Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erich von Däniken

23.872 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie + 3 weitere

Erich von Däniken

26.02.2020 um 01:44
@Groucho

Nun ja, das ist immerhin auch etwas.


melden

Erich von Däniken

26.02.2020 um 10:57
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Jup, nur dass dieses keine Kritik des Ordens als Institution darstellt, sondern Inividualkritik bleibt.
Nee Du, das war der Versuch, Deinen anfänglichen Generalvorwurf wenigstens partiell zu retten. Weißt schon, die Jesuiten, die sind soundso... Und als Du das nicht halten konntest, kam noch ein "naja, einige erzreaktionäre Typens wirds sicher trotzdem noch unter denen geben.

Es war von Anfang an eine "Kritik des Ordens als Institution" insgesamt, die "Individualkritik" sollte diese wenigstens teilweise retten. Um ne bloße "Individualkritik" ging es da mitnichten!
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Aber das entgeht dir vielleicht durch deine Art, über zehn Ecken, mit dem Zitat vom Zitat diskutieren zu wollen, als wenn du alte Bibeltexte zur Züchtigung des Kammerdieners zitierst und obendrein noch die persönliche Linie fährst, als stünde dir irgendeine menschliche Bewertung zu, die für mich von Relevanz wäre.
Das ist nicht nur sachfrei und ad hominem, es ist auch total wirr. Und wie man hier drüber sehen kann ("Individualkritik") eh falsch.
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Was den Rest betrifft:

"Deine Berechnungen sind korrekt, aber deine Physik ist grauenvoll." Für ihn suggerierte die Theorie zu viel Schöpfung. "Die Hypothese des Ur-Atoms ist die Antithese zur übernatürlichen Erschaffung der Welt", hielt Lemaitre Einstein zwei Jahre später während einer gemeinsamen Reise entgegen. Danach revidierte Einstein seine Meinung.

https://www.katholisch.de/artikel/18280-dieser-belgische-priester-begruendete-die-urknall-theorie

Noch offizieller geht's nicht.
Echt jetzt? Eben noch hast Du mich kritisiert, ich würde ne Kritik zu schnell als Religionskritik verstehen (so in der Art), aber nu plötzlich is ne katholische Site, die von solch kritischen Religions"vorwurf" berichtet, best evidence ever??? Selbst Lemaitre, sollte er so auf Einstein geantwortet haben, könnte also aus ner völlig religionsfreien Kritik noch selbige herausgehört haben. Wie soll hier also irgendwas belegen, daß Einstein die Urknalltheorie irgendwie religionskontaminiert vorgekommen wäre?

Wirklich korrekt isses auch nicht. Es war nicht eine gemeinsame Reise, sondern ein gemeinsamer Spaziergang im Brüsseler Leopold-Park während der fünften Solvay-Konferenz 1927. Und da sagte Lemaitre nicht diesen seinen Satz, sondern dort sagte Einstein den seinen. Und nicht mal das, dort soll er diesen Satz gesagt haben; ist nicht verläßlich dokumentiert. Lemaitre erinnerte sich 29 Jahre später an dieses Gespräch und diesen Einsteinschen Einwand. Ähm, soll sich erinnert haben! Denn selbst das Zitat dieser autobiographisch festgehaltenen Erinnerung im französischen Original findet sich mit Google nur ein einziges Mal im Net!

Lemaitres Äußerung von der Antithesis schließlich erfolgte durchaus, und zwar wirklich später und anderenorts. Vor allem aber erging sie an andere Adressaten, nicht konkret an Einstein.

Dieser Disput zwischen Einstein und Lemaitre erfolgte also erstens deutlich anderser und zweitens vielleicht überhaupt nie.

https://www.eugen-willerding.de/app/download/5783093902/ringkosmos.pdf
https://slideplayer.fr/slide/17618509/


melden

Erich von Däniken

26.02.2020 um 11:10
@perttivalkonen

Ich kürz die themenferne Debatte dann mal ab:

Mir ist der Doppelcharakter der Aufklärung bekannt und ich bin, weiß Gott kein Verfechter der Dialektik einer instrumentellen Vernunft, die als Herrschaftsmittel der Diktatur und des deutschen Idealismus dient, dem sich u. A. die Neue Rechte verschrien hat, indem sie sich gemäß Herders Volksbegriff als Repräsentant der Unterschicht gebärden. Die für das Staatswesen bennötigte Balance aus Vernunft und Gefühl ist meiner Ansicht nach, und da bleib ich bei Adorno, der essentielle Bestandteil, um sich durch die verliehene Macht nicht von dem zu entfernen worüber man Macht besitzt.

Mehr hab ich dir dazu nicht zu sagen. Wenn du dich über Lemaitre, Religion und Philosophie unterhalten willst, können wir gerne eine Gruppendiskussion dazu führen aber hier gehört definitiv es nicht her.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

26.02.2020 um 18:54
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Mir ist der Doppelcharakter der Aufklärung bekannt
Wäre es Dir bekannt gewesen, hätteste mich wegen meines Verweises auf die andere Seite nicht erst zu nem Freimaurer-VT-ler abgestempelt. Nein, Du bastelst hier Sachen nachträglich um. So wie mit Deiner "Individualkritik" so offensichtlich zu sehen war.
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Dialektik einer instrumentellen Vernunft, die als Herrschaftsmittel der Diktatur und des deutschen Idealismus dient, dem sich u. A. die Neue Rechte verschrien hat, indem sie sich gemäß Herders Volksbegriff als Repräsentant der Unterschicht gebärden. Die für das Staatswesen bennötigte Balance aus Vernunft und Gefühl ist meiner Ansicht nach, und da bleib ich bei Adorno, der essentielle Bestandteil, um sich durch die verliehene Macht nicht von dem zu entfernen worüber man Macht besitzt.
Whow, da hat aber einer den Phrasomat angeheizt! Ging zwar um nix davon, aber mit irgendwas mußte ja jetzt irgendwie zu punkten versuchen.

Und bitte, verschone meine PN-Box. Ich habs eh nicht gelesen.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

26.02.2020 um 19:28
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und bitte, verschone meine PN-Box. Ich habs eh nicht gelesen.
Nun, dann ist der Inhalt ja vom Datenschutz befreit:

Achja und bezüglich des minutiösen Hergangs zwischen Lemaitre und Einstein ist es für die von mir getroffene, verkürzte Aussage, dass Einstein, und eigentlich nicht nur dieser aber das ist egal, dessen These eingangs aus 2 Gründen nicht geteilt hat, unerheblich.

Dass es dazu keine Gesprächsprotokolle gibt und viele Artikel diesen Hergang zeitlich unsortiert, sowie grob mit Statements von Dritten umreißen ändert nichts an der scheinbaren Existenz jener fachlichen Differenz.

Warum du aus einer Aussage einen pedantischen Alptraum der Aufarbeitung machst, als hätte ich die Unwahrheit gesagt, erscheint mir in Anbetracht der beinhaltenden Religionskritik und deinem Glauben zwar schlüssig, ist aber in seiner Form überflüssig.

Und was die Religionskritik des Jesuitenorden betrifft:

Die meiner Meinung nach berechtigte Kritik bezog sich eingangs auf die Historie des 16. Jahrhundert und nur darauf. Die anschließende Ergänzung auf individuelles Fehlverhalten, die menschlich aus der Sicht des Opfers an diese Historie erinnern mag, war NUR auf Däniken bezogen und selbiges hatte ich auch ausdrücklich als Vermutung markiert.

Denn dass es Fehlverhalten, auch unter Geistlichen gibt, ist keine Unwahrheit und die vermutete Schlussfolgerung daraus, dass es in einem Internat auch zu pädagogisch überzogenen Maßnahmen, bei einem der Schilderung nach, "aktiven" Däniken gekommen sein könnte, ist eben das was es ist, eine Vermutung.

Daraus ergibt sich für MICH keine allgemeine Religionskritik, zumal diese dem Kontext nach auch nicht auf die Personengruppe Wissenschaftlern beschränkt geblieben wäre, sondern dessen substituierte Institutionen von A-Z im soziokulturellen Umfeld der Gegenwart angegriffen hätte.

Beim nächsten Mal frag mich doch direkt worauf ich hinaus will, statt zu implizieren, was ich deiner Meinung nach gemeint haben könnte.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

26.02.2020 um 19:32
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:als hätte ich die Unwahrheit gesagt
Ähm, hast Du etwa was Fundiertes mitgeteilt? Nö! Und genau dies hab ich da aufgezeigt. Wie so oft bei Dir.
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Die meiner Meinung nach berechtigte Kritik bezog sich eingangs auf die Historie des 16. Jahrhundert
Sa'ma', gehts noch? Du wolltest was über die jesuitische Beeinflussung eines EvD mitteilen und hast dafür dann was nachgereicht, das ausm 16.Jh. stammt. (Und nochmals später was ausm 17.Jh.).

Du erzählst hier einen Bullshit nachm anderen, und anschließend lügst Du es auch noch nachträglich um, ebenfalls eins ums andere Mal. Das reicht jetzt! Sprich doch mit der Wand!

fin


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 11:35
Kommt zurück zum Thema und werdet wieder sachlich!


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 12:21
Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.

rBVaWVwi-TCAKNImAAfO871kW1g626


5x zitiertmelden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 12:22
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.
Belege das doch bitte mal ;)


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 12:33
@Nemon

Das ist einfach meine persönliche Meinung.


3x zitiertmelden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 12:37
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das ist einfach meine persönliche Meinung.
Welche Theorien zu den Nazca-Linien lehnst du denn aus welchen Gründen ab?


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 14:17
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.
Meinst Du mit "ist nie wirklich aufgeklärt worden" das wie bzgl. der Herstellung oder das was bzgl. der Deutungen der Nazca-Scharrbilder?


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 16:29
@Frostrubin
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das ist einfach meine persönliche Meinung.
Und zu der bist Du wie und weshalb gekommen?


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 17:41
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.
Welche Rätsel denn bitte? Wie konnten Menschen nur mit einfachsten Mitteln Geröll von einer Oberfläche wegräumen? Wie konnte man nur solche Bilder erstellen, wenn man diese sogar vom Boden aus sehen kann? Wieso sehen Tafelberge oder erodierte Hochebenen-Reste aus wie Berge, denen man die Spitze abgesäbelt hat?
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das ist einfach meine persönliche Meinung.
Ähm, was issn jez Deine persönliche Meinung? Daß es Rätsel um die Scharrbilder gibt? Daß die nie wirklich aufgeklärt wurden? In beiden Fällen wäre Dein erster Satzziemlich unsinnig. Daß etwas, was A nur meint, von B nicht aufgeklärt wurde, ist genauso pillepalle wie nur zu meinen, etwas wäre nicht aufgeklärt und also ein beklagenswerter Mangel.

Also entweder vertrittst Du das jetzt (nach Klärung, was denn konkret), und wir können darüber reden, ggf. klären, oder Du behältst belanglose Meinungen nächstens für Dich. Deal?


melden

Erich von Däniken

27.02.2020 um 20:58
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.
Ich hab den Fall gelöst. Charlie Chaplin winkt im Entengang-Ritual und 2 Nummern zu großen Gummistiefeln dem Regengott im Fesselballon zu, um auf die Sichtmarken einer Fata Morgana der Sommersonnenwende zu verweisen, die man vom Berg aus sehen kann. Hab ich eine Theorie vergessen?


melden

Erich von Däniken

29.02.2020 um 11:37
@Frostrubin
Ist nicht so schlimm, dass du nicht geantwortet hast. Wir hatten das nicht ernsthaft erwartet.


melden

Erich von Däniken

29.02.2020 um 14:12
@Nemon

Ich habe das schon gemerkt, ihr wollt mich nur "runtermachen".
Deshalb habe ich nicht geantwortet. Das Thema hat sich für mich erledigt.


3x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.02.2020 um 14:18
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Ich habe das schon gemerkt, ihr wollt mich nur "runtermachen".
Deshalb habe ich nicht geantwortet.
Nö. Du hast eine unqualifizierte Meinung geäußert, die du nicht begründen kannst.
Das ist alles. Hättest du etwas zu sagen gehabt, wäre es nicht dazu gekommen.
Aber die Tür ist nicht zu...


melden

Erich von Däniken

29.02.2020 um 14:30
@Nemon

Ich sehe das etwas anders.
Trotzdem besten Dank.


melden

Erich von Däniken

29.02.2020 um 14:34
@Frostrubin

Du hast hier einfach ein
Zitat von FrostrubinFrostrubin schrieb:Das Rätsel um die Scharrbilder in der Ebene von Nazca ist auch nie wirklich aufgeklärt worden.
hingeknallt. Keine Info, was für ein Rätsel, keinerlei Angaben zur Vergeblichkeit irgendwelcher Lösungsvorschläge.

Es gab Nachfragen, was Du meinst, doch blieben diese unbeantwortet.

Mit anderen Worten, Du bist es, der hier jegliche Diskussion (wir sind in einem Diskussionsforum) torpediert. Nicht die anderen.

Steh zu Deinem Diskussionsbeitrag und trage etwas zur Diskussion bei.


melden