Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

34.138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Außerirdische, Video ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 09:45
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Sichtung von 3 Objekten, am 13.10.2010 im Luftraum über New York.
Das sieht für mich aus wie 3 zusammengebundene Luftballone.


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 09:52
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Das sieht für mich aus wie 3 zusammengebundene Luftballone.
Mit variabler Schnurlänge und weiteren Objekten, die dazustoßen?
Kann sein.
Oder ein Stunt mit Drohnen, der von einem ehemaligen Insider angekündigt wurde.


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 09:57
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Sichtung von 3 Objekten, am 13.10.2010 im Luftraum über New York.
Auf den ersten Blick sieht das aus wie ein etwas schwereres Objekt, an dem zwei Ballons oder ähnliches hängen,
das würde meiner Meinung nach auch erklären, wieso es so umherschaukelt, weil es nicht gleichmäßig befestigt wurde und zusätzlich windig ist. Ein Flugobjekt, das massiv ist würde sich ja vom Wind nicht so beeinflussen lassen. Es schaukelt ja willkürlich umher. :hä:


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 09:58
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Mit variabler Schnurlänge und weiteren Objekten, die dazustoßen?
Das sieht doch nur so aus wenn die unterschiedlich nach oben, unten, zur Seite geweht werden. Früher als Kinder haben wir öfters 2 oder 3 Ballone an diese Karten bei Hochzeiten gebunden damit die länger fliegen. Das sieht dann nach ner Weile ziemlich genau so aus.


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 10:03
Wobei es am Ende schon ungewöhnlich ist, dass ja wirklich ALLE nach oben schauen. Erzähl mir nicht, keiner kennt solche Ballon-Zusammenstellungen. Das scheint ja dann nicht gerade etwas dezentes gewesen zu sein, wenn in New York an so einer belebten Ecke, jeder stehenbleibt. Die haben ja auch alle was zu tun und ihre Termine und so und trotzdem nehmen sie sich die Zeit, das zu beobachten. Was für mich wiederum dafür spricht, dass es nicht einfach nur zwei Ballons waren, oder irgendwas in diese Richtung. Das "muss" ja schon etwas größeres gewesen sein, denn mit bloßem Auge würde man die Ballons und deren Verhalten mit Karton, an dem sie angebunden sind, identifizieren können.

Jedoch spricht das auseinander-fliegen am Ende wieder dafür, dass es willkürliche ungesteuerte Flugkörper sind, die eben zu Ballons oder ähnliches passen.


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 10:10
@Roesti
@Kephalopyr

Beides plausibel, keine Frage.
Zusammengenommen wäre der dazugehörige Artikel dann eine konstruierte Ente.

Hier die Analyse:

Erstmal zum Video selbst:

At approximately 1:30 p.m. several Ufo's appeared over New York. This caused office workers around the Manhattan area to go out of their building and onto the streets to witness these alleged Ufo's. Many people called 911, the Emergency Center of NYC, and also the Federal Aviation Administration (FAA). However, FAA concluded and said: "We re-ran radar to see if there was anything there that we can't account for but there is nothing in the area."
People said the whole appearance of Ufo's over Manhattan lasted for over 45 minutes. Some people took pictures and others filmed. Two of the videos from YouTube with Ufo's over NYC have exposured on the webpage. Threre are an additional two videos filmed in Texas USA, in El Paso and Las Cruces. And also another three videos with Ufo sightings in Peru and two in Mexico.

Quelle: http://www.otsimrat.net/analysis/ufo_NewYork_13October2010.html
Analysis:

At the beginning of the video two Ufo's can be seen - a cluster appearing as a single object above and a single Ufo shown below the video screen. Then the bottom ufo disappears and a cluster of three white spheres remains in view.
From the very beginning of the video up two minutes and 40 seconds the behavior of the Ufo cluster can be seen. With careful observation one can see how single white spheres are quickly and often changing their positions in relation to each other. During this period one can see how they are forming a triangular pattern at least 22 times. The most common triangular formation is an equilateral triangle.
At the beginning of the second stage there appears a cluster and a single sphere to the upper right of the cluster. During the video between 2:50 to 2:58 the upper right sphere moves quickly and disappears from the view.
From 3:00 to 4:30 the cluster is forming a row at least 9 times and each sphere is remaining in its position in relation to the other spheres. After that two upper spheres start to separate from the bottom sphere and remain together. The distance between the bottom sphere and the two upper spheres increases all the time and the three form a new triangular formation.
At position 6:28 in the video, suddenly from the upper right side two single spheres appear and up to position 7:30 in the view there are five white spheres. After that the person doing the taping caught several frames showing all five spheres and then they went out of focus.
I made from the CBS video a lot of snapshots and put together a manual slideshow where it's easier to see the way in which spheres were in different positions and how amazing several formations are. For the manual slideshow look here.
In the short video clip "Ufo's Over NYC 10/13/10" ten Ufo's are seen at the beginning in two separate groups. In the group on the left side four Ufo's are seen and in the right group - six Ufo's. Look at the thumbnail image with clickable enlargement in the beginning of the site upper right corner.



Conclusion:

- At approximately 1:30 p.m. on October 13, 2010 over New York appeared at least ten Ufo's.
- Video taper of the video clip "Ufo's Over NYC 10/13/10" was able to view ten white spheres.
- The best view of Ufo's was in Chelsea area of Manhattan.
- People said the total Ufo's over Manhattan event lasted over 45 minutes.
- Many people called 911, the Emergency Center of NYC, and the Federal Aviation Administration (FAA).
- FAA concluded and said: "We re-ran radar to see if there was anything there that we can't account for but there is nothing in the area."
- Ufo's weren't see by radar but were visible with people's naked eyes and cameras.
- In the first stage of video three Ufo's in a cluster quickly change their positions in relation to each other for about two minutes and 40
seconds. In this time the three Ufo's created a triangular formation at least 22 times. Most often this appeared as an equilateral
triangle.
- In the second stage of the video from 3:00 to 4:30 the cluster changes at least 9 times into a row formation and each sphere remains
in its position relative to one another.
- CBC's video taper caught at least five white spheres.
Quelle: http://www.otsimrat.net/analysis/ufo_NewYork_13October2010.html


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 11:42
Youtube: The Battle of Los Angeles: UFO over LA
The Battle of Los Angeles: UFO over LA
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Ein Ballon, ein Schwarm Vögel? Sowas hat für so viel Aufruhr gesorgt? :ask:
Schon komisch, dass der vermeintliche Ballon auch getroffen wurde von den Schüssen und sie jedoch bestätigt haben,
dass nichts passiert ist. Vermutlich wich der Ballon mittels willkürlichen Bewegungen durch den Wind erzeugt, den Schüssen gekonnt aus.[...]


Youtube: 1996 Nasa Mission STS-75 UFO Evidence Only 300 Miles Above Our Planet
1996 Nasa Mission STS-75 UFO Evidence Only 300 Miles Above Our Planet
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Eiskristalle sollen die Erklärung sein und blinkend, weil sie von der Sonne angestrahlt wurden? :hä:


Versteht mich nicht falsch. Ich versuche auch nur zu hinterfragen, was da tatsächlich losgewesen sein könnte. Ist ja leider immer sone Sache, wenn man selbst nicht dabei war, war ja keiner von uns. Man kann dann leider nur mit dem arbeiten, was einem zu solchen Ereignissen erzählt wird. Wenn dann aber auch Astronauten von ungewöhnlichen Flugobjekten sprechen, dann wird die Angelegenheit schon schwieriger zu entschlüsseln. Ich bin keiner dieser blinden "believer" oder wie man das Heute so ganz cool sagt, aber ich möchte auch nicht blindlinks an alles glauben, nur weil es heißt, das sind die offiziellen Berichte dazu. Wo ist dann der Sinn dahinter, etwas herausfinden zu wollen, wenn man es nicht auch hinterfragt? Ich möchte mich da nicht in irgendwelche Extreme ziehen lassen. Bin weder einer der behauptet es wären zweifellos Aliens, noch glaube ich einfach so an einen unzerstörbaren Ballon, oder simple Eiskristalle. Dafür möchte ich auch erstmal Nachweise haben. Wir haben mittlerweile so viele Satelliten und Teleskope im All. Wieso hat man da bisher nicht nochmal selbst nachgeforscht? Gibt es zum Merkur noch ein aktuelleres Video zu den Eiskristallen? Wäre doch an sich mal interessant das mit heutiger Technologie zu sehen.


3x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 12:02
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Versteht mich nicht falsch. Ich versuche auch nur zu hinterfragen, was da tatsächlich losgewesen sein könnte.
Such dir doch einfach mal Artikel raus, die erklären, was da abgelaufen ist.

Z. B.:
In the end, no trace of enemy aircraft or soldiers were ever discovered, and the military was forced to admit the “Battle” of Los Angeles was a false alarm. But it did galvanize the city and the military, says Arthur C. Verge, professor of history at El Camino College. “As bad as the Battle of Los Angeles was, I think it was a wake up call. Some people saw [the war] as far way, in the Hawaiian Islands, but now it was real, right next door.” That meant people were more willing to support the military with small actions, like rationing food or selling war bonds.
Quelle: https://www.smithsonianmag.com/history/great-los-angeles-air-raid-terrified-citizenseven-though-no-bombs-were-dropped-180967890/


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 12:07
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Ein Ballon, ein Schwarm Vögel? Sowas hat für so viel Aufruhr gesorgt?
Also erstmal vorweg ist das Foto retuschiert bzw. der Kontrast wurde stark erhöht.

Das Original sah so aus:
6a00d8341c630a53ef014e868b455e970d-pi

Quelle: https://latimesblogs.latimes.com/thedailymirror/2011/03/another-good-story-ruined-saucers-over-la-part-7.html

Zum Vorfall selbst:
On 24 February 1942, the Office of Naval Intelligence (ONI) issued a warning that an attack on mainland California could be expected within the next ten hours. That evening, many flares and blinking lights were reported from the vicinity of defense plants. An alert was called at 7:18 pm, and was lifted at 10:23 pm. Renewed activity began early in the morning of 25 February.[12] Air raid sirens sounded at 2:25 am throughout Los Angeles County.[13] A total blackout was ordered and thousands of air raid wardens were summoned to their positions. At 3:16 am, the 37th Coast Artillery Brigade began firing .50-caliber machine guns and 12.8-pound (5.8 kg) anti-aircraft shells into the air at reported aircraft; over 1,400 shells were eventually fired. Pilots of the 4th Interceptor Command were alerted but their aircraft remained grounded. The artillery fire continued sporadically until 4:14 am. The "all clear" was sounded and the blackout order was lifted at 7:21 am.[14]

Several buildings and vehicles were damaged by shell fragments, and five civilians died as an indirect result of the anti-aircraft fire: three were killed in car accidents in the ensuing chaos and two of heart attacks attributed to the stress of the hour-long action.[1] The incident was front-page news along the West Coast and across the nation.[15]
Wikipedia: Battle of Los Angeles

Nachdem die Japaner dann eingeräumt hatten, dass sie es nicht waren:
After the war ended in 1945, the Japanese government declared that they had flown no airplanes over Los Angeles during the war.[13] In 1983, the U.S. Office of Air Force History concluded that an analysis of the evidence points to meteorological balloons as the cause of the initial alarm:[12]
Quelle: ebenda.

Insgesamt war die Rede von einer Kriegsanspannung der Flugabwehr und Küstenwache nach Pearl Harbor, die dazu geführt haben soll, dass der/die Trigger (Ballon - was auch sonst - Sphären kannte man ja nicht ^^) angeblich dazu verleitet häte, alles zu Klump zu schießen, was irgendwie dort rumflog. Wahrheitsgehalt? Ich war nicht dabei, muss also den Offiziellen trauen, wenn die sagen, dass ihre Leute und Vorgesetzten die Nerven verloren haben und Downtown in Schutt und Asche legen wollten :troll:


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

07.05.2022 um 13:53
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Eiskristalle sollen die Erklärung sein und blinkend, weil sie von der Sonne angestrahlt wurden?
Also erstmal zum Vorfall der STS-75 an sich:
TETHERED SATELLITE INVESTIGATION REPORT IS RELEASED

NASA and the Italian Space Agency (ASI) today released the
report of the investigative board appointed to determine
factors which resulted in the Feb. 25 tether break and loss of
the Tethered Satellite during the STS-75 Space Shuttle
mission.

Findings of the board, included in a 358-page document,
identified primary causes which accounted for the tether break
during deployment of the Tethered Satellite.

"The tether failed as a result of arcing and burning of
the tether, leading to a tensile failure after a significant
portion of the tether had burned away," the report concludes.
The arcing occurred because either external foreign object
penetration (but not orbital debris or micrometeoroids) or a
defect in the tether caused a breach in the layer of
insulation surrounding the tether conductor. The insulation
breach provided a path for the current to jump, or arc, from
the copper wire in the tether to a nearby electrical ground.

The board found that the arcing burned away most of the
tether material at that location, leading to separation of the
tether from tensile or pulling force. The break occurred when
approximately 12.2 miles (19.7 km) of tether was unreeled, in
a period when the tether was experiencing normal stresses of
approximately 15 pounds (65 newtons).

In addition to the two primary causes for the tether
break, the board cited, as one contributing factor, that "the
degree of vulnerability of the tether insulation to damage was
not fully appreciated." The board noted that the actual
environment that the tether was exposed to in flight made it
more vulnerable to damage than was expected. And, it noted
that the high voltages under which the system was operating
could, over a period of time, have reduced the ability of the
tether insulation to withstand electrical breakdown due to
contamination found in the tether.

"The tether itself was a remarkable engineering
achievement," said Ken Szalai, who chaired the investigative
board, "and produced some startling scientific discoveries."
Scientific papers recently presented at an American
Geophysical Union conference reported that currents generated
by the tether were three times higher than theoretical models
had predicted prior to the flight.

"Constructing a tether that was strong, lightweight and
electrically conducting took the project into technical and
engineering areas where they had never been before," said
Szalai. "Now, with 20/20 hindsight, they know where the system
is vulnerable and can improve the design."

The Tethered Satellite System is a joint NASA-ASI system
that was flown aboard Space Shuttle Columbia in an experiment
to better understand the electrically charged environment of
Earth's ionosphere, and how tether systems behave in it. ASI
had the responsibility of providing the satellite, while NASA
had the responsibility of the Deployer, which includes the
tether, and the overall responsibility for payload integration
and operations. The provision of science investigations was
shared by ASI and NASA.

The system was generating 3,500 volts DC and up to 0.5
amps of current during satellite deployment. That high level
of electrical energy resulted from the length of conducting
tether extending from the Shuttle, coupled with the 17,500-
mile-per-hour speed at which the Shuttle and tether were
cutting through Earth's magnetic field lines.

The board found sufficient evidence to identify two
possible causes of the breach in the insulation -- foreign
object damage, or a defect in the tether itself. Debris and
contamination found in the deployer mechanisms and in the
tether itself could have been pushed into the insulation layer
while the tether was still wound on its reel. The
investigation found evidence of damage to copper wire in the
tether, and also established that normal forces on the tether
while on the reel could push a single copper strand or foreign
debris through the insulation.

The arcing, which began in an intricate part of the
Tethered Satellite System known as the lower tether control
mechanism, sputtered intermittently for nine seconds as the
moving tether passed through deployer mechanisms and then into
the boom area of the tether system. At the time, tether was
continuing to play out at one meter per second, or slightly
more than three feet per second.

"This arcing produced significant burning of most of the
tether material in the area of the arc," the board found. The
tether was designed to carry up to 15,000 volts DC and handle
tensile forces of up to 400 pounds (1780 newtons). It used
super-strong strands of Kevlar as a strength-providing member,
wound around the copper and insulation. However, postflight
inspection of the tether end which remained aboard Columbia
showed it to be charred. The board concluded that after
arcing had burned through most of the Kevlar, the few
remaining strands were not enough to withstand forces being
exerted by satellite deployment.

Extensive, rigorous tests performed in support of the
investigation established that undamaged tether would not arc,
even when subjected to electrical potentials much higher than
the 3500 volts experienced during the mission.

The board was able to exonerate a number of factors which
clearly did not cause the break. These factors include the
satellite, the science equipment hardware and operations,
which were being conducted prior to the break, in addition to
micrometeoroids or orbital debris impact, and electrical storm
activity.

The investigation panel made several detailed
recommendations which it said should be followed for any
future space missions involving electrodynamic tether systems
such as that flown aboard Columbia. These include more
precautions to ensure any such tether systems in the future do
not suffer from possible debris or contamination damage and
specific attention during design to minimize the possibility
of high-voltage arcing.

The board offered, in the form of observations, its
assessment that the STS-75 tether problem "is not indicative
of any fundamental problem in using electrodynamic tethers."
It also noted that in spite of the break, a "significant
amount" of scientific data was obtained from the Tethered
Satellite operations during STS-75.

The nine-member independent review panel was formed in
consultation with ASI and appointed by NASA's Associate
Administrator for the Office of Space Flight, Wilbur Trafton,
shortly after the tether break. The board was chaired by Ken
Szalai, director of the Dryden Flight Research Center,
Edwards, CA, and included representation from NASA and the
ASI.
Quelle: https://www.nasa.gov/home/hqnews/1996/96-112.txt

Zur Erklärung der Debris:
At the time of the incident, astronaut Franklin Chang-Diaz explained the objects seen near the tether as "a little bit of debris that kind of flies with us." The debris, he said, was illuminated by the sun. Later, John Tindall of the History Channel noted that the camera's telephoto lens was used with a circular mirror that had a hole in the middle, which left an artifact on the images. Because the images on the camera were overexposed by bright sunlight, objects appeared brighter than they were, giving the illusion they were behind the tether rather than in front of it, Tindall said.
https://www.chron.com/news/nation-world/space/article/UFO-believers-tether-incident-alien-ufo-footage-5761801.php
What really made "The Tether Incident" famous was the appearance of many unidentified flying objects (UFOs) clearly visible in the NASA footage. Conspiracy theorists rejected NASA's explanation of space debris and ice particles, while conspiracy debunkers pointed out that the UFO theory doesn't stack up. For example, if the UFOs were as big as the conspiracy theorists claim, they would have been clearly visible from the ground.
Quelle: https://www.spacecentre.nz/resources/videos/spaceflight/shuttle/columbia-sts75.html

Meine Meinung:
Die Perspektive bzw. der Zoomfaktor täuscht tatsächlich Größenverhältnisse vor, die so nicht gegeben waren.
Allerdings irritierte mich schon damals (bei der Erstsichtung) weniger deren Loch in der Mitte, noch die vermeintliche Größe der Objekte, sondern deren unterschiedliches getaktetes flimmern, um es nur auf die Bildwiederholfrequenz der Kamera schieben zu können. Weiß da jemand mehr?

Zudem scheint es so als würden die Debris vereinzelt ihre Richtungen ändern.
Hier in dem Video: bei Minute 2:10 bis 2:20 links neben dem Seil und scheinbar den Autofokus der Kamera irritierend.
Kann Eisdebris theoretisch von der Masse des Shuttles umgelenkt werden oder wäre das dann ein elektrostatischer Effekt?


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

11.05.2022 um 16:10
Wundert sich eigentlich niemand bei dem Video von @Inv3rt darüber, dass das junge Mädchen scheinbar völlig desinteressiert umher, anstatt in den Himmel schaut? Ok, sie schaut schon hoch, aber auf mich wirkt sie fast, als wäre das nix neues für sie. Weiß nicht...
Ich meine gut, Mädels mögen vielleicht größtenteils andere Interessen, als UFOs haben, jüngere sowieso, aber live, in Farbe und dann noch so lange?

Und was ist mit den diversen andern Passanten? Maßgeblich schauen m.M.n. nur die vordergründigen, szenenbestimmenden Personen zum Himmel, die Leute im Hintergrund scheint das z.T. gar nicht zu interessieren, obwohl zwei Leute mit den Fingern darauf zeigen. Sehen die das denn nicht?

Ich meine, stellt Euch mal vor ein Hochhaus und zeigt und schaut einfach mal einen Moment nach oben, selbst wenn dort gar nichts zu sehen ist. Es dauert keine 5 Minuten und eine Menschentraube steht neugierig um Euch herum. Das habe ich schon selber ausprobiert und mich dann schlapp gelacht. In diesem Punkt sind die meisten Menschen eben Lemminge, weil neugierig.

Gucky.


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

11.05.2022 um 18:19
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Das habe ich schon selber ausprobiert und mich dann schlapp gelacht. In diesem Punkt sind die meisten Menschen eben Lemminge, weil neugierig.
Du Schlingel ;)

Debunk:
“The kids had an engagement party for a teacher, and a mother brought four dozen balloons, and she’s coming through the door. It is very windy in Mount Vernon. Suddenly, 12 of the balloons let loose.”

The cluster of balloons meant for language-arts teacher Andrea Craparo went skyward at around 1 p.m. The first “UFO” sighting was at about 1:30 p.m.

National Weather Service meteorologist Brian Ciemnecki said wind conditions could have easily taken the cluster of silver and white balloons on that very course over Manhattan.
https://nypost.com/2010/10/15/kids-behind-the-ufo/


melden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

23.06.2022 um 20:19
Gibt es eigentlich mal ein Ufo-Video, das wirklich WIRKLICH phänomenal, kein Fake und bis Heute ungeklärt ist?


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

23.06.2022 um 22:46
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:WIRKLICH phänomenal
Was ist denn WIRKLICH phänomenal?
Phänomenal, wie phänomenal kompliziert es sein kann etwas zweifelsfrei zu identifizieren?

Dazu fällt mir spontan das Video um die zwei F94 von Nick Mariana aus 1950 ein, welches es hier zumindest im Thread nicht unter dem Stichwort zu finden gab.

Youtube: Nick Mariana UFO Footage - Great Falls, Montana - 1950 - Footage Only
Nick Mariana UFO Footage - Great Falls, Montana - 1950 - Footage Only
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Den genauen Hergang und den Hickhack der Untersuchenden musste dir allerdings selbst durchlesen.
Mal sprach was dafür, mal sprach was dagegen.
Am Ende landete es im Nationalarchiv, "continues to debated" und Wiki mir schreibt es handelt sich um zwei F94. Muss ja echt ein Kulturgut sein, zwei Flugzeuge gefilmt zu haben.
Wohl als Ausdruck dafür wie phänomenal schwer es selbst für die Eigentümer der Flugzeuge sein kann, ihre eigenen Gerätschaften durch Bildanalysten auf einem Video wiederzuerkennen.

Wikipedia: Mariana UFO incident


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 09:47
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Was ist denn WIRKLICH phänomenal?
Phänomenal, wie phänomenal kompliziert es sein kann etwas zweifelsfrei zu identifizieren?
Nein, phänomenal im Sinne von: "Nicht mal wir als Regierung wissen, worum es sich dabei handelte!". Einfach mal ein Vorfall, der sich hinterher nicht als billigen Fake entpuppt, oder ausgedacht oder sonst irgendetwas enttäuschendes. Auf Disney+ ist eine 6-teilige Dokureihe zu Ufo-Fällen, die jeweils ne Stunde gehen und im ersten Video kam das mit Hessdalen vor. Es sah überzeugend und mysteriös aus, aber auf Wikipedia steht, dass es sich höchstwahrscheinlich um irgendein irdisches, seltenes Phänomen handelt.

Ich weiß, dass man Ufos nicht gleich als etwas extraterrestrisches identifizieren sollte, aber machen wir uns dann nicht einfach nur etwas vor? Damals kam diese Spekulation mit Außerirdischen ja einfach hinzu, aber was ist wenn damals schon das erste Ufo von Anfang an NUR irgendein irdisches Fluggerät war? Wenn nie irgendetwas anderes existierte, als das?

Die Annahme von wegen außerirdisch, kam ja nie von den Behörden sondern den Medien und irgendwelchen Spinnern, die es der Regierung vorgeworfen haben.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Muss ja echt ein Kulturgut sein, zwei Flugzeuge gefilmt zu haben.
Wohl als Ausdruck dafür wie phänomenal schwer es selbst für die Eigentümer der Flugzeuge sein kann, ihre eigenen Gerätschaften durch Bildanalysten auf einem Video wiederzuerkennen.
Aber glaubst du das? Es gibt ja(wie Hessdalen) so einige Erklärungsversuche die man bereits nachlesen kann, die dann auf Wikipedia zu dem jeweiligen Vorfall enthalten sind, aber manchmal frage ich mich, wie doof man sein muss bezüglich der beiden F94, also, es wirkt manchmal wie eine plumpe Ausrede, weil der Normalo, der sich das dann durchliest im Normalfall eh keine ahnung hat und eben das glauben "muss" was da steht. Ich will auch nicht in Verschwörungen abdriften, aber was ist das denn jetzt nun? Gab es jemals mal irgendetwas nicht-irdisches, oder hat man sich Jahrzehnte lang nur etwas vorgemacht? :(
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Dazu fällt mir spontan das Video um die zwei F94 von Nick Mariana aus 1950 ein
In der Aufnahme sieht es zumindest wirklich nur wie zwei irdische Flugzeuge aus. Was hat sie so hervorgehoben? Waren sie schneller als gewöhnlich?


3x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 10:19
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Was hat sie so hervorgehoben? Waren sie schneller als gewöhnlich?
Nein.
Du kannst dir den Fall aber auch gerne vollständig (und übersetzt) durchlesen, damit ich nicht jedes Detail aus Faulheit verkürzt wiedergeben muss, welches für das Gesamtbild wichtig wäre und warum der Fall immernoch diskutiert wird.

https://en-m-wikipedia-org.translate.goog/wiki/Mariana_UFO_incident?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 10:20
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Gab es jemals mal irgendetwas nicht-irdisches
da denke ich, dass es niemals etwas aus dieser richtung auf erden gegeben hat!

es gibt da ja auch nicht ansatzweise irgend den kleinsten hauch dafür!
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:oder hat man sich Jahrzehnte lang nur etwas vorgemacht? :(
nicht "man" macht anderen etwas vor, sondern eine bestimmte gruppe von leuten
hält dieses thema am leben um bücher, videos und sonst etwas über's thema zu bringen.
mein eindruck dazu ist, dass es "Hobbygruppen" gibt, welche sich im themenbereich wohlfühlen
und alles bringen, was ihnen einfällt - nichts seriöses jedenfalls.

ob das ersponnene "entführungen" sind, Kornkreise, Implantate oder eben Sichtungen -
alles kokolores zum thema ET.


"Da ist nichts und da war nichts"!

(...und da wird auch nix kommen)


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 11:25
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Auf Disney+ ist eine 6-teilige Dokureihe zu Ufo-Fällen, die jeweils ne Stunde gehen und im ersten Video kam das mit Hessdalen vor. Es sah überzeugend und mysteriös aus, aber auf Wikipedia steht, dass es sich höchstwahrscheinlich um irgendein irdisches, seltenes Phänomen handelt
Mja an so Formaten auf Disney, History usw kannste mMn gleich einen Haken dranmachen und die Zeit besser mit Recherchen im Internet verbringen. Rausgeworfenes Geld und vermittelt aus praktischen Gründen der Unterhaltung kein naturwissenschaftliches Grundlagenwissen.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Ich weiß, dass man Ufos nicht gleich als etwas extraterrestrisches identifizieren sollte, aber machen wir uns dann nicht einfach nur etwas vor?
Weiß ich nicht, ob wir uns da was vormachen.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Damals kam diese Spekulation mit Außerirdischen ja einfach hinzu, aber was ist wenn damals schon das erste Ufo von Anfang an NUR irgendein irdisches Fluggerät war?
Dann wurden Außerirdsiche - oder der Glaube daran - auf UFOs oder irdische Fluggeräte projiziert und manche Menschen haben aus der Neugier für das Besondere vielleicht etwas über die Naturwissenschaften gelernt, indem sie ihre eigenen Claims überprüft und diskutiert haben.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Aber glaubst du das? Es gibt ja(wie Hessdalen) so einige Erklärungsversuche die man bereits nachlesen kann, die dann auf Wikipedia zu dem jeweiligen Vorfall enthalten sind, aber manchmal frage ich mich, wie doof man sein muss bezüglich der beiden F94, also, es wirkt manchmal wie eine plumpe Ausrede, weil der Normalo, der sich das dann durchliest im Normalfall eh keine ahnung hat und eben das glauben "muss" was da steht.
Erstmal vorweg. Bitte nicht den Faulheitsfehler von mir übernehmen. Die Schreibweise ist F-94. Der Bindestrich gehört dazwischen.

Ansonsten, ob ich der Erklärung glaube?!
Mnaja, keine Ahnung. Ich sag mal mangels der Tatsache, dass ich mich nicht seit 1950 mit dem Fall beschäftigt habe, sondern 10 Minuten,Ja, auch wenn ich die Stimmen der Widersprüche vernommen habe, die nach längerer Arbeit zu der Ansicht gekommen sind, dass es nicht zweifelsfrei geklärt werden kann, ob es sich um diese beiden F-94 gehandelt hat und die Aktion mit der angeblichen Kürzung des Films dubios genug klingt, um bei mir für Aufmerksamkeit gesorgt zu haben.

Es gibt angeblich mehrere Zeugen, die behauptet haben der Film sei länger (16 Sekunden) gewesen.
Der erste Untersucher von der Air Force hat unterschiedliche Feststellungen getroffen wie viel Material mitgenommen/eingeschickt wurde. Sprich wie lang der Film war. Für die Presse angegeben war das Material laut seiner Aussage kürzer, für die Air Force angegeben war das Filmmaterial fast doppelt so lang. Wie kam er auf die unterschiedliche Längenangabe des Materials? Und hat er das der Presse vorher oder nachher gesagt welche Lauflänge das Material hat. Vorher konnte er ja nicht wissen was herausgeschnitten wird. Nachher natürlich schon. Hab das Buch dazu leider nicht, in welchem auf die Chronologie der Aussagen eingegangen wird.

Na ja.
Die Perspektive der Aufnahme impliziert mMm zudem, dass diese Objekte in den vorherigen Sekunden - von rechts kommend - dichter/identifizierbarer gewesen wären. Allerdings fliegen diese in den Bildausschnitt hinein, statt schon zentriert zu sein, wie man es halt machen würde, wenn man schon seit 3-4 Sekunden - zu den restlichen 12 Sekunden - draufgehalten hätte. Allerdings kenne ich mich auch nicht mit Bildschneidetechniken von 16mm Filmen aus. Trotzdem fraglich wieso er und Zeugen behaupten, da fehlen Teile (4 Sekunden) vom Videomaterial, wenn diese Discs auch auf der normalen Aufnahme zu sehen sein hätten können, statt genau dort wo ich ebenso vermutet hätte, dass sie perspektivisch deutlich besser zu sehen gewesen wären - also etwas früher. In dem Falle bleibt ja nur die Konsequenz vom organisierten Hoax, wenn es dieses "dichter" nicht gegeben hat. Wenn es diesen Hoax nicht gab, wurden kritische Teile des Materials kassiert. So oder so lässt sich das nichtmehr herausfinden, denn sonst wüssten wir es bereits.


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 12:00
Eines der frappierendsten Videos der letzten Jahre war vielleicht das chilenische Navy-Video.
Hier bei FOX News. Pardon dafür, dass ich diesen Sender verlinkte, aber die haben manchmal immer das meiste UFO-Material (was wohl auch eine Art selbsterfüllender Prophezeihung ist - wie auch die dämliche Begriffsverdingsung von wegen, dass man da ein echtes UFO vor der Kamera gehabt haben könnte :palm: )
Youtube: UFO? Chilean Navy releases video of mysterious flying object
UFO? Chilean Navy releases video of mysterious flying object
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Es ist nun wieder mal Infrarot. Hierzu erneut der Denkanstoß, immer in Rechnung zu stellen, wie sich UFO-Sichtungen und Dokumentationen mit wachsendem technischen Fortschritt auf Beobachter-, wie auch auf Objekt-Seite ändern. Das ist mit dem Infrarot führt immer wieder zu schwerwiegenden Irrtümern, wie gelegentlich hier bei Allmy auch für den Fall Aguadilla dargestellt, wo das UFO einzutauchen und sich zu teilen scheint - aber nur, wenn man nicht weiß, wie die Infrarot-Aufnahmen zu verstehen sind. Die ...wie heißen sie noch "voll wisschaftliche offiziell inoffizielle US-UFO-Untersuchungskommission" hat sich da mit einem 100-seitigen Paper hochgradig blamiert, indem sie das irrwitzige Eintauchen zu erklären versuchen statt zu bemerken, dass das eine Täuschung ist. Alles dazu irgendwo hier im UFO-Labyrinth).

Die (vermutliche) Auflösung zu Chile gibts wieder hier:
https://www.metabunk.org/threads/explained-chilean-navy-ufo-video-aerodynamic-contrails-flight-ib6830.8306/

nnOriginal anzeigen (0,2 MB)


Wieder mal Metabunk/Mick West ... aber dafür bitte ich nicht um Pardon. Es gibt halt nur sehr wenige solcher Initiativen und Quellen zur Aufklärung.


1x zitiertmelden

Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)

24.06.2022 um 12:04
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Nein.
Du kannst dir den Fall aber auch gerne vollständig (und übersetzt) durchlesen, damit ich nicht jedes Detail aus Faulheit verkürzt wiedergeben muss, welches für das Gesamtbild wichtig wäre und warum der Fall immernoch diskutiert wird.
Kannst du es lassen mir irgendeine "Faulheit" zu unterstellen? Ich lese mir keinen Fall so viel genauer durch, wenn es vorab schon wieder heißt, dass es eh nur irgendwelche F94 waren!
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:nicht "man" macht anderen etwas vor, sondern eine bestimmte gruppe von leuten
hält dieses thema am leben um bücher, videos und sonst etwas über's thema zu bringen.
Vermutlich wird deshalb noch immer über bestimmte Vorfälle diskutiert.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Rausgeworfenes Geld und vermittelt aus praktischen Gründen der Unterhaltung kein naturwissenschaftliches Grundlagenwissen.
Kommt ja drauf an ob man sich solche Videos ohne oder mit Grundlagenwissen anschaut.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Weiß ich nicht, ob wir uns da was vormachen.
Wenn du die Geschichte zur Entstehung der Annahme von Außerirdischen im Bezug auf den Begriff "Ufo" kennst, dann weißt du dass etwas vorgemacht wurde und seitens der Behörden NIE die Annahme von Außerirdischen in den Raum gestellt wurde.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Dann wurden Außerirdsiche - oder der Glaube daran - auf UFOs oder irdische Fluggeräte projiziert und manche Menschen haben aus der Neugier für das Besondere vielleicht etwas über die Naturwissenschaften gelernt, indem sie ihre eigenen Claims überprüft und diskutiert haben.
Es gibt noch Heute jene, die da Aliens hineininterpretieren oder gar den Behörden unterstellen. Scheint also nicht jeder was daraus gelernt zu haben.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Die Schreibweise ist F-94. Der Bindestrich gehört dazwischen.
Es weiß jeder was gemeint ist. Das ist jetzt nun vollkommen irrelevant ob mit oder ohne Strich.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Wenn es diesen Hoax nicht gab, wurden kritische Teile des Materials kassiert. So oder so lässt sich das nichtmehr herausfinden, denn sonst wüssten wir es bereits.
Vielleicht könnte das manchmal auch ne bewusste Absicht sein, um eben irgendwelche Geschichten in die Welt setzen zu können, damit man etwas falsches hineininterpretieren und drüber reden kann. So bleiben jene Leute ja interessant und mysteriös. Gesprächsthema. Vielleicht ging es Demjenigen einfach ums Prinzip dass man das Video kürzer machte als es ursprünglich war und man sieht auf den übrigen Sekunden auch nicht viel mehr als sonst.

Man kann sich hier ja zusätzlich die Frage stellen, wieso zwei außerirdische Raumschiffe so gleichgültig in Formation herumfliegen sollten. Also, wo wollten sie hin und wo kämen sie überhaupt her?
Ich kann natürlich auch nicht beantworten, wie Außerirdische wären und so, aber es erscheint mir persönlich erstmal komisch, dass sie innerhalb unserer Atmosphäre derart offensichtlich und "langsam" fliegen mit uns ähnlicher Reisegeschwindigkeit, obwohl sie theoretisch ja mindestens vom nächstgelegenen Planeten kommen müssten, denn von irgendwo her müssen sie ja als Außerirdische kommen und dann fliegen sie im Tiefflug hier herum, obwohl sie sehen dass der Planet auch mit Flugkörpern ausgestattet ist? Es gab ja damals auch schon wenige Satelliten die die Erde umkreisten, also sie müssten ja ähnliche Technologie haben um mittels irgendwelcher Sensoren erkennen zu können, dass da auch andere Flugobjekte sind. Oder sie sind sich ihrer technologischen Überlegenheit so sicher dass sie deshalb so offensichtlich herumfliegen. Aber mir erklärt sich halt auch nicht, welches Ziel dabei verfolgt würde. Spioniert man jahrelang mit unbemannten Drohnen den Planeten aus? Und wo verschwinden die vermeintlichen Aliens hin? Irgendwo in der Nähe muss es ja sein wenn es "so oft" passiert. Weißt du was ich meine? Wenn man jetzt annimmt es wären Außerirdische, dann passt halt nur einiges nicht zusammen. Wenn sie in einem Flugkörper umherfliegen, dann unterliegen sie ja irgendwo auch den uns bekannten physikalischen Gesetzen, also ist da nix mit mal eben: schneller als Licht per Teleportation zurück zum Hauptquartier, das im nächsten Sonnensystem liegt. Solch ein Verhalten würden wir doch irgendwann auch mal bemerken. Als immer nur die kurzen Spionageflüge hier auf der Erde. Irgendwann muss man auch mal zurückverfolgen können, wo diese "Aliens" hinverschwinden. Deswegen glaube ich, dass es nie solche gegeben hat und es sich höchstens um geheime Testflüge handelt, von anderen Ländern. Als Beispiel. Definitiv halt irdischen Ursprungs.


3x zitiertmelden