Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

4.717 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.05.2022 um 17:46
Ich glaube übrigens das wird nichts mit Beweismaterial aus militärischen Kreisen. Es wurde eigentlich deutlich und nachvollziehbar erklärt wieso Aufnahmen mit militärischen Sensoren nicht veröffentlicht werden können.
Also wird die Öffentlichkeit auch nicht von einer neuen UAP Taskforce profitieren können die militärisch ist.

Wenn die Regierung es ernst meint mit transparenter Forschung dann müsste eine zivile Organisation gegründet werden, die genug Mittel hat um vorhandene zivile Technik zu nutzen und auch einige neu zu entwickeln. Das unterliegt dann keiner militärischen Geheimhaltung.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

31.05.2022 um 23:46
Weiteres UAP Videos, das die These der US Navy stützt, das dort UFOs gesehen wurden, durch neue ähnliche Fälle der Grenzschutz Patrouillen mit ihrem Apache Helikopter?

Oder sind es nur Drohnen, Vögel, Ballone oder sonstige Aufnahme Fehler? Und haben die Piloten einen an der Waffel, das die das nicht unterscheiden können?

Grenzschützer veröffentlichen und diskutieren UAP-Videos

Was meint ihr?


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

31.05.2022 um 23:52
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Oder sind es nur Drohnen, Vögel, Ballone oder sonstige Aufnahme Fehler? Und haben die Piloten einen an der Waffel, das die das nicht unterscheiden können?
Ach mal ehrlich, Ballons und Vögel kann man getrost ausschließen. Weder Ballons fliegen in einem Geschwader, noch so schnell, geschweige sieht das nach Vögel aus. Wie groß sollen diese denn sein, wenn man ja sieht dass die Objekte schon ne ziemliche Distanz aufweisen und sich gegenseitig überbieten in Schnelligkeit? Könnte demnach am ehesten zu drei Kampfjets passen. Vielleicht waren es auch "nur" solche, die aus einem anderen Land in deren Luftraum eingedrungen sind?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 00:01
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Weiteres UAP Videos, das die These der US Navy stützt, das dort UFOs gesehen wurden
Wenn du dich darauf besinnen würdest, präzise zu formulieren …? Welche These der Navy, bitte, dass wo UFOs gesehen wurden? Und was soll hier „These, wenn etwas unidentifiziert ist?
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Was meint ihr?
Wozu jetzt? Hab nur einmal kurz den Link angeklickt 🫣 und dort, auf der anderen Seite, GREWI vorgefunden.

Dann schnell wieder weg, weil ich jetzt erst mal abwägen muss, ob ich sogleich, wie geplant, ins Bettchen darf, oder ob ich mich weiter erst mal mit Wirrwarr beschäftigen muss. Was sagt der erste Satz?
Nach dem Vorbild der US-Navy haben sich nun auch ehemalige US-Grenzschützer mit ihren Beobachtungen unidentifizierter Flugobjekte an US-Journalisten gewandt.
Quelle: s. o.

Was ist damit gemeint, mit dem Vorbild der US-Navy?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 11:01
Wie auch immer. Warum sollten es keine Vögel oder Fledermäuse sein?
Die Objekte tun das, was Vögel und Fledermäuse tun.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 11:32
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Was meint ihr?
Mit dem Bildstabilisator und Zoom sieht es mMn nach Flügelschlag aus.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und haben die Piloten einen an der Waffel, das die das nicht unterscheiden können?
Wieso sollten die einen an der Waffel haben?
Ohne die Nachbearbeitung ist es selbst auf einem 4K-Monitor nicht zu erkennen.

Schau dir doch mal an wie das mit dem TADS/PNVS ohne Homeoffice-Funktion zur Nachbearbeitung funktioniert und du kommst von selbst drauf, wo das Problem liegen könnte:

Youtube: Real Apache pilot explains how the Helmet works (PNVS/TADS- FLIR)
Real Apache pilot explains how the Helmet works (PNVS/TADS- FLIR)
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 11:57
Zitat von NemonNemon schrieb:Wie auch immer. Warum sollten es keine Vögel oder Fledermäuse sein?
Die Objekte tun das, was Vögel und Fledermäuse tun.
Ganz einfach, weil sie solche sicher jeden Tag auf dem Schirm hätten und das wiederum nicht aufzeichnen und dann veröffentlichen würden, wenn sie vorab sähen dass es nur Vögel sind. Die fliegen ja nicht nur ein einziges Mal da entlang, weißt du was ich meine? Wären es Tiere, müssten sie das dann doch öfter mal auf dem Schirm haben und dadurch ein Muster erkennen können. Wobei ich persönlich auch bezweifle dass deren Systeme so einfach Tiere aufnehmen, oder gar verfolgen.

Es sieht schon eher nach anderen Jets aus, die nicht registriert sein könnten und da entlangflogen. Dagegen spricht ja genauso wenig etwas als gegen Vögel, nur mit dem Unterschied, dass das mehr nach künstlichen Flugobjekten aussieht, also vom Menschen gemacht.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 12:37
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Es sieht schon eher nach anderen Jets aus, die nicht registriert sein könnten und da entlangflogen. Dagegen spricht ja genauso wenig etwas als gegen Vögel, nur mit dem Unterschied, dass das mehr nach künstlichen Flugobjekten aussieht, also vom Menschen gemacht.
Er meint, er sieht Jets, weil er auf Jets gedrillt ist. Seine Zielerfassung im Helm liefert aber keine Daten. So vertut er sich mit der Distanz. Es ist zudem ein Nachtflug, sodass der visuelle Bezugsrahmen ein bisschen fehlt.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wären es Tiere, müssten sie das dann doch öfter mal auf dem Schirm haben und dadurch ein Muster erkennen können.
Müsste … sieht aus wie … Offenbar werden Video-Aufzeichnungen zu Veröffentlichung gebracht, in denen Jet-Besatzungen ein bisschen verpeilt sind. Unangenehme Angelegenheit, wo man doch schon versucht, so etwas mit internen Reports in den Griff zu bekommen.
Letztendlich weiß ich es auch nicht. Aber meiner lapidare Aussage von wegen: Fliegt => Vogel halt ich erst mal fest.

Übrigens ist das Thema auch schon ein paar Tage bei Metabunk:
https://www.metabunk.org/threads/apache-uap-video-objects-allegedly-in-a-70g-turn.12440/


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 14:58
@Nemon

Ich hab mir das volle Video noch nicht angeschaut aber für mich sieht es aus, als hätten die flatternden Objekte eine wesentlich geringere Distanz als Lehto annimmt.

Der Apache zur linken ist wie der Beobachter gerade dabei wieder zu starten (selbiger auf der 4/35), als dieses Geflatter mMn etwa das Ende der Landebahn (oder eher etwas dahinter) (3/35) die Sichtlinie schneidet. Zudem wirkt es auf mich als würden diese Objekte durch das Hochdrehen der Motorleistung (Prozentanzeige im Display) und die Resonanzzunahme beim Abheben erschreckt und flögen erst am linken Apache vorbei (der etwas früher startet), um dann festzustellen, dass dort ganz außen rechts noch ein Krachmacher startet. Um es polemtisch zu formulieren sieht es für mich aus als ginge dem näheren, hinteren (linken) Objekt der Stift, just in dem Moment, wenn es feststellt, dass da noch eine Geräuschquelle ist und es holt schnell auf, um sich tumultartig mit dem mittleren zu umkreisen, der sich wiederrum von dem schnellen Anflug seines Partners angestoßen fühlt. Würde auf Fledermäuse tippen, wegen des agilen oder engen Kreises, den sie umeinander fliegen können.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 15:34
Habe das Video in Einzelbildern betrachtet. Zwar sind meist 3 Objekte zu sehen. Zwischen 0 und 4 ist aber alles drin.
Vögel/Fledermäuse, die spontan in der Luft auftauchen und wieder verschwinden finde ich etwas eigenartig.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 15:46
Bei dem geschärften Video sieht man eindeutig, dass es sich um Vögel handelt. Sollten tatsächlich alle UAP Beobachtungen schnöde Vögel sein, die die Piloten mit Pirouetten und Manövern an der Nase herumführen? Hätte auf jeden Fall etwas Amüsantes.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 17:00
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:Vögel/Fledermäuse, die spontan in der Luft auftauchen und wieder verschwinden finde ich etwas eigenartig.
Wäre mMn eine technische Frage, ab welcher Distanz werden Objekte welcher Größe als erkennbare Spektralsignatur pro Pixel dargestellt. Ich nähme allerdings spontan an, dass solche technischen Details über die Schwellenwerte für das minmalst-notwendige Abstrahlungsvermögen klassifiziert sind.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Sollten tatsächlich alle UAP Beobachtungen schnöde Vögel sein, die die Piloten mit Pirouetten und Manövern an der Nase herumführen? Hätte auf jeden Fall etwas Amüsantes.
Wenn ich das volle Video des Fluges an einer beliebigen Stelle anhalte und reinzappe, zb wie folgend mit Timemarker verlinkt, scheint es sich um einen Trainingsflug zu handeln. Der Pilot (die Stimme, die auch nach den Jets gefragt hat) wird instruiert.

https://www.youtube.com/watch?v=GIJ1DC3YhR0 (Video: Official original Apache UFO footage)

Allerdings ist es tatsächlich interessant, dass sich das kein Team der Interna angeschaut hat, um den Fall schneller abzuhaken.
Wieder muss "der Laie" ohne Zugang zu den Sensordaten mutmaßen was ein angehender Pilot ohne langjährige Praxiserfahrung außerhalb des Simulators zum ersten Mal feststellt, der sich nur vorbildlich verhalten will, indem er sich bei den Instruktoren erkundigt, was er dort gerade unter realen Flugbedingungen bemerkt hat.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 17:29
Im Thread bei Metabunk sagt der User jhunsley:
I understand this video came from the same guy who released the 'Rubber Duck' and 'A-10' videos last year
Meint er damit wohl den
Robert “Bob” Thompson, a recently retired Department of Homeland Security Agent
, der jetzt maßgeblich im Debrief-Artikel vorkommt?

Noch mal als Erinnerung, was das Rubber Duck UFO war:

Youtube: DHS "Rubber Duck" UFO - Initial Analysis
DHS "Rubber Duck" UFO - Initial Analysis
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 17:53
Zu dem Robert Thompson:
Automatisch aus dem englischen übersetzt:

Herr Thompson bietet strategische und taktische Anleitung, um Kunden dabei zu helfen, sich in den komplexen politischen und geschäftlichen Umgebungen, in denen wir tätig sind, zurechtzufinden. Mit einem breiten Netzwerk von Kontakten zu hochrangigen Führungskräften in den Bundes- und Landesregierungen und der globalen Industrie ist er bekannt für seine Fähigkeit, Kunden schnell und effektiv mit relevanten Legislative, Politik, Exekutive und Unternehmensführern zu verbinden, um die Geschäftsziele der Kunden zu erreichen. Zu den spezifischen Fachgebieten von Herrn Thompson gehören:

- Lobbyarbeit und Regierungsbeziehungen
- Strategie und Gründung von Geschäftspartnerschaften
- Strategische Marktplanung und Entwicklungsberatung
- Formelle und informelle Gesetzgebungsverfahren der Regierung
- Regierungen brauchen Identifizierung, Programm- und Politikgestaltung und Programmerstellung

Vor seiner Gründung bei der Thompson Advisory Group war Herr Thompson Vorsitzender der Jefferson Consulting Group (JCG). Er baute JCG zu einem Full-Service-Beratungsunternehmen mit Sitz in Washington, D.C. aus, das Unternehmen und Regierungsorganisationen auf der ganzen Welt vertritt. Während seiner Zeit bei JCG baute er das Verteidigungs-, Heimatschutz- und Geheimdienstgeschäft aus. Herr Thompson spielte auch eine bedeutende Rolle bei der Gestaltung und Umsetzung von Richtlinien und Programmen, die das Bedürfnis nach Sicherheit mit Privatsphäre und bürgerlichen Freiheiten in Einklang brachten.
Quelle: http://www.thompsonadvisorygroup.com/team.html

Meiner Meinung nach wird mit den von ihm gestreuten Videos ein höherer Bedarf nach nationaler Sicherheit suggeriert, um dem Klienten (Rüstungs- und Geheimdienstsektor) eine Marktrechtfertigung in Washington D.C., ergo dem Volk zu liefern. Und damit verabschiede ich mich auch mal wieder aus dem Thread und guck mir lustige Gifs an.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 18:08
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Meiner Meinung nach wird mit den von ihm gestreuten Videos ein höherer Bedarf nach nationaler Sicherheit suggeriert, um dem Klienten (Rüstungs- und Geheimdienstsektor) eine Marktrechtfertigung in Washington D.C., ergo dem Volk zu liefern.
Mit so einer billigen Nummer? Aber man sieht ja durchaus einen Effekt in den Medien und in eher einfach strukturierten Köpfen.
Das soll jetzt nicht darüber hinwegtäuschen, dass es ein paar schwer erklärbare Fälle geben mag. Aber das Meiste, was man zuletzt so herausgebracht hat, ist dann doch eher lächerlich.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 19:27
Zitat von NemonNemon schrieb:Mit so einer billigen Nummer?
Er selbst ist dabei mMn nur ein weiteres Rädchen dieser ganzen Consultingbuden, die sich im District of Columbia gegenseitig die Klinke in die Hand geben. Bei Google Maps findet man ja mehr strategische Berater um das weiße Haus herum als es noch Einwohner gibt :troll:

Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass dieser bei jener strukturellen Vernetzung am großen Tisch tatsächlich abends vor seinem Computerchen sitzt und sich kleine Ufo-Videos anschaut, statt den großen Weinkelch zum Munde zu führen. Aber ich will mich in diesen Kaninchenbau aus Lobbyismus auch ehrlichgesagt nicht tiefer einlesen als nötig. Das Problem dürfte ja bekannt sein.
Zitat von NemonNemon schrieb:Das soll jetzt nicht darüber hinwegtäuschen, dass es ein paar schwer erklärbare Fälle geben mag. Aber das Meiste, was man zuletzt so herausgebracht hat, ist dann doch eher lächerlich.
Ich will damit auch nicht die Ufologie als riesen Hoax- und Geldmaschine diffamieren - auch wenn da sicher die ein oder andere Mark mit generiert werden konnte aber es ist mMn schon auffällig, dass wo in den letzten Jahren wieder so viel um Verteidigungsetats gestritten wird plötzlich die Ufologie als Arschloch aus dem Wandschrank geholt wird, um ein Problem in der nationalen Sicherheit zu unterstreichen.
Aber Naja. Das wollte ich eigtl nur dir selbst per PN schreiben, weil es hier mÜn wieder etwas OT ist aber ich wollte damit auch nur nochmal klarstellen, dass ich die Ufologie deshalb nicht im Ganzen als zu betrollendes Spielfeld betrachte, nur weil es hier und dort vllt. meine Dummheit getriggert hat.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 20:11
@Inv3rt
Waren die Navy Sichtungen nicht insgesamt alles Trainingsflüge? Dann erklärt sich ja am Ende von selbst das Mysterium.
Ob man die Ufologie ad acta legen sollte? Ganz sicher nicht, aber eben die Motivationen der Veröffentlicher immer zuerst analysieren. Ganz perfide wäre es jetzt, wenn aus der Ufo Nummer wieder ein neues Katastrophenszenario inszeniert wird, wegen welchem bestimmte Maßnahmen nötig sind.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 20:40
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Waren die Navy Sichtungen nicht insgesamt alles Trainingsflüge? Dann erklärt sich ja am Ende von selbst das Mysterium.
So einfach ist das aber nicht ;)
Und ist in dieser Betrachtung alles ein Trainingsflug, was kein Kriegseinsatz ist? Nimitz war immerhin der Auftakt eines großen Manövers mit einem Einsatz im Mittleren Osten im Hinterkopf.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ganz sicher nicht, aber eben die Motivationen der Veröffentlicher immer zuerst analysieren.
Auf jeden Fall gehört das zu einer Fall-Analyse.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ganz perfide wäre es jetzt, wenn aus der Ufo Nummer wieder ein neues Katastrophenszenario inszeniert wird, wegen welchem bestimmte Maßnahmen nötig sind.
Ganz so einfach sind die Mechanismen hoffentlich nicht zu instrumentalisieren. Wobei man in den USA ja bekanntlich mit allem rechnen muss heutzutage. Auf jeden Fall kann man es aber hinbekommen, die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Mit den Medien lässt sich das Spielchen ganz gut betreiben sowie ein paar Protagonisten.

Was ich mich in letzter Zeit gefragt habe: Würde man aktuell noch von potenziell aus China und Russland lancierte UAPs und Electromagnetic Warfare-Kram sprechen?
Glaubt noch jemand im Ernst, Putin könnte den USA auf dieser Ebene High-Tech-Rätsel aufgeben und schlaflose Nächte verursachen?


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 21:01
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Waren die Navy Sichtungen nicht insgesamt alles Trainingsflüge? Dann erklärt sich ja am Ende von selbst das Mysterium.
Ein Trainingsflug von zB Fravor, der bereits 97 beim Top-Gun Programm war und aktiver Flieger einer Trägerkampfgruppe kann nicht mit einem Trainingsflug von einem Rookie verglichen werden, der üben muss wie er die Nase vom Apache zu halten hat.
Der eine trainiert taktische Aspekte, der andere trainiert Grundlagen der Avionik.
Das ist als wenn du das Training konkreter Schachzüge mit dem Training des Regelwerkes vergleichst ^^
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ganz perfide wäre es jetzt, wenn aus der Ufo Nummer wieder ein neues Katastrophenszenario inszeniert wird, wegen welchem bestimmte Maßnahmen nötig sind.
Mhm, ich verstehe worauf du anspielst aber Nein, das denke ich nicht. Immernoch nicht ;)
Sicher lässt sich ein Bedrohungsszenario immer "irgendwie" inszenieren aber ich glaube damit hätte man aktuell weniger Rechtfertigungsprobleme oder? Ich halte es eher für eine monetäre Orientierung von Interessenten, die etwas zur nationalen Sicherheit beitragen könnten, wenn sie die notwendigen Mittel erhielten (geht ja auch im IT-Systeme zur Datenanalyse, nicht nur um Waffenplattformen oder Observationstechniken als solche) und weniger eine geostrategische Orientierung, als ob man wirklich einen besseren Grund - sprich UAPs - bräuchte, um einen Konflikt der Zukunft herbeizureden.
Zitat von NemonNemon schrieb:Was ich mich in letzter Zeit gefragt habe: Würde man aktuell noch von potenziell aus China und Russland lancierte UAPs und Electromagnetic Warfare-Kram sprechen?
Glaubt noch jemand im Ernst, Putin könnte den USA auf dieser Ebene High-Tech-Rätsel aufgeben und schlaflose Nächte verursachen?
Also letzteres würde ich verneinen aber erstere Frage verstehe ich semantisch nicht.
Kannst du die bitte nochmal anders formulieren?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

01.06.2022 um 21:18
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Kannst du die bitte nochmal anders formulieren?
Es wurde immer in Betracht gezogen, UAPs könnten z. B. chinesische oder russische Drohnen & Co. sein. Würde das aktuell noch jemand so aussprechen? Inklusive Russland? Keine Ahnung — kann ja sein, dass die irgendwo tatsächlich High-tec am Laufen haben…


melden