Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erich von Däniken

23.670 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie, Däniken, Erich von Däniken, EVD

Erich von Däniken

07.09.2016 um 15:03
Danke für die vielen Antworten . Werde mal reinschauen


melden
Anzeige

Erich von Däniken

07.09.2016 um 15:06
@Scorpion25
http://www.3ds.com/de/passion-for-innovation/khufu-reborn/cheops-die-wiedergeburt/
Interesanter Ansatz - leider nicht bewiesen..... lohnt sich aber mal zu sehen ;-)


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 15:14
@Didy
Anmerkung zu dem Link:
http://blog.selket.de/aus-der-forschung/die-aeltesten-je-entdeckten-papyri-steht-drin

Die Regierungszeit kann nicht gesichert belegt werden und wann der Bau der gr. Pyramide begann, ist überhaupt nicht bekannt. Von daher sind Selkets "Vermutungen" wenig fundiert.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 16:17
Tiglatpileser schrieb:Oben, rechts, links, hinten und vorne mag ja noch irgendwie gehen, aber die Unterseite, wie wurde das gemacht?
Eigentlich so, wie man es heute noch macht. Schau dir doch einen der unfertigen Monilithen an, die sind ja nur zur Hälfte aus dem Fels gemeißelt. http://www.pacal.de/baalbek.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Baalbek-_largest_stone.jpg


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 16:26
Achja und bevor hier wieder dämliche Argumente der Ummachbarkeit kommen. Hier die xte Wiederholung

Kennst du dieses Denkmal?
2j4ar91

Das wurde genau so transportiert, hier mal ne zeitgenössische Zeichnung.
f9h8c3

Und der Donnerstein ist schwerer als der schwerste verbaute Stein in Baalbeck. 1200t und er wurde über 5km transportiert.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 18:02
Exkurs:
@Tiglatpileser
Tiglatpileser schrieb:Wenn ich es richtig verstanden habe, wird mein Konto in 14 Tagen gelöscht.
Bis dahin schon mal Alles Gute! Und Tschüß.
Tja, wie sollte es auch anders sein, auch das hast du nicht richtig verstanden. Du müsstest die Kontolöschung noch einmal neu beantragen und dann 14 Tage nicht auf dein Konto zugreifen.
Kannst du alles hier Allmystery-Wiki: Benutzerkonto löschen nachlesen.
Falls du Schwierigkeiten hast den Text zu entschlüsseln, schreib mir bitte eine PN.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 19:47
Spöckenkieke schrieb:Eigentlich so, wie man es heute noch macht.
So macht man das heute "noch": Youtube: Trailer 360° - GEO Reportage: Die Marmorberge von Italien

Du kannst es also nicht anschaulich erklären.


melden

Erich von Däniken

07.09.2016 um 22:12
Tiglatpileser schrieb:So macht man das heute "noch":
Siehste, man muss einfach alle vier Seiten bearbeiten. Deine Frage war dazu ja auch selten dämlich.
Tiglatpileser schrieb:Du kannst es also nicht anschaulich erklären.
Doch konnte ich, aber offensichtlich kannst du nicht anschaulich denken. Was siehst du eigentlich für ein Problem darin, einen Stein von allen Seiten zu bearbeiten? Vorallem, wenn man ihn zum großen Teil in der Luft schwebend bearbeiten kann. Danach kann man ihn auf die Seite kippen und so jede Seite entsprechend, wie in deinem Video mit dem Meißel bearbeiten.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 01:50
Auf den Bild mit den Denkmal sieht Mann aber Flaschenzüge wenn ich das richtig sehe.

Die Idee mit dem Drehkreuz ist cool


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 02:31
Scorpion25 schrieb:Auf den Bild mit den Denkmal sieht Mann aber Flaschenzüge wenn ich das richtig sehe.
Richtig. Und nicht nur das, bei den Schienen verwenden sie Kugellager, was in der Antike ebenfalls noch nicht zur Verfügung stand.

Aber vergleichen wir mal. Bei dem Transport des Donnersteins mit Seilwinde, Flaschenzug und Kugellager sehen wir insgesamt zwei Seilwinden mit je 36 Menschen. Macht das Muskelschmalz von 72 Menschen für 1200 Tonnen.

Und in der Antike? Schaunmermal...

t8f6480 Hippo008

Das ist ne Darstellung auf der Basis eines Obelisken in Konstantinopel. Dargestellt wird eben der Transport ebenjenes Obelisken auf ebendieser Basis. Mittlerweile ist der Obelisk zerbrochen. Doch als er transportiert wurde, war er es noch nicht und wog an die 400 Tonnen. Aus antiken Quellen wissen wir, daß beim Transport 12 Seilwinden eingesetzt wurden und pro Winde 24 Menschen. Macht 288 Einheiten menschlichen Muskelschmalzes. Vier mal so viel wie beim Donnerstein, für ein Objekt, das nur 1/3 des Donnersteins auf die Briefwaage brachte.

Mit anderen Worten: wer ohne Seilwinde und Kugellager arbeitet, der muß zwar zwölf mal so viel Menschen engagieren. Aber machbar isses!

Auch die Ägypter sezten auf Muskelkraft von Menschen, sogar ohne Seilwinde.

t01ce43 EgyptianPRL 1

Hier schleppen sich 116 Menschen ab (4 x (14 x 2 + 1)), die steinerne viermannshohe Statue eines Thronenden (mit Sockel) allein mit Stricken und Holzschlitten zu transportieren. Nimmt man mal die Memnonkolosse zum Vergleich, die etwa dreimal so hoch sind, dürfte der hier abgebildete Trumm nur 1/27 von 720 Tonnen wiegen, also läppischen 25 Tonnen. Freilich machen sich die 116 Transportöre auch nicht gerade tot vor Anstrengung - wie anstrengendes Schuften aussieht,wußten die Ägypter und konnten das auch darstellen. Mit anderen Worten handelt es sich hier nicht um ein Arbeiten am Limit, sondern um einen pompösen Schau-Transport mit mehr Menschen als nötig zu Ehren des mit der Statue Dargestellten.

Dennoch aber zeigt selbst dieses Bild, Transport von dutzenden Tonnen am Stück mit einfachen Mitteln war nicht nur machbar, sondern üblich. Levitiert oder gebeamt wird hier nichts.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 07:33
Tiglatpileser schrieb:Beim Foto habe ich mich demnach vertan, kein Problem und Danke für die Berichtigung!
Weil ich gerade dabei war. Das Foto das du da gepostet hast ist auch nicht aus Russland, das ist dir hoffentlich klar. Und in dem Video wird Gornaja Shoria nur kurz am Anfang gezeigt, der Rest sind diverse Bauten aus der ganzen Welt (eigentlich ein übliches YT Fakevideo). Vor allem auch aus Ollantaytambo was dir ja eigentlich hätte auffallen müssen, da es ja von dir so oft zitiert wurde.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 09:24
Scorpion25 schrieb:Auf den Bild mit den Denkmal sieht Mann aber Flaschenzüge wenn ich das richtig sehe.
Zumindest die Römer als Erbauer von Baalbeck kannten auch die Flaschanzüge.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 14:36
@Spöckenkieke
@perttivalkonen

Eigentlich fehlt in Eurer Dokumentation nur noch die Abbildung eines Eisenbahnkranes, welcher gerade eine 100 Tonnen schwere Dampflokomotive anhebt, sowie die eines Lastenhubschraubers beim Aufrichten eines Hochspannungsmastes.

Auf dem Zeitstrahl der technischen Evolution rückwärts betrachtet, könnte man dann beinahe annehmen, dass die "Seiltechnologie" in Ägypten um 2600 B.C. gerade dazu taugte, die Sandalen an den Füßen zu halten.

:D

.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 14:52
@karoman67

Das wäre aber ein Trugschluss, denn es wurden in einer Barke der Zeit etliche Takelagen gefunden und diese Seile erwiesen sich als sehr geeignet, auch schwere lasten zu tragen.

Nicht mit Annahmen zurückdenken, sondern einfach schauen, was tatsächlich da war und was nicht.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 15:03
@karoman67
Und die Statue des Thronenden wurde auf der altägyptischen Darstellung (weiter oben) mit aneinandergeknoteten Uräusschlangen gezogen, ja?


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 16:11
@perttivalkonen
@Commonsense
...denn wie sagte der Große Guru vom Beatenberg? Denn nicht sein kann, was nicht sein darf. Gäääähn


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 19:28
Spöckenkieke schrieb:Weil ich gerade dabei war. Das Foto das du da gepostet hast ist auch nicht aus Russland, das ist dir hoffentlich klar. Und in dem Video wird Gornaja Shoria nur kurz am Anfang gezeigt, der Rest sind diverse Bauten aus der ganzen Welt (eigentlich ein übliches YT Fakevideo). Vor allem auch aus Ollantaytambo was dir ja eigentlich hätte auffallen müssen, da es ja von dir so oft zitiert wurde.
Egal. Halte Dich doch nicht an meinen Fehlern auf, bringt doch nichts. Es gibt genug andere Beispiele. Gornaya Shoria war hier ja auch nie das Thema, sondern von mir zur Verbildlichung eines Vergleiches in einem anderen Kontext erwähnt, weil mir in dem Moment eben nichts anderes eingefallen ist. Völlig belanglos. Ollantaytambo existiert ganz sicher, ich war schon dort - und kann nicht erklärt werden. Wenn Du was intelligentes rauslassen willst, dann eben dazu. Alles andere bringt niemanden - und vor allem auch Dich - nicht weiter.
Leider gibt es dort keine Flüsse und es liegt relativ hoch in nahezu unzugänglichen Bergen. Ich will mal sehen, wie Perrti DORT mit Kähnen und Seilwinden rumhantiert. Von der Bauform (weichgeformt, Perrti!, findet sich auch in Ägypten, Perrti!) mal ganz abgesehen.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 19:48
Tiglatpileser schrieb:Halte Dich doch nicht an meinen Fehlern auf, bringt doch nichts. Es gibt genug andere Beispiele.
Jepp, falls es dir nicht aufgefallen ist, dein Posting wurde gelöscht und auch meine Antwort darauf.

Also zusammenfassend, die Steine von Baalbeck zerbrechen nicht wie Marmor und sie wurden genau wie in deinem Video zB 0:29 mit Hammer und Meißel bearbeitet. Und natürlich würde vorher der gesamte Stein vom Felsen gelöst. Sonnst könnte man ihn ja auch nicht bewegen. Logisch oder?

Dann hab ich deine Beleidigungen hier aufgezählt, aber gut, geschenkt.

Dann ging es um Weichverformung von Granit, noch die überall zu findenden Hi-Tech-Maschinenspuren, oder die Glasierungen darauf antwortete ich:
Die Hi.Tech Maschinenspuren zB von der Webseite LAH, sind nicht an der Pyramide zu finden sondern teilweise an modern restaurierten Obelisken aus der Ptolemäer Zeit. Wie verbindest du die überhaupt mit den Pyramiden? Genau so die Weichverformung von Granit, die gibt es doch nur im Sphinxtempel der Chepfrenpyramide. Angeblich ja erst nachträglich von stümperhaften Steinzeitägptern gebaut, wie kommst du nun mit diesen Spuren zur Pyramide? Die Verglasungen aus Indien konnte ich nun so gar nicht in Verbindung mit Ägypten bringen. Ich habe das Gefühl du wirfst einfach alles was du so gehört hast zusammen in einen Topf und rührst einmal um. Daher auch deine diversen Postings zu anderen Orten. Nachgeprüft hast du davon überhaupt nichts, dann wäre dir ja zumindest aufgefallen, dass du hier Sachen zusammenpostest, die gar nicht zusammen gehören.

Wie ich schon ganz zu Anfang dieser Diskussion mit dir festgestellt habe basieren deine Ideen der Pyramiden auf naiven Phantasien, aber nicht auf der realen Faktenlage zu den Pyramiden. btw die Pyramiden bestehen aus Kalkstein, Granit gibt es dort nur die paar Platten in den Grabkammern.

Dann fragtest du zum xten mal nach dem Verbleib des Leichnams, Nun, die Geschichte mit dem Leichnam hatten wir ja hinreichend geklärt. Nicht nur, dass es durchaus Berichte davon gibt, nein ein Grab wird nicht zu keinem Grab, nur weil der Leichnam samt Beigaben in den 800 Jahren wo die Pyramide offen stand, geklaut wurde.

und nach der Konstruktionsweise, wo dir ja nun schon mehrfach die Webseite von FrankD ans Herz gelegt wurde.

Dann hast du behauptet, dass wir auch nur den WIssenschaftlern glauben und daher deine Schwurbelei genau so viel Aussagekraft hätte wie die Aussagen der Wissenschaftler

Das ist aber falsch. Ich kann die Ergebnisse nachprüfen und ich kann diverse Teile selber prüfen. Zusätzlich prüfen die Wissenschaftler sich gegenseitig bevor eine Erkenntnis überhaupt veröffentlicht wird. Nehmen wir nun die C14 Datierung, so können wir diese gegenprüfen mit anderen Datierungen, die Thermoluminiszenzdatierung hatte ich ja schon angesprochen, aber auch die Chronologische Datierung so wie die historische und die stratigraphische Datierung kommen alle zu dem selben Ergebnis. Ergo kann man diese alle nachprüfen, sie mit den Fakten vergleichen und gegeneinander Prüfen. Mit Glauben ist da nicht viel zu holen.


Nochmal zu Gornoya Shoria
Tiglatpileser schrieb:Leider gibt es dort keine Flüsse und es liegt relativ hoch in nahezu unzugänglichen Bergen.
Ich würde sagen, da googelst du nochmal wo das überhaupt liegt und was die Leute hier xO1o2pk alle in diesem unzugänglichen Gornoja Shoria machen.


melden

Erich von Däniken

08.09.2016 um 20:03
@Spöckenkieke
Nochmal zu Gornoya Shoria
Tiglatpileser schrieb:
Leider gibt es dort keine Flüsse und es liegt relativ hoch in nahezu unzugänglichen Bergen.
Ich denke er bezog sich da auf Ollantaytambo, nicht auf Gornya Shoria.
Allerdings fliesst da in der Naähe der Urubamba, passt also auch nicht so ganz.
Dunkel seiner Rede Sinn meistens ist.


melden
Anzeige

Erich von Däniken

08.09.2016 um 20:08
@Zyklotrop
@Spöckenkieke

Ich bin offensichtlich etwas dumm, was Bauweisen und -stoffe betrifft. Was meint der User mit "weichgeformt" und wo finden sich dafür Beispiele?


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt