weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

691 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Welt, Astralreise, AKE, OBE, Astral, Astralwelt

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

02.12.2012 um 13:48
@Babsi6
Wieso das willkürlich passiert ohne damit zu experimentieren kann niemand wirklich beantworten. Bei mir hörte das auf als ich selbst damit anfing mich damit zu beschäftigen und es willentlich induziert habe.

@ftorres
Ja wenn ich einen mittag schlaf mache und abends wieder schlafen gehe, kann ich die schlafstarre auch viel leichter und schneller bei führen. Der grund dazu ist weil dein körper direct wieder mit der ( REM ) schlafphase weiter macht.! Das ist die schlaphase in der wir träumen. Jeder mensch, jede nacht ist in einer schlafstarre, der grund für diese starre ist, das wir die bewegungen im traum nicht auch im bett machen.! Und die gerräusche und bilder die du in dieser schlafstarre wahr nimmst nennt man ( Hybnagogen Halluzination / bilder ) sie können erschreckend sein aber sind völlig ungefährlich. Ich zb hab manchmal das gefühl es sitzt jemand auf meiner brust und würkt mich :) ich bleib dann aber immer sehr ruhig was aber damals nicht der fall war :D

Mfg Njay


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

06.12.2012 um 09:50
@Njay
Njay schrieb:Ja das war bereits die schlafstarre. Zumindest warst du schon leicht im schwingungs modus.
Bedeutet das, dass ich schon nahe an einer Astralreise war?

mfg Vantulus :)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

08.12.2012 um 10:36
@vantulus
Also wenn er in der schlafstarre war war es schonmal ein großer schritt zur astral/mental reise. Dennoch gehört mehr dazu wie nur die starre da der austritt am anfang eigentlich das schwierigste ist.

Mfg


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

09.12.2012 um 10:26
@Njay
@Lunaras

Sehr interessant! Die meisten von euch geschilderten Erfahrungen decken sich fast vollständig mit meinen Erfahrungen. Ich habe in diesem Forum schon einiges dazu geschrieben. Ich kopiere dass wesentliche einfach mal in diesen Thread.
Sorry wenn einiges doppelt ist, aber ich hatte jetzt keine Lust die ganzen Texte nochmal neu zusammenzufassen:

-----------------------------

Also ich denke man kann unterscheiden zwischen "Astralreise"/"Astralkörperabspaltung" und "Ätherkörperabspaltung". Ich will damit keine (metaphysische) Deutung vorwegnehmen, aber zumindest dem subjektiven Erleben nach sind es in der Tat unterschiedliche Phänomene.

Also nur mal rein deskriptiv wie ich das erlebe:

-Bei der "Ätherkörperabspaltung" findet man sich direkt in der Umgebung seines physischen Körpers wieder und die wahrgenommene Umwelt entspricht in ihrer Erscheinung der physischen Welt. Auch die Gesetzmäßigkeiten entsprechen jenen der physischen Welt d.h. man kann z.B. nicht fliegen.
Größere Entfernungen lassen sich meistens nicht zurück legen und es existiert eine Krafft die einen (scheinbar) zurück in Richtung des Körpers zieht.
Während man sich so (scheinbar) z.B. durch die Räumlichkeiten seiner Wohnung bewegt besteht eine wirklich absolut evidente Körperwahrnehmung.

Ich erlebte es öfter, dass diese Art der OBE in einem abgedunkelten Zimmer stattfand (z.B. wenn ich Nachts erwachte), ich stand scheinbar auf und dachte ich würde mich ganz normal durch das Zimmer bewegen und merkte erst dass etwas nicht stimmte als ich versuchte das Licht einzuschalten.
Das ist dann immer absolut schockierend wenn man aufsteht, zum Lichtschalter an der Tür geht und dann plötzlich feststellt, dass man sich eigentlich gar nicht bewegt hat sondern noch immer im Bett liegt.
Das sind so Erlebnisse die mich auch später immer wieder an der Wirklichkeit zweifeln lassen.


-Eine "Astralreise" ist mehr wie ein luzider Traum. Man kann die "Ebene" wechseln und Dinge tun die in der physischen Welt nicht möglich sind, z.B. fliegen. Die Sinneswahrnehmung ist dabei stärker auf das Sehen verlagert.

-----------------------------

Wenn ich während des Einschlafens oder während einer Meditation austrete, dann treten die ganzen unangenehmen Phänomene wie dröhnendes Rauschen, bewusste Schlafparalyse usw. auf und ich finde mich nach der Spaltung neben meinen Körper wieder.
Bei dieser Art der OBE habe ich oft kein oder schlechtes Sehvermögen.

Wenn ich aus dem Traum bewusst werde finde ich mich in einer völlig anderen Umgebung wieder die z.T. keinen real existierenden Orten ähnelt und ich kann mich frei bewegen ohne die unangenehmen Wahrnehmungen des Spaltungsvorgangs. Dort habe ich dann in der Regel sehr klares Sehvermögen

-----------------------------

Ich selbst hatte auch schon sehr evidente außerkörperliche Erfahrungen. Draunter sowohl jene Art der OBE welche Esoteriker "Ätherköperabspaltung" nennen, als auch so genannte "Astralreisen". Ich begann mehrere Versuche dazu zu unternehmen insbesondere Fernwahrnehmung und Einflussnahme auf die physische Welt betreffend um ein tatsächliches verlassen des Körpers zu verifizieren.
Die Idee ist ja: die Erscheinung der "feinstofflichen Ebene" korrespondiere mit jener der physischen Welt wobei die "feinstoffliche Ebene" eine Art Gestaltungswelt sei, welche tatsächliche Ereignisse präfiguriere.
Wenngleich ich sagen muss dass es Gründe gibt, die eine solche Interpretation einer OBE nahelegen, ergaben meine praktischen Versuche keine eindeutigen Beweise welche diese Annahme zweifelsfrei bestätigen könnten.

-----------------------------

Wie gesagt habe ich einige Selbstversuche zur außerkörperlichen Wahrnehmung unternommen. Ich habe jenen Zustand erlebt, den Esoteriker als eine außerkörperliche Erfahrung auf „feinstofflicher Ebene“ interpretieren, bei der sich der „feinstoffliche Seelen-Leib“ vom „grobstofflichen Körper“ löst und sich in seiner „irdisch-stofflichen Umgebung“ aufhält.
Dabei scheint es tatsächlich als bewege man sich in seiner Umgebung während der Körper unbewegt in Meditation verweilt. Ich muss zumindest zugestehen, dass die Wahrnehmung der Umwelt und vor allem die eigene Körperwahrnehmung (Tiefensensibilität: Lagesinn, Kraftsinn, Bewegungssinn) derart evident sind, dass während der Spaltung kein Zweifel daran besteht, dass man sich wirklich unabhängig vom Körper durch die Umgebung bewegt.
Das Auftreten der für diesen Zustand charakteristischen Eindrücke (wie sie oftmals beschrieben werden), wie das Wahrnehmen eines sonoren Rauschens, das am gesamten Körper als eine Art vibrieren wahrgenommen wird, sowie einer Kraft, die einen (scheinbar) zurück in Richtung des Körpers zieht, kann ich bestätigen. Die (scheinbare) Bewegung fort vom Körper ist überhaupt nur mit fanatischster Willensanstrengung möglich. (Dieser Zustand kann unter Umständen auch recht unangenehm werden.)

Konkrete Aktionshandlungen in dieser (vermeintlich) „feinstofflichen Gestaltungswelt“ manifestieren sich jedoch, nach meiner Erfahrung, nicht mit einer Signifikanz im „Grobstofflichen“, als dass hier mit Eindeutigkeit davon aus gegangen werden müsste, dass tatsächlich der Zugang zu einer anderen Seinsart geschaffen wurde, welche gar Ereignisse in der physischen Welt präfiguriert.

Ungeachtet der bemerkenswerten Eindrücke und Empfindungen sollte man also für die anschließende Analyse dessen was tatsächlich geschehen ist, auch naturwissenschaftliche Erklärungen in betracht ziehen.
Schlafparalyse in Verbindung mit hypnagogen Bildern (induziert z.B. durch Selbsthypnose und Selbstsuggestion) sowie eine durch die Rückenlage besonders stark empfundene Tiefensensibilität, sind mögliche Erklärungen, die nicht mit Eindeutigkeit ausgeschlossen werden können.
(Über ähnliche im Nahtodzustand vermeintlich auftretende Wahrnehmungen, kann ich aus persönlicher Erfahrung nicht berichten, aber auch dort existieren naturwissenschaftliche Ansetze zur Be- und Ergründung)


Ferner habe ich so genannte „Astralreisen bzw. Astralprojektionen“ erlebt, also jene Art der obe die Esoteriker auf der „geistigen Ebene“ anordnen, wobei sich der Geist von den stofflichen Körpern löst und verschiedene Orte und Ebenen aufsuchen kann.
Dies kann im wesentlichen durch einen lucid-Traum erklärt werden.
Bei Astralprojektionen ist festzustellen, dass die imaginierten Bilder des astral projizierten Ortes nicht signifikant genug mit der tatsächlichen physischen Erscheinung ebenjenes Ortes korrespondieren, als dass mit Sicherheit klar wäre, dass dieser Ort tatsächlich geistig aufgesucht wird.


-----------------------------

Astralreise ist eher ein Begriff aus dem Umfeld der Esoterik und enthält meist eine Interpretation welche dem Phänomen eine intersubjektive Existenz zumisst.

Aber es ist dennoch richtig dass es diese Unterschiedlichen Techniken gibt:

1 man schläft normal ein, gibt Gedankenketten nach ohne die Intention zu haben bei Wachbewusstsein zu bleiben und spekuliert darauf dass man während es Traums bemerkt dass man träumt.

2 Man begibt sich in Meditation versucht sein Bewusstsein wach zu halten und tritt bewusst ein in eine traumähnliche Wahrnehmung.

Es ist unumstritten dass beide Methoden die subjektive Wahrnehmung einer außerkörperlichen Erfahrung herbeiführen können. In den Wissenschaften würde man aber wohl eher nicht von Astralreisen sprechen.

Esoteriker aber würden unterscheiden zwischen:
Einer Astralreise, einer Ätherkörper-Abspaltung, einem Luzidtraum und ggf. noch einer Astralprojektion.

-Der Luzidtraum ist eben nur ein bewusster Traum.

-Die Astralreise ist das aufsuchen einer anderen Ebene mit dem Geistkörper (oder so ähnlich). Erscheinung und Gesetzmäßigkeiten der aufgesuchten Welten müssen nicht mit den normalen Gesetzmäßigkeiten übereinstimmen (z.B. Schweben kann möglich sein)

-Die Ätherkörper-Abspaltung findet auf feinstofflicher Ebene statt und beginnt dort wo sich auch tatsächlich der physische Körper befindet. Von diesem grobstofflichen Körper spaltet sich der feinstoffliche Körper ab und man wandelt mit diesem umher. Wobei Erscheinung und Gesetzmäßigkeiten der feinstofflichen Ebene mit der normalen grobstofflichen Welt korrespondieren. Dass heißt z.B. man kann sich im nahem Umfeld seines grobstofflichen Körpers mit seinem feinstofflichen Körper durch die Räumlichkeiten seiner Wohnung bewegen. Größere Entfernungen lassen sich aber meist nicht zurück legen.

-Astralprojektion ist die schwerpunktmäßig visuelle Wahrnehmung eines stofflich existenten Ortes der auch weit vom stofflichen Körper entfernt sein kann. Dies ist verwand mit der Fernwahrnehmung.

Bei all dem sollte man bedenken dass sich die Wahrnehmungen einer Ätherkörper-Abspaltung ggf. wissenschaftlich durch Schlafstarre und hypnagoge Zuständ erklären.
Es ist Anzumerken dass, sie praktisch nur bei Methode 2 (siehe oben) aufritt. Aus ihr kann aber hervorgehen was unter Astralreise verstanden wird.
Die anderen können sowohl durch Methode 1 als auch 2 herbeigeführt werden.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 14:11
Ich muss sagen du hast da echt vieles wunderbar erklärt und ich finds interressant das es noch nen unterschied zwischen atralkörper und ätherkörper gibt. So kann ich einige sachen auch für mich leichter interprätieren und anhand der Fakten noch besser nachforschen ^^

Vielen Dank :-)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 14:51
Lunaras schrieb:ich finds interressant das es noch nen unterschied zwischen atralkörper und ätherkörper gibt.
Naja ob es das "real" gibt weiß ich nicht, die ganzen Wahrnehmungen könnten auch bloß im Gehirn entstehen.
Aber zumindest vom subjektiven Erleben her, sind es zwei unterschiedliche Arten der OBE, die sich eindeutig unterscheiden.

Was die Interpretation dieser Phänomene betrifft, bin ich noch unentschlossen:

Wenn man derart evidente OBEs erlebt hat, die sich in der Klarheit der Wahrnehmung und des Denkens nicht von der Wirklichkeit des Wachzustands unterscheiden, führt ein das erschreckend vor Augen, dass unsere Wirklichkeit genauso gut die Illusion sein könnte. Oder man neigt dazu OBEs als ein reales metaphysisches Phänomen aufzufassen.
Aber eindeutige Beweise für solche Annahmen sind entsprechende Erlebnisse selbstverständlich nicht.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 14:59
@RaChXa
Das stimmt wohl :-)

Gerade heute morgen ist es mir passier. Ich stehe auf ziehe meine arbeitskleidung an. Laufe ins bad und möchte das licht an machen. Blieb aber dunkel ich mir gedacht, na toll wie putzt du dir jetzt die zähne. Ich lief zurück und wollte meine freundin wach machen und sah mich im bett liegen. Ich dachte so ojee wenn du jetzt wach wirst dann musst du alles wieder tun :-D

Bis zu dem mom als ich mich im bett sah hab ich nicht unterscheiden können das ich in wirklichkeit noch schlafe. Obwohl ich erfahrung damit habe. Aber normal passiert das nicht da ich nicht astralreisen kann wenn meine freundin neben mir liegt. Wollte dann noch einiges machen aber als meine freundin mich berührte zog mein körper mich extremst zurück und ich wurde wach :-D

Da zweifelt man echt an der reallität


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 15:15
Dass es diese Gemeinsamkeit bezüglich Einschalten des Lichtes gibt ist schon interessant.

Bei mir gehen OEBs die im Abbild tatsächlicher Orte stattfinden ( ="Ätherebene") meistens ohnehin einher mit unklarem oder keinem Sehvermögen. –Einschalten des Lichtes bewirkt nichts.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 15:49
@RaChXa
Ja als auf der real ebene ( Ätherebene ) ist die sicht bei mit immer sehr confus. Dennoch erscheint alles sehr real. Manchmal hab ich eine 360 grad sicht aber nur wenn ich bewusst reise. Heute morgen hab ich mir nichts gedacht da ich mit verschlafenen augen auch nicht wirklich gut sehe. :-)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:16
@Njay

Wie ich gelesen habe tendierst du doch zu der Ansicht, dass es sich hierbei um ein tatsächliches Verlassen des Körpers handelt, richtig? – Wie kommst du zu dieser Ansicht?

Hast du mal versucht Dinge wahrzunehmen die außerhalb der Reichweite deiner herkömmlichen Sinne liegen?
Oder hast du mal versucht durch Manipulation der vermeintlich "feinstofflichen" Welt, einen Einfluss auf die wirkliche Welt herbeizuführen?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:19
tja schon merkwürdig das ganze. Daher sollte man lieber für sich selbst bestimmen ob das echt wäre oder nur eine illusion.

mein Kumpel meinte mal, das man in bezug dessen ein experiment machen sollte. Dies geht aber wirklich mit erfahrenen astralreisern, die das so auf dem plautz können:

Es müsste noch eine weitere person dabei sein. Diese müsste sich dann ja auch damit auskennen. Jedenfalls, wenn die versuchsperson den Raum "verlassen" hat (wie auch immer die zweitperson dies Feststellen oder ahnen könnte)
Muss die zweitperson im Raum irgendetwas offensichtlich verändern. wenn dann der astralkörper wieder zurückkommt und dann in seinen Körper geht, müsste er genau sagen können was sich verändert hat, ohne das vorher gesehen zu haben.

Wäre auf jedenfall ma interressant ob sich so ein versuch lohnen würde.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:28
@Lunaras
Lunaras schrieb:Es müsste noch eine weitere person dabei sein. Diese müsste sich dann ja auch damit auskennen. Jedenfalls, wenn die versuchsperson den Raum "verlassen" hat (wie auch immer die zweitperson dies Feststellen oder ahnen könnte)
Muss die zweitperson im Raum irgendetwas offensichtlich verändern. wenn dann der astralkörper wieder zurückkommt und dann in seinen Körper geht, müsste er genau sagen können was sich verändert hat, ohne das vorher gesehen zu haben.
Ja das habe ich mir ja auch gedacht. Allerdings ist es sinnvoller wenn die Zweitperson etwas in einem anderen Raum verändert, sodass die Versuchsperson es nicht mit herkömmlichen Sinnen wahrnehmen kann.
Die Versuchsperson versucht sich dann durch "Abspaltung" in den anderen Raum zu begeben und das Veränderte "astral" wahrzunehmen.

Bei mir ist die Übereinstimmung des Wahrgenommenen mit der tatsächlichen physischen Erscheinung eher ungenau.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:29
@RaChXa
Ich Reiße berreits seit ich 16 bin. Am anfang wusste ich nichts von OOBs oder AKEs alles was ich wusste ist. Es sind keine normalen träume. In meinen klarträumen ist die sicht, die umgebung, und das empfinden nicht ansatzweise so unglaublich wie bei einer Auserkörperlichen erfahrung. Klar jeder denkt total anders über dieses thema und jeder darf seine meinung, seine erfahrung, und seinen standpunkt vertretten. Ob ich wirklich auserkörperlich reise...????? Boar keine ahnung .. Es ist nur sehr intressant was alles möglich ist. Ich meine eie erkläre ich mir das ich mich im bett liegen sehe.? Oder gefühlte stunden in der astralebene verbringen kann ohne das sich willkürlich die umgebung ändert und ich kann da auch nicht wie im traum die umgebung beinflussen. Wieso spür ich auf der realebene wind, kälte und kann sogar dinge anfassen, sogar trinken.? Ich kann mir die fragen nicht beantworten. Aber in allem ist es sehr intressant und ich meine es gibt viele seriöse nano/quanten wissenschaftler die sich damit befassen und selbst die haben keine antwort darauf. Wie siehst du das ganze.? Ich kann es mir jedenfalls nicht erklären. Dennoch wurde es für mich zu einem hobby.

Mfg :-)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:36
eigendlich ist das ganze so wie mit Psychischen krankheiten: nur dem, der weis was er hat oder gerade erlebt, der weis auch wie es am besten wäre damit umzugehen und ist in diesem gebiet sein eigener experte. und wenn du der meinung wärest/bist astralreisen ist für dich eine andere form von abendteuer oder vielleicht konfliktlösung, dann ist das ja auch so dagegen kann dann niemand was sagen.

Naja weis nicht wie ichs beschreiben soll. Jedenfalls hat das ma meine Psychaterin so ähnlich beschrieben.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:38
Ich kann jedem auf youtube mal das interview von Johannes van Buttlar über crop.fm empfehlen. Da werden einige wissenschaftliche fakten und studien erläutert. Ist echt intressant und das deckt vieles mit meiner erfahrung wieder.

Mfg Ps.: ja so ein versuch wäre echt intressant.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:45
@Lunaras
eigendlich ist das ganze so wie mit Psychischen krankheiten: nur dem, der weis was er hat oder gerade erlebt, der weis auch wie es am besten wäre damit umzugehen und ist in diesem gebiet sein eigener experte. und wenn du der meinung wärest/bist astralreisen ist für dich eine andere form von abendteuer oder vielleicht konfliktlösung, dann ist das ja auch so dagegen kann dann niemand was sagen

Meinst du damit ich sei psychisch nicht gesund.? :-D

Ne eine konflikt lösung ist es auch nicht für mich. Ich löse konflikte lieber im wach bewusstsein ;)

Ich verstehe aber was du meinst, und klar hat jeder seine eigene meinung darüber. Und das ist auch gut so :-)

Mfg


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:55
lol dann wäre ich ja auch nicht psychisch gesund XD
gut das du weist was ich meine ^^ ich habe keine lust hier das klieschee "ähh das ist doch geistesgestört" rauszuholen. Von so einem satz fühle ich mich ja selbst nicht ernstgenommen und ich weis wie schwer es ist bei solch einem thema ernstgenommen zu werden^^

Aber gut dafür gibts ja Allmy XD


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 16:58
@Lunaras
Hahahahaha genau xD

Haha made my day xDDDD


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 17:15
@Njay
Njay schrieb:Aber in allem ist es sehr intressant und ich meine es gibt viele seriöse nano/quanten wissenschaftler die sich damit befassen und selbst die haben keine antwort darauf. Wie siehst du das ganze.? Ich kann es mir jedenfalls nicht erklären.
Also ich denke nicht dass das Gegenstand der Forschung im Bereich Physik sondern eher im Bereich der Neurologie ist. Dort Fallen die Phänomene in die Kategorie Schlafparalyse in Verbindung mit hypnagogen Bildern bzw Luzide Träume.

Das Problem ist aber dass es prinzipiell schwierig ist mit Methoden der Neurologie aussagen über phänomenales Erleben zu treffen, denn es lässt sich erkenntnis- und wissenschaftstheoretisch zeigen dass sich mentale Zustände (wie phänomenales Bewusstsein und Qualia) nicht vollständig reduktiv durch neuronale Prozesse erklären lassen.
Wobei damit nicht bewiesen ist, dass mentale Zustände nicht durch neuronale Prozesse erzeugt werden. Man kann eben nur aufzeigen dass eine Erklärungslücke besteht.

Falls es dich interessiert, Ich habe durchs Forum verteilt auch schon einiges geschrieben, was Bewusstseinstheorie betrifft. z.B:
Diskussion: Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht (Beitrag von RaChXa)

Ich halte es aber auch für denkbar, dass Wirklichkeit nur als Bewusstseinsinhalt existiert, und der Wahrnehmung gar keine intersubjektive Realität zugrunde liegt.


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.12.2012 um 17:41
@RaChXa
Auch ich interessiere mich sehr für dieses thema :-) finde es klasse das du darüber was geschrieben hast. Werde es mir gleich mal durch lesen.

Ich habe schon einiges über reallität gelessen und mir auch einige dokus darüber angesehen. Einstein meinte mal.: kann auch sein das es ein anderer sagte ich glaube aber es war einstein :-)

Ist der mond auch da wenn keiner hinschaut.?

Realität also da was wir real nennen ensteht im kopf also in unserem gehirn. Wir können die realität ja nur mit unseren 5 sinnen wahr nehmen. Und unserer gehirn bildet daraus dann unsere realität. So hab ich das mal verstanden kann auch sein das ich mich geirrt habe :-)

Was auch interessant ist, ist das wir aus mehreren billionen von zellen bestehen. Jede zelle für sich hat einen eigenen biologischen vorgang. Aber woher kommt sowas wie ein ICH empfinden.? Oder gedanken, erinnerungen.?

Fragen über fragen :-)

Mfg


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden