Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

4.395 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.11.2021 um 18:08
Zitat von NemonNemon schrieb:um Wasserstoff zu tanken. Davon gebe es zwar im Weltall reichlich, aber hauptsächlich als Dampf,
Jo, der Wasserstoff-Dampf. So ein Wasserstoffnebel heute wieder.
Wenn der wirklich sowas meint, dann ist es mit der Kompetenz aber nicht weit her.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.11.2021 um 18:52
Zitat von schrauber2schrauber2 schrieb:Wenn der wirklich sowas meint, dann ist es mit der Kompetenz aber nicht weit her.
Sagt er doch ausdrücklich im Interview. Und Kompetenz in technischen Belangen hat er auch nicht, was sich bei den lancierten Video-Schnipseln und deren Einordnung zeigt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.11.2021 um 10:34
Zitat von NemonNemon schrieb am 14.11.2021:A propos Navy-Targets: Man sollte schon das Angebot dieses Herstellers mal gesehen haben, wenn man über diese Vorgänge redet. Hier geht es um Navy-Zielballons. Insbesondere möchte ich auf den Bogie-Blimp hinweisen. „Airborne, tethered“. Diese Dinger fliegen in der Luft, an einer Leine befestigt.
Na, was meint Ihr :ask:
http://www.geodatasys.com/navtgt.htm

Bild einbinden bekomme ich gerade auf dem Mobile nicht hin.
Bei deinen Bogie Blimps handelt es sich um einfache Schleppziele für Boote / Schiffe oder um treibende Ziele, welche an einer Leine befestigt sind. Die von dir gezeigten Bogie Blimps besitzen eine Halteleine von 41 Meter (135ft) und haben Maximalgeschwindigkeiten von etwa 20-25 Knoten, bei Böen bis etwa 45 Knoten. Die Dinger werden letzten Ende als Air-Surface Ziele genutzt. Ohne zusätzliche Winkelspiegel heben die Dinger nicht einmal einen signifikanten Radarquerschnitt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.11.2021 um 10:40
Zitat von ImlerithImlerith schrieb am 14.11.2021:Ich habe mal vor 10 Jahren oder noch länger her(war noch nen Kind) ne Doku über zielsuchende Raketen geschaut und kann mich dran erinnern, dass sie damals schon sehr hochentwickelte "intelligente" Raketen testeten, welche sogar durch eine Gruppe von mehreren Leuten hindurch manövrieren kann, ohne jemanden zu berühren, außer den wo sie halt reinfliegen soll. Und das war damals schon vor gut 10 Jahren!
Rakete beschreibt ja erst einmal nur einen Flugkörper mit Raketenantrieb, Raketenantriebe (z.B. Feststoff, Flüssigkeitsantrieb) kommen ohne externer (Sauer-) stoffversorgung aus, sind also nicht luftatmend.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.11.2021 um 23:28
Oh mann, den ganzen verdammten Abend das Interview mit Kevin Day im Start-Stopp-Modus gesehen, um mit zu notieren. Mir tränen die Augen und Ohren. Day ist nur als Pixelbrei erkennbar und der Sound ist immer versetzt :nerv:

Jetzt bin ich anschließend in MyTube noch mal rein, um den Link zu kopieren - und da sehe ich, dass der Link zum Transkript direkt unter dem Video-Fenster steht. :palm:

Youtube: Kevin Day's Recollections of the Nimitz Encounters
Kevin Day's Recollections of the Nimitz Encounters


https://otter.ai/u/0OtR6GhjauIHKJIcAZbs5Qri1vc

Wie auch immer. Mag jemand drüber sprechen?
Ich verrate erst mal nichts. Außer, dass wieder einmal Fravor ... ... ... :P:
... und ein Schlusswort von Day. Nicht, das sjemand mit falschen Erwartungen auf den Startknopf drückt ;)
Kevin Day 1:17:53 Again, I appreciate your skepticism. I truly, truly mean that.
Quelle: s. o.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 00:50
Zitat von NemonNemon schrieb:Mag jemand drüber sprechen?
Ich habe gerade mal die ersten 5 Minuten geschafft und finde da die eine Aussage ziemlich interessant, da es zuvor noch nicht einmal erwähnt wurde, oder?

"It was spontaneously forming ice from space."

"We had our ballistic missile defense guys tracking these things coming from space!"

Ein paar Tage später kam das erst zur Sprache, dass man ihm(Day) das mitteilte, obwohl er selbst dabei war, aber(soweit ich verstand) woanders hinschaute.

Kurz darauf im Interview folgt die Idee, mal alle Leute zusammenzubringen in einem Interview, die dabei waren.
Das wäre echt mal das Beste.


Das mit dem Eis ist nur ziemlich mysteriös. :hä:


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 06:34
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb am 11.11.2021:Moderne Jets sind mit Überschallgeschwindigkeit unterwegs.
Auch "moderne" Jets sind zumeist im Unterschallbereich unterwegs.

Im zivilen Bereich gibt es derzeitig keinen überschallfähigen Passagierjet, die Tu-144 und die Concorde ist längst ausgemustert. "Moderne" Passagierjets sind vom Tragwerk her zumeist für den schnellen Unterschallbetrieb optimiert (z.B: superkritisches Tragflächenprofil).

Selbst im militärischen Bereich, werden überschallfähigen Jets nur selten im Überschallbereich betrieben. Hat einfach damit zu tun, das im Transsonischen Bereich der Luftwiderstand stark ansteigt, somit viel Schubkraft (verbunden mit hohen Treibstoffverbrauch) notwendig ist, diesen zu "überwinden". Auch außerhalb des sogenannten transsonischen Bereich wird beim Überschallbereich weit mehr Schubkraft als beim Flug im Unterschallbereich benötigt, was die Reichweite senkt. Auch die Materialbelastung ist beim Überschallflug weit höher als beim Unterschallflug, vom Überschallknall mal ganz abgesehen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 09:39
@Imlerith
Das mit dem Eis war nur eine der Ideen zum beobachteten Geschehen.

Ich werde das Wichtigste noch zusammenfassen. Und das Interview mit Dietrich habe ich auch zuvor schon gesehen, wobei das leichter war und weniger Fragen aufwirft.
Es ist halt so, dass jede Ebene, die man auf das Bild legt, neue Aspekte mit hineinbringt, teils widersprüchlich, die neue Fragen aufwerfen. Im Kern ändert sich dabei jedoch die grundlegende Fragestellung aus Sicht der logischen Herangehensweise nicht: Sind die Widersprüche aufzulösen, welches Gewicht haben dabei welche Einzelheiten in welchen Berichten und was bleibt als Schnittmenge übrig. Es gibt eine Reihe an unerklärlichen Punkten, wobei die mit der angenommenen Geschwindigkeit eines der Objekte bzw. aus den Radardaten sich ergebende Geschwindigkeit das Ungeheuerlichste ist.
Es wird, so viel scheint sicher, entscheidend sein, welches Gewicht, also welche Glaubwürdigkeit und Plausibilität die Sichtkontakte bzw. Augenzeugenberichte haben.
Ohne diese geht die Tendenz in Richtung Radarfehler, womöglich, indem Day & Co. auch von einer Technologie gezielt gefoppt wurden.
Da man wohl davon ausgehen muss, dass es tatsächlich physische Objekte gegeben hat, mindestens eines, wird es komplizierter. Es könnten sich die Augenzeugen, allen voran Fravor, getäuscht haben. Um die Radardaten zu erklären, müssten die Koinzidenzen, die dahinterstecken (fehlinterpretiertes Alltagsobjekt überlagert sich mit Radarfehler), ebenfalls schon verdammt unwahrscheinlich sein.

Meine Frage wäre jetzt @all, ob so hier jemand eingehender damit befasst hat. Wie gesagt, werde ich Day noch zusammenfassen. Aber es könnte ja sein, dass hier jemand schon alle Day-Interviews verglichen hat, so auch mit seiner in der Kongressbobliothek online abrufbaren schriftlichen Version von 2009. :ask:


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 12:10
@Berlinandi
Gemeint waren natürlich Militärflugzeuge. Die beim Nimitzvorfall eingesetzten Jets erreichen eine Gescheindigkeit von ca. 1.900 km/h = ca. Mach 1.8.
Wikipedia: Boeing F/A-18
Dicht über dem Wasser fliegen sie aus Sicherheitsgründen nur mit Unterschallgeschwindigkeit.
Wie schnell sie bei den Sichtungen tatsächlich waren entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht kann jemand anderes etwas dazu schreiben.
Ist aber auch egal, denn selbst wenn sie mit "gemütlichen" 800 km/h dahingeflogen wären wäre ein Objekt das sich mit der gleichen Geschindigkeit nähert in jeder Sekunde ca. 450 Meter näher gekommen.
Bevor man es richtig wahrgenommen hat ist es schon vorbei. Sehr schlechte Aussichten da etwas genaueres zu erkennen.
Es sei denn man hat es überholt.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 12:22
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Gemeint waren natürlich Militärflugzeuge. Die beim Nimitzvorfall eingesetzten Jets erreichen eine Gescheindigkeit von ca. 1.900 km/h = ca. Mach 1.8.
Wikipedia: Boeing F/A-18
Dicht über dem Wasser fliegen sie aus Sicherheitsgründen nur mit Unterschallgeschwindigkeit.
Die angegebene Höchstgeschwindigkeit der F/A-18 (egal ob Hornet oder Super Hornet) wird lediglich mit dem Einsatz des Nachbrenners erreicht, hierbei leert sich dann der Tank/ die Tanks sehr schnell, da reden wir dann über theoretisch mögliche Flugzeiten von ein paar Minuten.

Die Schallgeschwindigkeit ist im übrigen stark von der Temperatur (bzw Dichte) abhängig;).


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 12:35
Zitat von NemonNemon schrieb:Das mit dem Eis war nur eine der Ideen zum beobachteten Geschehen.
Von Captain Smith. Day beschreibt ihn als jemanden der Probleme hat und dessen Aussagen schwer nachzuvollziehen sind, aber irgendwo muss doch seine Idee herkommen, solch eine Aussage mit dem Eis zu machen. Ich finde das echt merkwürdig.
Er schien auch nicht, als meine er das lustig, als Day auf seine Aussage hin lachte.

Und die anderen haben doch erfasst, dass die Objekte aus Richtung des Alls kamen.
Zitat von NemonNemon schrieb:Es könnten sich die Augenzeugen, allen voran Fravor, getäuscht haben.
Das halte ich eher für unwahrscheinlicher, dass sich direkt mal alle getäuscht haben, mit dem was sie gesehen haben. Also dass sie auch alle unabhängig voneinander die gleiche Täuschung gehabt haben sollen, aber da es schon so lange her ist, ist es wiederum nicht sooo unwahrscheinlich, dass vielleicht hinterher die ein oder andere Aussage zweier Personen miteinander "verschmelzt", weil der Eine sich dann vielleicht wiederum nicht mehr so gut wie der andere erinnern kann und ihm dann nur zustimmt. Mich würde mal interessieren, wie sehr sich Fravors eigenen Aussagen voneinander unterscheiden in all seinen Interviews über die Jahre hinweg, die er bisher führte.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 12:39
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Wie schnell sie bei den Sichtungen tatsächlich waren entzieht sich meiner Kenntnis.
Siehe der jeweiligen Videos, bzw Bilder. Zum Beispiel:

https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/david-fravor--us-kampfpilot-berichtet-von-seiner-unheimlichen-begegnung-mit-einem-ufo-7796070.html

Auch die Flughöhe ist dem zu entnehmen;).


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 13:45
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Von Captain Smith. Day beschreibt ihn als jemanden der Probleme hat und dessen Aussagen schwer nachzuvollziehen sind,
Ich weiß nicht, woher du das nimmst. Eiskristalle in der Atmosphäre stehen grundsätzlich auf der Liste möglicher Erklärungen, vielleicht auch Eisklumpen. Aber das ist im weiteren Verlauf des Interviews überhaupt nicht mehr wichtig.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 13:51
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Siehe der jeweiligen Videos, bzw Bilder. Zum Beispiel:
Eines der Probleme, das wir mit diesem Fall haben, dass es so schwer ist, alle Aussagen auf den Punkt zu bekommen und das Szenario kompakt und zutreffend zu beschreiben. Der Stern-Artikel leistet wohl eher keinen Beitrag dazu. WTF sind die 24.000m?!? Die einzigen halbwegs validen Daten hierzu können nur von Day kommen, bis vielleicht mal der gesamte Datensatz offengelegt wird. Und in der Zusammenfassung zu Day, die ich angekündigt habe, wird stehen: 28.000 Fuß, also 5.500 m, und dies binnen einer Sekunde. Der zweite Sprung ist aber noch phänomenaler …


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 14:28
Sehr interessant wegen der Geschwindigkeit um UAPs respektive UFOs die vom US Militär immer wieder gesehen werden, könnte auch eine Teillösung der Chinesen sein.
Eine von China getestete Rakete habe im Juli ein Projektil bei fünffacher Schallgeschwindigkeit abgefeuert. US-Militärexperten versuchen zu verstehen, wie dies technisch möglich ist.
Quelle: https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/international/hyperschall-raketensystem-%c2%abverschiebt-grenzen-der-physik%c2%bb/ar-AAR2hWr?ocid=msedgntp

Wo ich lachen musste, das das US Militär nicht verstehen kann wie das die Chinesen erreicht haben und das dann noch etwas in der Geschwindigkeit abgefeuert wird. Also wenn diese solche Fragen offen haben, dann glaube ich Wissen Sie definitiv nicht was diese UAPs waren die Sie bei der US Navy gesichtet hatten. ;)

Habe auch das Gefühl, das die Chinesen schon viel weiter sind als die Amis.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 15:31
Zitat von continuumcontinuum schrieb:US-Militärexperten versuchen zu verstehen, wie dies technisch möglich ist.
...das käme einem geständnis gleich!

und wäre ein hinweis auf grossen nachholebedarf bei diesen problemen.

kann mir aber nicht vorstellen, dass man das so leicht zugibt und bestätigt.

wer lässt sich schon in die karten schauen?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 17:27
Zitat von NemonNemon schrieb am 17.11.2021:Ich habe den Artikel, auf den ich mich bezog, wiedergefunden. Er war auch schon hier im Thread mit Bild verlinkt:
Ja, danke. Ein wirklich interessanter Artikel. Dennoch erklärt auch eine hypothetische Weiterentwicklung des Airborne Corner Reflektors nicht die prägnanten Manöver die während der Tic-Tac-Begegnung dokumentiert wurden.

Auch die Fähigkeit eine vertikale Höhendistanz von 10 Kilometern in 1 Sekunde zu überwinden, wie es von Kevin Day in dem von Dir zitierten Interview berichtet wurde, scheint mir in diesem Kontext nicht sehr plausibel zu sein, ..es sei denn es handelte sich tatsächlich um eine von einer fortschrittlichen Ballontechnologie ausgehende elektronische Gegenmaßnahme zur Täuschung des Radars, ..wie es während des Nimitz-Vorfalls über den Kanalinseln durchaus möglich wäre.

Hier der entsprechende Abschnitt des Berichtes:

Radar reflector equipped balloons that are capable of being clandestinely launched from below the waves could also work in tandem with other similar balloons that carry small expendable electronic warfare payloads aloft instead of radar reflectors. These would confuse stimulated enemy radars even more and could potentially produce multiple ghost radar returns that exhibit extreme performance on a radar operator's scopes. In other words, the large formations as described by radar operators in some of these encounters could be a mix of electronic warfare and radar reflector payload-carrying balloons. Such a capability could be used during a time of way to distract the enemy as well as for intelligence gathering.

In fact, during the Nimitz incident in 2004, a bunch of targets appeared on radar over the Channel Islands and progressed south towards the carrier group at the speed of a Cessna, but at high altitudes, with some of those targets quickly dropping to sea level in an instant before shooting back up. Recently, I looked into a chaff cloud that originated from this exact locale and progressed to the same exact area where the Nimitz was operating at a speed of around 100-110 knots. The discovered the high velocity was due to the jetstream that was positioned directly overhead and pulling the mysterious cloud along at an impressive clip. The same could have been the case for a group of balloons launched during the Nimitz Carrier Strike Group's training back in 2004.

In addition, the targets that appeared during the Nimitz encounters actively jammed the radars of fighter aircraft. Once again, this may have been an electronic countermeasures payload on some of these devices.

With this in mind, is it possible that what Nimitz Carrier Strike Group radar operators saw was a bunch of radar reflector and/or electronic warfare payload-carrying balloons? It seems at least worth considering, especially considering the alternative explanations.


Quelle: The Drive - Are Some Of The UFOs Navy Pilots Are Encountering Actually Airborne Radar Reflectors?



1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 17:57
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich weiß nicht, woher du das nimmst. Eiskristalle in der Atmosphäre stehen grundsätzlich auf der Liste möglicher Erklärungen, vielleicht auch Eisklumpen. Aber das ist im weiteren Verlauf des Interviews überhaupt nicht mehr wichtig.
Aus dem Interview, das du gepostet hast! :)
Bei ca. 5 Minuten sprechen sie über ihn und was er zu Day sagte.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 19:09
@Nemon
@Imlerith
Eiskristalle in der Atmosphäre können schon tolle Dinge "zaubern". Halos z.B. Scheinbar zwei Sonnen am Himmel (selbst gesehen). Aber das Phänomen ist sehr statisch, geht über Stunden. Und Piloten sollten den Anblick von Refektionen ihrer Scheinwerfer auch kennen und deuten können. So selten ist das nicht.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.11.2021 um 19:48
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Eiskristalle in der Atmosphäre können schon tolle Dinge "zaubern".
Was denn eigentlich genau? So ein TicTac? Ich habe es aus dem Interview heraus so verstanden von Day, dass der Captain meinte, er hält die Flugobjekte für jene die aus dem All kamen und spontan Eis formen/erzeugen konnten. Ich weiß nicht, wie letzteres gemeint war mit dem Eis.

Ist es so gemeint, it was spontaneously forming ice from space, im Sinne von: Es war sich spontan veränderndes Eis aus dem All? Oder sah aus wie solches? das forming irritierte mich etwas, als hätte das Flugobjekt Eis dabei, welches es nach belieben formen kann... :troll:


1x zitiertmelden