weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.489 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Zeugen, Vertuschung, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 13:44
Ihr immer mit Eurer arroganten Abwertung. Robert Fleischer, Koordinator der *deutschen* Exopolitik Bewegung ist diplomiert
----------------------------------------

in was? Freier journalist und Fotograf? Ja super der wird natürlich uns die Grenzphyiskbereich erklären können.


---------------
Wir können froh sein, so jemanden zu haben, der sich auch mal umschaut in andere Gebiete. Der standartmäßige Bildungsweg züchtet Spezialisten heran, denen ein übergreifendes Forschen schonmal nicht eben leicht gemacht wird. Das brauchen wir aber m.E.. Übergreifende Betätigungsgebiete und keine Fachidioten
----------------------------------

du verwechsest da was, Cern sind bestimmt keine Fachidioten. Und ähem bevor man etwas erforscht sollte doch zumindest Begriffklarheit herrschen. Da irgenwas zu erfinden bringt einen nicht weiter.

Es ist ganz klar. Man sucht einen Vorfall raus nimmt die Fakten und dann geht es los.


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 13:45
ESO! wie ich diese Etikettierungen hasse.
-----------------------------------

nun wenn man Schwafelt über erfunden Dinge, die nicht deffiniert sind Begrifflichkeiten zweckentfremdet dann führt das nicht wirklich dazu das Thema ernstgenommen wird.


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:08
Fedaykin schrieb:Und ähem bevor man etwas erforscht sollte doch zumindest Begriffklarheit herrschen. Da irgenwas zu erfinden bringt einen nicht weiter.
Das ist schon richtig. Nur stehen am Anfang erstmal die Fragen da, die auch erst einmal gestellt werden wollen. Erst dann kann man, versuchen, geeignete Methoden der Verifizierung zu finden. Da haben wir gleich 2 Probleme auf diesem Gebiet. 1. Die Fragen müssen von Leuten gestellt werden, die eine fundierte Grundausbildung genossen haben. 2. Es müssen in Zusammenarbeit mit Ingenieuren geeignete Messapparate entworfen werden, um sich der Fragestellung zu nähern. Was genau meinst Du mit "erfundenen Dingen"? Das was Einstein spukhafte Fernwirkung nannte, ist Dank laufender Forschung nunmehr weit weniger "spukhaft", als zu Anfang gedacht, weil einige Menschen die interessanten Fragen stellen und sich nicht mit vorgefertigten Begrifflichkeiten resp. Definitionen zufrieden geben.


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:18
@philomela
diese Plattform hat nix mit ufologie zutun.. Da gibt es keine forschung in dem bereich.Nur storyteller. die machen rein gar nix..ausser der Ufologie schaden.wie feydi erwähnt setzt sich ufologie aus versch Bereichen zusammen. die dann eine komopetenz aufweisen diese Phänomene zu untersuchen Fleischer kennt nicht einmal den Unterschied zwischen Ufologie und Paleo-Seti!
philomela schrieb:Ich könnte mich nicht erinnern, jemals sowas als Tatsache von denen gehört zu haben.
dann kennst du nichtmal die Doktrine? für was steht wohl dass Exo...


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:21
haben wir gleich 2 Probleme auf diesem Gebiet. 1. Die Fragen müssen von Leuten gestellt werden, die eine fundierte Grundausbildung genossen haben.
---------------------

womit die UFO Prediger wegfallen.



----------------------------------------------------------------------------------------
2. Es müssen in Zusammenarbeit mit Ingenieuren geeignete Messapparate entworfen werden, um sich der Fragestellung zu nähern.
--------------------------------------------------------

nein die Messapparte fürs Wesentliche gibt es schon



-----------------------------
Was genau meinst Du mit "erfundenen Dingen"? Das was Einstein spukhafte Fernwirkung nannte, ist Dank laufender Forschung nunmehr
----------------------------------------------------

Feinstofflichkeit, Bewußtseinsdimensionen etc etc.


-----------------------
weit weniger "spukhaft", als zu Anfang gedacht, weil einige Menschen die interessanten Fragen stellen und sich nicht mit vorgefertigten Begrifflichkeiten resp. Definitionen zufrieden geben.
-----------------------------------

was hat Quantenphysik mit Esotherik zu tun?


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:44
Ausserdem gibt es seit 100Jahren forschung &studium der Parapsychologie. Nur schauen Esos da nicht nach denn die Basis ist die Psychologie wie dass Wort ja andeutet. was die rund 50 Studien hervorbrachten lässt sich auch bei Randi ablesen in der Praxis... "Käse" dass aus der vorletzten Jahrhundertwende von den Gauklern im zirkus und Whodinis im Theater vorgeführt wurde .. spätestens seit dem die Geheimdienste die auch darauf reinfielen merkten das Telezeugs auch rein gar nix taugt ist wohl allen klar dass sich rein gar nichts dahinter verbirgt ..aber man darf weiter auf Ziegen starren^^


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:47
@smokingun

ich seh das genauso, ich finde die schaden der ufologie....diese ganze exopolitiksache hat was esoterisch angehauchtes was ich heute morgen hier schon erwähnte....ganz in manier der esoterikgruppen und sekten der 60èr und 70ér jahre wegen denen die ganze ufo-thematik ins reich der fantasie abgestempelt wurde...ufologie braucht eine wissenschaftliche untersuchung von experten und nicht von herrn fleischer


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:49
@billxxx
billxxx schrieb:.ufologie braucht eine wissenschaftliche untersuchung von experten
rechtgeb!!!


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:52
billxxx schrieb:ufologie braucht eine wissenschaftliche untersuchung von experten
hessdalen zum beispiel,da sind wissenschaftler zugange...erklären können die das auch nicht...ufos sind nicht erklärbar,zumindestens jetzt noch nicht...


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 14:54
@billxxx
es gibt genug Institute der ufologen. die sowas an Geldmangel haben.. dann kommen die Exos und bieten derer Sachen auch an auf ihrer Seite und verwursteln dies mit ihrem Zeugs und für das verlangen die noch Geld. während ein Ufologe der MUFON seine Analysen gratis ins Web stellt wo echte Arbeit dahinter steckt


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 15:14
@smokingun

daran sieht man ja das die unseriös sind...fand die anfangs ganz ok, bis ich nach und nach langsam merkte das mit denen irgendwas nicht stimmt...versteh auch nicht warum leute von mufon und co....sich noch zu interviews mit denen hinreissen lassen, das bringt der sache überhaupt nichts...


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 15:19
Fakt ist doch,das diese Bewegung voraus setzt,dass entsprechende Ereignisse wie UFOs auf intelligente Außerirdische zurückgeführt werden müssen.Anders macht das Wort EXO ja hat keinen Sinn.

Damit schadet man aber jeglicher objektiven Betrachtung.Bislang lässt sich nur feststellen ,das das Phänomen existiert. Was dahinter steckt,ist derzeit nicht zu klären.Ludwiger beispielsweise spricht auch von Zeitreisenden. Ohne sowas kommentieren zu wollen,wird doch klar,dass die Sache überhaupt nicht eingeordnet werden kann.

Bislang fehlt jeder Beweis für einen Alienkontakt.Spekulieren kann man viel.Das Problem is nur,dass der seriösen Beschäftigung mit dem Thema ein Bärendienst erwiesen wird.

Nachdem Bender weg ist,dümpelt die Patapsychologie meines Wissens auch nur noch herum,kenne niemanden der mit dem Format an diese Dinge herangeht. Aber lasse mir da gerne Tips geben.


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 15:27
@Konnat
ludwiger sagt wenn man am verhaltern der objekte zwischen extraterrestrisch und zeitreisenden abwägt spricht seiner meinung nach mehr für die zeitreisenden theorie...richtig sie können es nicht sagen was es ist weil sie es nicht wissen...und das macht sie auch abgesehen von der tatsache das sie eine wissenschaftliche herangehensweise haben für mich seriös...diese ganze disclosure-bewegung auf die fleischer ja immer wieder zu sprechen kommt hat für mich mittlerweile auch einen seltsamen beigeschmack...


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 15:53
ufos (also die Phänomene) zeigen meiner Meinung nach versch. Sachen auf. eine davon kann hypothetisch aus bekannten gründen extraterrestrisch sein. wobei das bedeutet nicht irdisch..die exos interessieren sich eigentlich nur nebensächlich für ufos. Dass ist eher eine Mischung aus Truther&Esoterik und Religion. Es ist aber fakt dass die Mitglieder da Hauptsächlich Scharlatane sind was belegt ist. Dass ist ein Klub der Mystery-Industrie.. das sollte man verstehen


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 16:02
smokingun schrieb:was belegt ist.
Na dann mal her damit. :)


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 16:09
@philomela
steht im Thread drin->lesen auch im forum wenn diese sachen von denen auftauchen..ect.. was willst du eine Abhandlung von mir? finde es selbst heraus..Maussen &Hoaglund salla ,Greer und stephen Basset ect warten auf dich^^

<embed id=VideoPlayback src=http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=4134486612306577945&hl=en&fs=true style=width:400px;height:326px allowFullScreen=true allowScriptAccess=always type=application/x-shockwave-flash> </embed>


melden

Exopolitik und Exonews

24.01.2011 um 16:47
exopolitik.org ist zwar kein schlechter anfang um solche "phänomene" der öffentlichkeit nahezubringen. aber so wie es zum teil gemacht wird ? ja ich weiß nicht.
sehr uneffektiv ,wie ich finde. des öfteren sagt herr fleischer ,den ich zwar sehr symphatisch finde, daß richtig gute informationen geld kosten aber dann verzichte ich lieber auf diese informationen.
er ist in meinen augen das falsche zugpferd . um etwas zu verkaufen ,ok . aber um solche themen der öffentlichkeit nahebringen ?
soll ja jeder das machen was er für richtig hält ,aber über 90€ für eine mitgliedschaft für ein jahr , sozusagen premium , sehe ich nicht ein.
und hinterläßt nen öden beigeschmack.
genau wie dieser greer , er könnte doch wenn man seinen behauptungen, glauben schenken mag heute noch den endgültigen beweis erbringen ,daß es ufos gibt.
warum tut er das dann nicht ? er verdient ja kein geld damit ,diese seminare u.s.w. zu veranstalten , nein . ;)
wer von denen ,die wirklich was zu sagen haben auf diesem planeten , läßt sich schon von exopolitik oder greer u.s.w. unter druck bringen, daß man informationen der öffentlichkeit preisgeben sollte . so mit sicherheit nicht , und das sie in den öffentlichen medien auch nicht gut kommen ,sieht man ja selbst. oder schon mal was drüber gehört in den großen medien ? ich meine jetzt nicht alpentv oder so ,sondern große sender oder zeitungen.
zum glück gibt es noch andere wie z.b. herrn ilobrant von ludwiger ,der doch eher besser an die sachen , grenzthemen herangeht.
und da lobe ich mir auch cropfm ,sie bitten zwar um spenden ,aber geben die informationen die man zu gewissen themen haben möchte ,kostelos an die leute.
also geht doch !!! ist ja nicht so häufig ,heutzutage ,da wir ja wissen das gute informationen geld kosten.
diese objekte sind real ! 100%
aber es tut schon manchmal weh ,wenn ich sehe was für fakes ,für echt befunden werden.
zum glück bleibt exopolitik.org ja in den fällen objektiv.
bin ein wenig hin und her gerißen zum thema exopolitik.org ,aber glaube denoch nicht falsch zu liegen bei meiner meinung bezüglich exopolitik.org .
wenn das disclosure projekt nichts bewirken kann ,dann exopolitik.org erst recht nicht.
sorry , i think so !

MFG RS51


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

31.01.2011 um 12:58
rs51 schrieb: wer von denen ,die wirklich was zu sagen haben auf diesem planeten , läßt sich schon von exopolitik oder greer u.s.w. unter druck bringen, daß man informationen der öffentlichkeit preisgeben sollte . so mit sicherheit nicht , und das sie in den öffentlichen medien auch nicht gut kommen ,sieht man ja selbst. oder schon mal was drüber gehört in den großen medien ? ich meine jetzt nicht alpentv oder so ,sondern große sender oder zeitungen.
woran liegt das wohl, dass die Dinge die hier besprochen werden, kein Thema für die "großen" Medien sind ?

Man könnte glatt meinen, es liegt nur am Wetter...
M.f.G.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

08.02.2011 um 16:37
rs51 schrieb:und das sie in den öffentlichen medien auch nicht gut kommen ,sieht man ja selbst. oder schon mal was drüber gehört in den großen medien ? ich meine jetzt nicht alpentv oder so ,sondern große sender oder zeitungen.
Ja habe ich! Über die jeweiligen Pressekonferenzen wurde im Ausland drüber berichtet. Lag wohl auch daran, dass bis auf die Deutsche Presse alle anwesend gewesen sind ;)
Da war zum einen The Disclosure Project - Pressekonferenz
Dann gab es noch die NPC-Konferenzen
Desweiteren gibt es jedes Jahr die X-Conference
Über alles Konferenzen wurde auf CNN, BBC, etc...............berichtet
Allerdings muss man dazu schon ins Ausland. Hier in Deutschland wird man bis auf die einschlägigen Seiten nichts weiter finden.
Traurig aber leider wahr.
Und wenn man mal ehrlich ist, wen interesssiert schon ein Regionales Treffen von z.B. Exopolitik?
Würde mich zwar freun wenn man das in den Deutschen Medien erwähnen würde aber so schnell arbeiten die Mühlen nun mal auch nicht. Da sind die großen Treffen wie oben aufgeführt schon wesentlich interessanter und das betrifft auch die Rednerliste!


MFG


xpq101

:>


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

16.02.2011 um 23:27
zum Thema informationen freigeben, wollte gerade ein paar Artikel auf exopolitik lesen wurde aber leider weitergeleitet und habe diese Meldung bekommen:


Quelle : http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_acctexp&task=subscribe

Mitgliedschaft erforderlich!

Die Inhalte auf die Sie zugreifen möchten, sind nur für Mitglieder dieser Seite zugänglich. Falls Sie also bereits registriert sind, benutzen Sie bitte unseren Login um sich einzuwählen. Falls Sie sich registrieren möchten, erhalten Sie hier einen Überblick über die angebotenen Mitgliedschaften:

da dieser Artikel aber nur im Magazin verfügbar ist müsste ich einen Jahres Beitrag bezahlen, und werde gleich zum Aktivisten gemacht....

Exopolitik-Aktivist

Als Aktivist unterstützen Sie unser Anliegen mit einem jährlichen Beitrag von 99 Euro (inkl. 19% Ust.) und erhalten Zugang zu den exklusiven Inhalten des ExoMagazins. Zudem können Sie viele Mediendateien für unterwegs herunterladen! Das Abonnement kann mit einer Frist von einem Monat vor Vertragsjahresende gekündigt werden (Weitere Infos in den AGB). Klicken Sie auf "PayPal Subscription", wenn Sie eine Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto verbunden haben. Falls Sie keine Kreditkarte haben, klicken Sie auf "PayPal Buy Now".
-----------------

Soviel zu freiem Journalismus und der Möglichkeit auch ohne Geld /kostenlos an solche Informationen zu gelangen!

Nein werde sogar noch zum Abo Aktivisten gemacht! Danke EXONEWS das ist mal EXOPOLITIK!



-----
p.s. Rechtschreibfehler bitte behalten


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden