Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erich von Däniken

23.630 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie, Däniken, Erich von Däniken, EVD

Erich von Däniken

07.09.2016 um 12:07
@Didy

Stimmt, aber manchen Usern kann man das nicht vermitteln.

Trotz aller Mühe, die man sich hier gibt...


melden
Anzeige

Erich von Däniken

07.09.2016 um 12:14
@Commonsense
Commonsense schrieb:Da ist der Ulrich Dir zumindest insofern voraus, als er eine Darstellung und Argumentation für seine These hat - auch wenn die genauso abwegig ist.
Nö, ist nicht abwegig. Entspricht exakt dem damals gängigen Schöpfungsmythos, steht so in den Pyramidentexten und lässt sich teilweise sogar nachweisen (s. Funktion der Nischen).
Commonsense schrieb:Da wird der Vorschlag, die Pyramiden könnten mittels Wasserstand ausgerichtet worden sein, weggewischt, weil Wasser verdunstet und Behälter nicht dicht sind, aber Gas kann in den Pyramiden natürlich problemlos gespeichert werden...
Warum das gespeichert werden konnte habe ich hinglänglich erklärt, jedoch nichts von Behältern gesagt. Sondern, dass Wasser schnell versickert und da möchtest du bei dem nachgewiesenen, karstigen Untergrund doch nicht wirklich widersprechen, oder!?
Nivelliert wurde übrigens nur die Fundamentplattform, der Rest lediglich grob geglättet und das Pflaster wurde mit deutlichem Gefälle nach außen verlegt.


Dass Gang- u. Kammersysteme der Großen Pyramiden in der Mythologie verankert waren und mit der Reise des Königs in Verbindung gebracht werden, ist nichts weiter als eine unbelegte Annahme. Da hilft auch der recht hilflos wirkende Verweis auf Webseiten nicht weiter, auf denen man auch keine Belege dazu findet.
Ebenso sind 3800 Jahre Berichte über angebliche Mumien kein Beleg, zumal schon viel frühere Berichte existieren, die Gegenteiliges aussagen. Und von den gefundenen Fragmenten konnte bisher keines zweifelsfrei einem König des AR zugewiesen werden. Eine Mumie schon mal gar nicht, denn es wurde bis zum heutigen Tage keine gefunden.

Doppelstandard ist Gang und Gäbe - kein Zweifel, aber überwiegend deshalb, weil Leute die ohne jeden Nachweis argumentieren ständig penetrant Nachweise einfordern.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 12:19
@Didy
Hier sind wir in einem Grenzbereich. Da kommen dann User und sagen "Das mit dem Grab icht ja AUCH NUR EINE THEORIE" und meinen damit, jeden Quatsch parallel dazu annehmen zui dürfen.
Dabei ist das mit dem Grab eine echte wiss. Theorie, das mit dem Kraftwerk aber noch nicht mal eine These.

Zu dem Buch von Erdmann, was hier vor Kurzem erwähnt wurde: Der Inschenjöhr der die Pumpe entworfen hat, hat auch ein (fast) funktionierendes Modell gebaut. Blöderweise fehlt zur Funktion ein Schacht in der Pyramide, aber was soll's, wen wird denn kleinlich sein.
Das WIRKLICH BLÖDE ist aber, dass sein Modell zwar funktionieren kann, aber niemals die große Version. Er konstruierte nämlich einen sogenannten Vakuum-Heber - und für den ist aus plöten fühsikalischen Gründen nach 10 Metern Schluss. Das Wasser würde nie die 60 m hoch steigen können wie gewünscht.

Weitere Peinlichkeit: Erdmann bezieht sich zwar auf dieses Modell, faselt aber vom Nilschlamm den er in den Entlastungskammern fand und "beweist" damit,dass in den Kammern einst Wasser stand.
Der Inschenjöhr, auf dessen Modell er sich beruft, betont aber, dass in den Kammern niemals Wasser war, weil die ein (notwendiger) Luft-Puffer für seine Pumpe seien. Blöd, da hat der Autor wohl die These des Urhebers nicht kapiert.

Ach ja, der Schlamm wurde wohl als Gleitmittel für die schweren Granitbalken benutzt.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 12:24
@Commonsense
Zum Geschwafel von US: Es wurden Mumien und Mumienteile in Pyramiden gefunden, und das mit den Kammersystemen ist eine echte und gestützte wiss. Hypothese, basierend auf den Pyramidentexten die entsprechenden Kammern und Gänge bestimmte Funktionen zuweisen. Gibt einen netten Aufsatz dazu, Allan, Reading a pyramid.

Aber wer seine eigene abstruse These hat, lässt sich durch Belege nicht aus der Bahn bringen und glaubt, endlose Wiederholung von Stuss macht diesen wahrer :D


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 12:28
@FrankD
Ich sagte nicht, dass keine gefunden wurden und für deine echte und gestützte wiss. Hypothese, gibt deswegen immer noch keine stichhaltigen Belege!


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:02
Gibt es Stichaltige Belege, oder gar Indizien für die Pharao Gun?


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:05
@Fedaykin
es gibt keine Pharao Gun...


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:16
Ich bin hier völlig ergebnisoffen an die Sache herangetreten mit einer bloßen Idee, wie es sich evt. verhalten könnte. Weder stellte ich eine These, noch ein Antithese auf, sondern war im Begriff die verschiedenen vorhandenen Thesen abzuwägen. Für mich bleibt weiterhin das Groß der Fragen ungeklärt. Perrti würde jetzt wahrscheinlich einwenden, man solle sich eben informieren. Nun, so etwas in der Art schwebte mir eigentlich mit der Anmeldung hier vor. Andere waren der Meinung, ich sollte unbedingt FrankD´s Seite lesen, da stünde alles was man wissen muss. Dort steht tatsächlich einiges, jedoch nur bis zu exakt dem Punkt, an dem es für mich persönlich überhaupt erst interessant wird. Das trifft ebenso auf Spökenkiekers Zeichnung zu. Das möchte ich sozusagen mit eigenen Augen sehen, wie solch ein Block auf diese Art bewegt wird. Tut mir ja leid, aber soviel Fantasie bringe ich nun doch nicht auf.
Eigentlich ist das, worauf ich (mein ganz ureigenstes Interesse) hinaus wollte eine spannende Angelegenheit, aber die äußerst ekelhafte Art mit der hier, vor allem seitens der Moderation, vorgegangen wird, inkl. der ständigen, ermüdenden Wiederholungen eine von der eigenen These abweichende Formulierung sei "abstrus", lässt mich zu der Einsicht kommen, hier doch nur bis zu einem bestimmten Punkt der Erkenntnis vorstoßen zu können.
Und ja, ich bin Ingeneur (leider nichts mit Elektro), und ja, für mich sehen die "Entlastungskammern", bzw der gesamte Aufbau, eben nicht wie die Decke eines Krematoriums, bzw. ein Grab aus. Wo ist das Problem? Ist das Spekulieren hier verboten? Leider scheint es so.
Es läge doch an den vermeintlich Wissenden an dieser Stelle statt Hohn und widerlich arrogantem Spott alle möglichen Varianten aufzuzeigen und zu einem eventuellen Ergebnis kommen zu lassen (zu lassen!).
Spökenkieker sprach als Grund für die spezielle Bauweise der GP die Mythologie der Ägypter, bzw. die Reise des Pharaos ins Jenseits an (was gut so ist, aber eine genaue Beschreibung bspw. der Funktion der "Entlastungskammern" ist nicht erfolgt). Dies bspw. in Relation zur Quantität und Qualität des Megalithbaues gesetzt, ließe erahnen, wie real der eigentliche Vorgang (zur damaligen Zeit noch) gewesen sein muss. Ließe sich nachvollziehen, wie tonnenschwere Granitblöcke, verteilt auf dem gesammten Planeten, geschnitten, weichgeformt, glasiert, astronomisch perfekt ausgerichtet und zu unzerstörbaren Festungen, der Legende nach über Nacht, zusammengebaut wurden, wäre man evt. dem Verständnis dieses sogenannten Jenseits und nicht zuletzt der wahren Verwendung der Pyramiden evt. ein ganzes Stück näher. Von einem besseren Verständnis "unseres" Diesseits mal ganz abgesehen.
So aber bleibt nichts als ein widerlicher Geschmack und die ultimative Abscheu irgendjemandem auch nur auf 100 Meter an dieses Forum oder FrankD´s Seite heranzuführen.
Unter echten Wissenschaftlern findet sich eine andere Inspiration, ihr seid lediglich Stammtisch.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wird mein Konto in 14 Tagen gelöscht.
Bis dahin schon mal Alles Gute! Und Tschüß.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:20
Ups - habe ich da was falsch verstanden ?? Bis dato wusste ich nur von einem hohen Beamten der in einer Pyramide entdeckt wurde und zuletzt 2009 von der Mutter von Teti..... in Sakkara wenn mich nicht alles täuscht. Gibt es da noch mehr????


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:30
@dawn62
Ja, z.B. fanden die Gebrüder Brugsch eine Mumie in der Pyramide des Merenre. Stellte sich aber später als Bestattung (vermutlich) aus der 18. Dynastie heraus. Es wurde aber nie eine Mumie gefunden, die einem König des ARs zugewiesen werden konnte.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:34
@US
Ja, ich glaube, der aus der Pyramide des Merenre war der hohe Beamte...... muss nochmal nachschauen, weiß auch nicht mehr ob die Quelle vertrauenswürdig war......


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:39
EIne Frage noch @Spöckenkieke : Hast Du auch eine Zeichnung, wo dargestellt wird, wie im Steinbruch die Unterseite des Blockes geschnitten wird. Oben, rechts, links, hinten und vorne mag ja noch irgendwie gehen, aber die Unterseite, wie wurde das gemacht?
1000 Tonnen.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:42
@Tiglatpileser

Du jammerst...

Wenn Du Dir nicht selbst so vehement widersprechen würdest, wäre die Diskussion sicher anders verlaufen, aber
Tiglatpileser schrieb:Ich bin hier völlig ergebnisoffen an die Sache herangetreten
verträgt sich absolut nicht mit den überwiegend von Dir abgegebenen Kommentaren, hier sogar im selben Beitrag:
Tiglatpileser schrieb: Ließe sich nachvollziehen, wie tonnenschwere Granitblöcke, verteilt auf dem gesammten Planeten, geschnitten, weichgeformt, glasiert, astronomisch perfekt ausgerichtet und zu unzerstörbaren Festungen, der Legende nach über Nacht, zusammengebaut wurden, wäre man evt. dem Verständnis dieses sogenannten Jenseits und nicht zuletzt der wahren Verwendung der Pyramiden evt. ein ganzes Stück näher.
An solchen Aussagen liegt es, dass die Antworten ausfallen, wie sie ausfallen. Das ist keinesfalls eine ergebnisoffene Aussage.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 13:43
@dawn62
Das war die einzige vollständige (männliche) Mumie, die man fand.


melden
Didy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:01
Tiglatpileser schrieb:Und ja, ich bin Ingeneur ...
Alter Verwalter... wenn das stimmt, boh ey...


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:21
wie haben die jetzt die Steine nach oben bekommen ? , gibt es da was neues hab mal gesehen das die rampentechnik instabiel währe oder mehr Steine als die Pyramide gebraucht hätte .



Bei so viel Profis könnt mich mal wer erleuchten

Da wurden ja bestimmt schon Sachen ausprobiert


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:24
@Scorpion25

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die funktionieren würden. Das derzeit bevorzugte Modell hat @FrankD auf seiner Seite gut und verständlich beschrieben, die hier schon mehrfach verlinkt wurde.

http://doernenburg.alien.de/RDV/RDV00.php


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:34
Tiglatpileser schrieb:Unter echten Wissenschaftlern findet sich eine andere Inspiration, ihr seid lediglich Stammtisch.
Hast du schon mal unter "echten" Wissenschaftlern diskutiert? Dagegen ist das hier absolut harmlos, glaub mir.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:45
@Scorpion25
Das angeblich derzeit bevorzugte Modell funktioniert nicht mal ansatzweise und wird auch nur von FD bevorzugt. Insgesamt gibt es bisher kein einziges Modell, welches Bau und Transport abschließend und sinnvoll erklärt.


melden
Anzeige
Didy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erich von Däniken

07.09.2016 um 14:52
@Scorpion25
Scorpion25 schrieb:wie haben die jetzt die Steine nach oben bekommen ?
Das weiß man (noch) nicht. Es gibt lediglich unterschiedliche Lösungsvorschläge.
Scorpion25 schrieb:gibt es da was neues
Nein. Siehe aber http://blog.selket.de/aus-der-forschung/die-aeltesten-je-entdeckten-papyri-steht-drin
Scorpion25 schrieb:hab mal gesehen das die rampentechnik instabiel währe
Ein Modellvorschlag einer langgezogenen auf einer Seite der Pyramide zulaufenden Rampe, die aus Nilschlammziegeln bestehen sollte, wurde widerlegt. Für die unteren Ziegel wäre die darüberliegende Last zu hoch, die Ziegel würden zerbersten und die Rampe wäre somit instabil. Die Daten dazu, Maximalhöhe, habe ich vergessen (ich glaub, waren so etwa 50-70 Meter).
Scorpion25 schrieb: oder mehr Steine als die Pyramide gebraucht hätte
Gut möglich, ist für mich aber kein Grund, eine solche Rampe abzulehnen. Schließlich neigt der Mensch dazu, Dinge zu tun, die 'vernunftfrei' sind. Bedeutet jetzt aber nicht, das Effektivität bei den alten Ägyptern keine Rolle spielte.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt