Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Euer letzter Traum

3.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Träume, Erinnerung, Traumtagebuch

Euer letzter Traum

23.07.2018 um 06:50
Ich träumte diese Nacht von einem jungen Mann namens James, den ich vor langer Zeit in London kennengelernt hatte. Er ist natürlich nicht mehr jung, er auch nicht, aber im Traum war er immer noch jung wie da. Ich war nie wirklich in einem Verhältnis mit ihm, aber im Traum hatte ich das gewesen, und ich hatte zwei Kinder bei ihm! Diese Kinder hatte ich in England verlassen und nie mehr gesehen! Jetzt werde ich diese Kinder treffen. Sie sahen genauso aus wie die Kinder, die ich in Wirklichkeit habe, außer dass ihre Farben SEINE waren: dunkelbraune Haare, grüne Augen, sehr weiße Haut. Aber ihre Haltung war völlig anders: Sie waren hart und unversönlich. Scary!


melden
Anzeige

Euer letzter Traum

23.07.2018 um 22:22
hatte erst einen schrecklichen Albtraum...mir wurde in den Kopf geschossen und ich war aber nicht gleich tot und musste darum betteln, noch einen Schuss abzukriegen - zum Glück dann gleich aufgewacht.


melden

Euer letzter Traum

25.07.2018 um 14:52
Ich war in einer art Kärker....Folterkammer oder sowas.
Ich war an einer Wand gefesselt in Eisenketten an einer Wand.
Die Wände waren aus grauem dicken und massiven Stein.

Die Ketten waren schon rostig.
Es gab 2 Eingänge. Beides Holztüren.

Schlagartig war ich mir bewusst, das ich träume.
Plötzlich kam ein Mann rein, sah mich an und sagte :

"Jetzt noch nicht"
Ich wusste sofort was er meinte (Mein kommender Wachzustand in diesem Traum, auf den ich hingearbeitet hatte)
und antwortete zufrieden : "Ja"

Danach wachte ich auf. Total zufrieden und irgendwie...
Ich fühle mich gut.

Mein Unterbewusstsein will also noch nicht, das ich luzide Träume habe. Das gefesselt sein und der Kerker waren in keiner Sekunde bedrohlich.

Muss jetzt nur noch herausfinden, warum mein Unterbewusstsein das nicht möchte. Warum ich noch nicht "so weit" bin.

Mfg


melden

Euer letzter Traum

16.08.2018 um 04:33
nix besonderes....nur wiedereinmal gefoltert (?) worden...


melden

Euer letzter Traum

24.08.2018 um 18:37
Heute Nacht träumte ich, dass ich auf die Terrasse stand und mit einem Kuscheltier streichelte. Es war ein kleiner Drache oder vielleicht ein Greifbaby mit süßen Krallen! Ich hielt es wie ein menschliches Baby an der Schulter, wiegte es und schaukelte es. Dann ging meine Nachbarin vorbei und sie starrte mich an, als wäre ich ein Idiot! Ich fühlte mich ertappt und sehr peinlich berührt!

Der Hintergrund des Traumes ist wahrscheinlich, dass gestern Nacht ein Igel zu mir durch die Terassentür gekommen ist, und als er nicht abgelaufen war, als ich für die Nacht schließen wollte, musste ich es mit einem dicken Badetuch herausheben. Ich stand tatsächlich und hielt es eine Weile, weil es so cool und süß war, aber ich habe es nicht gewiegt! :-) Die Nachbarin kam vorbei und sah mich an, als ob ich ein Idiot wäre...


melden

Euer letzter Traum

27.08.2018 um 21:04
Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich meine Partei für Geld verraten habe! Ich nahm an einem Treffen mit dem Parteiführer und drei anderen hohen Vertretern der Partei teil. Wir befanden uns in einer Art Hotelzimmer. Plötzlich ist ein Klicken aus meiner Tasche zu hören. Alle schauen auf! Ich habe so ein altmodisches Tonbandgerät in der Tasche, und das Band ist zu Ende und der Knopf springt auf! Ich hatte offensichtlich gehofft, dass jemand etwas Unpassendes sagen würde - und dann würde ich mit dem Band zur Presse gehen! Der Schock und die Enttäuschung im Gesicht des Parteiführers waren schrecklich zu sehen, und die Scham durchströmte mich in Wellen.

Ich habe auch in der Wirklichkeit für meine Partei gearbeitet, aber nicht auf dieser Ebene. Ich glaube, dass der Traum auf den sehr schmutzigen Wahlkampf in Schweden, den wir gerade erleben, zurückzuführen ist. Aber der Jimmie kann mir völlig vertrauen! :-)


melden

Euer letzter Traum

03.09.2018 um 21:24
Ich habe geträumt, dass ich im Gefängnis war. Es gab eine Textilwerkstatt, und einige andere Frauen und ich hatten die Aufgabe bekommen, Babykleidung zu stricken, die zu einem Waisenhaus in Polen geschickt werden sollte. Es gab rote, weiße und blaue Garne, aber wir mussten nur einfarbige Kleidungsstücke stricken. Als ich sagte, ein bisschen vorsichtig, dass es mehr Spaß machen würde, wenn man Farben mischen und einige Dekorationen machen könnte, schrie die Wärtnerin - die groß, stark und aggressiv war: "DU BIST NICHT HIER UM SPAß ZU HABEN, DU BIST HEIR ZU ARBEITEN!" Brrr ...

Der Grund für den Traum war offensichtlich, dass ich vor ein paar Tagen in einem anderen Thread hier über die Gefängnisarbeit diskutiert habe, und dann gab es jemanden, die die Meinung hatte, dass die Häftlinge in dem Gefängnis ARBEITEN sollten, und sonst nichts! :-)

Ich habe auch eine Freundin, die für eine Weile an einem Projekt für arbeitslose Frauen teilgenommen hat, wo sie Kleidung und Kuscheltiere für ein Waisenhaus in Polen herstellten.


melden

Euer letzter Traum

05.09.2018 um 20:30
Ich träumte einen dummen und kindischen Traum. Im Traum hatte ich ein Bild von einem Mann als Hintergrundbild auf meinem Computerbildschirm. Im Traum klingte dieser Mann plötzlich und unerwartet an meine Tür. Er wollte etwas auf meinem Computer nachsehen.
Ich ließ ihn hinein und führte ihn in den Computerraum, dann ging ich zurück in die Küche, wo ich etwas am Herd machte.. Dann hörte ich einen fröhlichen Ausruf aus dem Computerraum! Ich ging dort hin, und dann erst war mir eingefallen, dass er jetzt wußte das ich ihm als Hintergrundbild hatte! :-O Ich fand es furchtbar peinlich; ich wollte nur durch die Erde versinken!

(In Wirklichkeit habe ich tatsächlich ein Bild von diesem Mann als Hintergrundbild, aber die Wahrscheinlichkeit, dass er eines Tages an meiner Tür klingeln wird, ist definitiv plus, minus, null! :-D )


melden

Euer letzter Traum

10.09.2018 um 10:15
Heute Nacht habe ich von meiner alten Grundschulklasse geträumt. Wir waren alle tot und es stellte sich heraus, dass wir in der Ewigkeit wieder zusammen sein würden! Dass alles, was wir seit unserer Trennung im Alter von 15 Jahren getan hatten, nur eine Zwischenphase in unserer Existenz gewesen war. Es war ein seltsames Gefühl im Traum: es ging so wie in Zeitlupe. Jeder - auch ich - bewegte sich wie Schlafwandler. Das hätte ein Albtraum sein sollen, denn ich wollte wirklich nicht die Ewigkeit mit meiner alten Klasse verbringen :-O - aber im Traum fühlte es sich ganz normal an. Es war wie eine Offenbarung, und ich war seltsam glücklich!

Ich kann diesen Traum auch erklären! Ich habe gestern ein paar alte Klassenkameraden auf Facebook wiedergefunden, und gestern habe ich auch an die TV-Serie "Lost" gedacht. Wo es so eine Endsequenz gab, als alle, die auf der Insel gewesen waren, tot waren und wieder zusammen sein werden - und sie bewegten sich auch auf diese schläfrige Weise. (Das ist zumindest meine Erinnerung von der Szene.)


melden

Euer letzter Traum

20.09.2018 um 18:53
Ich träumte, es sei Weihnachtsnacht; sehr still, sehr kalt und hohe, klare Luft. Ich ging auf die Terasse hinaus - und sah zwei Schafe im Himmel! Sie standen einfach da, ohne herunterzufallen, von Sternen beleuchtet - und sie hörten sehr intensiv etwas an, was ich nicht hören konnte.

Dann kam mein Exmann vorbei. Ich zeigte auf die Schafe, aber er war weder verwundert noch interessiert. (Was in Wirklichkeit auch für ihn typisch ist...) Er trug einen Wollpullover - und ich wusste irgendwie nur, dass die Wolle von den zwei Schafen dort oben im Raum war. Aber die Wolle war nicht gesponnen und gestrickt oder gewebt, es war nur verklebten Wollbüschel... Mir wurde plötzlich klar, dass ich derjenige war, der den Pullover für meinen Exmann gemacht hat, und ich dachte, das war peinlich… und plötzlich waren die Schafe, das Sternenlicht, das Gefühl der Heiligkeit und alles weg, und es war nur eine gewöhnliche Nacht.

Der Hintergrund für diesen Traum ist wahrscheinlich a) dass ich in der letzten Zeit Wolle auf einer Handspindel zu spinnen versucht habe, mit unterschiedlichen Ergebnissen..., b) dass ich ein bisschen mit den Weihnachtsliedern und den Weihnachtsgeschänken angefangen habe, und c) dass ich mir kürzlich eine Sternkarte angesehen habe (der Widder!).


melden

Euer letzter Traum

21.09.2018 um 12:14
Merwinna schrieb: und sie hörten sehr intensiv etwas an, was ich nicht hören konnte.
Ist es nicht erstaunlich, was unser (Unter-)Bewusstsein so leisten kann? Es weiß, dass ein fremdes Wesen, in einem Traum (Simulation?) etwas hört, obwohl es selbst nichts hören kann? Woher weiß das Bewusstsein das? Klar kann man das an der Kopfbewegung der Schafe festmachen. Jedoch ist es im Traum nochmal anders: Unsere Psyche erschafft Schafe, bei denen wir wissen, dass sie etwas hören. Wir interpretieren nicht nur ihre Kopfbewegung als Hörvorgang, sondern wir WISSEN, dass die Schafe hören. Selbst dann, wenn unserem Traum"charakter" es nicht möglich ist.


melden

Euer letzter Traum

21.09.2018 um 18:59
escroe schrieb:Wesen, in einem Traum (Simulation?) etwas hört, obwohl es selbst nichts hören kann? Woher weiß das Bewusstsein das? Klar kann man das an der Kopfbewegung der Schafe festmachen. Jedoch ist es im Traum nochmal anders: Unsere Psyche erschafft Schafe, bei denen wir wissen, dass sie etwas hören. Wir interpretieren nicht nur ihre Kopfbewegung als Hörvorgang, sondern wir WISSEN, dass die Schafe hören. Selbst dann, wenn unserem Traum"charakter" es nicht möglich ist.
Vielleicht. Ich interpretierte es selbst nicht so "tief", sondern nur dachte, es sei nur von den Weihnachtsliedern, wo die Schafe ja auch in der ersten Weihnachtsnacht auf den Engelchor horchen. ...aber ich kann mich immer noch erinnern, wie die Schafe ihre Köpfe erhoben und ihre Ohre spitzten... Man könnte es auch aus Ihrer Körperhaltung lesen!


melden

Euer letzter Traum

21.09.2018 um 19:02
Ich habe zuletzt geträumt, dass ich endlich eine Kreuzfahrt gemacht habe :D Ich war auf so ein Schiff, das Meer sah aber komisch aus :D Ich wollte anfangen Fotos zu machen...und dann war der Traum zu Ende... :D


melden

Euer letzter Traum

21.09.2018 um 19:49
Ich weiß nicht mehr viel von dem was ich letzte Nacht geträumt habe, aber ich habe geträumt dass ich einen Friedhof gesehen habe den sonst niemand sehen konnte. Eine Art Geisterfriedhof oder wie man sowas nennen soll.


melden

Euer letzter Traum

25.09.2018 um 17:36
Dieser Traum ist zwar schon lange her, trotzdem würde ich ihn gerne mit euch teilen. Als ich 13 war habe ich einen Traum gehabt den ich bis heute nicht vergessen konnte. Ich habe geträumt ich wäre mit meiner Schulklasse auf Klassenfahrt gewesen. Es war eine Burg und um zu den Zimmern zu gelangen die für uns vorgesehen waren, musste man über ein Seil zum anderen Ende der Burg balancieren. Ich hatte Angst davor runter zu fallen, also entschied ich mich einen anderen Weg zu suchen. Ich lief umher und sah eine Türe. Neben der Türe war ein roter Briefkasten. Es öffnete sich die Türe und dort stand eine nackte Frau welche nur einen Morgenmantel übergeworfen hatte. Also man sah trotzdem alles. Die Frau sagte ich soll rein kommen also tat ich das. Man sollte ja auch Erwachsene hören. Es war dort eine rote Leder Couch und darauf saßen zwei dicke Männer in Unterhose und weißen Unterhemd, es war keine Sorte von Männern die man als gutaussehend bezeichnen würden, es war ekelhaft. Die Männer sagten ich soll mich zwischen ihnen setzen. Und sie fingen an mich anzufassen an Stellen die ich nicht wollte. Die Frau sagte was wollt ihr denn mit der an der ist doch nichts dran, nimmt lieber mich. Ich kann mich nur noch erinnern wie ich weinend weg gerannt bin und Hilfe gesucht habe, keiner war mehr da. Ich sah nur Raben und die riesige Burg die unendlich groß zu sein schien.

Der Traum war schon schlimm genug.
Ein paar Wochen später musste ich zu meinen Nachbarn die ein Haus weiter gewohnt haben um meine Hausaufgaben dort zu machen. Ich hatte die Aufgabe über ein Land zu schreiben, sie kamen aus einem andern Land, welches weiß ich nicht mehr. Immer wenn die Frau weg war fing der Mann an mich an stellen anzufassen die ich nicht wollte. Aber habe mich nicht getraut was zu sagen. Das ging wochenlang so. Irgendwann habe ich es meine Mutter auf ein Stück Papier geschrieben. Sie hat mir nicht geglaubt. Erst als die Nachbarin erzählt hat das er ihre Tochter auch angefasst hat, ist sie mit der Nachbarin und mir zur Polizei gegangen.

Für mich ist das alles merkwürdig gewesen weil ich kurz vorher noch was ähnliches geträumt habe. Ich habe zuvor noch nie sowas erlebt und es kommt mir sehr komisch vor das ein Kind so einen Traum hat.
Ist vllt alles nur ein komischer Zufall aber ich finde es dennoch komisch.


melden

Euer letzter Traum

27.09.2018 um 09:20
@Puhlina
Zufall wird es wohl nicht sein. Es wirkt eher wie eine unbewusste Vorausahnung, die durchaus eine Warnung darstellen könnte. Du hast dir selbst gesagt, vorsichtig zu sein. Auf solche Ahnungen empfiehlt es sich schon ein bisschen zu achten. Es ist jedoch wahnsinnig interessant, dass unser (Unter-) Bewusstsein zu solchen kognitiven Leistunden fähig ist.

(An deiner Stelle hätte ich dem Kerl den Daumen um 720° gedreht. Das geht auch als 13jähriges Mädchen. Solche Kerle sind echt ätzend.)

Fraglich ist nur, warum du zwei Männer im Traum gesehen hast. Vielleicht steckt da noch mehr hinter. Ich möchte aber nicht unterstellen, dass noch jemand weiteres in deinem näheren Umkreis dich erneut begrabbelt. Es kann auch was anderes bedeuten.


melden

Euer letzter Traum

27.09.2018 um 09:57
Ja ich habe auch oft schon darüber nachgedacht ob es eine Art Vorahnung oder so war. Ist ja ziemlich naheliegend aber keine Ahnung ob es sowas gibt. Mich wundert es auch das ich diesen Traum niemals vergessen konnte. Ich habe ihn mir ja nicht gemerkt weil was schlimmes passiert ist das kam ja erst später, und normalerweise erinnere ich mich selten an einen Traum und wenn nur schwammig selbst wenn es ein Alptraum war.


melden

Euer letzter Traum

27.09.2018 um 12:26
@Puhlina
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Träume mehr sind, als nur bloße Verarbeitung von Informationen. Und vielleicht kann man auch mögliche Informationen aus der Zukunft verarbeiten. Aber vielleicht sind Träume sogar mehr als das. Unser Unterbewusstsein hat mehr drauf, als viele denken.
Und letzten Endes kann dein Traum auch in dir etwas ausgelöst haben, das dich aus dieser schrecklichen Situation erst befreit hat.


melden

Euer letzter Traum

28.09.2018 um 14:38
@escroe
Was meint du damit das der Traum was ausgelöst hat was mich von der situation befreit hat?


melden
Anzeige

Euer letzter Traum

28.09.2018 um 20:10
@Puhlina
Keine Ahnung. Ich war ja nicht beim Ereignis dabei. Aber der Traum könnte eine Mikroreaktion in deinem Unterbewusstsein verursacht haben. Eine winzige Bewegung. Oder ein winziger Gedanke, der eine Flucht ermöglichen konnte. Es muss nichts großes sein und äußert sich vielleicht äußerst subtil. Wenn schon Worte und Meinungen anderer uns auf subversive Art überzeugen können, wie wirken sich dann erst unsere eigenen Träume auf unser Verhalten aus?
Der Traum könnte dich dazu veranlasst haben, eine Möglichkeit zum Entkommen aus der Situation zu finden. Es ist einfach fraglich, ob dir noch mehr widerfahren wäre, wenn du den Traum nicht gehabt hättest. Ich rede hier nicht von präkognitiven Träumen. Sondern vielmehr von reaktivem Verhalten deinerseits. (wobei ich Präkognition mittlerweile nicht mehr ausschließen kann)


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden