Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haselmühle in Faha

165 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Spuk, Saarland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Haselmühle in Faha

10.02.2011 um 21:37
Habe mal ein bißchen bei Mühlen im Saarland rumgegoogelt und bin auf die Bettinger Mühle gestoßen. Da gibt es ein Mennoniten-Museum, weil die früheren Besitzer Mennoniten waren. In dem Museum ist auch dargestellt, dass früher viele Mühlen (auch im Saarland und Rheinland-Pfalz) von Mennoniten betrieben wurden. Diese Glaubensgemeinschaft ist ja ähnlich den Amisch in Amerika und lebte gerne zurückgezogen und autark vom Dorf. Und da passten eben die einsam gelegenen Mühlen dazu.
Wenn der Müller der Haselmühle nun kein Franzose (und auch kein Rumäne/Vampir, @saarbenteurer ) war, sondern eben einer dieser Mennoniten. Da die kaum Kontakt zum Dorfleben pflegten galt er vielleicht im Ort als wunderlicher Einzelgänger und wenn er dann plötzlich gestorben ist, kann es schon sein, dass dann alle möglichen Gerüchte über seine Todesart entstanden sind.
Wie gesagt, ich denke für @lazarus13 Horrorgeschichte gibt es einen realen Hintergund und wenn ich mir die Bilder der Mühle von @Bernard und@Keysibuna ansehe, dann ist da nichts wirklich unheimliches. Sieht doch gut erhalten und sogar bewohnt aus.
Man muss ja nicht um jeden Preis in jedem alten Bauwerk das Unheimliche vermuten.


2x zitiertmelden

Haselmühle in Faha

10.02.2011 um 21:44
@fionafaraway
Zitat von fionafarawayfionafaraway schrieb:"...sieht doch gut erhalten und sogar bewohnt aus..."
Hatte aber extra darauf hingewiesen "...möglicherweise eine Aufnahme aus besseren Tagen...".

@raupsi-ya
Schön das Du wieder "zugelassen" worden bist. Schätze Dich als einen der eher angenehmeren Teilnehmer hier ein...


melden

Haselmühle in Faha

10.02.2011 um 21:44
@fionafaraway

Danke für deine Mühe, ich finde interessant was du so alles gefunden hast.


melden

Haselmühle in Faha

10.02.2011 um 21:51
@Bernard

Danke. Finde dich auch voll duffte. :D
Mit dir könnte man bestimmt so ne tolle Wanderung machen. Scheinst einen guten Sinn für Humor zu haben. :)


melden

Haselmühle in Faha

10.02.2011 um 22:00
@raupsi-ya
Man danket... - und niemand widerspricht! ;)
Meine schönste Wanderung bislang ging übrigens auf 2396 Meter in die Höhe. Der "Zirbitzkogel" in Österreich; die Bergspitze liegt genau auf der Landesgrenze Kärnten / Steiermark! Traumhaft...


melden

Haselmühle in Faha

11.02.2011 um 09:10
Hallo alle !
Bin selber Mennonit und musste ein bisschen schmunzeln. Ganz so zurückgezogen und autark leben Mennoniten auch nicht. Nur in der Zeit, in der sich noch verfolgt wurden, lebten sie (gezwungenermaßen) als die "Stillen im Lande". Es gab und gibt aber auch viele städtische Mennonitengemeinden (wie in Krefeld oder Hamburg).

Bei den Amischen stimmt es natürlich (obwohl es in Amerika heute auch ganz modern lebende Amische gibt).

viele Grüße


melden

Haselmühle in Faha

11.02.2011 um 18:23
@Samie
Vielleicht stammte der Müller der Haselmühle aus einer alten Mennonitenfamilie, die den Dorfbewohnern schon von Anfang an suspekt waren, weil sie nicht in die Dorfkirche gingen, oder so und da das Saarland so schön katholisch ist, wurden sie vielleicht eher von der Dorfgemeinschaft isoliert, als umgekehrt.
Wie gesagt, bin bei der Bettinger Mühle auf das Stichwort Mennoniten gestoßen und dass diese viele Mühlen betrieben haben und suchte ne Erklärung für die Dorf-Horrorgeschichte.
Habe eigentlich keine Ahnung, was Mennoniten sind und kenne auch keine persönlich.
Hätte mit dem Schlenker auf die Amischen eigentlich gut gepaßt.
@Bernard
Das Bild von @Keysibuna stammt aber von der Seite der Gemeinde. Warum sollten die da ein altes Bild reinstellen? Wenn das Teil wirklich so verwahrlost ist, wie @lazarus13 es darstellt, warum sollte die Gemeinde dafür Werbung machen?
@lazarus13
Kannst du nicht mal ein aktuelles Foto der Mühle einstellen?
Vielleicht reden wir hier alle von verschiedenen Gebäuden.


melden

Haselmühle in Faha

11.02.2011 um 21:37
@raupsi-ya
Da biste ja wieder! Jetzt bleibst du aber mal ne Zeitlang brav, damit wir die Wanderung weiterplanen können :-)
Naja
@lazarus13
hat sich ja auch die ganze Woche nicht mehr gemeldet. Was ist denn los? Keine Lust mehr über deine Mühle zu schreiben? Oder hast du Angst, dass wir am Lazarus-Tag wirklich in Faha rumlaufen ?
Meld dich doch mal wieder, @fionafaraway hat da doch ne interessante Theorie von deinem Franzosen entwickelt. Vielleicht hast du im Dorf, von deiner Verwandschaft was darüber gehört?
Klingt in jedem Fall besser, als mein Rumäne und die Vampirhunde.
Ich denke, wenn es da wirklich was Unheimliches gibt, tappen wir ziemlich im Dunkeln.
Wenn nicht, wird sich @lazarus13 wohl auch nicht mehr melden.
Schade...hätte mich wirklich auf den @Bernard mit seiner Wärmflasche beim Penner im Wohnzimmer am Lazarus-Tag gefreut....(ich gebs zu)


melden

Haselmühle in Faha

11.02.2011 um 21:54
@saarbenteurer

Ja, the best is back. Ja was ist mit @lazarus13!? Vielleicht war er ja nochmal bei der Mühle und der Penner hat ihn erwischt...
Hoffentlich das klappt noch irgendwie :D


melden

Haselmühle in Faha

12.02.2011 um 02:21
@fionafaraway
Das kleine Bild... - hmmm... weiß ich jetzt gar nicht so recht, wo´s her ist. Ich hatte die Nacht noch bisserl mit "Faha" und "Haselmühle" gegoogelt - plötzlich war´s in Zusammenhang mit einer Radwanderroute abgebildet. Aber Du glaubst gar nicht, wie viele Gemeinden noch Fotos auf ihren Seiten eingestellt haben, wo Gebäude zu sehen sind, die überhaupt nicht mehr existieren. Also jetzt nicht historisch und im Krieg verschwunden, sondern eben die "Site" über Jahre nicht aktualisiert...

@saarbenteurer
Wärmflasche doch nur im Winter... ;) (Eine "mit Ohren dran" und auch für den Sommer, die -womöglich- auch noch Interesse an ungeklärten Kriminalfällen oder herumstöbern in alten Kirchen, Burgen, Schlössern und sonstigen Gemäuern hat, wird noch gesucht...)

@all
@lazarus13
@raupsi-ya
@Samie
@Keysibuna
@Seraphir

Aber was haben wir nun eigentlich für "mysteriöse" Fakten? Die Anfrage nach Hintergrundwissen betrefflich eines alten Mühlengebäudes irgendwo im Saarland. Letzter aktiver Besitzer soll ein "Franzos" gewesen sein und dort bis zu seinem Lebensende ohne großen Komfort; also in erster Linie ohne Strom und Wasser, "gehaust" haben. Dann -so geht das "Gerüscht" ;) - entweder dramatisch mit einer Schaufel im Schädel oder einem Schlag am Herzen recht unspektakulär, verstorben. Darüber gehen die Augenzeugenberichte wohl etwas auseinander. Gefunden wurde der "Einsiedler" denn auch erst, als ein paar mutige Mannen aus dem Dorfe sich über seine wochenlange Ortsabwesenheit gewundert und daraufhin nach dem Rechten gesehen haben ("Hinterkaifeck" läßt grüßen...). Und fanden ihn -so oder so; den Schädel zerschmettert oder das Herze gebrochen- im Raum, wo auch das Mühlenrad dereinst in besseren Tagen beschaulich seine Runden drehte: Klipp - klapp; Klipp - klapp...

Auch eine Tante des -derzeit- gleichfalls "allmy"-ortsabwesenden Thread-Erstellers weiß gar von noch grausligeren Geschehnissen zu berichten: So soll ein Fischweiher auf dem Grundstück Schauplatz einer weiteren Mordtat gewesen sein - wenngleich denn auch von eigener Hand verübt und von daher nicht ganz so verwerflich. Die höchste Form der Selbstkritik ist halt immer noch der Suizid...
Vier unschuldige Hunde (und dieses mag denn wohl einen besonders dramatischen Aspekt darstellen - immerhin sind wir in Deutschland!) sollen zuvor auch noch in die "ewigen Jagdgründe" befördert worden und -immerhin sowie unittelbar danach- am Gestade des Teiches zur letzten Ruhe gebettet worden sein. So wie einst beim legendären "Django" mag man sich das vorzustellen haben: Noch warm - und schon Sand drauf...
Dann endlich habe der des Lebens überdrüssige Mann die Schußwaffe gegen sich selbst gerichtet; wer diese zweite Leiche gefunden hat, ist durch die "Muhme" leider nicht überliefert. Still ruht der See...

Und es begab sich in diesen Tagen; genauer sogar im Verlaufe der vorvergangenen Woche, daß wiederum mehrere -nun aber wohl etwas jüngere Bewohner aus der näheren Umgebung- sich zur Abendstunde auf machten, dieser unheimlichen Stätte einen Besuch abzustatten. Vermißt wurde zwar niemand - aber "man wollte mal rein". Dummes Pech nur, daß da schon jemand herinnen war; ein "alter Penner" wurde ausgemacht - der sich auch gleich in seiner Ruhe gestört fühlte und gar fürchterlich herumgetobt habe. Irgendwie verständlich gegen 22.00 Uhr - zumal Aufenthalt und Anwesenheit dieses Menschen denn -wie sich im Laufe unserer Diskussion herausstellte- "amtlicherseits", also durch die Gemeinde, geduldet wird. Offenbar sogar noch mit dem segensreichen weiterführenden Ziel, das Gebäude vor weiterer Zerstörung durch unbefugte Besucher zu bewahren...
Das ist im Interesse einer halbwegs geordneten Veräußerung von Gebäuden und Gelände wohl auch nötig; denn wer die Mühle kaufen will, der kann das gerne tun:
http://www.immobilien-bart.de/immobilien_gewerbeobjekte-42-1158.php (Archiv-Version vom 22.05.2010)


melden

Haselmühle in Faha

12.02.2011 um 17:49
@Bernard
Ist ja toll, was du alles findest. Die Mühle sieht doch klasse aus und die Umgebung mit dem Bach und so, echt idyllisch. Das einzig Gruselige ist der Preis!!!!
Hoffentlich weiß der künftige Käufer dass es kein Strom und Wasser gibt und nächtens @lazarus13 und seine Freunde vorbeischauen.


melden

Haselmühle in Faha

12.02.2011 um 21:21
@fionafaraway
Dank, Dank... - und nochmals Dank! Vieles sind aber auch Zufallstreffer. Habe mir halt gedacht, daß so ein Anwesen doch nicht auf ewig den "Dornröschenschlaf" träumen wird - und einen Besitzer muß es ja auch geben. Der Gemeinde wird es sicher nicht gehören...
Und dann hat mir meine männliche Logik halt gesagt, was ist da nahe liegender, als daß die Immobilie zum Verkauf steht. Und habe zielgerichtet bei entsprechenden Maklern in der Gegend gesucht. Wo ich auch sehr schnell fündig geworden bin.
Daß es kein Strom und Wasser geben soll, ist eine zweifelhafte Aussage unseres (verschwundenen) "Lazarus" gewesen - vielleicht ist es ja auch seinerzeit (wann überhaupt?) als der "Franzos" dort gelebt hat, wirklich so gewesen. Zumindest aber eine Wasserversorgung ist anzunehmen - der Bach liegt ja direkt an der Mühle. Vermute mal, da "ein Gastraum in urigem Ambiente" im Exposé speziell erwähnt wird, daß in der jüngeren Vergangenheit dort auch ein Ausschank oder sogar Restaurant bestanden hat. Und da muß natürlich Elektrizität vorhanden gewesen sein...
Aussehen und Zustand solcher Objekte sind freilich immer "zweierlei Paar Stiefel". Da kann, bei längerem Leerstand auch schon Schimmel oder Schwamm in´s Mauerwerk sowie das Fundament eingedrungen sein und eine grundlegende Sanierung nötig machen. Dächer und Dachkonstruktionen marode, die Fenster reparaturbedürftig sein. Vom Abwasser-Zweckverband über das Denkmalschutzamt bis hin zum Rauchfangkehrer stehen dann plötzlich allerlei Institutionen vor der Tür, von deren Vorhandensein der zunächst glückliche Neu-Mühlen-Besitzer bis dato noch nie etwas gewußt hat. Und alle wollen ihre Vorstellungen und Interessen durchsetzen - natürlich nicht auf eigene Kosten. Ist klar...
Wie nun auch immer - der neue Hausherr sollte sich grundsätzlich bewußt darüber sein, daß der gleichfalls in der Angebotsbeschreibung des Vermittlers zu findende Satz "Es besteht Sanierungsbedarf", in aller Regel zusätzlich dafür zu erwartende Kosten, wenigstens in Höhe des Kaufpreises bedeutet. Da fallen dann Besuche von minderjährigen "Hasenfüßen" eher weniger in´s Gewicht... - und wenn er bisweilen bei "allmy" mitliest, ist er ja auch vorgewarnt. ;)


melden

Haselmühle in Faha

12.02.2011 um 21:28
Hi, bin wider da. War auf schifreizeit, war voll blöt, überal nur Schnee.
@Bernard
Die wolen die Mühle verkaufen? Kan mir nicht vorstelen, das die jemnand will. Alein schon weil da der Franzos gestoben ist.
@fionafaraway
ich weis net, was du mit
Zitat von fionafarawayfionafaraway schrieb:Mennoniten
meinst, hab ich nie von gehöhrt bei uns in Ort, das war imer nur der Franzos, auch die von der Gemeinde, die wo ihn gefunden haben, haben gesagt, das der von Frankreich wahr, da würd auch ne tochter von dem wonen.
@saarbenteurer
rumäne warder net und mit den vampierhunden willst du mich doch nur veräppeln, oder?
@raupsi-ya
wen ihr da wircklich mal reinwolt, dann kan ich euch schon hinfüren, aber jetz wo die das verkaufen wolen, wird das villeicht von so nen sekuryti dienst bewacht, net das da noch was pasiert


1x zitiertmelden

Haselmühle in Faha

12.02.2011 um 21:57
@lazarus13
Und wir haben uns schon um Dein Wohlergehen Sorgen gemacht... :)
Wozu jemand auf eine Ski-Freizeit mitfährt und sich dann hinterher über den Schnee beklagt, erschließt sich mir aber auch nicht so ganz.
Na wurscht; also das gesamte Anwesen mit allem was dazu gehört, steht tatsächlich zum Verkauf und wenn Du schon so eine Diskussionsrunde eröffnest, erwarte ich zumindest von Dir, daß man sich darüber im Vorwege auch mal kundig macht. Kann ja nicht so schwer sein - zumal Du in der Gegend wohnst und die ganze Verkaufs-Aktion auch nicht unter Geheimhaltung läuft...
Bloß hier ein altes Weib mit Mordgerüchten zu zitieren und die Selbstmord-Story Deiner Tante reichen nämlich nicht unbedingt aus, um einen interessanten thread zu gestalten. Da informiert man sich schon vorher über alle im Zusammenhang stehenden Tatsachen. Sonst kommt leicht der Eindruck auf, hier nur als oberflächlicher Wichtigtuer unterwegs zu sein. So - dieses war das "Wort zum Sonntag"; drei konkrete Fragen habe ich an Dich. Müssen nicht heute beantwortet werden - die erwähnten Damen sind ja auch vielleicht nicht unbedingt innerhalb kurzer Zeit greifbar, um entsprechende Aufklärung zu erfahren.

1.) Zu welcher Zeit hat der von Dir erwähnte und -angeblich- durch einen Mord zu Tode gekommene "Franzos" in der Mühle gewohnt? Muß nicht auf den Tag genau sein - aber eine ungefähr einzugrenzende Zeitangabe wäre nicht schlecht...

2.) Wann ist das -angebliche- Verbrechen an dem "Franzos" geschehen? Jahr und Monat reichen aus...

3.) Wann soll (nicht "hat"!) der nicht näher bezeichnete "Mann" am Weiher bei der Mühle seine vier Hunde und hernach sich selbst erschossen haben? Jahr und Monat langt auch hier...

Außerdem würde mich noch interessieren, ob Dir die "Haselmühle" auch unter anderen Namen bekannt ist. Und wenn Du Dein Alter uns vielleicht verraten magst. Zumindest das dürftest Du ja eindeutig wissen...


melden

Haselmühle in Faha

13.02.2011 um 19:59
@Bernard
wegen deiner Fragen werd ich nächste Woche mal meine Tante fragen, vileicht hatt die die Datums im Kopf, wenn net, kan sie ja mal bekante im Ort fragen, da wissen ja viele bescheit von.
Werd aber vor mitwoch nix neues schreiben könen.
Ich hab noch nen anderen namen für die Mühle gehöhrt, greweldinger , glaube ich, war warscheinlich vor dem Franzos der besitzter.
Mein alter kan ich dir net sagen, weil ich da auch das Rundschreiben gegrigt hab wegen der belästigung und so und das geht ja zu weit wen ich dir jetz das sag, wer weis was ich da noch für schreiben krige von so welchen.


melden

Haselmühle in Faha

13.02.2011 um 20:50
Wow, @lazarus13 dich gibt es ja doch noch. Dachte echt wir hätten dich mit unseren Wanderungsplänen verscheucht!
Skifreizeit? Dann bist du ja doch noch in der Schule! Dass da
Zitat von lazarus13lazarus13 schrieb:überal nur Schnee
liegt, war doch gut, sonst wärs ja ne Wanderfreizeit geworden :-)
Zitat von lazarus13lazarus13 schrieb:und mit den vampierhunden willst du mich doch nur veräppeln, oder?
nee, wollte ich nicht, war ja nur mal ein neuer Ansatz, weil@Bernard ja den transsilvanischen (Grab-)Stein ins Rollen gebracht hat.
Wir kamen ja irgendwie nicht weiter mit deiner Geschichte.
Bin mal gespannt, was @Bernard unser Meister rauskriegt, wenn du ihm die Daten liefern kannst.

Also dein Alter hättest du ruhig verraten können, dadurch dass du ja noch zur Schule gehst, und Nachts um 22 Uhr noch alleine draußen rumlaufen darfst, bist du wohl zwischen 13 und 16, stimmts?
Keine Angst, das Rundschreiben haben wir alle gekriegt und ich denke nur weil jemand dein Alter weiss, wirst du sicher nicht eher belästigt.
Also warten wir ab, was die Tante noch an Hintergrundwissen ausgraben kann.


1x zitiertmelden

Haselmühle in Faha

13.02.2011 um 21:12
@lazarus13
Wegen dem Alter ist schon recht - ich schätze also mal, noch etwas jünger. Merkt man auch... ;)
Und solltest Du in die Richtung belästigt werden - sofort melden! Das war jetzt ernst gemeint.

@saarbenteurer
Zitat von saarbenteurersaarbenteurer schrieb:"...was @Bernard unser Meister..."
Manchmal geht es einem hier ja den Hals runter, wie warme Butter über dem Spargel...
Hab´ aber auch ohne "Tanten-Daten" noch was rausbekommen:
In der Makler-Beschreibung wird das Baujahr sehr vieldeutig mit "vor 1900" angegeben. Bei meiner Recherche bin ich nun auf etliche frühere Bewohner der "Haselmühle" gestoßen, welche bis in´s 17. Jahrhundert zurückreichen. Häufig werden Mitglieder einer Familie "Caspar" erwähnt, die wohl sehr lange die Mühle in Besitz gehabt und dort auch als Müller tätig gewesen sind. In dem Gebäude teilweise sowohl geboren wurden - als auch verstorben sind. Der "Franzos" war also bei weitem nicht der Einzige, welcher in den Räumlichkeiten zu Tode gekommen ist...

Beispielsweise ist als "Müller auf der Haselmühle" ein Caspar, Nikolaus (andere Schreibweise: Nikolaus Gaspar) aufgeführt; geboren am 3. August 1747 in Tünsdorf, Mettlach, LK Merzig-Wadern, Saarland (D), gestorben am 23. September 1809 in Faha - Haselmühle, Mettlach, LK Merzig-Wadern, Saarland (D); verheiratet mit der Caspar (geb. Clos), Maria.
Eines ihrer Kinder, der als "Müllerknecht" bezeichnete Caspar, Matthias; geboren am 16. Juni 1786, gestorben am 14. März 1823 und verheiratet mit Caspar (geb. Zimmer), Katharina, ist sowohl in der Mühle zur Welt gekommen - als auch dort verstorben. Es ist anzunehmen, daß er in der kurzen Zeit seines 37 Jahre währenden Lebens, sich auch nie sehr weit von seinem Heimatort entfernt haben mag...
Weitere Namen in Zusammenhang mit früheren Bewohnern der "Haselmühle" sind Munhofen, Sieren (alias: Syren, Sirren, Zehren), Rolinger und Weber. Vielleicht irgendwer davon bekannt? Frag´ doch mal die Tante... ;)

Ansonsten ist mir außer dem aktuellen(?) Eintrag im Telefonverzeichnis, wo (als Einziger) unter "Haselmühle" in 66706 Perl ein Fernsprechteilnehmer mit einem französischen Vornamen zu finden ist, kein weiterer Name mit Verbindung zur "Grande Nation" aufgefallen. Möglicherweise mag das der von Euch als "alter Penner" wahrgenommene, derzeit "geduldete" Bewohner sein. Oder halt der Besitzer des Anwesens...


1x zitiertmelden

Haselmühle in Faha

13.02.2011 um 23:28
@lazarus13

Dein Alter kannste ja ruhig angeben, wissen ja auch viele das ich 16 bin...

@Bernard
@saarbenteurer

Ihr könnt wohl davon ausgehen, dass er 13 ist, weil die 13 in seinem Usernamen steht! ;)
Ist häufig so, dass viele ihr Alter am Ende angeben. :)

@Bernard

Echt cool, was du alles rausbekommst. Wie ein Detektiv oder so. Respekt!^^


melden

Haselmühle in Faha

13.02.2011 um 23:37
@raupsi-ya
Dank, Dank... - und nochmals Dank! Hab´ja auch die Zeit dafür...
Nach Deiner Logik ("..ist häufig so, dass viele ihr Alter am Ende angeben...") bist Du dann also im vergangenen Jahr geboren...? :D :D :D

Mal sehen was wir noch so rausbekommen. Jetzt geh´ ich aber erstmal schlafen. Gute Nacht, Ihr "Mühlenforscher"... ;)


1x zitiertmelden

Haselmühle in Faha

16.02.2011 um 21:29
@Bernard
Zitat von BernardBernard schrieb:Nach Deiner Logik ("..ist häufig so, dass viele ihr Alter am Ende angeben...") bist Du dann also im vergangenen Jahr geboren...?

Du weißt schon was ich meine. :D ;)
Naja, schade das hier kaum mehr was tut... :/
Wenn sich @lazarus13 mal wieder melden würde, und dann noch mit weiteren Infos. Das wär doch mal was. Ich find die Story gut, hoffentlich kommt da nachwas. :)


melden