weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

12.700 Beiträge, Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

23.11.2017 um 12:15
Lovara schrieb:genau sowenig wie ich korrekt finde, dass dann wiederum die andere Seite als dumm und dusselig hin gestellt wird nur weil man diese oder jene Aussage nicht beweißen kann.
Es könnte aber auch daran liegen, dass die Argumentation so hanebüchen ist, dass eine Richtigstellung so selbstverständlich wirkt, dass es wie eine Herabwürdigung aussieht.

Wenn, um noch ein Beispiel zu bringen - jemand sagt, die Erde sei flach, weil man ja sonst unten runter fallen würde - dann wird eine Erklärung sehr wahrscheinlich verletzend sein, weil die Argumentation derart hanebüchen ist, dass in heutiger Zeit jedes Kind erklären könnte, warum das Unfug ist. Derjenige, der diese These vertritt, wird sich wie ein kleines Kind fühlen müssen, wenn er die Argumente hört.

Bei den Aliens ist es nicht ganz so extrem - aber die Richtung ist die selbe.

Und wenn Aliengläubige einfach nur anerkennen würden, dass es ein reiner Glaube ist, der durch rein gar nichts in einer Realität fest gemacht werden kann, wäre das auch kein Problem.
Jeder darf an Aliens, Götter oder was auch immer glauben - aber wenn derjenige versucht, seinen Glauben argumentativ zu beweisen, dann kann er sich nicht weinend hin stellen, wenn seine Argumente auseinander genommen werden.

Kurz: Wenn ich glaube und das auch so kommuniziere, ist das eben mein Glaube. Wenn ich aber behaupte, etwas zu wissen, muss ich mich der Kritik dazu stellen.
Da habe ich die Wahl und wenn ich das "falsche" Spielfeld wähle, kann ich min nicht beschweren, dass ich mit den dortigen Regeln nicht einverstanden bin.


melden
Anzeige

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

23.11.2017 um 14:13
Es geht ja schon beim unterscheiden von Meinungen und Behauptungen los. Eine Meinung muss ich mich beweisen, sondern höchstens begründen und bei einem reinen Gauben würd ich mich mal dies fordern, aber ne Behsuptung sollte man schon mit irgendwas untermauern können, wenn man ernst genommen werden möchte.

mfg
kuno


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

23.11.2017 um 14:17
Hm, früher konnte man hier Beiträge noch editieren, sch... Autokorrektur.

mfg
kuno


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.11.2017 um 09:06
DearMRHazzard schrieb:UFO´s die abnormale Eigenschaften aufweisen die unsere Flugkörper nicht aufweisen die werden von Lebensformen gebaut worden sein die nicht von dieser Erde stammen. Demnach von Aliens.
Sofern es diese Flugkörper gäbe. Da ist ja der Haken an der UFo Thematik. Das Thema interessiert Regierungen wohl im Moment eher weniger.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

16.04.2018 um 12:52
@fadad493

Da hat jemand Contact gesehen 😁
Ein genialer Film wie Ich finde.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

16.04.2018 um 12:54
@RüdigerPeterse


fadad493 ist seit dem 04.08.2014 abwesend.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

16.04.2018 um 12:55
@kleinundgrün
Ich persönlich bin mir sicher das es sie irgendwo gibt. Die Geschichten die man so hört und liest dagegen sind fast alle Unsinn.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

16.04.2018 um 13:12
RüdigerPeterse schrieb:Ich persönlich bin mir sicher das es sie irgendwo gibt.
Das ist halt eher eine philosophische Frage. Da Leben schon mal entstanden ist, können wir zweifelsfrei festhalten, dass es in unserem Universum grundsätzlich möglich ist, dass Leben entsteht.
Da aber die Zahl möglicher Orte, an denen Leben entstehen kann, endlich ist (soweit wir wissen) und wir nicht wissen (oder auch nur schätzen) können, unter welchen Voraussetzungen Leben entsteht und wie diese Voraussetzungen im Universum vorhanden sind, können wir auch keine Prognose abgeben, ob wir eher alleine oder nicht alleine sind. Und möglicherweise werden wir das niemals wissen.

Es ist daher eher eine Frage, die wir philosophisch oder literarisch stellen können.
RüdigerPeterse schrieb:Die Geschichten die man so hört und liest dagegen sind fast alle Unsinn.
Mich verwirrt an der Stelle ein wenig das "fast". Es würde ja bedeuten, dass es sie nicht nur gibt sondern dass sie auch hier wären.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

16.04.2018 um 17:35
RüdigerPeterse schrieb:Ich persönlich bin mir sicher das es sie irgendwo gibt
Ich würde sagen: Gab, gibt oder geben wird :)


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 09:48
Sicher gibts irgendwo Aliens.
Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass schon welche hier waren.
Hab mal von einem Buch gehört welches "die einsame Erde" heißt.
Da drinnen erklärt ein Physiker warum außerirdisches Leben doch sehr unwahrscheinlich ist und deswegen dir Distanzen zwischen zwei bewohnbaren Planeten viel zu groß wären.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 12:22
Lovara schrieb:Stell Dir eine Galaxie mit 100.000 Planeten vor - wenn da nur ein einziger darunter ist, der intelligentes Leben beherbergt, dann entspricht das bei 1 Mrd. Planeten bereits 10.000 Planeten. Und nicht mal Du wirst ernsthaft behaupten, dass in einer Galaxie mit 100.000 Planeten nur einer darunter ist, der kein Intelligentes Leben beherbergt.
Hm... also ich weiß nicht, dass es Leben noch gibt, da bin ich ganz dabei... das sehe ich auch so... aber Leben im Sinne von einer Hochkultur wie hier auf der Erde es der Fall ist, da kann es durchaus sein, dass auch bei 100.000 Planeten nix zu holen ist.

Wenn man bedenkt wie viele Faktoren hier nötig waren, welche Ereignisse, damit hier hochintelligentes Leben entstehen konnte, dann ist das schon eine ungeheuere Sache...

Kann ja auch gut sein, dass einige Planeten Leben hervorgebracht haben, die auf der Tierebene zu finden ist, und es dabei auch bleibt... das wären dann aber trotzdem Außerirdische.

Ich denke aber, der Thread zielt eher auf außerirdische Hochintelligenzen ab.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 14:43
Ich denke, diese Frage sollte man ein wenig differenzierter stellen:

Was sollen wir denn überhaupt als "Ausserirdische" bezeichnen?
Lebewesen wie Menschen, Menschenähnliche, Tiere, Kleinstlebewesen, Einzeller oder Mikroben?
Oder würden wir Pflanzen auch dazu zählen?
Alles Leben welches wir in unserem Sinne, oder in unserer Denkweise als Leben bezeichnen?

Tatsache ist, das alle Materie die wir als Solche erkennen (oder besser, fast alle) aus Neutronen, Protonen und Elektronen besteht.
Jeder Mensch, jedes Tier und jede Pflanze besteht zum Teil aus -zig Milliarden Atomen, die mit einer ganz bestimmten Anordnung das ergeben, was wir etwa als Mensch, Hund, Katze usw. Bezeichnen, und dies nennen wir Lebewesen. Wo auch immer es entstanden ist.
Die Chance, dass irgendwo im Universum ein Ort existiert an dem in etwa die gleichen Bedingungen herrschen, wie hier auf der Erde, also vermutlich auch die selben, oder zumindest ähnlichen physikalischen und chemischen Prinzipien (Grundsätze), ist angesichts der Grösse des Universums doch sehr wahrscheinlich. Dass sich da auch “Leben” in unserem Sinne gebildet hat ist daher ziemlich naheliegend.
Was ist aber, wenn an Orten mit komplett anderen Bedingungen und auf einer komplett anderen Basis als bei uns, also nicht aus Aminosäuren, Wasser, Kohlenstoffverbindungen usw. etwas entstanden ist, dass wir mit unserem, auf unsere Welt beschränkten Verstand nicht als “Leben” wahrnehmen können? Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas wirklich existiert, ist meines Erachtens etwa gleich gross, wie die, dass aus unbelebter Materie unter gewissen Voraussetzungen nach vielen Hunderttausenden von Jahren eine Atomansammlung entsteht, welche wir als Homosapiens kennen.

So gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass es kein ausserirdisches “Leben” gibt.

Die Frage ist, ob unsere Intelligenz (oder unser Intellekt) überhaupt ausreichen würde, um Ausserirdisches "Leben" zu erkennen, geschweige denn mit ihm zu kommunizieren.

Ausserdem ist da noch der Faktor Zeit. In unserem Sonnensystem ist von den ca. 4,6 Milliarden Jahren seid dem es gemäss Wissenschaftlern existieren soll, in Sachen “Intelligenz” ziemlich wenig passiert. (wenn man den selben Wissenschaftlern glauben mag). Wenn wir aber schauen, was alles in den letzten 5000 Jahren geschehen ist…
Es müsste ein schier unmöglicher Zufall sein, dass sich anderswo Intelligenz praktisch gleichzeitig mit uns entwickelt hätte, und die Evolution Sie nahezu gleichzeitig wie uns Menschen auf einem Niveau gebracht hätte, auf dem eine Kommunikation überhaupt möglich wäre.

Wenn wir unseren Ressourcen, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt nicht mehr sorge tragen, als bis anhin, werden wir uns vermutlich selbst vernichtet haben, bevor Beweise für ausserirdisches Leben gefunden sind.


melden
Biolehrer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 15:15
Mensch-514229 schrieb:Dass sich da auch “Leben” in unserem Sinne gebildet hat ist daher ziemlich naheliegend.
Es mag sein, dass sich auf Planeten, die der Erde stark ähneln, auch Leben entwickelt hat, aber wie "naheliegend" das ist, können wir nicht numerisch abschätzen, weil uns die konkreten Umstände, unter denen Leben zwangsläufig entsteht, nicht bekannt sind. Daher können wir hier nicht mit Wahrscheinlichkeitswerten operieren, die aus dem aus dem Bauchgefühl heraus geschätzten "ziemlich naheliegend" ein "muss so sein, weil ..." machen. Hierbei sind wir also auf mangelnde Kenntnis zurückgeworfen, die erst dann beseitigt werden kann, wenn man außerirdisches Leben anderswo gefunden hat.
Mensch-514229 schrieb:Was ist aber, wenn an Orten mit komplett anderen Bedingungen und auf einer komplett anderen Basis als bei uns, also nicht aus Aminosäuren, Wasser, Kohlenstoffverbindungen usw. etwas entstanden ist, dass wir mit unserem, auf unsere Welt beschränkten Verstand nicht als “Leben” wahrnehmen können?
Das hingegen können wir mit Hilfe unserer Kenntnisse über das Periodensystem der Elemente mit Sicherheit ausschließen. Unser "auf unsere Welt beschränkter Verstand" schließt die Planeten mit ein, die sich innerhalb dieser Welt - also des Universums - befinden. Wenn wir also über die Möglichkeit des Vorhandenseins außerirdischen Lebens nachdenken, können wir die physikalischen und chemischen Gesetzmäßigkeiten mit einbeziehen, die hier gültig sind. Es gibt keine Belege, dass diese Gesetzmäßigkeiten jenseits des Sonnensystems nicht gültig wären, so dass es plausibel ist, dieselben auch im Rest des Universums gültig sein zu lassen.

Aus diesen Gesetzmäßigkeiten folgt zwingend, dass Leben zum einen erkennbar ist (es handelt sich um Stoffwechselsysteme, die ihren Ordnungsgrad selbstständig reproduzieren können und daher über eine Begrenzung verfügen, mit der sie sich von ihrer Umgebung abheben). Zum anderen folgt daraus, dass es sich bei den Stoffwechselprozessen um chemische Reaktionen handelt, die mit Hilfe von komplexen Kohlenstoffverbindungen im Beisein von Wasser ablaufen, da sich aus den Eigenschaften der Elemente keine anderen Möglichkeiten ergeben können, die sich zu solch komplexen Stoffwechselsystemen organisieren könnten.

Beides zusammen - also abgegrenzte Systeme mit Stoffwechsel auf der Basis von Kohlenstoffverbindungen in Wasser und die Gültigkeit der Naturgesetze im ganzen Universum - ergibt, dass sich Leben nur auf Himmelskörpern halten kann, die ähnlich beschaffen wie die Erde sind, so dass man vorrangig dort fündig zu werden hofft, wo auch irdisches Leben gedeihen könnte - also auf Planeten von Erdgröße in den habitablen Zonen von sonnenähnlichen Sternen, die mehrere Milliarden Jahre alt sind.

"Kohlenstoffchauvinismus" und "G-Stern-Chauvinismus" sind also nicht Anzeichen von "geozentrischer Beschränktheit" - gern auch noch garniert mit "Mensch als Krone der Schöpfung" oder ähnlichem Quark - sondern Ausdruck der Erkenntnis, was aus naturgesetzlichen Zwängen heraus möglich und was unmöglich ist. Wenn es irgendwo anders Leben gibt, wird es dem irdischen ähnlich genug sein, um demzufolge bevorzugt an Orten zu gedeihen, die der Erde ebenfalls ähnlich genug sind - was allerdings nicht ausschließt, dass es dennoch exotisch genug ist, um in unseren Augen als "bizarr" zu gelten. Man schaue sich dazu nur mal die Formenvielfalt irdischen Lebens an ...


melden
Biolehrer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 15:16
Mensch-514229 schrieb:dass aus unbelebter Materie unter gewissen Voraussetzungen nach vielen Hunderttausenden von Jahren eine Atomansammlung entsteht, welche wir als Homosapiens kennen.
Das hatte ich noch übersehen: Nein, der Zeitaufwand beträgt etwa 3,5 bis 4 Milliarden Jahre von den ersten Ansammlungen organischer Chemikalien bis zum Menschen.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 15:16
Stirbelwurm schrieb:Sicher gibts irgendwo Aliens.
Das ist nicht sicher. Es ist möglich.
Mensch-514229 schrieb:Was sollen wir denn überhaupt als "Ausserirdische" bezeichnen?
In dem Kontext hier sind es intelligente Lebewesen.
Mensch-514229 schrieb:Dass sich da auch “Leben” in unserem Sinne gebildet hat ist daher ziemlich naheliegend.
Neben den bloßen "hinreichend ähnlichen Umweltbedingungen" spielen aber auch weitere auslösende Faktoren eine Rolle.
Mensch-514229 schrieb:Die Frage ist, ob unsere Intelligenz (oder unser Intellekt) überhaupt ausreichen würde, um Ausserirdisches "Leben" zu erkennen, geschweige denn mit ihm zu kommunizieren.
Nennen wir es besser "Wahrnehmungsfähigkeit". Grundsätzlich denkbar - oder vorstellbar - ist das jedenfalls. Leben mag auch auf eine Weise existieren, die wie nicht wahrnehmen oder begreifen können.
Mensch-514229 schrieb:wenn man den selben Wissenschaftlern glauben mag
Gibt es belastbare Gründe, das nicht zu tun?
Mensch-514229 schrieb:Es müsste ein schier unmöglicher Zufall sein, dass sich anderswo Intelligenz praktisch gleichzeitig mit uns entwickelt hätte
Das ist ein weiteres Problem. Wir reden von riesigen Entfernungen und riesigen Zeiträumen.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 15:37
kleinundgrün schrieb:Das ist nicht sicher. Es ist möglich.
Ja falsch ausgedrückt...
Ich würde aber Anhand der ( wahrscheinlichen ) Größe
schon behaupten, dass es "wahrscheinlich" ist.
Kommt aber auch drauf an.
Ist unendlich viel Raum zur Verfügung dann 100%ig, mit endlichen Raum würde es dann wieder anders aussehen aber ich kenne mich mit den Wahrscheinlichkeiten nicht wirklich aus ( bin ja kein Mathematiker ).


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 15:58
Biolehrer schrieb:aber wie "naheliegend" das ist, können wir nicht numerisch abschätzen, weil uns die konkreten Umstände, unter denen Leben zwangsläufig entsteht, nicht bekannt sind. Daher können wir hier nicht mit Wahrscheinlichkeitswerten operieren, die aus dem aus dem Bauchgefühl heraus geschätzten "ziemlich naheliegend" ein "muss so sein, weil ..." machen.
Na ja, "ziemlich naheliegend" ist wohl eher eine subjektive Aussage als ein Wahrscheinlichkeitswert.
Es wird ja nichts effektiv Quantifiziert. ;-)


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 16:01
Stirbelwurm schrieb:aber ich kenne mich mit den Wahrscheinlichkeiten nicht wirklich aus
Das Problem ist, dass wir intuitiv sagen: "Bei so vielen Planeten muss ja nahezu zwingend irgendwo quasi das selbe wie hier passiert sein". Und wir sind mit dem Umstand, dass es Leben gibt außerordentlich vertraut, so dass wir intuitiv das Vorhandensein von Leben als nahe liegend ansehen. Es ist ja ständig um uns herum.

Diese intuitive Betrachtungsweise ist aber fehleranfällig. Wir wissen einfach nicht, wie nahe- oder fernliegend es ist, dass auch unter grundsätzlich geeigneten Bedingungen (die wir auch nicht umfänglich benennen können), Leben entsteht und sich zu intelligentem Leben entwickelt.

Die Intuition sagt und: "Ja", die Ratio: "Keine Ahnung".


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 19:48
Stirbelwurm schrieb:Ich würde aber Anhand der ( wahrscheinlichen ) Größe
schon behaupten, dass es "wahrscheinlich" ist.
Von Wahrscheinlichkeiten kannst Du höchstens ausgehen wenn man diese berechnen kann aber dazu bräuchten wir schon die Kenntnis aller, für die Entstehung von Leben, notwendigen Faktoren und die haben wir nicht.

Man kann bezüglich Wahrscheinlichkeiten für außerirdische Lebensformen daher bestenfalls die eigene Meinung mit einem "es könnte" nicht aber mit einem "das ist so" zum Besten geben denn faktisch lässt sich da für uns derzeit nichts konkret untermauern. Anders könnte es dann schon aussehen wenn wir einmal tatsächlich auf außerirdische Lebensformen stoßen sollten.
Stirbelwurm schrieb:Kommt aber auch drauf an.
Ist unendlich viel Raum zur Verfügung dann 100%ig, mit endlichen Raum würde es dann wieder anders aussehen aber ich kenne mich mit den Wahrscheinlichkeiten nicht wirklich aus ( bin ja kein Mathematiker ).
Das Rechenexempel, daß in einem unendlich großen Universum in welchem es aber nur eine endliche Menge an Elementarteilchen gibt und auch nur eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten, diese anzuordnen, es zwangsläufig irgendwo im unendlichen Raum nicht nur zu anderen Lebensformen sondern gar zu Wiederholungen kommen muss und sich irgendwo im All evtl. sogar eine exakte Kopie von Dir sich genau die gleiche Frage stellen könnte ist aber auch innerhalb der theoretischen Kosmologie nicht unumstritten.

Denn wenn das Universum unendlich groß ist, dann bestehen zwar auch unendlich viele Möglichkeiten der Anordnung im Raum aber dann muss es dennoch nicht zwangsläufig zu Wiederholungen kommen.

Derzeit sieht es auch so aus, daß es tatsächlich eine endliche Anzahl von Elementarteilchen im Universum gibt. Aber wie die sich zusammenfügen und im Universum verteilen, da gibt es soweit wir wissen keine Grenze.

Aber selbst wenn es da draußen irgendwo noch ein "zweites Ich" geben sollte so könnten wir mit dieser ohnehin niemals in Kontakt treten da unser kosmischer Horizont nunmal begrenzt ist. Es wäre praktisch so als würde dieses "zweite Ich" für uns gar niemals nicht existieren, sowie eben auch alle anderen Lebensformen die sich außerhalb unseres Erkenntnisbereichs befinden würden.


melden
Anzeige

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.04.2018 um 20:33
Libertin schrieb:Denn wenn das Universum unendlich groß ist, dann bestehen zwar auch unendlich viele Möglichkeiten der Anordnung im Raum aber dann muss es dennoch nicht zwangsläufig zu Wiederholungen kommen.
Zwangsläufig nich, aber es wäre schon sehr wahrscheinlich.
Libertin schrieb:Derzeit sieht es auch so aus, daß es tatsächlich eine endliche Anzahl von Elementarteilchen im Universum gibt.
Haste da mal was weiterführendes zu, is mir nämlich noch nich untergekommen.

mfg
kuno


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aus meiner Sicht124 Beiträge
Anzeigen ausblenden