Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

15.208 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 12:33
»Du musst aber zugeben, dass Wahrscheinlichkeit von ausserirdischem Leben nicht in geringem Maße davon abhängt, wie wahrscheinlich die Entstehung von Leben selbst ist.«
Hallo @kuno.
Das sehe ich etwas differenziert.
Ich möchte jetzt nicht näher auf Shaprios Wert eingehen. Er ist zweifellos interessant und veranschaulicht in ganz hervorragender Weise wie schlecht wir mit Wahrscheinlichkeiten umzugehen vermögen. Wir lassen uns nur allzu gerne von den Zahlen täuschen und vergessen dabei die tatsächlichen Bedeutungen.
Spätestens beim Schätzen von Wahrscheinlichkeiten versagen wir dann auf ganzer Linie, selbst dann wenn uns alle Variablen und Möglichkeiten bekannt sind. Siehe das Monty Hall Problem. Wie schlecht sind wir dann erst wenn wir versuchen Unbekanntes intuitiv schätzen zu wollen?

Und dennoch kann man ohne Weiteres beide Werte verbinden. Dazu muss man lediglich die Rahmenbedingungen klar definieren und abgrenzen und ein paar zusätzliche Annahmen formulieren. Das ist im Wissenschaftsbetrieb erlaubt und völlig normal. Nahezu jede Prognose wird unter Vorwegnahme unbekannter, da zukünftiger, Ereignisse errechnet. Streng genommen sind selbst unsere Naturgesetze nur unter Zuhilfenahme einiger Annahmen uneingeschränkt und überall gültig. Die wohl häufigste Annahme dieser Art lautet, dass überall die gleichen physikalischen Gesetze herrschen. Das ist ein schöne Annahme. Es ist vernünftig so eine Bedingung zu formulieren und wir fahren sehr gut damit. Außerdem können wir diese Annahme immer wieder bestätigen. Und dennoch handelt es sich um eine Annahme, die wir niemals beweisen können. Man nennt das Axiomensystem.
Überspitzt formuliert bedeutet das, dass nahezu jede unser Aussagen auf Annahmen beruht, die unbewiesen und unbeweisbar sind, jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit bei gleichzeitig geringer Irrtumswahrscheinlichkeit als zutreffend angenommen werden können.

Doch das tut nichts zur Sache, ich habe längst mehrfach eingeräumt, was meine beispielhafte Rechnung zeigen sollte. Und das war eben nicht die Anzahl außerirdischer Lebensformen in unserer Galaxie.
Es ging mir um zweierlei. Erstens, dass man beeindruckende Zahlen ganz schnell entzaubern kann. Zweitens, dass man beachten soll in welchem Zusammenhang Werte stehen und dass man Werte nicht ohne weiteres neue Bedeutungen andichten darf.
Sieh nach. Du wirst im entsprechenden Post keine andere Aussage von mir finden.

Du hast somit unfreiwillig veranschaulicht, was geschieht, wenn wir Zahlen ihrem Zusammenhang entreißen und eigene Bedeutungen interpretieren. Du hast völlig den umschriebenen Kontext aus den Augen verloren und versuchtest mich zu widerlegen, indem du meinem Wert eine völlig andere Bedeutung zuschriebst. Du hast daher nicht meinen Wert mit meinem Zusammenhang zu widerlegen versucht, sondern meinen Wert in dem von dir vermuteten Zusammenhang. Du hast den Kontext geändert. Und deshalb lagst du daneben, obwohl du in deiner Argumentation natürlich richtig lagst. Nur hatte das leider nicht das Geringste mit meiner Aussage zu tun.

Darüber hinaus unterlief dir ein weiterer Fehler. Du hast mehrfach meine Erklärungen, in denen ich schilderte worum es mir ging, ignoriert oder nicht wahrgenommen. Ich behaupte nicht, dass dies absichtlich geschah. Wahrscheinlich hast du meine Erklärungen gar nicht als solche erkannt, oder sie als irrelevant abgetan. Nicht etwa weil du des Lesens nicht mächtig bist, sondern lediglich weil du dich längst auf ein anderes Thema fokussiert hattest und dich immer weiter von mir und meiner Aussage entferntest. Wahrscheinlich hast du unterbewusst all meine Erklärungen vorschnell aussortiert. Das ist nur allzu menschlich und völlig normal. Das war auch keine Rechthaberei, denn meine letzte Erklärung, die ich ausdrücklich als letzten Versuch deklarierte, ist angekommen und wurde von dir akzeptiert. Ein notorischer Rechthaber würde niemals von seinem Standpunkt abrücken.
Die Ankündigung des letzten Versuchs kann man sich wie einen blinkenden Disclaimer vorstellen. Das Gehirn bemerkt sofort, dass sich plötzlich etwas geändert hat, oder in Kürze ändern wird, und versucht sich auf die neue Situation einzustellen. Schon hat man eine neue Perspektive, oder, wenn man so will, eine neue Objektivität.

Es ging mir lediglich darum, zu zeigen, dass Zahlen und Werte nur innerhalb ihrer Annahmen Gültigkeit besitzen und Sinn machen. 3E11 Sterne in der Galaxie sind eben nur 3E11 Sterne und nicht gleichbedeutend mit x Leben. Shaprios 1:10power to 40000 beziffert lediglich die Wahrscheinlichkeit der Reproduktion von Einzellern, hat aber nichts mit der Anzahl von Lebensformen zu tun.
Das wollte ich zeigen. Mir ging es lediglich um die Entzauberung einer beeindruckenden Zahl und um ein nachvollziehbares Beispiel.

Jeder Rückschluss von der Zahl von Planeten auf außerirdisches Leben ist ein Fehlschluss, denn wir haben viel zu wenig Kenntnis über die Entstehung und Verbreitung von Leben. Solange sich das nicht ändert, können wir auch keine begründete Wahrscheinlichkeitsvermutung anstellen.
Nur wenn einer der Faktoren exakt Null oder unendlich wäre und wir obendrein sicher sein könnten kein Einzelfall zu sein, hätten wir Gewissheit. Dann schlägt die Mathematik unerbittlich zu. Dann hätten wir entweder exakt null Außerirdische, oder eben unendlich viele. Nicht wenige seriöse Wissenschaftler gehen von Letzterem aus, aber das sind bislang nur theoretische und mathematische Denkgebäude, denn wissen tun wir das bislang natürlich nicht. Jedes dieser Resultate würde auf große Ablehnung stoßen, aber Mathematik ist nicht demokratisch und sie streitet niemals.
Doch selbst bei unendlich vielen außerirdischen Lebensformen hätten wir immer noch keinen faktischen Beweis, dass es sich bei den Ufosichtungen tatsächlich um außerirdische Flugmaschinen handelt. Unendlich viele Außerirdische bedeuten nur unendlich viele Außerirdische, die in einem unendlich großem Raum verteilt sind. Ob sich verschiedene Spezies jemals über den Weg laufen kann man wohl als extrem unwahrscheinlich betrachten. Allerdings wäre es natürlich nicht völlig ausgeschlossen.

Vielleicht fühlst du dich jetzt überrumpelt, lieber kuno. Sei versichert, dass ich nur die Falle aufstellte. Hineinbegeben hast du dich ganz allein. Ich hatte noch nicht einmal beabsichtigt eine Falle aufzustellen.

Eine normale Reaktion wäre dich neu zu erklären und auf deinem Standpunkt zu verharren. Das bringt nichts, kuno. Ich räumte schon ein, dass deine Argumentation korrekt war. Nur konntest du damit meine Aussage nicht falsifizieren, da wir in unterschiedlichen Bezugsrahmen unterwegs waren.
Eine weitere typische Reaktion, die ich aber nicht als normal ansehen würde, wäre in den Angriffsmodus zu wechseln. Ich hoffe du verkneifst dir das. Ich würde das ohnehin ignorieren.

Vielleicht wirst du jetzt sogar sauer und fühlst dich vorgeführt. Das täte mir sehr Leid, denn das war nie meine Absicht. Ich hatte diesen Verlauf nicht geplant. Vielmehr ging ich davon aus, dass mir erklärt wird wie naiv ich bin, weil ich keine Vorstellung hätte wie groß die Zahl 300Mrd doch ist. Dann hätte ich mit dem beliebten Wirbelsturm über einem Schrottplatz oder einem Universum voller Ameisen reagiert. Ich kenne dieses Spiel bereits und kenne eine Vielzahl typischer Reaktionen und Argumentationen. Nicht selten wird selbst einfachste Mathematik geleugnet, das geschieht hier ebenso, habe ich bemerkt. Erschreckenderweise leider sogar unwidersprochen.
Du reagiertest anders als erwartet.

Ehe du dich nun unnötig aufregst, möchte ich dich bitten den Gesprächsverlauf noch einmal aufmerksam zu lesen. Du wirst dann feststellen, dass ich keine Spur aus Brotkrumen verteilte um dich in die Irre zu führen und du wirst sehen, dass ich den Kern meiner Aussage in jedem meiner Kommentare eindeutig hervorhob. Du hüpftest nur auf einen falschen Zug auf, das war alles.
Wir alle tun das, sehr oft sogar. Wir sind so gepolt, unser Gehirn unterstützt das sogar. Wir neigen zu Beurteilungsfehlern und Fehlschlüssen. Wir lehnen Thesen vorschnell ab, oder wir nehmen sie vorschnell an. Den goldenen Mittelweg gibt es nicht. Der ist ebenso wie völlige Objektivität ein reiner Wunschtraum. Es gibt Methoden um sich größtmögliche Objektivität zu bewahren, doch absolute Objektivität ein unrealistisches Ziel. Der Mensch neigt zur Dummheit. Das klingt provokant und sehr gewagt, daher formuliere ich um. Der Mensch neigt dazu sich dümmer zu verhalten als er tatsächlich ist.

Doch so weit wollte ich gar nicht gehen. Ich wollte wirklich nur zur Vorsicht im Umgang mit Zahlen und falschen Schlüssen mahnen.

Am Ende möchte ich aber noch betonen, dass du stets korrekt argumentiert hast und zu keiner Zeit eristische Kniffe bemühtest. Das scheint hier überhaupt nicht selbstverständlich zu sein, deshalb möchte ich das ausdrücklich lobend erwähnen. Du scheinst mir ein guter und aufrichtiger Diskutant zu sein, der sich eine wohlüberlegte Meinung bildet, zu dieser steht, und sie jederzeit schlüssig und wortgewandt verteidigen kann. Danke dafür und bleib bitte so.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 12:37
@Bekannter
Zitat von BekannterBekannter schrieb:Was hat eure Komunikation über Fortpflanzung und dem Gedöhns eigentlich mit dem Glauben an Außerirdischen zu tun?
Das Zustandebringen eines Glaubens bzw. einer Vorstellung über Aliens ist ein kommunikativer Akt. Selbst wenn du deinen Glauben niemandem mitteilst, ist er für dich von Bedeutung.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 12:49
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb: einer Vorstellung über Aliens ist ein kommunikativer Akt. Selbst wenn
Laber Palaver ... das übliche philosophische Gesülze von Dir.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 13:05
@Bekannter

Fühl dich frei, auf RTL-2 umzuschalten! Voll krass, Alda!


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 14:23
@Bekannter
Zitat von BekannterBekannter schrieb:Die zwar interesse zeigen und mit neuen Ideen kommen aber die physikalischen Gesetzmäßgkeiten ignorieren.
An welche physikalischen Gesetzmäßigkeiten dachtest Du denn da so?

Oder anders gefragt:
Welche physikalischen Gesetzmäßigkeiten sollten UNS eines Tages, wenn WIR denn die heutige "dampfbetriebene" Raumfahrt verbessert/überwunden haben, definitiv daran hindern, einen fernen Planeten zu erreichen, dort über mehr oder weniger komplexe Lebensformen zu stolpern und diese in ihrer Entwicklung zu beobachten?



-


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 14:45
@karoman67
Wie willst Du denn die Lichtgeschwindigkeit, "überwinden" ?
Die Hürde gibt es heute, die wird es morgen geben, und die wird es auch in zig tausenden Jahren noch geben......


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 14:57
@karoman67
Welche physikalischen Gesetzmäßigkeiten sollten UNS eines Tages,..., definitiv daran hindern,
Um allein zum nächsten Sonnensystem (ich rede nicht von der nächsten Galaxie, sondern unser Nachbar sonnensystem innerhalb unserer Galaxie(Milchstraße)) zu gelangen, müssen erst mal rund
40.000.000.000.000 (40 billionen) Kilometer überbrückt werden. Allein ein Lichtimpuls von der Erde, braucht rund 4 (vier) Jahre um dort hinzugelangen.
Na, kommst Du allein drauf, welche Gesetzmäßigkeiten und definitiv daran hindern, oder muß man es Dir vorkauen?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

10.02.2014 um 23:31
@Desmocorse
@Bekannter
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:eines Tages, wenn WIR denn die heutige "dampfbetriebene" Raumfahrt verbessert/überwunden haben
Nun…, wenn man eine Theorie zur physikalischen Gesetzmäßigkeit erhebt… :ask: (*kopfkratz*)

In der Theorie ist so manches möglich, was sich in der Praxis leider als undurchführbar erwiesen hat.
Umgekehrt wird das ebenso der Fall sein.

Lange Zeit galt doch die Schallgrenze als unüberwindbare Mauer (daher: Schallmauer) - bis eines Tages mit neuen Antrieben und lautem Knall……

Sollte das mit der theoretischen Lichtgrenze evtl. ähnlich funktionieren, hier aber mit einem grellen Lichtblitz oder vergleichbarem Phänomen?

Aber das bleibt vorerst Spekulation, in Sachen Raumfahrt krabbeln wir ja noch in Baby-Socken herum. :D


-


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 02:22
@karoman67
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:In der Theorie ist so manches möglich, was sich in der Praxis leider als undurchführbar erwiesen hat.
Umgekehrt wird das ebenso der Fall sein.
Siehst Du, und genau DAS ist das Problem. "Otto Normalverbraucher" unterscheidet zwischen Theorie und Praxis. Aus wissenschaftlicher Sicht hat aber eine Theorie bereits mehrere Experimentierfolgen hinter sich, in denen diese Theorie überprüft wurde. Ja viel mehr noch. Eine wissenschaftliche Theorie ist bereits praxiserprobt.

Schau Dir die EvolutionsTHEORIE an. Mendel hat die Vererbungslehre entdeckt und konnte vorausberechnen, welche Farben seine Blumen nach der Kreuzung bei der nächsten Generation haben werden und er wurde darin bestätigt.
Schau Dir die GravitationsTHEORIE an. Man kann berechnen, wie schnell ein Gegenstand aus einer bestimmten Höhe zu Boden fällt und wie lange er dazu braucht. Auch das kann man wiederum durch Messung feststellen.
Schau Dir die RelativitätsTHEORIE an. Unsere Navigationssysteme funktionieren nur deshalb auf den Meter genau, oder ein Laserpointer funktioniert nur deshalb, weil die Relativitätstheorie angewendet wird.

All dies sind aus wissenschaftlicher Sicht Theorien, die sich aber in der Praxis bereits vielfach bewehrt haben und deshalb wohl auch korrekt sind.
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Sollte das mit der theoretischen Lichtgrenze evtl. ähnlich funktionieren, hier aber mit einem grellen Lichtblitz oder vergleichbarem Phänomen?
Nein, das wird nicht passieren, da es aus der Formel E = m • c² hervor geht. Denn - zum Einen wird das Raumschiff immer schwerer, je näher man sich der Lichtgeschwindigkeit näher und zum Anderen braucht man immer mehr Energie, um das immer schwerer werdende Raumschiff zu beschleunigen. Da man aber mehr Energie braucht, muß man auch mehr "Treibstoff" mit führen. Dann braucht man aber wiederum mehr Energie, um diesen zusätzlichen "Treibstoff" zu beschleunigen. ......

Wie Du siehst, eine unentliche Schleife. Von daher wird Materie, die Masse hat, niemals Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Es gibt nur eine Möglichkeit, die aus diesem Disaster führt: Man wandelt alle Neutronen, Protonen und Elektronen des Raumschiffs und der Besatzung in Photonen um. Dann ist man masselos und kann Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Nur gibt es nichts in diesem Universum, das die Energie liefern könnte, um die Neutronen, Protonen und Elektronen des Raumschiffs und der Besatzung in Photonen umzuwandeln bzw. weiß ich nicht, ob man überhaupt ein Elektron z.B. in ein Photon wandeln kann (soweit gehen meine Nuklearkenntnisse dann doch nicht).
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Aber das bleibt vorerst Spekulation, in Sachen Raumfahrt krabbeln wir ja noch in Baby-Socken herum.
Wie Du siehst, ist da nichts mit Spekulationen oder Babysocken. Es ist schlicht nicht möglich.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 04:38
@Bekannter

Ich möchte nicht an der Genialität eines Patentamtangestellten (und das ist nicht abwertend gemeint!) zweifeln, denn hat er das auf seine alten Tage nicht selbst getan? Oder ist's nur ein Gerücht?

Wenn eines Tages ein arbeitsloser Mundharmonikaspieler an die Öffentlichkeit tritt und behauptet:
"Ich habe Einsteins Theorie nachgerechnet und einen Fehler entdeckt!" - nimmt man den dann überhaupt ernst?

Und sollte diese unüberwindbare Lichtgrenze de facto existieren, wird sie wohl unseren Aktionsradius einschränken (und den der "Anderen" ebenso), aber nicht die Existenz in Frage stellen.

Eines noch dürfen wir nicht außer Acht lassen:
Es gab und gibt immer wieder "Verrückte", die gewisse Grenzen einfach nicht akzeptieren und auf Gedeih und Verderb experimentieren.

Einigen dieser Zeitgenossen haben wir wohl auch unseren gegenwärtigen technischen Stand zu verdanken. :D

-


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 06:38
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Lange Zeit galt doch die Schallgrenze als unüberwindbare Mauer (daher: Schallmauer) - bis eines Tages mit neuen Antrieben und lautem Knall……
Du kannst doch die Schallmauer nicht mit der Lichtgeschwindigkeit vergleichen !
Das sind doch völlig andere Parameter....
Prof.Lesch beschreibt die Probleme sehr schön:
https://www.youtube.com/watch?v=xkEe868tHgU
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Wenn eines Tages ein arbeitsloser Mundharmonikaspieler an die Öffentlichkeit tritt und behauptet:
"Ich habe Einsteins Theorie nachgerechnet und einen Fehler entdeckt!" - nimmt man den dann überhaupt ernst?
Natürlich, wenn er es belegen kann !
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Und sollte diese unüberwindbare Lichtgrenze de facto existieren, wird sie wohl unseren Aktionsradius einschränken (und den der "Anderen" ebenso), aber nicht die Existenz in Frage stellen.
Ganz genau !
Zitat von karoman67karoman67 schrieb:Eines noch dürfen wir nicht außer Acht lassen:
Es gab und gibt immer wieder "Verrückte", die gewisse Grenzen einfach nicht akzeptieren und auf Gedeih und Verderb experimentieren.
Das ist ja auch völlig richtig so !
Nur, die Grenze der Lichtgeschwindigkeit, wird eine ewige Grenze sein !
Was bleibt uns als noch ?
Ach ja, die Wurmlöcher........ :D


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 09:51
@Desmocorse
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Nur, die Grenze der Lichtgeschwindigkeit, wird eine ewige Grenze sein !
Hallo :) jedoch experimentiert man am CERN ja genau an diesem Parameter und stellt ihn auch in frage.
http://m.welt.de/article.do?id=wissenschaft/article13883283/Physik-Gott-Albert-Einstein-hatte-wohl-doch-recht
Ich möcht nicht sagen das Du unrecht hast, aber einfach das diese Parameterforschung erst seit neustem überhaupt experimentell stattfindet.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:04
@wichtelprinz
Der Link hat doch eigentlich damit zu tun, dass anscheinend die LG doch die absolute
Geschwindigkeit sein soll !
Niemand forscht in CERN an einem LG-Antrieb.....
Es geht um Grundlagenforschung, was das Universum angeht.....

Schau Dir die 15 Min Lesch an......
Wie sollen die Hindernisse je bewältigt werden ?
Das ist das selbe, als ob jemand sagen würde, irgendwann kann ein Mensch, ohne Hilfe,
einen 5 Tonnen schweren Stein hochheben.....
Man muss nur die Zeit arbeiten lassen, und weiter dran forschen...

Nein, das wird es nie geben.
Auch in tausen Jahren, kann ein Mensch einen solchen Stein, ohne Hilfsmittel, nicht hochheben !
Es gibt Grenzen, die sind ewig !


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:14
@Desmocorse
Wieso macht man am CERN Grundlagenforschung wenn alles schon so klar ist was damit alles möglich/unmöglich sei?

Auch in der Evolution gab es schon so manche Veränderung. Um beim Steinbeispiel zu bleiben. Es gab mal Säugetiere die waren sehr gross und sehr klein. Du hast recht, zum jetzigen Zeitpunkt ist es unmöglich. Doch es ist nicht auszuschliessen das es irgendwann möglich sein könnte. Worte wie immer und nie sind absolutheitsansprüche die sich nur im Moment beweisen lassen. Da sie aber nur Momentaufnahmen sind wird das immer und nie sehr schwammig. Jetzt nicht müsste es heissen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:34
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wieso macht man am CERN Grundlagenforschung wenn alles schon so klar ist was damit alles möglich/unmöglich sei?
Letzlich, um zu verstehen, wie das Universum funktioniert !
Nichts ist dahingehend klar.
Ich sage nur dunkle Materie.....

Ich will auch gar nicht sagen, dass man aus den Ergebnissen, oder wolmöglichen Entdeckungen
keine weiteren praktischen Nutzen ziehen könnte.....
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Auch in der Evolution gab es schon so manche Veränderung.
Das stimmt !
Aber eigentlich Äpfel mit Birnen verglichen, gegenüber einem LG-Antieb !
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Um beim Steinbeispiel zu bleiben. Es gab mal Säugetiere die waren sehr gross und sehr klein.
Nun, der Mensch wird zwar immer größer.
Aber auch da ist irgendwann eine Grenze erreicht.....
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du hast recht, zum jetzigen Zeitpunkt ist es unmöglich. Doch es ist nicht auszuschliessen das es irgendwann möglich sein könnte. Worte wie immer und nie sind absolutheitsansprüche die sich nur im Moment beweisen lassen. Da sie aber nur Momentaufnahmen sind wird das immer und nie sehr schwammig. Jetzt nicht müsste es heissen.
Ein Mensch wird nie einen 5 Tonnen Stein hochheben können !
Nie !

Es gibt inakzeptable "Nie".
Und gibt, "Nie", die werden immer ihre Gültigkeit behalten !
Bis in alle Ewigkeit !

Das ist natürlich nicht leicht zu akzeptieren, aber es ist leider die Realität !


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:50
@Desmocorse
Also Du hast ja mit dem Steinbeispiel und dem Äpfel mit Birnen Vergleich begonnen ;)

Ja von mir aus nie nie nie ;) aber vielleicht irgendwann :D
kommt eh nicht darauf an, den jetzt nicht :) und wenn irgendwann im Jetzt dann eben doch ;)
Das werden wir vielleicht nie erfahren ;)

Noch was zur Aufmunterung weils mir doch recht viele Ausrufezeichen drin hat und ich eher zu einfachem, menschlich lockerem tendiere :)
https://www.youtube.com/watch?v=4Sye0LleJ_0


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:55
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ja von mir aus nie nie nie ;) aber vielleicht irgendwann :D
Schade das Du unfähig bist, Grenzen zu akzeptieren, in dem Du immer wieder Aussagen zustimmst, aber dennoch ein "aber", "vielleicht" oder "irgendwann" dranhängst.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:56
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Das werden wir vielleicht nie erfahren ;)
Das werden ich und Du nie erfahren ! ;)
Das steht fest ! :D


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 10:58
@Bekannter
arg, gerade Unfähig :(
aber wieso schade, was hätte die Welt davon wenn ich Grenzen akzeptiere? Und, wie viele der Menschen die grosses vollbrachten akzeptierten Grenzen die ihnen vorgesagt wurden?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

11.02.2014 um 11:01
@Desmocorse
Wenn wir Heute schon wüssten was wir morgen erfahren wärs sowas von langweilig auf diesem Planeten ;)


1x zitiertmelden