Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die UFO Welle über Belgien

2.515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 17:57
@Commonsense

Alles was du schreibst ist für mich plausibel, auch das hier z.B.:
Wenn man Meldungen hört, ein UFO bewege sich über der Stadt und man blickt nach oben und sieht Lichter, ist es höchst wahrscheinlich, dass das Gehirn die gehörte Information automatisch mit der Sichtung verbindet und man dann sagt, man habe das UFO auch gesehen, obwohl man ohne die Meldung zuvor keinen Zweifel daran gehabt hätte, ein Flugzeug zu sehen.
Würde nun auch denken, es kann nur ein Flugzeug gewesen sein.
Jedoch passt dazu nicht, dass einige Zeugen (auch Polizisten oder von der Armee jemand) berichtet hatten, dass sich das  Flugobjekt sehr schnell von jetzt auf gleich bewegte, dass es rechtwinklig abbiegen konnte usw.
Kurz, dass es sich in solch einer Art bewegte, wie man es von keinem technischem Objekt kennt.
Zudem soll es auch ziemlich lautlos und groß wie ein Fußballfeld gewesen sein.

Das alles passt doch nicht zu Flugzeugen?


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 17:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das alles passt doch nicht zu Flugzeugen?
Nein, wenn die Zeugen korrekt wieder geben, was sie gesehen haben nicht.
Aber wer sagt, dass diese Beschreibungen korrekt sind?


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 18:35
@Groucho
Aber wer sagt, dass diese Beschreibungen korrekt sind?
Das kann man nicht wissen.
Was ich jedoch in Berichten und 2 Videos bis jetzt dazu sah (u.a. jemand vom Militär), waren es viele Zeugen welche dies aussagten - zumindest das mit den Flugeigenschaften.

Sollten sich so viele Zeugen - welche unabhängig von einander das Gleiche aussagten - so irren können?


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 18:39
@Optimist


Jedes Jahr sehen Menschen Nessie. Viele Menschen. Trotzdem ist es ziemlich sicher, dass es Nessie nicht gibt.

Was ist nur los mit diesen Augenzeugen? Wieso gibt es die, obwohl es Nessie nicht gibt?


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 18:44
@Commonsense
Was ist nur los mit diesen Augenzeugen? Wieso gibt es die, obwohl es Nessie nicht gibt?
hmm, das kann ich mir aber dann schon besser erklären - dass die Zeugen sich kollektiv täuschten.
Entweder hat jemand als Schabernack ein künstliches Vieh schwimmen lassen oder es gibt irgendein großes "Schwimm-Tier" welches aus Mutationen entstanden ist (so wie es auch übergroße Menschen gibt oder sonstiges Ungewöhnliche) :)

Aber das mit der aprupten Geschwindigkeit, im rechten Winkel abbiegend usw. , da kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass die sich Alle dermaßen getäuscht haben sollen (immerhin darunter viele seröse Zeugen)


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 18:50
Eins würde ich noch für möglich halten (wenn die zeugen unrecht haben, es sei so groß wie ein Fußballfelfd gewesen), dass es eine übergroße Drohne gewesen sein könnte.
Aber gabs die damals schon? Und so schnell fliegen die doch auch nicht, wie das beschrieben wurde...


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 19:07
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber das mit der aprupten Geschwindigkeit, im rechten Winkel abbiegend usw. , da kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass die sich Alle dermaßen getäuscht haben sollen (immerhin darunter viele seröse Zeugen)
1) Ich halte nicht viel von der Unterteilung seriöse/unseriöse Zeugen.
2) Wenn sich ein Mensch täuschen kann, könne das auch hundert oder tausend. (siehe Phönix Lights)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:(wenn die zeugen unrecht haben, es sei so groß wie ein Fußballfelfd gewesen)
Das ist auch so ein Punkt, der mich ein wenig irritiert.
Naja, mehr als ein wenig....

Ein fußballfeldgroßes Fluggerät, soll unerkannt vom Militär und zivilen Beobachtern (also anderen Flugzeugen oder die jeweiligen Tower diverser Flughäfen) in den belgischen Luftraum eindringen können?

Ich entscheide mich da dann eher für gut belegte Phänomene wie Fehlwahrnehmungen, Erinnerunsgverfälschung usw.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 19:08
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Doch, doch! Ist einfacher, anhand von Details zu zeigen, dass die Herrschaften keine Ahnung haben. Gegen die verrückten Pauschalisierungen kommt man ja nicht an! (Zumal man am Ende nicht erklären kann, ob, oder warum irgendwelche ETs Fritten gegessen haben sollen! -Dann lieber bezeugte Details...)
Alles gut Ramsa,

ich hatte dich nicht damit gemeint. Fedi verliert sich immer in falschen Details. Deine detaillierten und belegten Beiträge finde zumindest ich sehr interessant.


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 19:19
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb am 02.10.2017:Man muss zunächst einmal verstehen welche F-16-Blocks da überhaupt damals unterwegs waren und welches Radarsystem (Version) im Einsatz war. Dazu kommt der eingestellte Modus bei der Objekterfassung, und,und,und.


Das ist richtig, weißt du welches Radarsystem die belgischen F-16 damals an Bord hatten, In der Version A und B waren damals serienmässig AN/APG-66 Radaranlagen an Bord, teilweise wurden diese dann später durch AN/APG-68 Radarsysteme ersetzt. Auch gab es wohl diverse Hardwareupgrades für das AN/APG-66.

Hier mal was zum Thema "Belgische F-16":


http://www.f-16.net/f-16_users_article2.html


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 20:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Würde nun auch denken, es kann nur ein Flugzeug gewesen sein.
Jedoch passt dazu nicht, dass einige Zeugen (auch Polizisten oder von der Armee jemand) berichtet hatten, dass sich das  Flugobjekt sehr schnell von jetzt auf gleich bewegte, dass es rechtwinklig abbiegen konnte usw.
Nee, beim Vorfall mit den 143 Zeugen bewegte es sich ausgeprochen langsam, untet 100 Km/H


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 21:56
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Na welces Buch gibt es denn noch? Stimmt bei der Pöbellei kann man auch dich und Barbarian durcheinanderbringen.

Also gut, Zeugenaussagen in einem alten UFO Buch, sonst hat es scheinbar nicht viele Interessiert.
Sag mal, bist Du evtl betrunken? Deine eigenen Lügen und dreisten Falschbehauptungen auf diese Art kleinzureden? Wo sind die -von Dir meinerseits verlangten (sogar mit ",bitte", damit es offensichtlich ist)- Belege für Deinen Kram (s.o.)?
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Nein, Du hast eben keine Quellen gebracht.
Aufgrund man überhaupt diskutieren könnte.
Witzig. Habe die Quellen gebracht, die Überprüfung ist Dir überlassen, wenn Du ein Problem damit hast, diese anzuerkennen ists nicht mein Problem. Wie ich schon öfter (immer) sagte: Was willst Du eigentlich von mir, wenn Du -nach wie vor keine habend- hier rumzeterst auf ner Meta-Ebene, die Du selbst nicht mit Ahnung unterfüttern kannst.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ich muss keine Behauptung widerlegen.
Du musst die belegen, Du behauptest.
WAS habe ich "behauptet"? Wo? Zitate? Nebenbei: Nein, Du musst keine Behauptungen Deinerseits widerlegen, das tue ich ja schon. Ich habe DEINE Behauptungen als nicht der bekannten Quellenlage entsprechend zurückgewiesen. Was gibts da zu belegen? Solange Du die Quelle, deren Inhalt Du permanent bestreitest, ohne Dir selbst doof vorzukommen, da Du ja diese Quelle nicht kennst, weiterhin ignorierst, ja sogar bestreitest, kommst Du auch keinen Zentimeter weiter.

Wo sind eigentlich jetzt nochmal Deine Quellen geblieben? Deine Antworten zu den Fragen, die mir auf den Fingern brennen, weil Du ja offenbar viel darüber weisst?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber wer sagt, dass diese Beschreibungen korrekt sind?
Sicher, klar. Das ist ja die übliche Crux. Wenn ihr nicht mehr mit den üblichen Phrasen weiterkommt, dann wird schonmal schnell der Weg bereitet für die Null-Argumentation nach dem Motto: Niemand kann ausschliessen, dass alle gelogen haben. Da hab ich doch meine Bestätigung dafür, dass selbst Abtippen hunderter Seiten nix bringen würde: Perlen vor die Säue. Ihr seid so lustig, dass es schon wieder traurig ist.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Jedes Jahr sehen Menschen Nessie. Viele Menschen. Trotzdem ist es ziemlich sicher, dass es Nessie nicht gibt.

Was ist nur los mit diesen Augenzeugen? Wieso gibt es die, obwohl es Nessie nicht gibt?
Für den Schwachsinn hast Du ja Dein "Moderator"-Label schnellstens abzugeben, wenn Du halbwegs seriös und integer daherzukommen versuchen willst. Du hattest mal nen ganz guten Beitrag hinsichtlich Quellen usw gebracht, aber das da.... Oje. Hat @Groucho Deinen Account übernommen?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb: Wenn sich ein Mensch täuschen kann, könne das auch hundert oder tausend. (siehe Phönix Lights)
Genau! Und wenn ein Mensch keine Ahnung von der Thematik hat (wie er ja selbst stets erklärt), können auch hunderte, ja tausende genauso wenig Ahnung haben, oder noch weniger!

Dein Problem ist: Du stellst so ne Frage hier hin, beantwortest sie genauso, wie oben gezeigt, und dann wird das ganze Gefasel für Dich zu nem "Argument". Gut: Uni-Mensa kann sein. Aber bei Deiner Art, zu diskutieren kann ich nichtmal davon ausgehen, dass Du überhaupt einen weiterführenden Schulabschluss hast. Bzw. -und jetzt wirds interessant- doch nicht so blöd bist, sondern das absichtlich machst, weil Du offenbar "Freunde" hast, die Dich hier belassen, statt Dich einfach rauszuschmeissen...
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ein fußballfeldgroßes Fluggerät, soll unerkannt vom Militär und zivilen Beobachtern (also anderen Flugzeugen oder die jeweiligen Tower diverser Flughäfen) in den belgischen Luftraum eindringen können?
Genau darum gehts doch! Ist passiert, sonst gäbs das Thema ja gar nicht! Aber Deine latente Überzeugung, die -angesichts der Tatsache, dass Du selbst sagst, keine Ahnung vom Thema zu haben- überhaupt nicht haltbar ist, hat mehr von religiösem Fanatismus, als von sachlicher (Selbst-)Auseinandersetzung.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich entscheide mich da dann eher für gut belegte Phänomene wie Fehlwahrnehmungen, Erinnerunsgverfälschung usw.
Immerhin mal eine absolut gültige Selbstwahrnehmung: Solang ich nix weiss, zählen sämtliche Phänomene, die mir von Cenap usw vorgegeben werden.
Was weisst Du denn bitte von Wahrnehmungspsychologie, ausser nen paar copy&paste-Links von Wiki, bzw anderen Usern?

Aaaaaah: Jetzt versteh ich: Es gibt Fehlwahrnehmungen und es gibt Erinnerungsverfälschungen. Also betrifft das alles, was Du nicht einsehen willst.
Aber ich verstehe noch mehr: Solange Fehlwahrnehmungen und Erinnerungsverfälschungen (allgemein und pauschal) existieren, sind diese als Erklärung -nach Ockham (hihi)- vorzuziehen, wenn multiple, übereinstimmende Zeugenaussagen etwas besagen, was ihr nicht vertragen könnt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:    Optimist schrieb:
   Würde nun auch denken, es kann nur ein Flugzeug gewesen sein.
   Jedoch passt dazu nicht, dass einige Zeugen (auch Polizisten oder von der Armee jemand) berichtet hatten, dass sich das  Flugobjekt sehr schnell von jetzt auf gleich bewegte, dass es rechtwinklig abbiegen konnte usw.

Nee, beim Vorfall mit den 143 Zeugen bewegte es sich ausgeprochen langsam, untet 100 Km/H
Richtig. Und was @Optimist schrieb: auch richtig. Komisch, ne? Eine Frage brennt mir übrigens auf den Lippen: Warum haben denn all die "Hubschrauber" und "Flugzeuge", die für alles verantwortlich sein sollen, keine Transponder? Warum wurden all diese "Fluggeräte" ausgeschlossen?
Und: Wo bleiben die Belege für Deine Aussagen, um die ich (s.o.) mehrfach bat?

Woher kam das Jamming?
Deine "Analyse" des Piloteninterviews?
Eine Zurücknahme Deiner hanebüchenen "Radarechos von unter der Erde"-Behauptung, die von wissenschaftlicher Unlogik nur so strotzt?

Zudem:
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Zeig mir mal drei sachliche, inhaltlich nachvollziehbare, mit Quellen (am Besten mit Zitaten, die Du hier abgetippt hast) versehene Diskussionsbeiträge von Dir, bitte.
Um das nochmals zu wiederholen. Aber im Abliefern biste ja nicht so... Schade, weil Du das mir ja gerne vorwirfst...


3x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 22:11
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Für den Schwachsinn hast Du ja Dein "Moderator"-Label schnellstens abzugeben, wenn Du halbwegs seriös und integer daherzukommen versuchen willst. Du hattest mal nen ganz guten Beitrag hinsichtlich Quellen usw gebracht, aber das da.... Oje. Hat @Groucho Deinen Account übernommen?
So, nun pass mal gut auf:

Ich schreibe hier, weil ich schreiben will - als User, nicht als Moderator. Ich habe es langsam satt, dass jedes Halbhirn der Meinung ist, sich hier herausnehmen zu dürfen, mich in meiner Funktion zu beurteilen und meine Beiträge mit dieser Funktion in Zusammenhang zu sehen!

Abgesehen davon ist der Beitrag nur zu gut verständlich, wenn man sein bisschen Hirn mal lange genug einsetzt, um eins und eins zusammen zu zählen. Er bedeutet: Menschen erzählen sehr oft aus den verschiedensten Gründen den unglaublichsten Mist. Ich behaupte, dass mindestens die Hälfte der "Augenzeugen" in irgendwelchen Dokus nicht das Geringste gesehen haben und nur Unsinn fabulieren, um mal vor einer Kamera zu stehen oder überhaupt mal irgendwelche Aufmerksamkeit zu genießen.

Und viele andere haben vielleicht etwas gesehen, aber wie sie es beschreiben müssen, haben sie erst durch die "Augenzeugenberichte" anderer Menschen gehört oder gelesen.
Und dann gibt es noch welche, die erst durch die Art der Fragen darauf kommen, was sie antworten müssen.

Augenzeugen sind das schlechteste, was man an Belegen aufweisen kann - sie taugen fast nichts.


3x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 22:26
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Sag mal, bist Du evtl betrunken? Deine eigenen Lügen und dreisten Falschbehauptungen auf diese Art kleinzureden? Wo sind die -von Dir meinerseits verlangten (sogar mit ",bitte", damit es offensichtlich ist)- Belege für Deinen Kram (s.o.)?
Niedlich, geht woanders Pöbeln, oder Tip von mir aus die Zeugenaussagen ab, ist mir egal. Du berufst dich eben auf ein alter UFO Buch und seit den 90er interessiert es keinen mehr ausser der UFO Kommerz Literatur.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 22:29
@Commonsense

Die Erwähnung von Nessie hätte es in diesem Zusammenhang vielleicht nicht noch einmal gebraucht, der Vergleich ist hier doch schon ein wenig überstrapaziert worden. Das geht möglicherweise dem einen oder anderen User an die Nerven. ;)

Ansonsten alles sehr berechtigt, was Du zum Thema Zeugenaussagen sagst. Zeugenberichte und ihre Beweiskraft sind fraglos hochproblematisch. Man müsste u.a. sichergehen und bei der Dokumentation sicherstellen, dass Zeugen sich nicht gegenseitig beeinflusst haben bzw. durch Mediendarstellungen in ihren Aussagen beeinflusst worden sind. Kein allzu leichtes Unterfangen...


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 22:41
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:    Optimist schrieb:
   Das alles passt doch nicht zu Flugzeugen?

Nein, wenn die Zeugen korrekt wieder geben, was sie gesehen haben nicht.
Aber wer sagt, dass diese Beschreibungen korrekt sind?
Und das ist in diesem Fall das große Problem. Über Primärquellen, die auch zeitnah dokumentiert wurden, verfügen wir für unsere Diskussion hier praktisch nicht, die liegen alle bei der SOBEPS/COBEPS, als Fragebögen, Briefe, Tonbandaufnahmen etc.. Also müssen wir auf Sekundärquellen und zum Teil auch Tertiärquellen zurückgreifen, die sich aber in ihren Aussagen zum Teil deutlich widersprechen.

Auch die Seite von Patrick Gross ist, was die Zeugenberichte betrifft, als Zusammenstellung von Sekundärquellen letztlich überwiegend eine Tertiärquelle; allerdings eine sehr gut gemachte, da sie oftmals objektive Analysen und weitergehende Informationen mit dazu liefert. Gross hat auch versucht, durch Vergleiche verschiedener Darstellungen einer Sichtung herauszufiltern, welche Sichtungselemente man als "belegt" ansehen kann. Eine Arbeit, die wir hier letzten Endes auch verichten müssten.

Ein Beispiel dafür:
Einer der Streitpunkte würde hier garantiert sein, ob die Zeugen Hubert von Montigny und Heinrich Nicoll bei ihrer ersten Sichtung am 29.11.1989 (17:20 Uhr, zwischen Eupen und Eynatten) das Objekt als lautlos beschrieben haben oder nicht, denn dazu haben wir in verschiedenen Sekundärquellen unterschiedliche Aussagen:

Die Darstellung von Auguste Meessen (vgl. UFO-Welle über Belgien, Kapitel 1, S.27ff), die sich insbesondere auf die Aussagen von Montignys stützt, betont die Lautlosigkeit des Objekts: "Sie hören nichts, das über das Fahrgeräusch ihres Wagens und den Straßenverkehr hinausgeht, wobei die in Richtung auf das Objekt (...) weisende Seitenscheibe heruntergekurbelt ist."

Im ersten Zeitungsartikel vom 01.12.1989 des Eupener Lokalblatts "Grenzecho" von Heinz Godesar finden wir die Aussage: "Das Flugobjekt bewegte sich (...) fast geräuschlos fort. Lediglich ein Brummen wie von einem starken Elektromotor war zu vernehmen." Godesar hatte am Tag zuvor mit den Gendarmen, aber auch mit weiteren Zeugen gesprochen. Wer genau das Geräusch gehört hat, lässt der Artikel offen.

Im von Gross übersetzten Bericht von Patrick Vantuyne vom 09.12.1989 heißt es, nur einer der beiden Gendarmen vermeinte, ein schwaches Summgeräusch gehört zu haben: "...one of them suspected to have heard a light humming sound..." Auch hier wird nicht klar, wer das Geräusch gehört haben will.
http://ufologie.patrickgross.org/be/29nov1989-eupenv.htm

Laut Werner Walter, der mit Heinrich Nicoll am 11.12.1989 ein etwa neunzigminütiges Telefoninterview geführt hat, hätten beide Gendarmen ein Geräusch "wie von einem elektrischen Rasierer oder Rasenmäher" gehört. Interessanterweise erwähnt WW das erst in diesem, Jahre später erstellten Text, im CENAP-Report aus jener Zeit (vgl. CR Nr.169) fehlt dagegen jede Aussage zum Thema Geräuschentwicklung.
http://alien.de/cenap/belgien/belgien.htm

Und um die Verwirrung perfekt zu machen: In einem auf Deutsch geführten Radiointerview (Schwarzwaldradio) aus jener Zeit sagte Heinrich Nicoll dazu wortwörtlich: "Man hörte keine Geräusche. Es stand da in der Luft und war vollständig geräuschlos." Hier die Quelle (Adobe Flash Player wird benötigt):
http://www.horst-garbe.de/hobby__u_f_o_.8.html

Also, was stimmt denn nun? Und: Haben die Zeugen widersprüchliche Angaben gemacht? Oder sind eher diejenigen, die die Aussagen dokumentiert haben, für diese Widersprüche verantwortlich, je nachdem, in welchem Licht die Sichtung erscheinen sollte, oder wie gut diese den Zeugen überhaupt zugehört haben?

Ich habe da arge Zweifel, dass wir uns - bei der Bombenstimmung hier in diesem Thread - in solchen Fragen einig werden können.


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 22:54
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Radarengel ist auch gewechselt..
Gewechselt bin ich nicht. "Fremdgegangen" trifft es wohl besser... ;)


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 23:07
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Augenzeugen sind das schlechteste, was man an Belegen aufweisen kann - sie taugen fast nichts.
Ich hoffe doch mal das dies eher ironisch war? Im Kriminalwesen wird oft nach Augenzeugen gerufen die eventuell das Verbrechen gesehen haben oder diese Beschreiben können.


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 23:29
@Asmodai78

Nein, das war nicht ironisch. Auch wenn in der Justiz Augenzeugenberichten eine hoher Stellenwert zugestanden wird, ist ein Augenzeugenbericht in der Wissenschaft der schwächste aller möglichen Belege.

Ich habe das zuvor schon mal ausgeführt. In der Wissenschaft arbeitet man mit Messungen und Daten, eben weil der menschlichen Wahrnehmung nicht zu trauen ist.


melden

Die UFO Welle über Belgien

05.10.2017 um 23:47
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich schreibe hier, weil ich schreiben will - als User, nicht als Moderator.
Okay, dann solltest Du aber das ganz eindeutig Kennzeichnen, weil Du mal als Moderator moderat auftrittst, dann aber wiederum so auftrittst, wie diejenigen, die Du -als Moderator- schon "gescholten" hast.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb: Ich habe es langsam satt, dass jedes Halbhirn der Meinung ist
Tja. Wenn ich DIR gegenüber so eine Unverschämtheit abgelassen hätte, wäre ich gesperrt worden. Dass Du Dich jetzt konsequenterweise selbst für drei Tage sperren müsstest, davon mal ganz abgesehen.
Aber da Du ja
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich habe es langsam satt, dass jedes Halbhirn der Meinung ist, sich hier herausnehmen zu dürfen, mich in meiner Funktion zu beurteilen und meine Beiträge mit dieser Funktion in Zusammenhang zu sehen!

Abgesehen davon ist der Beitrag nur zu gut verständlich, wenn man sein bisschen Hirn mal lange genug einsetzt, um eins und eins zusammen zu zählen.
sowas von Dir gibst: Wenn ich -Deiner Meinung nach- nur ein halbes Gehirn benötige, um dafür Deinen Stuss als Stuss zu bezeichnen, dann kommst Du mit Deinem Gesamthirn offenbar nicht mal bis zum Dreck unter meinen Fußnägeln, wie weit Du Dich auch strecken magst. Deine Beleidigungstour dagegen ist nix, Müll, Schwachsinn, geistige Masturbation. (Das zu Deiner "User"-Funktion).
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich behaupte, dass mindestens die Hälfte der "Augenzeugen" in irgendwelchen Dokus nicht das Geringste gesehen haben und nur Unsinn fabulieren, um mal vor einer Kamera zu stehen oder überhaupt mal irgendwelche Aufmerksamkeit zu genießen.
Tja. Behauptungen brauchen wir hier nicht. Weder Deine noch sonstwessen. Dass diverse Doku-Augenzeugen diejenige sind, die damals direkt damit zu tun hatten, hat nix mit "fabulieren" zu tun. Dass Du wiederum diejenigen nichtmal an den Namen erkennst, reiht Dich ein in die @Fedaykin @DyersEve @Groucho - Truppe.
Du kennst keine Augenzeugenberichte (wie die anderen ja auch), hast keine Ahnung von Quellen und kommst stattdessen ebenso mit
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Und viele andere haben vielleicht etwas gesehen,
vielleicht, Deiner Meinung nach, was Du Dir vorstellen könntest.... Für die Katz. Interessiert niemanden.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Augenzeugen sind das schlechteste, was man an Belegen aufweisen kann - sie taugen fast nichts.
Bist Du eigentlich psychologisch halbwegs qualifiziert, so eine pauschale Nonsense-Aussage tätigen zu können? Bisschen mehr faktenorientierte Differenzierung müsste Dir dann ja leicht fallen. Aber klar: Alle Menschen laufen blind durch die Welt. Und dass ich meine Frau überhaupt täglich wiedererkenne, muss an meinen Fehlwahrnehmungen liegen. -Klingt dumm? -Jawoll! Weil es -insbesondere in der Psychologie- mit Pauschalaussagen nicht getan ist. Jeder Zeuge und jedes Ereignis dazu müssen genau und getrennt voneinander untersucht werden. Wenn dann aber diverse Zeugen unabhängig voneinander gleiches berichten, kommst Du mit Deiner Küchenpsychologie auch nicht weiter. Und ja, Küchenpsychologie nach Wiki-Abschreiben, wie bei vielen hier. Ich habs studiert, ihr könnt nicht mal Aussagen und Fragen voneinander trennen, sondern macht aus Letzterem das Erste. Und aus dem Ersten dann ein "Argument". Heilige Einfalt!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Niedlich, geht woanders Pöbeln, oder Tip von mir aus die Zeugenaussagen ab, ist mir egal. Du berufst dich eben auf ein alter UFO Buch und seit den 90er interessiert es keinen mehr ausser der UFO Kommerz Literatur.
Okay. Offenbar bist Du tatsächlich betrunken. Prost!


melden

Die UFO Welle über Belgien

06.10.2017 um 00:03
@rsamsa

Du schreibst Unverschämtheiten am laufenden Band und erwartest dann von mir, dass ich mich sperre? Sag mal, hast Du einen nassen Hut auf?

Den Rest Deiner Selbstüberschätzungsorgie kannst Du Dir sparen. Ich habe keine Ahnung, für wen Du Dich hältst, aber eines kann ich mit Sicherheit sagen:

Keinesfalls bist Du Akademiker - andernfalls müsste man die entsprechende Fakultät umgehend schließen. Du fragst nach meiner psychologischen Qualifikation? Na, sie ist auf jeden Fall besser als die Deine, was an der Qualität Deiner Äußerungen unschwer zu erkennen ist.

Augenzeugenberichte sind wissenschaftlich gesehen nichts wert. Da kannst Du Dich auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln, das habe ich sogar schon in dem Beitrag geschrieben, den Du so positiv erwähnst - hast Du aber scheinbar nicht verstanden.

Wenn es außer Augenzeugenberichten nichts gibt, dann hast Du nicht viel vorzuweisen. Es blieben dann nur noch die Radarmessungen und wenn ich es richtig verstanden habe, sind die nicht sehr zuverlässig.

Es gibt also eine Begebenheit in Belgien, die nicht erklärt werden kann, weil keine Messdaten zu Verfügung stehen und lediglich Augenzeugenberichte vorliegen, die sich nur teilweise ergänzen und inzwischen wahrscheinlich überarbeitet wurden.

Vielleicht war da sogar wirklich etwas, das nicht erklärbar ist. Wir werden es aber nie erfahren, weil es nie wieder aufgetreten ist und es würde mich wundern, wenn es jemals wieder auftreten würde.


1x zitiertmelden