weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisvolle Orte im Saarland

2.124 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Spukorte, Saarland, Schwenker

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.11.2010 um 22:19
hier der offizielle link zu der anlage in bitche (frankreich):

http://www.citadelle-bitche.com


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Orte im Saarland

05.12.2010 um 22:45
Also die Citadelle in Bitche ist auf jeden Fall einen Besuch wert. War jetzt schon 2 mal da. Mittlerweile gibts Führungen per Kopfhörer.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

06.12.2010 um 08:38
Saarbrücken-burbach ist mehrstöckig unterhöhlt
im zweiten Weltkrieg wurde in ganz burbach kräftig produziert,Waffen
es gibt ein kleineres Schlösschen in burbach darunter wurde irgendwas weise ich nicht getan.
der Eingang befindet sich unmittelbar an einem Bachlauf dahinter oder natürlich wie der Nikolaus durch den Kamin der mit seit seinen sechzig Metern nicht zu übersehen ist.
als junge versuchte ich den wirklich sorgfältig zugemauerten Eingang zu öffnen.habe fünfzig cm freigelegt denke der Eingang ist 100cm zugemauert.die Anlage ist garantiert nicht zerstört.
wenn es stimmt dann befinden sich dort zahlreiche Waffen .
garantiert war dort niemand seit dem Krieg.
wohne nicht mehr in der Gegend und alleine schaffe ich das nicht.
wenn daran Interesse besteht bitte melden.dies alles weis ich weil das alles famielenbesitz war.
gruss


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

06.12.2010 um 14:43
@laxx3l
das seit dem krieg keiner mehr da drinne gewesen sein soll das kann ich mir durchaus vorstellen.(falls das denn wirklich existieren sollte),allerdings bezweifle ich,das du da waffen findet wirst.nach dem krieg wurde das meiste geräumt und um waffen dort einfach stehen zu lassen und "verwarlosen" zu lassen,...dafür war dann doch bestimmt alles ein kleines bischen zu wertvoll,schätze ich.wo genau soll sich der eingang befinden ?


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

07.12.2010 um 12:37
Zu Von der Heydt
Ich selbst habe dort seit 1958 gewohnt und bin dort zur Schule gegangen.Damals gab es die heutige Schule noch nicht,die war im Schlafhaus zwei.Den Weiher von dem hier die Rede ist nannten wir Holzweiher,weil die Firma Agepan früher ihre Holzstämme dort gewässert hat.
Eine Frau die sich dort das Leben nahm gibts nicht ist erfundenes Zeug.Es wurde dort lediglich ein Film der Tatort Serie gedreht,und ein junger Mann wurde Tod aufgefunden.Die Zeitungsberichte darüber hängen noch an der Stelle an einem Baum.
Wenn jemand Interesse daran hat kann er sich gerne auf meiner Homepage noch alte Bilder ansehen.

http://de8vvf.cms4people.de/

Für Fragen stehe ich gerne bereit.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

07.12.2010 um 17:38
hallo zusammen,

hab in diesem Herbst mein Interesse für alte Gebäude, Fabrikgelände, Kriegsanlagen und usw. wiederentdeckt.
Das erste Objekt war die Klostermühle im Wald zwischen Herl und Lorscheid (Pfalz) , an der ich durch Zufall vorbeigefahren bin.
Nun hab ich viel recherchiert und auch schon mein Wunschziel fürs nächste Jahr ins Auge gefasst (Château Miranda/Noisy in Belgien).
Würde aber erst mal gerne hier im Saarland alles besichtigen, was es zu besichtigen lohnt.
Wenn möglich, bitte per E-mail oder PN den Ort mit Adresse mitteilen...vieln Dank im Vorraus.
Achja...ich möchte selbstverständlich nichts zerstören, stehlen oder vollsprayen, ich finde das eher sehr traurig wenn ein Gebäude derart verschandelt wird. Sicherheit wird natürlich auch Großgeschrieben, als alter Hüttenochse werd ich da ja jährlich geschult und hab mir auch Schutzartikel "besorgt".

übrigens gibts den Artikel über den Westwallabriss komplett hier:

http://dokujunkies.org/index.php?s=abrisskommando+westwall&x=0&y=0

LG...Qaml


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

07.12.2010 um 20:06
@Nagant:

tolle seite. vor allem die filme über luisenthal. wo sind die denn her?
schießen tust du hoffentlich nur im schützenverein und nicht als jäger?


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

07.12.2010 um 20:30
@tiesto
Die Filme sind aus der Gruppe Das Unglück von Luisenthal. WKW ich bin dort Mitglied.
Ich hab das Unglück noch als Kind mitererlebt.Mein Vater war damals in Von der Heydt auf der Grube.
Ja ich bin im Schützenverein Altenkessel ,und schieße dort Ordonnanzwaffen aus den Weltkriegen.


melden
Peugeotfreak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

21.12.2010 um 20:02
Hallo.
Habe mal im Netz gesucht und bin auf ein altes Hauptquatier der Nato gestoßen.Es soll in der Pfalz sein Airnorth wenn das einem ein begriff liefert.Will nicht den ganuen standort verraten weill muss ja nicht sein das dort kinder oder sagen wir mal ne art kindergarten hinpilgert und alles demoliert.
Man sieht ja was mit der alten Höllfabrik in Illingen passiert ist.die ist jetzt nicht mehr da.
Kennt jemand diesen verlassenen Stützpunkt in der Pfalz und kann mir ne genauere geschichte dazu geben.Würde mich mal interressieren warum das alles aufgegeben wurde.

LG.Benny


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

21.12.2010 um 21:52
Hallo @Peugeotfreak das folgende Video könnte dazu passen eventuell.

www.youtube.com/watch?v=c55z0wk-tBA&feature=channel


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 05:42
korrektur:
der standort von airnorth ist nicht auf der airbase ramstein. es handelt sich um ein ausweichquartier für ramstein.

2006 wurde airnorth geschlossen. grund hierfür war das ende des kalten kriegs.
heute sind dort fledermäuse beheimatet.
http://87.106.51.43/RUF/Nr.5.jpg

http://87.106.51.43/RUF/Nr.2.jpg


melden
Peugeotfreak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 14:55
danke für das tolle Video.
Echt interessant.
Würde dort mal gerne Bilder machen gehen.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 17:55
sher interessantes video und auch die beiden zeitungsberichte.
da frage ich mich wieder einmal,warum man das nicht weiterhin nutzt,lager für vereine,oder museum ,....


melden
Peugeotfreak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 18:04
in der nähe gibt es auch noch einne verlassenen Freizeitpark der aber heute als Lager für große Veranstaltungszelte genutzt wird.So ein 8 Master steht auch z.b. auf der Nature One.Auf dem Parkgelände war mal eine alte Westernstadt aufgebaut aber ob man davon heute noch was sieht


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 19:04
alter freizeitpark = tivoli-park, war früher ganz nett dort. geplant war, den park bzw. das was noch davon übrig ist platt zu machen und eine photvoltaikanlage hinzubauen.

http://www.pirmasenser-zeitung.de/cgi-bin/cms/www/cgi/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=pzMsg.html&path=/pz/landkreis&id=6118338

@Sam89:
airnorth ist viel zu groß. eine anderwärtige nutzung würde sich nicht rechnen. außerdem gibt es dort anscheinend noch viele altlasten im inneren.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 19:15
@tiesto
weist du, ob es einen plan der anlage gibt ?


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 19:18
ja den gibt es. aber dort kommt man nirgends mehr rein.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 19:51
@tiesto
dessen bin ich bewusst.kannst du mir trotzdem veraten wo's so einen plan gibt. ich hab mich schon durch's netz gewuselt,aber da werd ich nicht fündig.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.12.2010 um 19:54
mt46422,1293044059,ScreenShot00151habe mir soeben mal die welt von oben angesehn und bin bei "ramstein-miesenbach" bei kaiserslautern hängen geblieben.weis einer,ob die ganzen straßen etc. die man dort im wald sieht noch zu dem army stützpunkt gehören ?! das sieht sehr rießig aus...fast wie ein rießiges munitionslager.weis einer genaueres darüber ?
im anhang das luftbild vom straßendurchlöscherten wald...


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Orte im Saarland

23.12.2010 um 06:53
halb kaiserslautern gehört zur airbase ramstein:-).
das munitionsdepot auf deinem screenshot ist eingezäunt. genau wie der rest des waldgebietes.
ich war in jungen jahren mal auf der airbase im bereich der unterkünfte und damals wie heute ist das fast ein hochsicherheitstrakt. wobei es früher noch wesentlich krasser war. auf jeden fall sollte niemand auf die idee kommen da mal eine "expedition" zu starten.

http://www.ramstein.af.mil/
Wikipedia: Ramstein_Air_Base


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden