Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

War einmal Leben auf dem Mars?

202 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mars
badbroth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 09:12
Hi,

da nun ein ehemaliger Salzsee auf dem Mars gefunden wurde, habe hierzu eine schon etwas ältere Theorie.

Einmal angenommen, der Mars war der Erde vor ein paar tausend oder mehr Jahren sehr ähnlich. Also mit einer richtig schönen Atmosphäre, Sauerstoff etc..
Auf dem Mars könnte es also intelligentes Leben gegeben haben. Mal angenommen, diese Lebensformen waren uns in der Entwicklung weit voraus. Könnte es dann nicht sein, dass wir Besuch von diesen Wesen bekommen haben. Vielleicht waren es auch unsere Schöpfer und Jesus war ein Ausserirdischer?!

Könnte es auch nicht sein, dass unsere Evolution durch diese "Wesen" beeinflusst worden ist?! Wäre es dann nicht vielleicht auch möglich, dass wir diese "Wesen" als unserer Götter angesehen haben?! Denn egal in welcher Religion man forscht, es waren immer "Wesen" die vom Himmel kamen.

Die Jungfrau Maria könnte ja eventuell künztlich Befruchtet worden sein. Zudem liest man auch von Riesenmenschen und das sie es mit den irdischen Frauen getrieben haben und heraus kamen Gotteskinder (Bibel).
Zudem könnte man vielleicht erklären, woher die Mayas, Inkas etc. Ihr wissen über unser Sonnensystem etc. gehabt haben. Dies würden auch die ganzen Zeichnungen von "eventuellen" Raumschiffen auf alten Schriften erklären.
Ja, und eventuell vieles mehr....

Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass es bei uns einen nuklearen Krieg geben würde und die Menschheit dadurch vernichet wird. Wenn ich daran denke, was nach einem nuklearen Winter mit der Erde passieren würde. Hätten wir dann nicht das gleiche wie auf dem Mars? Extrem Warm, extrem trocken, keine richtige Atmosphäre etc...?!

Vielleicht hat sich die Rasse vom Mars selbst vernichtet?! Vielleicht waren die Wesen vom Mars auch nur dort "stationiert" um uns zu erforschen?! Vielleicht haben diese "Wesen" ihr Erbgut an uns weitergegeben, um damit Ihr überleben zu sichern?!

Dann könnte man vielleicht auch erklaren, dass diese Wesen nicht Millionen von Lichtjahren zurecklegen mussten, um uns zu besuchen?!
Vielleicht haben Sie den Planeten Mars unbrauchbar gemacht, damit niemand darauf kommen könnte, dass es "Sie" gegeben hat?!

Könnte dies nicht einmal gewesen sein? Was meint Ihr?

Greetz

Badbroth


melden
Anzeige
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 09:34
Ich kanns in etwa nachvollziehen.

Aber, wenn uns diese Außerirdischen um so viel Intelligenz voraus waren, glaube ich kaum, dass sie sich selbst vernichtet haben.

Ansonsten, kann ich größtenteils sagen: Ja, ich habe mir schon oft Gedanken darüber gemacht und halte diese ganze Geschichte für möglich.

Es kann meiner Meinung nach gut sein, das Jesus einer dieser Außerirdischen war, das erklärt auch seine übermenschlichen Fähigkeiten (Blinde sehend machen...)
Weiter kann es dann sein, dass auch Gott solch ein Außerirdischer war, und auch der, ääm, wie heißt er nochmal, der aufm berg, der die 10 Gebote geholt hat...

Ich erweitere deine Spekulationen mal, ich glaube, dass in den Mythen der alten Griechen und Römer, sowie auch in den Geschichten der inkas etc. ein wahrer Kern steckt, was auch teilweise durch diese "Götter" zu erklären ist.
Diese ganzen Fabelwesen zum Beispiel, nehmen wir mal die Sphinx, jeder normale Mensch würde sagen, es gab sie nicht, sie hat nie existiert.
Aber, und jetzt gehe ich auf deine Vermutung ein die Außerirdischen haben am irdischen Erbgut rumgebastelt, und schließe es nicht aus, dass genau dieses Wesen auch durch die "Hilfe" der Außerirdischen entstanden sein könnte.
So, wie auch Zyklopen, Einhörner und was weiß ich noch alles.

Eine andere spekulative Begründung dieser These wäre, vielleicht hatten die Außerirdischen einen defekt an ihrem Raumschiff und diese ganze Geschichte hat nichts mit dem Mars zu tun...

Die Inkas sachten ja auch, Ihre Götter seien in Häusern vom Himmel hinabgestiegen (ungefähr).

MFG
Katy

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden
eztak-esnirg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 10:05
Kann gut sein - es kann genau sogut sein das menschen auch mal auf dem mars waren und es dort eine art atom-krieg gegeben hatt (vielleicht standen sie auch in kontakt mit aliens) und haben dann irgendwie noch schnell 2 leutz (mit eventueller hilfe ^^) auf der erde abgesetzt von der sie von aliens oder sonst írgendwie wussten das man dort auch leben kann (und das waeren dann adam und eva gewesen wenn ich da alles richtig verstanden habe^^) und seitdem gucken die aliens halt immer mal vorbei *g*

ist etwas weit hergeholt aber theoretisch moeglich .

Naja und das mit erbgut kann auch gut sein...

egal is mir nur grade mal eingefallen als ich den thread gelesen habe..

gReeTz






Ohne Niederlagen weiss man seine Siege nicht zu schätzen .. !


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 11:07
Etwas mehr Wissenschaft tät euch gut...
Der Mars ist logischerweise zur etwa selben Zeit entstanden, wie die Erde. Es ist biologisch einfach ausgeschlossen, dass dort intelligentes Leben entstand.
Man kann natürlich nicht ausschließen, rein theoretisch natürlich, eventuell....vielleicht....es besteht zumindest die kleinste Chance, dass sich dort Aminosäuren und einfachste Zellen gebildet haben.

Und wenn du schon an Märchen glaubst, dann räum ich dir auch ein, dass diese Zellen auf die Erde gelangt sein könnten.

mfg Tunkel


melden
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 11:18
@tunkel
ääm, ich will mal eins klar stellen, ich hab nie die Möglichkeit geäußert, dass die vom Mars kamen, ok...
Les mal odentlicher oder lass es ganz sein

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 11:21
Da der Mars aufgrund seines geringen Schwerefeldes ( etwas mehr als ein drittel der Erdanziehungskraft ) und seines fehlenden Magnetfeldes ( Abschirmung des Sonnenwinds ) keine dichtere Atmosphäre, insbesondere die für uns wichtigen Bestandteile (H2, N, O, C, CO ) halten kann, ist es unwahrscheinlich das er einmal intelligentes Leben beherbergt hat. Auch seine Entfernung von der Sonne macht ihn zu einem eisigen Zeitgenossen, obwohl seine Atmo. aus 95 % CO2 besteht.
Mittlere Oberflächentemperatur von - 63 C !

Wäre interessant zu wissen ob es möglichkeiten des Terraforming gibt, mit denen man die Zusammensetzung der Atmosphäre ändern könnte. ZB. durch Aussaat von Pflanzen, die ja co2 ein und o2 ausatmen. Aber bei den Temperaturen und dem Wassermangel dürfte das schwierig sein. Und ob der Mars diese Gase dann halten kann ist auch fraglich.


NICHTS lebt ewig !


melden
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 11:38
Ok, also haben wir mittlerweile ausdiskutiert, dass es kein leben auf dem Mars gab...

glaubt ihr denn, die kamen aus nem anderen sonnensystem?

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 11:59
Nein. Es ist physikalisch unwahrscheinlich, weil die schereren Elemente (alles nach Helium) erst in Sternen "erbrütet" werden müssen, das dauert seine Zeit. Und ohne schwere Elemente keine Planeten

mfg Tunkel


melden
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 12:10
@tunkel
häääää

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden
badbroth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 12:11
@tunkel:
Es war und ist ja ein Gedankengut von meiner einer, habe bewusst die "wissenschaftliche" Seite weggelassen. Nun kann ich zu meiner Theorie auch schreiben, dass es vielleicht "Raumbasen" gegeben hat. Nun kommt schon wieder ein "vielleicht", haben die "Ausserirdischen" versucht den Planeten "fruchtbar" zu machen. Naja, wie auch immer.
By the way, zudem ist es wirklich schwer zu sagen, auch aus "wissenschaftlicher" Sicht, wann der Planet Mars entstanden ist.
Denn beim Alter der Erde sind diese "wissenschaftlichen Berechnungen" im endefekt nur Vermutungen und Schätzwerte.

Definition von Wissenschaft:
Historisch bestimmte, spezifische Form gesellschaftlich organisierter Erkenntnistätigkeit in Einheit mit dem sich entwickelnden System der Erkenntnisse, die die Gesetzmäßigkeiten der objektiven Realität sowie des Bewußtseins zum Gegenstand haben und annähernd adäquat widerspiegeln.

So nun noch etwas zur "objektiven Realität":
Das außerhalb und unabhängig vom Bewußtsein Existierende - die materielle Welt.

Nun denke ich das die definitionen (wenn man diese genauer liest) für sich sprechen. Den alleine in der Definition von Wissenschaft, findet man eine gut umschriebene Form von (Achtung!) "Vermutung"!
In meinem Thread habe auch bewusst Theorie geschrieben. Diesbezüglich auch mein häufiges "vielleicht" und "könnte es sein" geschreibe.

Peace & greetz

Badbroth


melden
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 12:18
genau, es sind eben alles nur spekulationen, deswegen versteh ich auch net warum tunkel da so gegenhält

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden
badbroth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 12:36
Nun drücke ich mich wahrscheinlich mit zu viel "vielleicht" etc. in meinem Thread aus, doch wirklich beweisen kann es keiner. Aber genau das war der Sinn, eine Theorie, Spekulation zu äussern. Ebenso finde ich es gut das sich "Tunkel" und "Leopolt" zu diesem Thread "Wissenschaftlich" äussern.
Den ohne neue Theorien und wissenschaftlichen Erkenntnissen (in Zusammenarbeit beider) würden wir wahrscheinlich noch in Höhlen unser rohes Fleisch geniessen.
Ok, vielleicht nicht ganz so extrem! :-)

Greetz

Badbroth


melden
katy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 13:00
si, aber das wort im mund umdrehen kann ich auch

Ich will lieber stehend sterben
Als knieend leben


melden
schriftrolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 13:00
Äh
hat einer von euch vor paar wochen den Bericht auf N24 gesehen die enstehung unseres Mondes ?

Da haben die Wissenschaftler die Theorie aufgestellt das es einen Planeten "orpheus" gegeben haben könnte der die ähnlichen gegebenheiten unserer Erde hatte .

Wie Wasser,evtl. Lebensformen,Sauerstoff etc etc was ein Planet halt braucht um Leben entstehen zu lassen.

Nu nach dem Bericht zu folge ist dieser angebliche Orpheus mit der Erde kollidiert und so soll dann erst der Mond dann Leben enstanden sein .

Ich persönlich glaube eher an diese Theorie wie anderer zb. das Außerirdische hier irgendwelche Experimente versucht haben etc.

Doch das würde dann auch beweisen das alles was sich auf der Erde entwickelt hat auch aus dem Universum kam .

Wenn wie die Marssonden auf dem Mars Wasser gefunden haben dann kann es durchaus möglich sein das es zumindestens einen Anfang der Entwicklung von Microorganismen gab oder sowas ähnliches auf jeden Fall ist dieser Prozess gestoppt worden durch irgendwas .

Ich glaube auch nicht an das was die Bibel berichtet das Jesus durch die *Jungfrau* Maria geboren wurde .... wie soll das denn funktionieren ?

Erzengel Gabriel steigt runter von seinen Gefilden befruchtet Maria und Josef sagt da nix dazu ?

Vor allem wie soll eine *Jungfrau* ein Kind gebären wenn sie Jungfrau ist ?

Ich denke es ist falsch Interpretiert und es heisst nicht Jungfrau Maria sondern junge Frau.



Gruß Schriftrolle


melden

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 13:05
@badbroth
Wenn du einfach nur meinst ob es möglich ist, das das Leben auf der Erde durch einen Einfluß von ausserhalb entstanden ist, halte ich das durchaus für möglich.
Aber direkt vom Mars kommend ? Unwahrscheinlich.
Gott und Götter Außerirdische ? Wenn man sich einige Überlieferungen durchliest oder Zeichnungen zB. der Azteken anschaut, könnte man durchaus auf diese Gedanken kommen. Ich denke ausschließen kann man das nicht.




NICHTS lebt ewig !


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 13:05
Also ich finde Theorien durchaus interessant ;)
....nur müssen sie auch das erklären können, was sie an bisheriger Erkenntnis über'n Haufen geworfen haben. Wenn in den Raum gestellt würde, auf dem Mars sei intelligentes Leben entstanden, müsse auch (nachvollziehbar) erläutert werden, was zu der Annahme führt.
Man kann nunmal nicht einfach ignorieren, dass mit der Entstehung unseres Sonnensystems Erde und Mars gleichzeitig entstanden sind. Und man kann auch nicht die enormen Zeitspannen vernachlässigen, die Evolution in Anspruch nimmt.

Natürlich kann Wissenschaft längst nicht alles erklären, was immer Anlass zu Spekulationen bieten wird. Nur sollte man drauf achten, gesicherte Erkenntnisse nicht außen vor zu lassen.

mfg Tunkel


melden

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 13:43
Da hat er absolut recht, der Tunkel.


NICHTS lebt ewig !


melden
badbroth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 14:37
@tunkel & Leopolt:
Ok, klar, ich verstehe Eure Kommentare, natürlich muss man die Evolution und den heutigen Stand der Wissenschaft beachten, dagegen sag ich auch nichts, aber woher weist du 100%ig, dass es wirklich so gewesen ist. Das z.B. Mars und Erde zum gleichen Zeitpunkt entstanden sind. Nun denke ich das hier, sich diese und einige andere Erkenntnisse der Menschheit eben auf annähernde adäquate Theorien berufen und auch basieren.

Ein "gesichertes Erkenntnis" war auch einmal, dass wenn man mit einem offenen Auto schneller als 30 Km/h fährt erstickt.

@katy: Deine Aussage verstehe ich jetzt nicht ganz. Auf was beziehst du " Das Wort im Munde herumdrehen"?

Ok, gehen wir dann doch einfach mal weg von dem, dass Leben auf dem Mars entstanden ist, sagen wir doch einfach mal, eventuell gab es auf dem "roten Planeten" eine Zivilisation, die die Erde ab und an besucht haben. Sie müssten dann auch nicht direkt auf dem Planeten gelebt haben, sondern eher wie in einer Raumbasis...

More stuff, for more discussions.....

badbroth


melden

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 14:38
Enorm sind bloss die Zeispannen welche zwischen uns und den ersten
Mikroben auf diesem Planeten liegen, was ist mit dem Leben dazwischen?

Es ist heute noch so gut wie nichts um des Lebens' Entstehung erwiesen. Es
wird heute weit zuviel ignoriert um mit diesem Material die Geschichte der
Evolution oder des Lebens zusammen basteln zu können.
Was wissen wir schon noch vom Leben?
Wir wissen wie wir leben, aber viel mehr auch nicht.
Klar sollte man sich sämtliche Fakten betrachten bevor man sich Gedanken
um eine Beantwortung dieser Frage macht.
Je tiefer man jedoch in den Fakten gräbt desto augenscheinlicher wird das
was man sich selbst schon von Anbeginn darüber gedacht hat. Man erfährt
also im Grunde nichts neues, sondern etwas tief in einem schlummerndes.

Die Fragen welche man sich selber stellt, bleiben vom Anbeginn ihres
Entstehens die selben, die Antworten auf diese bleiben denn auch die selben.

Ich habe mir auch schon einige Gedanken über dieses Thema gemacht, und
leider fallen mir im Moment noch nicht einmal Pigmente des Bildes ein
welches ich mir hierüber einmal ausgemalt hatte. Vielleicht das nächste mal!

Fakt ist, man weiss nicht wie lange Leben zu seiner Entfaltung der Vielfalt
braucht, und man weiss auch nicht wie lange der Mars schon existiert.

...leben heisst lieben!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 14:55
"Ein "gesichertes Erkenntnis" war auch einmal, dass wenn man mit einem offenen Auto schneller als 30 Km/h fährt erstickt. "

Tja, diese "Wissenschaftler" hatten halt nen großen Fehler gemacht: Sie haben behauptet, dass irgend etwas nicht möglich ist. Und Sowas kann wiederlegt werden.
Klar kann Wissenschaft nur rel. wenig Fragen beantworten und ohne Philosophie wird man auch zu keinem vernünftigen Weltbild kommen.

Aber es bringt nix, im großen Stil über Außerirdische zu spekulieren, wenn deren Existenz noch garnicht feststeht. Natürlich kann man das machen, ich frag mich nur, was das einem persönlich bringen soll...

Und wie kann man nur ernsthaft bei Kornkreisen an Landeplätze von Ufos glauben, wenn es erwiesen ist, dass die (auch) mit nem Holzbrett über Nacht gemacht worden.
Und wie kann man nur vor Photo(montagen)s sitzen und sich über Ufos freuen, wenn es so viele Gruppen gibt, denen es Spaß macht, diese Fakes herzustellen. Oder Wetterbalons von einem günstigen Winkel zu fotografieren.
=> da könnten sich mal die Experten zu Wort melden

mfg Tunkel


melden
Anzeige
badbroth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War einmal Leben auf dem Mars?

24.03.2004 um 15:34
@tunkel:
Wow, du fährst´ja ganz schöne Geschütze auf...doch leider muss ich dir bei deinem Eintrag recht geben.

Es gibt hier in diesem Forum sicherlich Personen, die hatten verschiedenste Erlebnisse. Ob dies nun Ausserirdischer, Mysteriöser, Übernatürlicher oder sonstiger Herkunft waren/sind kann ich nicht sagen, beweisen oder ähnliches.

Man versucht viel informationen darüber zu bekommen und dieses Forum ist eine gute Plattform. Nun habe ich hier auch schon Beiträge gelesen, die mir die Haare zu Berge stehen liesen und welche die ich sehr interessant fand.

Was dies einen persönlich bringen soll? Das kann dir nur jemand beantworten, der ein echtes Erlebnis hatte. Nur weis ich was ich gesehen habe und was ich gefühlt habe, aber dies ist hier nicht wichtig. Ich bin nicht der Typ, der versucht irgendjemanden eine Geschichte zu erzählen und diese für wahr hinzustellen, geschweige denn, jemand zu überzeugen.

Zudem ist es für mich nicht einfach über diese Erlebnisse zu reden, denn wenn du diese jemanden erzählst, er dir a) sowieso keinen Glauben schenken wird, oder b) dich für bekloppt erklärt. Nun, ich habe es immer für besser gehalten meine Geschichte, aus oben genannten Gründen, nicht zu erzählen.

Es geben sich (auch in diesem Forum) leider viel zuviele Personen als Experten aus (oder meinen welche zu sein!). Auch in diesem Forum gibt es eine ganze Reihe Personen, die für mich wirklich einen an der Klatsche haben.

Nun finde ich es schon gut, wenn jemand dagegen hält und seine Meinung vertritt, denn schließlich soll es ja eine Diskussion anregen.

Greetz

Badbroth


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt