Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

01.03.2014 um 13:21
@Killerbambi
waterfalletje schrieb:
Egal man schafft es die menschen immer ein schlechtes gewissen zu machen. Hundescheiße in eine plastiktüte fodert auch nicht gerade das gute gewissen.

Die gibt es auch in der kompostierbaren Variante. ;-)
Stimmt allerdings dauert es bei ihnen länger als der normale Kompost kam vor kurzem ein Bericht hoffe aber das sie da was finden was besser ist.
Nütze aber auch diese Variante.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:05
@Killerbambi
Zitat von KillerbambiKillerbambi schrieb:Hasen, Kaninchen, Rehen, Ratten, Mäusen, Marder, Füchse, Dachse und Katzen kacken ebenfalls ganzjährig auf die Felder ...
Den Unterschied zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern kennst Du aber schon?
Auf Feldern wirst Du eher weniger Marder, Füchse und Dachse sehen...
Du bist ein Stadtkind, gell?


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:13
@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Und ich sehe hier nicht ein, das ich leiden muss unter hundehalter die ihren hund nicht unter kontrolle haben.
Du vielleicht nicht - aber die, die gebissen werden sehr wohl. Oder auch nur Angst vor Hunden haben. Oder denen diese Hunde in den Garten scheissen.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:So verlieren immer die, die es richtig machen.
Sich nicht an bestehende Verordnungen zu halten (Leinenpflicht) kann man wohl kaum als "richtig machen" bezeichnen. Du scheinst da so einiges falsch zu verstehen.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Treffe also wohl nur tolerante menschen, die immer begeistert waren von unser Hunde.
Du hast offensichtlich diesen Thread garnicht gelesen - hier finden nämlich etliche die Leinenpflicht gut und richtig. Oder Du ignorierst das - wie so vieles.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Ich sehe nur das menschen wie du recht bekommen, in form eine geldstrafe.
Dies empfinde ich als ein unding.
Wenn man gegen geltende Verordnungen verstösst gibt's nun mal 'ne Strafe - was ist daran so schwer zu verstehen? Übrigens hab nicht ich die Leinenpflicht eingeführt. Ich hab auch keine Angst vor Hunden. Ich find's nur zum Kotzen wenn sie mir in den Garten scheissen - und das ginge Dir wohl nicht anders.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Man soll Hundehalter selbst von anfang an in die pflicht nehmen tier zu erziehen, sehe ich genauso, und dies lernt man am besten von klein auf. Im Kindergarten. Umgang mit Tiere.
Nicht jedes Kindergartenkind will Hunde halten.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Wenn menschen wie du raten das hundehalter sich selber eine wiese kaufen sollen, dann beanspruchen die menschen die kein hund haben auch verdammt viel für sich.
Diesen Satz musst Du erklären - der ist absolut unverständlich.
Wer seinen Hund frei auf einer Wiese laufen lassen will soll sich halt 'ne Wiese kaufen.
Wer das nicht will braucht keine Wiese.
Was bitte beanspruchen denn Deiner Ansicht nach die Leute die keinen Hund haben? Den Bürgersteig? Das dürfen sie auch, dafür bezahlen sie schliesslich 'ne Menge Steuern.
Aber wenn öffentliche Parkanlagen, die als Nacherholungsgebiet gedacht sind für Menschen, damit die sich dort mal ins Gras legen können, ein Picknick machen können usw. so zugekackt werden von freilaufenden Hunden dass das nicht mehr geht, dann ist das ein Unding.
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Wir dürfen alles behalten, die hundehalter bekommen nichts. Sollen sie doch kaufen.
Finde ich eine sehr enge sichtweise.
Häh? Was haben denn bitte die Nicht-Hundehalter was die Hundehalter nicht hätten?
Garnichts.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:16
@Dreibein
Zitat von DreibeinDreibein schrieb:Weiß jetzt nicht wo ihr das ausgerechnet habt bin auch zu faul das jetzt zu suchen, aber wieso sollte das Geld dafür nicht langen?
Es reicht einfach nicht. Zumindest nicht für Grundstücke innerhalb der Stadt.
Weisst Du was ein Quadratmeter Grund und Boden z.B. in Frankfurt, Stuttgart oder gar München kostet? Mitten in der Stadt?
Zitat von DreibeinDreibein schrieb:Sollte dafür mehr als genügend Geld vorhanden sein einen Park zu Pflegen.
Das Geld reicht aktuell ja nicht mal für Schulen. Geschweige denn für Parks für die Menschen. Und mit welchem Recht sollten denn Hundehalter bevorzugt werden?
Zitat von DreibeinDreibein schrieb:Kenne genügend Leute egal ob Jung und Alt die dort auch hingehen würden obwohl sie keinen Hund haben um diese beim spielen und toben zu beobachten und etwas im Grünen zu Relaxen.
Auf einer Wiese, auf die die Hunde kacken dürfen will sich niemand mehr hinlegen - ich seh's hier wenn ich aus dem Fenster schaue.
Zitat von DreibeinDreibein schrieb:Davon mal abgesehen würde ich auch den einen oder anderen € ausgeben um diesen Park zu nützen.
Na ist doch prima, dann gründe doch 'ne Initiative und kauft gemeinsam so einen Park!


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:20
@Killerbambi
Zitat von KillerbambiKillerbambi schrieb:Es liegt in der Verantwortung eines Hundehalters, dass sein Hund niemanden belästigt- dass also Leinenpflicht eingehalten wird, wo sie gilt, dass Kot entfernt wird und dass der eigene Hund andere Menschen und Hunde/Tiere nicht in Eigenregie kontaktiert. An dem Punkt, an dem all das gewährleistet ist, lasse ich mich guten Gewissens allerdings nicht weiter einschränken.
Na also, dann sind wir uns doch einig. Mehr will hier eigentlich auch niemand.
Zitat von KillerbambiKillerbambi schrieb:Die von dir geforderte Rücksichtnahme ist keine Einbahnstraße.
Falls Du mich meinen solltest: Ich habe überhaupt nichts gefordert was über das hinausgeht was Du oben selbst geschrieben hast.
Würden die Leute sich an die Leinenpflicht halten würde mir auch kein Hund mehr in den Garten scheissen.
Zitat von KillerbambiKillerbambi schrieb:Ebenso, wie du erwartest, dass du in deiner persönlichen (Bewegungs-)freiheit nicht durch die Interessen anderer eingeschränkt wirst, ...
Tu ich das? Wo soll ich das denn bitte geschrieben haben???
In einer Gesellschaft ist die persönliche Freiheit IMMER durch die Interessen anderer eingeschränkt - das liegt in der Natur der Dinge.
Zitat von KillerbambiKillerbambi schrieb:... erwarte ich als Hundehalter, dass meine persönliche Freiheit nicht durch die Interessen anderer eingeschränkt , solange ich meiner Verantwortung nachkomme.
Deine persönliche Freiheit wird doch garnicht eingeschränkt wenn Du Deiner Verantwortung nachkommst und Dich brav an die Leinenpflicht hälst.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:24
@waterfalletje
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Bei uns nicht, und auch nicht überall mülleimer.
Wo wohnst Du denn dass man bei Euch keine kompostierbaren Plastiktüten kaufen kann? Die gibt's doch in jedem Laden, auch beim Discounter?
Und warum hast Du keinen Mülleimer? Was machst Du denn mit Deinem Müll?
Zitat von waterfalletjewaterfalletje schrieb:Tierschutz bedeutet artgerechte haltung, bedeutet ein hund muss toben können, und auch mal frei sein dürfen.
Du glaubst ernsthaft dass es "artgerecht" sei, Hunde in Wohnungen zu halten? Na danke.
Und Du darfst Deinen Hund doch toben lassen, frei lassen - aber eben nur da, wo das erlaubt ist, z.B. in Deinem eigenen Garten, Du hast ja einen sehr großen.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:30
@wobel

Vergiss es. Manche wollen's einfach nicht einsehen. Es geht so lang bis mal wieder ein Kind gebissen wird...


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:39
@wobel

sag mir Mal bitte, ob du unter einer Wahrnehmungsstörung leidest?

Sorry, aber gerade auf mich bezogen, wo habe ich denn bitteschön explizid geschrieben, oder behauptet, ich würde meinen Hund dort ohne Leine laufen lassen, wo Anwohner, Verkehr und belebte Straßen sind?

Irgendwie glaube ich du liest aus Posts Anderer nur das, was dich in deiner Meinung bestärkt, dass alle Hundehalter in Wohngebieten unvernünftige Leute wären, denen die Sauberkeit und der Frieden in der Nachbarschaft am Hintern vorbei geht!

Ich für meinen Teil halte mich an die Dinge, die ein friedvolles Miteinander gewährleisten können und achte darauf wo und wie ich mich mit meinem Hund aufhalte. Mir persönlich liegt nämlich sehr viel daran, dass man beim Gassiwandern keinen üblen Eindruck hinterlässt!


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:44
In meiner ehemaligen Wohngegend ging immer ein Mann mit seinem Terrier-Winzling
an der Leine zweimal am Tag seine Runde spazieren. Und im Gefolge des kleinen
Hundes waren zumeist 4 bis 5 Katzen. Ein Bild für Götter! Die hielten den Kleinen
offenbar für ihresgleichen und der nahm das alles als gegeben und normal hin.
Es war zu schön!

Weniger schön war für mich, zu beobachten, wie ein unangeleinter Mischling eine
freilaufende Katze jagte, die zum Glück auf einen Baum entkam. Herrchen schrie
sich die Seele aus dem Leib - Hund überhörte ihn völlig. Hier wäre eine Leine
angebracht gewesen - oder ein gehorsamer Hund - beides war nicht vorhanden.
Blamabel für den Hundehalter, der seine kopfschüttelnden Zuschauer hatte.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 15:52
@ramisha

unser Hund ist Katzen gewohnt, aber fremde ihn ja nicht ;), aber wenn ich Bärli frei laufen lasse, bin ich mit allen Sinnen dabei und wenn ich was bemerk, dann schau ich Bärlis Interesse zu gewinnen. Durch die Leckerlie (fütter weniger Zuhause) und sein Spielzeug gelingt mir das mittlerweile sehr gut und um alle Missverständnissen vorzubeugen, ich kenne die Gegenden in denen wir uns aufhalten mittlerweile sehr gut und weiß worauf ich achten muss bei meinem Hund!


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:02
@DieSache
Du kennst deinen Hund, seine Gepflogenheiten und wie du ihn in den Griff kriegst.
Das wusste der von mir oben genannte Hundehalter offenbar nicht und bei dem
hätte nicht nur ich es für angeraten gehalten, den Hund an der Leine zu führen,
wenn der - frei und losgelassen - kein Kommando und kein Herrchen mehr kennt.

Ich liebe Hunde, habe vor freilaufenden bisher noch keine Angst gehabt und
freue mich sogar (fälschlicher Weise), wenn die mich begrüßen möchten und
lasse mich sogar darauf ein - manchmal zum Leidwesen von Frauchen oder
Herrchen, weil ihr Tier sich so freut, mich zu sehen. Ich habe manchmal den
Eindruck, in DEM Fall hätten sie ihren Hund gerne an der Leine gehabt. :-)


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:08
@wobel
@Killerbambi

Killerbambi schrieb:
Hasen, Kaninchen, Rehen, Ratten, Mäusen, Marder, Füchse, Dachse und Katzen kacken ebenfalls ganzjährig auf die Felder ...

Den Unterschied zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern kennst Du aber schon?
Auf Feldern wirst Du eher weniger Marder, Füchse und Dachse sehen...
Du bist ein Stadtkind, gell?
Du Kind vom Lande weist aber schon das Krähen und Wildschweine die sich dort sehr viel herumtreiben Allesfresser sind. ;)
waterfalletje schrieb:
Treffe also wohl nur tolerante menschen, die immer begeistert waren von unser Hunde.

Du hast offensichtlich diesen Thread garnicht gelesen - hier finden nämlich etliche die Leinenpflicht gut und richtig. Oder Du ignorierst das - wie so vieles.
Bist du dir sicher hast du bei den kompletten 56 Seiten die pro und contra gezählt und auch aufgepasst das nix doppelt gezählt wurde?
waterfalletje schrieb:
Man soll Hundehalter selbst von anfang an in die pflicht nehmen tier zu erziehen, sehe ich genauso, und dies lernt man am besten von klein auf. Im Kindergarten. Umgang mit Tiere.

Nicht jedes Kindergartenkind will Hunde halten.
Aber jedes Kindergarten Kind sollte lernen das man nicht vor jedem Tier Angst haben muss und sollte lernen wie man auf bestimmte arten von Tieren reagieren sollte, mal abgesehen davon sollten sie sowieso mehr über unsere Umwelt lernen.
waterfalletje schrieb:
Wenn menschen wie du raten das hundehalter sich selber eine wiese kaufen sollen, dann beanspruchen die menschen die kein hund haben auch verdammt viel für sich.

Diesen Satz musst Du erklären - der ist absolut unverständlich.
Wer seinen Hund frei auf einer Wiese laufen lassen will soll sich halt 'ne Wiese kaufen.
Wer das nicht will braucht keine Wiese.
Was bitte beanspruchen denn Deiner Ansicht nach die Leute die keinen Hund haben? Den Bürgersteig? Das dürfen sie auch, dafür bezahlen sie schliesslich 'ne Menge Steuern.
Aber wenn öffentliche Parkanlagen, die als Nacherholungsgebiet gedacht sind für Menschen, damit die sich dort mal ins Gras legen können, ein Picknick machen können usw. so zugekackt werden von freilaufenden Hunden dass das nicht mehr geht, dann ist das ein Unding.
Na Danke Hundehalter zahlen auch ne Menge Steuern plus noch ne Hunde Steuer für die man nix bekommt.
Davon mal abgesehen hat es doch nix damit zu tun das die Hunde auf der Wiese frei herumlaufen schließlich scheist oder pisst der Hund gewiss nicht auf die Picknick decke.
Sondern das Probleme dabei ist der Halter der es nicht wegräumt wofür es ja Geldstrafen gibt.
Was ich auch in Ordnung finde da ich es ja auch weg mache weil ich das nicht schön finde.
waterfalletje schrieb:
Wir dürfen alles behalten, die hundehalter bekommen nichts. Sollen sie doch kaufen.
Finde ich eine sehr enge sichtweise.

Häh? Was haben denn bitte die Nicht-Hundehalter was die Hundehalter nicht hätten?
Garnichts.
Na das haste drüber doch schon beantwortet ne Grünanlage wo wir Chillen können oder Federball spielen können der Hunde Halter dagegen muss irgendwo mitten in die pampa was ja teilweise in der Stadt nicht einfach mal so schnell möglich ist.

Sorry bei uns kostet die Steuer 120€ dafür bekommen wir null Komma nix sprich da sind keine ausgaben.
Das Gelände musste einmalig angeschafft werden danach wäre nur Pflege und Instandhaltung an kosten da.
Mal abgesehen das bestimmt auch viele nicht Hunde Halter diesen nützen würden.
Sollte dafür mehr als genügend Geld vorhanden sein einen Park zu Pflegen.

Das Geld reicht aktuell ja nicht mal für Schulen. Geschweige denn für Parks für die Menschen. Und mit welchem Recht sollten denn Hundehalter bevorzugt werden?
Wie du bestimmt selber drauf kommen könntest mit dem Recht das mir noch mehr in die Tasche gegriffen wird in Sachen Steuer zb. Hunde Steuer Futter Tierarzt usw. im Vergleich zu einem nicht Hundebesitzer. ;)
Kenne genügend Leute egal ob Jung und Alt die dort auch hingehen würden obwohl sie keinen Hund haben um diese beim spielen und toben zu beobachten und etwas im Grünen zu Relaxen.

Auf einer Wiese, auf die die Hunde kacken dürfen will sich niemand mehr hinlegen - ich seh's hier wenn ich aus dem Fenster schaue.
Wie oben geschrieben kommt auf den Halter an.
Wer sagte was von auf die Wiese legen?
Merkste da haste wieder was rein intepretiert was nicht da war.
Mann kann auch zb auf einer Parkbank Chillen oder beim Spazieren oder Hunde beobachten beim Spiele.

Würde mich solch einer Initiative anschließen gibt es hier aber leider nicht.
Habe aber selber keine Zeit so etwas zu machen da ich dank Arbeiten und Privat leben zu sehr eingespannt bin und auch nicht wüsste wie ich so etwas aufziehen sollte. ;)
Killerbambi schrieb:
Die von dir geforderte Rücksichtnahme ist keine Einbahnstraße.

Falls Du mich meinen solltest: Ich habe überhaupt nichts gefordert was über das hinausgeht was Du oben selbst geschrieben hast.
Würden die Leute sich an die Leinenpflicht halten würde mir auch kein Hund mehr in den Garten scheissen.
Wie ja oben schon erwähnt ob der an der Leine ist oder nicht hat doch nix damit zu tun ob der besitzer aufmerksam ist und es mitbekommt und es wegmacht oder ob es im sozusagen Scheiss egal ist.
Killerbambi schrieb:
... erwarte ich als Hundehalter, dass meine persönliche Freiheit nicht durch die Interessen anderer eingeschränkt , solange ich meiner Verantwortung nachkomme.

Deine persönliche Freiheit wird doch garnicht eingeschränkt wenn Du Deiner Verantwortung nachkommst und Dich brav an die Leinenpflicht hälst.
Doch ist sie weil man ja nicht mit seinem Hund so rumtoben kann wie man gerne würde. ;)
waterfalletje schrieb:
Tierschutz bedeutet artgerechte haltung, bedeutet ein hund muss toben können, und auch mal frei sein dürfen.

Du glaubst ernsthaft dass es "artgerecht" sei, Hunde in Wohnungen zu halten? Na danke.
Und Du darfst Deinen Hund doch toben lassen, frei lassen - aber eben nur da, wo das erlaubt ist, z.B. in Deinem eigenen Garten, Du hast ja einen sehr großen.
Und was ist mit dehnen die keinen Großen Garten haben?
Die aber Berufs bedingt zb in die Stadt ziehen müssen die haben dann halt Pech, oder sollen die ihren Liebling deswegen ab geben?


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:10
@ramisha
kaum ein Hund, wenn er denn schon jagt und die "Beute" vor Augen hat, lässt sich abrufen.......und da Katzen überall umher streifen kann es eben auch mal sein, dass man einer unerwartet begegnet, wie zum Beispiel bei uns auf der Hundefreilauffläche.......in der Regel "gewinnt" der Hund sowieso nicht, ansonsten haben Katzen von Autos, so denke ich, und Rivalen wohl mehr zu befürchten, so statistisch gesehen.......


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:19
@Tussinelda
Und einer freilaufenden Katze kann man auch kaum abgewöhnen, Hundefreilaufflächen
aufzusuchen, es sei denn, sie hätten schon mal schlechte Erfahrungen gemacht, das
bleibt auch bei Katzen haften.

Und gegen freilaufende Hunde - auch in Parks, Waldrainen und Feldwegen oder
sonstwo, wo sie sich mal richtig austoben können - ist nichts zu sagen. Aber in
Wohngegenden sollte man sie schon an der Leine führen. Denn: Katze auf der
anderen Straßenseite und der Hund ist auch schwächer, als das Auto.


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:23
@ramisha
das ist - zumindest hier - sowieso Pflicht und das macht man auch, wie Du schon schreibst, um des Hundes Willen


melden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:24
@Pappnase
Zitat von PappnasePappnase schrieb:@wobel

Vergiss es. Manche wollen's einfach nicht einsehen. Es geht so lang bis mal wieder ein Kind gebissen wird...
Es geht doch nicht drum das Kampfhunde wie man ja so schon sagt oder Ungeschulte Hunde frei rum laufen lassen sollte sondern um Normale Hunde klar besteht da noch ein Restrisiko aber wo besteht das nicht?
Oder wollen wir jetzt auch Autos oder anderes verbieten nur weil es ja sein könnte das was passieren könnte?
Es gibt leider keine 100% Sicherheit aber wie du ja hier lesen könntest sind die meisten Hundebesitzer hier ja selber drauf aus das alles Sauber und sicher abläuft sowohl für Tier wie auch Mensch.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:27
Zitat von wobelwobel schrieb:Den Unterschied zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern kennst Du aber schon?
Du scheinst des Lesens mächtig zu sein: probier es doch noch mal mit der Studie, die ich zitiert habe. Die gibt dir ein vom Wohnsitz des Lesers unabhängiges objektives Ergebnis in Bezug auf die Auswirkung von Hundekot auf Weiden.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:33
Zitat von wobelwobel schrieb:Ich find's nur zum Kotzen wenn sie mir in den Garten scheissen
Wo issn da der Unterschied, ob während der Kackerei des Hundes ein Mensch dabei an einer Leine mit dran hängt oder nicht?

Der Haufen schaut doch letztendlich gleich aus.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:43
@wobel

wir hatten im Übrigen Mal selbst einen Garten, auch wir fanden es nicht toll vor der Umfriedung dann in Tretmienen zu latschen, ich schaue wirklich dass ich da wo der Haufen definitiv stören könnte, oder auch Kinder spielen, dass ich den dann auch wegmach, ob Bärli nun an der Leine ist, oder ob ich ihn da Ortskenntnis und Begebenheiten bekannt, ich ihn frei laufen lasse. Ich weiß jetzt nicht, ob dein Garten ein Vorgarten ist, oder ein ortsaußerhalb gelegener Garten mit Siedlungsnähe.

Und die, die den Kot nicht wegmachen, da muss ich sagen die kann ich selbst auch nicht riechen!


1x zitiertmelden

Leinenzwang

01.03.2014 um 16:44
@Pappnase

Was ich noch vergaß zu sagen die Meisten werden angefallen weil sie nicht wissen wie sie auf das Tier zugehen sollen und sich das Tier bedroht fühlt und sich wehrt verständlicher weise.
Die meisten versuchen es ja denjenigen zu erklären.
Ich und meine Frau sagen den Kindern die unseren kleinen Liebling Streicheln wollen immer wie sie es machen sollen.
Nämlich nicht von oben herab sondern von Vorne auf gleicher Höhe.
Aber leider kann immer was passieren da wie schon erwähnt leider alles keine 100% Sicherheit hat.

Deswegen haben hier ja schon ein paar empfohlen das so etwas möglichst früh beigebracht wird wie man mit der Natur umzugehen hat egal ob Hund Ziege Kuh oder die Pflanzenwelt, um das Risiko zu minimieren.
Außerdem gibt es ja dann auch noch die Pflicht die ich auch richtig finde mit dem Wesens Test, wen doch was passiert ist, um zu sehen ob der Halter seinen Hund im griff hat und es wirklich nur ein Unfall war oder ob der Halter Fehler gemacht hat.


melden