Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

7.046 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Glauben, Fakten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 17:10
@Pantha

ich weiss dass gar nicht mehr könnte auch Event Horizon oder Sunshine oder sonst was gewesen sein. .also bei Star trek 5 wollten sie ja schon weiter vordringen um diesen pseudo Gott zu suchen aber ich glaube nicht das dies da so vorkommt denn diese Raumschiffe haben ja schon einen Warp Antrieb der knapp an die Lichtgescheindigkeit heranreicht.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 17:18
@smokingun
:) Ich muss jetzt kurz den Geek raushängen lassen. hrm, hrm,...
Event Horizon benutzte ein künstliches schwarzes Loch.
In Sunshine flogen sie in die Sonne.
In Star Trek V flogen sie mit Warp ins Zentrum der Galaxie.
Und in Star Trek IV leiteten sie durch ein Swing-By Manöver bei Warp einen Zeitsprung ein. Deswegen fragte ich danach.

Zu der Frage:
Wenn du um einen Körper herum fliegst und dabei die Geschwindigkeit erhöhst, brichst du sozusagen aus den Gravitationsfeld aus.


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 17:23
@smokingun
Kuck mal hier
http://www.abi-physik.de/buch/astronomie/satellitenbahnen/


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 17:29
@Pantha

ich glaube du hast recht..du Geek :D .. stimmt da war ja auch in 4 dieser Zeitsprung wegen den walen..
Zitat von PanthaPantha schrieb:Wenn du um einen Körper herum fliegst und dabei die Geschwindigkeit erhöhst, brichst du sozusagen aus den Gravitationsfeld aus.
ich glaube das ist in einer eliptischen bahn wo der körper teilweise eintritt in das gravitationsfeld und jedesmal einen neuen schwung holt. . naja ich müsste mal guckn ob ich was konkretes dazu finde..


danke @düsenschrauber für den link ... da guck ich mal rein :)


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 22:37
UFO ungleich direkt Ausserirdische
Ich will nicht wissen wieviele es schon angemerkt haben aber ein UFO sind nicht nur die Raumschiffe der ETs sondern jedes andere Objekt auch was nicht identifiziert werden kann.
Also glaube ich sehr wohl an UFOs ja es gibt sie! Wenns auch nur ein missverstandener Wetterballon ist!


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 23:01
@Kuki134
Zitat von Kuki134Kuki134 schrieb:UFO ungleich direkt Ausserirdische
Ich will nicht wissen wieviele es schon angemerkt haben aber ein UFO sind nicht nur die Raumschiffe der ETs sondern jedes andere Objekt auch was nicht identifiziert werden kann.
Ach was!?

Und ich will nicht wissen wie oft es schon angemerkt wurde den Eröffnungspost zu lesen. Hier ein Auszug:
Ihr seid so überzeugt davon dass die Regierung und etc schon mit Aliens in Kontakt getreten sind,dass ihr manchmal eindeutige Fakes für Real haltet.

Doch da gibt es auch Tatsachen die den unbändigen Ansturm der Kritiker überstanden hat
Dann dieses ALien Interview Video was glaub ich von einigen als Fake entlarvt wurde etc.

Ich will von euch absolut Alien gläubigen Gründe hören. AUch wenn ihr von allen Seiten Kritik bekommt, es ist bezaubernd zu sehen wie sehr ihr an einigen Dingen festhaltet. Deswegen nennt mir eindeutige Fakten und das was ihr für eindeutig halte
Darauf basierend dürfte doch klar sein was in diesem Thread mit UFO gemeint ist. Finde ich zumindest...


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 23:19
@HBZ

Nur das der Auszug des Eröffnungspost nur über Aliens geschrieben ist falls es dir aufgefallen ist und ich les mir nicht 88 Seiten durch nur um zu zählen wie oft meine Erläuterung schon erwähnt wurde


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

05.12.2012 um 23:24
@Kuki134

Musst Du ja auch nicht. Wie @HBZ hier eigentlich für jedermann nachvollziehbar aufzeigte, ist ein einziges Mal schon einmal zu viel...


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 00:05
@Heizenberch
@Commonsense
@smokingun

Hallo. Muss mich entschuldigen für heut Nacht... war ein witziger Tag und dementsprechend aufwendig. Morgen erfülle ich jedoch die obigen Versprechungen.

Nur kurz.
Commonsens... super Danke für das "Lob", das du meine Intensionen und Aussagen als "Philosophisch" eingeschätzt hast. Das bestätigt mein Weltbild . Später sehr gerne zu deinen Fragen, bzw. Kritiken.

Smokingun
Jupiter kommt natürlich in die Auswahl (nur 3 Potenzen hinter der Sonnenmasse) und ich find es prima, das du auch direkt verstanden hast, das es in Sachen Gravitationsbeschleunigung natürlich um eine Art "spirale Bahn-Geometrie" geht, die die Dynamik entsprechender Beschleunigung, ziemlich effizient gestaltet. Bedenke jedoch, das sich die dadurch erzeugte G-Beschleunigung wieder Abbaut, wenn wir das G-Feld dieser Masse (Gestirns/Planeten), das uns zuvor beschleunigt hat, tatsächlich wieder verlassen wollten. Das kostet Energie!

Meine Herleitung, einer nur bedingt als" Fly-By" zu bezeichnenden Dynamik, die das Segel Final nahe c bringen soll, basiert auf die gravitative Masse und den Strahldruck der Sonne. Dabei ist erstmal nicht so wichtig, das Gravitationsfeld der Sonne final verlassen zu wollen. Es geht eher daum, anhand G-Beschleunigung eine Startgeschwindigkeit/Impulseintrag zu erreichen, der unser Segel incl. des späteren Strahldrucks, auf einen zeitlich einigernmassen stabilen, temporär begrenzten, Orbit beschleunigt, um das Segel, incl. Strahldrucks, temporär nahe c zu bringen.

Der angefragte Beweis ist, das ein Segel nahe c (99% von c) erreichen kann. Theoretisch wäre das auch ohne G-Beschleunigung möglich (s. Impuls/kinetische Energie der Photonen, entsprechende Mainstream-Gleichungen), dennoch will ich zeigen/prüfen, das dies theoretisch auch in wesentlich kürzerer Zeit möglich ist. Gerade dann, wenn wir die G-Beschleunigung incl. des erfolgenden Strahldrucks berücksichtigen.

Auf Grund relativistischer Berechnungen, kommt eine "Relativistic-Photon-Rocket", also mit Treibstoffen Manschaft etc., eh schon auf final 0,6---0,693...c, wichtig ist mir jedoch die Möglichkeit,, das Beispiel anhand G-Beschleunigung und Strahldruck, in "irdisch akzeptablen" Zeiten darzustellen, das es auch ohne Treibstoff geht, und schneller. ;)

NG Z.


2x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 00:52
High @Branntweiner
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Es dauert trotzdem selbst nur von Alpha Centauri ungefähr solange wie einmal zu Fuß um die Erde. Zähe Partie. Auch mit Lichtgeschwindigkeit.
Irgendwie ist die Antwort an dich abhanden gekommen. ;)

Ich schrieb gut eingeschätzt. Weil...
...ich bei 40.000 Km gemitteltem Erdumfang... 6 Km/h Laufgeschwindigkeit... bei 7 H am Tag (viel mehr geht nicht, wer viel läuft denkt ähnlich) .... auf ca. 2,6 Jahre Reisezeit komme... beidseitig realistisch.. bei einerseits "relativistischer v"... s. "Z-Dilatation und R-Kontraktion".

Von daher fand ich deinen Einwurf echt mitgedacht.
NG Z.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 01:06
@Z.

Ich ging von ca. 40 Kilometer am Tag aus und habe Daumen mal Pi gerechnet. Obwohl man vermutlich nicht 40 Kilometer am Tag im Schnitt schaffen wird.

Aber der Vergleich fiel mir eben ein, wie lange ein Lichtgeschwindikgeitflug alleine zum nächsten Sternensystem dauert. Und dass so schnell mal Energien angezapft werden können, welche die Raumzeit krümmen und wir via Wurmloch mal schnell beim Nachbarn ausgeworfen werden ... Hmmm ...

Vor diesen Problemen stehen aber auch andere Zivilisationen - sofern es sie gibt.

Auch Von-Neumann-Sonden lösen das Problem nicht. Irgendwohinfliegen, sich selbst reproduzieren (mit welchen Materialien?), weiter ausschwärmen ... bis da mal was gefunden ist und Nachricht bis zur Erde kommt (aber wie?) ...

Captain Kirk hatte es da leicht. Er konnte die Raumzeit krümmen, hatte unerschöpfliche Energie und überall in der Galaxis sprachen sie amerikanisches Englisch. Das wird sich so nicht spielen ;)


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 08:05
@Branntweiner

und er hatte Mr. Spock an seiner seite.
ein unschätzbarer wert...

:-)


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 08:44
@Branntweiner
Moin Branntweiner.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:wie lange ein Lichtgeschwindikgeitflug alleine zum nächsten Sternensystem dauert.
Habe ich bisher nicht erwähnt, will aber nun doch weil... na ja, du weist schon warum.
Also nochmal offiziell v = c, geht natürlich nicht für Ruhemasse behaftete Objekte. Ich weiss du weist es.

Ok. Pi mal Daumen hatte ich auch gerechnet. In so fern, beschleunigt man stetig mit 1 g = 9,8 m/s, kommt man nach 2 Jahren Board-Zeit auf ca. 3,8 LJ zurückgelegte Strecke.
Aus Sicht der Allmyuser (Erde) hat das Schiff nach 2 Jahre derer Zeit ungefähr 0,9 c. erreicht.
Abbremsen, anfangs bischen weniger Beschleunigung... 2,6 Jahre... ist man Pi mal Daumen bei Alpha Centauri angelangt.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 09:38
Zitat von Z.Z. schrieb:dennoch will ich zeigen/prüfen, das dies theoretisch auch in wesentlich kürzerer Zeit möglich ist.
Da bin ich aber mal gespannt wie das funktionieren soll, wenn der Impulsübertrag durch die eintreffende Strahlung bei steigender Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs immer weiter abnimmt. Einerseits weil es sich immer weiter von der Strahlungsquelle entfernt, wodurch die Strahlungsenergie pro Fläche abnimmt, und andererseits weil die auf dem Segel auftreffende Strahlung durch die Rotverschiebung infolge der zunehmenden Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs immer energieärmer wird. Und dazu kommt dann noch die entgegengesetzt wirkende Gravitationskraft und eine - zumindest bei extrem hohen Geschwindigkeiten wohl nicht zu vernachlässigende - Bremswirkung der entgegengesetzt wirkenden Strahlung aus dem All, die einer zunehmenden Blauverschiebung ausgesetzt ist, die sich bei optimal gestalteten Segeln (also in Flugrichtung die Strahlung absorbierenden Segeln) zumindest mit der Hälfte des Impulses der Strahlung auf der anderen Seite der Segel auswirkt.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 09:50
ach herrjeh, dieses ganze technische Zeugs.

Ich frage mich eher warum hier der theoretisch Kurze Flug zu einem Sonnensystem aufgeführt wird, in dem Leben mehr als unwahrscheinlich ist.

Schaut man dann eine Hausnummer weiter sehen die Zahlen nämlich ganz anders aus.

Aber das würde ja wieder alles durcheinander werfen wenn dann ein Flug plötzlich 15 Lichtjahre dauern würde
(mal vorausgesetzt die wünschdirwasantriebe funktionieren einwandfrei und die Astronauten haben einen genügend großen Kühlschrank dabei)


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 09:53
@Heizenberch
Mion. :)
Zu Fakt1 wenn ich mehr Zeit habe.

Zu Fakt2:
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Eine Quelle dazu wäre schon nicht schlecht. Ich denke mal, dass es sich bei der Zahl um eine Hochrechnung handelt, da es sehr schwierig ist Planeten aufzuspüren und da die Suche nach ihnen noch nicht sehr lange erfolgreich ist.
Erst mal kommen die finalen Daten von der ESO, s. meinen Link. Die Daten ergänzen, andere vorangegangene Studien. Somit hatte man nun auch die Roten Zwerge untersucht, die 80% aller Sterne in der Galaxie ausmachen. Frage mich ob die hierigen Kritiker auch daran zweifeln!? ;)
Dies ist die erste direkte Messung der Häufigkeit so genannter Supererden in Umlaufbahnen um rote Zwergsterne, einen Sterntyp, zu dem etwa 80% aller Sterne in der Milchstraße zählen.
So nun zur Statistik:
Die Forscher berechneten anschließend, wie häufig verschiedene Arten von Exoplaneten bei roten Zwergsternen sind: Dazu kombinierten sämtliche Beobachtungen, auch die von Sternen, bei denen keine Planeten gefunden wurden, und sie prüften auch nach, welcher Anteil der bereits bekannten Exoplaneten mit der neuen Methode hätte gefunden werden können. Das Ergebnis ist: Supererden [3] in der habitablen Zone der Zwergsterne kommen mit einer Häufigkeit von 41% vor. (Die Grenzen des Fehlerbereichs dieser Abschätzung liegen bei 28% und 95%.)
Mitteln wir mal die Bold hervorgehobene Aussage grob:
28+95/2= 61,5% Fehler-Quote.
Und legen mal die Aussage "mehrere 10 Mrd. Gesteinsplaneten in habitabler Zone" auf ein Minimum von nur 20.000.000.000 Planeten die theoretisch in bewohnbarer Zone liegen.
20.000.000.000 davon 61,5% =7.700.000.000. Mrd. Planeten

Selbst bei 95% Fehlerquote kämen wir auf 1.000.000.000. Mrd. Planeten, selbst wenn wir nur das absolute Minimum von 20.000.000.000 Planeten annehmen!

Also ich vertraue der ESO.
Fakt ist das die ESO schreibt....
Zitat von Z.Z. schrieb am 03.12.2012:Ein international besetztes Forscherteam schätzt ihre Anzahl alleine in der Milchstraße auf mehrere zehn Milliarden - einige hundert davon in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Sonne.
....und dies auf langjährige Studien zurückgeht.

Wohlgemerkt ist die nun von mir gemittelte Anzahl von 1 Mrd. eine sehr freundlich formuliertes absolutes All-my-Minimum. Realistische Näherung sind min. 7.700.000.000. Mrd. Planeten in habitabler Zone

Nebenbei...Düsenschrauber schreibt:
Dann hätten wir locker 10^5 Erden alleine in unserer Galaxie.
Und bezieht sich dabei nur auf unsere Art von Sonnensysteme. Da ist natürlich vollkommen unrealistisch, wenn wir über mögliches Leben in der Galaxie sprechen.

Fakt3:
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Dass man mit Strahlungsdruck so stark beschleunigen kann könnte man in Frage stellen, da dies sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde.
Ich bin auch bereit dieses nochmal zu relativieren, drunter.
Fakt ist jedoch das die Aussage....
Zitat von Z.Z. schrieb am 03.12.2012:Die Möglichkeit sich mit knapp c durch den Raum zu bewegen, wollen wir Fakt 3 nennen.

...eindeutig Fakt ist! Was du als angehender Wissenschaftler, der sich mit RT beschäftigt, sicher bestätigen wirst.

Betrachten wir uns mal die relativistische Photonen-Racketen-Gleichungen, bzgl. deines Einwandes, so kommen wir mit Schub auf Grund mit geführter Treibstoffe auf 0,693 c, aus dem Stand wohlgemerkt. Hier entsprechend aufwendige Gleichungen...als Richtlinie.

http://www.relativitycalculator.com/relativistic_photon_rocket.shtml
uppermost speed

Der Treibstoff, kann aus Antimaterie bestehen, zB. Anti-Protonen, diese kommen nach heutigen Berechnungen auf einen gemittelten Impuls von 0,635 c. Die Antiprotonen müssen noch nicht mal hergestellt werden ;), denn wir haben mit höchster Wahrscheinlichkeit ein immenses Vorkommen bereits entdeckt. Lagerung ist wichtig zu lösen, aber nicht unlösbar.

Das wir uns, man sich, zu Fakt6 einig sind ist auch vollkommen klar, wenn man wissenschaftlich orientiert denkt und sich in der Wissenschaftsgemeinde aufhält..
Den erweiternden Text meinerseits, den du ansprichst, habe ich formuliert weil es auch einen Wissenschaftlichen-Glauben gibt. Wenn man seinen Daten und seinem Geist vertraut.
Einstein ist das beste Beispiel.

Leider muss ich erstmal enden. Bis später
NG Z.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 10:00
20.000.000.000 davon 61,5% =7.700.000.000. Mrd. Planeten
2*10^10 * 0,615 = 7,7*10^18

Interessante Mathematik...


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 10:13
@Dorian14
wieso ist Leben da mehr als unwahrscheinlich ,wenn wir jetzt nicht gerade von hochtechnifizierten Aliens ausgehen?


2x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 10:16
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:wenn wir jetzt nicht gerade von hochtechnifizierten Aliens ausgehen?
Nur die sind aber für den Thread hier relevant.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

06.12.2012 um 10:22
@Commonsense
dann sollte man es trotzdem auch so formulieren.

Den Leben könnte es schon auf dem Saturnmonden Titan geben.


melden