Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erich von Däniken

23.977 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erich von Däniken

10.01.2017 um 08:06
@Wahrheitsucher

Mal Ehrlich glaubst du eine Spezies die genug Energie hätte Lichtjahre zu überwinden wäre darauf angewiesen sich unter die Erde zu verkriechen und Erdwärme zu Nutzen?


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 08:48
Ach, dann liegt es wahrscheinlich auch an denen, dass unser Grundwasserspiegel absinkt, die Zapfen das ja dann quasi von unten an. Das ich da nicht früher drauf gekommen bin ... ;)


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 09:56
na gut, probieren wir's mal
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb: Wo sind denn all diese Höhlen?
ähm, ok, also gleich ans eingemachte
keine Ahnung
unter uns halt
Wo sind die Bewetterungsschächte?
pfff, sowas von letztes Jahrhundert
wenn ich in UFOs rumdüs wird ne Luftaufbereitungsanlage wohl auch drin sein
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Wo sind die Zugänge?
also für die UFOs gibts Unterwasserbuchten
somit UFO = USO
denk einfach an nen Puddle Jumper

der berühmteste Eingang ist ja in Loch Ness
der berühmteste Wachhund auch
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Wo ist all der Abraum?
mal davon abgesehen das man natürliche Hohlräume ausnutzen könnte
der Abraum kann bequem ins Meer verkippt werden - nicht umsonst gibts am Grund ne dicke Schlammschicht
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Denn gehen wir mal davon aus, das sich auch deren Population stetig vergrößert, so wird es irgendwann eng dort unten und es muss angebaut werden
Wieso genau gehen wir davon aus ?
Die menschlichen Populationen von ISS und Polarforschungsstationen sind recht stabil
Mal so ganz am Rande, was isst man dort unten denn eigentlich?
Pilze
die leben von Wasser und Erdwärme

sollten die Aliens zudem nicht blind sein - haben sie Lampen
und damit die Möglichkeit Gewächshauser zu bauen
...
und das was die USOs mit den Schleppnetzen fangen
...
und die Burger die die UFOs aus den armen Kühen rausschneiden
...
falls wirklich gar nix mehr da ist, lecken die Aliens in der Not die Fliegen von den UFO-Windschutzscheiben
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Ach, dann liegt es wahrscheinlich auch an denen, dass unser Grundwasserspiegel absinkt
Jein
So wie Energie geht Wasser ja nicht verloren
Es wird nur in Schweiß und Pipi umgewandelt
Und dieses wandert ja wieder zurück ins Grundwasser
Ist also ein Nullsummenspiel

---------
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Mal Ehrlich glaubst du eine Spezies die genug Energie hätte Lichtjahre zu überwinden wäre darauf angewiesen sich unter die Erde zu verkriechen und Erdwärme zu Nutzen?
Man muß die Energie nutzen auf die man Zugriff hat
oder anders gesagt
Solarzellen funktionieren im All besser als unter der Erde


2x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 10:45
Gottseidank hört die Aliens im All keiner schreien...


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:08
@xovi
Ich binnjetzt mal davon ausgegangen das diendort Leben, hatte jetzt nicht an eine Kolonie gedacht.
Spinnen wir also den Gedanken der Kolonie weiter:
Eingang in Loch Ness und der Bewacher: Beweise hierfür?
Aushub am Meeresgrund: Ok, hier sind wir von unterschiedlichen Pubkten ausgegangen. Du sprichst von einer kleinen nicht wachsenden Population, dirt wäre das möglich. Ich bin von einer wachsenden Bevölkerung ausgegngen.
Die Hauptfrage die sich mir hier weiterhin aufdrängt ist die Frage nach dem Grund, welche ja auch schon von @Fedaykin angesprochen wurde. Es kommt also eine Spezies mehrere Lichtjahre durchs Universum zu uns gereist um dann an einem Wahnsinnig ungemütlichen und aufwändig zu unterhaltendem Platz zu "leben". Warum sollten sie das tun? Was haben sie für einen Mehrwert von dieser Aktion? Warum haben sie kein Nettes Raumschiff in dem sie leben oder ne schicke Basis auf einem Planeten in der Nähe?
Und es gibt immernoch eine Menge Problem die ein solches Höhlensystem mit sich bringt. Ich sehe hier noch kein Überwiegen der Vorteile.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:26
Zitat von xovixovi schrieb:Man muß die Energie nutzen auf die man Zugriff hat
oder anders gesagt
Solarzellen funktionieren im All besser als unter der Erde
Wenn du glaubst das einen Interstellar Reisende Zivilisation ihren Energetisch auf Solarzellen angewiesen ist.

Ich Frage nochmals eine Spezies die wir mal Typ II zuordnen sollen, sollen sich bei uns unter der Erde Verkriechen ? Wofür

Wofür überhaupt persönlich vorbeikommen.


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:37
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Eingang in Loch Ness und der Bewacher: Beweise hierfür?
Beweise sammeln ist aus verschiedenen Gründen schwierig
Tiefe - Schlamm am Boden - Nessie die dir in die Waden beißt
aber es gibt zumindest Hinweise
http://www.oe24.at/welt/UFO-ueber-dem-Loch-Ness-entdeckt/191796955
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Aushub am Meeresgrund: Ok, hier sind wir von unterschiedlichen Pubkten ausgegangen. Du sprichst von einer kleinen nicht wachsenden Population, dirt wäre das möglich. Ich bin von einer wachsenden Bevölkerung ausgegngen.
Wir könnten ja jetzt theoretisch die Grundfläche eines beliebigen Meeres mit der durchschnittlichen Schlickdicke multiplizieren und hätten eine Kubikmeter-Angabe als Richtwert

für den Atlantik wären das (stark gerundet)
80 Mio km2 x 0,8 km = 64 Mio km3
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Die Hauptfrage...
Nenn mich blöd, aber ich glaub @UniversSoldier geht von einheimischen Aliens aus, nicht von E.T.
glaub zumindest es so irgendwo gelesen zu haben

damit könnte die Kolonie schon älter sein das die UFO-Technologie

und unterirdisch wegen der pösen Saurier
(worauf der schottische Wachsaurier hindeutet)

----------
@Fedaykin
siehe Antwort auf
Zitat von skynet2.0skynet2.0 schrieb:Die Hauptfrage...



1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:39
@xovi

DAs ist Unsinn, also eine Einheimsiche Zivilistaion die unserer Vorangegangen ist.

und die keinerlei Spuren hinterläst, und mal nebenbei auch noch sämtliche Zeitalter ausgelassen hat die eine Nutzung von Metall, Erdöl, Uran etc erfordert.

das wären ja dann die

the mole people


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:47
@Fedaykin

Oh, Mole People.


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:49
@Commonsense

na daruaf läuft es doch hinaus

hätte noch sowas anzubieten.
Youtube: Krebsmenschen
Krebsmenschen



1x verlinktmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 11:53
@Fedaykin

Die Spuren sind am Meeresboden bzw. in selbigem
bzw. im nicht Meeresboden, also quasi dem Luftboden ...
im Boden halt :D

und niemand hat behauptet das die alle Zeitalter ausgelassen hätten
das schöne an Metall, Erdöl, Uran, etc. ist ja - die Vorkommen liegen unterirdisch ;)

außerdem sollten wir Recycling nicht vergessen
was nicht weggeworfen wird, kann auch nicht gefunden werden

-------
@Commonsense
Www Greys tatsächlich existieren und von der Erde stammen

--------
@Fedaykin
Wer bringt die Buttersauce ?


2x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 12:07
@xovi
xovi schrieb:
Man muß die Energie nutzen auf die man Zugriff hat
oder anders gesagt
Und wie funktioniert diese Solarenergie so komplett unter der Erde?


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 12:09
Zitat von xovixovi schrieb:Www Greys tatsächlich existieren und von der Erde stammen
Whut?


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 12:30
Zitat von xovixovi schrieb:Beweise sammeln ist aus verschiedenen Gründen schwierig
Tiefe - Schlamm am Boden - Nessie die dir in die Waden beißt
aber es gibt zumindest Hinweise
Müsste man dann nicht wenigstens eindeutige Beweise für Nessie finden können?
Also kurz und knapp: Es gibt keine und es wird nie welche geben! => Es gibt keine Höhle und keinen Bewacher.
Zitat von xovixovi schrieb:Nenn mich blöd, aber ich glaub @UniversSoldier geht von einheimischen Aliens aus, nicht von E.T.
glaub zumindest es so irgendwo gelesen zu haben

damit könnte die Kolonie schon älter sein das die UFO-Technologie

und unterirdisch wegen der pösen Saurier
(worauf der schottische Wachsaurier hindeutet)
ok.... Gut dann Frage ich mich folgendes:
Die ganze Zeit hast du damit Argumentiert, dass dies alles kein Problem sei für eine Spezies, welche UFOs besitzt, nur wie haben die das alles gemacht bevor sie diese Technologie hatten, auch die müssen ja schließlich mal bei 0 angefangen haben.

Wobei mich diese Theorie dann direkt wieder zu einem Punkt bringt den wir eben schon mal hatten:
skynet2.0 schrieb:
Denn gehen wir mal davon aus, das sich auch deren Population stetig vergrößert, so wird es irgendwann eng dort unten und es muss angebaut werden
Wieso genau gehen wir davon aus ?
Die menschlichen Populationen von ISS und Polarforschungsstationen sind recht stabil
Denn jetzt kannst du das ganze nicht mehr mit der Population auf einer Forschungsstation vergleichen, sondern musst dir hierfür die Populationen und deren Wachstum in ihrem natürlichen Lebensraum im gesamten anschauen. Menschen auf der Erde => Population wächst stetig; Tiere => Population wächst, so lange sie nicht von externen Quellen (Raubtieren oder Menschen) klein gehalten wird.
Was sollte der "natürliche Fressfeind" einer solchen Spezies (der "kleinen Grauen") denn bitte sein?


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 13:27
@xovi
Zitat von xovixovi schrieb:Solarzellen funktionieren im All besser als unter der Erde
In diesem speziellen Szenario wäre der Gebrauch von Solarzellen aber sogar denkbar, du schriebst ja selbst:
sollten die Aliens zudem nicht blind sein - haben sie Lampen
Mit dem Licht der Lampen ließen sich ja problemlos die Solarzellen betreiben.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 13:28
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Mit dem Licht der Lampen ließen sich ja problemlos die Solarzellen betreiben.
und woherkommt dann die Energie für die Lampen?


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 13:32
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:und woherkommt dann die Energie für die Lampen?
Na von den Solarzellen, Dummerchen. :)

mfg
kuno


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 13:33
@kuno7
Nettes Perpetuum Mobile.


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 13:36
@Taln.Reich

Du findest aber auch in jeder Suppe irgend ein Haar, wa?

mfg
kuno


melden

Erich von Däniken

10.01.2017 um 14:44
Zitat von xovixovi schrieb:und niemand hat behauptet das die alle Zeitalter ausgelassen hätten
das schöne an Metall, Erdöl, Uran, etc. ist ja - die Vorkommen liegen unterirdisch
Eben, und wieso waren sie noch da? Die bilden sich ja nciht mal eben neu.
Zitat von xovixovi schrieb:außerdem sollten wir Recycling nicht vergessen
was nicht weggeworfen wird, kann auch nicht gefunden werden
Aha und dennoch haben sie es geschafft die Menschheit technisch zu überflügen, ohne Spuren zu Hinterlassen oder die Ressourcen des Planeten scheinbar zu nutzen. Sehr Logisch.

Sollen wir den Unfug nicht drangeben. Denn ich sage mal es scheint eher unter der Erde eine Kultur von Lila Ponies zu leben? Warum das so ist? Na weil es keinerlei hinweise auf sie gibt. Wenn das nicht Beweis genug ist.


1x zitiertmelden