Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

5.802 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, UAP ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

04.02.2024 um 12:08
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ist jetzt auch keine Widerlegung sondern mehr ne Unterstellung das Grusch hier "strategisch" vorgeht und somit die Verschwörung des Ufozirkels vorantreiben möchte.
Es gibt da ja nichts zu widerlegen, solange keine Belege einsehbar sind. Er hat den Kontakt zu diesen Kreisen gesucht, sie zeigen sich demonstrativ zusammen vor dem Kongress, das ist ein abgestimmtes strategisches Vorgehen. Dann noch Coulthart. Das hatten wir doch alles schon. Mit der Verschwörung, das ist so eine Sache. Es findet ein guter Teil davon öffentlich statt. Es waren und sind Verschwörungen dabei; zu beurteilen, was dabei die höheren Anteile und Relevanz hat, kann ich nicht beurteilen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.02.2024 um 07:35
Die einzige "Verschwörung" des sogenannten UFO-Zirkels welche ich sehe ist die persönliche Bereicherung durch Dummenfang, sei es über die Medienindustrie (Print- und Video) oder in der Anhängerschaft. Über die TV-Medien wird getrommelt, um die in den Print- und Videomedien erscheinenden "Dokumentationen" an die Anhängerschaft abzusetzen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.02.2024 um 11:50
Ein Interessanter Beitrag von John Greenwald auf X bezüglich den aktuellen Kongress Vorstößen was UAP Transparenz betrifft. Scheinbar ist es üblich seitens Behörden UFO Dokumente zu "verlieren" bzw. zu zerstören, darunter auch die meisten Roswell Dokumente:
Roswell Documents: Mostly Destroyed (See GAO report)

CIA UFO Documents - Numerous key reports: Lost (See The Black Vault's numerous articles on this)

DIA UFO Documents - Majority: Lost (See The Black Vault's article on this)

NSA UFO Documents - Majority: Lost (See The Black Vault's article on this)

UAP SCG: The biggest hindrance to UAP transparency which is still on the books and creating huge issues that clearly no one is talking about. On top of that, they should see who created that UAP SCG in the first place that caused all this. Why aren't journalists digging in on that?
Quelle: https://twitter.com/blackvaultcom/status/1761225397302399486
CIA Loses 1976 Document Detailing Physical Evidence Relating to UFO Phenomena
Quelle: https://www.theblackvault.com/documentarchive/cia-loses-1976-document-detailing-physical-evidence-relating-to-ufo-phenomena/#

Verdächtig allemal.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.02.2024 um 00:35
Ist ja auch praktisch wenn mann die Jahrzehnte sperrt , dann können sie auch verloren gehen :)

Aber die freigegeben Sachen sind ja auch häufig zur Hälfte geschwärzt .

Also glaube egel was es betrifft wenn da nichts gutes drinnen steht werden wir es nicht erfahren denke ich .


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.02.2024 um 21:14
https://twitter.com/MiddleOfMayhem/status/1762150108127461798?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1762150108127461798%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=

Sean Kirkpatrick hat Steven Greenstreet gesagt, dass sein Report am 7. März veröffentlicht wird.
KIRKPATRICK: NEW UFO REPORT BY MARCH 7

Former Pentagon "UFO office" director Sean Kirkpatrick tells me his final UFO report will probably be released to the public "before the State of the Union March 7".

Kirkpatrick's long-anticipated AARO report will supposedly include an analysis of UFO cases dating back to the 1940s, including Roswell.

But apparently the most shocking thing revealed in the new report will be a breakdown of how a "small group" of "religious" UFO activists have infiltrated the US government and influenced Congress to hunt "aliens" that aren't there.

"(The report) goes through everything to a very high level of detail", Kirkpatrick previously told
@peterbergencnn
. “It all goes back to the same core set of people."

https://cnn.com/2024/01/26/opinions/ufos-actual-truth-bergen-german/index.html

Here's my recent
@nypost
report on Kirkpatrick and this "UFO religion" - Youtube: UFO "religion" influencing Congress to hunt aliens, says top Pentagon official
UFO "religion" influencing Congress to hunt aliens, says top Pentagon official
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


For 18 months, Kirkpatrick was the head of the Pentagon's All-domain Anomaly Resolution Office (AARO). He retired in Jan 2024.

After his retirement, Kirkpatrick released a scathing op-ed in
@sciam
in which he revealed that a small group of UFO "conspiracists" have been duping Congress with baseless stories about aliens - https://scientificamerican.com/article/heres-what-i-learned-as-the-u-s-governments-ufo-hunter/
Ob er da wirklich noch Einblick hat :ask: Schau‘n mer mal …


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

08.03.2024 um 20:29
So, der große Tag ist gekommen. Der AARO-Report ist draußen. Habe noch nicht reingelesen, wollte es erst mal schnell melden. Das Problem ist auch, dass ich das aufhttps://aaro.mil/ (Archiv-Version vom 08.03.2024) nicht geöffnet bekomme :shrug:
Wie ist das bei euch? Ich habe es mit dem iPad versucht … aber auch der direkte Link, der hier zu sehen ist, geht nicht :
https://www.metabunk.org/threads/aaros-historical-uap-report-volume-1.13375/

Bei Metabunk sind auch schon ein paar Passagen zu lesen, falls der Link wirklich nicht geht.


1x zitiert1x verlinktmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

08.03.2024 um 21:31
Zitat von NemonNemon schrieb:Wie ist das bei euch? Ich habe es mit dem iPad versucht … aber auch der direkte Link, der hier zu sehen ist, geht nicht :
Dein erster Link geht nicht, ich stell mal den Direktlink von Metabunk rein, der geht bei mir:

https://www.aaro.mil/Portals/136/PDFs/AARO_Historical_Record_Report_Volume_1_2024.pdf?ver=hqUUJmBEFELwdKX1QqF5XQ%3d%3d

Nur mal kurz überflogen, beinhaltet eigentlich das was K. versprochen hat. Elizondo hat auf X auch schon gewettert und K. der Lügen bezichtigt. Der Bericht setzt nun den "UFO Zirkel" mächtig unter Druck, nun liegt es an Grusch, Elizondo und Co. ihre angeblichen Beweise offenzulegen. Ansonsten wird ihnen so schnell keiner mehr Glauben.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

08.03.2024 um 21:47
@Nashima
Es scheint wohl an den vielen Seitenaufrufen zu liegen. Ich habe bisher keinen Zugriff auf das Originaldokument bekommen. Habe es aber auch nicht eilig. Die ersten Analysen bestätigen in der Tat die erwarteten Aussagen. Im Detail können die eine ganze Zeit lang schon noch interessanten Diskussionsstoff bieten. Aber nicht grundsätzlich.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Dein erster Link geht nicht
Den hab ich auch verbockt. Hätte heißen müssen: https://www.aaro.mil/ :palm:


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.03.2024 um 16:06
Nachdem nun ein Paar Tage nach der Veröffentlichung verstrichen sind, lässt sich ein wenig Kritik zusammentragen. Ross Coulthard hält überraschenderweise Wort und bringt einen Ersthandzeugen an die Öffentlichkeit welcher von K. übergangen worden ist.

Der Zeuge ist der Anwalt Daniel Sheehan, beteiligt an Fällen wie den Pentagon Papers oder dem Watergate Skandal. Behauptet 1977 Einsicht in geheime Akten von Projekt Bluebook und darin Fotos eines abgestürzten UFOs gesehen zu haben. Aufgefallen sind ihm Symbole auf dem UFO welche mit nichts bekanntem zu vergleichen waren. Des weiteren spricht er von 700! Gesammelten Fällen von Projekt Bluebook welche unter Verschluss gehalten werden, da sie nicht herkömmlich erklärbar wären.

Das Komplette Interview: Spoiler Youtube: Craft retrieval photos disprove AARO UAP report: Pentagon Papers lawyer | Reality Check
Craft retrieval photos disprove AARO UAP report: Pentagon Papers lawyer | Reality Check
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Soviel von Coulthards erstem Zeugen, er verspricht in seinem neuen Format "Reality Check" auf NewsNation, mehr und mehr Zeugen an die Öffentlichkeit bringen zu wollen.

Zu den Kritiken:

Am meisten Kritisiert wurde, dass der Bericht quasi vom DoD selbst erstellt wurde. Man hat also nachgefragt, "hey Pentagon, habt ihr da Illegale Dinge?" mit der Antwort "Wir schauen mal kurz nach..... ne da ist nichts wir haben aber das hier gefunden". Gleiches bei den Privatfirmen welche angeblich an solchen Projekten mitgearbeitet haben sollen. Für Insider natürlich unbefriedigend, da das DoD nicht gerade für seine Ehrlichkeit bekannt ist.

Kritisiert wurde auch das vorab Briefing mit ausgewählten News Outlets kurz vor der Veröffentlichung des Berichts, was den Eindruck erweckte hier das Narrativ steuern zu wollen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.03.2024 um 17:27
Zitat von NashimaNashima schrieb:einen Ersthandzeugen an die Öffentlichkeit welcher von K. übergangen worden ist.
Also wenn jemand, der ein Foto von einem Ufo gesehen hat, ein "Ersthandzeuge" ist, dann ist Grusch doch selber einer.
Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Ich meine, der hätte vordem Ausschuss ausgesagt auch solche Fotos gesehen zu haben.

Ufo-Fotos hat hier ja jeder schon gesehen, sind wir jetzt alle "Ersthandzeugen"?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.03.2024 um 19:49
@Groucho

Mal ganz infantil erklärt und was bestimmt auch jeder verstehen wird, "Ersthand" bedeuten nichts anderes als "habe ich selbst gesehen" Zweithand "jemand hats mit erzählt". Coulthart bezeichnet Sheehan als Ersthandzeugen des Vorhandenseins eines UFO Crash-Retrieval Programms. Dabei handelte es sich offensichtlich nicht um UAP Bilder wie wir sie kennen, also Blobs die vieles sein könnten, sondern um "detaillierte Bilder eines klassischen, außerirdischen Raumschiffes in Form einer Untertasse, Umzingelt von USAF Soldaten und Fotografen".

Was Grusch genau für Unterlagen hat, wissen wir nicht. Wir wissen nur soviel, dass ihm Zugang zu bestimmten SAPs verwehrt wurde wo solche Unterlagen möglicherweise vorhanden gewesen sein könnten. Wie wir ja von der Trump/Biden Top Secret Affäre wissen, ist es strafbar Top Secret Unterlagen zu besitzen und bei sich zuhause zu lagern. Deshalb gehe ich davon aus das Grusch auch keine solche Dokumente besitzt.

Der springende Punkt ist aber, dass Sheehan bei K. unter Eid Vorstellig war und ihm diese Geschichte erzählte. Es wäre auch möglich zu überprüfen ob Sheehan diese Dokumente eingesehen hat (Ort und Datum bekannt) und seine Vorgesetzte (mit Namen bekannt) welche ihn damals im Auftrag des Präsidenten (Jimmy Carter) die "UFO-Files" Untersuchen lies, zu befragen ob sie seine Story bestätigt. Im AARO Bericht ist aber nichts davon zu lesen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.03.2024 um 21:05
Zitat von NashimaNashima schrieb:Mal ganz infantil erklärt
Danke, aber das war nicht mein Problem.

In deinem ersten Beitrag las es sich für mich so, wie ein weiterer Typ, der angeblich (wie eben Grusch auch) von Geheimdienstfreunden Fotos gezeigt bekommen hat.


Dieses hier kam (für mich in deinem ersten Beitrag dazu ) nicht so durch:
Zitat von NashimaNashima schrieb:als Ersthandzeugen des Vorhandenseins eines UFO Crash-Retrieval Programms.
Und das ist für mich schon noch etwas anderes.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Was Grusch genau für Unterlagen hat, wissen wir nicht
Wenn du dich damit auf meinen Beitrag beziehst, meinte ich nicht, dass er selbst solche Unterlagen hat, sondern dass er (meiner Erinnerung nach) vor dem Ausschuss gesagt hatte, dass er entsprechende Fotos gesehen hat.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 08:58
@Naschima

Danke für die Infos.

Wenn ein Anwalt, der den Wert eines Eides kennt, solche aussagen unter Eid tätigt ist das zumindest mal interessant.

Sheehan scheint ja auch erstmal nicht irgendwer zu sein, aber mal sehen wohin das führt. Bisher ist es weiterhin nur ein" ich ahb da mal was gesehen, aber kann es euch nicht zeigen".


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 09:45
Dem Coulthart glaube ich kein einziges Wort. Und dass er den Sheehan vor die Kamera zerrt, ist völlig klar. Bzw. musste der bestimmt nicht gezerrt werden. Der hat auch eine Vergangenheit im UFO-Business und ist ein notorischer Aktivist, der schon Anwalt des notorischen Lügners Luis Elizodo war und Verbindungen zur Disclosure-Szene hat. Diese Medien-Kooperation ist eine Inszenierung, die wieder mal beide Geschäftsmodelle zusammenbringt.
Wie kann man das nur eine Minute als ernsthaften journalistischen Content betrachten.
Sheehan, a public interest lawyer and activist, has a long history of taking on the federal government on behalf of high-profile clients, including defending The New York Times in the Pentagon Papers case as well as one of the Watergate burglars.

He is also widely viewed as a provocateur who has an abiding interest in UFOs and has spoken publicly about alien visitations. He also served as counsel for the Disclosure Project, led by ufologist Steven Greer, that has sought to force more government transparency on UFOs.
Quelle: https://www.politico.com/news/2021/05/26/ufo-whistleblower-ig-complaint-pentagon-491098

Wie seine Rolle als Jesuit einzuschätzen ist? Keine Ahnung.
However, before completing his Ph.D. Thesis in Comparative Social Ethics, Mr. Sheehan was asked to become Chief Counsel to The United States Jesuit Headquarters' National Office of Social Ministry in Washington, D.C. and became a Candidate for the Jesuit Priesthood.

Mr. Sheehan served for ten years as Chief Counsel to the United States Jesuit Headquarters' National Office of Social Ministry in Washington, D.C. from 1975 to 1985. There he directed the formulation of, and drafted, the national and international public policy positions of the United States Jesuit Order of the American Catholic Church on behalf of the ten Jesuit Provincials of the United States.
Quelle: https://rvml.org/wcplus2008/wc20090516.html

Die Argumentation jetzt war natürlich vorprogrammiert. Und wer das noch nicht durchschaut hat: Egal, was die Regierung macht, ist es manipuliert und gefaked. VT-Logik funtkioniert so. Hätten die jetzt ein UFOchen bekanntgegeben, wäre das nur ein Trick gewesen, um von dem eigentlichen, dem großen UFO, abzulenken.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 10:00
hmmmm.

Für mich bedeutet es dennoch einen Schritt in die richtige Richtung. Unter Eid bei einer Untersuchung auszusagen hat erstmal was. Als Anwalt hat er da einiges zu verlieren.

Ob und wie lange er mal im Inner-UFO-Circle war ist mir Wurscht ;)

Er hat unter Eid bestätigt, dass er ein(oder mehrere) UFO(s) auf einem oder mehreren Bilder(n) gesehen hat.

Das kann für die Zukunft nur 2 Schlüsse zulassen --> Er bestätigt gefakte Bilder, was die UFO-Befürworter bloßstellt oder es bringt die Aufklärung weiter, da mehr Druck aufgebaut wird.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 10:33
@gagitsch
Was schon mit Grusch begann, setzt sich bei allen Hörensagen-Zeugen fort. Wenn einer sagt, er hat etwas gesehen, das jemand gesehen hat oder das seiner Meinung nach ein UFO zeigt, worauf kann der dann bezüglich des Eides festgenagelt werden? Ich sehe da kein besonderes Risiko. Wie sollte das ein Kriterium für besonders hohen Wahrheitsgehalt oder besondere Glaubwprdigkeit sein? Auch bei Grusch war es offensichtlich kein besonderes juristisches Problem, unter Eid Hörensagen zu verbreiten.
Ich darf mal an das Foto an der Wand erinnern, das ein Testobjekt in der Radar-Technologie ist. Habe ich hier irgendwo gepostet. Für einen Radartechniker ist das selbstverständlich ein Alltagsgegenstand. Wenn jemand in das Büro kommt, der davon nichts weiß, und er ufologisch-gedanklich eh schon ein bisschen vom der Spur ebgekommen ist, der sieht da mitten in eimen geheimen Programm ein fettes UFO-Foto an der Wand hängen. Ein Original-Dokument! Einen Beweis! Wird er dafür in den Knast gehen, wenn das am Ende doch kein Alien-Fluggerät war oder "extraterrestial biologics" daran kleben?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 10:46
@Nemon

Deine Skepsis kann ich voll nachvollziehen. Aber was erwartest du? Ich sehe es ggf zu leicht oder sportlicher als du, was du mir gern auch vorwerfen kannst.

Für mich stellt es sich dennoch so dar, dass er als Anwalt unter Eid sich der Sache schon sicher ist. Welche Richtung er damit bewusst oder unbewusst einschlägt kann ich nicht beurteilen. Die 2 Wege habe ich angedeutet.

Auch ob ein UFO/UAP dann wirklich eines ist oder das Bild, welches hier zur Sprache kam ein UFO/UAP bleibt ist offen.

Ich verfolge das Thema auch ohne deine @Nemon oder @Nashimas Kenntnisse so im Detail mit genug Vorsicht, kannst du mir glauben. Dennoch bin ich vorsichtig optimistisch. Und mein Optimismus bezieht sich nicht nur auf das Ergebnis hier irgendwann eine Aussage zu bekommen, dass es Aliens gibt oder das die hier rumfliegen und abstürzen, warum auch immer, nein das Ergebnis ist doch in diverse Richtungen offen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 10:53
Zitat von gagitschgagitsch schrieb:Deine Skepsis kann ich voll nachvollziehen. Aber was erwartest du? Ich sehe es ggf zu leicht oder sportlicher als du, was du mir gern auch vorwerfen kannst.
Ich mache dir keine Vorwürfe; gleichzeitig weiß ich, dass auch ein jesuitischer, propagandistischer Disclosure-Aktivist im Recht sein kann. So viel Korrektheit muss ja sein. Ich hatte nur einen ziemlich spontanen Adrenalin-Spike, als ich schon wieder Coulthart zu Gesicht bekam - und ausgerechnet mit Sheehan.

Im Übrigen: Welche Personen hinter welchen Zahlencodes im AARO-Bericht steht, lässt sich ganz gut annäherungsweise ermitteln. Da wird es sicher bald erste Thesen von fleißigen Schlauköpfen geben (Hervorhebung durch mich):
AARO researched and interviewed numerous people, programs, and leads. It has
determined that modern allegations that the USG is hiding off-world technology and beings
largely originate from the same group of individuals who have ties to the cancelled
AAWSAP/AATIP program and a private sector organization’s paranormal research efforts.
These individuals have worked with each other consistently in various UAP-related efforts.
• Persons 1-5 and Interviewees 1, 3, 9, 12, 13, and 14 have repeatedly voiced these
claims in various public and private venues, and they have petitioned Congress in
various capacities on UAP issues. They have not provided any empirical evidence of
their claims to AARO. 120
• Persons 1 and 3 and Interviewees 1, 3, and 12 were involved with the paranormal
research conducted under AAWSAP/AATIP. 121
• Person 5 and Interviewees 3, 9 and 14 were involved with the alleged crashed UAP
materials that were provided to the U.S. Army and subsequently to AARO for
examination.122
• Persons 4, 7, and 8 and Interviewees 1, 3, and 13 investigated UAP on their own and
were responsible for successfully expanding the remit of an existing IC program to
include UAP exploitation language.123
• AARO notes that Persons 1 and 4 never formally sat down with AARO to provide
official, signed statements; these individuals have been mentioned by other
interviewees frequently as sources of their claims. Person 8 held an informal
interview and Interviewee 14 sat for an official interview but has not signed the
memo for the record documenting this interview
Quelle: https://www.aaro.mil/Portals/136/PDFs/AARO_Historical_Record_Report_Volume_1_2024.pdf?ver=hqUUJmBEFELwdKX1QqF5XQ%3d%3d S. 36

Das kann noch eine ganze Weile für spannende Unterhaltung sorgen. Wir könnten auch Wetten darauf abschließen, wer wer ist ;)


1x zitiert1x verlinktmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 11:18
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich mache dir keine Vorwürfe; gleichzeitig weiß ich, dass auch ein jesuitischer, propagandistischer Disclosure-Aktivist im Recht sein kann. So viel Korrektheit muss ja sein.
Was es mit Jesuiten auf sich haben soll, weiß ich nicht, dass das Thema allgemein sehr ertragreich, vor allem finanziell, ist, mag ich ebenso so sehen. Dennoch ist ja erstmal nur zu vermuten aber sehr unklar, ob er die Wahrheit sagt oder eben flunkert.
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich hatte nur einen ziemlich spontanen Adrenalin-Spike, als ich schon wieder Coulthart zu Gesicht bekam - und ausgerechnet mit Sheehan.
Ich versuche tatsächlich soweit es mir möglich ist, da wenig Emotionen abseits meiner Neugier zuzulassen, vor Allem weil ich mir bei keiner Person und Aussage wirklich sicher sein kann mit welcher Intension dort etwas gesagt, behauptet oder verschwiegen wird.

Zu viel Gewirr, unabhängig ob an einer Aussage was dran ist oder eben nicht. Zu viele Personen die extensiven oder intensiven Kontakt mit der UFO-Geldmach-Maschinerie zu tun haben oder zu haben scheinen.

Info emotionslos sammeln, versuchen auszuwerten und Schlüsse ziehen.

Du @Nemon und @Nashima macht das schon gut wie ich finde, auch wenn das Adrenalin nicht immer zurück zu halten ist ;)


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

13.03.2024 um 15:54
Zitat von gagitschgagitsch schrieb:Ich versuche tatsächlich soweit es mir möglich ist, da wenig Emotionen abseits meiner Neugier zuzulassen, vor Allem weil ich mir bei keiner Person und Aussage wirklich sicher sein kann mit welcher Intension dort etwas gesagt, behauptet oder verschwiegen wird.
Beim Coulthart triggert mich allein schon dieses Grinsen immer und eine Art, die ich als unsachlich und anzüglich empfinde. Auf der Faktenseite habe ich davon abgesehen kein Vertrauen in den Mann.


melden