Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Orbs, Hessdalen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 10:36
@Bananengrips und wie erklärst du das dann das sie mir 30000kmh abhauen?


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 10:51
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:dass ist ja das Problem wenn Skeptiker wie Leone etwas aussagen auch wenn sie nicht auf der Basis der Daten (zitat Theodorani) basieren und keine belege anführen bleibt es doch eher hängen oder ist glaubhafter ..warum?
Die Frage ist doch, wo kann man die Messergebnisse in einem Diagramm mit entspechenden Einheiten ablesen, damit man die Intensität der Erscheinungen nachvollziehen kann? Auf der Seite von Hessdalen mit ihrem Report aus den 80-igern, sind nur nichtssagende Diagramme über die Häufigkeit des Auftretens, aber nicht das was von wirklichem Interesse wäre.

Gibt es auch einen neueren Bericht, denn ich kann mir vorstellen, dass sich seit 27 Jahren Mess- und Sensortechnisch sehr viel Getan hat? Kommen auch chemische Sensoren zum Einsatz?

Korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege oder ich bin zu blöd zum suchen.^^
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Ausserdem wie sollen Gase -gebilde ,leuchtwolken? whatever so beschleunigen können?
Gibt es auch ein Video über das Flugverhalten dieser Phänomene oder sind nur Standbilder vorhanden? Das die Entzündungs- und Reaktionsgeschwindigkeit chemischer Prozesse zum Teil immens hoch ist, muss ich denke ich nicht erwähnen.


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 11:05
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Das Silicium, Sand und Metalle wie Eisen und Titan in dieser Region vorhanden sind ist ja nachgewiesen worden und bei Bedarf überprüfbar.
wo sind diese Minen ?und wie steht das in verbindung zu hessdalen? dem ort sowie dem Phänomen? und Nilson hat scandium isoliert im Labor dass hat nix damit zutun.

zitat wiki:

"Scandium gehört zu den seltenen Elementen. Elementar kommt es nicht vor, nur in einigen seltenen Mineralien findet man es in angereicherter Form"
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Titan ist als Pulver, Staub etc. extrem feueranfällig und hat beim verbrennen eine grellweiße Farbe. Zufällig weisen die Phänomene die gleiche auf.
sicher nicht sowas sieht dann aus wie ein flare oder silvester vulkan. ausserdem brennt das aus bleibt nicht länger konstant und bewegt sich in solchen versch. Bewgungsmuster. die Analysen haben auch aufgezeigt dass es konstante Lichter gibt ohne flackern..
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Wie sollen diese Lichter nicht isoliert auftreten?
wenn es ansammlungen gäbe dann sicher nicht in einzelnen punkten isoliert die wandern sondern eher diffius verteilt .

die diagramme sind nicht nichtsagend sondern bez. bspw eben dass es stabile Lichter gab. es gibt auf der Homepage sowie bei NICAP viele seiten darüber


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 11:34
@Bananengrips
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Gibt es auch ein Video über das Flugverhalten dieser Phänomene oder sind nur Standbilder vorhanden? Das die Entzündungs- und Reaktionsgeschwindigkeit chemischer Prozesse zum Teil immens hoch ist, muss ich denke ich nicht erwähnen.
es gibt einige videos und wenn dich hessdalen interessiert lies doch zuerst mal was die untersucher aufzeigten . bzw was das Phänomen alles aufzeigt.

hier ein bsp:

Youtube: Hessdalen-Phänomen
Hessdalen-Phänomen



melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 11:56
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:wo sind diese Minen ?und wie steht das in verbindung zu hessdalen? dem ort sowie dem Phänomen? und Nilson hat scandium isoliert im Labor dass hat nix damit zutun.
Es sind nicht zwingend Minen erforderlich, allerdings war der Bergbau in der Gegend durchaus vertreten, was man mit ein wenig googlen leicht herausfinden kann. Weshalb muss isoliertes Scandium von nöten sein, wenn es auch in Verbindung mit anderen zu einer chemischen Reaktion führt?

Im übrigen sind einige dieser Mineralien in Norwegen in ausreichender Menge verbreitet.
Thortveitit: (Sc,Y)2Si2O7
Euxenit: (Y,Ca,Ce,U,Th)(Nb,Ta,Ti)2O6
Gadolinit Y2Fe2+Be2Si2O10
Ixiolit: (Ta,Nb,Sn,Mn,Fe)4O8
Bazzit: (Sc,Al)2Be3Si6O18
Kolbeckit: ScPO4 · 2 H2O
Außerdem zählt Norwegen zu den Hauptvorkommen von Titan, desweiteren ist Sand und Eisen fast überall auf dem Planeten vorhanden, Silizium ist auch keine Mangelware in dem skandinavischen Land.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:sicher nicht sowas sieht dann aus wie ein flare oder silvester vulkan. ausserdem brennt das aus bleibt nicht länger konstant und bewegt sich in solchen versch. Bewgungsmuster. die Analysen haben auch aufgezeigt dass es konstante Lichter gibt ohne flackern..
Die Analysen, würde ich wie schon gesagt gerne mal sehen. Ich meine damit keine Romane, sondern Messdaten der entsprechenden Messgeräte und Sensoren. Tut mir Leid, es muss nicht immer der Fall sein, dass Titan sprühfunkenmäßig ausbrennt. Es kann durchaus konstant und ohne flackern abbrennen. Die Kugelförmige Gestalt ist auch nichts sonderbares, da sich die Reaktion gleichmäßig in alle Richtungen ausbreitet, ebenso wie das Licht.

Komisch, ich habe jetzt ein bisschen rumgesucht, aber außer Lichtpunkte, die sich nicht bzw. kaum bewegen und Standbildern habe ich nichts zu seltsamen Bewegungsmustern gefunden.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:wenn es ansammlungen gäbe dann sicher nicht in einzelnen punkten isoliert die wandern sondern eher diffius verteilt .
Wie schon gesagt, breitet sich alles gleichmäßig in alle Richtungen aus, dass so ein Kugelförmiges Objekt entsteht ist nicht verwunderlich. Und grade die Bilder zeigen, dass dieses Phänomen diffus verteilt ist, da sie willkürlich erscheinen, nach keinem geregelten Muster.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die diagramme sind nicht nichtsagend sondern bez. bspw eben dass es stabile Lichter gab. es gibt auf der Homepage sowie bei NICAP viele seiten darüber
Wie schon gesagt, interessieren mich Messdaten die belastbar sind, x Seitenlange Romane helfen nicht wirklich bei des Rätsels Lösung.


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 12:03
@skyze
Zitat von skyzeskyze schrieb:kann es nicht eine art energie lebewesen sein?
Nein, ein solches Lebewesen kann nicht existieren.
Zitat von skyzeskyze schrieb:und wie erklärst du das dann das sie mir 30000kmh abhauen?
Welchen Nachweis für solche Geschwindigkeiten bzw. angeblicher kurioser Bewegungsmuster gibt es? Belastbare und nachvollziehbare Nachweise werden bevorzugt.


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 15:26
@smokingun

Ich sehe da kein Problem. Oder was meinst Du wie Metereologen Tief/Hochdruckgebiete bestimmen/trecken können?


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 16:36
@Prof.nixblick
und nochmals, ich wollte nur darauf hinweisen, dass Scandium ja anscheinend durchaus vorkommt in diesen Regionen. Wie dieses jedoch in isolierter Form dann solche "Kunststücke" vollführen kann ist mir jedenfalls ein Rätsel…

@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:"ich verstehe das nicht warum nicht mehr da geforscht wirdt von Geologen oder auch die Leute von EISCAT sich einschalten zur Atmosphärenforschung da es sich um ein geographisch verbundenes Phänomen handelt.."
genau das ist mir auch unbegreiflich.. hier haben wir ein unbekanntes, noch lange nicht ausreichend erforschtes Phänomen von dem sich jeder selbst überzeugen kann.. und die Fachwelt scheint sich nur oberflächlich dafür zu interessieren..


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 16:52
@Bananengrips

du kopierst den Text aus wiki in welchen Mineralien weltweit scandium vorkommt und was sagt dass aus ? zeig mir mal wo in der nähe diese Minen sind und wie sowas diese Phänomene auslöst. achso Minen sind die basis dieser These aber für dich nicht zwingend notwendig ? die Forschungsberichte der 30 Jahre da interessieren dich nicht oder sind Romane ?

die These ist nunmal schwachsinn und ich hab hier genug verlinkt die dem widersprechen lesen muss man schon noch selber ..aber . beleg doch mal diese These von Leone ^^ ..
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Welchen Nachweis für solche Geschwindigkeiten bzw. angeblicher kurioser Bewegungsmuster gibt es? Belastbare und nachvollziehbare Nachweise werden bevorzugt.
alle messungen ergeben dass

@UnknownBrother

ja und sonderbar dass es leute gibt die den Zirkelschluss machen weil es noch offene Fragen gibt kann man unsinnige Thesen anführen die dann pseudo gewicht tragen. Esos machen dass selbe sie suchen Wissenschaftliche Löcher um rosa Elefanten einzubringen..


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 17:10
nur zur info dass einzige scandium Vorkommen in Norwegen ist Thortveitit und dass in geringen Mengen in Aust-Agder, Finnmark und Telemark .


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 17:53
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:du kopierst den Text aus wiki in welchen Mineralien weltweit scandium vorkommt und was sagt dass aus ?
Einige dieser Mineralien kommen durchaus in Hessdalen und Umgebung vor und das sollte es Aussagen. Denn es braucht kein Element in reinform um eine chemische Reaktion auszulösen. Auch geringe Spuren eines Elementes reichen da schon aus.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:zeig mir mal wo in der nähe diese Minen sind und wie sowas diese Phänomene auslöst. achso Minen sind die basis dieser These aber für dich nicht zwingend notwendig ?
Wikipedia: Holtålen
Bis 1986 wurde in der Gegend Eisen- und Kupfererz abgebaut.
Also, das schließt mal denke ich über wie unter Tage mitein.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es wurde doch ausführlich erklärt, wie solch eine Reaktion zustande kommen kann. Metallstaub vermengt sich zu Gaswolken, das Scandium reagiert mit Säuren in der Luft und diese dient als Zündmechanismus, dass das Titan entzündet. Auch wenn kein Scandium vorhanden wäre, könnte sich das Titan von alleine entzünden, wenn es durch Reibung untereinander genügend Hitze erzeugt.

http://www.atmosphere.mpg.de/enid/3__Saurer_Regen/-_Quellen_42r.html (Archiv-Version vom 06.05.2009)
Saurer Niederschlag ist ein Teil der Deposition (Absetzung, Niederschlagung) von Säure, die nass oder trocken erfolgen kann. Die Bildung von Säuren in der Luft erfolgt durch photochemische Oxidation von Schwefeldioxid (SO2) und Stickoxiden (NOx = NO, NO2). Sie ist jedoch erheblich beeinflusst von der Anwesenheit anderer Substanzen, wie z.B. leichflüchtigen organischen Verbindungen (VOCs).
Im übrigen hat man das glaube ich sogar mit Spektralanalysen nachgewiesen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die Forschungsberichte der 30 Jahre da interessieren dich nicht oder sind Romane ?
Mich interessieren keine Berichte sondern Messdaten, die man auswerten kann. Videobelege, in denen die Flugeigenschaften zu sehen sind, keine standbilder.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:alle messungen ergeben dass
Und wo kann ich diese Messungen einsehen, ich möchte mir nur einen Überblich der gesammelten Daten verschaffen? Was für Messungen wurden gemacht, die die kuriosen Flugeigenschaften belegen?

Auf der Seite finde ich nur den technischen Report von 1984, dieser ist aber kaum aussagekräftig, die Diagramme zeigen nur zu welcher Uhrzeit, wie oft diese Phänomene auftauchten. Ein paar selbst gekritzelte Bilder und ein paar Fotos mit kleinen Lichtpunkten drauf.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:a und sonderbar dass es leute gibt die den Zirkelschluss machen weil es noch offene Fragen gibt kann man unsinnige Thesen anführen die dann pseudo gewicht tragen. Esos machen dass selbe sie suchen Wissenschaftliche Löcher um rosa Elefanten einzubringen..
Mich würde es interessieren welche offenen Fragen es denn geben sollte? Weshalb unsinnige Thesen, weil du dir den Reaktionablauf nicht vorstellen kannst? Pseudo-Gewicht, ich finde das ist bisher die schlüssigste These, welche vertritts du denn, wenn ich fragen darf?


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 18:07
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ur zur info dass einzige scandium Vorkommen in Norwegen ist Thortveitit und dass in geringen Mengen in Aust-Agder, Finnmark und Telemark .
Es scheint fast 800 weitere Mineralien zu geben in denen Scandium vorkommt, wie erwähnt, sind auch kleinste Mengen für eine chemische Reaktion ausreichend.


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 18:15
@Bananengrips

1986 wurde in der gegend kupfer & eisen abgebaut . dannach nicht mehr..und was hat das jetzt mit den Phänomenen zutun? nebenbei gibts in den Minen kein scandium

das argument erinnert mich an jemanden der aufgrund von flughäfen die nichtexistenz der ufos darlegen wollte

was hat jetzt saurer regen damit zutun?
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Auf der Seite finde ich nur den technischen Report von 1984, dieser ist aber kaum aussagekräftig, die Diagramme zeigen nur zu welcher Uhrzeit, wie oft diese Phänomene auftauchten. Ein paar selbst gekritzelte Bilder und ein paar Fotos mit kleinen Lichtpunkten drauf.
es gab mehrere Projekte dannach lies das EMBLA survey hab ich auch schon erwähnt.


Wikipedia: Hessdalen AMS
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Videobelege, in denen die Flugeigenschaften zu sehen sind, keine standbilder.
es gibt dutzende videos eine zusamenfassung sowie auch die Analysen sind im Projekt aufgeführt ausserdem gibts versch.Messinstrumente die daten jahrelang sammelten und von versch folrschungsgruppen ein peer review durchlief.
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:ich finde das ist bisher die schlüssigste These, welche vertritts du denn, wenn ich fragen darf?
es ist nonsens und das sagt auch der Leiter von EMBLA

l


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 19:03
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:1986 wurde in der gegend kupfer & eisen abgebaut . dannach nicht mehr..und was hat das jetzt mit den Phänomenen zutun? nebenbei gibts in den Minen kein scandium
Im Grunde garnichts, du wolltest es doch wissen. Ändert allerdings nichts daran, dass Scandium in kleinsten mengen auch in unseren Regionen vorkommt, genauso wie in Holtalen. Und eben diese kleine Mengen können mit dem entsprechenden Stoff reagieren.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:was hat jetzt saurer regen damit zutun?
Dieser ist die Säure in der Luft und der entsprechende Stoff um den gewünschten Reaktionseffekt mit dem Scandium hervorzurufen. Das habe ich doch bereits erklärt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:es gab mehrere Projekte dannach lies das EMBLA survey hab ich auch schon erwähnt.
Klaro, deshalb lande ich dennoch immer auf der selben Seite. Weitere Informationen sind aber dennoch nicht zu erhalten. Messdaten damit man etwas zum nachvollziehen hat sind Fehlanzeige.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:es gibt dutzende videos eine zusamenfassung sowie auch die Analysen sind im Projekt aufgeführt ausserdem gibts versch.Messinstrumente die daten jahrelang sammelten und von versch folrschungsgruppen ein peer review durchlief.
Diese Videos zeigen nur leuchtende kugelförmige Objekte, die sich nicht ansatzweise bewegen und Messdaten, die wahrscheinlich des Rätsels Lösung wären, kann man nicht einsehen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:es ist nonsens und das sagt auch der Leiter von EMBLA
Seltsam, dass genau die Spektralanalyse, des "Ostfold University Colleges" auf einen chemischen Prozess verweist. Kennt man den Namen nicht irgendwoher. Aber mich wundert es nicht, dass der Leiter von EMBLA es als nonsens abtut, ist ja auch spannender, was anderes als eine einfache chemische Reaktion anzunehmen.

Vorallem, gibt es keine aktuellen Daten zum einsehen, nur welche die x Jahre alt sind?


3x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 19:52
Youtube: EMBLA 2007
EMBLA 2007


Da hat eine Studentengruppe eine Expedition gemacht oder wie man es nennen will und dies aufgezeichnet


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 20:15
sieht bissl aus wie flares


melden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 20:41
was ich interessant finde ist, dass bei dem Video von der Aufnahme vom 4.Dezember 1999 scheinbar ein kleines zweites Objekt auftaucht und mit dem größeren verschmilzt. Hier ab 4:50 zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=olQ5BKysS0Y

@Bananengrips
Die Aufzeichnungen von Embla zeigen doch klare Bewegungen, wie kommst du auf:
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:diese Videos zeigen nur leuchtende kugelförmige Objekte, die sich nicht ansatzweise bewegen
????

https://www.youtube.com/watch?v=kq8LORJfmys

So wie ich das als Laie verstehe, zeigt das "optische Spektrum" auf diesem Foto, dass es sich um ein solides Objekts handelt.
Des weiteren gibt es sicher etliche Gegenden auf dieser Erde wo das Erzvorkommen mit Scandiumanteilen höher ist und sicher auch noch gefördert wird als in Hessdalen. Weshalb beschränkt sich dieses Phänomen in dieser Intensität dann auf diese Gegend??

Und welchen Grund sollten Mitarbeiter des Instituts für Radioastronomie in Italien haben um die "Sache" spannender zu machen als sie ohnehin schon ist, nur weil sie eher von einem Art Plasmaphänomen ausgehen??


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 21:41
@UnknownBrother

Ja, so ein Video habe ich auch gesucht! Die die ich bisher zu Gesicht bekommen habe entsprachen gerade dem.
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:diese Videos zeigen nur leuchtende kugelförmige Objekte, die sich nicht ansatzweise bewegen

Fällt dir aber auf, dass das Video von aLLeKs genau den gleichen Bewegungsablauf hat, wie der Anfang von UFO over Hessdalen Part 5? Gleiche Stimmen, gleiches Geschrei....Was soll das bitte? Auf dem einen Video ist hell auf dem anderen Stockfinster! Eingefügt?
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:So wie ich das als Laie verstehe, zeigt das "optische Spektrum" auf diesem Foto, dass es sich um ein solides Objekts handelt.
Dieses Bild ist so dermaßen nichtssagend, mein Physik-Prof würde mich auslachen, wenn ich ihm sowas hinlegen würde. Außerdem, wieso hat gerade die "Osfold University" eine Spektralanalyse durchgeführt, die zu einem anderen Ergebnis kommt, nämlich das die Phänomene aus ionisiertem Gas bestehen?
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:Des weiteren gibt es sicher etliche Gegenden auf dieser Erde wo das Erzvorkommen mit Scandiumanteilen höher ist und sicher auch noch gefördert wird als in Hessdalen. Weshalb beschränkt sich dieses Phänomen in dieser Intensität dann auf diese Gegend??
Weil die Kombination der Umstände in dieser Gegend vll stimmt?^^ Ja, sowas soll es geben.
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:Und welchen Grund sollten Mitarbeiter des Instituts für Radioastronomie in Italien haben um die "Sache" spannender zu machen als sie ohnehin schon ist, nur weil sie eher von einem Art Plasmaphänomen ausgehen??
Was ist bitteschön der Unterschied? Plasma ist ein Gas aus freien Ladungsträgern! Verstehe nicht was diese EMBLA-Typen dann Annehmen? Wenn sich Gas entzündet ist das zwangsläufig eine chemische Reaktion.


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 22:46
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Was ist bitteschön der Unterschied?

eben, dein Kommentar impliziert jedoch, dass die Jungs aus Italien die Sache größer aufbauschen würden als nötig.. was hätten die davon??? janix ;)
und bzgl. der Kombination der Umstände.. wenn diese in Hessdalen so speziell sind, dann hätte man diese sicherlich schon näher definieren können.. oder? aber nein, stattdessen bleibt es auf beiden Seiten bei Vermutungen.
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Fällt dir aber auf, dass das Video von aLLeKs genau den gleichen Bewegungsablauf hat, wie der Anfang von UFO over Hessdalen Part 5? Gleiche Stimmen, gleiches Geschrei....Was soll das bitte? Auf dem einen Video ist hell auf dem anderen Stockfinster! Eingefügt?
mhmh was eingefügt???? nur weil das Video in unterschiedlicher Quali vorhanden ist??


@all
so ich hab jetzt mal etwas bzgl. der Minen recherchiert.
ca. 44 Km von Hessdalen entfernt liegt die Stadt Røros (Wikipedia: Røros) die historisch gesehen eine Mienenstadt, deren Förderung jedoch nach 333 Jahre langer Aktivität 1977 eingestellt wurde. In Hessdalen selbst gab es davon nur ganz wenige.

Mir ist die Erklärung mit den Staubwolken trotzdem nicht ganz schlüssig wenn ich bedenke, dass Skandium doch erst durch verschiedene Verschiedene Prozesse gewonnen werden muss...Skandiumwolken? Gibt es Vorfälle von Atembeschwerden oder Ähnliches in der Gegend?


1x zitiertmelden

Hessdalen - Wahrscheinlich ein energetisches Phänomen

30.10.2011 um 23:20
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:eben, dein Kommentar impliziert jedoch, dass die Jungs aus Italien die Sache größer aufbauschen würden als nötig.. was hätten die davon???
Ich finde die Sache wird mysteriöser gemacht, als sie in Wirklichkeit ist.
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:und bzgl. der Kombination der Umstände.. wenn diese in Hessdalen so speziell sind, dann hätte man diese sicherlich schon näher definieren können.. oder? aber nein, stattdessen bleibt es auf beiden Seiten bei Vermutungen.
Hätte man Einsicht in die kompletten Messdaten, würde man mit Sicherheit nicht mehr rumrätseln. Ich suche schon eine Weile, allerdings etwas verwertbares finde ich nicht.
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:Mir ist die Erklärung mit den Staubwolken trotzdem nicht ganz schlüssig wenn ich bedenke, dass Skandium doch erst durch verschiedene Verschiedene Prozesse gewonnen werden muss...Skandiumwolken? Gibt es Vorfälle von Atembeschwerden oder Ähnliches in der Gegend?
Ich weiß nicht, was so schwer daran sein soll dies nachzuvollziehen. Scandium kommt in 800 Mineralien vor. Titan kommt ebenfalls in Spuren in den Mineralien vor, die in Holtalen vorhanden sind.

Es wir hier von feinsten Staubpartikeln (Feinstaub) ausgegangen, die aus dem umliegenden Gebirge aus den vorhanden Mineralien in die Luft gewirbelt werden. Darunter Titan, Scandium und diverse andere Staubteilchen.

Um es mal etwas näher zu erläutern:

Wikipedia: Staub
Staub (Mehrzahl Stäube, bei unterschiedlichen Sorten) ist die Sammelbezeichnung für feinste feste Teilchen (Partikel), die in Gasen, insbesondere in der Luft aufgewirbelt lange Zeit schweben können. Staub ist definitionsgemäß Bestandteil des Schwebstaubes (Gesamtstaub, TSP (total suspended particulates)), der wiederum zusätzlich zum Staub unter anderem auch noch den Rauch und Rußpartikel umfasst.
Durch die Säurebildung in der Luft, reagiert das Scandium und fungiert als Zündmechanismus für die feinen Titanpartikel, die dann in der typischen grellweißen flamme verbrennen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:mhmh was eingefügt???? nur weil das Video in unterschiedlicher Quali vorhanden ist??
Es geht mir nicht um die verschiedene Qualität, mir geht es darum, dass sich das gleiche Video an verschiedenen Tageszeiten abspielt, in der einen Darstellung ist es total finster, während das anderen Video noch hell ist! Kommt dir das nicht komisch vor? Die beiden Videos haben aber genau die selbe Handlung, mit dem gleichen Ablauf der Stimmen etc.!


1x zitiertmelden