


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.02.2014 um 16:14
@Dreibein
Zitat von DreibeinDreibein schrieb am 22.02.2014:Wie Kacke versaut die Ernte? oje bitte sage das mal den Bauern die Jauche aufs Feld schmeißen. ;)
Du scheinst auf jeden Fall wenig Ahnung von Landwirtschaft zu haben - Jauche wird ja nicht ganzjährig aufs Feld gebracht sondern nur einmal jährlich, und das ist weit entfernt von der Erntezeit. Hunde kacken aber leider ganzjährig.
Zitat von DreibeinDreibein schrieb am 22.02.2014:Aber ich kann dich beruhigen sie hält sich an die Leinenpflicht.
Sie hat hier aber was anderes geschrieben - dann soll sie das erst mal dementieren.
Zitat von DreibeinDreibein schrieb am 22.02.2014:... und diejenigen die ihren Hund nicht im griff haben würden ihn so oder so anleinen ...
Was im fraglichen Fall aber ja leider nicht so ist, denn sie hat ja geschrieben dass sie den Hund ja nicht im Griff hat (weil er noch nicht entsprechend erzogen ist).
Zitat von DreibeinDreibein schrieb am 22.02.2014:Genau so wie ich es Scheiße findet das man Hundesteuer zahlen muss aber leider in den Meisten ecken weder einen Hundepark hat noch was für die Hunde oder ihre Besitzer macht.
Dafür reicht die Hundsteuer nun mal bei weitem nicht - das haben wir doch schon durchgerechnet.
Wenn die Hundehalter eine Hundewiese in der Stadt haben wollen, dann sollen sie sich zusammentun und eine kaufen.


2x zitiertmelden

Leinenzwang

28.02.2014 um 16:17
@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Auch ich lass unsere hunde meist frei laufen.
Damit verstösst Du aber nun mal im städtischen Bereich so gut wie überall gegen diverse Vorschriften und kannst eine Anzeige kassieren.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ich bin grundsetzlich vor freilauf, will man ausgeglichene tiere haben, und kein frustierte kläfer die von laute aktivität nicht wissen wohin.
Darfst Du ja gerne machen - aber bitte dort wo's erlaubt ist und nicht dort, wo sich andere Menschen gestört fühlen.


melden

Leinenzwang

28.02.2014 um 16:26
@wobel

Unsere geschellschaft fühlt sich heutzutage sehr schnell gestört.
Es heisst in mein auge immer öfters sieg vor die empfindlichen unter uns.

Ich finde diese art von übersensibilisierung überhand nehmen.

Es wird zeit das manche sich wieder ein etwas dickeres fell zu legen, als sie immer dünner zu machen. Dies wird in mein auge immer mehr gefödert.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.02.2014 um 17:36
@wobel

Gerade sagte mir noch jemand, wir reden von tierschutz, die meisten verstehen gar nicht was dies eigentlich bedeuten soll!


melden

Leinenzwang

28.02.2014 um 22:49
@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Unsere geschellschaft fühlt sich heutzutage sehr schnell gestört.
Es heisst in mein auge immer öfters sieg vor die empfindlichen unter uns.

Ich finde diese art von übersensibilisierung überhand nehmen.

Es wird zeit das manche sich wieder ein etwas dickeres fell zu legen, als sie immer dünner zu machen. Dies wird in mein auge immer mehr gefödert.
Du meinst also man sollte sich nicht nach den ängstlichen, empfindlichen, sensiblen richten sondern im Gegenteil, da erst recht draufhauen? Keine Rücksicht nehmen?

Ich finde wer seinen Hund liebt sollte auch entsprechend für ihn Verantwortung übernehmen - und das bedeutet eben auch ihn dort, wo die Pflicht dazu besteht, anzuleinen.


2x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 06:59
Zitat von wobelwobel schrieb:Du meinst also man sollte sich nicht nach den ängstlichen, empfindlichen, sensiblen richten sondern im Gegenteil, da erst recht draufhauen? Keine Rücksicht nehmen?
Wie du alles immer so hinstellen kannst ist ja immer wieder lesenswert :-)

Ich bin der meinung das im kindergarten schon der umgang mit tiere gelernt werden soll.
Ich finde es gut wenn Lehrer/innen geschulte hunde mit in die schule nehmen.

Zurzeit trainiert hier eine angehende Lehrerin ihren hund mit sehr gute resulate in der schule.

Ich finde eher das die ängstliche empfindlichen sensibelen menschen so sensibel sein sollen, das sie ihre ängste bezwingen. Ich bin selber auch so sensibel das wenn ich ängstliche menschen sehe, was man schon an die haltung ablesen kann, mein hund zurückrufe und anleine.

Ubrigens habe ich unser hund in der stadt auch angeleint, ich gehe nie in der stadt bevor er sich nicht ausgetobt aus. Nur es würde auch so wunderbar klappen. Wir fahren öfters nach münster, da ist ein riesen Park, da laufen unzahlige besitzer mit ihren hund. Kein hund ist dort angeleint, sie beschnuppern sich, wenn sie sich nicht ganz grün sind gehen sie sich aus dem weg, Und sonst wird getobt. Da ist nie was passiert. Wir können durchaus aus dieses verhalten was lernen.

Und wenn wir immer mehr empfindlich sensible menschen, die sich schnell gestört fühlen recht geben, dann wird es ein bestimmt traurige geschellschaft. Wir sind auf guten wege dahin.

Wir werden so geschütz das ich beklemmungen bekomme manchmal. Wo man überall nicht mehr laufen darf, zahlreiche verbotsschilder zerstören oft die schöne landschaft.

Wie heist es so schön, umgang will gelernt sein, besonders eine aufgabe der eltern und auch schulen.

Vor nicht mal solange zeit waren Tieren eine selbstverständlichkeit, wir lebten ganz naturlich mit denen und sie mit uns.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 08:36
@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Wie du alles immer so hinstellen kannst ist ja immer wieder lesenswert :-)
Wie sollte man das anders verstehen wenn Du Deine Meinung kundtust, dass die Leute zu empfindlich wären? Wobei das echt interessant ist, weil Du Dich doch selbst so gerne gemobbt fühlst wenn man kein Rücksicht auf Deine Schwächen nimmt...
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ich finde eher das die ängstliche empfindlichen sensibelen menschen so sensibel sein sollen, das sie ihre ängste bezwingen.
Das funktioniert sicher am Besten wenn fremde Hundehalter ihre ebenso fremden Hunde ohne jegliche Vorwarnung auf sie loslassen...
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ich bin selber auch so sensibel das wenn ich ängstliche menschen sehe, was man schon an die haltung ablesen kann, mein hund zurückrufe und anleine.
Und warum hälst Du Dich nicht einfach von vorn herein an die Leinenpflicht?
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ubrigens habe ich unser hund in der stadt auch angeleint, ...
Das hättest Du vielleicht dazu schreiben sollen da es hier ja um eine vorhandene Leinenpflicht in der Stadt gilt - kein Wunder dass Du ständig falsch verstanden wirst.
Das ist wie wenn Du schreibst "Ich fahre grundsätzlich 180km/h" - und hinterher relativierst "In der Stadt fahre ich natürlich langsam".
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Wir fahren öfters nach münster, da ist ein riesen Park, da laufen unzahlige besitzer mit ihren hund. Kein hund ist dort angeleint, ...
Wenn das dort erlaubt ist, ist das doch auch OK.
Aber das ist halt nicht überall erlaubt, und das aus gutem Grund.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Und wenn wir immer mehr empfindlich sensible menschen, die sich schnell gestört fühlen recht geben, dann wird es ein bestimmt traurige geschellschaft. Wir sind auf guten wege dahin.
Warum gehst Du dann nicht selbst mit gutem Beispiel voran?
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Wie heist es so schön, umgang will gelernt sein, besonders eine aufgabe der eltern und auch schulen.
Bezüglich Hunden ist es wohl in allererster Hinsicht mal Pflicht des Halters den Hund so zu erziehen (ihm den Umgang mit anderen zu lehren) dass es keine Probleme gibt. Wenn ein Hundehalter nicht bereit ist diese Aufgabe zu übernehmen, dann sollte man ihm den Hund wegnehmen, ohne wenn und aber.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Vor nicht mal solange zeit waren Tieren eine selbstverständlichkeit, wir lebten ganz naturlich mit denen und sie mit uns.
Klar. Da wurden auch noch Leute von Bären getötet und Wölfe haben die Schafe gerissen.
Das war prima, da waren alle superglücklich.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 09:47
Zitat von wobelwobel schrieb:Du scheinst auf jeden Fall wenig Ahnung von Landwirtschaft zu haben - Jauche wird ja nicht ganzjährig aufs Feld gebracht sondern nur einmal jährlich, und das ist weit entfernt von der Erntezeit. Hunde kacken aber leider ganzjährig.
Hasen, Kaninchen, Rehen, Ratten, Mäusen, Marder, Füchse, Dachse und Katzen kacken ebenfalls ganzjährig auf die Felder - mit dem Unterschied, dass ihnen kein Mensch mit einem Kotbeutel hinterher rennt und sie im Gegensatz zu Haushunden weder geimpft, noch regelmäßig entwurmt werden und Parasiten (Stichwort Fuchsbandwurm) enthalten, die du bei Haushunden nicht finden wirst.

Es gibt übrigens eine interessante Studie vom Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, die die Gefahren von Hundekot auf Weiden untersucht hat: "Demnach müsste ein Grünlandareal regelmäßig von mindestens 87 Hunden begangen werden, damit ... zumindest ein geringes Risiko" einer Schädigung für Weide und Tiere besteht. Weiter heißt es: "Nach unserer Einschätzung wird eine solche Anzahl von Hunden, die ein Grünlandareal regelmäßig begehen, extrem selten erreicht werden."

Das zum Thema "Ahnung von Landwirtschaft." ;-)


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 10:07
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:Wie sollte man das anders verstehen wenn Du Deine Meinung kundtust, dass die Leute zu empfindlich wären? Wobei das echt interessant ist, weil Du Dich doch selbst so gerne gemobbt fühlst wenn man kein Rücksicht auf Deine Schwächen nimmt...
Oh ich bin doch noch hier oder :-) Bin ich etwa weggelaufen hier?

Und ich sehe hier nicht ein, das ich leiden muss unter hundehalter die ihren hund nicht unter kontrolle haben.

So verlieren immer die, die es richtig machen. In mein leben (und ich habe zwei große hunde gehabt ) die liefen immer frei, bin ich noch nie auf negative kritik gestossen sondern immer auf positive resonanz!

Treffe also wohl nur tolerante menschen, die immer begeistert waren von unser Hunde.

Also dies tröstet mich wenn ich beiträge wie deine lesen muss.

Im grund halte ich mich so an etliches, nur es fällt mir nicht immer leicht die regeln hier zu befolgen.
Ich sehe oft die logik nicht.

Ich sehe nur das menschen wie du recht bekommen, in form eine geldstrafe.
Dies empfinde ich als ein unding.

Man soll Hundehalter selbst von anfang an in die pflicht nehmen tier zu erziehen, sehe ich genauso, und dies lernt man am besten von klein auf. Im Kindergarten. Umgang mit Tiere.

Wenn menschen wie du raten das hundehalter sich selber eine wiese kaufen sollen, dann beanspruchen die menschen die kein hund haben auch verdammt viel für sich.

Wir dürfen alles behalten, die hundehalter bekommen nichts. Sollen sie doch kaufen.
Finde ich eine sehr enge sichtweise.

Und solange solche menschen recht bekommen, werde ich mich wehren.

Dauernörgel die immer recht bekommen laufen meist in hochform auf..

Und wehret die anfange :-)

@Killerbambi

danke vor dein sachlichen beitrag ;-)


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 11:43
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:Du scheinst auf jeden Fall wenig Ahnung von Landwirtschaft zu haben - Jauche wird ja nicht ganzjährig aufs Feld gebracht sondern nur einmal jährlich, und das ist weit entfernt von der Erntezeit. Hunde kacken aber leider ganzjährig.
Tja dazu hat Killerbambi ja schon alles geschrieben.
Es wird zeit das manche sich wieder ein etwas dickeres fell zu legen, als sie immer dünner zu machen. Dies wird in mein auge immer mehr gefödert.
Du meinst also man sollte sich nicht nach den ängstlichen, empfindlichen, sensiblen richten sondern im Gegenteil, da erst recht draufhauen? Keine Rücksicht nehmen?

Ich finde wer seinen Hund liebt sollte auch entsprechend für ihn Verantwortung übernehmen - und das bedeutet eben auch ihn dort, wo die Pflicht dazu besteht, anzuleinen.
Nimmst doch auch keine Rücksicht auf die Leute die sich von dir gemobbt fühlen oder ;)
waterfalletje schrieb:
Ich finde eher das die ängstliche empfindlichen sensibelen menschen so sensibel sein sollen, das sie ihre ängste bezwingen.

Das funktioniert sicher am Besten wenn fremde Hundehalter ihre ebenso fremden Hunde ohne jegliche Vorwarnung auf sie loslassen...
es hat doch keiner geschrieben das man diese Personen von dem Hund angreifen lassen sollte, sondern einfach nur das die Leute sich dran gewöhnen sollten das es sein kann das ihnen ein frei laufendes Tier entgegenkommen könnte.
Dreibein schrieb:
Genau so wie ich es Scheiße findet das man Hundesteuer zahlen muss aber leider in den Meisten ecken weder einen Hundepark hat noch was für die Hunde oder ihre Besitzer macht.

Dafür reicht die Hundsteuer nun mal bei weitem nicht - das haben wir doch schon durchgerechnet.
Wenn die Hundehalter eine Hundewiese in der Stadt haben wollen, dann sollen sie sich zusammentun und eine kaufen.
Weiß jetzt nicht wo ihr das ausgerechnet habt bin auch zu faul das jetzt zu suchen, aber wieso sollte das Geld dafür nicht langen?
Es gibt mehr als genügend Hundebesitzer die Steuern zahlen und da Vater Staat ja nur Kassiert ohne was dafür zu machen.
Sollte dafür mehr als genügend Geld vorhanden sein einen Park zu Pflegen.
Kenne genügend Leute egal ob Jung und Alt die dort auch hingehen würden obwohl sie keinen Hund haben um diese beim spielen und toben zu beobachten und etwas im Grünen zu Relaxen.

Davon mal abgesehen würde ich auch den einen oder anderen € ausgeben um diesen Park zu nützen.

Kann mich waterfalletje Letztem Beitrag nur anschließen.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:04
Zitat von wobelwobel schrieb:Du meinst also man sollte sich nicht nach den ängstlichen, empfindlichen, sensiblen richten sondern im Gegenteil, da erst recht draufhauen? Keine Rücksicht nehmen?
Rücksicht zu nehmen hat absolut nichts damit zu tun, die Verantwortung für die Ängste völlig Fremder zu übernehmen - ganz abgesehen davon, dass das schlichtweg nicht möglich ist.

Es liegt in der Verantwortung eines Hundehalters, dass sein Hund niemanden belästigt- dass also Leinenpflicht eingehalten wird, wo sie gilt, dass Kot entfernt wird und dass der eigene Hund andere Menschen und Hunde/Tiere nicht in Eigenregie kontaktiert. An dem Punkt, an dem all das gewährleistet ist, lasse ich mich guten Gewissens allerdings nicht weiter einschränken.

Die von dir geforderte Rücksichtnahme ist keine Einbahnstraße. Ebenso, wie du erwartest, dass du in deiner persönlichen (Bewegungs-)freiheit nicht durch die Interessen anderer eingeschränkt wirst, erwarte ich als Hundehalter, dass meine persönliche Freiheit nicht durch die Interessen anderer eingeschränkt , solange ich meiner Verantwortung nachkomme.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:07
Ihr werdet lachen, aber ich kann das Argument mit der Hundescheisse schon nachvollziehen.
Seit ungefähr einem Jahr liegt hinter unserem Parkplatz ein Hundehaufen und es dauert ewig bis der mal von selbst verschwindet :D


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:34
Ich kann das Argument nicht nachvollziehen.
Als Hundehalter ärgere ich mich selbst regelmäßig, wenn ich in Hundeshice latsche. Das Problem hat nichts mit frei laufenden Hunden zu tun, sondern mit zweibeinigen Ferkeln, die sich auch dann nicht ändern werden, wenn ihre Hunde angeleint sind.
Dass solche Ferkeleien mit einem Ordnungsgeld geahndet werden, finde ich absolut richtig.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:42
@Serpens

Klar eine große grüne wiese, mit ein hundehaufen ärgert,und es dauert tatsächlich länger wie man denkt bis das weg ist, geht mir auch so :-)
Mitterweile sind wir fast alle so sensibilisiert worden.
Früher ist man in ein hundehaufen getreten, hat geflucht und gesagt scheiße, aber bringt glück ;-)
Und sich weiter nichts dabei gedacht.
Und es würde weniger gift gestreut.
Und es gab viel weniger aufreger.
Zuviele regeln machen nur das es eher ein gegeneinander wird als ein miteinander.

Finde es fodert eher die nulltoleranz auf beide seiten.

Mich ärgert eher die müllberge die kinder hinterlassen, und das plastic. Was funf jahre dauert bis es verotet...

Egal man schafft es die menschen immer ein schlechtes gewissen zu machen. Hundescheiße in eine plastiktüte fodert auch nicht gerade das gute gewissen.

Braucht 5 jahre bis es verdaut ist.
Nicht des zutrotz habe ich immer eine tüte bei mir, und versuche es zu vermeiden, durch vorher in den wald zu gehen.

Nur ich sah vor kurzum ein bericht wo rentner spaß hatten selber gassi zu gehen, und die hundebsitzer selbst die hunde das pinkeln zu verbieten.

Sie fühlten sich wie die gesetzeshüter, und betrieben so ihre langeweile.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:46
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Egal man schafft es die menschen immer ein schlechtes gewissen zu machen. Hundescheiße in eine plastiktüte fodert auch nicht gerade das gute gewissen.
Die gibt es auch in der kompostierbaren Variante. ;-)


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 12:48
Egal man schafft es die menschen immer ein schlechtes gewissen zu machen. Hundescheiße in eine plastiktüte fodert auch nicht gerade das gute gewissen.

Die gibt es auch in der kompostierbaren Variante. ;-)
@waterfalletje

So schaut es aus und ein schlechtes gewissen hatte ich, beim entsorgen der Hinterlassenschaften des Hundes, nie.

Leute die Giftköder streuen sind, in meinen Augen Tierhasser und würden dies vermutlich auch weiterhin auslegen.
Aber das nur am Rande.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 13:03
@Killerbambi


Bei uns nicht, und auch nicht überall mülleimer. Nur wie gesagt ich halte mich an regeln, nur mehr dürfen nicht dazu kommen. Es reicht! Sonst platz mir der kragen.

Tierschutz bedeutet artgerechte haltung, bedeutet ein hund muss toben können, und auch mal frei sein dürfen.

Unser hund war ein Leinenhund. Er war sowass von unterfodert, er hatte ängste ohne ende.
Nach drei wochen spaß am lernen, lief er ohne leine, genießt sein dasein, und besitzer und beobachter genießen den hund.

Er ist auch sowass von süß ;-)


1x zitiertmelden