Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erich von Däniken

23.650 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie, Däniken, Erich von Däniken, EVD

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:57
Tiglatpileser schrieb:Und sei gewiss, ich lese mir die Dinge durch, die jemand anbietet.
LOL
aber zu blöde um eine Seite mit SEITENZAHL UNTEN RECHTS in einem 24 seitigen Dokument zu finden

Ich befürchte du hast da nix gelesen.
sonst hättest das gesehen, nachdem man dir schon explizit die seite nannte

@Rolly22 hatte sogar schon damit gerechnet dass du da intellektuell überfordert sein könntest und vorsorglich auf die Seite im PDF Dokument hingewiesen
Rolly22 schrieb:hier Seite 9


melden
Anzeige

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:03
Spöckenkieke schrieb:Übrigens bei welcher Pyramide wurde denn nicht die damals übliche Präzision erreicht?
Habe leider tatsächlich eben erst die merkwürdige Nummerierung der Seiten verstanden. Gibt es Fotos der Beprobungsstellen?
Es ging mir bei der Aussage zur Genauigkeit/Perfektion/Präzision um das Gesamtbild mit allen dazugehörigen Facetten, ich hatte es doch eigentlich auch schon hinreichend beschrieben.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:06
Tiglatpileser schrieb:Solange jeglicher äußerlicher (radioaktiver) Einfluß ausgeschlossen werden kann.
Jeglicher äußerlicher radioaktiver Einfluß würde den Isotopenzerfall beschleunigen und somit bewirken, daß das radiometrisch gemessene Alter höher ausfällt als das reale Alter. - Na und wenn die radiometrischen Angaben der AR-Pyramiden eine Entstehung im AR anzeigen, dannkann selbst mit Deinen radioaktiven Außeneinflüssen das reale Pyramidenalter nur noch jünger sein, aber nicht über das Alte Reich hinausgreifen.

Wenn Du schon C14-Probleme ansprichst, solltest Du wenigstens auch wissen , was diese Probleme bewirken. Andernfalls zeigst Du der Community nur, wie wenig Ahnung Du besitzt und wie unfähig, Radiokarbondatierungen zu kritisieren.

Ein zu junges C14-Alter kann sehr wohl angezeigt werden, sprich: Objekte können älter sein, als radiometrisch angezeigt. Durch Kontaminierung des Probematerials mit jüngerem Material etc. Daher muß bei C14-Datierungen nicht nur das Probematerial sorgfältig ausgesucht, sondern auch im späteren Paper beschrieben werden, damit Nachfolgende die Sorgfalt bei der Meßfehlervermeidung gegenprüfen können. Z.B. hier: http://science.sciencemag.org/content/328/5985/1554.abstract In diesem Paper findest Du so eine Analyse aus dem Jahr 2010, bei der mehrere hundert Objekte aus Ägypten radiometrisch datiert wurden.

Sprich erst wieder von Meßfehlern, wenn Du Dich kundig gemacht hast.

Und auch über die Superduperpräzision solltest Du besser schweigen, solange Du Dich nicht ordentlich informiert hast. (Wer weiß, wie die alten Ägypter den Neigungswinkel bestimmten, der hat quasi schon "alles in der Hand", womit solch eine Neigung eingehalten werden kann.)


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:12
Tiglatpileser schrieb:Gibt es Fotos der Beprobungsstellen?
Wozu brauchst du die? Wird es sicher geben, müsstest dir die einzelnen Probungen durchlesen, das PDF ist ja eine Zusammenfassung diverser Surveys.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:13
Spöckenkieke schrieb:Wozu brauchst du die?
Um zu sehen, wo beprobt wurde.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:16
Tiglatpileser schrieb:Um zu sehen, wo beprobt wurde.
Das steht doch im Text, so ein Foto würde dir diese Aussage auch gar nicht ermöglichen. Das würde nur aussagen, wie die Probe aussah.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:28
Spöckenkieke schrieb:Das steht doch im Text, so ein Foto würde dir diese Aussage auch gar nicht ermöglichen. Das würde nur aussagen, wie die Probe aussah.
Für mich wäre interessant zu wissen, wo genau beprobt wurde. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?
Wurde im Inneren beprobt? Wenn ja wo genau?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:41
perttivalkonen schrieb:Sprich erst wieder...
Wie kommt eigentlich ein Sozialarbeiter zu einem Konto bei der AAAS?
Hast Du jemals selbst eine Datierung vorgenommen, oder glaubst Du auch nur, was man Dir erzählt?
Ich jedenfalls habe dort kein Konto und kann darum keine Einsicht nehmen - in das "Paper".
Vielleicht verlinkst Du es ja hier großzügigerweise zur allgemeinen Untenhaltung?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:46
@Tiglatpileser
Die Bedeutung der Wörter "Bibliothek" und "Fernleihe" kannst auch Du ergoogeln.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:47
@perttivalkonen
Recht herzlichen Dank, wie ausgesprochen freundlich!


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:48
Tiglatpileser schrieb:wie ausgesprochen freundlich!
Ja, das dachte ich auch, als ich Deinen Sozialarbeiterkommentar las.

Jedenfalls war mein Kommentar bedeutend hilfreicher.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 10:55
@perttivalkonen

Ein ewiges Geben & Nehmen. :)

PS: Ich hielt mich noch nie für den Schlauesten, aber ich vertraue wenigstens in erster Linie meinem ureigenen Verstand.

Aber mal im ernst, ich weiß es nicht, wurde im Inneren beprobt? Wenn ja wo genau? Dies ist eine ganz normale, seriöse Frage.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 11:06
@perttivalkonen

Bevor ich zu Bett gehe und es vergesse, eine Frage an Dich:

Bist Du der Meinung, die Erbauer hätten nach Vollbringen dieser Leistung mit roter Farbe einen Namen an die Wand geschmiert und ihren König dort begraben?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 11:14
Tiglatpileser schrieb:Für mich wäre interessant zu wissen, wo genau beprobt wurde.
Und genau das steht ja bei den Proben dabei, welche Reihe, wie tief im Kern usw.
Tiglatpileser schrieb:Aber mal im ernst, ich weiß es nicht, wurde im Inneren beprobt? Wenn ja wo genau?
Also knapp 20m im Mauerwerk wurde beprobt. Im Inneren hat man zB zwei verschiedene Methoden der Thermoluminiszenzsdatierung verwendet, weil kein organisches Material vorhanden ist. Grundsätzlich wurde so ziemlich jedes Datierungswerkzeug an den Pyramiden von Gizeh ausprobiert.
Tiglatpileser schrieb:Bist Du der Meinung, die Erbauer hätten nach Vollbringen dieser Leistung mit roter Farbe einen Namen an die Wand geschmiert und ihren König dort begraben?
Bist du der Meinung, dass das überhaupt den Tatsachen entspricht was du da schreibst? Wie hätten sie das zb nach der Vollbringung machen sollen? Das zeigt halt, dass du nicht weißt was es überhaupt mit der Kartusche auf sich hat. Darauf hatte ich dich schon ganz zu Anfang hingewiesen.

Ich frage dich daher mal andersherum, wie hätten die Kartusche und die neu entdeckten Zahlzeichen im Seelenschacht denn deiner Meinung nach angebracht worden sollen, wenn nicht beim Bau?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 11:14
Tiglatpileser schrieb:Aber mal im ernst, ich weiß es nicht, wurde im Inneren beprobt? Wenn ja wo genau? Dies ist eine ganz normale, seriöse Frage.
Und es ist ne völlig seriöse Antwort, Dir zu sagen, wo Du es in Erfahrung bringen kannst. Sollen Andere für Dich nachschauen? Sollen Sie Dich auch noch füttern und Dir den Hintern abwischen? Lies selbst, wenns Dich interessiert. Mich interessierts nicht, also recherchier ich dem nicht nach. So what?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 11:19
Ach so:
Tiglatpileser schrieb:Bist Du der Meinung, die Erbauer hätten nach Vollbringen dieser Leistung mit roter Farbe einen Namen an die Wand geschmiert und ihren König dort begraben?
Ich bin nicht nur nicht dieser Meinung, ich weiß sogar, daß sie dergleichen nicht getan haben. Die Schrift mit der Cheopskartusche hatte eine andere Bedeutung. Weiß jeder, der sich mit dieser Kartusche in der Entlastungskammer mal beschäftigt hat. Der Unfug, den Du mit Deiner Frage (und schon zuvor) andeutest, ist schon daran als Unfug erkennbar, daß die Entlastungskammer gar keinen Eingang hatte.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 12:39
Tiglatpileser schrieb:Habe leider tatsächlich eben erst die merkwürdige Nummerierung der Seiten verstanden.
Wissenschaftliche Zeitungen werden im Jahrgang üblicherweise fortlaufend nummeriert. Der Text ist ein Auszug, die interne Seitennummerierung ist aber über den Adobe Reader leicht zugänglich.
Tiglatpileser schrieb:Also darf für den Bau heutiges Know-How vorausgesetzt werden?
Was ist das denn für eine Logik? Du hast selbst gesagt "...Vergleichbares ist selbst heutzutage schlicht außerhalb des Möglichen...". Ich zeige dir ein ganz einfaches Gegenbeispiel für den älltäglichen Bau und du sagst: "Demzufolge muss es die heutigen Möglichkeiten auch damals schon gegeben haben". Was eine blödsinnige Schlussfolgerung.
Tiglatpileser schrieb:Bist Du der Meinung, die Erbauer hätten nach Vollbringen dieser Leistung mit roter Farbe einen Namen an die Wand geschmiert und ihren König dort begraben?
Unzulässige Verknüpfung von Sachverhalten. Aber der Vollständigkeit halber: Ja, der König (Pharao, das war ein wenig mehr als ein König, sagt dir der Begriff "Gottkönig" etwas?) wurde dort begraben und 2. ja, einige Arbeiter haben ihre Namen auf einige Blöcke der Grossen Pyramide (und nicht nur bei dieser) geschrieben. Sag mal, hast du dir die Seiten von FrankD mal durch gelesen? Er hat alle deine bisherigen Fragen bereits beantwortet und zwar in leicht verständlicher Weise. Ich gebe dir eine Übungsaufgabe: Für jede Frage die du hast, finde den zugehörigen Text bei FrankD und erkläre warum dich dessen ERklärung dich nicht zufrieden stellt.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 12:50
@Tiglatpileser
Tiglatpileser schrieb:Das Gesammtwerk aus der Summe der Einzelteile ist unerreicht perfekt. Auf allen erfahrbaren Ebenen.
Die Wiederholung einer falschen Behauptung macht sie nicht wahrer. Eine Behauptung ist auch keine Beweis. Du wurdest aber gebeten, Belege/Dokumentationen für Deine Behauptung zu liefern. Hast Du aber nicht.
Kannst Du auch nicht, weil Deine Behauptung falsch ist.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 13:03
@Tiglatpileser
solltest Du versuchen, eine Schnur auf 230 Meter gerade zu ziehen.t
Probier´s selbst. Learning by Doing.

Diese immer wiederkehrende, immer wieder falsche Aussage/Annahme, die Pyramiden wären suprtechnisch mit Superpärzision gearbeitet worden, verrät mir jedesmal, dass ich entweder einen Lügner vor mirhabe oder jemanden, der entweder nie handwerklich gearbeitet hat oder auf diesem Gebiet selten tollpatschig ist. Denn nur jemand, der etwas nicht weiß oder nicht kann, lässt sich diese superpräzise-von-Menschen-unmöglich-zu-erreichende-Bautechnik einreden.


melden
Anzeige

Erich von Däniken

04.09.2016 um 13:28
@Tiglatpileser

WARUM:
Tiglatpileser schrieb:Für mich wäre interessant zu wissen, wo genau beprobt wurde. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?
Wurde im Inneren beprobt? Wenn ja wo genau?
WENN:
Tiglatpileser schrieb: Und solange ich nicht bei den Messungen dabei war, interessiert mich das Ergebnis eh kaum und mir bleibt primär meine eigene Wahrnehmung. Sollte Dir das aus welchem Grund auch immer nicht gefallen, so schätze ich, wirst Du dich mithin damit abfinden müssen.
???


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt